2020-06-29

12terMann

Hat der Fußball ein größeres Sexismusproblem als gedacht?: Die Diskriminierungs- und Sexismusdebatte von Frauen im Fußball ist längst auch in Österreich angekommen. Spätestens seit bei Rapid der nach (16:04)

abseits.at

Analyse: Rapid siegt dank Aufholjagd in Graz: Der SK Rapid rehabilitierte sich gebührend für die deftige 2:7-Heimniederlage gegen Red Bull Salzburg. Und das obwohl man gegen Sturm Graz eine problematische erste Hälfte verdauen musste. Die Analyse der größten Rapid-Aufholjagd seit 35 Jahren. Dynamo Dresden, Sporting Lissabon und Co. – im Europacup gelangen Rapid in zwei Spielen schon... (16:39)

abseits.at

Rapid-Fans: „Doppelter Charaktertest bestanden“: Der SK Rapid verwandelte einen 0:2-Rückstand gegen den SK Sturm nach der Pause in einen 3:2-Sieg, wobei die Fans vor den TV-Apparaten zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen. Wir wollen uns im Austrian Soccer Board umhören, was die Rapid-Anhänger zu der Vorstellung ihrer Mannschaft sagen. Starostyak: „Vor der Mentalität in Halbzeit 2... (08:08)

abseits.at

Sturm-Fans: „Die Saison ist zum Glück bald aus…“: Der SK Sturm gab im Spiel gegen den SK Rapid einen 0:2-Rückstand aus der Hand und ging auch im ersten Spiel nach der Ära von El Maestro als Verlierer vom Platz. Wir wollen uns ansehen was die Sturm-Fans im Austrian Soccer Board zur Vorstellung ihrer Mannschaft sagen. Hier geht es... (09:19)

ASB-Rapid

Vorbesprechung: SK Rapid Wien - LASK: Übermorgen gehts weiter und ein Sieg gegen die Schummler wäre aus mehreren Gründen wichtig. @Adversus darf hier dann ausbessern Schiedsrichter: - Gesperrt: Hofmann bzw. Filipovic Bei gelb gesperrt: Grahovac, Ullmann bzw. Holland, Ranftl (07:33)

DerStandard

Historisches Comeback Rapids gegen Sturm bei 3:2-Auswärtssieg: Wiener gewinnen nach einer gefühlten Ewigkeit wieder einmal nach Zwei-Tore-Rückstand und sind wieder auf Vizemeisterkurs – Nachwuchs nährt Hoffnungen (08:19)

DerStandard

Historisches Comeback Rapids gegen Sturm: Wiener gewinnen nach einer gefühlten Ewigkeit wieder einmal nach Zwei-Tore-Rückstand und sind wieder auf Vizemeisterkurs – Nachwuchs nährt Hoffnungen (08:19)

DiePresse

Rapids historische Wiederauferstehung: Erstmals seit 35 Jahren gewann Rapid nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch das Spiel. Spannung vor den letzten beiden Spiel ist garantiert. Nun kommt es zum Schlager gegen Lask. (08:52)

Kleine Zeitung

Weissman sorgt für einen unglaublichen Rekord: Nach dem Sieg beim LASK (und dem Sieg von Sturm gegen Rapid) fehlen dem WAC nur zwei Punkte auf Rang zwei. Shon Weissman erzielte den entscheidenden Treffer. (03:50)

Krone

„Salzburgs Szoboszlai ist noch einmal explodiert“: Die dieswöchige Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel steht ganz im Zeichen der Gratulationen an den alten und neuen Meister Red Bull Salzburg. Sehen Sie hier im Video (oben), warum der Titel völlig verdient ist, wieso Dominik Szoboszlai „noch einmal explodiert“ ist und welchen Anteil Trainer Jesse Marsch am Erfolgslauf der Bullen hat. Außerdem spricht Konsel über die Niederlage des LASK, Peter Michorl und den HSV, Rapids Aufholjagd, die schlechte Verteidigung des SK Sturm, Austrias Heim-Debakel und den heißen Abstiegskampf (alles im Video oben). (11:57)

Krone

„Unglaublich!“ Rapid-Jubel nach historischer Wende: Rapid hat sich im Kampf um den Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Pole Position gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach der Pause entscheidend. „Es war eine richtige Schlacht in der zweiten Halbzeit. Wir haben ein paar Gänge raufgeschaltet und alles reingehauen“, sagte Rapids Maximilian Ullmann. (04:24)

Krone

Rapids Mega-Comeback ++ Verstappens Ferrari-Kauf: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (07:25)

Krone

Sturm Graz holt Mann mit Premier-League-Erfahrung!: Die verpatzte Saison ist für den SK Sturm noch nicht einmal vollständig beendet, da stellt man bei den Grazern bereits die Weichen für die Zukunft! Einen Tag nach der bitteren 2:3-Heimniederlage gegen den SK Rapid gab man die Verpflichtung des Premier-League-gestählten Verteidigers Jon Gorenc-Stankovic für die kommende Saison bekannt. Der 24-jährige Slowene (1,90 Meter!) kommt von Huddersfield Town aus der englischen League Championship und unterschrieb bis 2023! (17:36)

Krone

Sturm ratlos: „Wir sind in einer Scheißsituation!“: 2:3 - und das trotz einer 2:0-Pausenührung! Für Sturm gab es auch bei der Premiere von Interimstrainer Thomas Hösele keine Trendumkehr, Niederlage Nummer vier in Folge stand am Ende zu Buche. "Wir haben 2. Halbzeit alles vermissen lassen, sind in einer Scheißsituation. Da geht momentan nichts, das ist sehr zermürbend", fand Offensivspieler Jakob Jantscher nach der Niederlage gegen Rapid klare Worte. (06:16)

Kurier

Rapid schaffte nach "Schlacht" in Graz die historische Wende: Erstmals seit 35 Jahren gelang es den Hütteldorfern, nach einem 0:2-Rückstand noch zu gewinnen. (05:44)

Laola1

Fluch und Segen des Ercan Kara: 2:7-Debakel gegen Salzburg, bei Sturm nach einem 0:2-Rückstand noch 3:2 gewonnen - die abgelaufene Woche bestand für Rapid aus einem klassischen Wechselbad der Gefühle. Ein in persönlicher Hinsicht durchwegs positives Fazit dieser Woche kann Ercan Kara ziehen. Tor und Assist gegen den Meister aus der Mozartstadt, Siegtreffer in der Nachspielzeit in Graz - der Stürmer deutete einmal mehr an, dass die Hütteldorfer im Winter mit dem Stürmer ein spannendes Projekt gestartet haben. "Ich bin wirklich froh, dass wir ihn haben. Wenn er an sich arbeitet, wird er noch das eine oder andere Tor mehr schießen", beschließt Trainer Didi Kühbauer eine interessante Analyse des 24-Jährigen. (17:51)

Laola1

Sturm: "Wir sind in einer Scheißsituation": "Ich bin sprachlos", lautet die klare Ansage von Sturm-Kapitän Stefan Hierländer in den Katakomben der Merkur Arena. Die 2:3-Last-Minute-Heimniederlage nach 2:0-Führung gegen den SK Rapid war symptomatisch für die bisherige Saison und die immer mehr schwindenden Chancen auf einen Europacup-Platz. Der Verein ist zerrüttet, zum x-ten Mal wird ein Neuanfang angestrebt. Andreas Schicker erbte den Geschäftsführer-Sport-Posten von Günter Kreissl, Nestor el Maestro wurde die Wende nicht mehr zugetraut. Und auch der Einstand von Interimstrainer Thomas Hösele ging in die Hose. Die Spieler selbst sind verzweifelt und ratlos. Jakob Jantscher brachte es bei "Sky" klar und deutlich auf den Punkt, in welcher Sackgasse sich der Verein befindet: "Erste Halbzeit war schwer in Ordnung, da haben wir teilweise guten Fußball geboten. Zweite Halbzeit haben wir wieder alles vermissen lassen, deswegen auch verdient verloren. Wir sind einfach in einer Scheißsituation und dann geht halt nichts." (23:03)

Laola1

RB Salzburg: Das LAOLA1-Meisterzeugnis: Sieben auf einen Streich: Der FC Red Bull Salzburg hat mit einem 3:0-Sieg am Sonntag in Hartberg die siebente Meisterschaft en suite unter Dach und Fach gebracht. Die "Bullen" sind seit dem Bundesliga-Restart nach der Corona-Pause eine Klasse für sich: Aus acht Spielen stehen sechs Siege und zwei Remis gegen den Wolfsberger AC zu Buche. Das Glanzlicht war wohl die 7:2-Demontage bei Rapid Wien. Die Salzburger gingen nur wegen des Punkteabzugs des LASK als Tabellenführer in die Meistergruppe, doch mittlerweile ist der Vorsprung der Mozartstädter auf die Oberösterreicher so groß, dass der Punkteabzug bzw. eine mögliche Rückgabe selbiger keinen Effekt mehr auf das Meisterschaftsrennen haben. LAOLA1 hat die Meistermannschaft aus Salzburg unter die Lupe genommen und bewertet. Das sind die Noten: (11:27)

Laola1

Ebenbauer: LASK-Anzeigen "sehr bald" möglich: Liga-Vorstand Christian Ebenbauer war in dieser Spielzeit nicht zu beneiden. Die Causa LASK, das sexistische Transparent vor dem Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg sowie die Coronakrise sorgen seit Monaten für stete Beschäftigung des 44-Jährigen. Der ausgebildete Jurist erklärt im "Kurier", dass der Trainingsskandal für die LASK-Verantwortlichen noch lange nicht ausgestanden sei. Die Bundesliga warte demnach die Langfassung des Urteils des Protestkomitees ab, bevor über mögliche Anzeigen gegen LASK-Funktionäre entschieden werde. "Das sollte sehr bald vorliegen, danach entscheiden wir über eine Anzeige", so Ebenbauer gegenüber der Tageszeitung. (08:40)

Österreich

Alle Tore HIER im Video: Alle Highlights der aktuellen Bundesliga-Runde hier im Video. Rapid ist in der Fußball-Bundesliga zurück auf Vizemeisterkurs. Die Hütteldorfer machten am Sonntagabend zum Abschluss der 30. Runde aus einem 0:2-Rückstand bei Sturm Graz noch einen 3:2-Last-Minute-Sieg und zogen damit um zwei Punkte am nun drittplatzierten LASK vorbei, der gegen den WAC eine 0:1-Niederlage kassierte. Für Sturm rückte ... Weiterlesen (06:12)

Plinden

Vier Finger am Ohr: Was bedeutet der Torjubel von Rapids 1,90 Meter-Riesen Kara? Zwei Neue beim LASK: Ercan Kara erzielte in Graz das 600.Tor dieser Bundesligasaison. Mit dem brachte der 1,90 Meter-Riese (Bild oben) Rapid wieder auf zwei Platz vor dem LASK. Sein erstes Siegestor für Grün-Weiß, allerdings im roten Auswärtsdress. In Grün-Weiß hatte er schon im Fbruar mit dem Oberschenkel in Hartberg das 2:2 gerettet und vier Tage vor Graz das […] Der Beitrag Vier Finger am Ohr: Was bedeutet der Torj... Weiterlesen (17:58)

Rapid-Youtube

Grün-weiße Torparade: SK Sturm vs SK Rapid: (07:37)

SkySportAustria

Bundesliga bleibt Dreikampf um Europa-Zuckerl: Wenige Stunden nach der endgültig verpassten Wachablöse verlor der LASK auch noch Platz zwei. Rapid zog mit einem späten 3:2 bei Sturm Graz an den Linzern vorbei und verteidigt im … (07:26)

SkySportAustria

Rapid nach “Schlacht” bei Sturm Graz zurück auf 2. Ligarang: Rapid hat sich im Kampf um den Fußball-Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Pole Position gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach … (07:57)

SN

Bundesliga bleibt Dreikampf um Europa-Zuckerl: Wenige Stunden nach der endgültig verpassten Wachablöse verlor der LASK auch noch Platz zwei. Rapid zog mit einem späten 3:2 bei Sturm Graz an den Linzern vorbei und verteidigt im Mittwochduell in Wien zwei Punkte Vorsprung. Zwei Runden vor Schluss ist die Fußball-Bundesliga auf einen brisanten Endspurt abgebogen, die Europacup-Plätze drohen aber erst später festzustehen. (07:21)

SN

Rapid nach "Schlacht" bei Sturm Graz zurück auf Rang zwei: Rapid hat sich im Kampf um den Fußball-Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Pole Position gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach der Pause entscheidend. "Es war eine richtige Schlacht in der zweiten Halbzeit. Wir haben ein paar Gänge raufgeschaltet und alles reingehauen", sagte Rapids Maximilian Ullmann. (07:27)

sportreport.biz

Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid Wien): „Mir war die Reaktion nach der Pause wichtig“: © Sportreport Der SK Rapid Wien schlägt den SK Puntigamer Sturm Graz mit 3:2. Alle Stimmen zur Partie bei Sky und Sky X. SK Puntigamer Sturm Graz – SK Rapid Wien, 2:3 (2:0) Schiedsrichter: Markus Hameter Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien): …nach dem Spiel: „Unglaublich, wie wir zurückgekommen sind, in der ersten Halbzeit war das für mich Angsthasenfußball von unserer Seite, wir haben den Ball kaum in den eigenen Reihen halten können, nach dem 0:2 ist es sehr schwer […] Der Beitrag Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid Wien): „Mir war die Reaktion nach der Pause wichtig“ erschien zuerst auf Sportreport . (07:42)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Kühbauer über Leistung gegen Sturm: "War Angsthasen-Fußball": Rapid hat sich im Kampf um den Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Pole Position gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach der Pause entscheidend. "Es war eine richtige Schlacht in der zweiten Halbzeit. Wir haben ein paar Gänge raufgeschaltet und alles reingehauen", sagte Rapids Maximilian Ullmann. (08:27)

Spox-Media

Österreich: Neuer Verein für Ex-Rapidler Korkmaz: Ex-Rapid-Spieler Ümit Korkmaz macht seinen Wechsel offiziell. Der mittlerweile 34-Jährige verlässt Stadtligist FC First Vienna und kehrt zu Ligakonkurrent SK Slovan HAC zurück. (13:02)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bundesliga-Vorstand über Causa LASK: "Gehe davon aus, dass das Urteil hält": Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer spricht im Interview mit dem Kurier über die anstehenden Strafen vom LASK und Rapid, wobei bei Ersteren auch eine Anzeige gegen die verantwortlichen Funktionäre im Raum steht. Zu Letzteren meint der Vorstand: "Rapid hat ein echtes Problem." (16:30)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid mit fulminantem Comeback: Der SK Sturm Graz hat sich im Kampf um Europa zurückgemeldet. Die Grazer schlugen am Sonntagabend den SK Rapid Wien zuhause mit 2:1 und verkürzten den Rückstand auf den Tabellen-Fünften Hartberg auf einen Zähler. Rapid verpasste die Chance, am LASK vorbeizuziehen. (08:28)

Spox-Media

Fußball Österreich: Neuer Verein für Ex-Rapidler Korkmaz: Ex-Rapid-Spieler Ümit Korkmaz macht seinen Wechsel offiziell. Der mittlerweile 34-Jährige verlässt Stadtligist FC First Vienna und kehrt zu Ligakonkurrent SK Slovan HAC zurück. (13:13)

Transfermarkt-A

Bundesliga bleibt Dreikampf um Europa-Zuckerl: Wenige Stunden nach der endgltig verpassten Wachablse verlor der LASK auch noch Platz zwei. Rapid zog mit einem spten 3:2 bei Sturm Graz an den Linzern vorbei und verteidigt im... (14:48)

Weltfußball

Rapid-Reaktion in Graz mit "sensationeller Moral": Vier Tage nach dem historischen Debakel gegen Salzburg schreibt Rapid mit dem 3:2-Sieg in Graz auf positive Art Geschichte. Bei Sturm hingegen "geht momentan nichts, das ist sehr zermürbend" (06:49)