2022-06-23

ASB-Rapid

ÖFB Cup Saison 22/23: Kommenden Sonntag ist es soweit, die 1. Runde des ÖFB Cup wird ausgelost, im Anschluss an das Testspiel der Frauen gegen Belgien. Spieltermine sind: 15.7. - 17.7.22 Im Zuge der Auslosung gibt es auch eine Neuerung: https://www.oefb.at/cup/News/Auslosung-der-1-Runde-im-UNIQA-OeFB-Cup-bringt-einige-Neuerungen/ Die weiteren Termine: 2. Runde: 30. August - 01. September 2022 Achtelfinale: 18. - 20. Ok... Weiterlesen (17:44)

Kurier

Ex-Rapid-Kapitän Stefan Schwab feiert den Hunderter bei PAOK: Der 31-jährige Salzburger Schwab hat seinen Vertrag bei PAOK Saloniki um zwei Jahre verlängert. Die Lockrufe aus der Heimat kamen zu früh. (10:00)

Kurier

Warum Rapid Stürmer Ferdy Druijf noch nicht gekauft hat: Alkmaar ist den Hütteldorfern bei der Ablöse mehrmals finanziell entgegengekommen. Jetzt wird dafür etwas Geduld erwartet. (16:00)

Laola1

Korkmaz kommt in Niederösterreich unter: Ein großer Name landet beim SC Hainfeld! Der Verein aus der niederösterreichischen Gebietsliga West, der sechsthöchsten Spielklasse im österreichischen Fußball, präsentiert Ümit Korkmaz als Neuzugang.  Der 36-Jährige hatte seine Karriere nach seiner letzten Station bei Slovan HAC eigentlich schon beendet, jetzt will es der Flügelflitzer aber doch noch einmal wissen. Hainfeld-Präsident Harald Fischer zeigt sich glücklich über seinen Transfer-Coup: "Ich hoffe, dass er ein echter Leithammel ist, an dem sich unsere jungen Spieler aufrichten und orientieren können. Er ist ein lieber Kerl, ich freue mich, dass er bei uns spielen wird." Korkmaz war 2008 ein essenzieller Bestandteil der letzten Rapid-Meisterelf. Danach wagte der Wiener den Sprung nach Deutschland, wo er sich bei mehreren Vereinen aufgrund vieler Verletzungen nie wirklich etablieren konnte. (09:38)

Laola1

Zukunft von Ex-Rapidler Stefan Schwab steht fest: Nun ist die Entscheidung gefallen! Österreich muss hingegen noch länger auf eine Rückkehr von Stefan Schwab warten. Die nahe Zukunft des ehemaligen Kapitäns des SK Rapid steht fest: Der 31-jährige Mittelfeldstratege hat seinen Vertrag bei PAOK Saloniki laut "Kurier" um zwei weitere Jahre verlängert. Damit geht der Plan des Familienvaters, der auf jeden Fall noch ein, zwei Jahre im Ausland bleiben wollte, auf. 99 Einsätze hat Schwab bisher für die Griechen bestritten, der Hunderter dürfte nun möglich werden. PAOK löste das Versprechen ein und unterbreitete dem Profi ein gutes, neues Vertragsangebot, das Schwab nicht ausschlagen wollte. Andere Möglichkeiten hätte es gegeben, so soll auch der FC Zürich, immerhin Schweizer Meister, und nun von Ex-ÖFB-Teamchef Franco Foda trainiert, Interesse am Saalfeldner bekundet haben. Die guten Kontakte nach Österreich bleiben aufrecht, zu einer Rückkehr kommt es aber vorerst nicht. Sowohl der LASK mit Schwabs Ex-Trainer aus Rapid-Zeiten Didi Kühbauer als auch die Grün-Weißen hätten Schwab gerne in ihren Reihen begrüßt. (15:05)

Laola1

Einige Neuerungen bei der Auslosung des ÖFB-Cups: Am Sonntag (um 19:00 Uhr LIVE auf ORF 1) wird die erste Runde des ÖFB-Cups, die vom 15. bis 17. Juli ausgetragen werden wird, ausgelost. Wie in der vergangenen Saison nehmen auch 2022/23 insgesamt 64 Vereine am Cup-Bewerb teil. Das Teilnehmerfeld besteht aus zwölf Vereinen aus der Admiral Bundesliga, zwölf Vereinen aus der Admiral 2. Liga (Young Violets Austria Wien, SK Sturm Graz II und SK Rapid II sind nicht teilnahmeberechtigt, FC Liefering hat verzichtet), sowie 40 Vereinen aus den Landesverbänden. Ab dieser Saison kommt es bei der Auslosung zu einigen Neuerungen. In den ersten drei Runden werden die Teilnehmer der Landesverbände sowie der 2. Liga bei der Auslosung nach geografischen Kriterien in zwei Gruppen (Ost und West) gelost. (16:53)

Laola1

Aufsteiger Austria Lustenau pfeift auf Ö-Topf: Welche Rolle kann Austria Lustenau in der Bundesliga spielen? Nach dem Aufstieg stellen sich die Vorarlberger neu auf, um konkurrenzfähig zu sein. Laut "Krone" verzichten sie dabei aus eigenen Stücken auf den Anteil von 400.000 bis 500.000 Euro aus dem Österreicher-Topf. Für die zwölf Legionäre im Kader gibt es Gründe. Zum einen gilt es die Kooperation mit dem französischen Verein Clermont Foot, um Profis Spielpraxis zu verschaffen und günstige Spieler zu bekommen. Auch sportliche Überlegungen spielen nach den Abgängen von Leistungsträgern wie Tabakovic, Cham und Baiye eine Rolle, da gute Österreicher am Transfermarkt angeblich rar gesät seien. Damit pfeifen die Lustenauer wie zuletzt Austria Klagenfurt in der Aufstiegssaison, der LASK (der im dritten Saison-Abschnitt zu viele Legionäre einsetzte) und RB Salzburg, der nur fünf Österreicher im Kader hat, auf den Ö-Topf. Abschreckendes Beispiel: Die Admira war in der Vorsaison nach Rapid (24.567 Minuten/78 Prozent) jene Mannschaft mit den meisten Österreicher-Minuten (24.328 Minuten/77 Prozent) - und stieg am Ende ab. (08:08)

Plinden

7:7 im Transferduell zwischen Austria und Rapid: Wer geht in Führung?: Die Bundesliga erfüllt die Terminwünsche von TV-Partner Sky Austria. Das beschloss Donnerstag die Clubkonferenz. Ob das die Fans erfreuen wird? Bis September findet ein Spiel der Bundesliga um 19.30 Uhr statt. Ganz nach deutschem „Vorbild“. In der ersten Runde wird dies Wolfsberg gegen Sturm Graz sein. Ab September werden alle Samstag-Spiele wieder um 17 Uhr […] Der Beitrag 7:7 im Transferduell zw... Weiterlesen (22:03)

Plinden

Salzburg zwischen Austria und Sturm Graz gegen Liverpool: Freitag beginnt bei Meister Red Bull Salzburg in Anif gegen CSKA Sofia die hochkarätige Kracher-Vorbereitung, in der bis zum Saisonbeginn Legia Warschau, Griechenlands Serienmeister Olympiakos Piräus, Conference League-Finalist Feyenoord Rotterdam und Hollands Meister Ajax Amsterdam die Gegner sein werden. Das hat schon eine andere sportliche Qualität als die Tests der anderen Klubs. Rapid spielt ... Weiterlesen (20:45)

Rapid-Youtube

Das SK Rapid Charity Tennis-Turnier presented by Haydnbräu: (09:10)

sportreport.biz

20.500 Euro für den guten Zweck – Das SK Rapid Charity Tennis-Turnier: © Sportreport „Spiel, Satz und Spenden” hieß es am Mittwoch im „Colony Club” bei der ersten Auflage des SK Rapid Charity Tennis-Turniers presented by Haydnbräu. Am Standort der ehemaligen Pfarrwiese bot der „Colony Club” optimale Bedingungen für ein unterhaltsames Tennis-Turnier, das viel Spaß und Freude mit sich brachte. Die Partner und Sponsoren des SK Rapid stellten insgesamt 16 Teams, zudem waren viele Mitglieder des grün-weißen Legendenklubs mit dabei, darunter Andreas Herzog, Franz Hasil, Franz Weber, Christian Keglevits, Raimund Hedl, Michael […] Der Beitrag 20.500 Euro für den guten Zweck – Das SK Rapid Charity Tennis-Turnier erschien zuerst auf Sportreport . (09:44)