2019-01-18

Krone

Strebinger: „Wer sagt, dass ich weg bin?“: Bei der „Krone“-Fußballerwahl haben sich Rapids Anhänger auf Richard Strebinger „eingeschossen“ Der 25-Jährige denkt trotz Anfragen noch nicht an einen Wechsel. Er verspürt keinen Druck von außen. (09:06)

Krone

Rapid: Wird Maurides oder Vombergar neuer Knipser?: Es wird also ein südamerikanisches Duell um das grün-weiße Leiberl. Zwei zuletzt erfolgreiche Stürmer stehen im Startloch, einer der beiden wird das Rennen machen. Der Brasilianer Maurides von ZSKA Sofia oder Andres Vombergar von Olimpija Ljubljana.  (11:57)

Krone

Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute: Rapids Europa-League-Gegner Inter Mailand reagiert auf die Affenlaute gegen Kalidou Koulibaly! Die Italiener haben eine neue Kampagne vorgestellt, die zum Ziel hat, rassistisches Verhalten von Fans zu bekämpfen. In einem am Freitag präsentierten Video (siehe oben) treten die früheren Inter-Stars Luis Figo, Javier Zanetti und Samuel Eto‘o auf und appellieren an Fans, „Buu“-Geräusche zu unterlassen, die in Italien weithin als rassistische Beleidigung gelten. (18:29)

2019-01-17

Krone

Personal-News: Rapid hat einen neuen „Direktor“: Rapid vermeldet einen Neuzugang - allerdings nicht auf dem Spieler-, sondern auf dem Mitarbeitersektor. Mit Bernd Kreuzinger wurde ein „Direktor Infrastruktur, Recht, Personal & Sicherheit“ installiert. Kreuzinger bekommt mit 11. Februar in seiner Direktion außerdem mit Klaus-Peter Aumayr einen „Leiter Recht, Personal & Sicherheit“ zur Seite gestellt. (13:44)

2019-01-16

Krone

Hammer! Inter will Özil schon für Rapid-Hit holen: Die Rapid-Fans können sich auf zwei besondere Partien gegen Inter Mailand in der Europa League gefasst machen und vielleicht bekommen sie auch den Hauptdarsteller der letzten Monate Mesut Özil zu sehen. Dieser wurde bei Arsenal von Trainer Unay Emery auf den Abstellgleis gestellt. Jetzt will Inter den deutschen Ex-Nationalkicker noch im Jänner holen. (15:29)

2019-01-15

Krone

Schwab zu Ribery: „So etwas passt nicht zu Rapid“: Der grün-weiße Kapitän Stefan Schwab findet klare Worte über den blamablen Liga-Herbst und private Aufreger im Internet: „Wir haben jetzt einiges gutzumachen.“ Außerdem gibt es eine Warnung vor gefälschten Inter-Tickets. (05:26)

Krone

Köln mit Ösi-Flügelzange zum Wiederaufstieg?: Nach dem Trainingslager mit Werder in Südafrika dürfte die Reise für Florian Kainz weitergehen: Nur der Medizincheck fehlt noch, der ÖFB-Teamspieler steht vor einem Wechsel von Bremen zum 1. FC Köln. Wo die Ösi-Flügelzange mit Louis Schaub, wie bis 2016 bei Rapid, für den sofortigen Wiederaufstieg sorgen soll. (07:24)

Krone

Fix: Rapid holt Srdjan Grahovac zurück: Jetzt ist es offiziell: Rapid holt Srdjan Grahovac zurück. Der defensive Mittelfeldspieler erhält bei den Hütteldorfern einen Vertrag bis 2022 - wohl auch vor dem Hintergrund, dass mit dem Abgang von Dejan Ljubicic im Sommer gerechnet wird. (09:43)

2019-01-14

Krone

Ex-Rapidler Kainz und Schaub bald Teamkollegen?: Es könnte schon bald zur Wiedervereinigung zwischen den Ex-Rapidlern Louis Schaub und Florian Kainz kommen. Letzterer soll offenbar vor einem Wechsel von Werder Bremen zum 1. FC Köln stehen. (05:46)

2019-01-13

Krone

Joelinton öffnet für Rapid unerwartet neue Türen: Unzählige Videos, (Tor-) Statistiken und persönliche Gespräche mit dem Spieler und seinen „Wegbegleitern“ - bei der Suche nach einem neuen Stürmer versucht man in Hütteldorf nichts dem Zufall zu überlassen. Drei Kandidaten sind bei Rapids Sportchef Fredy Bickel noch auf der Liste. Dazu zählt auch, wie durchsickerte, der 24-jährige Argentinier Andres Vombergar. Der für Olimpija Laibach, dem Ex-Klub von Zoran Barisic, in 17 Pflichtspielen elfmal traf. Wobei bei der endgültigen Entscheidung Didi Kühbauer und sein Trainerteam voll eingebunden sind. Die „Kopfball-Schwäche“ seiner Truppe hat er ja bereits beklagt. Allerdings öffnet Ex-Stürmer Joelinton für die Grün-Weißen unerwartet neue Türen. (06:56)

2019-01-12

Krone

Es gibt noch immer einige „Derby-Differenzen“: Das Donnerstag-Gespräch zwischen Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl und Rapid-Präsident Michael Krammer bezüglich der Vorfälle rund um das Derby am 16. Dezember (1300 Rapid-Fans, von denen sich einige völlig danebenbenommen hatten, waren stundenlang angehalten worden) und die Ergebnisse - dazu nahm nun Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer Stellung. (06:10)

2019-01-11

Krone

Aus für Fan-Märsche? Rapid-Präsident kämpferisch: Keine Fan-Märsche mehr? Rapid-Präsident Michael Krammer wollte diese Ankündigung von Polizei-Präsident Gerhard Pürstl am Donnerstagabend „einmal zur Kenntnis nehmen“. Das letzte Wort ist in dieser Causa - zumindest aus Krammers Blickwinkel - noch nicht gesprochen. Er wolle „für unsere Anhängerschaft alles versuchen“, um den Stopp doch noch zu stoppen. (05:49)

Krone

Fix: Max Wöber wechselt von Ajax zum FC Sevilla: Jetzt ist es fix! ÖFB-Teamspieler Maximilian Wöber wechselt von Ajax Amsterdam zum FC Sevilla! Offiziell soll die Ablöse rund 10,5 Millionen Euro betragen. Doch der „Telegraaf“ berichtete zuletzt immer wieder von rund 14 Millionen Euro, die der spanische Spitzenklub für den 20-jährigen Verteidiger angeboten haben soll. Fest steht: Rapid verdient mit! Wöber hatte bei Ajax noch bis Sommer 2021 Vertrag. (20:03)

Krone

Ex-Rapidler Schösswendter kehrt in Heimat zurück: Christoph Schösswendter hat sein erfolgloses Engagement beim deutschen Zweitligisten Union Berlin am Freitag vorzeitig beendet. Der 30-jährige Innenverteidiger, der es seit Sommer 2017 nur auf drei Pflichtspieleinsätze gebracht hatte, löste seinen noch bis Saisonende gültigen Vertrag auf. Der Abwehrspieler wechselt vorbehaltlich des Medizinchecks in die heimische Bundesliga zu seinem Ex-Klub Admira. (20:54)

2019-01-10

Krone

Rapid holt „Wadlbeißer“ Srdjan Grahovac zurück!: Die Stürmersuche sorgt in und rund um Hütteldorf wieder für die übliche Transfer-Hysterie. Aber im Schatten davon, in aller Ruhe, fädelt Rapids Sportdirektor Fredy Bickel einen anderen, unerwarteten Transfer ein: Denn Srdjan Grahovac kehrt zu den Grün-Weißen zurück! (05:00)

Krone

AUS für Fan-Märsche nach Gipfel Rapid/Polizei!: Nach den Vorfällen rund um das Wiener Fußball-Derby im vergangenen Dezember will die Polizei künftig keine Fanmärsche des Auswärtsvereines in das Stadion des Gegners mehr genehmigen! Das war laut ORF-„Wien heute“ das wichtigste Ergebnis eines Treffens zwischen Polizeipräsident Gerhard Pürstl und Rapid-Präsident Michael Krammer. (19:34)

2019-01-09

Krone

Kühbauer: Rapid muss „jetzt ein Gesicht bekommen!“: Eine tolle Sache, 120 Jahre - schön für den Verein." Aber Rapids Feierlichkeiten rund um das gestrige Jubiläum ließen Didi Kühbauer dann doch eher kalt! Um 15 Uhr startete er gestern die Vorbereitung. Einen Tag vor dem ursprünglichen Plan. Weshalb Bolingoli und Ivan noch fehlten, im Flieger zurück aus dem Urlaub saßen. Natürlich in Absprache mit dem Klub. Auch Sonnleitner, Pavlovic, Hofmann und Szanto mieden den Kunstrasen, schwitzten in der Kraftkammer. Heute steigen die Leistungstests. (05:03)

2019-01-08

Krone

120 Jahre: Das ist Rapids Geburtstagssujet: Heute, am 8. Jänner, feiert der SK Rapid seinen 120. Geburtstag. Gefeiert wird praktisch das ganze Jahr über mit einer Litanei an Aktivitäten. Zum Startstuss ins Jubiläumsjahr präsentieren die Hütteldorfer das offizielle Geburtstagssujet: eine Collage aus grün-weißen Stars aller Generationen in einer imaginären Umkleidekabine, bestehend aus Stilelementen der Pfarrwiese, des Hanappi-Stadions und des Allianz-Stadions. (10:51)

Krone

Spielerberater: „Bekam schon 10-Jährige angeboten“: Die Transferperiode hat begonnen - eine Zeit, in der Spielerberater und -manager besonders gefordert sind. Mit Max Hagmayr hat ein besonders namhafter Vertreter dieser Zunft im krone.at-Sportstudio vorbeigeschaut und Moderator Michael Fally interessante Einblicke in sein Berufsleben gewährt. Ob und wann sein wann sein Schützling Valentino Lazaro Hertha BSC verlässt, was er von Persönlichkeitsrechten an Cristiano Ronaldo hält, warum Stefan Hierländer bei Sturm verlängerte anstatt bei Rapid anzuheuern, wie er zu Spielerberatern für zehnjährige Burschen steht, wie viel Geld der Fußball noch verträgt, und vieles mehr verrät Hagmayr hier im Video-Interview (siehe oben). (14:50)

2019-01-07

Krone

Rapid auf der Suche: Bickels Stürmer-Roulette: Seit Mitternacht (bis zum 6. Februar) ist das Transferfenster auch in der heimischen Bundesliga geöffnet. Und vor allem in Hütteldorf bräuchte man frischen Wind. Aber beim morgigen Trainingsstart im Prater wird Didi Kühbauer noch keine offensive Neuverpflichtung begrüßen dürfen. Drei Kandidaten sind im Stürmer-Roulette von Rapids Sportchef Fredy Bickel noch dabei, ein Name ist bereits gefallen: Vakoun Issouf Bayo.  (06:53)

2019-01-04

Krone

Transferpläne von Rapid, Sturm, Austria & Salzburg: Bedingt durch die Liga-Reform sorgt der Frühjahresstart der Fußball-Bundesliga heuer mancherorts für eine veränderte Ausgangslage. Im Rennen um die Meistergruppe stehen die Kandidaten in den ausstehenden vier Runden des Grunddurchgangs unter Zugzwang. Dies betrifft vor allem Rapid, die achtplatzierten Wiener wollen die Aufholjagd schaffen. Mit im Gepäck werden die Klubs auch den einen oder anderen Neuzugang haben.  (09:41)

Krone

Per sofort! Altach löst Vertrag mit Prokopic auf: Fußball-Bundesligist Altach hat den Vertrag mit Boris Prokopic auf Wunsch des Mittelfeldspielers per sofort aufgelöst. Das gaben die Vorarlberger am Freitag in einer Aussendung bekannt. Der Kontrakt des 30-jährigen ehemaligen Innsbruck- und Rapid-Akteurs wäre bis Sommer 2019 gelaufen.  (16:36)

2019-01-03

Krone

Heißes Gerücht: Angelt Rapid nach diesem Knipser?: Tor-Armut in Hütteldorf. Mit nur 17 Treffern in 18 Spielen gehört Rapid mit Wacker Innsbruck und der Admira zu den harmlosesten Teams der Liga. Nun taucht ein neues Gerücht auf: Laut schottischen Medien sollen die Wiener nach Stürmer Vakoun Issouf Bayo angeln. (10:54)

2018-12-27

Krone

Achtung, Rapid! Inter-Star knallt Anstoß an Latte: Rapid sollte gewappnet sein: Mauro Icardi, Star-Stürmer von Rapids nächstem EL-Gegner Inter Mailand, ist offenbar immer für eine knallige Überraschung gut. Das bewies er auch gestern bei Inters 1:0-Sieg gegen Napoli. Um ein Haar verpasste Icardi das Tor des Jahres. Gleich mit dem Anstoß nämlich zog der Stürmer ab - und traf die Latte. Zu sehen hier im Video (siehe oben). (06:48)

Krone

Schock für Inter! Rapid-Gegner hat „Ninja“-Problem: Es ist sehr fraglich, ob die österreichischen Fans den belgischen Superstar von Inter, Radja Nainggolan, zu Gesicht bekommen werden. Denn Rapids Gegner im Europa-League-Sechszehntelfinale, Inter Mailand, hat ein massives Problem: Der als „Ninja“ bekannte Mittelfeldspieler will offenbar weg aus Mailand, zurück zu seinem Ex-Klub AS Roma. Und Trainer Spaletti schloss ihn gegen Napoli (2:1 im Video) aus dem Kader aus.  (09:03)

Krone

Hier im Video: Last-Minute-Inter-Sieg gegen Neapel: Inter Mailand hat am Mittwoch in der italienischen Meisterschaft Rang drei abgesichert! Rapids kommender Gegner in der Europa League besiegte im Spitzenspiel den Tabellenzweiten SSC Napoli zu Hause mit 1:0. Lautaro Martinez besorgte in der 91. Minute das Siegtor für die nach Gelb-Rot für Kalidou Koulibaly (80.) in Überzahl spielenden Mailänder. (09:20)

2018-12-26

Krone

Last-Minute-Sieg für Inter, zwei Rote gegen Napoli: Inter Mailand hat am Mittwoch in der italienischen Meisterschaft Rang drei abgesichert! Rapids kommender Gegner in der Europa League besiegte im Spitzenspiel den Tabellenzweiten SSC Napoli zu Hause mit 1:0. Lautaro Martinez besorgte in der 91. Minute das Siegtor für die nach Gelb-Rot für Kalidou Koulibaly (80.) in Überzahl spielenden Mailänder. (21:54)

2018-12-23

Krone

Inter Mailand suspendiert „Bad-Boy“ Nainggolan!: Kein Weihnachtsfrieden bei Inter Mailand! Der italienische Spitzenklub hat den belgischen Mittelfeldspieler Radja Nainggolan vorläufig aus disziplinären Gründen suspendiert! Das gab Rapids Gegner im Europa-League-Sechzehntelfinale am Sonntag bekannt. Nähere Details veröffentlichten die „Nerazzurri“ nicht. (18:03)

Krone

Schaub: „Bin gespannt, ob die Kölner Krone lesen“: Zu Besuch bei Louis Schaub in der Domstadt Köln. Neben West Ham-Legionär Marko Arnautovic ist für den Titelverteidiger Rapids Strebinger einer der Favoriten bei der 52. Auflage der „Krone“-Fußballer-Wahl. Hier geht es zur Abstimmung! (13:00)

2018-12-20

Krone

Pacult über Rapid: „National eine Katastrophe!“: Peter Pacult zu Gast im krone.tv-Sportstudio: Im Gespräch mit Moderator Michael Fally sinniert der letzte Rapid-Meistermacher über die grün-weiße „Katastrophe“ auf nationaler Ebene, die jüngste Derby-Niederlage, seine Kritik an Sportchef Bickel, sein Verhältnis zu Michael Krammer, die Fans, das Agieren der Polizei - und die Gerüchte um seine persönliche Trainer-Zukunft in Altach (alles im Video oben). (04:46)

Krone

Jetzt will Rapid „Sicherheits-Gipfel“ mit Polizei!: Nach den Vorkommnissen beim Wiener Fußball-Derby am vergangenen Sonntag hat Rapid-Präsident Michael Krammer die Idee eines „Sicherheits-Gipfels“ geboren. Daran sollen neben seiner Person auch die Präsidenten von Austria Wien und Sturm Graz, Bundesliga-Chef Gerhard Stocker sowie Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl teilnehmen. Es gehe um „die Lehren für die Zukunft“, sagte Krammer. (05:09)

Krone

Rapid sagt Rasen Kampf an - Stürmer vor Wechsel: Hunderttausende Euro investiert Rapid in eine Spezialmaschine und sechs neue Lichtbalken, um den desolaten Rasen im Allianz-Stadion für den Frühjahrsstart fit zu machen. Im Video oben sehen Sie, was Rapid-Präsident Michael Krammer im krone.tv-Studio zuletzt zu Rapids Rasenproblem zu sagen hatte. Derweil verdichten sich die Anzeichen, dass Stürmer Jeremy Guillemenot zu St. Gallen wechselt. (06:48)

Krone

Sonnleitner verlängert: „Ich will Titel gewinnen!“: Mario Sonnleitner bleibt Rapidler. Und zwar auch über die Saison 2018/19 hinaus. Der Abwehrrecke unterschrieb bei den Hütteldorfern einen Vertrag bis 2021. „Ich will mit Rapid Titel gewinnen“, sagt der 32-Jährige. Bisher ist ihm das in seiner bald zehnjährigen Amtszeit bei Rapid noch nicht gelungen. (11:09)

Krone

Bayern-Fans fordern „Freiheit für Rapid“: Das historische 6:1 im Wiener-Derby zwischen Austria und Rapid hatte am Sonntag einen unrühmlichen Nebenschauplatz. Denn 1.338 Rapid-Anhänger wurden von der Polizei stundenlang zu Identitätsfeststellungen vor dem Stadion angehalten. Ein Einsatz der für viel Aufsehen sorgte - auch in der internationalen Fußball-Welt, wie ein Banner der Bayern-Fans zeigt. (12:16)

Krone

Ex-Rapidler Korkmaz geht für Vienna auf Torejagd: Mega-Transfer in der fünften Spielklasse! Der ehemalige ÖFB-Teamspieler Ümit Korkmaz (33) unterschrieb beim Wiener Traditionsverein First Vienna FC einen Vertrag bis 2020 plus Option. Der in Wien geborene Österreicher mit türkischen Wurzeln kommt vom Ostliga-Herbstmeister Mauerwerk und trifft auf der Hohen Warte mit Sportdirektor Markus Katzer und Trainer Peter Hlinka auf zwei ehemalige Rapid-Kollegen. (15:47)

Krone

Kickl: Das Verhalten der Rapid-Fans ist „schäbig“: Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat am Donnerstag die Vorgehensweise der Polizei im Wiener Derby als ausgewogen und notwendig verteidigt. Der Einsatz sei zum Erhalt der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, der Abwehr von gefährlichen Angriffen auf Leib und Leben sowie der Aufklärung von Straftaten durchgeführt worden. Den SK Rapid und dessen organisierte Fanszene attackierte Kickl indes scharf. (18:02)

2018-12-19

Krone

Rapid: Keine Weihnachten wie immer: „Frage nicht, es ist unglaublich“, kann Rapids Klubservice-Chef Andy Marek auch in Zeiten wie diesen noch schmunzeln. Weil unmittelbar nach der Auslosung fürs Sechzehntel-Finale der Europa League Hunderte Anfragen in Hütteldorf einrauschten. Ansonsten sind’s eher ungemütliche vorweihnachtliche Tage bei Rapid … (05:06)

Krone

Jetzt will Rapid „Sicherheits-Gipfel“ mit Polizei!: Nach den Vorkommnissen beim Wiener Fußball-Derby am vergangenen Sonntag hat Rapid-Präsident Michael Krammer die Idee eines „Sicherheits-Gipfels“ geboren. Daran sollen neben seiner Person auch die Präsidenten von Austria Wien und Sturm Graz, Bundesliga-Chef Gerhard Stocker sowie Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl teilnehmen. Es gehe um „die Lehren für die Zukunft“, sagte Krammer. (17:25)

Krone

Rapid im Herbst mit meisten Fans - aber mit Minus!: Insgesamt 687.290 Zuschauer sind in der bisherigen Saison der Fußball-Bundesliga in die Stadien gekommen. Das gab die Liga am Mittwoch bekannt. Platzhirsch Rapid führt die Liste mit durchschnittlich 17.367 Zuschauern erwartungsgemäß vor Sturm Graz (10.672) und Austria Wien (10.501) an. (19:50)

2018-12-18

Krone

Rapid - Inter: „Erlebnis, das man nie vergisst“: Ein Traumlos gegen die Katerstimmung in Hütteldorf: Rapid fordert im Sechzehntelfinale der Europa League Inter Mailand. Der Dritte der Serie A hat 16-fachen Marktwert. Bei Inter kommen auch Erinnerungen an eine Sternstunde auf. (05:31)

Krone

Unteres Play-off droht: Bickel bleibt Plänen treu: „Keine Ahnung, wie ich das verdauen soll. Ich fasse es nicht.“ Am Tag nach dem 1:6-Debakel gegen die Austria war Rapids Sportchef Fredy Bickel schwer gezeichnet. „Das war plump, solche Tore darfst du auf diesem Niveau nie kriegen.“ Daher sagt Bickel: „Wir brauchen uns nichts vorzumachen, bräuchten ein Wunder.“ Sechs Punkte fehlen auf den Strich, aufgrund der Tordifferenz sieben. Das war’s. (07:04)

Krone

Rapids Pläne, Austrias Ansprüche & Hirscher-Jubel: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (08:24)

Krone

„Rapid nimmt eigene Leute nicht in die Pflicht!“: Nach den Vorfällen am Rande des 328. Wiener Derbys hat Wiens Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl am Dienstag im krone.tv-Studio Stellung genommen. Im Talk mit Moderator Gerhard Koller kritisierte er den SK Rapid und dessen Fans deutlich - und verteidigte die Vorgehensweise der Polizei. (12:02)

Krone

Schauspieler: „Vorgehen der Exekutive wie im Iran“: Die gegenseitigen Schuldzuweisungen zwischen Polizei und dem SK Rapid Wien beziehungsweise dessen Fans gehen weiter. Nachdem Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl im krone.tv-Talk heftige Kritik am Verein übte, meldet sich nun „Schnell ermittelt“-Darsteller Morteza Tavakoli zu Wort. Der Schauspieler war auch im „Kessel“ und vergleicht die Polizei nun mit jener in seinem Herkunftsland Iran. (15:33)

2018-12-17

Krone

„Verstehe nicht, warum Rapid so auseinanderbricht“: Die letzte Spieltaganalyse mit Michael Konsel im Jahr 2018: Der „Panther“ spricht im krone.at-Sportstudio mit Michael Fally über Rapids legendäres Duell mit Inter Mailand 1990, die Neuauflage 2019, die Derby-Watschn für Rapid, Smail Prevljaks Super-Performance, Werner Grabherrs Zukunft in Altach und vieles mehr (alles im Video oben). (15:29)

Krone

Causa Rapid: Polizeivideos bergen neuen Zündstoff: Die Vorfälle rund um das Wiener Derby am Sonntag sorgen nach wie vor für rege Diskussionen. Nachdem die „Rechtshilfe Rapid“, der Verein selbst und etliche Betroffene über Twitter teils schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhoben, veröffentlichte die Exekutive nun Videomaterial vom Derbymarsch der Hütteldorfer. (17:09)

Krone

„Wie Verbrecher“: Krammer schildert Erlebnisse: Das historische 6:1 im Wiener Derby zwischen Austria und Rapid hatte am Sonntag einen unrühmlichen Nebenschauplatz. Denn über 1300 Rapid-Anhänger wurden von der Polizei stundenlang zu Identitätsfeststellungen vor dem Stadion angehalten - ein Vorgehen, das der Polizei Kritik einbrachte. (18:05)

Krone

Rot im Derby: Ein Spiel Sperre für Rapids Ljubicic: Der Strafsenat der tipico Bundesliga hat am Montag Rapid-Profi Dejan Ljubicic wegen Verhinderung einer offensichtlichen Torchanche im Wiener Derby (6:1 für Austria Wien) zu einem Spiel Sperre verurteilt. (17:24)

Krone

Präsident Krammer: „Trottelaktion und hirnlos“: Das Derby hatte am Sonntag einen unrühmlichen Nebenschauplatz - wo Rapid-Anhänger ab 15 Uhr im Fokus standen. Die Polizei Wien teilte mit, dass am Fußweg zwischen Laaerberg Straße und Generali Arena Rapid-Fans pyrotechnische Gegenstände, Flaschen, Dosen und Schneebälle auf die Fahrbahn der Südosttangente geworfen hatten. (05:00)

Krone

„So einen Triumph habe ich noch nie erlebt“: Der höchste Derbysieg seit dem 11. Oktober 1969 (damals ein 6:0), somit natürlich der höchste Derbysieg seit Einführung der Bundesliga! Der höchste Sieg der Saison, das noch dazu in der neuen Generali-Arena ausgerechnet im Derby! Der erste Heimsieg gegen Rapid seitdem 8. März 2015 (damals 2:1)! Da packten die Veilchen nach dem Schlusspfiff die violetten Zipfelmützen aus, feierten minutenlang mit ihren euphorisierten Fans. Weihnachten war für alle Austrianer diesmal bereits am 16. Dezember. (04:50)

Krone

Rapid-Kapitän: „Stich ins Herz - richtig schlimm“: Nach dem 1:6-Debakel im Derby kann Rapid das untere Play-off, die Blamage, wohl nicht mehr abwenden! Sind es nun doch schon sechs, eigentlich sieben Punkte hinter dem Strich. Trainer Didi Kühbauer bleiben nur noch Durchhalteparolen. (05:05)

Krone

„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei: Im Rapid-Sektor blieb‘s während des Derbys (6:1 für die Austria) weitgehend ruhig. Hitzig dürfte das Nachspiel rund um die ausgesperrten Rapid-Fans werden. Sie waren - laut Polizei, weil (pyrotechnische) Gegenstände auf die A23 geworfen worden waren - lange Zeit vor dem Stadion festgehalten worden. Die „Rechtshilfe Rapid“ spricht gar von „Folter“. (Im Video oben die Stimmen zum Spiel. Rapid-Kapitän Stefan Schwab spricht dabei auch über den fehlenden Fan-Support). (06:56)

Krone

Rapid-Boss stinksauer: „Trottelaktion und hirnlos“: Das Derby hatte am Sonntag einen unrühmlichen Nebenschauplatz - wo Rapid-Anhänger ab 15 Uhr im Fokus standen. Die Polizei Wien teilte mit, dass am Fußweg zwischen Laaerberg Straße und Generali Arena Rapid-Fans pyrotechnische Gegenstände, Flaschen, Dosen und Schneebälle auf die Fahrbahn der Südosttangente geworfen hatten. Ein Vorfall, der auch Rapids Präsidenten erzürnte: „Das ist durch nichts zu entschuldigen, eine Trottelaktion und hirnlos“, meinte Michael Krammer.  (05:00)

Krone

LIVE ab 13 Uhr: Lostag für Rapid und Salzburg: Rapid und Salzburg blicken gespannt nach Nyon zur Auslosung (ab 13 Uhr im krone.at-Liveticker) der letzten 32 Teams in der Europa League! Erstmals überwintern zwei österreichische Klubs in der Euro-Liga. Während die Hütteldorfer bei der siebenten Gruppenphasen-Teilnahme erst zum zweiten Mal den Einzug in die K.o.-Phase fixierten, ist der Serienmeister aus der Mozartstadt bereits zum sechsten Mal bei insgesamt acht Anläufen dabei. Dementsprechend können sich die Bullen auf eine vermeintlich leichte Aufgabe freuen, Rapid droht indes ein Hammerlos wie Arsenal, Chelsea, Napoli oder Hütter-Klub Frankfurt. Mit dem LIveticker von krone.at verspassen Sie nichts. (08:56)

Krone

LIVE ab 12 Uhr: Auslosung des CL-Achtelfinales: Hochspannung! Die 16 besten Teams Europas blicken heute Mittag (12 Uhr) gespannt nach Nyon, wo die Auslosung für das Champions-League-Achtelfinale über die Bühne geht. Mitten drin im Konzert der Großen sind mit David Alaba (Bayern München), Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf (beide Schalke 04) und Maximilian Wöber (Ajax Amsterdam) gleich vier Österreicher. Ab 13 Uhr wird es dann auch für Rapid und Salzburg spannend. Dann wird in der Europa League die Runde der letzten 32 ausgelost. (08:00)

Krone

JETZT LIVE: Auslosung des CL-Achtelfinales: Hochspannung! Die 16 besten Teams Europas blicken jetzt gespannt nach Nyon, wo seit 12 Uhr die Auslosung für das Champions-League-Achtelfinale über die Bühne geht. Mitten drin im Konzert der Großen sind mit David Alaba (Bayern München), Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf (beide Schalke 04) und Maximilian Wöber (Ajax Amsterdam) gleich vier Österreicher. Ab 13 Uhr wird es dann auch für Rapid und Salzburg spannend. Dann wird in der Europa League die Runde der letzten 32 ausgelost. Mit dem LIVETICKER auf krone.at sind Sie live dabei. (08:00)

Krone

„Skandalös“: Rapid-Präsident geht auf Polizei los: Weiter Wirbel um die „eingekesselten“ Rapid-Fans rund um die 6:1-Pleite bei der Austria! „Das ist total unverantwortlich und saudumm“, betont Geschäftsführer Christoph Peschek. Warum daraufhin alle zum Handkuss kamen, konnte er nicht ganz verstehen. Präsident Michael Krammer wird noch viel deutlicher. In einer Aussendung des Vereins stellt er sogar die gesamte Polizeiaktion in Frage. Grund: 1338 Rapid-Anhänger wurden von der Polizei stundenlang zu Identitätsfeststellungen vor dem Stadion angehalten - ein Vorgehen, das der Polizei viel Kritik einbringt. Rapid prangerte mangelnde Verhältnismäßigkeit an und sprach von einem „skandalösen Vorgehen“. (10:00)

Krone

Austria gegen Rapid und Rapid-Fans gegen Polizei: Das krone.at-Sportstudio am 17. Dezember: Michael Fally präsentiert diesmal einen historischen Derby-Sieg der Austria, das Match Rapid-Fans gegen die Wiener Polizei und einen geheim gehaltenen Trainingssturz von Felix Neureuther (alles im Video oben). (10:38)

Krone

Polizei zeigt das „Kriegsmaterial“ der Rapid-Fans: Nachdem 1338 Rapid-Anhänger von der Polizei am Sonntagabend vor dem Wiener Derby zur Identitätsfeststellung angehalten worden waren, hat die Polizei nun Bilder der sichergestellten verboteten Pyrotechnik veröffentlicht. Darunter befand sich auch eine polnische Rauchgranate, die sonst nur zu militärischen Zwecken verwendet wird. Rapid prangert „mangelnde Verhältnismäßigkeit“ an und sieht ein „skandalöses Vorgehen“, die Exekutive spricht von einer „Gefährdungssituation“, weil als Risiko-Fans bekannte Männer pyrotechnische Gegenstände, Getränkedosen und Schneebälle auf die meistbefahrene Autobahn Österreichs geworfen hatten, die unmittelbar an der Generali Arena der Austria vorbeiführt. (11:01)

Krone

War‘s das mit Rapids Meister-Play-off-Ambitionen?: Rapid wird in der Premierensaison mit dem neuen Ligamodus die Meisterrunde der besten sechs Teams aller Voraussicht nach verpassen. Statt in den Kampf um die begehrten Tickets zum Jahresabschluss voll einzusteigen, setzte es mit der historischen 1:6-Pleite im Wiener Derby am Sonntag bei der Austria zum Abschluss der 18. Runde den wohl entscheidenden Rückschlag - auch wenn sich Trainer Didi Kühbauer in Durchhalteparolen übt (siehe auch Video oben). (09:48)

Krone

Wie 1990! Rapid bekommt‘s mit Inter Mailand zu tun: Dieses Duell hat‘s in sich! Rapid bekommt‘s im 1/16-Finale der Europa-League mit Italo-Krösus Inter Mailand zu tun. Ein Duell, das es bereits 1990 gab (siehe Video oben). Damals scheiterte Rapid denkbar knapp an der Star-Truppe um Matthäus, Klinsmann und Brehme. Salzburg bekam am Montag zeitgleich Brügge zugelost. (12:16)

Krone

„A.C.A.B.“ - Rapid und die Wurzel des Übels: Rapid hat es wirklich geschafft, den sportlichen Offenbarungseid mit dem 1:6 im Derby gegen den großen Rivalen Austria in den Hintergrund zu rücken. Natürlich nicht freiwillig, denn der nächste Fan-Eklat (hier geht’s zur ganzen Story und zur Erklärung des Vorfalls) wirft einmal mehr einen düsteren Schein auf den Verein. Wollte die Polizei ein Zeichen setzen, als man gut 1300 Fans absurderweise stundenlang in der Kälte eingekesselt ausharren ließ (Video oben)? Und, wenn ja, ist das irgendwie zu rechtfertigen? Außer Frage steht, dass jeder Mensch, der Gegenstände - ja, sogar Schneebälle können schreckliche Autounfälle auslösen! - auf Österreichs meistbefahrene Autobahn wirft, vor Gericht gestellt werden sollte. Bitter ist die Reaktion von Rapid nach dem Vorfall, die einmal mehr die Wurzel des Übels aufzeigt. (11:27)

Krone

Schöttel: „Lebenslange Sperre? Lothar übertreibt!“: Eine Blutgrätsche von Peter Schöttel an Lothar Matthäus (siehe Video oben), ein gehaltener Elfmeter Michael Konsels von Andreas Brehme und jede Menge Drama: Wenn Rapid im Februar im Zuge des Europa-League-1/16-Finales auf Inter Mailand trifft, werden Erinnerungen an das denkwürdige Duell der beiden Klubs 1990 wach. Unter Trainer Hans Krankl scheiterte Grün-Weiß denkbar knapp an der schwarz-blauen Star-Truppe rund um die frisch gebackenen Weltmeister Matthäus, Klinsmann und Brehme. (12:50)

Krone

„Skandalös“: Rapid-Boss setzt Polizei weiter zu: Weiter Wirbel um die „eingekesselten“ Rapid-Fans rund um die 6:1-Pleite bei der Austria! „Das ist total unverantwortlich und saudumm“, betont Geschäftsführer Christoph Peschek. Warum daraufhin alle zum Handkuss kamen, konnte er nicht ganz verstehen. Präsident Michael Krammer wird noch viel deutlicher. In einer Aussendung des Vereins stellt er sogar die gesamte Polizeiaktion in Frage. Grund: 1338 Rapid-Anhänger wurden von der Polizei stundenlang (mittlerweile ist im Web von bis zu sieben Stunden die Rede) zu Identitätsfeststellungen vor dem Stadion angehalten - ein Vorgehen, das der Polizei viel Kritik einbringt. Rapid prangerte mangelnde Verhältnismäßigkeit an und sprach von einem „skandalösen Vorgehen“. (10:00)

2018-12-16

Krone

LIVE: Halbzeit! Es riecht nach Debakel für Rapid: Kalt wird´s aber wen interessiert´s? Denn an diesem Adventsonntag liegt der Hauptaugenmerk auf dem Derby, auf dem 328. Aufeinandertreffen von Austria und Rapid. Die beiden Wiener Mannschaften sind keine Torgaranten, die Austria hält bei 18, Rapid bei lediglich 16(!) Treffern in dieser Saison, niemand traf in der Liga so selten, wie die Hütteldorfer und auch die Austria geizt derzeit mit Toren, doch an diesem Abend könnte alles anders werden, mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (16:47)

Krone

Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer:  Im Vorfeld des großen Wiener Fußball-Derbys haben mehrere Rapid-Anhänger für eine zehnminütige Sperre der Wiener Südost-Tangente (A23) gesorgt: Bereits als Risiko-Fans bekannte Männer warfen nach Angaben der Polizei pyrotechnische Gegenstände, Getränkedosen und Schnee auf die meistbefahrene Autobahn Österreichs, die praktisch unmittelbar an der Generali Arena der Austria vorbeiführt. (Im Video oben die Begrüßungschoreographie der Austria-Fans zum Anpfiff.) (16:08)

Krone

Austria legt Tracht Prügel unter Rapid-Christbaum: Die Austria hat mit einem Derby-Kantersieg einen großen Schritt in Richtung Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga geschafft. Die Favoritner gewannen das 328. Duell mit Rapid vor eigenem Publikum mit 6:1 und festigten damit Platz fünf. Für die Hütteldorfer wird es sich für die Top-6 wohl nicht ausgehen - ihnen fehlen vier Runden vor Schluss sechs Punkte auf Platz sechs. Die Tore zum höchsten Bundesliga-Sieg der „Veilchen“ über ihren Erzrivalen erzielten am Sonntag Christian Schoissengeyr (22.), James Jeggo (35.), Christoph Monschein (36.), Florian Klein (41.), Mateo Barac (57./Eigentor) und Alon Turgeman (79.) beziehungsweise Marvin Potzmann (29.). Rapids Dejan Ljubicic sah in der 33. Minute wegen Torraubs die Rote Karte. (Im Video oben die Choreogaphie der Austria-Fans). (17:48)

Krone

„Es sieht schlimm aus - und das war‘s auch!“: Die 1:6-Pleite gegen die Austria hinterließ Spuren bei den Rapidlern. Kapitän Stefan Schwab sprach nach dem Spiel von einem „Debakel“, Trainer Didi Kühbauer: „Es sieht schlimm aus - und das war‘s auch!“ Die vollständigen Statements der beiden sehen Sie hier im Video (siehe oben). (19:01)

Krone

„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei: Im Rapid-Sektor blieb‘s während des Derbys (6:1 für die Austria) weitgehend ruhig. Hitzig dürfte das Nachspiel rund um die ausgesperrten Rapid-Fans werden. Sie waren - laut Polizei, weil (pyrotechnische) Gegenstände auf die A23 geworfen worden waren - lange Zeit vor dem Stadion festgehalten worden. Die „Rechtshilfe Rapid“ spricht gar von „Folter“. (Im Video oben die Stimmen zum Spiel. Rapid-Kapitän Stefan Schwab spricht dabei auch über den fehlenden Fan-Support). (18:52)

Krone

Derby-Schiri: Dreimal Gelb-Rot für Grün-Weiß: Das Derby heute wird hitzig - auch für den Schiedsrichter. Der feiert ein kleines Jubiläum hat. Zum zehnten Mal leitet der Wiener Harald Lechner das Duell der Erzrivalen. Unter seiner Regie gab es bisher vier Siege für Rapid, drei für die Austria, zwei Partien endeten unentschieden. Ausschlüsse? Dreimal zeigte Lechner Grün-Weißen Gelb-Rot: (07:23)

Krone

JETZT LIVE: Wer ist die Nummer Eins in Wien?: Kalt wird´s aber wen interessiert´s? Denn an diesem Adventsonntag liegt der Hauptaugenmerk auf dem Derby, auf dem 328. Aufeinandertreffen von Austria und Rapid. Die beiden Wiener Mannschaften sind keine Torgaranten, die Austria hält bei 18, Rapid bei lediglich 16(!) Treffern in dieser Saison, niemand traf in der Liga so selten, wie die Hütteldorfer und auch die Austria geizt derzeit mit Toren, doch an diesem Abend könnte alles anders werden, mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (15:00)

2018-12-14

Krone

Ein Kracher? Mögliche Gegner für Rapid & Salzburg: Das gab‘s noch nie: Erstmals in der Geschichte der Europa League stehen mit Salzburg und Rapid zwei österreichische Teams in der K.-o.-Phase. Und jetzt könnte es vor allem Rapid mit einem echten Kracher zu tun bekommen. Das sind die möglichen Gegner im 1/16-Finale für Österreichs Eurofighter. (04:56)

Krone

EL-Erfolge: Nur ein Remis fehlt auf elften Platz!: Österreich geht als Zwölfter der UEFA-Fünfjahreswertung in die Winterpause des Fußball-Europacups. Die Europa-League-Siege von Red Bull Salzburg und Rapid am Donnerstag brachten zwar keine Rangverbesserung, ließen allerdings den Rückstand auf den wichtigen Platz elf, der von den Niederlanden gehalten wird, schmelzen. (10:47)

Krone

Mittelfeld-Juwel erhält Profivertrag bei Rapid: Personal-News aus Hütteldorf: Rapid stattete Talent Elias Felber mit einem langfristigen Vertrag aus. Dem Klub gelang damit einen hochtalentierten Spieler langfristig an den Verein zu binden. Elias ist der Sohn von ORF-Reporter Andreas Felber. (12:33)

Krone

Rapid-Profivertrag für Sohnemann von ORF-Reporter: Personal-News aus Hütteldorf: Rapid stattete Talent Elias Felber mit einem langfristigen Vertrag aus. Dem Klub gelang damit einen hochtalentierten Spieler langfristig an den Verein zu binden. Elias ist der Sohn von ORF-Reporter Andreas Felber. (13:16)

Krone

Schottische Presse lästert: „Langweiliges Rapid“: Zwei österreichische Klubs haben es geschafft! Rapid besiegte im Aufstiegs-Finale in der Europa League die Glasgow Rangers mit 1:0 und steht damit wie Red Bull Salzburg in der K.o.-Phase. Österreichs Meister besiegt Celtic auswärts mit 2:1 und blieb in der Gruppenphase makellos. Wir haben die Stimmen der schotttischen Presse, die von einer „durschnittlichen Rapid-Mannschaft“ spricht, für Sie zusammengefasst: (13:56)

Krone

Rapids Bickel kündigt neue Offensiv-Spieler an!: Rapid wird in der Winterpause der Bundesliga auf dem Transfermarkt tätig werden. Das kündigte Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel am Freitag an. „Ich gehe von ein bis zwei Neuverpflichtungen aus, eher im offensiven Bereich“, sagte der Schweizer. (15:10)

2018-12-13

Krone

Wiener Derby: Neuer Modus, neues Stadion: Erstmals treffen am Sonntag Austria und Rapid in der neuen Generali Arena aufeinander. Dabei geht es auch um die Qualifikation für die neue Meisterschaftsgruppe. (05:00)

Krone

Wiener Polizei rät Schotten-Fans von Glühwein ab: Nein, der Humor ist der Wiener Polizei immer noch nicht abhandengekommen. Nach Ausschreitungen bei Gastspiel von Slovan Bratislava und beim Wiener Derby werden die Fans von Rapid-Gegner Glasgow Rangers (im Video schon in Wien) warm willkommen geheißen. Noch mehr sogar: Die Auswärtsfans werden mit nützlichen und auch lustigen Ratschlägen versehen. Die 12.000 erwarteten schottischen Fans werden sich über diese Behandlung wohl freuen.  (07:01)

Krone

Rapid-Wunsch: Magische Nacht für neuen Meilenstein: Der Mythos vom alten „St. Hanappi“ soll heute auch im neuen Weststadion aufleben. Rapid (im Video Trainer Didi Kühbauer bei der PK) reicht gegen Rangers ein Punkt zum Aufstieg in der Europa League Gruppensieg bringt 1,5 Millionen. (07:40)

Krone

Wiener Polizei warnt Schotten-Fans vor Glühwein!: Nein, der Humor ist der Wiener Polizei immer noch nicht abhandengekommen. Nach Ausschreitungen beim Gastspiel von Slovan Bratislava und beim Wiener Derby werden die Fans von Rapid-Gegner Glasgow Rangers (im Video schon in Wien) warm willkommen geheißen. Noch mehr sogar: Die Auswärtsfans werden mit nützlichen und auch lustigen Ratschlägen versehen. Die 12.000 erwarteten schottischen Fans werden sich über diese Behandlung wohl freuen.  (07:01)

Krone

Schwab: „Es wartet eine geile Herausforderung“: „Wir haben es in der eigenen Hand“, tönt Rapid-Kapitän Stefan Schwab vor dem Europa-League-Hit gegen die Glasgow Rangers am Donnerstag (18.55 Uhr, im Liveticker auf krone.at). Die Hütteldorfer könnten im siebenten Anlauf zum zweiten Mal den Sprung von der Gruppenphase ins Sechzehntelfinale schaffen. Dazu benötigt der Rekordmeister im ausverkauften Allianz Stadion gegen die unter Siegzwang stehenden Rangers aber zumindest einen Punkt. Schwab zeigt sich im Video oben hochmotiviert, sagt: „So ein Spiel ist nicht alltäglich. Auf uns wartet eine geile Herausforderung.“ (11:56)

Krone

Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid: Glasgow-Rangers-Coach Steven Gerrard sieht vor dem Europa-League-Duell mit Rapid am Donnerstag im Wiener Allianz Stadion keinen klaren Favoriten. „Für mich ist das ein 50:50-Match“, erklärte der frühere englische Fußball-Star, dessen Mannschaft gewinnen muss, um ins Sechzehntelfinale aufzusteigen. Rapid hingegen reicht bereits ein Punkt zum Weiterkommen. Dennoch rechnet Gerrard mit offensiv eingestellten Hütteldorfern. „Ich glaube, dass sie uns mit dem Publikum im Rücken gleich attackieren und nicht hinten drin stehen werden.“ (11:47)

Krone

Kovac tobt: Grätsche von Wöber war grob fahrlässig: Das tat schon beim Zuschauen weh. Ohne Rücksicht auf Verluste grätschte Amstersdams ÖFB-Teamspieler Maximilian Wöber Mittwochabend beim 3:3 zwischen Ajax und Bayern Gegenspieler Leon Goretzka um. Für Trainer Niko Kovac „eine grob fahrlässige“ Attacke des ehemaligen Rapid-Verteidigers. Aber sehen und hören Sie selbst - oben im Video. (11:19)

Krone

„Geldstrafe“ - Rapid jubelt über EL-Aufstieg: Großer Jubel! Rapid hat die K.o.-Phase der Europa League erreicht. Die Hütteldorfer besiegten am Donnerstagabend im ausverkauften Allianz Stadion Schottlands Rekordchampion Glasgow Rangers 1:0 und sicherten sich das Sechzehntelfinalticket. Zum Matchwinner avancierte „Joker“ Dejan Ljubicic, der den Siegtreffer kurz vor Schluss erzielte. Warum es nun eine „Geldstrafe“ gibt und was die Spieler und Trainer Kühbauer zu sagen hatten, sehen Sie oben im Video! (22:17)

Krone

Ab 18.55 Uhr LIVE: Rapids Finale gegen die Rangers: Im ausverkauften Hexenkessel in Hütteldorf will Rapid gegen die Rangers (18.55 Uhr) aus Glasgow ins Sechzehntelfinale der Europa League einziehen. Ein Remis reicht zum Aufstieg. Via sportkrone.at können Sie die Partie hautnah im Liveticker mitverfolgen. (15:05)

Krone

LIVE: Kopfball an die Latte! Riesenglück für Rapid: Im ausverkauften Hexenkessel in Hütteldorf will Rapid gegen die Rangers (18.55 Uhr) aus Glasgow ins Sechzehntelfinale der Europa League einziehen. Ein Remis reicht zum Aufstieg. Via sportkrone.at können Sie die Partie hautnah im Liveticker mitverfolgen. (18:17)

Krone

Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion: Vor dem Anpfiff zum Europa-League-Hit zwischen Rapid und den Glasgow Rangers am Donnerstagabend ist es vor dem Stadion zu Randalen gekommen. Die Polizei musste eingreifen. Ob es Verletzte gab, ist noch unklar. Im Video oben sehen Sie den Marsch zum Stadion der Rangers-Anhänger - da war noch alles friedlich. (18:19)

Krone

Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase: Rekordmeister Rapid überwintert in der Europa League. Die Hütteldorfer fixierten den Aufstieg ins Sechzehntelfinale am Donnerstagabend mit einem nicht unverdienten 1:0-(0:0)-Heimsieg gegen Schottlands Rekordchampion Glasgow Rangers. Die Wiener gewannen dank eines Treffers von Dejan Ljubicic (84.) und kamen als Zweiter der Gruppe G hinter dem punktgleichen Pool-Sieger Villarreal weiter. Damit stehen mit Rapid und Salzburg zwei österreichische Klubs in der K.-o.-Phase. (19:46)

Krone

Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“: Rapid hat es geschafft! Die Wiener besiegten im Aufstiegs-Finale in der Europa League die Glasgow Rangers mit 1:0 und stehen damit wie Red Bull Salzburg in der K.o.-Phase. Wir haben die Stimmen der Sieger für Sie zusammengefasst: (20:29)

Krone

„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg: Großer Jubel! Rapid hat die K.o.-Phase der Europa League erreicht. Die Hütteldorfer besiegten am Donnerstagabend im ausverkauften Allianz Stadion Schottlands Rekordchampion Glasgow Rangers 1:0 und sicherten sich das Sechzehntelfinalticket. Zum Matchwinner avancierte „Joker“ Dejan Ljubicic, der den Siegtreffer kurz vor Schluss erzielte. Warum Trainer Didi Kühbauer jetzt „eine Geldstrafe bekommt“ und was die Spieler zu sagen hatten, sehen Sie oben im Video (22:17)

2018-12-12

Krone

Rapids Krammer: „Das bringt Chaos in die Liga!“: Teil zwei des krone.tv-Interviews mit Michael Krammer: Der Rapid-Präsident spricht in diesem Video (siehe oben) über das oft kritisierte fehlende Gesamtkonzept bei Rapid, die abgewiesene Neuverteilung der TV-Gelder, die viel zitierte Eigenvermarktung, Uli Hoeneß, undankbare Ämter und Didi Kühbauer. Hier geht‘s zum ersten Teil des Interviews. (04:45)

Krone

Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet: Nichts geht mehr, 23.800 Tickets, alle weg. Seit Wochen ist das Weststadion für das morgige Aufstiegs-Finale in der Europa League ausverkauft. „Restlos“, blockt Rapids Klubservice-Chef Andy Marek alle Anfragen ab. Seit 27 Jahren ist der grün-weiße „Mikro-Mann“ dabei, glaubte, alles erlebt zu haben - aber jetzt kommen die Schotten … (05:55)

Krone

Liverpools Held, Rapids Krammer und „Dosen-Duell“: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (08:40)

Krone

Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“: Rapid könnte im siebenten Anlauf zum zweiten Mal der Sprung von der Gruppenphase ins Sechzehntelfinale der Europa-League gelingen. Dazu benötigen die Hütteldorfer am Donnerstag (18.55 Uhr) im ausverkauften Allianz Stadion gegen die unter Siegzwang stehenden Glasgow Rangers einen Punkt, was zumindest laut Statistik durchaus möglich ist. Im Video oben sehen und hören Sie, die Einschätzungen zum Spiel von Rapid-Trainer Didi Kühbauer und Kapitän Stefan Schwab.    (19:01)

Krone

Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid: Glasgow-Rangers-Coach Steven Gerrard sieht vor dem Europa-League-Duell mit Rapid am Donnerstag im Wiener Allianz Stadion keinen klaren Favoriten. „Für mich ist das ein 50:50-Match“, erklärte der frühere englische Fußball-Star, dessen Mannschaft gewinnen muss, um ins Sechzehntelfinale aufzusteigen. Rapid hingegen reicht bereits ein Punkt zum Weiterkommen. Dennoch rechnet Gerrard mit offensiv eingestellten Hütteldorfern. „Ich glaube, dass sie uns mit dem Publikum im Rücken gleich attackieren und nicht hinten drin stehen werden.“ (18:22)

Krone

Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien: Ansturm der Glasgow-Fans auf Wien. Bis zu 12.000 Anhänger des schottischen Rekordmeisters werden für das Europa-League-Match gegen Rapid am Donnerstag in der Bundeshauptstadt erwartet. Die österreichische Polizei schätzte die Zahl auf 5.000 bis 10.000 Rangers-Fans. Viele von ihnen feierten schon in der Nacht auf Donnerstag in der Wiener Innenstadt. Aber sehen und hören Sie selbst - im Video oben. (22:18)

2018-12-11

Krone

EL-Match für Rapid Chance zur Wiedergutmachung: Rapid hat am Donnerstag (18.55 Uhr) im Heimspiel gegen die Glasgow Rangers die Gelegenheit, den Fans eine gewisse Entschädigung für die in der Bundesliga abgelieferten Darbietungen zukommen zu lassen. Ein Punktgewinn gegen die Schotten würde den Aufstieg ins Europa-League-Sechzehntelfinale bedeuten, was den Hütteldorfern in zuvor sechs Versuchen erst einmal gelungen ist. (12:46)

Krone

Rapid-Boss Krammer: „War mit Pacult mittagessen“: Teil eins des ausführlichen krone.tv-Interviews mit Rapid-Präsident Michael Krammer: Im Sportstudio sinniert der oberste Rapidler im Gespräch mit Michael Fally über Rapids Rasenproblem und Ausbesserungsarbeiten, Rapid-Legenden im Präsidium, Kritik von Peter Pacult samt anschließendem Mittagessen, die Arbeit von Fredy Bickel, ein mögliches Verpassen des Play-offs, Joelinton und Deni Alar (alles im Video oben). Teil zwei folgt. (15:00)

Krone

Bachmann warnt Rapid und will 2019 ins Watford-Tor: Die schottische Liga soll für Daniel Bachmann zum Sprungbrett werden. Der Niederösterreicher macht sich Hoffnungen, in der kommenden Saison beim englischen Premier-League-Klub Watford das Tor zu hüten. Das Leihengagement des 24-Jährigen in Schottland entwickelte sich zuletzt vielversprechend. Mit Kilmarnock liegt er hinter Celtic Glasgow und Glasgow Rangers auf Platz drei. Die beiden Glasgower Großklubs kämpfen am Donnerstag in der Europa League gegen Salzburg bzw. Rapid um den Aufstieg. Bachmann warnt unsere Eurofighter vor Übermut. (13:19)

Krone

Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung: Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel steht vor einer Verlängerung seines mit Saisonende auslaufenden Vertrags. Wie die Hütteldorfer am Dienstag bekanntgaben, fiel am Montag bei einer Präsidiumssitzung die Grundsatzentscheidung, dass der Schweizer dem klub über diese Spielzeit hinaus erhalten bleiben soll. Die offizielle Verlängerung bis Sommer 2021 soll noch in diesem Jahr fixiert werden. (Im Video oben sehen Sie, wie Präsident Michael Krammer über Bickel denkt). (15:34)

Krone

Rapid-Legenden im Präsidium? „Noch kam kein Anruf“: Teil eins des ausführlichen krone.tv-Interviews mit Rapid-Präsident Michael Krammer: Im Sportstudio sinniert der oberste Rapidler im Gespräch mit Michael Fally über Rapids Rasenproblem und Ausbesserungsarbeiten, Rapid-Legenden im Präsidium, Kritik von Peter Pacult samt anschließendem Mittagessen, die Arbeit von Fredy Bickel, ein mögliches Verpassen des Play-offs, Joelinton und Deni Alar (alles im Video oben). Teil zwei folgt. (15:00)

2018-12-10

Krone

Wie in der Landesliga? Rapid und das Rasenproblem: Das 0:0 gegen Sturm Graz war am Sonntag nicht die einzige Enttäuschung in Wien-Hütteldorf. Bei Rapid nimmt auch der Unmut ob des schlechten Rasens im Allianz Stadion zu. Vor allem Goalie Richard Strebinger sprach die Problematik mit deutlichen Worten an. (04:50)

Krone

„Sonst kann ich gleich in er Landesliga spielen“: Das 0:0 gegen Sturm Graz war am Sonntag nicht die einzige Enttäuschung in Wien-Hütteldorf. Bei Rapid nimmt auch der Unmut ob des schlechten Rasens im Allianz Stadion zu. Vor allem Goalie Richard Strebinger sprach die Problematik mit deutlichen Worten an. (04:50)

Krone

Aufteilung der TV-Gelder: Die Liga ist gespalten: Die Diskussionen um die finanzielle Aufteilung der TV-Gelder in der Bundesliga nehmen kein Ende. „Großverdiener“ Rapid steht dabei im Mittelpunkt. Ließ sich jemand von Grün-Weiß beeinflussen? Handelte die Bundesliga fahrlässig? (06:59)

Krone

„Sonst kann ich gleich in der Landesliga spielen“: Das 0:0 gegen Sturm Graz war am Sonntag nicht die einzige Enttäuschung in Wien-Hütteldorf. Bei Rapid nimmt auch der Unmut ob des schlechten Rasens im Allianz Stadion zu. Vor allem Goalie Richard Strebinger sprach die Problematik mit deutlichen Worten an. (04:50)

Krone

Madl stinkt‘s gewaltig: „Ich bin brennheiß“: Nach einem kurzen Zwischenhoch ist bei der Austria der Weihnachtsfriede wieder schwer in Gefahr. In Mattersburg planten die Wiener einen Riesenschritt Richtung Meistergruppe ein, heraus kam eine ernüchternde 1:2-Niederlage. Zum sportlichen Rückschlag kamen noch der Wirbel mit den eigenen Fans nach Schlusspfiff. Der Druck vor dem Heim-Derby gegen Rapid am Sonntag ist wieder gehörig gestiegen. Das weiß auch Michael Madl. Der violette Abwehrchef lederte nach der peinlichen Pleite richtig los - gegen sich, seine Mitspieler und auch die eigenen Fans kann er nicht verstehen. (10:16)

Krone

Strebinger sauer, Schalke-Fans bejubeln Attentat: Das krone.at-Sportstudio am 12. Dezember: Michael Fally präsentiert diesmal Rapids Rasenproblem, Marcel Hirschers Demut und ein höchst fragwürdiges Transparent von Schalke-Fans (alles im Video oben). (09:36)

Krone

Rapid-Rasen kaputt: „Das wird Stange Geld kosten“: Die massiven Probleme mit dem Rasen im Allianz Stadion lassen Rapid wohl zu einer drastischen Maßnahme greifen. Laut Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel wird intensiv geprüft und ins Auge gefasst, den kompletten Unterbau zu erneuern, um einen zufriedenstellenden Zustand des Spielfeldes herzustellen. (12:59)

Krone

Rapid-Gegner Villarreal schmeißt Trainer raus: Der abstiegsgefährdete spanische Fußball-Erstligist Villarreal hat sich von Trainer Javi Calleja getrennt. Dies teilte der Europa-League-Gruppengegner von Rapid am Montag auf seiner Homepage mit und dankte dem 40-Jährigen gleichzeitig „für seine Arbeit, sein Engagement und seine Professionalität“. Sein Nachfolger soll „in den kommenden Stunden“ bekanntgegeben werden. Die Höhepunkte der jüngsten 2:3-Pleite gegen Celta Vigo sehen Sie oben im Video. (11:22)

Krone

Konsel: „Rapid ist Tick stärker als die Austria!“: Die krone.at-Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel: Im Gespräch mit Michael Fally sinniert der „Panther“ diesmal unter anderem über den sensationellen Punkteverlust von Liga-Krösus Red Bull Salzburg bei Admira Wacker, den mauen Zuschauerschnitt in der 17. Runde, den auch durch das Remis zwischen Rapid und Sturm Graz zugespitzten Kampf um einen Platz in den Top 6 und die Favoritenstellung beim Wiener Derby am kommenden Wochenende… (17:02)

Krone

Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?: „Wir haben gute Stürmer, aber sie treffen nicht.“ - Für diesen Sager kassierte Ex-Trainer Goran Djuricin letzte Saison Hohn und Spott. Giorgi Kvilitaia und Joelinton sind in Hütteldorf mittlerweile Geschichte. Die Tor-Armut aber nicht. Mit nur 16 Treffern (sechs in neun Heimspielen) ist Rapid nach der Nullnummer gegen Sturm das harmloseste Team der Liga... (16:29)

2018-12-09

Krone

Nur 0:0 gegen Sturm - war es das schon für Rapid?: Nur 0:0 im Schlager der 17. Runde zwischen Rapid und Sturm! Ein durchaus flottes Spiel sahen die rund 17.700 Zuschauer in Hütteldorf - mit Chancen auf beiden Seiten. Aber erst scheiterte Zulj (63.) mit einem Stangenschuss, dann Müldur (71.), dessen Versuch Hierländer von der Linie kratzen musste. Am Ende blieb es bei einer Punkteteilung, die beiden Teams nicht wirklich weiterhilft. Vor allem für den Rekordmeister war es nach der Niederlage der Austria in Mattersburg und dem Remis von Hartberg eine vergebene Chance im Kampf um die Meisterrunde. Und das vor dem Wiener Derby am Sonntag! (18:08)

Krone

LIVE ab 14.30: Austria um dritten Sieg in Serie: Attacke! Die Austria bläst heute (ab 14.30 Uhr) in Mattersburg zum Angriff auf den dritten Sieg in Serie. „Wir wollen uns nochmals Selbstvertrauen holen“, betonte Offensivmann Dominik Prokop auch im Hinblick auf das Wiener Derby gegen Rapid zum Jahresabschluss in einer Woche. Mit dem LIVETICKER auf krone.at sind Sie live dabei! (12:03)

Krone

JETZT LIVE: Ex-Austrianer Kvasina schockt Violette: Attacke! Die Austria bläst heute (seit 14.30 Uhr) in Mattersburg zum Angriff auf den dritten Sieg in Serie. „Wir wollen uns nochmals Selbstvertrauen holen“, betonte Offensivmann Dominik Prokop auch im Hinblick auf das Wiener Derby gegen Rapid zum Jahresabschluss in einer Woche. Mit dem LIVETICKER auf krone.at sind Sie live dabei! (14:43)

Krone

LIVE: Kühbauers Rapid prallt auf Mählichs Sturm!: Für Rapid wird am Sonntag mit dem Bundesliga-Heimmatch gegen Sturm Graz das heiße Jahres-Finish eingeläutet. Nach dem Duell mit den Steirern geht es daheim gegen die Glasgow Rangers um den Aufstieg in der Europa League, ehe das Auswärtsderby gegen die Austria wartet. Vorerst aber gilt die ganze Konzentration dem Kräftemessen mit Sturm - zuletzt gab es vor drei Monaten in Graz ein 1:1, damals noch mit Goran Djuricin und Heiko Vogel auf den Trainerbänken. Mittlerweile heißen die Trainer Dietmar Kühbauer und Roman Mählich, die zuletzt zwei Siege bejubeln durften. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel! (15:00)

Krone

LIVE: Noch kein Tor im Schlager Rapid gegen Sturm!: Für Rapid wird am Sonntag mit dem Bundesliga-Heimmatch gegen Sturm Graz das heiße Jahres-Finish eingeläutet. Nach dem Duell mit den Steirern geht es daheim gegen die Glasgow Rangers um den Aufstieg in der Europa League, ehe das Auswärtsderby gegen die Austria wartet. Vorerst aber gilt die ganze Konzentration dem Kräftemessen mit Sturm - zuletzt gab es vor drei Monaten in Graz ein 1:1, damals noch mit Goran Djuricin und Heiko Vogel auf den Trainerbänken. Mittlerweile heißen die Trainer Dietmar Kühbauer und Roman Mählich, die zuletzt zwei Siege bejubeln durften. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel! (16:49)

Krone

Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los: Riesiger Fan-Wirbel bei der Austria! Grund: Die Violetten haben nach zwei Siegen in Folge bei Mattersburg eine peinliche Pleite kassiert. Trotz 1:0-Pausenführung unterlagen die Wiener noch mit 1:2 und verloren damit im Meisterrennen weiter am Boden. Und das vor dem Wiener Derby gegen Rapid in einer Woche!  (16:14)

Krone

Peinlich! Austria verschenkt Sieg in Mattersburg: Peinliche Pleite statt dritter Sieg in Serie! Die Austria verliert trotz Führung durch Edomwonyi (43.) in Mattersburg mit 1:2. Ausgerechnet der Ex-Austrianer Kvasina (54.) und Pušić (84.) drehten die Partie nach der Pause zugunsten der Burgenländer. Einige violette Chaoten stürmten deshalb nach dem Spiel auf den Platz, um ihren Stars die Meinung zu geigen. In der Tabelle verpasste die  Austria immerhin die Chance, im Rennen um die Meistergruppe einen wichtigen Schritt nach oben zu machen. Nächsten Sonntag wartet das Wiener Derby gegen Rapid! (15:24)

Krone

Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter: Die Glasgow Rangers, am Donnerstag Europa-League-Gegner von Rapid, haben am Sonntag Platz zwei in der schottischen Fußball-Meisterschaft übernommen! Die Rangers kamen auswärts beim bisherigen Schlusslicht FC Dundee allerdings nur zu einem 1:1, obwohl die Heimischen ab der 19. Minute nur noch mit zehn Mann spielten. (16:32)

2018-12-07

Krone

Alar: Platzt sein Rapid-Knoten gerade gegen Sturm?: Es ist nicht der Fußball-Herbst des Deni Alar. Der Rapid-Stürmer sucht seine Torquote aus Grazer Tagen vergebens, dabei wäre der Steirer gerade nach dem Ausfall von Einserstürmer Andrija Pavlovic fürs Toreschießen bei Grün-Weiß vorgesehen. „Natürlich wären für ihn und uns Tore wichtig“, sagte Trainer Dietmar Kühbauer am Freitag vor dem Duell mit Alars Ex-Club Sturm Graz am Sonntag (17 Uhr). (17:31)

2018-12-06

Krone

Bachmann-Klub schnappt Rangers Tabellenführung weg: Rapids Europa-League-Gegner Glasgow Rangers hat am Mittwoch in der schottischen Fußball-Meisterschaft die Tabellenführung verloren. Die Truppe von Coach Steven Gerrard kassierte gegen Aberdeen eine überraschende 0:1-Heimniederlage und liegt nun einen Punkt hinter Kilmarnock, das daheim gegen Livingston 2:0 gewann. Beim neuen Spitzenreiter stand zum vierten Mal in Folge Daniel Bachmann im Tor. (05:23)

2018-12-05

Krone

Andi Dober: „Habe Kritikern das Maul gestopft!“: Mit Andi Dober besuchte ein echter Winterkönig das krone.at-Sportstudio. Der Ex-Rapidler fixierte mit der WSG Wattens den Herbstmeistertitel in der zweiten Liga und liegt damit voll auf Aufstiegskurs Richtung Bundesliga. Im Interview mit Michael Fally spricht Dober über Bundesliga-Comeback-Pläne, sein neues Leben in Tirol, Internet-Hooligans, seine Kritiker, die nahende Hochzeit mit Freundin Fiona und vieles mehr (alles im Video oben). (14:08)

Krone

Ex-Rapidler Dober: „Bin Hals über Kopf verliebt!“: Mit Andi Dober besuchte ein echter Winterkönig das krone.at-Sportstudio. Der Ex-Rapidler fixierte mit der WSG Wattens den Herbstmeistertitel in der zweiten Liga und liegt damit voll auf Aufstiegskurs Richtung Bundesliga. Im Interview mit Michael Fally spricht Dober über Bundesliga-Comeback-Pläne, sein neues Leben in Tirol, Internet-Hooligans, seine Kritiker, die nahende Hochzeit mit Freundin Fiona und vieles mehr (alles im Video oben). (14:08)

Krone

„Sie sehen Rapid-Spieler jetzt mit anderen Augen“: Christoph Pelczar ist Grün-Weiß seit vielen Jahren verbunden und in der Hütteldorfer Fan-Gemeinde als „Rapid-Pfarrer“ bekannt. Der 43-jährige, gebürtige Pole ist Autor des im Wiener Domverlag erschienenen Buchs „Glaube.Liebe.Rapid“ (Preis 18,99 Euro),  in dessen Zuge er als Seelsorger des Vereins hinter die Kulissen in Hütteldorf blickte, mit Kickern und Team-Mitgliedern über ihre Kraftquellen plauderte. Mit der Krone sprach Pelczar über seinen Kontakt zu den Spielern, das Feedback der Leser und die Dehnbarkeit des Religions-Begriffs. (18:24)

2018-12-04

Krone

WM: FIFA entschädigt ÖFB-Klubs mit 750.000 Euro: Mit Red Bull Salzburg, Austria und Rapid haben drei Mannschaften der österreichischen Bundesliga von der WM 2018 in Russland finanziell profitiert. Der Großteil der wegen der Spielerabstellung vom Weltverband (FIFA) an den ÖFB ausgeschütteten Ausgleichszahlungen von 841.217,50 Dollar (742.338 Euro) gingen mit 645.240 Dollar (569.396 Euro) an die in der Liga klar voranliegenden „Bullen“. (13:46)

2018-12-03

Krone

Rapids EL-Showdown gegen Rangers ausverkauft: Rapid kann im entscheidenden Gruppenspiel um den Aufstieg in das Europa-League-Sechzehntelfinale gegen die Glasgow Rangers auf den Heimvorteil bauen. Die am 13. Dezember (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) stattfindende Partie im Allianz Stadion ist mit rund 24.000 Karten restlos ausverkauft. (14:05)

Krone

Rapid sieht dank des Mega-Kampfgeists wieder Licht: „Man hat bei jedem bis zur letzten Sekunde gesehen, dass er unbedingt gewinnen will.“ Für Didi Kühbauer - abgesehen von den lebenswichtigen drei Punkten - die vielleicht wichtigste Erkenntnis nach dem 1:0 in Innsbruck. Die Angst vor Fehlern, vorm Versagen wurde (vorerst) aus den Köpfen verbannt. Nach Moskau jetzt auch in der Liga. Wo dank des Joker-Tores von Veton Berisha nach vier sieglosen Partien erstmals wieder ein „Dreier“ geholt wurde. Erst zum zweiten Mal außerhalb Hütteldorfs. (17:25)

Krone

„Vielleicht hat sich bei Rapid der Knoten gelöst!“: krone.at-Redakteur Michael Fally analysiert mit unserem Experten Michi Konsel die 16. Bundesliga-Runde. Die Rapid-Legende spricht unter anderem über den plötzlichen Aufschwung des SK Rapid, der dem Last-Minute-Sieg in der Europa League bei Spartak Moskau nun auch in der Bundesliga bei Wacker Innsbruck einen solchen folgen ließ. (16:49)

Krone

Rapid: „Wurden für unseren Glauben belohnt“: Rapid bleibt mit dem glücklichen 1:0-Sieg in Innsbruck weiter im Rennen im Kampf um Platz 6, liegt „nur“ noch drei Punkte zurück. Kämpfer Veton Berisha glänzte als Knipser: „Ich hatte viele Gedanken, habe einfach geschossen.“ Trainer Didi Kühbauer: „Wir wurden für unseren Glauben belohnt.“ (04:47)

2018-12-02

Krone

Ex-Rapid-Weltstar Antonin Panenka wird heute 70: Die ganze Welt feiert ihn, Tausende gratulieren ihm auf Twitter: Antonin Panenka. Die Elfmeter der Rapid-Legende machten Schule, mittlerweile kennt man sie auf der ganzen Welt, in Spanien ist sogar eine Fußballzeitschrift nach ihm benannt. Aber seine fußballerische Laufbahn ist vor allem mit zwei Ländern verbunden: Mit der Tschechoslowakei und Österreich. (07:45)

Krone

LIVE: Winkt Rapid der nächste Auswärtserfolg?: Rapid diagnostiziert nach dem Erfolgserlebnis in der Europa League einen Moralschub für das Jahresfinish in der Fußball-Bundesliga. Mit Wacker Innsbruck steht am Sonntag (14.30 Uhr) wieder eine Auswärtsfahrt an. Die Ausgangslage ist aber eine völlig andere: Rapid ist Favorit und steht gegen den Aufsteiger vor einem Pflichtsieg, soll der Sprung in die Meistergruppe der Top sechs noch gelingen. Im krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (13:19)

Krone

Noch keine Tore bei Wacker Innsbruck gegen Rapid: Rapid diagnostiziert nach dem Erfolgserlebnis in der Europa League einen Moralschub für das Jahresfinish in der Fußball-Bundesliga. Mit Wacker Innsbruck steht am Sonntag (14.30 Uhr) wieder eine Auswärtsfahrt an. Die Ausgangslage ist aber eine völlig andere: Rapid ist Favorit und steht gegen den Aufsteiger vor einem Pflichtsieg, soll der Sprung in die Meistergruppe der Top sechs noch gelingen. Im krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (14:25)

Krone

Last-Minute-Sieg für Rapid in Innsbruck: Rapid diagnostiziert nach dem Erfolgserlebnis in der Europa League einen Moralschub für das Jahresfinish in der Fußball-Bundesliga. Mit Wacker Innsbruck steht am Sonntag (14.30 Uhr) wieder eine Auswärtsfahrt an. Die Ausgangslage ist aber eine völlig andere: Rapid ist Favorit und steht gegen den Aufsteiger vor einem Pflichtsieg, soll der Sprung in die Meistergruppe der Top sechs noch gelingen. Im krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (15:21)

2018-12-01

Krone

JETZT LIVE: Austria gegen St. Pölten in Torlaune: Nach einem durchwachsenen Herbst will die Austria das ausklingende Fußballjahr mit Siegen beschließen. Drei Spiele sind bis zur Winterpause noch zu absolvieren, Mitte Dezember geht es zum Abschluss im Derby gegen Rapid. Am Samstag (17 Uhr) steht für die Wiener das Heimspiel gegen St. Pölten auf dem Programm. Die defensiv starken Niederösterreicher liegen als Dritter fünf Zähler vor der Austria. Mit dem LIVETICKER von krone.at sind Sie live dabei. (13:41)

Krone

JETZT LIVE: LASK gegen Hartberg mit offenem Visier: Vor dem Heimspiel der 16. Bundesliga-Runde am Samstag (17 Uhr) gegen Hartberg könnte die Stimmung beim LASK nicht viel besser sein. Seit sechs Pflichtspielen sind die Oberösterreicher bereits ungeschlagen, zuletzt gelang ein 1:0-Auswärtssieg gegen Rapid, mit dem der zweite Tabellenplatz gefestigt wurde. Nun soll der Erfolgslauf gegen den Überraschungsaufsteiger fortgesetzt werden.  Allerdings warnte Trainer Oliver Glasner vor den Steirern. „Wir haben großen Respekt vor ihren Leistungen. Es ist beeindruckend, wie sie Fußball spielen, wie sie kontern - sehr, sehr gefährlich.“ Der TSV habe im Laufe der Saison eine beachtliche Entwicklung vollzogen. „Deswegen wird das ein schwieriges Spiel.“ Mit dem LIVETICKER von krone.at sind Sie live dabei. (13:54)

Krone

LIVE ab 17 Uhr: Austria gegen SKN um Anschluss: Nach einem durchwachsenen Herbst will die Austria das ausklingende Fußballjahr mit Siegen beschließen. Drei Spiele sind bis zur Winterpause noch zu absolvieren, Mitte Dezember geht es zum Abschluss im Derby gegen Rapid. Am Samstag (17 Uhr) steht für die Wiener das Heimspiel gegen St. Pölten auf dem Programm. Die defensiv starken Niederösterreicher liegen als Dritter fünf Zähler vor der Austria. Mit dem LIVETICKER von krone.at sind Sie live dabei.   (13:41)

Krone

LIVE ab 17 Uhr: Siegt LASK auch gegen Hartberg?: Vor dem Heimspiel der 16. Bundesliga-Runde am Samstag (17 Uhr) gegen Hartberg könnte die Stimmung beim LASK nicht viel besser sein. Seit sechs Pflichtspielen sind die Oberösterreicher bereits ungeschlagen, zuletzt gelang ein 1:0-Auswärtssieg gegen Rapid, mit dem der zweite Tabellenplatz gefestigt wurde. Nun soll der Erfolgslauf gegen den Überraschungsaufsteiger fortgesetzt werden.  Allerdings warnte Trainer Oliver Glasner vor den Steirern. „Wir haben großen Respekt vor ihren Leistungen. Es ist beeindruckend, wie sie Fußball spielen, wie sie kontern - sehr, sehr gefährlich.“ Der TSV habe im Laufe der Saison eine beachtliche Entwicklung vollzogen. „Deswegen wird das ein schwieriges Spiel.“ Mit dem LIVETICKER von krone.at sind Sie live dabei. (13:54)

2018-11-30

Krone

Dank Rapid und Salzburg: Chance auf Platz 11 lebt!: Österreich hat seriöse Chancen, auch die laufende Europacup-Saison auf dem wichtigen Platz elf abzuschließen. Zwar fiel die heimische Liga trotz der Europa-League-Siege von Red Bull Salzburg und Rapid in der UEFA-Fünfjahreswertung hinter die Niederlande auf Rang zwölf zurück, allzu weit entfernt sind die „Oranjes“ allerdings nicht. (11:18)

Krone

Wegen Flitzer: Rapid-Gegner Spartak droht Strafe: Wegen eines Flitzers während des Europa-League-Spiels gegen Rapid Wien droht Spartak Moskau eine Disziplinarstrafe der UEFA. Wie die Europäische Fußball-Union am Freitag mitteilte, sei ein Verfahren gegen den russischen Club wegen des Vorfalls in Moskau am Donnerstagabend eingeleitet worden. (19:52)

Krone

Im Eiskasten taute der Rapid-Geist wieder auf: „So viel wurde zuletzt über den Rapid-Geist gesprochen“, strahlte Trainer Kühbauer. „Da draußen war er zu spüren.“ Im Moskauer Eiskasten taute er auf. Von 0:1 auf 2:1, statt dem Knockout gibt’s ein Aufstiegs-Finale in der Europa League gegen die Rangers am 13. Dezember in Wien. Balsam auf den grün-weißen Wunden. (04:47)

Krone

„Bloß nicht er“ - Bickels Fehde in der Heimat: Auch an so seltenen Jubeltagen wie gestern in Moskau ist Grün-Weiß vor Störfeuern nicht gefeit. So wirft die Plattform „Addendum“ Rapids Bossen Michael Krammer und Christoph Peschek, die sich über einseitige Beiträge beschwert hatten, eine versuchte Einmischung beim TV-Sender Sky vor. Und in der Schweiz wird Fredy Bickel von mehreren Zeitungen als geeigneter Kandidat für den Manager-Posten beim Nationalteam gehandelt. (05:35)

Krone

Rapid-Geist, Banner gegen Red Bull & Hirscher-Lob: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (09:21)

2018-11-29

Krone

LIVE: Halbzeit! Rapid läuft Rückstand hinterher: Es ist das Treffen zweier Krisenklubs: Rapid gastiert heute (Anpfiff um 16.50 Uhr) bei Spartak Moskau, dabei treffen zwei nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzende Mannschaften aufeinander. Denn der russische Rekordmeister hechelt wie der österreichische den eigenen Ambitionen hinterher. Spartak will Rapid auch vor dem Derby gegen Lokomotive Moskau „ernst nehmen“. krone.at berichtet live (siehe Ticker unten). Das Video oben zeigt „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager beim Abschlusstraining am Mittwoch. (16:39)

Krone

Rapid lebt! Grün-Weiß schießt sich ins „Finale“: Rapids Europa-Traum lebt weiter! Die Grün-Weißen erkämpften am Donnerstag in der Europa League bei Spartak Moskau einen 2:1-Auswärtssieg. Damit kommt es am 13. Dezember zu Hause gegen die Glasgow Rangers zu einem echten „Finale“ um den Aufstieg in die K.-o.-Runde. Ze Luis hatte die Gastgeber in der Spartak-Arena in der 20. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, Mert Müldür köpfelte in der 80. Minute das 1:1 für spielerisch nicht überragende, aber sehr ambitionierte Rapidler. Philipp Schobesberger machte in der Nachspielzeit das erlösende 2:1. Nun hat es Rapid in der eigenen Hand, zum zweiten Mal nach der Saison 2015/16 in der Europa League zu überwintern. (17:46)

Krone

Goalgetter Schobis „Spitz“ für Goalgetter Müldür: Der Schmäh rennt bei Rapid. Nach dem 2:1-Auswärtssieg bei Spartak Moskau herrschte in der Interviewzone beste Stimmung. Auch bei den beiden Torschützen Philipp Schobesberger und Mert Müldür. Schobi verpasste seinem Kumpel einen liebenswürdigen „Spitz“, während der den Journalisten Rede und Antwort stand (siehe Video). Auch was Trainer Didi Kühbauer, Kapitän Stefan Schwab und eben die beiden Torschützen zum Spiel zu sagen haben, sehen Sie hier. (20:06)

Krone

Im Moskauer „Tiefkühler“ wird Rapid zur Wundertüte: „Ich kann sie ja nicht in ein Heißwasser setzen. Wir müssen das annehmen, kennen solche Temperaturen.“ Na ja, mit Abstrichen. Beim gestrigen Abschlusstraining (Video oben) in Moskau beutelte es Didi Kühbauer dann doch. Minus 10 Grad sind auch heute für den Anpfiff (16.50 Uhr, 18.50 Uhr Ortszeit) prognostiziert. „Uns auf der Bank wird es wohl kälter“, glaubt Rapids Trainer. (04:42)

Krone

Sonnleitner äußert Zweifel am Rapid-Kader: Rapid-Verteidiger Mario Sonnleitner hat vor dem Gastspiel in der Europa League in Moskau (16.50 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) gegen Spartak die seiner Meinung nach fehlende Konstanz der Mannschaft und Kontinuität im Verein kritisiert. Zudem äußerte der Routinier leichte Zweifel an der Qualität des derzeitigen Rapid-Kaders. Im Video oben sehen Sie „Krone“-Redakteur Rainer Bortenschlager beim Abschlusstraining der Rapidler! (08:36)

2018-11-28

Krone

Minus 10 Grad! Rapid muss im Eiskasten heiß laufen: Rapid ist im Eiskasten Moskau angekommen. Bei minus 10 Grad nahm die am Mittwochabend das Abschlusstraining für die Europa-League-Partie am Donnerstag (16.50 Uhr) gegen Spartak in Angriff. Mit dabei: „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager. Er erklärt hier im Video (siehe oben),wie die Hütteldorfer in der Tiefkühltruhe Spartak Arena heiß laufen und zumindest einen Punkt erobern will. (19:08)

Krone

Rapids Kandidaten und falsches Spiel mit Bickel: Natürlich steigt Michael Krammer heute auch mit in den Flieger nach Moskau. Rapids Präsident zieht sich ja erst im November 2019 zurück. In die Nachfolger-Suche will er sich offiziell nicht einmischen, aber: „Es muss jemand mit Rapid-Verbundenheit sein, der nicht nur mit Herz entscheidet, sondern auch mit Hirn. Und man muss gewillt sein, Rapid zu dienen, nicht seinen eigenen Status zu stärken.“ Umsonst, ohne Bezahlung. Sportchef Fredy Bickel wird indes als Buhmann dargestellt. (04:53)

Krone

Murg erkrankt! Nächster Rückschlag für Rapid: Österreichs Rekordmeister Rapid ist am Mittwoch ohne den erkrankten Mittelfeldspieler Thomas Murg zum Europa-League-Match nach Moskau gereist. Daneben fallen auch noch Andrei Ivan (Zerrung) sowie Christopher Dibon und Andrija Pavlovic (beide mit Muskelblessuren) verletzt aus. (08:30)

Krone

LASK-Boss: „Das war ein Konter auf Kühbauer“: „Keinen Spieler von uns würde ich gegen die ganze Mannschaft von Rapid tauschen, weil man Charakter nicht kaufen kann!“ Die schon vor dem 1:0-Sieg am Sonntag in Wien von LASK-Boss Gruber gegenüber der „Krone“ getätigte Aussage sorgt weiter für Wirbel. (09:35)

2018-11-27

Krone

Krammer geht, Baby im Team Hirscher, Arnie-Coup: Das krone.at-Sportstudio am 27. November: Michael Fally präsentiert diesmal den Abgang von Rapid-Präsident Michael Krammer, Nachwuchs im Team Hirscher und das nächste Transfer-Gerücht und Marko Arnautovic (alles im Video oben). (09:02)

Krone

Rapid überlegt Einstieg in den Frauenfußball: Rapid überlegt den Einstieg in den Frauenfußball. „Wir haben ein Projektteam, das sich intensiv mit der Materie auseinandersetzt“, sagte Präsident Michael Krammer am Montagabend im Rahmen der Hauptversammlung im Allianz Stadion. (11:08)

Krone

Video: Hier reden Didi, Krammer, Bickel, Peschek: Es war eine bewegte Hauptversammlung des SK Rapid. Die wichtigsten Bilder plus Statements von Trainer Didi Kühbauer, Präsident Michael Krammer, Sportchef Fredy Bickel und Wirtschaftschef Christoph Peschek gibt‘s hier im Video (siehe oben). (05:54)

Krone

Rapid: Krammers Kampfsansage und der Fan-Frust: Rapids Präsident Michael Krammer wird 2019 nicht mehr in Hütteldorf kandidieren. Die Zukunft von Sportchef Fredy Bickel ist offen: „Wir haben das gemeinsam verbrochen.“ Nach offiziellem Teil bei der Hauptversammlung am Montagabend entlud sich indes der Fan-Frust … (05:23)

Krone

LASK-Boss streut Salz in die Rapid-Wunden: „Keinen Spieler von uns würde ich gegen die ganze Mannschaft von Rapid tauschen - weil Charakter kann man nicht kaufen!“ Klar, nach einem hoch verdienten 1:0 kann der LASK-Präsident leicht große Töne spucken. Allerdings sagte das Siegmund Gruber bereits vor dem ersten Linzer Sieg in Hütteldorf seit 18 Jahren. Zusätzliches Salz in die grün-weißen Wunden. (05:12)

2018-11-26

Krone

Pfiffe für Rapid: „Das müssen wir jetzt ausbaden!“: Nach dem 0:1, der ersten Heimpleite gegen den LASK seit 18 Jahren, fünf Punkte hinter den Top 6 Pfiffe und Ernüchterung in Hütteldorf Bei Hauptversammlung können Mitglieder heute Dampf ablassen. (05:37)

Krone

Hütteldorf rüstet sich für das „Erdbeben“: Bei Rapids Hauptversammlung werden heute am Abend die Fetzen fliegen. Präsident Michael Krammer muss Stellung beziehen. Außerdem stellt sich die Frage: Macht er weiter? Das untere Play-off rückt indes näher … (10:11)

Krone

Hoeneß poltert, Hamilton strippt, Rapid zittert: Das krone.at-Sportstudio am 26. NovembeR: Michael Fally präsentiert diesmal einen polternden Uli Hoeneß inklusive Transfergerüchte um Arsene Wenger, einen strippenden Lewis Hamilton, einen Ski-Geschichte nur hauchdünn verpassenden ÖSV und einen vor der heutigen Hauptversammlung „zitternden“ SK Rapid (alles im Video oben). (10:40)

Krone

Konsel: „Für Rapid wird‘s jetzt immer enger“: Die krone.at-Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel: Im Gespräch mit Michael Fally sinniert der „Panther“ diesmal über die nicht enden wollende Rapid-Krise, die Zukunft der Herren Krammer und Bickel, Mählichs Top-Debüt, Popovics ersten Dreier und Austrias Arbeitssieg (alles im Video oben). (14:41)

Krone

Paukenschlag bei Rapid! Präsident Krammer hört auf: Jetzt ist es fix! Michael Krammer wird Rapid für eine mögliche dritte Amtszeit nicht mehr als Präsident zur Verfügung stehen! Wie der Big-Boss der Hütteldorfer bei der Hauptversammlung am Montagabend gegenüber den Mitgliedern bekannt gab, wird er sich im November 2019 einer neuerlichen Wahl nicht stellen. Seine Begründung: „Ich habe es meiner Frau versprochen. Wir sind durch ihre Krebserkrankung durch eine harte Prüfung gegangen.“ (19:02)

Krone

„Krebserkrankung meiner Frau war harte Prüfung“: Die Amtszeit von Michael Krammer als Präsident von Rekordmeister Rapid geht nach 2019 fix zu Ende. Der 58-Jährige wird im November 2019 nicht mehr für eine dritte Amtsperiode kandidieren. Das gab der Klub-Boss der Hütteldorfer am Montagabend im Rahmen der Hauptversammlung im Allianz Stadion bekannt. Krammer führte für seine Entscheidung tief traurige familiäre Gründe ins Treffen.  (20:02)

Krone

Das ist Rapids neue Akademie für 25 Millionen Euro: Das neue Trainingszentrum von Fußball-Rekordmeister Rapid wird im Wiener Prater errichtet. Die Hütteldorfer gaben am Montagabend im Rahmen der Hauptversammlung vor mehr als 1.000 Mitgliedern im Allianz Stadion bekannt, dass eine Einigung mit der Stadt Wien bezüglich des Standortes erzielt werden konnte. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf bis zu 25 Millionen Euro. (21:25)

2018-11-25

Krone

Rapid droht eine ungemütliche Hauptversammlung: „Was am Montag passiert, ist mir jetzt egal.“ Sportchef Bickel kann es ohnehin nicht mehr beeinflussen. Denn am Montag steigt Rapids Hauptversammlung, muss die Klub-Führung vor den Mitgliedern Stellung beziehen. Ein Sieg am Samstag (17 Uhr) gegen den LASK könnte das zu erwartende Gewitter zumindest etwas abschwächen. (09:24)

Krone

Stöger: 2019 will er zurück auf die Trainerbank: Peter Stöger war Spieler bei der Austria und bei Rapid, sowie der letzte Meistertrainer der Violetten. Nach Trainerstationen in Köln und Dortmund sprach er auf der „Krone“-Sport Gala in Linz über die schwächelnden Wiener Groß-Klubs und seine Zukunft als Trainer. (13:55)

Krone

JETZT LIVE: Rapid gegen den LASK und die Krise: Rapid steht in der Bundesliga nach der Länderspielpause vor einer äußerst schwierigen Aufgabe. Die auf Rang acht abgerutschten Hütteldorfer heute ab 17 Uhr zum Abschluss der 15. Runde den zweitplatzierten LASK zu Gast. Die Oberösterreicher sind den Wienern zehn Punkte enteilt und haben daher deutlich weniger Druck als die Elf von Trainer Dietmar Kühbauer. Wir berichten live, siehe Ticker unten. (15:31)

Krone

0:1 gegen den LASK! Jetzt brennt bei Rapid der Hut: Jetzt brennt in Hütteldorf der Hut! Am Sonntag setzte es für Rapid daheim gegen den LASK eine - völlig verdiente - 0:1-Niedrelage. Damit liegen die Grün-Weißen schon fünf Punkte hinter dem rettenden sechsten Platz, der fürs obere Play-off qualifiziert. Und das einen Tag vor der Mitgliederversammlung … (17:49)

2018-11-24

Krone

Bei Rapid kann die Kreditkarte jetzt glühen: Seid umschlungen, Millionen! 41,7 Millionen Euro Umsatz, 2,3 Gewinn, 14,9 Eigenkapital. Rapids (Euro-)Zahlen aus dem Geschäftsbericht 2017/18 lesen sich besser als jene in der Tabelle. Kann jetzt die grün-weiße Kreditkarte endlich glühen? Ein Kommentar von Krone-Rapid-Reporter Rainer Bortenschlager.  (07:05)

Krone

LIVE ab 17 Uhr: Schafft es Austria aus der Krise?: Die Austria geht mit einer klaren Ansage in die abschließenden Bundesliga-Runden des Jahres. Siege müssen her, um den Einzug in die Meistergruppe gegenüber den Verfolgern Sturm Graz und Rapid Wien abzusichern. So zählen im Auswärtsspiel bei Tabellenschlusslicht Admira am Samstag (17 Uhr) nur die drei Zähler, um endlich aus der Krise rauszukommen. Immerhin haben die Südstädter in dieser Saison noch keinen Heimsieg eingefahren. Mit dem LIVETICKER auf krone.at sind Sie live dabei. (14:00)

Krone

JETZT LIVE: Schafft es Austria aus der Krise?: Die Austria geht mit einer klaren Ansage in die abschließenden Bundesliga-Runden des Jahres. Siege müssen her, um den Einzug in die Meistergruppe gegenüber den Verfolgern Sturm Graz und Rapid Wien abzusichern. So zählen im Auswärtsspiel bei Tabellenschlusslicht Admira heute nur die drei Zähler, um endlich aus der Krise rauszukommen. Mit dem LIVETICKER auf krone.at sind Sie live dabei. (Im Video oben ein aktuelles Interview mit dem verletzten Austria-Kapitän Alex Grünwald.) (15:47)

2018-11-21

Krone

Joelinton verlängert bei TSG Hoffenheim bis 2022: Gute Leistungen im Herbst haben Ex-Rapidler Joelinton am Mittwoch bei Champions-League-Teilnehmer Hoffenheim eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre bis 30. Juni 2022 gebracht! (21:18)

2018-11-17

Krone

Nun ist es fix! Grünes Licht für Rapids Akademie: Auch wenn Rapid zuletzt sechs Nachwuchs-Teamspieler holen konnte, meistens geht der Kampf um die Talente verloren. Vor allem gegen Salzburg. Der Name, die Tradition zieht da nicht mehr. „Es ist offensichtlich, dass wir in der Infrastruktur ein großes Problem haben“, weiß Sportchef Fredy Bickel, dass Grün-Weiß bei den Trainingsbedingungen vielen Klubs hinterher hinkt. Aber jetzt, nach monatelangen Verhandlungen, soll es nun endlich grünes Licht geben. Die für die sportliche Zukunft so lebenswichtige Akademie kommt. (07:25)

2018-11-16

Krone

Rapid: 2,37 Millionen Gewinn für 2017/18!: Sportlich läuft es für Österreichs Fußball-Rekordmeister SK Rapid Wien derzeit gar nicht nach Wunsch, dafür aber wirtschaftlich. Zum sechsten Mal en suite hat der grün-weiße Geschäftsbericht ein positives Ergebnis geliefert: Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für die Saison 2017/18 Umsatzerlöse von insgesamt 41,7 Millionen Euro und einen Gewinn von exakt 2.372.210 Euro.  (11:17)

2018-11-13

Krone

Rapid, Austria, Sturm: 59 Titel wanken zum Abgrund: Rapid (32 Meistertitel), die Austria (24) und Sturm (3) müssen um den Einzug in das Meister-Play-off gehörig zittern. Erwischt es nur einen oder gar zwei? In Graz soll es wie erwartet Roman Mählich richten. (Im Video oben sehen Sie Michi Konsels Spieltag-Analyse). (05:22)

2018-11-12

Krone

Rapid-Pleite bei WAC: „Das ist total frustrierend“: Die Grün-Weißen torkeln in der Liga weiter hinterher, liegen zwei Punkte hinter den Top Sechs Trainer Kühbauer kritisierte das Auftreten seines Teams Wolfsberg hatte 22:2-Torschüsse! (05:25)

Krone

Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“: krone.at-Redakteur Michael Fally analysiert mit unserem Experten Michi Konsel die 14. Bundesliga-Runde. Die Rapid-Legende spricht unter anderem über den neuerlichen Rückschlag des SK Rapid in der Liga und die Inthronisation von Roman Mählich als Cheftrainer beim SK Sturm Graz! (17:03)

2018-11-11

Krone

Jetzt LIVE: Rapid beim WAC gefordert: Elf Tage nach der 0:3-Heimniederlage im ÖFB-Cup-Achtelfinale gegen Rapid bietet sich für den WAC die Chance zur Revanche. Die Wolfsberger empfangen heute Nachmittag die Hütteldorfer und hoffen dabei auf das Ende einer Negativserie, ist man doch schon sieben Pflichtspiele (drei Remis und vier Niederlagen bei einem Torverhältnis von 3:16) gegen Österreichs Rekordmeister sieglos. Ab 14.30 Uhr sind Sie im sportkrone.at-Ticker live dabei! (13:05)

Krone

Zwei Tore im Finish! WAC schießt Rapid eiskalt ab: Unfassbar! Ein Elfmeter (93.) und ein Last-Minute-Treffer (95.) von Liendl erledigen Rapid! Nur elf Tage nach dem heroischen 3:0-Cup-Erfolg verliert die Truppe von Didi Kühbauer gegen die Kärntner mit 1:3. Und das, obwohl Thomas Murg (37.) die Wiener in Führung gebracht hatte. Aber Dever Orgill (46.) gelang mit einem Blitz-Tor nach der Pause der verdiente Ausgleich. In einem furiosen Finish machten sie dann endgültig alles klar. Mehr in Kürze. (15:40)

Krone

Rapid-Coach Kühbauer: „Elfer war Fehlentscheidung“: Rekordmeister Rapid hat es im Kampf um einen Platz in der Meisterrunde den nächsten Rückschlag gegeben. Die Hütteldorfer verloren am Sonntag auswärts beim WAC aufgrund zweier später Gegentreffer mit 1:3 und konnten nach dem 2:2 in Altach wieder nicht voll punkten. Die Wiener fielen nach der 14. Runde auf Rang acht zurück. Trainer Didi Kühbauer meint: „Wir sind der verdiente Verlierer.“ (16:23)

Krone

Bullen ballern die Austria noch tiefer in Krise: Meister Red Bull Salzburg hat am Sonntag zum Abschluss der 14. Bundesliga-Runde dank einer starken Schlussoffensive einen 2:0-Auswärtssieg gegen die Wiener Austria gefeiert. Die Tore erzielten Xaver Schlager (86.) und Takumi Minamino (94.), wodurch die „Bullen“ die Tabelle weiterhin zwölf Punkte vor dem LASK anführen. Die Wiener liegen als Sechster je zwei Punkte vor Sturm und Rapid gerade noch über dem Meistergruppen-Strich. Der Job von „Veilchen“-Trainer Thomas Letsch ist trotz einer engagierten kämpferischen Leistung seiner Mannschaft wohl nicht sicherer geworden. (17:58)

2018-11-10

Krone

Prohaska: „Ein wahrer Segen für unseren Fußball“: Durch Salzburg-Sieg in Trondheim und Rapids Punkt gegen Villarreal wurde Holland in der Fünf-Jahres-Wertung überholt - damit hätte Österreich auch 2020/21 einen Fixplatz in der Champions League. Herbert Prohaska spricht von einem „Segen für unseren Fußball“. (07:30)

2018-11-09

Krone

Rapidler „stolz - seit 3 Jahren ohne Niederlage!“: Das 0:0 gegen Villarreal werteten die Rapidler am Donnerstagabend als Erfolg. Trainer Didi Kühbauer zeigte sich in der Pressekonferenz mit der Leistung seiner Spieler „sehr zufrieden“, Kapitän Stefan Schwab erklärt, man könne stolz darauf sein, in der Europa League seit drei Jahren ohne Heimniederlage zu sein (siehe Video oben). (04:48)

Krone

Unglaubliche Salzburger und sexy Urlaubsgrüße: Das krone.at-Sportstudio am 9. November: Michael Fally präsentiert diesmal unglaubliche Salzburger Bullen, zufriedene Rapidler und sexy Urlaubsgrüße von einem Tennis-Ass (alles im Video oben). (08:50)

Krone

Rapid verlängert Vertrag mit Ljubicic bis 2021: Bundesligist Rapid hat am Freitagnachmittag die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Zentrumsspieler Dejan Ljubicic um ein Jahr bis Sommer 2021 bekannt gegeben. „Dejan ist auf einem sehr guten Weg“, betonte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer, der den 21-Jährigen als „willensstarken Spieler“ rühmte. (12:47)

2018-11-08

Krone

EL-Hit LIVE: Rapids Startelf gegen Villarreal!: Das heutige Duell gegen Villarreal in der Europa League (18.55 Uhr) mobilisiert die Rapid-Fans - 22.100 sorgen für ein ausverkauftes Allianz-Stadion. Und auch die Spieler selbst warteten in Europacup-Heimpartien in dieser Saison mit starken Leistungen auf, gewannen alle drei bisherigen Matches. Rapid ist in Europa-League-Heimspielen seit dem 0:4 gegen Leverkusen am 25. Oktober 2012 ungeschlagen. Danach folgten sieben Siege und vier Remis. Mit sportkrone.at sind Sie live dabei! (16:57)

Krone

LIVE: Nächste Top-Chance für Rapids Pavlovic: Das heutige Duell gegen Villarreal in der Europa League (18.55 Uhr) mobilisiert die Rapid-Fans - 22.100 sorgen für ein ausverkauftes Allianz-Stadion. Und auch die Spieler selbst warteten in Europacup-Heimpartien in dieser Saison mit starken Leistungen auf, gewannen alle drei bisherigen Matches. Rapid ist in Europa-League-Gruppenphase in Heimspielen seit dem 0:4 gegen Leverkusen am 25. Oktober 2012 ungeschlagen. Danach folgten sieben Siege und vier Remis. Mit sportkrone.at sind Sie live dabei! (19:08)

Krone

Rapid-Fans mit Hammer-Nostalgie-Choreographie: Zum Anpfiff der Partie gegen Villarreal brillierten die Rapid-Fans am Donnerstagabend im Allianz Stadion mit einer echten Hammer-Nostalgie-Choreographie. (18:00)

Krone

LIVE: Berisha-Schuss wird geblockt! Rapid drückt: Das heutige Duell gegen Villarreal in der Europa League (18.55 Uhr) mobilisiert die Rapid-Fans - 22.100 sorgen für ein ausverkauftes Allianz-Stadion. Und auch die Spieler selbst warteten in Europacup-Heimpartien in dieser Saison mit starken Leistungen auf, gewannen alle drei bisherigen Matches. Rapid ist in Europa-League-Gruppenphase in Heimspielen seit dem 0:4 gegen Leverkusen am 25. Oktober 2012 ungeschlagen. Danach folgten sieben Siege und vier Remis. Mit sportkrone.at sind Sie live dabei! (19:18)

Krone

Remis nach 0:5: Rapid holt Punkt gegen Villarreal: Rapid hat am vierten Europa-League-Gruppenspieltag im Wiener Allianz Stadion einen Punkt gegen den spanischen Klub Villarreal geholt. Die Hütteldorfer wurden mit jeder Minute besser, konnten sich viele Chancen erarbeiten, diese aber nicht verwerten. Am Ende hieß es 0:0. Nach der 0:5-Abfuhr im ersten Duell vor 14 Tagen zeigte sich Rapid im zweiten Spiel gegen Villarreal aber wieder von der besseren Seite. (Im Video oben sehen Sie die Choreographie der Rapid-Fans!) (19:46)

Krone

Rapid-Trainer Kühbauer: „Wir bleiben im Rennen“: Rapid hat am Donnerstagabend im Heimspiel der Europa League ein torloses Remis gegen Villarreal erreicht. Damit bleiben die Hütteldorfer, die vor zwei Wochen in Spanien ein 0:5-Debakel kassiert hatten, im Aufstiegsrennen. Nur zwei Punkte fehlen nach der vierten Runde auf Tabellenführer Villarreal. Hier die Stimmen zum Spiel:  (20:43)

Krone

Rapid in Europa-League: Mit Didi Kurs aufs Dutzend: Seit Dezember 2012 verlor Rapid in der Europa League kein Gruppenspiel vor den eigenen Fans. Villarreal kassierte in Wien die letzte Auswärtspleite. Heutiges Spiel ist bereits ausverkauft. (06:09)

Krone

Stefan Maierhofer in Aarau: In Schuss wie Junge:  Ex-Rapidler Stefan Maierhofer macht dem Schweizer Zweitligisten Aarau mit seinen Toren neue Hoffnung im Abstiegskampf. Der 36-Jährige ist auch dank seiner körperlichen Fitness weiter heiß auf Profifußball.  (06:30)

2018-11-07

Krone

Hirscher-Manager: „Das wäre ganz schrecklich“: Wie ist es um den Zustand der Pressefreiheit in Österreich bestellt? Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Journalismus und PR? Und welche Auswirkungen auf die Zukunft des Journalismus können Aktionen wie die jetzt schon legendäre „Wut-Pressekonferenz“ des FC Bayern haben. Diese krone.tv-Reportage versucht, all diesen Fragen explizit am Beispiel Sport auf den Grund zu gehen. Michael Fally spricht darüber mit: Rapid-Sportchef Fredy Bickel, Rapid-Pressechef Peter Klinglmüller, Marcel Hirschers Medienmanager Stefan Illek, Ex-ORF-Sportchef Hans Huber und PR-Forscher Jens Seiffert-Brockmann (siehe Video oben).   (04:00)

Krone

Rapid, Hirscher, Bayern: Pressefreiheit in Gefahr?: Wie ist es um den Zustand der Pressefreiheit in Österreich bestellt? Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Journalismus und PR? Und welche Auswirkungen auf die Zukunft des Journalismus können Aktionen wie die jetzt schon legendäre „Wut-Pressekonferenz“ des FC Bayern haben. Diese krone.tv-Reportage versucht, all diesen Fragen explizit am Beispiel Sport auf den Grund zu gehen. Michael Fally spricht darüber mit: Rapid-Sportchef Fredy Bickel, Rapid-Pressechef Peter Klinglmüller, Marcel Hirschers Medienmanager Stefan Illek, Ex-ORF-Sportchef Hans Huber und PR-Forscher Jens Seiffert-Brockmann (siehe Video oben).   (04:00)

Krone

Rapid, Hirscher, ORF: Pressefreiheit in Gefahr?: Wie ist es um den Zustand der Pressefreiheit in Österreich bestellt? Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Journalismus und PR? Und welche Auswirkungen auf die Zukunft des Journalismus können Aktionen wie die jetzt schon legendäre „Wut-Pressekonferenz“ des FC Bayern haben. Diese krone.tv-Reportage versucht, all diesen Fragen explizit am Beispiel Sport auf den Grund zu gehen. Michael Fally spricht darüber mit: Rapid-Sportchef Fredy Bickel, Rapid-Pressechef Peter Klinglmüller, Marcel Hirschers Medienmanager Stefan Illek, Ex-ORF-Sportchef Hans Huber und PR-Forscher Jens Seiffert-Brockmann (siehe Video oben).   (04:00)

2018-11-06

Krone

Rapids Bickel: „Das ist boshaft und nicht fair“: Mit dem 2:2 in Altach verpasste Rapid den Sprung in die Top 6, nimmt der Druck auf das Team im Grunddurchgang der Bundesliga weiter zu. Die „Krone“ sprach mit Sportdirektor Fredy Bickel über die aktuelle Situation - der Schweizer sprach aus, was ihm derzeit nicht passt und nahm auch zur Kritik an seiner Person Stellung. (04:58)

Krone

Djuricin: „Hätte mir einen Hoeneß gewünscht“: Seit etwas mehr als einem Monat ist Goran Djuricin nicht mehr Trainer von Rapid. Der Wiener durch Didi Kühbauer ersetzt. Was für ihn dann doch auch eine „Riesenerleichterung“ war. Der 44-Jährige beklagt nun die fehlende Rückendeckung im Verein. Er wünschte sich „einen Hoeneß und Rummenigge“. (06:22)

2018-11-05

Krone

Kühbauer: „Bin damit ganz und gar nicht zufrieden“: Den vierten Sieg im siebenten Pflichtspiel unter Didi Kühbauer - Rapid ließ ihn gestern in Altach liegen. Nach drei Siegen und drei Niederlagen gab es unter dem 47-Jährigen erstmals ein „X“. Dieser gestand offen ein: „Ich bin damit ganz und gar nicht zufrieden.“ (05:51)

Krone

Das steckt hinter Strebingers eigenartigem Outfit: Nach einem tollen Start holte Rapid in Altach nur einen Punkt (2:2) und verpasste Sprung in die Top Sechs. Den Hingucker des Tages lieferte Torhüter Richard Strebinger: Als wäre er mit seinem Kopfschutz nicht schon Blickfang genug, musste er gestern auch noch mit einem kuriosen Torhüter-Dress ran. (07:48)