2017-02-28

Bundesliga

Salzburg-Spiel "Chance für Rapid, aus Krise rauszukommen": -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (10:51)

DerStandard

Rapid Wien - Rapid übt sich vor Salzburg-Partie in Zweckoptimismus: Wiener bereits 20 Zähler hinter dem Tabellenführer. Rapid-Kapitän Hofmann sieht das Spiel als Chance zur Krisenbewältigung und schreibt den Europacup ab (09:48)

DerStandard

Rapid Wien - Und jetzt auch noch gegen Salzburg: 20 Punkte liegt Rapid bereits hinter dem Tabellenführer. Steffen Hofmann sieht eine Chance zur Krisenbewältigung und schreibt den Europacup ab (09:48)

DerStandard

Bundesliga - Rapid vs. Salzburg, So., 16.30 Uhr: Rapid steckt in der Dauerkrise und jetzt kommt auch noch Salzburg zu Besuch (16:34)

DerStandard

Rapid Wien - Rapid setzt vor Salzburg-Partie auf Zweckoptimismus: 20 Punkte liegen die Wiener bereits hinter dem Tabellenführer. Steffen Hofmann sieht die Chance zur Krisenbewältigung und schreibt den Europacup ab (09:48)

DerStandard

Rapid Wien - Und jetzt muss Rapid auch noch gegen Salzburg ran: 20 Punkte liegen die Grünen bereits hinter dem Tabellenführer. Steffen Hofmann sieht eine Chance zur Krisenbewältigung und schreibt den Europacup ab (09:48)

DerStandard

Schuld und Sühne - Wieder saftige Strafen für Rapid und Austria: Nach Vorfällen beim Wiener Derby: Austria muss 20.000 Euro, Rapid 35.000 Euro bezahlen, die Favoritner kündigen Einspruch gegen die Verurteilung an (15:16)

Forza-Rapid

Grün-weißes Speiben: Gedankenversunken starre ich auf die Tastatur. Nur mühsam bringe ich meine Finger dazu, endlich etwas hinein zu tippseln, Bewegungen zu Buchstaben werden lassen. Ich fühle mich hundeelend. Eigentlich wollte ich irgendwas über einen Supermarkt-Besuch schreiben. Ich war nämlich vor kurzem mal einkaufen und kam vollbepackt und sehr gut gelaunt, da endlich ein wenig Frühling, endlich [...] Der Beitrag Grün-weißes Speiben erschien zuerst auf Forza Rapid . (21:50)

Krone

Austria und Rapid: Geldstrafen nach Derby-Randalen: Der Strafsenat der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat am Dienstag wegen der Vorfälle beim jüngsten Wiener Derby am 12. Februar zwischen Austria und Rapid (1:1) Geldstrafen verhängt. Wegen Verletzung der Veranstaltungsbestimmungen und missbräuchlicher Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen muss die Austria 20.000 Euro bezahlen, Rapid als Gastverein sogar 35.000 Euro. (14:29)

Laola1

Standpauke für Journalisten : Damir Canadi war nach der 1:2-Niederlage des SK Rapid beim WAC nicht nur aufgrund des Resultats sauer. Der Coach hielt Journalisten der Kärntner "Kronen Zeitung" laut einem Bericht von "weltfussball" eine Standpauke. Das Blatt veröffentlichte am Freitag vor dem Spiel einen geschmacklosen "Scherz" über die Grün-Weißen, nach dem Spiel soll Canadi explodiert sein. Die beiden Spieler Mario Sonnleitner und Stefan Schwab verweigerten dem Medium demnach in der Mixed Zone zudem das Gespräch. (15:08)

Laola1

Strafe: Protest von FAK & Rapid: Die Austria wird nach der von der Bundesliga verhängten Derby-Strafe (20.000 Euro wegen Verletzung der Veranstaltungsbestimmungen und missbräuchlicher Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen) Protest einlegen. "Da uns das Strafausmaß jedenfalls zu hoch erscheint, werden wir fristgerecht Protest einlegen. Klar ist, dass wir Vorfälle auf das Schärfste verurteilen. Unsere Möglichkeiten als Veranstalter sind jedoch durch gesetzliche Rahmenbedingungen eingeschränkt", erklärt Markus Kraetschmer. (15:27)

Laola1

Strafen für Austria und Rapid: Nach den Vorfällen beim Wiener Derby zum Frühjahrs-Auftakt verteilt die österreichische Bundesliga Geldstrafen an die beiden Hauptstadt-Klubs. Der Senat 1 verurteilt die Wiener Austria zu einer Geldstrafe in der Höhe von 20.000 Euro wegen "Verletzung der Veranstaltungsbestimmungen und missbräuchlicher Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen". Rapid Wien muss wegen der selben Tatbestände 35.000 Euro Geldstrafe bezahlen. Vor dem Spiel kam es zu einer Schlägerei, danach wurden Böller geworfen. (14:34)

Österreich

Hofmann spricht über Rapid-Zukunft: Kapitän ist nur mehr "Ergänzungsspieler". Wie geht es weiter mit ihm? Nur zwei Punkte in drei Spielen 2017 und vier Partien ohne Sieg in Folge: Rapid Wien steckt statt der erhofften Aufholjagd in einem bedrohlichen Tief. "Wir dürfen uns nicht damit beschäftigen, was passiert, wenn wir wieder verlieren. Wir sollten Salzburg als Chance sehen, aus dieser Krise rauszukommen", betonte Kapitän Steffen H... Weiterlesen (09:45)

Österreich

Krawalle: Rapid & Austria müssen blechen: Fans beider Lager sorgte für Derby-Skandal. Nun gibt's die Quittung. Der Strafsenat der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat am Dienstag wegen der Vorfälle beim jüngsten Wiener Derby am 12. Februar zwischen Austria und Rapid (1:1) hohe Geldstrafen verhängt. "Wegen Verletzung der Veranstaltungsbestimmungen und missbräuchlicher Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen" muss die Austria 20.000 ... Weiterlesen (15:28)

Weltfußball

Rapid sucht den Weg aus der Krise : Nur zwei Punkte in drei Spielen 2017 und vier Partien ohne Sieg in Folge: Rapid steckt statt der erhofften Aufholjagd in einem Tief und sucht vor dem Heimspiel gegen RB Salzburg den Weg aus der Krise. (09:40)

Weltfußball

Hohe Geldstrafe für Rapid und Austria: Die Vorfälle beim Wiener Derby kommen die beiden Erzivalen Rapid und Austria sehr teuer. Der Bundesliga-Strafsenat verhängte am Dienstag hohe Geldstrafen, wobei es die Grün-Weißen noch härter traf. (15:15)