2016-12-14

AustrianFootball

Zwettl ist für mich eine Herzensangelegenheit: Florian Metz, dreifacher österreichischer Fußballpokalsieger und mit der Austria Meister 2006, spielt heute in Zwettl. Als sein Vater ihn im Alter von 3 Jahren ins Zwettler Stadion mitnimmt, entfacht seine Liebe zum Fußball. Mit 4 spielt er bereits in der Jugendmannschaft, mit 13 kommt er nach einem Probetraining bei der Austria zu einem Platz in der Akademie. Mit 18 folgt das Debüt im Derby gegen... Weiterlesen (20:14)

Brucki

11 Freunde, 181: Rezension 11 Freunde Magazin für Fußballkultur Nr. 181, Dezember 2016 114 S. Die Liste an Beispielen, wo und wie Investoren Fußballvereine ruiniert haben ist lang. Christoph Biermann bietet hier eine schöne Auswahl daraus. Ein netter Artikel spürt dem Maskottchen von Partick Thistle in Glasgow nach, das sich als Kinderschreck eignet. Es ist allerdings Kunst. Das beiliegende Stadionposter zeigt die... Weiterlesen (14:14)

Forza-Rapid

Your nightmare is back again: Auf Besuch bei Aston Villa: Aston Villa – ein wohlklingender Name im grün-weißen Umfeld. Nach den beiden Aufstiegen Rapids in den Europa League-Playoffduellen 2009/10 und 2010/11 hat sich allerdings auf beiden Seiten viel getan. Der Verein aus dem Stadtteil Aston spielt seit heuer nur mehr in der Championship, der zweithöchsten Spielklasse Englands – und ist auch dort unter ferner Liefen. Aus [...] Der Beitrag Your nightmare is back again: Auf Besuch bei Aston Villa erschien zuerst auf Forza Rapid . (00:29)

Krone

Die Stimme Gottes? Hofmann "singt" ohne zu singen: Maradona half einst die Hand Gottes - und Steffen Hofmann die Stimme (des Fußball-)Gottes? Bei der - wie immer sehr launigen - Weihnachtsfeier des SK Rapid versuchte sich der grün-weiße Fußballgott wie jedes Jahr als Sänger. Dass er schon bei der zweiten Textzeile aufs "Singen" vergaß, tat der Musik keinen Abbruch. Hofmanns Stimme ertönte aus dem Off. Steffen nahm's - ebenso wie die zahlreichen Business-Gäste - mit Humor. (06:59)

Laola1

Vor dem Abflug?: Stefan Stangl könnte nach nur einem halben Jahr Red Bull Salzburg wieder verlassen. LAOLA1-Informationen zufolge ist der 25-Jährige mit seiner Situation höchst unzufrieden, es werde nun nach Alternativen gesucht. Der Steirer kam im Sommer für kolportierte 1,65 Mio. Euro von Rapid zum Meister, seither war der Steirer nur in sechs Partien im Einsatz, drei Mal im Cup. In der Bundesliga spielte der Linksverteidiger, der pikanterweise in Salzburg den Sprung ins Nationalteam schaffte, zuletzt im August. (10:00)

Laola1

Canadi spricht über Austria-Zeit: Trainer Damir Canadi ist bei Rapid angekommen. Zuletzt blieben die Hütteldorfer vier Pflichtspiele ungeschlagen und konnten in der Liga zwei Siege in Serie feiern. Auch im grün-weißen Umfeld hat der 46-jährige Wiener schnell Anklang gefunden. Auch beim harten Kern der Fans, trotz Austria-Vergangenheit. Auf Rapids Weihnachtsfeier sprach ihn Stadionsprecher Andy Marek auf einen 30-minütigen Monolog beim Treffen mit Vertretern der aktiven Fan-Szene an, bei dem selbst die Kritiker still zuhörten. (15:07)

Laola1

"Ich bereue nichts!": Paulo Miranda ist seit eineinhalb Jahren bei Red Bull Salzburg engagiert. Nach seinen Slapstick-Aktionen zu Beginn hat sich der 28-jährige Verteidiger längst erfangen und ist unangefochtener Stammspieler - sofern der Brasilianer nicht verletzt oder gesperrt ist. Letzteres war nach dem Sieg im Hit gegen Rapid (2:1) der Fall, bei dem sich Miranda mit dem halben Gäste-Team anlegte: Hier zum VIDEO: ab 3:40 Minuten. Bei LAOLA1 nimmt Miranda erstmals zur "Fight-Night" Stellung: "Ich bereue nichts!" (23:04)

Laola1

Austrianer im EL-Top-Team: Nach dem bitteren Ausscheiden in der Europa League kann sich ein Austrianer zumindest über eine Auszeichnung freuen. Raphael Holzhauser wurde von der UEFA ins Team der Gruppenphase gewählt. Die Auswahl beruht auf den Werten aus der sogenannten "Perormance Zone", die durch einen Algorithmus ein Ranking der statistisch besten Spieler erstellt. Auch ins Team geschafft haben es Pol Lirola bzw. Leon Bailey von den Rapid-Gegner Sassuolo bzw. Genk und Edin Dzeko von FAK-Gegner AS Roma. (14:27)

Österreich

Klaut Canadi Altach den Tormann?: Keeper Lukse dürfte Canadi im Winter nach Hütteldorf folgen. Am Sonntag steigt in der Bundesliga ein echtes Schlagerspiel in Vorarlberg. Tebellenführer Altach trifft auf Rekordmeister Rapid UND Neo-Rapid-Coach Canadi auf seinen Ex-Klub den er an die Spitze geführt hat. Doch nicht nur für Damir Canadi, der erstmals gegen seinen Ex-Klub antritt, wird das Spiel am Sonntag in Altach ein besonderes - a... Weiterlesen (09:07)

Österreich

Rapid: Klaut Canadi Altach den Tormann?: Keeper Lukse könnte seinem Ex-Trainer womöglich nach Hütteldorf folgen. Am Sonntag steigt in der Bundesliga ein echtes Schlagerspiel in Vorarlberg. Leader Altach trifft auf Rekordmeister SK Rapid UND Neo-Coach Damir Canadi auf seinen Ex-Verein aus dem Ländle, den er an die Spitze geführt hat. (09:07)

Österreich

Rapid-Stars singen "Merry Christmas": Rapid kommt immer besser in Schwung - auch stimmlich. Ein wenig haben die Rapid-Fans die Hoffnung die Talsohle durchschritten zu haben. Zuletzt bessere Ergebnisse machen Mut. Da traut man sich auch mehr zu. Zum Beispiel ein Ständchen auf der Bühne zu geben. (10:18)

Österreich

Rapid befindet sich im Aufwind: Grün-Weiße haben nach zwei Siegen ihr Selbstvertrauen zurück. "Wir haben gekämpft, uns den Sieg erarbeitet", weiß Flügelspieler Traustason. Auch Doppeltorschütze Kvilitaia betonte nach dem 3:1 gegen Ried: "Dieser Sieg war enorm wichtig." Bei Rapid herrscht nach zwei Liga-Dreiern in Serie Aufwind. "Wir agieren als Team, das ist in der Situation extrem wichtig", so Coach Canadi, dessen 3-4-1-2-Syste... Weiterlesen (11:57)

Österreich

Stefan Stangl will Salzburg verlassen: Stefan Stangl will nach einem halben Jahr schon wieder wechseln. Bei Rapid war er Stammspieler, überzeugte als dynamischer Linksverteidiger und wollte bie Salzburg den nächsten Karriereschritt machen. Doch für Stefan Stangl lief es bislang überhaupt nicht nach Wunsch bei den "Bullen". Trainer Oscar Garcia setzt nicht auf den 25-jährigen. Lieber noch lässt er den gelernten Rechtsverteidiger Stefan ... Weiterlesen (14:14)

Österreich

Niederlage wäre ein Desaster für Rapid: Canadi trifft mit Rapid am Sonntag auf seinen Ex-Klub Altach. Ich bin gespannt, wie Damir Canadi am Sonntag bei seiner Rückkehr nach Altach empfangen wird. Es wird sicher ein besonderes Erlebnis für den neuen Rapid-Trainer. Die meisten Leute dort, schätze ich, werden ihm applaudieren. Schließlich hat Canadi Altach sensationell an die Spitze geführt. Der Schmäh mit der "kleinen Mannschaft aus Vorar... Weiterlesen (08:51)

Weltfußball

Ex-Schalker wechselt zu L.A. Galaxy: Der US-Nationalspieler Jermaine Jones wechselt innerhalb der Major League Soccer von den Colorado Rapids zu Los Angeles Galaxy. Für den 35-Jährigen gibt Galaxy seinen ersten Pick in der MLS-Draft ab. (13:00)