2021-07-21

abseits.at

Rapid-Fans: „Der Sieg wird lange in Erinnerung bleiben“: Der SK Rapid gewann gestern Abend das Hinspiel gegen Sparta Prag mit 2:1 und darf sich nun Hoffnungen auf den Aufstieg in die nächste Runde der Champions-League-Qualifikation machen. Nach einem frühen Rückstand kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Didi Kühbauer zurück in die Partie, wobei Knasmüllner mit zwei Treffern der... (09:59)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - TSV Hartberg: Was eine geile (echte) Rückkehr gestern  Ich bin nach dem gestrigen Tag schon so spitz auf Samstag. Fakt ist, dass wir alles reinhauen müssen gegen Hartberg. Mit halbgas funktioniert nix. Bin aber sehr zuversichtlich, dass wir das packen. Am Meisten freut sich aber wahrscheinlich sowieso jeder über die Rückkehr von SONNI  Ich glaube das Match hat echt Eskalationsreife....forza rapid (05:44)

DerStandard

Nach 2:1 gegen Sparta: Rapids Reise, Rapids Rechnung: Das 2:1 gegen Sparta Prag könnte der Start zu einer starken Saison gewesen sein (08:31)

DerStandard

Kühbauer nach Sieg gegen Sparta: "Noch nicht an Monaco denken": Der Rapid-Trainer zeigte sich erfreut über Reaktion auf frühen Rückstand und Leistungssteigerung in zweiter Hälfte, mahnte aber zu Vorsicht (08:31)

DiePresse

Rapids "Geniestreiche" vor einzigartiger Kulisse: Grün-Weiß genießt den Augenblick, wähnt sich jedoch nach dem 2:1-Sieg gegen Sparta Prag in der Qualifikation zur Champions League noch nicht eine Runde weiter. Christoph Knasmüllners Doppelpack begeistert Hütteldorf. (15:24)

EwkiL/Freunde

Rapid-Sparta: Rapid-Sparta 2:1 (0:1), 19500, Serdar Gözübüyük (NL)  Es war ein Erlebnis der Extraklasse nach dieser langen Zeit ohne Stadion-Feeling. Die Stimmung, die der Block West vorgab, war überwältigend und wir hatten den Eindruck, als wäre unser aller Motivation zum Mitsingen ein Teil der Erfolgs gewesen. Man muss zugeben, dass das Führungstor der Prager in der […] (13:14)

Kicker

Österreichs größte Fußball-Party seit Corona: Im Westen Wiens feiern knapp 20.000 Fans nicht nur den 2:1-Heimsieg des SK Rapid über Sparta Prag in der Champions-League-Qualifikation, sondern auch ihre triumphale Rückkehr auf die Tribünen. (07:31)

Kurier

Knasmüllner: "Wir haben gezeigt, dass wir eine geile Truppe sind": Nach dem 2:1 gegen Sparta Prag freute sich der Matchwinner über seinen Doppelpack und die laute Unterstützung der Rapid-Fans. (03:00)

Kurier

Christoph Knasmüllner: Lange Anlaufzeit nach dem Start vor Alaba: Der Matchwinner von Rapid gegen Sparta Prag: Das einstige Top-Talent präsentiert sich mit 29 Jahren als gereifter Spielmacher. (16:00)

Kurier

"Auch geile Mannschaft": Salzburgs Akteure kontern Rapids CL-Jubel: "Bullen"-Coach Jaissle und Verteidiger Wöber sagten nach der Aussage von Knasmüllner dem Vizemeister den Kampf an. (12:31)

Kurier

Yusuf Demir und der FC Barcelona: Traumstart beim Traumklub: Die Rapid-Leihgabe fühlt sich in Barcelona sehr wohl. Trainer Koeman hat den 18-Jährigen noch vor dem ersten Test lobend erwähnt. (03:00)

Laola1

Fix! Red Bull Salzburg testet gegen Barcelona: Zuerst Atletico Madrid, dann der FC Barcelona! Red Bull Salzburg fixiert am heutigen Mittwoch den Testspiel-Kracher gegen den spanischen Giganten. Das Duell mit den Katalanen, bei denen Rapid-Leihgabe Yusuf Demir mit dabei sein könnte, wird am 4. August, 19 Uhr, in der Red Bull Arena über die Bühne gehen und LIVE bei ServusTV zu sehen sein.  "Die Gespräche mit dem FC Barcelona für dieses Spiel sind jetzt sehr kurzfristig aufgekommen und haben rasch zu einem positiven Ergebnis geführt. Wir freuen uns, dass wir unseren Fans damit ein weiteres Highlight bieten und in der Red Bull Arena zur Emotion zurückkehren können", erklärt Geschäftsführer Stephan Reiter rückblickend auf die letzten Tage. "Gegen Barcelona glauben und rechnen wir damit, dass das Stadion ausverkauft sein wird", meint Reiter weiter. Die Mannschaft von Trainer Matthias Jaissle schiebt damit nach jenem Testspiel gegen Spaniens Meister Atletico Madrid (28. Juli, 19:45 Uhr LIVE bei Servus TV) ein weiteres Testspiel nach dem Bundesliga-Auftakt am kommenden Freitag bei Sturm Graz (20:30 Uhr im LIVE-Ticker) ein.   (13:21)

Laola1

Rapid und Fans "explodierten" in magischer Nacht: Was für eine glorreiche Europacup-Nacht! Die Rückkehr des SK Rapid auf internationaler Bühne mündete beim 2:1-Heimsieg gegen Sparta Prag (Spielbericht >>>) in der 2. Quali-Runde zur Champions League in einem Freudentaumel. Die 19.500 Fans verwandelten das Allianz-Stadion in einen Hexenkessel. So unglücklich die Partie mit dem frühen Gegentreffer und einer verbesserungswürdigen ersten Halbzeit begann, umso kämpferischer, engagierter und hungriger agierten die Grün-Weißen in den zweiten 45 Minuten, in denen die Renaissance gelang. Das 2:1 gibt den Hütteldorfern nun in Anbetracht der Tatsache, dass die Auswärtstorregel der Vergangenheit angehört, gute Chancen, kommende Woche den Aufstieg in die 3. Quali-Runde zu schaffen, in welcher AS Monaco warten würde (Anm.: Robert Kovac, Bruder von Trainer Niko Kovac, war bereits als Spion im Stadion). "Es ist für uns sehr schön, dass wir gewonnen haben, wir sind aber erst bei einer Teiletappe", bremst Trainer Didi Kühbauer zu große Euphorie. "Wer jetzt an Monaco denkt, ist fehl am Platz. Wir denken an Hartberg und dann an Sparte. Wir können nicht Dinge herzaubern, die noch nicht da sind. Wir können nur mit Dingen arbeiten, die da sind. Noch ist nichts passiert gegen Sparta, und noch nicht gegen Hartberg. Aber gegen Sparta werden wir wohl eine noch bessere Leistung brauchen." (00:06)

Laola1

250.000 Euro! So viele sehen Rapid als Meister: Beeilung, Beeilung, jetzt zählt's! Noch bis Donnerstag, 22. Juli, um 23:59 Uhr kannst du im 250.000-Euro-Tippspiel von LAOLA1 deinen Tipp abgeben. Für jene, die es noch nicht mitbekommen haben: Was ihr tun müsst, um eine Chance auf den Gewinn von 250.000 Euro zu haben? Den Endstand der ADMIRAL Bundesliga und der ADMIRAL 2. Liga tippen. Mit dem exakt richtigen Tipp für beide Ligen räumst du am Ende der Saison ab. Bei mehreren richtigen Tipps wird der Gewinn zu gleichen Teilen aufgeteilt. Kurz vor "Einsendeschluss" zeichnen sich unter den vielen Tipps natürlich schon eindeutige Trends ab. Nach den "Tabellenständen" in der vergangenen Woche präsentieren wir euch daher diesmal eure bisherigen Meister- und Absteiger-Tipps in beiden Ligen. Gib deine Tipps hier ab - 250.000-Euro-Tippspiel>>> Alle Informationen zum Tippspiel>>> (10:45)

Laola1

Knasmüllner-Traumtor: "Sind richtig geile Truppe": Was für ein Traumtor! Was für ein Geniestreich! So bezeichnete zumindest Trainer Didi Kühbauer das sehenswerte Lupfer-Tor von Christoph Knasmüllner zum 1:1-Ausgleich Rapids im CL-Quali-Heimspiel gegen Sparta Prag (Spielbericht >>>). Da staunte selbst Star-Gast und Ex-Rapid-Legende Antonin Panenka auf der Tribüne nicht schlecht und applaudierte seinem Nachfolger mit der Nummer acht. Denn viele nach ihm im Rapid-Dress hatten nicht so ein feines Füßchen wie "Tondo", Knasmüllner an diesem Abend schon. Mit dem 2:1-Siegtreffer setzte Rapids Mittelfeldspieler noch das Tüpfelchen auf das "i", über den Matchwinner gab es keine Zweifel. In der 87. Minute gab es bei seiner Auswechslung Standing Ovations auf den Rängen - das kommt nicht aller Tage vor. "Generell ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Wir haben gezeigt, dass wir eine richtig geile Truppe sind. Ich bin sehr zufrieden, dass wir gewonnen haben", gab Knasmüllner das Lob dankend weiter. Bei der Frage, ob sein Chip ins Kreuzeck das schönste Tor seiner Karriere war, musste "Knasi" wortkarg zugeben: "Schon!" Durchaus mit Humor meinte er jedoch, sein Gefühl auch im Training schon mehrmals unter Beweis gestellt zu haben: "Das ist mir schon ein paar Mal gut gelungen, auch manchmal im Training. Da war der Fuß schon richtig eingestellt." (10:30)

Laola1

Martin Fraisl kehrt nach Deutschland zurück: Die Torhüter-Positon von Bundesliga-Absteiger Schalke 04 erhält weiteren Zuwachs aus Österreich. Der 28-jährige Martin Fraisl wechselt ablösefrei zu den "Königsblauen" und unterschreibt einen Kontrakt für die kommende Spielzeit. Damit reagieren die Gelsenkirchner auf die Corona-bedingte Pause von Stammgoalie Ralf Fährmann. "Aufgrund der Geschehnisse der vergangenen Tage hatten wir akuten Handlungsbedarf auf der Torhüterposition", erklärt Sportdirektor Rouven Schröder. „Martin Fraisl war extrem motiviert und angetan, als wir mit ihm über ein Engagement bei Schalke 04 gesprochen haben. In der abgelaufenen Saison hat er nach seinem Wechsel zu Den Haag eine sehr gute Halbsaison in der Eredivisie gespielt. Wir sind überzeugt davon, dass er ein starker und ehrgeiziger Herausforderer für Michael und Ralf sein wird." Fraisl kehrt damit in die zweite deutsche Bundesliga zurück, wo er von Juli 2019 bis Jänner 2021 beim SV Sandhausen 45 Spiele absolvierte. Nach seinem unrühmlichen Aus beim Klub von Ex-Rapidler Stefan Kulovits, verschlug es den 1,88-Meter-Mann zu ADO den Haag. Dort lief sein Vertrag mit Saisonende aus. Auf Schalke trifft Fraisl mit Torhüter-Kollege Michael Langer sowie LASK-Neuzugang Reinhold Ranftl auf zwei Österreicher. "Ich werde die wenigen Tage bis zum Spiel gegen Hamburg nutzen, um Team und Abläufe so gut wie möglich kennenzulernen, damit ich für den Fall der Fälle bereit bin. Ich freue mich auf meine Zeit in Königsblau", meint Fraisl in einer ersten Stellungnahme. (12:15)

Laola1

RB Salzburg: "Sind auch 'ne geile Mannschaft": Die neue Saison in der Bundesliga wirft auch in Sachen Rivalität ihre Schatten voraus. Nachdem Rapids Christoph Knasmüllner sein Team nach dem 2:1 in der Champions-League-Qualifikation am Dienstagabend gegen Sparta Prag als "richtig geile Truppe" bezeichnet hatte (Alle Infos >>>), wurden Salzburgs Akteure am Mittwoch von Journalisten nach ihrer Selbsteinschätzung gefragt. "Wir sind auch 'ne richtig geile Mannschaft - vor allem mit viel Qualität", antwortet Trainer Matthias Jaissle. Verteidiger Maximilian Wöber sitzt am Podium nickend neben seinem Chef und meint: "Wer die geilere Mannschaft ist, wird man dann am Ende der Saison sehen." Grundsätzlich hat der frühere Rapidler Wöber seinen Ex-Klub, Sturm und den LASK - also "die üblichen Verdächtigen" - als größte Konkurrenten im Titelkampf auf der Rechnung. Am Ende nennt Wöber auch noch die Austria. "Ich glaube, man darf die Austria auch nicht unterschätzen. Die haben zwar einen Umbruch, aber es wird interessant, wie sich diese Mannschaft entwickelt." (14:14)

Laola1

Kühbauer schwärmt: "Ljubicic hat ein Löwenherz": Beim 2:1-Heimsieg in der 2. CL-Quali-Runde gegen Sparta Prag (Spielbericht >>>) musste der eine oder andere Rapidler so richtig beweisen, was in ihm steckt. Vor allem die Neuzugänge standen - nach dem lockeren Probegalopp im ÖFB-Cup gegen Wr. Viktoria - auf internationaler Bühne besonders im Fokus. Durchaus überraschend vertraute Trainer Didi Kühbauer gegen die Tschechen von Beginn an auf Robert Ljubicic. Das war deshalb überraschend, da der 22-jährige Bruder von Ex-Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic derzeit nur in der Champions League spielberechtigt ist. National - also in der Bundesliga bzw. dem ÖFB-Cup - muss der Ex-St.Pöltner weitere vier Spiele Sperre aus der Vorsaison absitzen, eines hat er bereits gegen Wr. Viktoria verpasst. Obwohl der Mittelfeldakteur somit noch keine Minute Pflichtspielerfahrung für Rapid in den Beinen hatte, musste er gegen Sparta überzeugen. Dies meisterte er zwar nicht über 90 Minuten mit Bravour, doch Kühbauer, der ihn schon bei St. Pölten nach oben beförderte, geriet trotzdem ins Schwärmen. "Wir haben uns schon was dabei gedacht, dass wir ihn zu Rapid holen", schmunzelte der Chefbetreuer. "Ich denke, dass Robert ein Spieler ist, der Licht und Schatten in seinem Spiel gehabt hat. Aber er hat ein Löwenherz, hat sehr viele Pässe gespielt, hat den Assist zum 2:1 gegeben und war eigentlich immer präsent - auch wenn er nicht immer alles gut gemacht hat. Aber er hat eine unglaubliche Laufstärke und passt in dieses Rapid-Spiel wunderbar rein. Von der Mentalität her passt er wunderbar zu dem Klub. Deshalb bin ich riesig froh, dass ich ihn habe." (15:02)

OÖ-Nachrichten

2:1 gegen Sparta Prag: Geniestreich lässt Rapid von Monaco träumen: WIEN. Eine klare Leistungssteigerung in der zweiten Hlfte und ein letztlich verdienter 2:1-Heimerfolg haben Rapid der dritten Qualifikationsrunde der Fuball-Champions-League am Dienstag ein gutes Stck nher gebracht. (06:15)

Österreich

Demir-Debüt bei Barcelona Test: Barcelona siegte beim Test gegen einen Drittligisten. Der Ex-Rapidler wurde zur Halbzeit ausgewechselt.      Yusuf Demir hat gleich beim ersten Testspiel der neuen Saison sein Debüt für die Fußballprofis des FC Barcelona gefeiert. Der von Rapid ausgeliehene 18-Jährige stand am Mittwoch beim 4:0 gegen Gimnastic de Tarragona in der Startelf und trug die Rückennummer 7. Analog zu allen anderen elf Sp... Weiterlesen (21:15)

Plinden

Knasmüllner wäre ein Unterschiedsspieler, wenn . . .: 2006 spielten sie gemeinsam im Nachwuchs der Austria. Damals galt Christoph Knasmüllner als fast noch größeres Talent als David Alaba. 15 Jahre später präsentierte Real Madrid Alaba als seine neue Hoffnung, freute sich Knasmüllner in Wien über den schönsten Treffer seiner Laufbahn, das erste Tor beim Doppelpack zum 2:1 Rapids gegen Sparta Prag, der Hoffnung […] Der Beitrag Knasmüllner wäre ein Unt... Weiterlesen (23:23)

Plinden

Knasmüllners Weltklassetor gab Rapid die Hoffnung zurück: Rapids Trainer Didi Kühbauer sprach von der Kraft des Publikums, Christoph Knasmüllner, der mit einem Doppelpack das 2:1 (0:1) gegen Sparta Prag möglich machte, von einer tollen Kulisse, die ihn und die Mitspieler enorm gepusht habe. Das war auch nötig, denn sonst hätte Rapid nach dem schnellen Rückstand nach genau 2:20 Minuten, gerade als die […] Der Beitrag Knasmüllners Weltklassetor gab Rapid d... Weiterlesen (00:36)

SN

Salzburg-Akteure kontern Rapids CL-Jubel: Die neue Saison in der Fußball-Bundesliga wirft auch in Sachen Rivalität ihre Schatten voraus. Nachdem Rapids Christoph Knasmüllner sein Team nach dem 2:1 in der Champions-League-Qualifikation am Dienstagabend als "richtig geile Truppe" bezeichnet hatte, wurden Salzburgs Akteure am Mittwoch von Journalisten nach ihrer Selbsteinschätzung gefragt. "Wir sind auch 'ne richtig geile Mannschaft - vor allem mit viel Qualität", antwortete Trainer Matthias Jaissle. (14:05)

sportreport.biz

Didi Kühbauer (Trainer Rapid Wien) nach dem Sieg gegen Sparta Prag: „Das Ende war natürlich sehr schön.“: © Sportreport Hier zusammengefasst die Stimmen nach dem Champions League Qualifikationsspiel Rapid vs. Sparta Prag am 20. Juli 2021. Ladislav Krejci (Torschütze Sparta Prag): „Ich war darauf vorbereitet, wenn die Chance kommt, das Tor zu schießen. Das ist dann passiert. Tatsächlich haben wir gute Chancen gehabt, die müssen wir nutzen. Das war unser Fehler. Wir müssen einfach unsere Chancen nutzen und das vor allem im Spiel zu Hause.“ Pavel Vrba (Trainer Sparta Prag): „Das Spiel kann man in zwei Teile […] Der Beitrag Didi Kühbauer (Trainer Rapid Wien) nach dem Sieg gegen Sparta Prag: „Das Ende war natürlich sehr schön.“ erschien zuerst auf Sportreport . (16:49)

sportreport.biz

Sky Experte Martin Stranzl: „Diese Saison wird für Salzburg schwieriger werden. Mit Sturm und Rapid wird es dieses Jahr vielleicht um einiges spannender sein.“: © Sportreport Am Samstag feiert Martin Stranzl am ersten Spieltag der ADMIRAL Bundesliga sein Debüt als Sky Experte. Heute war er zusammen mit Alfred Tatar zu Gast im Sky Sport Austria Podcast DAB | Der Audiobeweis. Alle Stimmen zu „DAB | Der Audiobeweis“ Martin Stranzl (Sky Experte): …über seine Zeit in Russland: „Es ist einfach etwas außergewöhnliches in meinem Lebensabschnitt gewesen. Es war eine tolle Lebenserfahrung und auch für meine persönliche Entwicklung irrsinnig wichtig. Wir haben Champions League gespielt, wir […] Der Beitrag Sky Experte Martin Stranzl: „Diese Saison wird für Salzburg schwieriger werden. Mit Sturm und Rapid wird es dieses Jahr vielleicht um einiges spannender sein.“ erschien zuerst auf Sportreport . (18:46)

Spox-Media

Champions League: Rapid dreht Hinspiel gegen Sparta: Für Rapid geht es am heutigen Dienstag in der Champions-League-Quali zuhause gegen Sparta Prag. Wir zeigen euch, wie ihr das Spiel im TV und Livestream verfolgen könnt. (08:42)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid-Trainer Kühbauer warnt: "Noch ist nichts passiert": Mit 2:1 besiegte der SK Rapid Sparta Prag im Hinspiel der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation. Für Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer eine „Teiletappe". (08:41)

Transfermarkt-A

Knasmüllners Geniestreich lässt Rapids "geile Truppe" von Monaco träumen: Eine klare Leistungssteigerung in der zweiten Hlfte und ein letztlich verdienter 2:1-Heimerfolg haben Rapid der dritten Qualifikationsrunde der Fuball-Champions-League am Dienstag ein... (10:30)

Transfermarkt-A

Demir debütiert 45 Minuten bei erstem Barca-Testspiel: Yusuf Demir hat gleich beim ersten Testspiel der neuen Saison sein Debt fr die Fuballprofis des FC Barcelona gefeiert. Der von Rapid ausgeliehene 18-Jhrige stand am... (22:49)

Weltfußball

SKN startet in Mission Wiederaufstieg: Nach dem Absturz soll es für den SKN St. Pölten rasch wieder bergauf gehen. Die Niederösterreicher starten am Freitagabend in der 2. Liga daheim gegen Rapid II die Mission Wiederaufstieg. Mit Stephan Helm geht ein neuer Mann in sein erstes Amt als Cheftrainer im Profibereich. (05:58)

Weltfußball

Pacult brennt auf das Bundesliga-Comeback: Zehn Jahre ist es her, dass Peter Pacult bei einem Bundesliga-Klub an der Seitenlinie gestanden ist. Nun feiert der ehemalige Rapid-Meistercoach mit Aufsteiger Austria Klagenfurt sein Comeback im österreichischen Oberhaus. (10:07)

Weltfußball

Rapids "geile Truppe" lässt Grün-Weiß träumen: Eine klare Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und ein letztlich verdienter 2:1-Heimerfolg haben Rapid der dritten Qualifikationsrunde der Champions-League am Dienstag ein gutes Stück näher gebracht. (05:50)

Weltfußball

Salzburg erneut stärkste Kraft am Transfermarkt: In der Sommer-Transferperiode sind in der Bundesliga zwar viele Wechsel vollzogen worden, zahlreiche teure Transfers haben sich aber noch nicht abgespielt. Trotz der finanziellen Lasten der Coronakrise scheinen die Clubs genügend Geld für Gehälter zu haben. (08:53)

Weltfußball

Jaissle: "Sind auch ne richtig geile Mannnschaft": Die neue Saison in der Bundesliga wirft auch in Sachen Rivalität ihre Schatten voraus. Nachdem Rapids Christoph Knasmüllner sein Team nach dem 2:1 in der Champions-League-Qualifikation am Dienstagabend als "richtig geile Truppe" bezeichnet hatte. (12:08)

WienerZeitung

Das Ballyhoo vor dem Ligastart hat begonnen: Die neue Saison in der Fußball-Bundesliga, die am Freitag eröffnet wird, wirft auch in Sachen Rivalität ihre Schatten voraus. Nachdem Rapids Christoph Knasmüllner sein Team nach dem 2:1 in der Champions-League-Qualifikation am Dienstagabend als "richtig geile Truppe" bezeichnet hatte, legten Salzburgs Akteure am Mittwoch nach. "Wir sind auch ‚ne richtig geile Mannschaft - vor allem mit viel Qualität", antwortete Trainer Matthias Jaissle. "Wer die geilere Mannschaft ist... (14:15)