2020-11-20

abseits.at

42 Mio. Umsatz, kein positives Ergebnis: Der neue Rapid-Geschäftsbericht ist da!: [ Pressemeldung SK Rapid ] Das Geschäftsjahr 2019/20 endete für den SK Rapid aus sportlicher Sicht sehr erfreulich mit dem Vizemeistertitel und der damit verbundenen Qualifikation für einen internationalen Startplatz. Doch wirtschaftlich und organisatorisch waren enorme Herausforderungen rund um die weltweite Corona-Pandemie zu bewältigen – und diese werden auch kurz-... (13:29)

DerStandard

Geschäftsjahr 2019/20: Rapids Verluste deutlich geringer als befürchtet: Peschek erwartet "volle Wucht" der Coronakrise erst für laufendes Geschäftsjahr – Planungen der Akademie mit Gerüchten um Investor Tojner (16:05)

DiePresse

Das Veilchen der Grünweißen [premium]: Der vierthöchste Umsatz der Klubgeschichte mit 42 Millionen Euro bereitet Rapid in der Krise Freude, Geschäftsführer Christoph Peschek beklagt ein Minus von 199.107 Euro. Michael Tojners Akademie-Geschenk sorgt für Debatten. (14:50)

Krone

Rote Zahlen! Rapid fuhr 200.000 Euro Verlust ein: Fußball-Bundesligist SK Rapid hat die Corona-Krise bisher halbwegs glimpflich überstanden! Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für das Geschäftsjahr 2019/20 ein Minus von 199.107 Euro und einen Umsatz von 42 Millionen Euro. Damit gab es zwar erstmals seit 2011/12 kein wirtschaftlich positives Ergebnis, allerdings fiel der Verlust auch deutlich geringer aus als ursprünglich befürchtet ... (15:55)

Kurier

Wegen Corona: Rapid erstmals seit acht Jahren mit Verlusten: Laut dem neuen Geschäftsbericht schrieben die Hütteldorfer ein Minus von 199.107 Euro. Der Umsatz betrug 42 Millionen Euro. (13:39)

Kurier

Milliardär Tojner baut Rapid-Akademie und schenkt sie dem Verein: Durchbruch im Prater: Michael Tojner baut 2021 mit seiner VARTA-Gruppe das Nachwuchszentrum. Danach wird die Akademie Rapid gehören. (04:00)

Laola1

Ex-Rapidler wechselt nach Ungarn: Ex-Rapidler Manuel Martic wechselt nach Ungarn zu Mezokövesd Zsory FC. Der 25-jährige Österreicher war seit Juli 2020 vereinslos, davor bei Inter Zapresic in der zweiten kroatischen Liga unter Vertrag, wo er allerdings nur zu vier Einsätzen kam. Bei den Ungarn bekommt Martic einen Vertrag bis kommenden Sommer. Der, in Steyr geborene, Mittelfeldmann spielte von Juli 2018 bis Februar 2020 für den österreichischen Rekordmeister Rapid Wien. Davor war er bei SKN St. Pölten und Vorwärts Steyr. (21:23)

Laola1

Rapid will in Ried sechsten Saisonsieg holen: Nach dem 1:1-Unentschieden gegen Serienmeister Salzburg peilt Rapid am Sonntag (ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker) in Ried im Spiel der achten Runde den sechsten Sieg der Saison an. Trainer Dietmar Kühbauer, dessen Team als einziges neben den Salzburgern noch ungeschlagen ist, gab sich zuversichtlich, warnte aber auch vor den Innviertlern, die zuletzt mit dem 2:0-Erfolg über Hartberg ihre Misere beendeten: "Es wird ein hartes Stück Arbeit." "Wir haben vor der Länderspielpause wirklich gute Leistungen gebracht", so Kühbauer im Hinblick auf die Liga. Und auch wenn man "nicht genau" wisse, wo man nach zwei Wochen ohne "Ernstfall" stehe, könne man mit breiter Brust nach Oberösterreich fahren: "Wir sind gut drauf." In Ried werde man aber eine Mannschaft vorfinden, "die alles versuchen wird, um uns Punkte abzunehmen". Das Ziel sei so oder so klar: "Wir haben unseren Anspruch und schauen, dass wir als Sieger vom Platz gehen." (17:04)

Laola1

1. Sieg! Violets jubeln dank Last-Minute-Treffer: Die Young Violets dürfen sich über ihren ersten Saisonsieg in der 2. Liga freuen! In Runde zehn besiegen die Wiener Amstetten auswärts in letzter Minute mit 2:1. Nach einer halben Stunde ist es Alin Roman (30.), der Amstetten in Führung bringt, vorbereitet wird der Treffer von Mittelfeldmann Matthias Wurm. Noch vor der Halbzeitpause gelingt den Jung-Veilchen durch Csaba Mester (42.) nach Assist von Anour El Moukhantr der Ausgleich zum 1:1. In allerletzter Sekunde ist Stefan Feiertag (90+3.) zur Stelle und erzielt den entscheidenden Siegtreffer für die Young Violets. Die Violetten (6 Pkt.) überholen mit diesem Sieg vorerst die Amateure von Rapid und belegen damit den vorletzten Tabellenplatz. Amstetten liegt auf Platz 13 mit 8 Zählern. (20:16)

OÖ-Nachrichten

Ried gegen Rapid ohne den Cheftrainer?: RIED. Gerald Baumgartner kann krankheitsbedingt aktuell nicht bei seinem Team sein. (04:19)

Österreich

Rapid peilt nächsten Dreier gegen Ried an: Nach der Länderspielpause will Rapid gegen Ried an die Erfolge der letzen Partien anknüpfen. "Wir haben vor der Länderspielpause wirklich gute Leistungen gebracht", merkte Kühbauer im Hinblick auf die Liga an. Und auch wenn man "nicht genau" wisse, wo man nach zwei Wochen ohne "Ernstfall" stehe, könne man mit breiter Brust nach Oberösterreich fahren: "Wir sind gut drauf." In Ried werde man aber ei... Weiterlesen (17:58)

Österreich

Rapid-Geschäftsbericht: 42 Millionen Euro Umsatz: Die Hütteldorfer konnten ihre durch Corona herbeigefügten finanziellen Einbußen auf ein Minimun reduzieren. Für den SK Rapid Wien verlief das Geschäftsjahr 2019/20 rein sportlich gesehen sehr erfreulich. Die Hütteldofer sicherten sich den Vizemeistertitel und die damit verbundenen Qualifikation für einen internationalen Startplatz. Dennoch hatten die "Grün-Weißen", sowie die gesamte österreichisch... Weiterlesen (14:49)

Österreich

1:1! Remis im Schlager Klagenfurt gegen Innsbruck: Damit verloren die beiden Aufstiegsaspiranten im Rennen um das einzige Bundesliga-Ticket an Boden. Keinen Sieger hat es am Freitagabend im Duell der beiden Aufstiegsaspiranten Nummer eins in der 2. Fußball-Liga gegeben. Austria Klagenfurt und Wacker Innsbruck trennten sich im Wörthersee-Stadion leistungsgerecht mit 1:1 und verloren damit im Rennen um das einzige Bundesliga-Ticket an Boden. Klagenf... Weiterlesen (23:26)

Plinden

Wie sich das Rapid-Minus um 5,801 893 Millionen reduzierte: In Corona-Zeiten gehören aus Sicherheitsgründen virtuelle Pressekonferenzen zum Tagesgeschäft. Rapid machte eine Ausnahme, lud zu einer „echten“ in die VIP-Räumlichkeiten des Allianz-Stadions. Dort bleib Platz genug für Sicherheitsabstand etc. Der Grund dafür: Die Präsentation des 80 seitigen Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 2019/20, das im Juli endete, durch die Geschäftsführer Christoph P... Weiterlesen (18:36)

Plinden

Neun Spiele in fünf Wochen: Salzburgs Endkampf um Szoboszlai: Die Teampause ist vorbei, für vier Klubs beginnt wieder der Tanz auf drei Hochzeiten. Und der heißt für Meister Red Bull Salzburg, Rapid, LASK und Wolfsberg neun Spiele in fünf Wochen. Ein ziemlich heftiges Programm. Für Salzburg heißt das vorerst Samstag gegen Sturm Graz um Punkte, dann Mittwoch Champions League in München gegen Bayern, drei […] Der Beitrag Neun Spiele in fünf Wochen: Salzburgs E... Weiterlesen (11:38)

SkySportAustria

Trotz 42 Millionen Euro Umsatz: Rapid schließt 2019/20 mit Minus ab: Bundesligist Rapid hat die Coronakrise bisher halbwegs glimpflich überstanden. Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für das Geschäftsjahr 2019/20 ein Minus von 199.107 Euro und einen Umsatz von 42 Millionen Euro. … (16:24)

SkySportAustria

Milliardär will Rapid-Akademie finanzieren – Wirbel um mögliche Schenkung: Neuigkeiten um den SK Rapid Wien: Wie der “Kurier” berichtet, soll der Milliardär Michael Tojner den Grün-Weißen die entstehende Nachwuchsakademie im Prater finanzieren und dem Verein schenken. Diese Nachricht kommt … (12:56)

SkySportAustria

Rapid will bei der SV Ried den sechsten Saisonsieg einfahren: Zwei Wochen nach dem 1:1 gegen Serienmeister Salzburg peilt Rapid am Sonntag (ab 16:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 1 – Streame das Spiel mit Sky X) … (15:13)

SN

Rapid im Innviertel auf sechsten Saisonsieg aus: Zwei Wochen nach dem 1:1 gegen Serienmeister Salzburg peilt Rapid am Sonntag (17.00 Uhr) in Ried im Spiel der achten Bundesliga-Runde den sechsten Sieg der Saison an. Coach Dietmar Kühbauer, dessen Team als einziges neben den "Bullen" noch ohne Niederlage ist, gab sich im Vorfeld zuversichtlich, warnte aber auch vor den Innviertlern, die zuletzt mit dem 2:0 über Hartberg ihre Misere beendeten: "Es wird ein hartes Stück Arbeit." (16:23)

SN

Rapid 2019/20 mit Minus von knapp 200.000 Euro: Fußball-Bundesligist Rapid hat die Coronakrise bisher halbwegs glimpflich überstanden. Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für das Geschäftsjahr 2019/20 ein Minus von 199.107 Euro und einen Umsatz von 42 Millionen Euro. Damit gab es zwar erstmals seit 2011/12 kein wirtschaftlich positives Ergebnis, allerdings fiel der Verlust auch deutlich geringer aus als ursprünglich befürchtet. (17:04)

SN

Liga-Runde mit Schlagern Salzburg-Sturm und Ried-Rapid: Meister Salzburg will am Samstag im Heimspiel der 8. Bundesliga-Runde gegen Sturm Graz seine Tabellenführung festigen. Ebenfalls am Samstag gastiert der Tabellendritte LASK in Hartberg sowie der WAC in Altach (alle 17 Uhr). Salzburgs erster Verfolger Rapid tritt am Sonntag bei Aufsteiger Ried an (17 Uhr), schon um 14.30 Uhr spielen am Sonntag Austria gegen St. Pölten und WSG Tirol gegen Admira. (17:32)

sportreport.biz

Geschäftsbericht – Rapid Wien schließt Saison 2019/20 – Coronavirus bedingt – mit Verlust ab: © Sportreport Am Freitag hat der SK Rapid Wien, im Rahmen einer Pressekonferenz, den Geschäftsbericht für die abgeschlossene Saison 2019/20 präsentiert. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie haben die Hütteldorfer dieses mit einem geringen Verlust abgeschlossen. Dies teilten die Hütteldorfer per Presseaussendung am Freitag mit. Diese Medieninfo im Wortlaut gibt es in der Infobox. Infobox: SK Rapid Geschäftsbericht 2019/20: Stabilität in stürmischen Zeiten Das Geschäftsjahr 2019/20 endete für den SK Rapid aus sportlicher Sicht sehr erfreulich mit dem Vizemeistertitel und der damit verbundenen […] Der Beitrag Geschäftsbericht – Rapid Wien schließt Saison 2019/20 – Coronavirus bedingt – mit Verlust ab erschien zuerst auf Sportreport . (19:29)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid-Geschäftsbericht seit acht Jahren erstmals mit Verlust: Bundesligist Rapid hat die Coronakrise bisher halbwegs glimpflich überstanden. Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für das Geschäftsjahr 2019/20 ein Minus von 199.107 Euro und einen Umsatz von 42 Millionen Euro. Damit gab es zwar erstmals seit 2011/12 kein wirtschaftlich positives Ergebnis, allerdings fiel der Verlust auch deutlich geringer aus als ursprünglich befürchtet. (16:45)

UEFA

Fakten: Dundalk - Rapid Wien: Nach der Niederlage beim Sieben-Tore-Thriller in Wien wartet Dundalk in der Gruppe B noch auf den ersten Punkt. (15:20)

W24-Rapidviertelstunde

Rapidviertelstunde-242: 90 Jahre Mitropacup-Sieg (Laurin Rosenberg); Fanshops sind Corona-bedingt geschlossen; Tornados sammeln Spenden für’s Häferl; Michi Hatz ist 50!; Srdjan Grahovac Interview 1; Ein spezieller Fanempfang am Flughafen (Andy Marek); Srdjan Grahovac Interview 2 (19:15)

Weltfußball

Rapid erwartet in Ried "ein hartes Stück Arbeit": Der SK Rapid peilt auswärts in Ried den sechsten Sieg in dieser Ligasaison an. "Wir haben unseren Anspruch und schauen, dass wir als Sieger vom Platz gehen", stellt SCR-Trainer Dietmar Kühbauer klar (15:43)

Weltfußball

Corona brockt Rapid Minus von 200.000 Euro ein: Rekordmeister Rapid Wien ist bisher relativ gut durch die Corona-Krise gekommen, die Auswirkungen der zweiten Welle könnten sich allerdings noch heftig niederschlagen (16:38)