2020-07-29

abseits.at

Stefan Schwab zu PAOK? Das sagen die Rapid-Fans zum Transfer-Gerücht!: Aktuell sieht es eher danach aus, dass der SK Rapid in der kommenden Saison ohne Stefan Schwab auskommen muss. Der Kapitän der Hütteldorfer dürfte vom neuen Angebot des Vizemeisters nicht begeistert sein und sucht Alternativen im Ausland.  Seit gestern berichten mehrere Medien, dass Schwab in Verhandlungen mit dem griechischen Verein... (07:19)

abseits.at

Stefan Schwab: „Ein DANKE an alle für wunderschöne Jahre“: Stefan Schwab stieß im Sommer 2014 zum SK Rapid, wo er sich gleich auf Anhieb in die Stammelf spielte und von dieser seither nicht wegzudenken war: Für unsere Farben lief er in sechs Saisonen in stolzen 241 Pflichtspielen aufs Feld, wobei er 51 Tore erzielen konnte. Mit Rapid wurde er... (17:04)

DerStandard

Rapid Amateure wollen in 2. Liga, Sturm Amateure nicht: Bei möglichem Lizenzentzug für SV Mattersburg (14:21)

DerStandard

Reduziertes Training bei Rapid, Schwab-Entscheidung naht: Clubarzt beruhigte nach Covid-19-Fall: Spieler symptomfrei – Weitere Tests am Donnerstag, Resultate am Freitag – Schwab könnte noch diese Woche zu PAOK Saloniki wechseln (11:45)

DerStandard

Kapitän Stefan Schwab gibt Rapid-Abschied bekannt: Nach 241 Pflichtspielen wird der Mittelfeldspieler die Hütteldorfer verlassen. Einen neuen Klub nannte Schwab noch nicht (17:10)

DiePresse

Stefan Schwab verabschiedete sich von Rapid: Der bisherige Kapitän konnte sich nicht über eine Verlängerung des Vertrags einigen. (17:41)

Kleine Zeitung

Nun ist es fix: Der Kapitän verlässt Rapid Wien: Der bisherige Kapitän Stefan Schwab ist vom gebotenem Rapid-Gesamtpaket nicht überzeugt und geht. (17:29)

Krone

Rapid II will in die 2. Liga, Sturm Graz II nicht: Sollte der SV Mattersburg wegen seiner drohenden Insolvenz aus dem Profifußball ausscheiden müssen, winkt den Rapid Amateuren ein Platz in der 2. Liga! Die Zweitteams der Hütteldorfer und von Sturm Graz wären grundsätzlich aufstiegsberechtigt - die Grazer hätten im Gegensatz zu Rapid gegenüber der Bundesliga aber kein Interesse angemeldet, bestätigte ein Liga-Sprecher am Mittwoch. (14:30)

Krone

Reduziertes Training bei Rapid nach Corona-Fall: Vizemeister Rapid hat am Mittwoch mit einer dezimierten Mannschaft sein erstes Teamtraining für die neue Saison absolviert. Nach dem positiven Coronavirus-Test eines Spielers befinden sich dieser und dessen Kontaktpersonen nach wie vor in Isolation. Offen ist weiterhin auch die Zukunft des bisherigen Kapitäns Stefan Schwab. (11:45)

Krone

Schwab-Entscheidung naht: Die möglichen Szenarien!: Die Zukunft von Stefan Schwab ist weiter offen! Ein Angebot auf Verlängerung seines ausgelaufenen Vertrags hat der Kicker bisher nicht angenommen, die Zeichen stehen auf Abschied. Neben Rapid sollen auch PAOK Saloniki und Lecce ein Thema sein. (11:31)

Krone

Stefan Schwab verlässt Rapid: „War mir eine Ehre!“: Die letzten Verhandlungen sind gescheitert: Der SK Rapid muss Stefan Schwab nach sechs Jahren ablösefrei ziehen lassen! Sportchef Zoran Barisic bedauert den Abgang des Kapitäns: „Wir haben alles versucht!“ (17:01)

Krone

Neuer Job bei alter Liebe! Canadi ist zurück: Am Vormittag hatte es krone.at bereits vorangekündigt, jetzt ist es offiziell: Damir Canadi hat einen neuen Job. Der Ex-Rapid-Trainer kehrt zu seiner alten Liebe Atromitos Athen zurück. Den Verein hatte er 2019 sensationell in die Europa League geführt. (11:43)

Kurier

Rapid ist das unfreiwillige Vorbild in der Bundesliga: Personalprobleme und das Virus werden den Klubs in diesem Sommer Sorgen bereiten. Grünweiß macht es vor (15:21)

Kurier

Die Ära von Kapitän Stefan Schwab bei Rapid ist zu Ende: Der 29-Jährige nahm das Vertragsangebot des Rekordmeisters nicht an und wird am Donnerstag in Griechenland erwartet. (17:02)

Laola1

Rapid: Erstes Teamtraining trotz Coronafall: Der SK Rapid erlebt wieder einmal turbulente Tage. Nur einen Tag nach dem Auftreten des ersten Coronafalls im Kader startet die Mannschaft ins erste Teamtraining für die neue Saison. Der infizierte Akteur sowie die Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne und sind beim Trainingsauftakt naturgemäß nicht dabei. Ebenfalls nicht zugegen ist Kapitän Stefan Schwab, dessen Vertrag ausgelaufen ist, und der aktuell einen Wechsel zu PAOK Saloniki in Erwägung zieht. Die sportliche Leitung des Vereins befindet sich war noch in Gesprächen mit dem 29-Jährigen, die Zeichen stehen aber auf Abschied. (13:32)

Laola1

Fix! Stefan Schwab verlässt den SK Rapid: Jetzt ist es offiziell: Stefan Schwab verlässt den SK Rapid Wien. Nach sechs Jahren einigen sich die Hütteldorfer mit ihrem bisherigen Kapitän auf keinen neuen Vertrag. Der Abschied wird von Schwab selbst über die sozialen Medien und kurz darauf auch vom Klub per Aussendung bestätigt. "Es waren sechs unvergleichliche Jahre, in denen ich mich zuerst als neuer Spieler etablieren musste und es mit der Kraft der Gemeinschaft sogar bis zum Kapitän des SK Rapid geschafft habe. Eine intensive Zeit, die viele Aufgaben, Herausforderungen und vor allem super Momente beinhaltet hat", erinnert sich Schwab an vergangene Highlights zurück. "Ein Spieler seiner Klasse, der sich als erfahrener Kapitän und als Fußballspieler so entwickelt hat, ist frei am Markt und hat Begehrlichkeiten geweckt. Wir haben alles wirtschaftlich Mögliche versucht, um ihn bei Rapid zu halten und sind auch unter den aktuellen Corona-Rahmenbedingungen soweit gegangen, wie es für uns als Verein unter Maßgabe der Vernunft noch möglich war", erklärt Zoran Barisic. "Wir hatten offene, lange Gespräche und haben versucht, eine Lösung zu finden. Auch wir als Verein wurden mit einer massiven Wucht von der Corona-Krise getroffen, daher haben wir volles Verständnis, dass sich Stefan für das beste Gesamtpaket aus seiner Sicht entschieden hat. Wir akzeptieren seine Entscheidung natürlich, bedanken uns bei ihm auf das Herzlichste und werden ihn immer in Hütteldorf gerne willkommen heißen." Zu welchem Verein der 29-Jährige wechselt, ist noch nicht kommuniziert. Das Interesse von PAOK Saloniki hat Schwab zuletzt bestätigt (HIER nachlesen >>>). (19:15)

Laola1

Salzburg: Pflicht zu Frauen-Team "wenig produktiv": Neo-Frauen-Teamchefin Irene Fuhrmann bekräftigte im LAOLA1-Interview (HIER nachlesen >>>) ihre Ansicht, wonach mehr Frauen-Teams der Männer-Bundesligisten einen "Boom" auslösen könnten: "Weil es natürlich namhaft wäre, bei Red Bull Salzburg, bei Rapid, beim LASK zu spielen." Während einige Vereine wie Rapid und der LASK von sich aus mit der Idee jonglieren, ist auch die Verpflichtung zur Einführung eines Frauen-Teams bei jedem Profi-Klub bereits ein vages Thema gewesen. Gegenüber "Salzburg24.at" gibt es vom Herren-Serienmeister zu dieser Idee jedenfalls eine Absage. "Aus mehreren Gesichtspunkten sollte auch in diesem Bereich die Nachfrage das Angebot bestimmen, weshalb wir die verpflichtende Einführung als wenig produktiv erachten", heißt es in einer Stellungnahme von Red Bull Salzburg gegenüber dem Medium. Der Klub beschäftige sich aber "im Zuge einer mittel- bzw. langfristigen Planung damit, wie eine erfolgreiche Umsetzung für uns Sinn machen könnte." Die professionelle Ausbildung junger Spieler bei den Herren sei seit vielen Jahren ein "Hauptaugenmerk", aber mit einem hohen infrastrukturellen und personellen Aufwand verbunden. Mit Dominator spusu SKN St. Pölten, USC Landhaus (Kooperationsverein von Austria Wien), Sturm Graz, dem SV Horn und Wacker Innsbruck sind momentan fünf Klubs der oberen Herren-Leistungsstufen auch in der Planet Pure Frauen-Bundesliga vertreten, die nach dem Abbruch keinen Meister und Absteiger kürte. (16:37)

Laola1

Austria-Talent wechselt nach Köln: Die Wiener Austria hat im Kampf um eines ihrer größten Nachwuchs-Talente das Nachsehen. Nicolas Bajlicz verlässt die Akademie der Veilchen in diesem Sommer und wechselt in die Jugend-Abteilung des 1. FC Köln. Der 16-jährige Mittelfeldspieler wird bei den "Geißböcken" in der kommenden Saison in der U17 zum Einsatz kommen. Der Youngster war in der abgelaufenen Spielzeit schon in der U18 der Veilchen im Einsatz und hat das Interesse einiger internationaler Vereine geweckt. Im U16-Nationalteam von Trainer Hermann Stadler ist der Youngster gesetzt. Somit wandelt Bajlicz auf den Spuren von Philipp Wydra (17). Der kleine Bruder des nunmehrigen Braunschweig-Profis Dominik Wydra hat vor einem Jahr den Sprung aus dem Rapid-Nachwuchs nach Köln gewagt, dort in 16 Partien 17 Mal für die U17 getroffen und wurde vorzeitig in die U19 hochgezogen. (14:42)

Laola1

Sturm verzichtet auf Teilnahme an 2. Liga: Die Amateure des SK Sturm Graz werden im Falle eines möglichen Konkurses des SV Mattersburg nicht in die HPYBET 2. Liga aufsteigen, das bestätigt Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker gegenüber der "Kleinen Zeitung". "Wir haben soeben eine Kooperation mit Kapfenberg geschlossen. Von diesem Weg sind wir überzeugt. Deshalb haben wir uns zum jetzigen Zeitpunkt dagegen entschieden", so Schicker gegenüber der Tageszeitung. Damit bleibt lediglich die zweite Mannschaft des SK Rapid Wien als möglicher Aufstiegskandidat übrig. Der Tabellenführer der Regionalliga Ost zum Zeitpunkt des Corona-bedingten Abbruchs ist ebenfalls im Besitz einer Zweitliga-Zulassung. (08:10)

Österreich

Schwab bestätigt ÖSTERREICH-Story: Kapitän verlässt Rapid: Wie ÖSTERREICH bereits berichtete, macht der Kapitän nach sechs Jahren bei den Hütteldorfern Schluss. Es ist eine wahre Bombe, die in Hütteldorf platzt! Wie ÖSTERREICH bereits am Dienstag exklusiv berichtete, verlässt Rapid-Kapitän Stefan Schwab (29) den SK Rapid. Nun bestätigte der Kapitän seinen Abschied auf Facebook und via Aussendung. (19:09)

Plinden

Die neue Kurzarbeit wird auch in der Bundesliga gefragt sein: Bis auf Meister Red Bull Salzburg und den LASK schickte im Frühjahr alle zehn Bundesligaklubs ihre angestellten und Spieler in das Kurzarbeitsmodell. Die am Mittwoch präsentierte neue Version des Ende September auslaufenden Modells wird von Vizmeister Rapid bis zum Aufsteiger aus der zweiten Liga, also bei zehn Vereinen sicher wieder sehr gefragt sein, auch die […] Der Beitrag Die neue Kurzarbeit ... Weiterlesen (15:34)

Plinden

Rapid beruhigt: Kein Grund zur Nervosität! Schwab nach Abschied Donnerstag in Saloniki?: Reduzierter Trainingsauftakt am Mittwoch Vormittag bei Rapid am Trainingsplatz des Allianz-Stadions. Reduziert wegen des positiven Corona-Tests eines grün-weißen Legionärs  am Dienstag. Danach ging einmal der Rollbalken runter. Kein Medientermin wie geplant mit Sportchef Zoran Barisic, Trainer Didi Kühbauer und zwei Spielern am Mittwoch, bis auf weiteres keine Interviews. Mit einer Ausnahme: Teama... Weiterlesen (14:34)

Plinden

Rapid beruhigt: Kein Grund zur Nervosität! Schwab Donnerstag in Saloniki?: Reduzierter Trainingsauftakt am Mittwoch Vormittag bei Rapid am Trainingsplatz des Allianz-Stadions. Reduziert wegen des positiven Corona-Tests eines grün-weißen Legionärs  am Dienstag. Danach ging einmal der Rollbalken runter. Kein Medientermin wie geplant mit Sportchef Zoran Barisic, Trainer Didi Kühbauer und zwei Spielern am Mittwoch, bis auf weiteres keine Interviews. Mit einer Ausnahme: Teama... Weiterlesen (14:34)

SkySportAustria

Reduziertes Training bei Rapid: Schwab-Entscheidung naht: Vizemeister Rapid hat am Mittwoch mit einer dezimierten Mannschaft sein erstes Teamtraining für die neue Saison absolviert. Nach dem positiven Coronavirus-Test eines Spielers befinden sich dieser und dessen Kontaktpersonen nach … (12:19)

SkySportAustria

Ex-Rapid-Coach Canadi zurück bei Atromitos Athen: Damir Canadi hat erneut das Traineramt bei Atromitos Athen übernommen. “Canadi is back”, war am Mittwoch auf der Homepage des Vereins aus der griechischen Fußball-Liga zu lesen. Wie Atromitos bekanntgab, … (14:36)

SkySportAustria

Offiziell: Schwab verlässt Rapid: Rapid-Kapitän Stefan Schwab wird den Rekordmeister verlassen. Das gab der Spieler auf Instagram bekannt, kurze Zeit später bestätigte der Klub die Entscheidung des Spielers. Mehr in Kürze!   Sieh dir … (17:18)

SN

Reduziertes Training zum Auftakt bei Rapid: Fußball-Vizemeister Rapid hat am Mittwoch mit einer dezimierten Mannschaft sein erstes Teamtraining für die neue Saison absolviert. Nach dem positiven Coronavirus-Test eines Spielers befinden sich dieser und dessen Kontaktpersonen nach wie vor in Isolation. Offen ist weiterhin auch die Zukunft des bisherigen Kapitäns Stefan Schwab, der einen Wechsel zu PAOK Saloniki in Erwägung zieht. (13:20)

SN

Stefan Schwab verabschiedete sich von Rapid: Nach sechs Jahren ist für Stefan Schwab Schluss bei Rapid. Der bisherige Kapitän konnte sich mit dem Rekordmeister nicht über eine Verlängerung des mit Saisonende ausgelaufenen Vertrages einigen. Den 29-jährigen Mittelfeldspieler dürfte es ins Ausland zum griechischen Vizemeister PAOK Saloniki ziehen, außer das italienische Sehnsuchtsziel US Lecce steigt doch nicht ab. (19:42)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid Wien bindet weiteres ÖFB-Talent: Der SK Rapid Wien verkündet am Mittwoch eine weitere Vertragsverlängerung mit einem talentierten Nachwuchsspieler: Benjamin Kanuric unterschreibt in Hütteldorf einen Dreijahresvertrag. (15:17)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Morgen in Saloniki? Verhandlungen mit Rapid? Der aktuelle Stand bei Stefan Schwab: Vizemeister Rapid hat am Mittwoch mit einer dezimierten Mannschaft sein erstes Teamtraining für die neue Saison absolviert. Nach dem positiven Coronavirus-Test eines Spielers befinden sich dieser und dessen Kontaktpersonen nach wie vor in Isolation. Offen ist weiterhin auch die Zukunft des bisherigen Kapitäns Stefan Schwab, der einen Wechsel zu PAOK Saloniki in Erwägung zieht. (13:16)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid gibt Abschied von Stefan Schwab bekannt: Nachdem der Vertrag von Stefan Schwab bei Rapid auslief, wurde bereits spekuliert wohin der ehemalige Kapitän wechseln könnte. Auch ein Verbleib in Hütteldorf schien eine Option, dieses Thema hat sich nun aber erledigt. Rapid verabschiedet Schwab nun offiziell. (19:22)

Tiroler Tageszeitung

Corona-Fall bei Rapid vor Trainingsstart, Haaland glaubt an BVB-Meistertitel: Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball – aktuelle Ergebnisse, kuriose Aussetzer und die heißesten Transfergerüchte inklusive ... (10:04)

Transfermarkt-A

Stefan Schwab verabschiedete sich von Rapid: Nach sechs Jahren ist fr Stefan Schwab Schluss bei Rapid. Der bisherige Kapitn konnte sich mit dem Rekordmeister nicht ber eine Verlngerung des mit Saisonende ausgelaufenen... (22:53)

Transfermarkt-A

Reduziertes Training zum Auftakt bei Rapid: Vizemeister Rapid hat am Mittwoch mit einer dezimierten Mannschaft sein erstes Teamtraining fr die neue Saison absolviert. Nach dem positiven Coronavirus-Test eines Spielers befinden sich... (18:59)

Weltfußball

Rapid Amateure wollen in die 2. Liga: Falls sich der SV Mattersburg nach dem Finanzskandal um die Commerzialbank aus dem Profifußball zurückziehen muss, würde sich die WSG Tirol den Abstieg ersparen. Die Rapid Amateure würden den frei werdenen Platz in der 2. Liga gerne übernehmen (14:56)

Weltfußball

Reduziertes Training zum Auftakt bei Rapid: Nach dem positiven Corona-Test eines Spielers startet Rapid Wien mit reduziertem Kader in die Sommervorbereitung. Die Zukunft des bisherigen Kapitäns Stefan Schwab ist indes immer noch nicht geklärt (11:37)

Weltfußball

Kapitän Stefan Schwab verlässt Rapid Wien: Nach sechs Jahren bei Rapid, in denen er es auch zum Kapitän der Grün-Weißen geschafft hat, verlässt Stefan Schwab die Hütteldorfer. Wohin der 29-jährige Mittelfeldspieler wechselt, ist noch nicht bekannt (17:05)

WienerZeitung

Rapid nahm Training auf - in reduzierter Form: Fußball-Vizemeister Rapid hat am Mittwoch mit einer dezimierten Mannschaft sein erstes Teamtraining für die neue Saison absolviert. Nach dem positiven Coronavirus-Test eines Spielers befinden sich dieser und dessen Kontaktpersonen nach wie vor in Isolation. Offen ist weiterhin auch die Zukunft des bisherigen Kapitäns Stefan Schwab, der einen Wechsel zu Paok Saloniki in Erwägung zieht. Schwabs Vertrag bei Rapid ist mit Saisonende ausgelaufen. Seine früheren Kollegen trainieren nach dem positiven... (11:56)

WienerZeitung

Schwab verabschiedete sich von Rapid: Nach sechs Jahren ist für Stefan Schwab Schluss bei Rapid. Der bisherige Kapitän konnte sich mit dem Rekordmeister nicht über eine Verlängerung des mit Saisonende ausgelaufenen Vertrages einigen. Den 29-jährigen Mittelfeldspieler dürfte es ins Ausland zum griechischen Vizemeister PAOK Saloniki ziehen, außer das italienische Sehnsuchtsziel US Lecce steigt doch nicht ab. Schwab bedankte sich am Mittwochabend "bei der gesamten Rapid-Familie" für eine unvergessliche Zeit... (17:22)