2022-10-01

Krone

LIVE: TOR! Rapid trifft kurz vor der Pause: Die zehnte Runde in der österreichischen Bundesliga. Das Spiel WSG Tirol gegen Rapid läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht’s 1:0 für die Wiener. (15:47)

Krone

Rapid schießt sich in Tirol Frust von der Seele: Rapid schießt sich mit einem 5:0-Erfolg bei WSG Tirol den ganzen Frust der letzten Wochen von der Seele! Ob das allerdings schon die Wiederauferstehung der Hütteldorfer war, wird sich erst nächste Woche im Wiener Derby gegen die Austria zeigen. (16:56)

Krone

Feldhofer zum 5:0: „War schon ein Ausrufezeichen“: Rapid setzte sich am Samstag im Tivoli Stadion in Innsbruck gegen WSG Tirol mit 5:0 (1:0) durch und nahm damit zum siebenten Mal in Folge im Duell mit der WSG drei Punkte mit. Durch den Kantersieg verbesserten sich die Wiener in der Tabelle vorerst auf den fünften Platz. Doch war das schon das Ende der Krise? Hier die Stimmen zum Spiel: (18:41)

Krone

WSG Tirol gegen SK Rapid Wien ab 17 Uhr LIVE: Sechs Siege in Folge: Gegen WSG Tirol hätte es für Rapid in letzter Zeit nicht besser laufen können. Die Tiroler könnten daher für die Wiener heute zur rechten Zeit kommen. Nach dem beachtlichen 1:1 in Salzburg vor der Länderspiel-Pause gilt es für Grün-Weiß in Innsbruck unbedingt nachzulegen, um vor dem Wiener Derby für Ruhe zu sorgen. „Demütig sein, hart arbeiten, Grundtugenden auf den Platz bringen und Punkte sammeln“, forderte Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel!  (04:00)

2022-09-30

Krone

Rapid plant Comeback ++ Ronaldo zittert um WM: Der SK Rapid Wien möchte den Sprung aus der Krise schaffen und hat die Länderspielpause intensiv genutzt, um am Wochenende gegen die WSG zu alter Stärke zurückzufinden, Cristiano Ronaldo kann kaum mehr an frühere Erfolge anschließen und könnte durch einen möglichen Rauswurf aus der Startelf von Portugals Nationalteam, auch die Fußball-WM verpassen!Und die als Nummer 1 gesetzte Österreicherin Julia Grabher schafft beim Tennis-Turnier in San Sebastian den Sprung ins Halbfinale! Das und noch mehr sehen Sie heute in den krone Sportnews mit Moderatorin Katie Weleba. (13:09)

Krone

„Es ist nur eine Frage der Zeit, bis man weg ist“: Am Samstag will Rapid bei WSG Tirol den nächsten Schritt aus der Krise machen, zumindest sportlich für etwas Ruhe sorgen. Eine Job-Garantie hat im Hütteldorfer Chaos ohnehin keiner mehr. Aber Sportchef Zoki Barisic bezieht klar Stellung: Warum er von Trainer Ferdiand Feldhofer überzeugt ist, was „Zoki raus“-Rufe bei ihm bewirken und wer in Rapids Präsidium soll(te). (19:08)

2022-09-29

Krone

Rapids Feldhofer: „Ich habe euch schon vermisst“: „Ich habe euch schon vermisst“, grinste Ferdinand Feldhofer beim Presse-Gespräch am Donnerstag. Es war angenehm, dass die mediale Aufmerksamkeit dem ÖFB-Team galt, nicht Rapid. Zwei Wochen Ruhe für den Krisenklub. (13:33)

2022-09-28

Krone

Geliebtes „Luxus-Problem“ bei WSG vor Rapid-Match: Der Countdown für die Rapid-Heimpartie am Samstag läuft bei der WSG Tirol gut.  Vom kompletten grün-weißen Kader fehlen derzeit nur mehr zwei Verletzte. (09:30)

2022-09-26

Krone

„Demir lebt bei uns richtig auf!“: Teamchef Werner Gregoritsch hält auf die neue U21-Mannschaft und Ex-Rapidler Yusuf Demir große Stücke. „Er blüht bei uns richtig auf“, sagt er. Morgen wartet auf der Hohen Warte gegen Wales der zweite Test. (04:13)

2022-09-24

Krone

Querfeld: „Viele wären gerne in meiner Position“: Vom „Zero“ zum „Hero“ - Rapids Leopold Querfeld erlebte beim Bundesliga-Duell mit Serienmeister Red Bull Salzburg ein Wechselbad der Gefühle. Mentale Stärke sowie der Zusammenhalt in der grün-weißen Mannschaft ließen ihn trotz eines frühen Dämpfers über sein Debüt-Tor und letztlich über einen Punkt jubeln. „Ich glaube, es gibt extrem viele junge Spieler, die gerne in meiner Position wären. Ich genieße es, die Chance zu bekommen“, macht ihm der große Druck bei den Hütteldorfern nichts aus. (04:32)

Krone

Schobesberger tritt gegen Rapids Feldhofer nach: Knallharte Abrechnung von Philipp Schobesberger! Der 28-Jährige, der mit dem SKU Amstetten vor wenigen Wochen einen neuen Verein gefunden hat, teilt gegen Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer aus. (06:23)

2022-09-21

Krone

Präsidentenwahl bei Rapid: Zwei Listen gestrichen: Für die Wahl des neuen Präsidiums von Bundesligist Rapid sind nur noch vier Listen im Rennen. Das sechsköpfige Wahlkomitee befand bei einer Sitzung am Dienstag, dass vier der sechs Bewerbungen „sowohl den formellen als auch den inhaltlichen Voraussetzungen entsprechen“, hieß es in einer Mitteilung des Vereins am Mittwoch. Zwei Bewerbungen erfüllten die Bedingungen nicht und schieden aus. (13:29)

2022-09-20

Krone

Rapids Präsidiumsfrage: Auch Prohaska ist dabei: Der Charaktertest konnte Ferdinand Feldhofer als Trainer des SK Rapid Wien bestätigen - erst das neue Präsidium wird die Weichen in Hütteldorf stellen. Vieles spricht dabei für die nächste Wahlschlacht. Bei einer Fusion wird Ex-ORF-General Alexander Wrabetz wohl Rapid-Boss. (06:05)

Krone

Jaissle: „Das tut dem Ganzen keinen Abbruch“: Matthias Jaissle staubte am Montagabend bei der Bruno-Gala den Preis für den Trainer des Jahres ab. Hier (im Video oben) sehen Sie ein vor Show-Beginn am Red Carpet aufgezeichnetes Kurz-Interview mit dem Salzburg-Coach, der darin über seinen Anzug, das Rapid-Spiel und seine Partypläne spricht. (09:11)

2022-09-19

Krone

„Schlimmstes Wort“: Rassismus-Eklat um Fountas: Rassismus-Eklat um den ehemaligen Rapid-Torjäger Taxiarchis Fountas. Dem 27-Jährigen wird vorgeworfen, seinen Gegner rassistisch beleidigt zu haben. Miami-Trainer Phil Neville sprach vom „schlimmsten Wort der Welt“, während sich Wayne Rooney dazu gezwungen sah, seinen Schützling vom Spielfeld zu nehmen.  (11:36)

Krone

Rapids Remis in Salzburg ++ Spannung pur in MotoGP: Rapid fährt nach fünf Jahren wieder einmal einen Punkt in Salzburg ein, Spanien ist Basketball-Europameister und in der MotoGP zeichnet sich bereits jetzt ein Herzschlagfinale ab - das und noch mehr sind ihre Themen in den Krone-Sport-News am Montag, dem 19. September.  (14:01)

Krone

„Schreckliche Wörter! Das würde ich nie sagen“: „Das sind verabscheuungswürdige Wörter. Solche Ausdrücke würde ich nie verwenden.“ Taxiarchis Fountas geht nach dem Rassismus-Aufreger um seine Person in die Gegenoffensive. Gegenüber krone.at beteuert der Ex-Rapidler und nunmehrige US-Legionär, sich den ihm zu Last gelegten Lapsus vom „schlimmsten Wort der Welt“ (Zitat Miami-Coach Phil Neville) nie geleistet zu haben. (16:36)

Krone

Trainer beim SK Rapid? Das sagt Adi Hütter!: Er ist als Aktiver zur Kultfigur im heimischen Fußball geworden und auch als Trainer gehört er inzwischen zu den größten Aushängeschildern Österreichs - Adi Hütter! Erfolge säumen seinen Karriereweg ausgehend von den Anfängen in Vorarlberg über die Zeit in Salzburg und die Schweiz bis in Deutschlands Bundesliga. Eine Rückkehr nach Österreich, etwa zum SK Rapid, schließt der 52-Jährige trotz aktueller Vereinslosigkeit allerdings aus …  (19:39)

2022-09-18

Krone

Brisante Rapid-Wahl: Fünf Listen gehen ins Rennen: Im Wahlverfahren um das Präsidentenamt bei Rapid Wien ist Sonntagmittag die Bewerbungsfrist abgelaufen. Sechs Listen ließen sich aufstellen, wie der Bundesligist danach mitteilte. „Eine war unvollständig, die übrigen entsprachen formal den vorgegebenen Anforderungen“, hieß es vom Wahlkomitee weiter. (12:56)

Krone

Bundesliga-Hit Salzburg gegen Rapid jetzt LIVE: Die neunte Bundesliga-Runde: Die Schlager-Partie Salzburg gegen Rapid läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht‘s 0:0. (14:56)

Krone

Bickel: „Problem sind nicht die Fans, sondern ...“: Vor dem Bundesliga-Hit Rapids in Salzburg sprach „Sky“ mit dem ehemaligen Sportdirektor Fredy Bickel über die aktuelle Situation in Hütteldorf. „Problem sind nicht die Fans, sondern was der Klub mit den Fans macht“, so sein Tenor. (14:54)

Krone

Freund zu Chelsea? Reiter schließt Abgang klar aus: Just vor dem Bundesliga-Hit Salzburg gegen Rapid sorgte der italienische Transferexperte Fabrizio Romano mit einem Gerücht für Aufsehen: Bullen-Sportdirektor Christoph Freund soll kurz vor einem Engagement bei Champions-League Gegner Chelsea stehen. Geschäftsführer Stephan Reiter gab nun „Entwarnung“ … (15:52)

Krone

LIVE: Salzburg trifft - aber das Tor zählt nicht: Die neunte Bundesliga-Runde: Die Schlager-Partie Salzburg gegen Rapid läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht‘s 1:1. (15:33)

Krone

Rapids Abwehr hielt - ganze 17 Sekunden lang: Defensiv Stabilität gewinnen, Ruhe bewahren, in der Abwehr das System festigen, kein Risiko, zunächst die Null halten - Weisheiten, die Außenseiter bei Auswärtsspielen gegen haushohe Favoriten üblicherweise zu beherzigen versuchen. Rapid gelang das am Sonntag im Schlagerspiel bei Serienmeister Salzburg. 17 Sekunden lang. (15:24)

Krone

Rapid entführt nach Albtraumstart „X“ aus Salzburg: Letztlich war es ein glücklicher Punktgewinn - Rapid wird‘s egal sein. Die Hütteldorfer entführten am Sonntagabend ein „X“ aus Salzburg. Und das nach einem wahren Albtraumstart. Die Grün-Weißen lagen beim Serienmeister nämlich schon nach 17 Sekunen (!) mit 0:1 zurück. (16:54)

Krone

Düdelingen? Salzburg-Fans „häkerln“ Rapid: Jahrelang war über das Ausscheiden Red Bull Salzburgs in der Champions-League-Qualifikation gegen den Luxemburger Vertreter Düdelingen gelacht worden. Mit dem Rapid-Aus gegen den Schweizer Zweitligisten Vaduz haben nun auch die Bullen wieder etwas zu lachen, zogen die Rapid-Fans sofort damit auf. (16:26)

Krone

Feldhofer bleibt: „Beziehung zu Mannschaft stimmt“: „Die Beziehung zwischen Mannschaft und Trainer stimmt“, versicherte Zoran Barisic nach dem Bundesliga-Hit Salzburg gegen Rapid. Mit dem 1:1 dürfte Ferdinand Feldhofer einen Job gerettet haben, wird wohl auch über die Länderspielpause hinaus Rapid-Trainer bleiben. (17:55)

Krone

Red Bull Salzburgs Rekordmann nimmt Fahrt auf: Nach Anlaufschwierigkeiten kommt Lucas Gourna-Douath immer besser in Schwung. Dem Franzosen winkt ein Startelfticket im Topspiel gegen Rapid. Trainer Matthias Jaissle meint: „Wir können uns auf eine tolle Entwicklung freuen!“ (04:44)

Krone

Red Bull Salzburg gegen Rapid Wien ab 17 Uhr LIVE: Auf die Champions-League-Fighter von Red Bull Salzburg wartet nach der Herkulesaufgabe gegen Chelsea ein Highlight in der heimischen Bundesliga. Heute besucht Rekordmeister Rapid den Tabellenführer - die Ausgangssituation ist dabei klar. Von seinem Team erwarte niemand etwas, brachte es der angezählte Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer auf den Punkt. Sein Gegenüber Matthias Jaissle sagte dennoch: „Wir müssen wieder so richtig Gas geben.“ Die Partie beginnt um 17 Uhr, wir berichten live (unten). (04:20)

2022-09-17

Krone

Rapid: Warnruf von Willfurth trotz des „Maulkorbs“: Bei Rapid geht’s weiter rund! Nun gibt’s einen Warnruf von Gerald Willfurth trotz des „Maulkorbs“. Eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Rainer Bortenschlager. (05:19)

Krone

Spieltag #9: Prognosen vom Panther Michi Konsel: Auch in dieser Woche blicken Moderator Martin Grasl und Experte Michael Konsel auf den neunten Spieltag in der österreichischen Bundesliga. Im Zentrum steht am Sonntag das Spitzenspiel zwischen Red Bull Salzburg und Rapid Wien, die Punkte nur zu gut gebrauchen könnten. Außerdem fordert Aufsteiger Austria Lustenau auswärts den SK Sturm, der unter der Woche bei Feyenoord Rotterdam gewaltig unter die Räder gekommen ist. Zu guter Letzt äußert sich der „Panther“ auch noch zum Rücktritt von Roger Federer.  (08:00)

Krone

LIVE: Schlägt der WAC nach Rapid auch Hartberg?: 9. Runde in Österreichs Bundesliga: Der WAC trifft auf den TSV Hartberg. Wir berichten live (siehe unten). Derzeit steht es 1:1!  (15:42)

Krone

GAK kassiert 0:3 bei zuvor siegloser Rapid-II-Elf: Nach sechs ungeschlagenen Spielen ist der GAK in Wien-Hütteldorf hart auf dem Hosenboden gelandet!  (16:33)

2022-09-16

Krone

Vom ORF in Rapids Intrigenstadl: Kommt Wrabetz?: „Das Wahlkomitee empfiehlt den Bewerbern für das Präsidentenamt des SK Rapid dringend, von Veröffentlichungen Abstand zu nehmen.“ Der Appell aus Hütteldorf. Verständlich, weil man eine öffentliche Schlammschlacht vermeiden will. Und dennoch unglücklich, gerade jetzt haben die Mitglieder Transparenz verdient. Weil hinter den Kulissen die grün-weißen Grabenkämpfe eskalieren ... (04:03)

Krone

Feldhofer: „Weit weg von Weltuntergangsstimmung!“: Führungsvakuum in Hütteldorf spricht gegen bereits beschlossene Ablöse von Ferdinand Feldhofer ++ Rapids Trainer spricht von „voller Rückendeckung“ ++ Keine Weltuntergangsstimmung vor Schicksalsspiel!  (18:12)

2022-09-13

Krone

Ex-Rapidler Stefan Schwab glänzt auch als Goalie: Erst Innenverteidiger, jetzt sogar Torwart - Stefan Schwab ist PAOK‘s Alleskönner und der Ex-Rapidler macht damit in seiner Fußball-Heimat Griechenland heroische Schlagzeilen.   (16:58)

2022-09-12

Krone

„Sein Glaube an Rapid ist verloren gegangen“: Sechs Millionen Euro spült der Transfer von Yusuf Demir zu Galatasaray in die Klubkasse von Rapid. „Zu wenig“, wie manche Grün-Weiße kritisieren. Doch der Abschied des größten Hütteldorfer Talentes seit vielen Jahren war nicht mehr zu verhindern. Wie Insider berichten . . . (13:00)

Krone

Emanuel Aiwu: „Rapid kommt da wieder raus!“: In der Stadt der Stradivaris sicherte sich Ex-Hütteldorfer Emanuel Aiwu bei Cremonese auf Anhieb einen Stammplatz in der Serie A. Mit seinen alten Kollegen steht er in intensivem Kontakt, glaubt an die grün-weiße Wende: „Rapid kommt da wieder raus!“  (16:30)

Krone

Ex-Boss Krammer zu Rapid: „Wahnsinn, desaströs!“: „Es tut weh, Rapid so zu sehen“, sagte Ex-Präsident Michael Krammer am Montag in der TV-Sendung „Talk und Tore“ auf Sky - und sprach vielen grün-weißen Fans damit aus der Seele. Seine Analyse in der Krise: „Ein Wahnsinn!“ (19:18)

2022-09-11

Krone

Feldhofer: „Darum habe ich Moormann rausgenommen“: Im Heimspiel gegen den Wolfsberger AC war für den 21-jährigen Rapid-Linksverteidiger Martin Moormann bereits nach knapp 27 Minuten Schluss - die Höchsstrafe nach einer schwachen Leistung. Sein Trainer Ferdinand Feldhofer erklärte bei „Sky“, wieso er seinen Youngster „erlöste“ ... (05:02)

Krone

LIVE: Demir bei erstem Galatasaray-Spiel auf Bank: Ex-Rapidler Yusuf Demir könnte sein sein erstes Match für Galatasaray Istanbul bestreiten. Mit dem Live-Ticker von sportkrone.at sind Sie HIER mit dabei! (16:46)

Krone

LIVE: Remis zur Pause zwischen Gala & Kasimpasa: Ex-Rapidler Yusuf Demir könnte sein sein erstes Match für Galatasaray Istanbul bestreiten. Mit dem Live-Ticker von sportkrone.at sind Sie HIER mit dabei! Derzeit steht‘s 0:0 (17:54)

Krone

Rapid hat viel Druck - aber keine Führung!: Rapid geriet durch das 1:3 gegen den WAC in eine große (Fan-)Krise! Den grün-weißen Dampfer zu retten, ist alles andere als einfach. Denn das Noch-Präsidium ist quasi handlungsunfähig ... (18:12)

Krone

LIVE: Eingewechselt! Yusuf Demir feiert Gala-Debüt: Ex-Rapidler Yusuf Demir könnte sein sein erstes Match für Galatasaray Istanbul bestreiten. Mit dem Live-Ticker von sportkrone.at sind Sie HIER mit dabei! Derzeit steht‘s 1:3. (18:43)

Krone

Galatasaray siegt bei Debüt von Ex-Rapidler Demir: Der Ex-Rapidler Yusuf Demir feiert bei seinem Neo-Klub Galatasaray Istanbul gleich einen Sieg. Im Stadt-Duell siegten sie auswärts bei Kasimpasa mit 2:3. (19:03)

2022-09-10

Krone

Rapid Wien gegen Wolfsberger AC ab 17 Uhr LIVE: Der SK Rapid befindet sich laut Trainer Ferdinand Feldhofer seit dem blamablen Out im Conference-League-Play-off gegen den Vaduz leicht im Aufwind. Die darauffolgenden Auftritte gegen Sturm Graz (1:2), Allerheiligen (Cup/2:0) und Altach (1:0) lassen den Steirer dem Heimspiel der Fußball-Bundesliga am Samstag gegen den WAC optimistisch entgegenblicken. „Wir müssen an die positive Reaktion nach Vaduz anschließen“, forderte Feldhofer. Mit dem Live-Ticker von sportkrone.at sind Sie HIER mit dabei! (04:03)

Krone

Yusuf Demir: Mit „Gala“ Multimillionär: Yusuf Demir bleibt auch nach dem Abgang das bestimmende Thema im Lager von Rapid. Galatasaray zahlt die Ablöse in fünf Raten über vier Jahre. Der 19-Jährige verdient bis 2026 3,2 Millionen Euro netto. (05:19)

Krone

Spieltag #8: Prognosen vom Panther Michi Konsel: Die Bundesliga-Saison hat uns in den ersten Runden gezeigt, dass die Meisterschaft spannend werden kann. Der LASK ist erst vergangene Woche nach dem 1:1 gegen Ried als Tabellenführer von Salzburg abgelöst worden. Dahinter befinden sich Sturm Graz, Austria Lustenau und Rapid in Lauerstellung. Im Tabellenkeller schrillen vor allem in Altach die Alarmglocken und Miroslav Klose konnte an der Linie noch nicht überzeugen. Experte Michael Konsel schätzt mit Moderator Martin Grasl den kommenden Spieltag ein! (08:00)

Krone

LIVE: So spiel Rapid Wien gegen Wolfsberger AC: Der SK Rapid befindet sich laut Trainer Ferdinand Feldhofer seit dem blamablen Out im Conference-League-Play-off gegen den Vaduz leicht im Aufwind. Die darauffolgenden Auftritte gegen Sturm Graz (1:2), Allerheiligen (Cup/2:0) und Altach (1:0) lassen den Steirer dem Heimspiel der Fußball-Bundesliga am Samstag gegen den WAC optimistisch entgegenblicken. „Wir müssen an die positive Reaktion nach Vaduz anschließen“, forderte Feldhofer. Mit dem Live-Ticker von sportkrone.at sind Sie HIER mit dabei! (14:50)

Krone

LIVE: WAC-Pausen-Führung, aber Rapid wird besser: Die achte Runde in der österreichischen Bundesliga. Das Spiel Rapid gegen WAC läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht’s 0:2. (15:47)

Krone

Gegen WAC: Höchststrafe für Rapids Martin Moormann: Höchststrafe für Jung-Rapidler Martin Moormann! Im Heimspiel gegen den Wolfsberger AC war für den 21-Jährigen bereits nach knapp 27 Minuten Schluss. (15:55)

Krone

„Feldhofer-raus“-Rufe: Wolfsberg überrollt Rapid: Mehr in Kürze! (16:52)

Krone

Burgstaller: „Der hat bei Rapid nichts verloren“: Guido Burgstaller ist bekannt für klare Worte - so auch nach dem blamablen 1:3 gegen den WAC. Dem Rapid-Kapitän stößt offenbar die Einstellung einiger Spieler bitter auf! „Wir müssen endlich die Basics auf den Platz bringen“, schnauft der Stürmer im Gespräch mit Sky, „wer das nicht macht, der hat bei Rapid nichts verloren!“  (17:50)

Krone

Fan-Beben! „Block West“ kehrt Rapid den Rücken zu: In der 86. Spielminute war es dann so weit: Der „Block West“, die Fantribüne des SK Rapid, hatte genug, setzten beim Heimspiel gegen den WAC beim Stand von 0:3 ein hartes Statement … (17:37)

Krone

Rapids Feldhofer zu Rücktritt: „Ist kein Thema“: „Feldhofer raus“, skandierte der „Block West“ unzählige Male während der 1:3-Pleite gegen den WAC. Den Fans reicht’s! Doch hat auch er selbst schon genug? (19:03)

2022-09-09

Krone

Demir: Galatasaray bestätigt sechs Millionen Euro: Galatasaray hat die medial kolportierte Ablöse für Yusuf Demir bestätigt. Wie der türkische Fußball-Spitzenclub am späten Donnerstagabend vermeldete, kassiert Rapid für den Offensivspieler insgesamt sechs Millionen Euro, verteilt auf fünf Raten und vier Saisonen. (07:46)

Krone

Ex-Rapidler Schobesberger hat neuen Klub gefunden: Philipp Schobesberger setzt seine Fußball-Karriere bei SKU Amstetten fort. Wie der Zweitligist aus Niederösterreich am Freitag bekanntgab, wurde der frühere ÖFB-Internationale mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet. (14:39)

Krone

Sturm dreht Spiel bei Admira, Austria siegt klar: Blau Weiß Linz, Sturm Graz II, Dornbirn und die Young Violets haben am Freitag in der 8. Runde der 2. Fußball-Liga voll gepunktet. Die Linzer bezwangen daheim den SV Lafnitz 1:0, während die jungen „Veilchen“ Vorwärts Steyr 3:0 besiegten. Sturm Graz II feierte einen 2:1-Erfolg bei Bundesliga-Absteiger Admira, Dornbirn rang Kapfenberg mit 2:1 nieder. Im späten Freitagsspiel hatte der FAC die Chance, sich mit einem Sieg gegen die Rapid Amateure auf Rang drei vorzuarbeiten. (18:44)

Krone

FAC besiegt Rapid, Sturm dreht Spiel bei Admira: Der FAC hat am Freitagabend in der 8. Runde der 2. Fußball-Liga daheim Rapid II mit 4:1 geschlagen. Die Floridsdorfer arbeiteten sich damit vorerst auf Rang drei der Tabelle vor. Voll gepunktet haben auch Blau Weiß Linz, Sturm Graz II, Dornbirn und die Young Violets. Die Linzer bezwangen Lafnitz zuhause 1:0, während die jungen „Veilchen“ Vorwärts Steyr 3:0 besiegten. Sturm Graz II feierte einen 2:1-Sieg bei Bundesliga-Absteiger Admira, Dornbirn rang Kapfenberg mit 2:1 nieder. (20:38)

2022-09-08

Krone

Deal perfekt! Demir spricht über Rapid-Abschied: Yusuf Demirs Wechsel von Rapid zu Galatasaray ist offiziell besiegelt. Wie die Hütteldorfer am Donnerstagabend mitteilten, wechselt der Offensivspieler mit sofortiger Wirkung zum türkischen Fußball-Spitzenclub, der für den 19-Jährigen laut Medienberichten rund sechs Millionen Euro bezahlt. Die Summe soll sich durch diverse Klauseln noch auf bis zu zehn Millionen Euro steigern können. Von Rapid gab es dazu keine Bestätigung. (21:06)

Krone

Rapid-Abgang: Yusuf Demir wird zum Hit im Netz: Am Mittwochabend kam Yusuf Demir in Istanbul an. Nur einen Tag später ist der Wiener, der Rapid verlassen und sich Galatasary anschließen wird, bereits der Hit im Netz. (11:24)

2022-09-07

Krone

Yusuf Demir zu „finalen Gesprächen“ in Istanbul: Nicht in allen Ländern ist das Transferfenster bereits geschlossen und diese Tatsache macht einen Abgang eines aktuellen Rapid-Spielers noch wahrscheinlich. So bekam Yusuf Demir am Mittwoch von Seiten des SK Rapid die Erlaubnis, zu sportmedizinischen Tests nach Istanbul zu reisen. (19:35)

Krone

Talent Yusuf Demir steht kurz vor Rapid-Abschied: Rapid-Mittelfeldspieler Yusuf Demir steht laut türkischen Medienberichten vor einem Transfer zu Galatasaray. Demnach soll der Klub aus Istanbul für den 19-jährigen, der bisher viermal für das österreichische Fußball-Nationalteam gespielt hat, eine Ablösesumme von sechs Millionen Euro bezahlen. Demir erhält angeblich einen Vierjahresvertrag.  (17:26)

2022-09-04

Krone

Altach gegen Rapid Wien ab 14.30 Uhr LIVE: Rapid und Altach hätten sich den Saisonstart in der Bundesliga anders vorgestellt. Sowohl der Fünfte aus Hütteldorf als auch das Schlusslicht aus Vorarlberg verspüren daher vor dem direkten Duell heute in der Cashpoint Arena sehr viel Druck.  (04:10)

Krone

Rapids Druijf: „Wir kämpfen auf allen Ebenen“: Trotz anhaltender Knieprobleme ist eine Pause kein Thema - mit seiner Wucht wird Rapids Ferdy Druijf auch heute in Altach als Joker wieder wichtig sein. In den letzten elf Spielen gab’s im Ländle nur einen Sieg. Druij sagt: „Wir kämpfen auf allen Ebenen.“ (10:10)

Krone

Demir trifft! Rapid spielt stark und führt früh: Die siebente Runde in der Bundesliga. Das Spiel Altach gegen Rapid läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit führt Rapid mit 1:0. (12:40)

Krone

Ex-Rapid-Boss: „Das muss noch anderen Grund haben“: Das Chaos beim SK Rapid - auch der ehemalige Präsident hat (nona) Notiz davon genommen. Auf „Sky“ meldete er sich in dieser Causa erstmals zu Wort. Tenor: Dass Präsident und Wirtschaftschef für die sportliche Misere verantwortlich gemacht wurden, sei für ihn „nicht nachvollziehbar“., sagt Michael Krammer. Dass Christoph Peschek zurücktrat, „muss auch einen anderen Grund haben.“ (12:14)

Krone

Demir trifft! Rapid im Ländle weiter auf Kurs: Die siebente Runde in der Bundesliga. Das Spiel Altach gegen Rapid läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit führt Rapid mit 1:0. (13:04)

Krone

Rapid kehrt in Altach auf Liga-Siegerstraße zurück: Der SK Rapid ist mit einem mühsamen 1:0-Erfolg bei Schlusslicht SCR Altach nach drei Partien mit nur einem Punkt auf die Siegerstraße der Fußball-Bundesliga zurückgekehrt! Yusuf Demir sorgte mit dem einzigen Treffer (9.) für die frühe Entscheidung, dank der das Team von Ferdinand Feldhofer weiterhin Fünfter ist. Altach, das nach einer schwachen ersten eine starke zweite Hälfte nicht nutzen konnte, ist nach der vierten Niederlage en suite weiterhin Tabellenletzter ... (14:54)

2022-09-03

Krone

Rapid „fehlt nur der Dosenöffner“: Mit dem Cup-Aufstieg hat Rapid den Negativlauf gestoppt - in Altach muss man nachlegen. „Uns fehlt nur der Dosenöffner“, ist Trainer Ferdinand Feldhofer überzeugt. (06:06)

2022-09-02

Krone

Nadal nach Kampf weiter ++ Verstappen vor Heim-GP: Rafael Nadal kämpft sich mit blutender Nase bei den US Open in Runde drei, Rapid zieht mit einem Arbeitssieg ins ÖFB-Cup-Achtelfinale ein und große Vorfreude bei Weltmeister Max Verstappen auf den Formel 1-Heim-GP in Zandvoort - das und noch mehr sind Ihre Themen bei den Krone Sport-News mit Moderatorin Michaela Mayer am Freitag, dem 02. September.  (11:57)

2022-09-01

Krone

Keine „Putschisten“ bei Rapid! Bayern als Vorbild: Große Chance nach peinlicher Schlammschlacht: Tojner, Marek und Co. könnten für geballte Wirtschaftskraft in Rapids Präsidium sorgen! Lichtgestalt Hofmann kämpft dafür, den gespaltenen  Klub zu einen Hier lesen Sie eine Kolumne von Rainer Bortenschlager. (04:00)

Krone

Allerheiligen gegen Rapid Wien ab 17.30 Uhr LIVE: Von den vergangenen vier Spielen verlor Rapid drei, dazu kam ein Unentschieden. Nun geht’s in der zweiten Cup-Runde gegen Allerheiligen. Um 17.30 Uhr geht’s los, wir berichten live (unten). (03:58)

Krone

Keine „Putschisten“! Das plant die Liste Hofmann: Große Chance nach peinlicher Schlammschlacht: Tojner, Marek und Co. könnten für geballte Wirtschaftskraft in Rapids Präsidium sorgen! Lichtgestalt Hofmann kämpft dafür, den gespaltenen  Klub zu einen Hier lesen Sie eine Kolumne von Rainer Bortenschlager. (05:39)

Krone

LIVE: Rapid Wien pusht, doch bislang ohne Erfolg: Zweite Runde des ÖFB-Cups. Das Spiel Allerheiligen gegen Rapid Wien läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht es 0:0. (15:47)

Krone

LIVE: Tor! Ferdy Druijf erlöst Rapid per Kopfball: Zweite Runde des ÖFB-Cups. Das Spiel Allerheiligen gegen Rapid Wien läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht es 1:0 für Rapid. (16:55)

Krone

Rapid erfüllt Pflicht und steht im Achtelfinale: Der krisengebeutelte Fußball-Bundesligist Rapid hat am Donnerstag mit dem Aufstieg ins Achtelfinale des ÖFB-Cups wieder zurück auf die Erfolgsspur gefunden. Die Mannschaft von Trainer Ferdinand Feldhofer setzte sich beim Drittligisten SV Allerheiligen hochverdient mit 2:0 (0:0) durch. Gegen den noch sieglosen Vorletzten der Regionalliga Mitte mussten die Hütteldorfer etwas zittern, ehe Ferdy Druijf (66.) und Kevin Wimmer (79.) zur Erlösung trafen. (17:52)

Krone

Rapidler sauer: „Dieser Rasen ist nicht würdig!“: Keine Glutofen-Hitze wie zuletzt, kein strömender Regen und dann noch der SK Rapid Wien zu Gast als Gegner im ÖFB-Cup - was sollte da für den SV Allerheiligen auf seinem gut gefüllten Sportplatz noch groß schiefgehen können? Abgesehen von der vorab absehbar gewesenen Niederlage gegen den Spitzenklub aus Österreichs Bundesliga sorgte wohl Rapid-Sportchef Zoran Barišić für enttäuschte Gesichter bei den Hausherren, als er in der Pausen-Analyse zu heftiger Kritik am Rasen in Allerheiligen ausholte ... (17:52)

2022-08-31

Krone

Rapid verleiht Stürmer an direkten Konkurrenten: Der SK Rapid Wien verleiht Rene Kriwak an den TSV Hartberg. Der Stürmer wird in der laufenden Bundesliga ab sofort für die Steirer auf Torjagd gehen. Das gaben die Hütteldorfer am Mittwoch via Presseaussendung bekannt. (16:54)

Krone

Rapid: Trotz Millionen sind Abgänge logischer: Trotz Millionen sind Abgänge beim SK Rapid Wien nun logischer. Eine Kolumne von „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager. (03:48)

2022-08-29

Krone

Rapid-Chaos geht weiter: Werner Kuhn gekündigt: Geordnete Übergabe, kein Chaos - das bleibt bei Rapid ein frommer Wunsch! In Hütteldorf tobt eine Schlammschlacht! Wie die „Krone“ erfuhr, wurde jetzt Werner Kuhn, seit 30 Jahren im Verein, gekündigt. Ihm wird eine „Palastrevolution“ vorgeworfen. Er musste am Sonntag nach der Sturm-Partie sein Büro räumen.  (12:42)

Krone

Rapid in der Krise ++ Thiems US-Open-Auftakt: Der SK Rapid Wien schlittert auch nach der 1:2 Heimniederlage gegen Sturm Graz weiter in die Krise. Nachdem es personelle Änderungen gibt, hält der Verein aber weiterhin an Cheftrainer Ferdinand Feldhofer fest. Währenddessen bereitet sich Dominic Thiem in den New York auf seinen US-Open-Auftakt vor, wo Serena Williams ihr Karriere-Ende feiern wird. Und: In der Formel 1 ist Max Verstappen weiterhin nicht zu stoppen - ob Ferrari doch noch eine Chance auf den Titel hat, das alles sehen Sie in dieser Ausgabe vom Krone Sport-Studio mit Moderatorin Katie Weleba. (12:44)

Krone

Nächster Rapid-Abgang ++ Thiems US-Open-Auftakt: Der SK Rapid Wien schlittert auch nach der 1:2 Heimniederlage gegen Sturm Graz weiter in die Krise. Nach der Niederlage der nächste Knalleffekt: Werner Kuhn muss nach 30 Jahren beim Verein seinen Posten räumen, damit ist er neben Christoph Peschek und Martin Bruckner der nächste grün-weiße Abgang. Indessen bereitet sich Dominic Thiem in den New York auf seinen US-Open-Auftakt vor, wo Serena Williams ihr Karriere-Ende feiern wird. Und: In der Formel 1 ist Max Verstappen weiterhin nicht zu stoppen - ob Ferrari doch noch eine Chance auf den Titel hat, das alles sehen Sie in dieser Ausgabe vom Krone Sport-Studio mit Moderatorin Katie Weleba. (13:35)

Krone

Bruckner: „Rapid ist im Moment nicht führbar!“: Rapids baldiger Ex-Präsident Martin Bruckner stellt dem Klub zum Abschied kein positives Zeugnis aus. Laut dem 57-Jährigen braucht es strukturelle Reformen, wenn der Fußball-Rekordmeister in Österreich erweiterte Spitze bleiben will. „Dieser Mitgliederverein muss im dritten Jahrtausend ankommen! Der Mitgliederverein, so wie er im Moment ist, ist nicht führbar“, sagte Bruckner am Sonntag. Tags zuvor hatte er erklärt, seine Kandidatur für eine zweite Amtszeit zurückzuziehen. (04:13)

Krone

„Mischung aus Haas und Krankl“ als Höjlund-Ersatz: Die Nachfolgesuche läuft. Dass Sturm Graz nach dem Abgang von Stürmer-Juwel Rasmus Höjlund Bedarf an einem Ersatz hat, machte der 2:1-Sieg bei Rapid Wien am Sonntag deutlich. Sturm-Coach Christian Ilzer wünschte sich im Scherz „eine Mischung aus Mario Haas und Hans Krankl“, und wurde dann doch ernst: „Wir haben eine genaue Profilbeschreibung. Natürlich schaut die so ähnlich aus wie Rasmus Höjlund, wir werden ihn aber nicht eins zu eins kriegen.“ (07:46)

Krone

Kulovits: „Müssen die Jugendfehler abstellen!“: Auch Rapid II scheint in einer - zumindest kleinen - Krise zu sein. „Wir sind ganz schlecht in die Partie gestartet und fanden im letzten Drittel leider keine Lösungen“, seufzt Rapid-II-Trainer Stefan Kulovits, dessen Hütteldorfer am Sonntag bei Blau Weiss Linz schon nach neun Minuten mit 0:2 hinten lagen. (07:11)

Krone

„Wirtschaftliche Führung ist daran nicht schuld“: Eine neue Folge von „Krone oder Kasperl“. Hauptthema diesmal in der Sendung bei Michael Fally und Peter Moizi (wenig überraschend): der SK Rapid und der Rückzug des Vorstandes. Moizi: „An der sportlichen Misere ist die wirtschaftliche Führung nicht schuld. Wenn, dann musst du alle in die Pflicht nehmen.“ (11:01)

2022-08-28

Krone

Fix: Rapids Wirtschaftsboss Peschek tritt zurück: Nach Präsident Martin Bruckner hat nun auch Wirtschaftsboss Christoph Peschek im Zuge einer Pressekonferenz seinen Rücktritt aus Hütteldorf bekannt gegeben. Damit reagiert Rapid Wien auf die enttäuschenden Leistungen wie zuletzt beim bitteren Conference-League-Aus gegen Vaduz. (09:56)

Krone

Rapids Peschek unter Tränen: „Verstehe es nicht“: Nach Präsident Martin Bruckner hat nun auch Wirtschaftsboss Christoph Peschek im Zuge einer Pressekonferenz mitgeteilt, seine Tätigkeit in Hütteldorf zu beenden. Damit reagiert Rapid Wien auf die enttäuschenden Leistungen wie zuletzt beim bitteren Conference-League-Aus gegen Vaduz. (10:52)

Krone

Peschek-Aus: „Habe auch meine Familie verloren“: Nach über sieben Jahren als Geschäftsführer Wirtschaft beim SK Rapid trat Christoph Peschek gestern wie erwartet in Hütteldorf zurück. Wobei der 38-Jährige mit den Tränen kämpfte, zugab: „Bis Donnerstag (Anm. Blamage gegen Vaduz) war das für mich undenkbar.“ Aber die Anfeindungen der Fans, die „negative Energie“ im Verein zwangen Peschek zu diesem Schritt. Den er unter Tränen verkündete und sich im selben Zug bei seiner Familie entschuldigte. Wie eine geordnete Übergabe möglich sein soll, ist fraglich. Rapid versinkt im Chaos ... (10:53)

Krone

Fan-Anfeindungen zwangen Peschek zum Rücktritt: Nach über sieben Jahren als Geschäftsführer Wirtschaft beim SK Rapid trat Christoph Peschek gestern wie erwartet in Hütteldorf zurück. Wobei der 38-Jährige mit den Tränen kämpfte, zugab: „Bis Donnerstag (Anm. Blamage gegen Vaduz) war das für mich undenkbar.“ Aber die Anfeindungen der Fans, die „negative Energie“ im Verein zwangen Peschek zu diesem Schritt. Den er unter Tränen verkündete. Wie eine geordnete Übergabe möglich sein soll, ist fraglich. Rapid versinkt im Chaos ... (11:40)

Krone

Rapid-Wirtschaftsboss Peschek legt Funktion zurück: Nach Präsident Martin Bruckner hat nun auch Wirtschaftsboss Christoph Peschek im Zuge einer Pressekonferenz mitgeteilt, seine Tätigkeit in Hütteldorf zu beenden. Damit reagiert Rapid Wien auf die enttäuschenden Leistungen wie zuletzt beim bitteren Conference-League-Aus gegen Vaduz. (11:03)

Krone

LIVE: Wie reagiert Rapid auf das Vaduz-Beben?: Ferdinand Feldhofer wird den SK Rapid als Trainer auch ins Liga-Match gegen seinen Ex-Verein Sturm Graz am Sonntag führen. Nach dem peinlichen Aus im Conference-League-Playoff gegen Vaduz will man bei den Grün-Weißen eine Trainer-Diskussion im Keim ersticken. Dazu wird aber eine Leistungssteigerung vonnöten sein. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel! (14:46)

Krone

LIVE: Grüll vergibt die sichere Führung für Rapid: Die sechste Runde in der österreichischen Bundesliga. Das Spiel Rapid gegen Sturm Graz läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht’s 1:1. (15:56)

Krone

Hans Krankl: Darum will er nicht Rapid-Boss werden: Für viele Fans ist Hans Krankl seit Jahren der logische Rapid-Präsident. Doch der Goleador weigert sich aus guten Gründen, wie er am Sonntag vor dem Bundesliga-Hit seiner Grün-Weißen gegen Sturm Graz im Gespräch mit „Sky“ erklärte. (15:18)

Krone

Rapid unterliegt auch Sturm, fällt nun Feldhofer?: 1:2 - Rapid verliert nach der Vaduz-Blamage auch gegen Sturm Graz. Nun wird es ganz eng für Trainer Ferdinand Feldhofer ... (16:57)

Krone

Sturm-Fans verhöhnen Rapids Vaduz-Verlierer: „Trotz Spielverschiebung und Regeneration ist beim Liechtensteiner Cupsieger Endstation!“, war es auf einem Spruchband der Sturm-Fans beim Spiel gegen Rapid am Sonntag in fetten Lettern zu lesen. Eine Verhöhnung! (16:28)

Krone

Rapid-Sportboss Barisic: „Der Trainer bleibt!“: Präsident Martin Bruckner hört auf, auch Wirtschaftsboss Christoph Peschek legt sein Amt zurück - und Trainer Ferdinand Feldhofer ist nach der Pleiten-Serie von Rapid schwer angezählt. Doch Sportboss Zoki Barisic stellt nach dem 1:2 gegen Sturm Graz klar: „Der Trainer bleibt!“ (17:44)

Krone

Trainer Feldhofer: „Wir werden uns zusammensetzen“: Drei Tage nach dem blamablen Europacup-Aus gegen Vaduz und dem Beben in der Führungsebene musste sich Rapid auch im Prestigeduell mit 1:2 geschlagen geben. Trainer Ferdinand Feldhofer ist angezählt, sagte nach dem Spiel: „Wir werden uns zusammensetzen.“ (18:51)

Krone

SK Rapid nach EC-Aus gegen Sturm - ab 17 Uhr LIVE: Ferdinand Feldhofer wird den SK Rapid als Trainer auch ins Liga-Match gegen seinen Ex-Verein Sturm Graz am Sonntag führen. Nach dem peinlichen Aus im Conference-League-Playoff gegen Vaduz will man bei den Grün-Weißen eine Trainer-Diskussion im Keim ersticken. Dazu wird aber eine Leistungssteigerung vonnöten sein. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel! (04:04)

Krone

Schicksalsspiel mit Zündstoff-Potenzial: Nach Präsident Bruckner und Wirtschaftsboss Peschek droht heute auch Ferdinand Feldhofer das Aus. Bei einer Rapid-Pleite gegen Sturm wäre Ende des Trainers wohl besiegelt. Sportchef Barisic fordert ein anderes Gesicht. (06:31)

2022-08-27

Krone

Steffen for President? Hofmann erwägt Kandidatur!: Das Aus von Martin Bruckner als Rapid-Präsident ist besiegelt, mit ihm werden sich auch Geschäftsführer Christoph Peschek und voraussichtlich das gesamte Präsidium beim Rekordmeister zurückziehen. Der Zeitpunkt des Abgangs ist noch offen, läutet aber in jedem Fall eine neue Ära in Hütteldorf ein. Womöglich mit einer absoluten Legende an der Spitze ... (04:00)

Krone

Rapid bestätigt Rückzug von Präsident Bruckner: Was die „Krone“ bereits am Freitag berichtete, ist nun offiziell. Rapids Präsident Martin Bruckner hat seine Kandidatur zur Präsidiumswahl Ende November zurückgezogen. Dieser Schritt passiere als Konsequenz auf die zuletzt enttäuschenden Leistungen der Hütteldorfer, gab der Klub bekannt. (12:49)

Krone

Rapid-Spiel wird am Nationalfeiertag nachgetragen: Die Fußball-Bundesliga hat das nachzutragende Match der 5. Runde zwischen SK Rapid und TSV Hartberg für den Nationalfeiertag am 26. Oktober (16 Uhr) neu angesetzt.  (13:56)

2022-08-26

Krone

Rapid-Knaller! Peschek und Bruckner vor Rücktritt: Bei Rapid geht es nach dem blamablen 0:1 gegen Vaduz drunter und drüber! Die Fans steigen auf die Barrikaden, ließen am Donnerstag nach dem Spiel ihren Frust an der Führungsetage aus. Laut „Krone“-Infos stehen Präsident Martin Bruckner und Wirtschafts-Boss Christoph Peschek kurz vor dem Rücktritt ... (15:55)

Krone

Rapid: Viele Fragezeichen nach der Riesenblamage: Größer hätte der Kontrast nicht ausfallen können. Während Rapid-Ehrenkapitän Steffen Hofmann die wütenden Fans im Allianz-Stadion zu beruhigen versuchte, wurde eine Etage tiefer in der Kabine des FC Vaduz gefeiert. Die Liechtensteiner erreichten mit dem 1:0-Erfolg in Wien die Gruppenphase in der Conference League - ein historischer Meilenstein in der Klubgeschichte. Rapid hingegen hat ein Debakel aufzuarbeiten, das noch lange nachhallen dürfte. Wie geht’s nun in Hütteldorf weiter? Es gibt viele Fragezeichen ... (03:42)

Krone

Tobende Rapid-Fans stürmten Richtung VIP-Tribüne: „Choreo abgesagt - Wiedergutmachung gefordert“, stand auf einem Transparent der Rapid-Fans zum Anpfiff (siehe Video oben) in fetten Lettern geschrieben. Doch davon war im Rückspiel der Conference-League gegen Vaduz nichts zu sehen. Die Folge: ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert zur Pause und tobende Fans nach dem Spiel. Ja, sogar Steffen Hofmann musste beruhigend eingreifen.  (04:20)

Krone

Vaduz-Sensation: „Haben Rapid nichts gestohlen“: Wenn am Freitag in Istanbul die Auslosung für die Conference League stattfindet, dann ist mit Vaduz auch ein Liechtensteiner Fußballklub im Lostopf. Noch nie stand ein Team aus dem Fürstentum in einer UEFA-Gruppenphase. Der in der zweiten Schweizer Liga aktive Verein hat durch den 1:0-Erfolg beim SK Rapid Historisches vollbracht. „Man kann nicht von Glück reden. Über zwei Spiele haben wir Rapid nichts gestohlen“, so Vaduz-Trainer Alessandro Mangiarratti.  (04:40)

Krone

Nach Mega-Blamage: Europas Presse lacht über Rapid: In Deutschland, in der Schweiz, in den Niederlanden und sogar in Spanien wird am Tag danach über Rapids Mega-Blamage gegen Fußball-Zwerg Vaduz berichtet. Während die Kicker des Schweizer Zweitligisten wie Helden gefeiert werden, wird Österreichs Rekordmeister zur Lachnummer.  (08:44)

Krone

„Stehe unter Schock!“ Rapid-Podcast pausiert: Fast alle Rapid-Fans im Stadion quittierten die Mega-Blamage gegen Vaduz am Donnerstag mit ohrenbetäubenden Pfiffen, ein paar wenige machten ihrem Ärger mit einem unnötigen Sturm auf die VIP-Tribüne Luft - und wieder andere schmeißen ihr jahrelanges Engagement für Rapid zumindest vorübergehend frustriert hin ... (09:50)

Krone

Heimisches Fußball-Debakel ++ Audi feiert F1-Debut: Für Rapid, den WAC und die Wiener Austria endet der gestrige Fußball-Abend mit bitteren Niederlagen auf internationaler Ebene. Dafür gibt es gute Nachrichten von Salzburg: Die Bullen treffen in der Champions League auf Kracher-Gegner wie AC Milan. Außerdem verlautbart Automobilhersteller Audi den fixen Einstieg in die Formel 1, während sich Dominic Thiem gezielt auf die US-Open vorbereitet. Das alles sehen Sie heute in den krone Sport-News, mit Moderatorin Katie Weleba. (11:23)

2022-08-25

Krone

Tobende Rapid-Fans stürmten Richtung VIP-Tribüne: „Choreo abgesagt - Wiedergutmachung gefordert“, stand auf einem Transparent der Rapid-Fans zum Anpfiff (siehe Video oben) in fetten Lettern geschrieben. Doch davon war im Rückspiel der Conference-League gegen Vaduz nichts zu sehen. Die Folge: ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert zur Pause und tobende Fans nach dem Spiel. Ja, sogar Steffen Hofmann musste beruhigend eingreifen.  (21:59)

Krone

0:1! Rapid blamiert sich gegen Fußball-Zwerg Vaduz: Peinlich und bitter: Der SK Rapid ist im Playoff zur Conference League an Fußball-Zwerg FC Vaduz gescheitert - völlig verdient noch dazu! Die Grün-Weißen verstanden es eine Woche nach dem 1:1 in Liechtenstein, das noch als „Ausrutscher“ gesehen wurde, nicht, richtig zuzulegen, und verloren im Allianz Stadion zu Wien-Hütteldorf mit 0:1. Das entscheidende Tor erzielte Tunahan Çiçek bereits in der 22. Minute, Rapid verlor zudem Kevin Wimmer mit Rot (35.) … (21:25)

Krone

Feldhofer: „Es geht um Rapid, nicht um Personen“: Der SK Rapid ist am Donnerstagabend im Play-off-Rückspiel zur Conference League gegen Fußball-Zwerg Vaduz in ein peinliches Debakel geschlittert. Die Fans probten den Aufstand, Trainer Ferdinand Feldhofer versuchte zu beschwichtigen. Hier die Stimmen zum Spiel: (22:00)

Krone

Auf Düdelingen folgt Vaduz: Die übelsten Blamagen!: Die Europacup-Geschichte österreichischer Fußball-Klubs weist neben lichten Momenten auch einige Blamagen auf. Bei Fans noch in guter Erinnerung ist das Scheitern von Red Bull Salzburg in der Champions-League-Qualifikation gegen den krassen Luxemburger Außenseiter Düdelingen 2012. Rapid erlebte nun gegen den FC Vaduz ein ähnliches Debakel. Nachfolgend einige ausgewählte Europacup-Pleiten von heimischen Klubs: (21:33)

Krone

ROT! Vaduz-Oldie zu schnell für Rapids Wimmer: Die Fans trauten ihren Augen kaum! Erst geriet Rapid gegen den „Schweizer Zweitligist“ Vaduz im Play-off-Rückspiel der Conference League nach einem stümperhaften Abwehrverhalten in Rückstand - und dann flog Kevin Wimmer auch noch mit Rot vom Platz, weil der ehemalige Tottenham-Verteidiger zu langsam für den Vaduzer Olide war. (21:12)

2021-01-20

Krone

„Vorne oder hinten - das ist mir egal!“: Andreas Kuen ist positionstechnisch Sturms „Mann für alle Fälle“. Im Freitag-Hit bei Rapid ist er Thema für die Vertretung von Dante. An sein vierjähriges Gastspiel in Wien denkt der Tiroler allerdings ungern zurück. (07:04)

Krone

Der Mann für alle Fälle brennt auf den „Ex“: Andreas Kuen ist positionstechnisch Sturms „Mann für alle Fälle“. Im Freitag-Hit bei Rapid ist er Thema für die Vertretung von Dante. An sein vierjähriges Gastspiel in Wien denkt der Tiroler allerdings ungern zurück. (09:33)

Krone

Ilzer: „Fountas nicht Teil der Rapid-Mannschaft“: Vizemeister Rapid muss am Freitag (19 Uhr, im LIVETICKER auf sportkrone.at) im Bundesliga-Schlager daheim gegen Sturm Graz auf seinen Topstürmer verzichten. Taxiarchis Fountas sitzt die erste Partie seiner Vier-Spiele-Sperre ab. Sturm-Coach Christian Ilzer ist sich nicht sicher, ob das Fehlen des Griechen den Steirern entgegenkommt oder nicht. Er meint, dass Fountas „nicht absolut Teil der Mannschaft ist“.  (15:28)

2021-01-18

Krone

Özil spielt mit diesem Ex-Rapidler bei Fenerbahce: Im Schatten des großen Özil-Deals vermeldete Fenerbahce auch die Verpflichtung eines Ex-Rapidlers: Attila Szalai (22) wechselt von Apollon Limassol nach Istanbul und wird in der Zukunft mit Mesut Özil (32) zusammenspielen. (09:42)

Krone

Fans wählen Ullmann zum „Rapidler des Jahres 2020“: Maximilian Ullmann ist zum „Rapidler des Jahres 2020“ gewählt worden. Der 24-jährige Linksverteidiger, der im Sommer 2019 vom LASK zu den Hütteldorfern gewechselt war, setzte sich in der Wahl unter den Usern von skrapid.at mit 6.889 bzw. 53 Prozent der fast 13.000 abgegebenen Stimmen klar vor Ercan Kara (2.050) und Vorjahressieger Taxiarchis Fountas (2.025, beide 16 Prozent) durch. Der Oberösterreicher Ullmann bestritt für Rapid bisher 55 Pflichtspiele (4 Tore, 7 Assists). (12:27)

Krone

Spuckattacke: Vier Spiele Sperre für Fountas!: Der Strafsenat der Bundesliga hat Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas wegen Tätlichkeit eine saftige Strafe von vier Spielen Sperre aufgebrummt. Das teilte die Liga am Montagabend mit. Der Grieche war im Test gegen die Admira (3:1) am vergangenen Freitag nach einer Spuckattacke gegen Gegenspieler Lukas Malicsek ausgeschlossen worden. (18:02)

Krone

Spuck-Affäre: Heute gibt‘s die Strafe für Fountas: Welche Sperre kassiert Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas in der Spuck-Affäre? Heute erfahren wir‘s, der Strafsenat tagt und entscheidet. (05:57)

Krone

Ex-Rapid-Trainer Djuricin (k)ein Thema beim FAC: „Wir hatten gute, intensive Gespräche, gehen nach einem Resümee diese Woche in die nächste Runde“, so FAC-Sportmanager Lukas Fischer zur Trainersuche. Unter den Topkandidaten soll laut Gerüchten ein bekannter Name sein: Goran Djuricin. (06:17)

2021-01-17

Krone

Kühbauer: „Der erste Torjubel im vollen Stadion“: „Auf den ersten Torjubel im vollen Stadion“ - darauf freut sich Didi Kühbauer, wann immer es sein wird, im Jahr 2021 am meisten. Der Rapid-Trainer spricht in der „Krone“ über seine Spielphilosophie, den Wirbel von außen, Pläne und Corona. (06:20)

2021-01-15

Krone

Ex-Rapidler Müldür: „Werde immer ein Wiener sein“: Nach 14 Jahren in Hütteldorf hat sich Mert Müldür in der Serie A mehr als etabliert. Mit Sassuolo ist er in Italien vorne dabei. Als Fußballer ist er Türke, aber „ich werde immer ein Wiener sein“. Einen Rat hat er für Kara und Demir. (05:16)

Krone

Wechselt Ex-Rapidler Attila Szalai zu Fenerbahce?: Der ungarische Nationalspieler Attila Szalai dürfte für zwei Millionen Euro von seinem jetzigen Klub Apollon Limassol in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul wechseln. Der Transfer des Ex-Rapidlers wurde jedoch noch nicht bestätigt. (13:46)

Krone

Rapid besiegt Admira, aber Fountas droht Sperre: Rapid Wien hat sein letztes Testspiel vor dem Frühjahrsstart der Fußball-Bundesliga erfolgreich gestaltet. Die Hütteldorfer besiegten die Admira am Trainingsgelände beim Ernst-Happel-Stadion 3:1, Ercan Kara (30.), Maximilian Hofmann (39.) und Dejan Ljubicic (55.) erzielten die Tore. Roman Kerschbaum hatte die Admira in der 27. Minute in Führung gebracht. Ein Wermutstropfen für die Grün-Weißen war die Rote Karte für Stürmer Taxiarchis Fountas (15.) wegen einer Tätlichkeit. (17:07)

2021-01-11

Krone

Ronaldo überholt Pele & zieht mit Rapidler gleich!: Es ist einer dieser Uralt-Rekorde, von denen man meinte, dass sie nie gebrochen werden würden: Und doch steht Cristiano Ronaldo kurz davor, Fußball-Geschichte zu schreiben - noch dazu auf Kosten eines Rapidlers! Ja, richtig gelesen: Noch (!) hält mit Josef „Pepi“ Bican ein früherer Grün-Weißer den Rekord für die meisten Pflichtspiel-Treffer auf Vereins- und Nationalteam-Ebene. Aber nur mehr ex aequo mit dem portugiesischen Juventus-Star … (21:14)

2021-01-10

Krone

Rapid: Kapitän Dejan Ljubicic bei Comeback raus: Im gestrigen Teststart gegen Lafnitz gab Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic sein Comeback - das er gleich wieder abbrechen musste: Er musste frühzeigit vom Platz. Trainer Didi Kühbauer gab nach dem 2:1-Sieg Entwarnung: „Ihm war schwindelig geworden.“ (05:43)

2021-01-09

Krone

Ohne Deal steht bei der Wiener Austria alles: Wer soll verlängern, wenn wirtschaftliche Zukunft völlig unklar ist? Bei der Wiener Austria steht und fällt die Hoffnung mit einem Investor - die Uhr tickt! 20 Tage nach dem letzten Spiel wartet heute indes im Test der LASK; Rapid probt derweil gegen Lafnitz. (08:03)

2021-01-07

Krone

Der Kampf um Rapids Einser ist völlig offen: Paul Gartler und Richard Strebinger konnten beide die Goalie-Diskussion in Hütteldorf noch nicht verstummen lassen. Jetzt ist der Kampf um Rapids Einser völlig offen. (06:30)

2021-01-05

Krone

Gute Laune: Einer sorgte bei Rapid für Gelächter: Trainingsstart! Alle Rapidler negativ und voller Energie. Blonder Taxi Fountas sorgte für Gelächter. Die Vorbereitung wird für Trainer Didi Kühbauer zum Balanceakt. (05:54)

2021-01-04

Krone

Alles fürs Comeback - Rapids Pause ist vorbei!: Heute startet Rapid aus kurzer Winterpause. Kapitän Dejan Ljubicic wandelte Garten in ein Trainingszentrum um. Bis 8. Februar wird es Gerüchte um Stürmer Kara und Fountas geben.  (06:41)

Krone

Urlaub vorbei: Bundesligisten starten ins Frühjahr: Die Vorbereitung auf die schon Ende Jänner startende Frühjahrssaison hat bei den Bundesligisten nach einem Kurzurlaub Fahrt aufgenommen. Bei der SV Ried präsentierte sich am Montag mit Miron Muslic ein neuer Chefcoach, der „heimliche“ Winterkönig Sturm Graz nahm bereits das Nachtragsmatch am 17. Jänner in Wolfsberg ins Visier. Bei Rapid standen Kapitän Dejan Ljubicic und der seit langem verletzt fehlende Philipp Schobesberger wieder am Rasen. (16:51)

2020-12-24

Krone

Demir zu Barca? Spekulationen und ein Dementi: Während spanische Medien über einen möglichen Transfer von Rapids Yusuf Demir zum FC Barcelona spekulieren, dementiert Demirs Berater einschlägige Gespräce. Was also stimmt? (11:36)

2020-12-23

Krone

Rapids Demir: Was läuft da mit dem FC Barcelona?: Was läuft zwischen Super-Talent Yusuf Demir und dem großen FC Barcelona? Der Manager von Rapids Jungstar führt derzeit Gespräche mit dem Messi-Klub? Fest steht: Der 17-Jährige wird erst im Sommer Hütteldorf verlassen. Länger wird Sportchef Zoran Barisic Kapitän Dejan Ljubicic wohl auch nicht halten können. (05:39)

Krone

Baumgartner, Szoboszlai, Demir auf Alabas Spuren: Wer wird bei der „Krone“-Fußballerwahl als Jungstar Erbe von Alaba und Co.? Christoph Baumgartner, Dominik Szoboszlai und Rapidler Yusuf Demir sind Favoriten bei der Wahl zum LOTTERIEN.-Jungstar des Jahres. (06:08)

2020-12-21

Krone

Analyse bei Rapid: Um Didi Kühbauer geht’s nicht!: Trainer Didi Kühbauer glaubt nicht, dass sein Weihnachtswunsch in Erfüllung geht. Bei Rapid ist jetzt eine Analyse wichtiger als eine Trainer-Diskussion. Das Frühjahr wird richtungweisend - als Vierter liegt man nur einen Punkt zurück. Eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Rainer Bortenschlager. (05:07)

Krone

Red Bull Salzburg patzt sich zur Winterkrone: Mit einer 2:3-Heimniederlage gegen den WAC patzt sich Red Bull Salzburg zum Winterkönig. Für die Kärntner war es der erste Erfolg bei den „Bullen“. Rapid hingegen konnte mit einem 1:0-Erfolg über Schlusslicht Admira an der Spitze dranbleiben. Mit einem 1:1 gegen die Wiener Austria verspielte der LASK die Winterkrone. Experte Michael Konsel nahm bei uns im krone.tv-Studio die zwölfte und letzte Bundesliga-Runde in diesem Jahr genauer unter die Lupe. (17:27)

2020-12-20

Krone

Rapid so gut wie seit zehn Jahren nicht: Rapid hat zum Jahresabschluss die Kurve gekratzt und geht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Nach drei sieglosen Pflichtspielen und zwei Niederlagen in Folge wurde Fußball-Bundesliga-Schlusslicht Admira am Samstag nach klarer Überlegenheit auswärts mit 1:0 besiegt. Dadurch wurde das Konto auf 24 Punkte erhöht, so viele Zähler hatte man zu diesem Zeitpunkt zuletzt in der Saison 2009/10 zu Buche stehen. Eine bessere Ausbeute hatte man seit 2000 nur dreimal geschafft. (06:10)

Krone

LIVE ab 14.30 Uhr: WSG Tirol gegen SV Ried: Die SV Ried will im zweiten Saisonauftritt unter Gerhard Schweitzer den zweiten Sieg einfahren. Stand der Co-Trainer der Innviertler anstelle des damals erkrankten Gerald Baumgartner beim Überraschungserfolg gegen Rapid hauptverantwortlich an der Seitenlinie, übernahm er den Aufsteiger nach Baumgartners Freistellung nun auch für den Jahresausklang. In Innsbruck wartet am Sonntag (14.30 Uhr) die vor Selbstvertrauen strotzende WSG Tirol. Mit sportkrone.at sind Sie live dabei. (07:00)

Krone

Rapids Demir zu Salzburg? Das sagt Freund: Erst diese Woche wurde beim Bundesliga-Krösus Salzburg der Abgang von Supertalent Dominik Szoboszlai nach Leipzig bekannt. Jetzt gibt es schon Spekulationen zu seinem Nachfolger. Ein Name, der immer wieder fällt: Rapids Yusuf Demir. Via Sky äußerte sich Salzburg-Sportchef Christoph Freund dazu. (13:49)

2020-12-19

Krone

Kühbauer: „Haben heuer eine Topsaison gespielt“: Mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen die Admira setzte Rapid am Samstag seinem Negativlauf mit dem Aus im Europacup und im ÖFB-Cup sowie der jüngsten 0:3-Liga-Pleite gegen WSG Tirol endlich ein Ende. Für Trainer Didi Kühbauer war es letztlich aber doch „eine Topsaison“. Die Hütteldorfer liegen nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter dem punktegleichen Sturm Graz. Hier die Stimmen zum Spiel: (19:20)

Krone

Präsident mit Ansage: „Zeigt den Rapid-Geist!“: Auch Rapid-Boss Martin Bruckner fordert im letzten Spiel des Jahres heute (17 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) in der Südstadt eine Reaktion. Es geht um mehr als drei Punkte - die „Stimmung“ nimmt man in die Winterpause mit. Zudem gibt es eine Geldstrafe für die Elfer-Streithähne. (05:58)

Krone

LIVE ab 17 Uhr: Admira gegen Rapid: Aus sportlicher Sicht könnte Rapid eigentlich auf ein weitgehend zufriedenstellendes Fußballjahr 2020 zurückblicken - wären da nicht die vergangenen Tage, in denen man in der Europa League und im Cup ausschied und in der Liga auf Platz vier zurückrutschte. Nur ein Sieg schaute aus den jüngsten fünf Bewerbspartien heraus, Trainer Dietmar Kühbauer reagierte zuletzt sichtlich genervt auf Kritik und die Spieler gelobten Besserung. Heute tritt Rapid bei der Admira an - mit sportkrone.at sind Sie ab 17 Uhr live dabei! (06:55)

Krone

LIVE: Kara trifft! Rapid führt völlig verdient: Rapid matcht sich derzeit in der letzten Bundesliga-Runde vor dem Jahreswechsel in der Südstadt mit der Admira. Das Spiel läuft, mit dem sportkrone.at-Ticker sind Sie live dabei (siehe unten). Derzeit führt Rapid nach einem Tor von Kara mit 1:0. (16:24)

Krone

Herzog: „Rapid darf sich nicht verarschen lassen!“: Andi Herzog war emotional. Und zwar in seiner Funktion als Experte bei „Sky“. Auf Taxiarchis Fountas und dessen möglichen - von seinem Management kolportierten - Abgang von Rapid angesprochen, meinte Österreichs Rekord-Internationaler: „Rapid darf sich nicht verarschen lassen.“ (16:16)

Krone

LIVE: Admira harmlos, gelingt Rapid das 2:0?: Rapid matcht sich derzeit in der letzten Bundesliga-Runde vor dem Jahreswechsel in der Südstadt mit der Admira. Das Spiel läuft, mit dem sportkrone.at-Ticker sind Sie live dabei (siehe unten). Derzeit führt Rapid nach einem Tor von Kara mit 1:0. (17:13)

Krone

Herzog: „Lasse mich als Rapid nicht verarschen!“: Andi Herzog war emotional. Und zwar in seiner Funktion als Experte bei „Sky“. Auf Taxiarchis Fountas und dessen möglichen - von seinem Management kolportierten - Abgang von Rapid angesprochen, meinte Österreichs Rekord-Internationaler: „Als Rapid lasse ich mich nicht verarschen!“ (17:02)

Krone

Admira harmlos! Rapid rettet den Weihnachtsfrieden: Eine starke erste und eine mittelmäßige zwei Halbzeit haben gereicht: Rapid hat am Samstagabend das letzte Spiel vor der Winterpause bei der Admira mit 1:0 gewonnen und damit den Weihnachtsfrieden gerettet. Goldtorschütze Ercan Kara schied in der 70. Minute verletzt aus. (17:50)

Krone

Rapid: Kara trifft gegen Admira - und scheidet aus: Bitter für Rapid! Goalgetter Ercan Kara schied im Auswärtsspiel gegen die Admira verletzt aus - und zwar, nachdem er in der 20. Minute das Tor zum 1:0 für die Hütteldorfer erzielt hatte. (17:35)

2020-12-18

Krone

Kühbauer: „Haben nicht mehr die mentale Stärke“: Rapid erlebte mit drei Pleiten binnen sechs Tagen eine Horror-Woche! Das Cup-Aus in Salzburg zeigte, dass bei Rückschlägen alle „einbrechen“ und Trainer Didi Kühbauer sieht einen Kaderengpass und die Belastung als Mitgründe, sagt: „Wir haben nicht mehr die mentale Stärke.“ (05:10)

Krone

Schöttel zur Austria? „Es gab ernste Gespräche“: Peter Schöttel ist der Hauptdarsteller dieser Ausgabe des Podcasts „Krone-Fußballgeschichte(n)“. Die Rapid-Legende spricht mit Moderator Michael Fally über seine Anfänge in den 80ern bei Rapid, Otto Baric („Er sagte oft zu mir: ‘Schettel, Sie spielen Samstag. Aber nicht diese Samstag‘“), Hans Krankl, verlorene Cup-Finali, ein Foul an Lothar Matthäus, die legendäre 96er-Mannschaft des SK Rapid, Ernst Dokupil, die Rolle seines Schienbeindeckels im Europacup-Finale, die Champions League, sein Tor gegen 1860 München, Diego Maradona - und über zwei Angebote von der Wiener Austria während seiner aktiven Karriere: „Es gab ernst Gespräche“, sagt Schöttel (im Video bei ca. MInute 15:15). (08:37)

Krone

Schöttel über Matthäus und „lebenslange Sperre“: Peter Schöttel ist der Hauptdarsteller dieser Ausgabe des Podcasts „Krone-Fußballgeschichte(n)“. Die Rapid-Legende spricht mit Moderator Michael Fally über seine Anfänge in den 80ern bei Rapid, Otto Baric („Er sagte oft zu mir: ‘Schettel, Sie spielen Samstag. Aber nicht diese Samstag‘“), Hans Krankl, verlorene Cup-Finali, ein Foul an Lothar Matthäus (Matthäus hatte dazu einst im krone.tv-Interview eine „lebenslange Sperre für Schöttel“ gefordert), die legendäre 96er-Mannschaft des SK Rapid, Ernst Dokupil, die Rolle seines Schienbeindeckels im Europacup-Finale, die Champions League, sein Tor gegen 1860 München, Diego Maradona - und über zwei Angebote von der Wiener Austria während seiner aktiven Karriere: „Es gab ernst Gespräche“, sagt Schöttel (im Video bei ca. MInute 15:15). (09:51)

2020-12-17

Krone

2:6! Vom Pokal ist Rapid Lichtjahre entfernt: Zum vierten Mal in fünf Jahren an Salzburg gescheitert - aber noch nie war Grün-Weiß im Cup so chancenlos wie bei dem 2:6 im Achtelfinale. Lospech für Wiener Austria: Jetzt müssen die Violetten zu den Bullen. (05:23)

Krone

Rapid: Das war eine Anti-Werbung: Bemerkenswert. So kann man die „Analyse“ von Didi Kühbauer am Dienstag bezeichnen. Weil Rapids Trainer zum Statistik-Freak mutierte. Wobei die Liga-Zahlen (Punkteschnitt) ihm und seiner Arbeit auch recht gaben. Was aber mit dem gestrigen 2:6 im Cup in Salzburg gefühlt zunichtegemacht wurde. Kolumne von Rainer Bortenschlager. (08:05)

Krone

Trainer-Hammer! Peter Pacult hat einen neuen Job: Rapids letzter Meistertrainer hat einen neuen Job! Kult-Coach Peter Pacult wird nach der Winterpause den Tabellenvierten der zweiten Liga Austria Klagenfurt betreuen. Das gaben die Kärntner am Donnerstag bekannt. (09:36)

Krone

Rapid chancenlos ++ Liverpool-Sieg gegen Tottenham: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Kimberly Budinsky! (10:05)

Krone

Austria spendet mit Derby-Trikots über 10.000 Euro: Tolle Weihnachtsaktion der Wiener Austria! Die Veilchen versteigerten ihre Derby-Trikots mit Herz und Wien-Wappen in Gedenken an die Terror-Opfer für den guten Zweck. Jene 18 Dressen, die in den Partien gegen Rapid und St. Pölten getragen wurden, wurden für insgesamt 10.110 Euro ersteigert. (09:08)

2020-12-16

Krone

Kühbauer: „Sieben Minuten haben ihnen gereicht“: Wieder einmal wurde Red Bull Salzburg für Rapid zum Stolperstein im ÖFB-Cup. Gleich mit 2:6 musste sich der Rekordmeister den Bullen am Mittwoch geschlagen geben. Für Trainer Didi Kühbauer waren nur sieben Minuten des Spiels ausschlaggebend für die klare Niederlage. Hier die Stimmen zum Spiel:  (22:08)

Krone

Cup-Hit ab 20.30 Uhr LIVE: Salzburg gegen Rapid: Nach den jüngsten Rückschlägen hofft Rapid auf ein Erfolgserlebnis am Mittwochabend (20.30 Uhr) im Fußball-Cup-Achtelfinalschlager in Salzburg. „Ein Cup-Sieg gegen Salzburg wäre eine große Sache, aber dafür brauchen wir eine unglaublich gute Leistung und Überzeugung“, sagte Trainer Dietmar Kühbauer vor dem Duell mit dem Titelverteidiger und Bundesliga-Tabellenführer, der seit 2013 nur ein einziges Cup-Spiel - Finale 2018 gegen Sturm Graz (0:1 n.V.) - verloren hat. Die Partie können Sie HIER im sportkrone.at-Liveticker mitverfolgen! (06:00)

Krone

Stets ein Drama: Rapids Chronologie des Schreckens: Rapid und der ÖFB-Cup - das ist seit dem letzten Titel 1995 keine große Liebe (mehr)! Obwohl, so kurios das klingt, der 14-fache Pokalsieger in den letzten Jahren im K.-o.-Modus eigentlich wieder abgeliefert hat - und dennoch ist es eine Chronologie des Schreckens. (06:29)

Krone

ÖFB-CUP LIVE: Salzburg gegen Rapid in Torlaune: Nach den jüngsten Rückschlägen hofft Rapid auf ein Erfolgserlebnis am Mittwochabend (20.30 Uhr) im Fußball-Cup-Achtelfinalschlager in Salzburg. „Ein Cup-Sieg gegen Salzburg wäre eine große Sache, aber dafür brauchen wir eine unglaublich gute Leistung und Überzeugung“, sagte Trainer Dietmar Kühbauer vor dem Duell mit dem Titelverteidiger und Bundesliga-Tabellenführer, der seit 2013 nur ein einziges Cup-Spiel - Finale 2018 gegen Sturm Graz (0:1 n.V.) - verloren hat. Die Partie können Sie HIER im sportkrone.at-Liveticker oder auf Zattoo im Livestream mitverfolgen! (19:50)

Krone

ÖFB-CUP LIVE: Schlägt Rapid noch einmal zurück?: Nach den jüngsten Rückschlägen hoffte Rapid auf ein Erfolgserlebnis im Cup-Achtelfinalschlager in Salzburg. „Ein Cup-Sieg gegen Salzburg wäre eine große Sache, aber dafür brauchen wir eine unglaublich gute Leistung und Überzeugung“, sagte Trainer Dietmar Kühbauer vor dem Duell mit dem Titelverteidiger und Bundesliga-Tabellenführer, der seit 2013 nur ein einziges Cup-Spiel - Finale 2018 gegen Sturm Graz (0:1 n.V.) - verloren hat. Die Partie können Sie HIER im sportkrone.at-Liveticker oder auf Zattoo im Livestream mitverfolgen! Derzeit steht es 3:1 für Red Bull Salzburg. (20:21)

Krone

ÖFB-Cup: Salzburg zerlegt Rapid mit Tor-Spektakel: Red Bull Salzburg macht mit Rapid kurzen Prozess, gewinnt gegen den Rekordmeister nach einem starken Beginn letztlich klar mit 6:2 und steht damit im Viertelfinale des ÖFB-Cup. Für die Truppe von Trainer Didi Kühbauer war es der dritte Dämpfer innerhalb weniger Tage nach dem Out in der Europa League sowie dem Heim-0:3 in der Liga gegen WSG Tirol. Auf die Bullen wartet in der nächsten Cup-Runde nun die Austria. Das ergab die Auslosung nach dem Spiel. (21:21)

Krone

Salzburg im Viertelfinale jetzt gegen die Austria: Nach dem Aufstieg gegen Rapid wartet auf Red Bull Salzburg mit der Austria im Viertelfinale des ÖFB-Cups schon der nächste Traditionsklub aus Wien. Das ergab die Auslosung am Mittwochabend. (21:52)

2020-12-15

Krone

„Respektlos!“ Kühbauer rechnet mit Kritikern ab: Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer hat die Pressekonferenz am Dienstag vor dem Fußball-ÖFB-Cup-Schlager in Salzburg dazu genutzt, um die zuletzt aufkeimende Kritik zu kontern. Diese war nach den jüngsten Leistungen in den Heimspielen gegen Molde (2:2 in der Europa League) und WSG Tirol (0:3 in der Liga) aufgekommen. Der 49-Jährige empfindet diese Kritik als „respektlos gegenüber meiner Mannschaft und respektlos gegenüber meinem Trainerteam“. (17:23)

Krone

Kühbauer in der Kritik: „In den Dreck gezogen“: Binnen einem Monat hat Rapid viel an Kredit verspielt, Trainer Didi Kühbauer gerät in die Kritik. Die Liga-Bilanz der Hütteldorfer ist noch gut - aber stimmt die Entwicklung? „Bei Rapid muss man damit leben, dass alles in den Dreck gezogen wird“, sagt der Coach. (05:35)

2020-12-14

Krone

„Wie Schülermannschaft!“ Großer Frust bei Rapid: In der Europa League ausgeschieden, in der Bundesliga auf Rang vier zurückgefallen: Rapid hat in den vergangenen Tagen gleich zwei bittere Rückschläge hinnehmen müssen. Beim Heim-0:3 gegen WSG Tirol am Sonntag offenbarten die Hütteldorfer einmal mehr ihre Anfälligkeit bei Standardsituationen. „Wie eine Schülermannschaft", war Goalie Paul Gartler stinksauer. Statt mit großem Selbstvertrauen reist die Truppe von Coach Dietmar Kühbauer nun mit vielen Problemen im Gepäck zum ÖFB-Cup-Achtelfinal-Schlager bei Titelverteidiger Salzburg. (04:53)

Krone

Fußballwelt trauert um Otto Baric ++ Rapid-Pleite: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky den traurigen Tod von Trainer-Legende Otto Baric, die Ergebnisse aus der österreichischen Bundesliga vom Wochenende, die Gerüchte um den Abgang von Dominik Szoboszlai, den Start-Ziel-Sieg in Abu Dhabi von Verstappen und den knappen zweiten Platz von Striedinger in Val-d‘Isère (alles im Video oben). (09:24)

Krone

Top-Zeiten! Hirscher fuhr allen um die Ohren: Auch in der dieswöchigen Ausgabe von „Krone oder Kasperl“ ist das mögliche Comeback von Marcel Hirscher das zentrale Thema. „Wir hören, dass er mit dem ÖSV-Riesentorlauf-Team trainiert hat und gleich wieder allen um die Ohren gefahren ist“, berichtet Kronen-Zeitung-Sportchef Peter Frauneder im Gespräch mit Michael Fally. Ob das die Vorboten für ein Comeback sind, ist aber offen. Sonstige Themen in der Sendung: Der Tod von Otto Baric, die mäßigen Vorstellungen des SK Rapid, der sensationelle WAC, Vinzenz Höck und Julian Rzihauschek (alles im Video). (12:35)

Krone

Konsel: „Gebe Didi recht, das war grottenschlecht“: Die Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel. Im Gespräch mit Michael Fally sinniert der „Panther“ diesmal über Salzburgs Rückeroberung der Tabellenführung, Dominik Szoboszlais Transfer zu RB Leipzig, Rapids „grottenschlechte Leistung“ gegen WSG Tirol, den international sensationellen WAC, den Aufwärtstrend bei Sturm Graz, das aus der Hand gegebene Spiel des SKN St. Pölten und Altachs Befreiungsschlag (alles im Video oben). (14:53)

Krone

Ex-Rapidler Trimmel ist „Standard-König“ Europas: Sie sind das Schreckgespenst in den Strafräumen der Deutschen Bundesliga und rund um sie herum - Christopher Trimmel und der ruhende Ball! Wenn sich der burgenländische Ex-Rapidler in Diensten von Union Berlin den Ball zum Freistoß oder zum Eckball zurechtlegt, dann gilt für Verteidiger und Torleute „Alarmstufe Rot“! Denn niemand sonst in Europas Top-5-Ligen bereitet so viele Tore vor, wie Trimmel … (17:44)

Krone

Rapid-„Sünder“ Filip Stojkovic: Das Urteil ist da!: Rapid-Verteidiger Filip Stojkovic ist am Montag vom Strafsenat der Fußball-Bundesliga für zwei Spiele gesperrt worden! (20:05)

2020-12-13

Krone

Kühbauer: „Ich denke, das kann gar nicht sein“: Rapid verliert daheim gegen WSG Tirol mit 0:3 - und war damit sogar noch gut bedient. Trainer Didi Kühbauer ärgerten nach dem Spiel vor allem die Gegentore nach Standardsituationen: „Da haben wir uns dermaßen schlecht verhalten, dass ich denke, das kann gar nicht sein“, schnaufte er. (16:25)

Krone

Otto Baric an den Folgen des Coronavirus gestorben: Trainer-Legende Otto Baric ist im Alter von 87 Jahren an den Folgen des Coronavirus in Zagreb verstorben. Das berichtete die kroatische Tageszeitung „Vecernji List“ am Sonntag. Baric war von April 1999 bis November 2001 Trainer der österreichischen Auswahl, sein Heimatland betreute er von 2002 bis 2004. In der österreichischen Liga holte er mit Wacker Innsbruck, dem SK Rapid und dem SV Salzburg insgesamt siebenmal den Meistertitel. (18:09)

Krone

Otto Baric: Kult-Trainer als Titelsammler: Otto Baric ist tot. Der ehemalige Kult-Trainer verstarb an den Folgen des Coronavirus. „Otto Maximale“ feierte seine größten Erfolge mit Rapid und Salzburg und coachte auch das ÖFB-Team. (18:28)

Krone

Zehn Rapidler gegen WSG Tirol daheim ohne Chance: Nächster schwerer Rückschlag für Rapid! Nach dem Aus in der Europa League folgte am Sonntag in der Bundesliga eine böse 0:3-Heimpleite gegen WSG Tirol. Der Rekordmeister musste dabei allerdings rund 40 Minuten in Unterzahl agieren. Filip Stojkovic sah nach einer Tätlichkeit die rote Karte.  (15:20)

2020-12-11

Krone

Bittere Rapid-Realität: Nötige Qualität fehlte: Keine Spur von Final-Stimmung in Hütteldorf, die Wiener brachten Molde beim 2:2 nie richtig in Gefahr. Die Kühbauer-Truppe verabschiedete sich als Gruppen-Dritter aus der Europa League - und das auch verdient. (05:27)

Krone

Rapid: Viele offene Fragen ohne „Zuckerl“: „Krone“-Reporter und Rapid-Experte Rainer Bortenschlager schreibt in seiner Kolumne „Offensiv“ über das Europa-League-Aus der Hütteldorfer. (05:31)

Krone

WAC-Triumph ++ Rapid-Malheur ++ Skiflug-WM: Das krone.at-Sportstudio am 11. Dezember: Michael Fally präsentiert diesmal den historischen Triumph des WAC, das Malheur des SK Rapid in der Europa League und die heute beginnende Skiflug-WM in Planica (alles im Video oben). (11:07)

2020-12-10

Krone

LIVE: Macht Rapid gegen Molde den Aufstieg klar?: Österreichs Vizemeister SK Rapid Wien empfängt heute Abend Norwegens Vorjahres-Champion Molde FK zum Entscheidungsspiel in der Europa League. Die Hütteldorfer stehen dabei unter Siegzwang, wollen sie das angepeilte Sechzehntelfinale noch erreichen. Dafür benötigt die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer entweder ein 1:0 oder einen Erfolg mit mindestens zwei Toren Unterschied, da Molde zu Hause 1:0 gewonnen hatte. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht es 0:0! (17:56)

Krone

LIVE: Rapid taumelt in Richtung Europacup-Aus!: Österreichs Vizemeister SK Rapid Wien empfängt heute Abend Norwegens Vorjahres-Champion Molde FK zum Entscheidungsspiel in der Europa League. Die Hütteldorfer stehen dabei unter Siegzwang, wollen sie das angepeilte Sechzehntelfinale noch erreichen. Dafür benötigt die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer entweder ein 1:0 oder einen Erfolg mit mindestens zwei Toren Unterschied, da Molde zu Hause 1:0 gewonnen hatte. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht es 1:2! (19:13)

Krone

Rapid: 20 Sekunden nach Wiederanpfiff das K.o.?: Die zweite Halbzeit war gerade einmal 20 Sekunden alt, als es im Rapid-Gehäuse im EL-Spiel gegen Molde erneut „klingelte“ - das Gegentor zum 1:2 könnte das K.o. gewesen sein. (19:11)

Krone

Europa-Traum des SK Rapid endet gegen FK Molde!: Der Traum vom Frühjahr in Europa ist ausgeträumt - für den SK Rapid hat es bereits heute Abend Abschiednehmen von der Europa League geheißen! Dabei waren Hoffnung und Optimismus im Vorfeld des Duells mit Norwegens Meister von 2019 so groß gewesen, zum dritten Mal in die K.-o.-Phase des Bewerbs einzuziehen. Das 1:2 im heimatlichen Allianz Stadion zu Wien-Hütteldorf stand diesem Vorhaben aber letztlich im Weg - und so beendete man die Gruppe B auf Rang drei hinter Arsenal und Molde. (19:48)

Krone

Rapid bekam von Molde einen „Schlag in die Fresse“: Das Gegentor zum 1:2 gegen Molde 20 Sekunden nach Wiederanpfiff war für Rapid „ein Schlag in die Fresse“. So analysierte Rapidler Thorsten Schick im Puls4-Interview das bittere Aus in der Europa League. (20:08)

Krone

Rapid: 20 Sekunden nach Wiederanpfiff das K.o.: Die zweite Halbzeit war gerade einmal 20 Sekunden alt, als es im Rapid-Gehäuse im EL-Spiel gegen Molde erneut „klingelte“ - das Gegentor zum 1:2 war das endgültige K.o. (19:11)

Krone

„Stich ins Herz“ gibt Rapid „nur eine Leichte mit“: Das Aus in der Europa League, speziell das Gegentor zum 1:2 wenige Sekunden nach Wiederanpfiff, sei ein „Stich ins Herz“ gewesen, sagte Rapid-Trainer Didi Kühbauer nach dem Spiel. Die Enttäuschung war ihm anzusehen. „Don Didi“ meinte aber auch, das Ausscheiden werde seiner Mannschaft lediglich „eine Leichte mitgeben“. Und: „Wir werden wieder aufstehen!“ Sein komplettes Statement sehen Sie hier im Video (oben). (22:21)

Krone

Rapid: Geld-Segen für die „Aufstiegshelden“: Rapid kämpft heute im Entscheidungsduell in der Europa League daheim gegen Molde um das Sechzehntelfinale und das Überwintern in der Europa League. Das Überstehen der Gruppe würde weitere 1,57 Millionen Euro bringen. (05:56)

Krone

Ab 18.55 Uhr LIVE: Rapid gegen Molde: Österreichs Vizemeister SK Rapid Wien empfängt heute Abend Norwegens Vorjahres-Champion Molde FK zum Entscheidungsspiel in der Europa League. Die Hütteldorfer stehen dabei unter Siegzwang, wollen sie das angepeilte Sechzehntelfinale noch erreichen. Dafür benötigt die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer entweder ein 1:0 oder einen Erfolg mit mindestens zwei Toren Unterschied, nachdem Molde zu Hause 1:0 gewonnen hat. Mit sportkrone.at sind Sie ab 18.55 Uhr live dabei! (06:35)

Krone

Salzburg-Traum zerplatzt + Rapid & WAC um Aufstieg: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky den verpassten Aufstieg ins Achtelfinale von Red Bull Salzburg in der Champions League, die Ergebnisse des letzten Champions-League Spieltages in diesem Jahr und die Vorschau auf die Entscheidungsduelle von Rapid und dem WAC (alles im Video oben). (09:53)

2020-12-09

Krone

Rapid: „Brauchen definitiv bessere Leistung“: Rapid ist „heiß“ auf das „Finalspiel“ in der Europa League gegen Molde, wie es Didi Kühbauer formuliert. Der Cheftrainer der Hütteldorfer weiß aber auch: „Wir brauchen definitiv eine bessere Leistun als bei der 0:1-Niederlage im Hinspiel in Norwegen.“ Was er und Mittelfeldler Marcel Ritzmaier sonst vor dem Spiel zu sagen haben, sehen Sie hier im Video (oben). (21:33)

2020-12-07

Krone

Schwab: „Da sind die Österreicher eh sehr höflich“: Stefan Schwab im krone.tv-Skype-Interview: Der ehemalige Rapid-Kapitän und nunmehrige PAOK-Saloniki-Legionär spricht mit Michael Fally über sein neues Leben in Griechenland, den Abschied von Rapid, Unterschiede in der Fan-Kultur, Geld, Meisterambitionen mit PAOK, das Wiener Derby, sein Studium, sein Baby und die Europameisterschaft 2021 (alles im Video oben). (08:54)

Krone

Schwab: „Rapid-Fans nicht unter der Gürtellinie“: Stefan Schwab im krone.tv-Skype-Interview: Der ehemalige Rapid-Kapitän und nunmehrige PAOK-Saloniki-Legionär spricht mit Michael Fally über sein neues Leben in Griechenland, den Abschied von Rapid samt Reaktionen der Fans („Da war nichts unter der Gürtellinie“), Unterschiede in der Fan-Kultur, Geld, Meisterambitionen mit PAOK, das Wiener Derby, sein Studium, sein Baby und die Europameisterschaft 2021 (alles im Video oben). (08:54)

Krone

Schwab: „Da sind die Österreicher eh noch höflich“: Stefan Schwab im krone.tv-Skype-Interview: Der ehemalige Rapid-Kapitän und nunmehrige PAOK-Saloniki-Legionär spricht mit Michael Fally über sein neues Leben in Griechenland, den Abschied von Rapid samt Reaktionen der Fans („Da war nichts unter der Gürtellinie“), Unterschiede in der Fan-Kultur, Geld, Meisterambitionen mit PAOK, das Wiener Derby, sein Studium, sein Baby und die Europameisterschaft 2021 (alles im Video oben). (08:54)

Krone

Konsel über Salzburg: „Bin extrem optimistisch!“: Trotz der sensationellen 0:1-Pleite bei der Admira am Wochenende sagt Michael Konsel über Meister Salzburgs Chancen auf den Aufstieg in der Champions League: „Ich bin extrem optimistisch. Atletico ist nicht unschlagbar. An einem guten Tag ist der Sieg gegen Atletico sicher möglich.“ Außerdem Themen in dieser Sendung: die Tabellenführung des LASK, Rapids 3:1-Sieg in Hartberg, das Malheur der Wiener Austria, der „Absturz“ der WAC-Eurofighter und Altachs Talfahrt (alles im Video oben). (14:03)

2020-12-06

Krone

LIVE: Hartberg nur noch zu zehnt - Rapid 2:0 vorne: Nach der heftigen Rotation gegen Arsenal peilt Rapid heute in der Bundesliga wieder mit der stärksten zur Verfügung stehenden Formation einen Auswärtssieg gegen Hartberg an. Mit dem LIVETICKER von sportkrone.at sind Sie live dabei. Derzeit steht es 2:0 für Rapid und Hartberg ist nur noch zu zehnt. (14:15)

Krone

LIVE: Rapid stellt auf 3:1 - aus Abseitsposition?: Nach der heftigen Rotation gegen Arsenal peilt Rapid heute in der Bundesliga wieder mit der stärksten zur Verfügung stehenden Formation einen Auswärtssieg gegen Hartberg an. Mit dem LIVETICKER von sportkrone.at sind Sie live dabei. Derzeit steht es 3:1 für Rapid und Hartberg ist nur noch zu zehnt. (15:02)

Krone

Auswärtssieg! Rapid rückt näher an Salzburg heran: Dank optimaler Effizienz in der ersten Hälfte hat Rapid am Samstag in der Fußball-Bundesliga drei Punkte geholt. Die Wiener feierten beim TSV Hartberg einen 3:1-Sieg und liegen nur noch einen Punkt hinter Titelverteidiger Red Bull Salzburg. Kelvin Arase (2.) und Ercan Kara (35.) verwerteten die ersten zwei Chancen zur 2:0-Pausenführung der Grün-Weißen, die sich noch einmal Selbstvertrauen für die entscheidende Europa-League-Partie am Donnerstag gegen Molde holten. (15:18)