2020-09-14

12terMann

Chaos bei KAA Gent – Rapid-Gegner mit zweitem Trainerwechsel der Saison: Bei KAA Gent regiert aktuell das Tohuwabohu! Nur einem Tag vor dem wichtigen Spiel in der Qualifikation für die UEFA (13:49)

Admira

U15 MORALISCHER SIEGER GEGEN RAPID: Rapid U15 vs Admira U15 4:4 (4:0) Kommentar zum Spiel – Trainer Michael Gruber: Ein unglaubliches Spiel mit zwei Halbzeiten, die verschiedener nicht sein konnten. In der ersten Halbzeit waren wir gedanklich langsam, fehlerhaft in der Offensive, kaum Absicherung bei Ballverlust, keine Konsequenz bei Zweikämpfen. So war es für Rapid nicht schwer ein Tor nach... Mehr Info Der Beitrag U15 MORALISCHER SIEGER GEGEN RAPID erschien zuerst auf FC FLYERALARM ADMIRA . (08:33)

DerStandard

Champions-League-Quali: Gent vs. Rapid, Di. 20.30 Uhr: Die Hürden auf dem Weg in die Champions League werden für Rapid höher und dennoch willen die Wiener in Belgien reüssieren und den Aufstieg in die nächste Runde schaffen (14:19)

DerStandard

Rapid in Gent um CL-Play-off-Teilnahme: Hütteldorfer wollen in Außenseiterrolle überzeugen – Angeschlagener Schick machte Reise nicht mit (13:46)

DerStandard

Rapid bei "leichtem Favoriten" Gent um CL-Play-off-Teilnahme: Hütteldorfer wollen in Außenseiterrolle überzeugen – Angeschlagener Schick machte Reise nicht mit (13:46)

DerStandard

Champions-League-Quali: Gent vs. Rapid, 20.30 Uhr: Die Hürden auf dem Weg in die Champions League werden für Rapid höher und dennoch willen die Wiener in Belgien reüssieren und den Aufstieg in die nächste Runde schaffen (14:19)

DerStandard

Champions-League-Quali: Gent vs. Rapid, 2:0: Die Hürden auf dem Weg in die Champions League werden für Rapid höher, dennoch wollen die Wiener in Belgien reüssieren und den Aufstieg in die nächste Runde schaffen (14:19)

DerStandard

Rapid in Gent um CL-Playoff-Teilnahme: Die Hütteldorfer wollen in der Außenseiterrolle überzeugen. Schick machte die Reise nicht mit (13:46)

DerStandard

Champions-League-Quali: Gent vs. Rapid, 0:0: Die Hürden auf dem Weg in die Champions League werden für Rapid höher, dennoch wollen die Wiener in Belgien reüssieren und den Aufstieg in die nächste Runde schaffen (14:19)

DiePresse

Rapid: Millionenspiel beim Chaos-Klub: Rapid spielt in Gent um die Play-off-Teilnahme. Die Formkurve spricht für die Wiener, die Belgier hadern mit ihrem Zweitligafußball und feuerten kurzerhand den Trainer. (14:10)

Krone

Rapid-Gegner KAA Gent versinkt im totalen Chaos!: Chaos pur! KAA Gent hat sich unmittelbar vor dem Drittrunden-Spiel der Champions-League-Qualifikation gegen Rapid von Trainer Laszlo Bölöni getrennt! Der 67-jährige Rumäne war damit nicht einmal ein Monat im Amt. Unter seiner Führung gab es in der Liga zwei Niederlagen und immerhin den ersten Saisonsieg in bisher fünf Partien. (14:28)

Krone

„Der Torhunger bei Salzburg ist wieder da!“: Die Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel: Diesmal spricht der „Panther“ im Studio mit Kimberly Budinsky über die wieder zugelassenen Zuschauer in der ersten Bundesliga-Runde, die Niederlage der Admira gegen Rapid Wien, die Trainer-Debüts beim LASK und der Wiener Austria und den Torhunger der Salzburger (alles im Video oben). (14:56)

Kurier

Gent in der großen Krise als „leichter Favorit“ gegen Rapid: Die Hütteldorfer treten die Reise zu einem Unruheherd an. Klarer Außenseiter ist Rapid auch für Trainer Kühbauer nicht mehr. (03:00)

Kurier

Am Tag vor dem Spiel gegen Rapid: Gent feuert den Trainer: Nach nur 25 Tagen muss der Rumäne Bölöni gehen. Der Spielerrat des Vizemeisters hat vor der Champions-League-Quali revoltiert. (13:48)

Laola1

Trainer-Rauswurf! Chaos bei Rapid-Gegner: Chaos bei Rapid-Gegner KAA Gent! Wenige Stunden vor dem richtungsweisenden Duell in der Champions-League-Qualifikation droht die Lage beim belgischen Jupiler-League-Klub endgültig zu eskalieren. Erst vor drei Wochen musste Trainer Jess Thorup nach zwei Auftaktniederlagen trotz Vizemeistertitel beim Abbruch im Frühjahr seinen Hut nehmen. Laut belgischen Medienberichten steht der nächste Rauswurf bereits fest: Nachfolger Laszlo Bölöni steht vor dem Aus und soll schon gegen Rapid nicht mehr auf der Trainerbank sitzen. Co-Trainer Wim de Decker soll interimistisch coachen. Der rumänische Trainer war lediglich 25 Tage mit drei Spielen im Amt und könnte seiner destruktiven Spielweise und vor allem der Kritik von Star-Stürmer Roman Yaremchuk zum Opfer fallen. Dieser kritisierte die "zu defensive Taktik" des Trainers und stand prompt bei der 1:2-Niederlage gegen Eupen nicht im Gent-Kader. Die Entscheidung gegen Bölöni soll nach einem Treffen mit dem Spielerrat gefallen sein. Sportlich läuft es nach nur einem Sieg und vier Pleiten nicht rund. Zudem sorgt auch Corona für Kopfzerbrechen, noch ist unklar, ob der positiv getestete Kapitän Odjidja-Ofoe schon gegen Rapid wieder spielen kann. (15:13)

Laola1

Holzhauser überzeugt: "Rapid kommt weiter": Belgien ist die Nummer eins der FIFA-Weltrangliste. Auf Klub-Ebene kann Österreich den Vergleich mit dem Land der Pommes Frites durchaus antreten - und so rechnet sich der SK Rapid Wien am Dienstag bei KAA Gent Chancen auf den Einzug ins Champions-League-Playoff aus (ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker). Mit Raphael Holzhauser, Peter Zulj und Marko Kvasina sind auch drei Österreicher in der Jupiler Pro League vertreten. Trotz violetter Vergangenheit ist Holzhauser in der "Krone" überzeugt, dass Rapid die Hürde nimmt: "Bei aller Rivalität, aber ich bin Österreicher. Ich sage, Rapid kommt in der Verlängerung weiter". Gent sei in einer Negativ-Spirale gefangen und kämpfe mit sich selbst, so der Beerschot-Legionär weiter. Gent liegt mit nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen und drei Punkten nur auf Rang 16 der 18er-Liga, was bereits einen Trainerwechsel zur Folge hatte. Auch Zulj, bei Anderlecht tätig, sieht die Unruhe und Verunsicherung beim Rapid-Gegner, rechnet mit einem physischen Kampf. "Die Medien hier glauben, dass Gent leicht drüberkommt. Sie können Rapid nicht einschätzen", berichtet er. (10:03)

Laola1

Fix: Rapid-Gegner wirft Trainer raus!: Chaos bei Rapid-Gegner KAA Gent! Wenige Stunden vor dem richtungsweisenden Duell in der Champions-League-Qualifikation eskaliert die Lage beim belgischen Jupiler-League-Klub endgültig. Erst vor drei Wochen musste Trainer Jess Thorup nach zwei Auftaktniederlagen trotz Vizemeistertitel beim Abbruch im Frühjahr seinen Hut nehmen. Nun muss auch Nachfolger Laszlo Bölöni seinen Hut nehmen. Co-Trainer Wim de Decker übernimmt. "Die Atmosphäre rund um das Team machte eine weitere Zusammenarbeit unmöglich", verkünden die Belgier auf ihrer Website. Der rumänische Trainer war lediglich 25 Tage mit drei Spielen im Amt und könnte seiner destruktiven Spielweise und vor allem der Kritik von Star-Stürmer Roman Yaremchuk zum Opfer fallen. Dieser kritisierte die "zu defensive Taktik" des Trainers und stand prompt bei der 1:2-Niederlage gegen Eupen nicht im Gent-Kader ("Wir spielen wie eine Zweitligamannschaft, die Art, wie wir Fußball spielen, ist einfach schlecht"). In der Liga liegt Vizemeister Gent nach fünf Runden nur auf Rang 16 von 18, nur ein Sieg gelang. Die Entscheidung gegen Bölöni soll nach einem Treffen mit dem Spielerrat gefallen sein. Auch Corona sorgt für Kopfzerbrechen, noch ist unklar, ob der positiv getestete Kapitän Odjidja-Ofoe schon gegen Rapid wieder spielen kann. (15:56)

Laola1

Rapid von Chaos bei Gent unbeeindruckt: Am Montag ist der SK Rapid in Richtung Belgien aufgebrochen, wo es am Dienstag (20:30 Uhr im LIVE-Ticker) in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation gegen KAA Gent um den Aufstieg ins Playoff geht.  Kaum angekommen, erreichte die Hütteldorfer die Nachricht vom Trainer-Rausschmiss beim belgischen Vizemeister. Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer zeigt sich von der kurzfristigen Rochade auf der Betreuerbank von Gent jedoch unbeeindruckt. "Die Entscheidung zum Trainerwechsel beeinflusst uns nicht, die Mannschaft bleibt dennoch stark. Wir wissen um die Stärken jeden Spielers. Natürlich kann es für die Gent-Spieler ein Vorteil sein, weil sie neue Energie bekommen. Aber wir wissen von der Mannschaft alles und das ist für mich noch wichtiger", so Kühbauer.  Rapid will im Falle eines möglichen Trainereffekts beim Gegner gewappnet sein. "Es ist wichtig, dass alle Spieler physisch und mental sehr stark sind", fordert Kühbauer. "Gent ist eine sehr robuste Mannschaft, da müssen wir vom Körperlichen her an die 100 Prozet gehen." Der Chefcoach betont, dass Gent ein weitaus stärkerer Gegner als zuletzt Lok Zagreb ist. "Dennoch ist es natürlich unser Ziel weiterzukommen", stellt Kühbauer klar und erklärt: "Das Erreichen der UEFA Europa League-Gruppenphase hat uns eine gewisse Sicherheit gegeben, um hier jetzt ohne den gewissen Druck aufspielen zu können".  VIDEO - Kühbauer erklärt Gent zum Favoriten, aber... : (21:58)

Laola1

Neue Europacup-Helden braucht Rapid: Der SK Rapid kann auf glorreiche Europacup-Schlachten zurückblicken. In Erinnerung blieben nicht nur der Weg ins Cup-der-Cupsieger-Finale 1996, der zweimalige Aufstieg gegen Aston Villa, der Auswärtssieg bei Ajax Amsterdam oder die Champions-League-Teilnahmen 1996 und 2005, sondern auch bittere, knappe Niederlagen wie jene 2015 gegen Shakhtar Donezk, als Robert Beric die CL-Teilnahme am Kopf hatte. In den vergangenen Jahren hat sich Rapid zum Europa-League-Dauergast entwickelt, doch dieses Jahr lebt wieder die Chance, nach 15 Jahren wieder einmal in die Königsklasse vorzudringen - und das nicht wie die zwei Male zuvor als Meister. Die EL-Gruppenphase ist Rapid schon sicher. Mit Lok Zagreb wurde bereits ein CL-Quali-Gegner ausgeschaltet, mit KAA Gent wartet nun die nächste Hürde, die weitere Millionen und den Vorstoß ins alles entscheidende Playoff bedeuten könnte. Rapid ist gewappnet, auf große Europacup-Erfahrung können die Hütteldorfer bei einer Analyse des Kaders aber nicht vertrauen - weder in Bezug auf Einsätze noch auf Tore. Zusätzlich sind jene, die am meisten erlebt haben, entweder ausgebootet, verletzt oder aktuell eher kein Thema für die Startelf. LAOLA1 hat die Europacup-Erfahrung im Kader beleuchtet und stellt die Behauptung auf: Neue Europacup-Helden braucht Rapid! (23:01)

Laola1

Bundesliga Manager: Auswertung der 1. Runde: Die erste Bundesliga-Runde ist gespielt und somit gibt es auch den ersten Zwischenstand im Bundesliga Manager powered by unibet. (Hier geht's zum Spiel >>>) Die meisten Punkte in der ersten Runde hat Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas gesammelt - wer den Griechen in seinem Team zum Einsatz brachte, hat 14 Punkte gutgeschrieben bekommen. Wer ihn auch noch zum Kapitän seiner Elf gemacht hat, durfte sich über die doppelte Punktezahl, also 28 Zähler freuen. In der Grafik siehst du die jeweils besten Spieler auf ihren Positionen. Hätte jemand genau diese Elf aufgestellt - und Fountas als Kapitän gewählt - hätte er aktuell 115 Punkte am Konto. Dieses Kunststück ist allerdings keinem Manager gelungen. Die Gesamtwertung führt das Team "Hochi14" an - die Aufstellung: Schlager; Ranftl, Gorenc-Stankovic, Ulmer, Dante; Grünwald, Mwepu, Ljubicic; Grüll, Kara, Fountas (Kapitän). Hier geht's zur Gesamtwertung >>> Das schlechteste Team von den über 4000 Mannschaften ist übrigens "Baumit Admira", die Truppe bestehend aus ausschließlich Admira-Spielern, hat -13 Punkte am Konto. So funktioniert die Punktevergabe >>> (09:28)

Österreich

Rapid bereit für Millionen-Hit gegen Gent: Sollte Rapid im Qualifikations-Hit für die Champions League gegen K.A.A. Gent ein Sieg gelingen, wartet eine Prämie von fünf Millionen Euro auf die Hütteldorfer. Rapid ist am Dienstagabend (ab 20.30 Uhr im sport24-LIVE-Ticker) erneut auswärts in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League gefordert. Ein Sieg beim belgischen Vizemeister KAA Gent würde nicht nur den Aufstieg ins Play-off, sondern... Weiterlesen (01:54)

Österreich

Ullmann: 'Mannschaft träumt von Champions League': Vor dem Millionen-Spiel für Rapid gegen Gent in der CL-Qualifikation stand Defensivakteuer Max Ullmann im ÖSTERREICH-Interview Rede und Antwort. ÖSTERREICH: Maxi, drei Spiele, drei Siege - wie zufrieden seid ihr mit dem Saisonstart? (13:38)

Plinden

Acht Klubs brachten 24 Neue in der Startelf! Aber die sorgten nur für zwei Tore: Meister Red Bull Salzburg, Rapid, Austria und Altach verzichteten in der  Startrunde der Bundeliga auf Neuerwerbungen in der Startformation. Die anderen acht Klubs setzten auf insgesamt 24 Sommerkäufe unter den ersten elf. Die meisten brachte WSG Swarovski Tirols Trainer Thomas Silberberger beim 2:3 in Ried, nämlich gleich fünf, die Hälfte seiner Feldspieler. Aufsteiger Ried wartete […] Der Beitra... Weiterlesen (14:13)

Plinden

Gent wie LASK: Der Sioux-Häuptling macht Rapid keine Angst: Dienstag Abend  in Gent gewinnen, sieben Tage später erstmals seit fünf Jahren wieder im Play-off gegen den  Sieger aus Dynamo Kiew gegen Alkmaar, aber dort nicht scheitern wie 2015 mit etwas Pech an Ukraine-Meister Schachtjor Donezk (0:1 im Happel-Stadion, 2:2 in Lemberg).  So sieht das  Wunschkonzert von Rapid aus. Die Hoffnung, dass es zumindest in […] Der Beitrag Gent wie LASK: Der Sioux-Häupt... Weiterlesen (13:27)

Plinden

Gent wie LASK ohne Pressing: Trainerwechsel vor Rapid-Spiel: Dienstag Abend  in Gent gewinnen, sieben Tage später erstmals seit fünf Jahren wieder im Play-off gegen den  Sieger aus Dynamo Kiew gegen Alkmaar, aber dort nicht scheitern wie 2015 mit etwas Pech an Ukraine-Meister Schachtjor Donezk (0:1 im Happel-Stadion, 2:2 in Lemberg).  So sieht das  Wunschkonzert von Rapid aus. Die Hoffnung, dass es zumindest in […] Der Beitrag Gent wie LASK ohne Pressing: T... Weiterlesen (13:27)

Rapid-Youtube

Auswärtsspiel in Hütteldorf - Gent - Vorberichterstattung: (12:33)

SkySportAustria

Dein Verein – SK Rapid Wien – Folge #53: Mit Gerfried Pröll und Gast Steffen Hofmann. Highlight: Ausblick auf das Champions League-Duell mit Gent. (16:00)

SkySportAustria

Steffen Hofmann über sein Traineramt bei Rapid II: “Etwas sehr Lehrreiches”: Rapid-Legende Steffen Hofmann ist nun bereits seit zwei Wochen Cheftrainer der zweiten Mannschaft der Hütteldorfer. Nach der Trennung von Trainer Zeljko Radovic sprang der Talente-Manager interimistisch ein. Sein Debüt als … (14:05)

SkySportAustria

Trainer-Chaos bei Rapid-Gegner Gent – Kühbauer unbeeindruckt: KAA Gent hat sich noch vor dem Drittrunden-Spiel der Fußball-Champions-League-Qualifikation gegen Rapid am Dienstagabend (20.30 Uhr) von Trainer Laszlo Bölöni getrennt. Der 67-jährige Rumäne war damit nicht einmal ein Monat … (17:54)

SkySportAustria

Rapid bei “leichtem Favoriten” Gent um CL-Play-off-Teilnahme: Rapid will dem Traum Fußball-Champions-League am Dienstagabend (20.30 Uhr) wieder einen Schritt näher rücken. Beim belgischen Fußball-Vizemeister KAA Gent kämpfen die Hütteldorfer in der leeren Ghelamco Arena um den Einzug … (14:10)

SkySportAustria

Steffen Hofmann über das bevorstehende Champions League Quali-Duell mit KAA Gent: „Wir wünschen uns alle, dass wir da drüber kommen“: Christoph Baumgartner: „Bei den Kollegen von Sky Deutschland muss ich leider schon etwas anders reden, sonst würden sie meinen Waldviertler Dialekt nicht verstehen“ Christoph Halper: „Wir wollen immer zeigen, dass … (19:30)

SN

Salzburg startete mit "wichtigem Sieg" beim WAC in Liga: Red Bull Salzburg hat den ersten Schritt auf dem Weg zum achten Meistertitel in Folge gemacht. Mit einem 3:1 beim WAC holte der Double-Titelverteidiger gleich zum Auftakt der neuen Saison "Big Points" gegen eines der Topteams. Das darf man als gutes Omen werten. 2017 wurde in der 1. Runde beim WAC mit 2:0 gewonnen, 2018 der LASK mit 3:1 besiegt und 2019 Rapid auswärts mit 2:0 niedergerungen. (07:04)

SN

Rapid bei "leichtem Favoriten" Gent um CL-Play-off-Teilnahme: Rapid will dem Traum Fußball-Champions-League am Dienstagabend (20.30 Uhr/live ORF 1) wieder einen Schritt näher rücken. Beim belgischen Fußball-Vizemeister KAA Gent kämpfen die Hütteldorfer in der leeren Ghelamco Arena um den Einzug ins Play-off. Die Formkurve spricht für Österreichs Rekordmeister. In dessen Lager wollte man vor dem Abflug allerdings von einer Favoritenrolle nichts wissen. (15:09)

sportreport.biz

Steffen Hofmann (Trainer SK Rapid II): „Der Zoki (Barisic Anm.) hat mich angerufen und gesagt: ‚Rapid braucht dich’“: © Sportreport Der Free-to-Air Montag im TV feierte am Montag sein Comeback: Zu Gast bei „Dein Verein“ war ua Steffen Hofmann, Trainer SK Rapid II, sowie Christoph Halper, spusu SKN St Pölten. Wir haben die Zusammenfassung der Stimmen. „Dein Verein“: Steffen Hofmann (Trainer SK Rapid II und SCR-Legende): … über seine Ziele mit Rapid II: „Wir müssen uns erst einmal an die Liga gewöhnen. Es ist natürlich eine Umstellung, aber ich bin davon überzeugt, dass wir richtig gute Jungs haben. […] Der Beitrag Steffen Hofmann (Trainer SK Rapid II): „Der Zoki (Barisic Anm.) hat mich angerufen und gesagt: ‚Rapid braucht dich’“ erschien zuerst auf Sportreport . (20:11)

Spox-Media

Champions League: Chaos pur: KAA Gent feuert Cheftrainer vor Duell mit Rapid: Stunden vor dem richtungsweisenden Champions-League-Quali-Duell mit dem SK Rapid versinkt Gegner KAA Gent im Chaos. Laut belgischen Medienberichten steht Trainer Laszlo Bölöni vor dem Rauswurf und soll gegen Rapid schon nicht mehr auf der Bank sitzen. (16:00)

Spox-Media

Champions League: Rapid Wiens Bilanz gegen belgische Klubs: Für Rapid kommt es am Dienstagabend (20.30 Uhr/live ORF 1) zum bereits fünften K.o.-Duell mit einem belgischen Vertreter im Fußball-Europacup. Die Bilanz dabei ist ausgeglichen. 1986 wurde in der ersten Runde des Cup der Cupsieger Club Brügge (4:3 h, 3:3 a) genauso ausgeschaltet wie 1989 in der zweiten UEFA-Cup-Runde (2:1 a, 4:3 h). (21:15)

Tiroler Tageszeitung

Einen Tag vor CL-Quali-Match gegen Rapid: Gent feuert Trainer Bölöni : Als Interimstrainer wurde vorerst der erst im Sommer als Co-Trainer gekommene 38-jährige Wim de Decker eingesetzt. Unterstützt wird er vom Technischen Direktor Peter Balette. (16:46)

Transfermarkt-A

Rapid ohne großen Druck ins nächste Millionenspiel in Gent: Rapid ist am Dienstagabend (20.30 Uhr/live ORF 1) erneut auswrts in der Qualifikation zur Champions-League gefordert. Ein Sieg beim belgischen Vizemeister KAA Gent wrde nicht nur den... (19:21)

Transfermarkt-A

Gent entlässt Bölöni nach 25 Tagen: „Selten einen solchen Widerstand der Spieler gespürt“: Der belgische Erstligist KAA Gent hat sich nach nur 25 Tagen und einen Tag vor dem Duell mit Rapid Wien in der Champions-League-Qualifikation von Trainer Lszl Blni... (16:04)

Weltfußball

Admira lässt sich bei der Trainersuche Zeit: Nach dem überraschenden Weggang von Zvonimir Soldo ist die Admira auf der Suche nach einem neuen Trainer. Dabei wollen die Südstädter nichts überstürzen, wie Sportdirektor Franz Wohlfahrt betont (16:11)

Weltfußball

CL-Quali: Rapid im Aufwind, Chaos bei Gent: Während Rapid mit drei Siegen erfolgreich in die neue Saison gestartet ist, ist beim Gegner in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation, dem KAA Gent, Feuer am Dach (13:59)