2022-07-30

abseits.at

Rapid gibt Sulzbacher an Bundesliga-Konkurrenten ab: [ Pressemeldung SK Rapid ] Personalnews aus Hütteldorf: Mit Lukas Sulzbacher wechselt ein Eigenbauspieler, der seit frühen Kindheitstagen das grün-weiße Trikot trug, fix zur WSG Tirol. Der 22-jährige kam schon als siebenjähriger Knirps in den grün-weißen Nachwuchs und durchlief sämtliche Nachwuchsauswahlen. Für die Profimannschaft brachte es der Rechtsfuß in den... (08:36)

ASB-Rapid

Lukas Sulzbacher mit sofortiger Wirkung zu Wsg Tirol: Sulzbacher weg (08:19)

DerStandard

WSG Tirol angelt sich einen Rapidler: Rechtsverteidiger Sulzbacher von Hütteldorf nach Tirol mit langfristigem Vertrag (11:37)

EwkiL

Rapid II-St. Pölten: Rapid II-St. Pölten 1:5 (0:2), 400, Talic Arnes Eine Niederlage in ungewöhnlicher Höhe, etwas, an das sich Besucher der Spiele von Rapid II erst gewöhnen müssen. Das Spiel begann mit einem frühen Gegentor. Danach konnte Rapid II das Spiel offen halten und hatte seinerseits zwei hochkarätige Chancen mit einem Stangenschuss und einer Abwehr auf der […] (08:17)

KickitPedro

Premiere in Polen: Nach über zwei Jahrzehnten war es jetzt einmal so weit und brachte mich eine Fußball-Reise in Funktion nach Polen. Im Rückspiel der 2. Qualifikationsrunde zur noch jungen UEFA Europa Conference League ging es in die wunderschöne ehemalige Hansestadt Danzig, in der Landessprache Gdańsk genannt. Der Gegner war mit Lechia der Tabellenvierte der abgelaufenen höchsten Spielklasse. Die "Weiß-Grünen" (ta... Weiterlesen (12:23)

Kurier

Gegen Rapid: Klagenfurt-Trainer Pacult will seinen Ex-Klub ärgern: Austria Klagenfurt fordert Rapid, die WSG Tirol setzt gegen Hartberg auf den neuen Stürmer Prelec. (17:00)

Kurier

WSG Tirol verpflichtet Rapid-Verteidiger und U21-Teamspieler: Der 22-jährige Außenverteidiger Lukas Sulzbacher wechselt zu den Tirolern. (08:09)

Kurier

Rapid auf Reisen: Rotation mit einem Neustart von Patrick Greil: Trainer Feldhofer sucht die Frische, Aiwu ist in Italien begehrt. Warum der erhoffte Taktgeber Greil gegen, aber nicht wie in Klagenfurt spielen kann. (03:00)

Laola1

LIVE: Ried empfängt Aufsteiger Austria Lustenau: Aufsteiger Lustenau will seine "grandiose Geschichte" vom Saisonauftakt auch in der zweiten Runde der Admiral Bundesliga am Samstag (Ab 17.00 Uhr im LIVE-Ticker) fortschreiben. Der 2:1-Auftaktsieg über die WSG Tirol soll die Ländle-Truppe auch sechs Tage danach bei der SV Ried beflügeln. Ried wiederum tankte trotz der späten 0:1-Niederlage bei Rapid Selbstvertrauen. "Es war extrem bitter. Auf diese Leistung können wir aber aufbauen", befindet Christian Heinle, dessen Team in Hütteldorf erst durch das Tor von Bernhard Zimmermann in der 77. Minute "versenkt" wurde. Der Ried-Coach muss gegen Lustenau auf den schwer am Kreuzband verletzten Nikola Stosic verzichten, den Serben ersetzt Neuzugang Michael Martin. Bei Lustenau gibt es im Vergleich zum Auftaktsieg keine Änderungen in der Startelf. Die Ried-Aufstellung: Sahin-Radlinger; Ungar, Lackner, Plavotic; Wießmeier, Martin, Ziegl, Pomer; Nutz, Monschein, Mikic Die Lustenau-Aufstellung: Schierl; Anderson, Maak, Hugonet, Guenouche; Grabher, Türkmen; Cheukoua, Surdanovic, Silva Teixeira; Schmid (16:34)

Laola1

Wattens holt Rapid-Außenverteidiger: Lukas Sulzbacher wechselt zur WSG Tirol! Der 22-Jährige verlässt nach 15 Jahren den SK Rapid Wien und startet in Wattens eine neue Herausforderung. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, die Vertragslaufzeit geben die Tiroler als "längerfristig" an. Der rechte Außenverteidiger kam für die Kampfmannschaft der Hütteldorfer nur zu sechs Kurzeinsätzen, spielte dabei aber unter anderem in der Europa League gegen Arsenal. Für Rapid II lief der Rechtsfuß 48 Mal auf und steuerte zwei Tore bei.  Rapid Sportdirektor Zoran Barisic sagt zum Abschied Sulzbachers: "Lukas Sulzbacher ist ein echtes Kind von Rapid und ich wünsche ihm nur das Allerbeste für seine neue Karrierestation. Wir wollten ihm die Chance auf ein Engagement in der Bundesliga auf keinen Fall verbauen und ich bin sicher, dass er bei der WSG in besten Händen ist und dort wichtige Erfahrungen in der höchsten Spielklasse sammeln kann." (10:15)

Laola1

Köln verzweifelt im DFB-Pokal an ÖFB-Torwart: Jahn Regensburg sorgt in der ersten Runde des DFB-Pokals für die zweite große Überraschung! Der Tabellenführer aus der zweiten deutschen Bundesliga bezwingt den 1. FC Köln im Elfmeterschießen mit 4:3. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2. In der regulären Spielzeit schießt Albers (18.) die Hausherren in Führung, die Owusu (27.) wenig später sogar auf 2:0 ausbauen kann. Uth (28.) verkürzt praktisch im Gegenzug auf 1:2. Mit diesem Ergebnis geht es auch in die Pause. Stojanovic wird zum Elfmeter-Killer Nach Wiederanpfiff gleicht Köln in der 63. Spielminute durch Dejan Ljubicic aus. Der ehemalige Rapidler wird ideal von ÖFB-Kollege Florian Kainz bedient und bezwingt den österreichischen Torhüter Dejan Stojanovic eiskalt. Beim 2:2 bleibt es auch nach der Verlängerung, wodurch der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt wird. Dort verwertet Ljubicic seinen Versuch souverän, auf der Gegenseite wird aber Stojanovic mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Matchwinner. Für die Geißböcke wiederholt sich die Geschichte aus der Saison 2020/21, als man ebenfalls im Elfmeterschießen an Regensburg scheiterte. Auch der HSV muss zittern Der HSV muss ebenfalls zittern, steigt schlussendlich aber mit einem 3:1-Erfolg nach Verlängerung bei der SpVgg Bayreuth auf. Dabei gehen die Gastgeber aus der 3. Liga früh in Führung, Hemmerich (16.) trifft zum 1:0. Das Ergebnis hält auch bis zur 83. Spielminute, dann erzielt Königsdörffer (83.) den verdienten Ausgleich. In der Verlängerung geht Bayreuth die Luft aus, Schonlau (97.) und Königsdörffer (111.) mit seinem zweiten Tor schießen den HSV in die zweite Runde. (18:23)

Laola1

Scharfe Trainerkritik in Ried trotz Heimsieg: Eigentlich würde man meinen, dass bei der SV Ried nach dem ersten Saisonsieg alles eitel Wonne ist. Nachdem die "Wikinger" zum Bundesliga-Auftakt eine unglückliche Pleite beim SK Rapid einstecken mussten, konnten sie sich am zweiten Spieltag dank eines 1:0-Erfolgs über Aufsteiger Austria Lustenau (Spielbericht>>>) endlich mit den ersten drei Punkten belohnen. Lob gibt es für den durchaus verdienten Sieg der "Wikinger" aber von Trainer-Seite nicht - ganz im Gegenteil: "Unsere Leistung war mehr als durchwachsen. Nach dem 1:0 haben wir zu viele Fehler im Aufbau gemacht. Lustenau war mutig und hat uns oft ausgespielt", ist SVR-Coach Christian Heinle sauer. Der 37-Jährige kündigt für die kommende Woche "scharfe Worte" an. Denn: "In der Bundesliga kann man es sich nicht erlauben, so zu verteidigen." Lustenau trotz Pleite stolz Dass die Rieder Abwehr am Samstag nicht so sattelfest wirkte, liegt auch am Vorarlberger Gegner. Die Lustenauer versteckten ihren mutigen Offensivfußball, den sie in der 2. Liga zeigten, bisher auch in der Bundesliga nicht und kamen in Ried zu einigen guten Chancen. Einzig an der Chancenverwertung müssen Trainer Markus Mader und Co. gemeinsam mit den Stürmern noch arbeiten. Speziell Neuzugang Anthony Schmid vergab einige Hochkaräter, unter anderem verpasste er das leere Tor. "Es wäre ein Punkt möglich gewesen, wir können aber stolz sein, Paroli geboten zu haben. Wir waren lange Zeit auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit haben wir einige Torchancen vergeben, aber wir werden daraus die Lehren ziehen", verspricht Coach Mader. (21:14)

Laola1

Überblick: Die Transferliste der Bundesliga: Transferzeit! Wir befinden uns also mitten in der "fünften Jahreszeit" für Fußball-Fans. Die laufende Übertrittsperiode wird uns über den Sommer begleiten. Es wird nicht an Gerüchten und Vollzügen mangeln. LAOLA1 bietet wie gewohnt einen Überblick über alle Transfers der höchsten Spielklasse Österreichs in dieser Transferzeit: Update (30.7.): Rapid-Urgestein wechselt zur WSG (Alle Infos>>>).   (10:26)

Rapid-Youtube

Die Stimmen vor dem Spiel gegen Austria Klagenfurt: (22:09)

SN

WSG Tirol holt Rechtsverteidiger Sulzbacher von Rapid: Fußball-Bundesligist WSG Tirol hat Defensivmann Lukas Sulzbacher von Ligarivale Rapid verpflichtet. Wie die beiden Clubs am Samstag bekanntgaben, erhält der 22-Jährige in Wattens einen "längerfristigen" Vertrag bei der WSG, wo er die vakante Position rechts in der Viererkette einnehmen soll. In den vergangenen beiden Saisonen kickte der vielfache ÖFB-Nachwuchsteamspieler vornehmlich für Rapids Amateure, für die Profis stehen sechs Einsätze zu Buche. (10:22)

SN

Ried feiert knappen 1:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Lustenau: Die SV Ried hat am Samstag in der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga ihren ersten Dreier in der noch jungen Saison eingefahren. Die Innviertler besiegten vor 3.664 Zuschauern in der heimischen josko Arena Aufsteiger Austria Lustenau mit 1:0 (1:0). Julian Wießmeier (20.) erzielte in einer engen Partie das einzige Tor. Beide Mannschaften halten nun bei jeweils drei Zählern. Ried hat nächsten Samstag gegen Sturm Graz erneut Heimrecht. Die Lustenauer reisen am Sonntag zu Rapid. (19:07)

SN

Heimsieg von Ried, erster Punkt für Kloses Altacher: Die SV Ried hat am Samstag die ersten drei Punkte in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga eingefahren. Die Innviertler, die sich schon zum Auftakt vor einer Woche gegen Rapid (0:1) stark präsentiert hatten, setzten sich im Heimspiel der 2. Runde gegen Aufsteiger Austria Lustenau 1:0 (1:0) durch. Im Westen trennten sich Altach und der WAC 2:2 (1:0), der neue Altach-Coach Miroslav Klose holte damit den ersten Punkt an seiner ersten Cheftrainer-Wirkungsstätte. (19:17)

sportreport.biz

Rapid Wien: Teil 2 der grün-weißen Auswärtswoche steigt am Sonntag in Klagenfurt: © Sportreport Nach dem wichtigen 2:1-Sieg in Danzig gegen Lechia Gdańsk stehen für den SK Rapid Wien zwei weitere Auswärtsspiele bevor. Kommenden Donnerstag in der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League gastieren Guido Burgstaller & Co in Baku (Ankick um 19:00 Uhr MESZ; eine Woche später, am 11. August folgt dann in Hütteldorf das Rückspiel mit Kick-Off-Time 20:30 Uhr), davor führt aber noch eine Reise an den Wörthersee. In der zweiten Runde der ADMIRAL Bundesliga kommt es nämlich am […] Der Beitrag Rapid Wien: Teil 2 der grün-weißen Auswärtswoche steigt am Sonntag in Klagenfurt erschien zuerst auf Sportreport . (07:00)

sportreport.biz

Rapid Wien: Lukas Sulzbacher wechselt zur WSG Tirol: © Sportreport Personalnews aus Hütteldorf: Mit Lukas Sulzbacher wechselt ein Eigenbauspieler, der seit frühen Kindheitstagen das grün-weiße Trikot trug, fix zur WSG Tirol. Der 22-jährige kam schon als siebenjähriger Knirps in den grün-weißen Nachwuchs und durchlief sämtliche Nachwuchsauswahlen. Für die Profimannschaft brachte es der Rechtsfuß in den Saisonen 2020/21 und 2021/22 auf sechs Kurzeinsätze, darunter gleich drei im Europacup (zwei mit 14 Einsatzminuten in der UEL-Qualifikation und einen mit 12 Minuten in der UEFA Europa League Gruppenphase beim Arsenal FC […] Der Beitrag Rapid Wien: Lukas Sulzbacher wechselt zur WSG Tirol erschien zuerst auf Sportreport . (09:25)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapids Lukas Sulzbacher wechselt zur Konkurrenz: Mit Lukas Sulzbacher wechselt ein Eigenbauspieler, der seit Kindheitstagen das grün-weiße Trikot trug, fix zur WSG Tirol. (10:05)

Tiroler Tageszeitung

WSG holte Rechtsverteidiger Sulzbacher von Rapid: Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball – aktuelle Ergebnisse, kuriose Aussetzer und die heißesten Transfergerüchte inklusive ... (11:31)

Tiroler Tageszeitung

Bösartiger Tumor bei Dortmunds Haller, WSG holte Sulzbacher von Rapid: Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball – aktuelle Ergebnisse, kuriose Aussetzer und die heißesten Transfergerüchte inklusive ... (15:51)

Transfermarkt-A

WSG Tirol holt Rechtsverteidiger Sulzbacher von Rapid: BundesligistWSG Tirol hat DefensivmannLukas Sulzbacher von LigarivaleRapid verpflichtet. Wie die beiden Clubs am Samstag bekanntgaben, erhlt der 22-Jhrige in Wattens... (13:31)

Weltfußball

WSG Tirol holt Sulzbacher von Rapid: Bundesligist WSG Tirol hat Defensivmann Lukas Sulzbacher von Ligarivale Rapid verpflichtet (08:16)