2020-10-13

ASB-Rapid

Das ASB trifft Heli Mitter: Liebe Rapid-Fans, um mal wieder ein kleines Update aus dem Inneren zu bekommen, hat sich unser Fanbeauftrager Heli Mitter bereiterklärt eine Runde "Das ASB trifft" zu machen. Wie immer: Stellt hier eure Fragen, bewegt euch im Rahmen der Boardregeln und haltet euch kurz. Heli wird die Fragen, die er beantworten kann, dann gleich hier beantworten. Ende der Fragerunde: Donnerstagabend - danach würde ... Weiterlesen (17:25)

Brucki

Manni 5: Rezension Manni Dat Fanzine vonne Borussia Ausgabe 5 (Mai 2020) 60 S. Schon in den vorherigen Ausgaben des Dortmunder Hefts Manni war Spannendes aus der Fangeschichte zu erfahren und auch hier wird damit nicht gespart: Es gibt einen interessanten Bericht über die Höhen und Tiefen, Pyroaktionen, Stadionverbote, Prügeleien, Tifoaktionen etc. bei den A-Junioren (U19) des BVB von Ende der 1990er Jahre... Weiterlesen (05:00)

Krone

Pacult nach Krankl-Rüge: „Bin richtig erschrocken“: Peter Pacult ist der Hauptdarsteller dieser Episode unseres Fußball-Podcasts. In Teil eins dieser Folge (im Video oben) spricht der ehemalige Rapid-Meistermacher über die Anfänge seiner Karriere im Floridsdorfer Käfig, die baldige Bekanntschaft mit Andi Ogris, den Sprung vom FAC zum Wiener Sportclub, den überraschenden Wechsel zu Rapid, die glorreichen 80er, Otto Baric, ein Elfmeter-Foul von Herbert Prohaska im Cup-Finale 1986, das nicht gegeben wurde - und eine Rüge von Hans Krankl beim legendären Spiel 1984 in Manchester. „Ich bin richtig erschrocken“, sagt Pacult. (07:08)

Krone

Pacult: „Prohaskas Elfer-Foul schmerzt immer noch“: Peter Pacult ist der Hauptdarsteller dieser Episode unseres Fußball-Podcasts. In Teil eins dieser Folge (im Video oben) spricht der ehemalige Rapid-Meistermacher über die Anfänge seiner Karriere im Floridsdorfer Käfig, die baldige Bekanntschaft mit Andi Ogris, den Sprung vom FAC zum Wiener Sportclub, den überraschenden Wechsel zu Rapid, die glorreichen 80er, Otto Baric, das Drama in Manchester - und ein Elfmeter-Foul von Herbert Prohaska im Cup-Finale 1986, das nicht gegeben wurde: „Diese Entscheidung ärgert mich und schmerzt immer noch.“ (07:08)

Laola1

So regelt Rapid Ticket-Problem gegen Arsenal: Bis zu 30 Prozent der Stadionkapazität an Zuschauern dürfen den Spielen der Europa League beiwohnen - sagt die UEFA. Maximal 3.000 Fans dürfen tatsächlich in die österreichischen Stadien - sagt die Bundesregierung. Und deren Wort gilt für den SK Rapid, den LASK, den WAC und natürlich auch für Salzburg in der UEFA Champions League. Dass die Hütteldorfer ausgerechnet im Pandemie-Jahr mit dem FC Arsenal das größtmögliche EL-Los ziehen, ist vor diesem Hintergrund enorm bitter. Rapid musste sich eine Regelung überlegen, welche 3.000 Fans vor Ort in den Genuss des Duells mit den "Gunners" kommen. (12:17)