2017-04-10

abseits.at

Das sagen die Rapid-Fans zur Beurlaubung von Canadi: Man könnte es verfilmen – mit Kevin Spacey in der Hauptrolle: Die 0:3-Niederlage gegen die SV Ried beendete das Kapitel Canadi beim SK Rapid. Der ehemalige Altach-Trainer wurde beurlaubt, Djuricin und Bernhard sollen bis Saisonende interimistisch übernehmen und die Mannschaft einerseits schnell aus der abstiegsgefährdeten Zone manövrieren und bestenfalls auch noch den Cup-Sieg holen. Wir haben uns im Austrian Soccer Board... (11:20)

DerStandard

Austria Wien - Kraetschmer: "Die Austria braucht Rapid": Die Krise von Rapid stellt jene der Austria in den Schatten. Vorstand Markus Kraetschmer hält Schadenfreude für unangebracht, schließlich gehe es um den österreichischen Fußball (17:48)

Krone

Stefan Schwab: "Wir haben den Glauben verloren!": Rapids Kapitäne Steffen Hofmann und Stefan Schwab weisen die Vorwürfe zurück, gegen Canadi gespielt zu haben. (20:42)

Krone

Elmayer: "Ich gehe im Kampfanzug zu Rapid-Match!": Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer geht im Kampfanzug in den Block West beim Rapid-Match! Das wird legendäre Bilder geben! Dieses verrückte Versprechen gab der ehemalige Dancing-Stars-Juror dem krone.tv-Star Max Schmiedl, der hier im zweiten Teil unseres neuen Formats Stiegenhaus West aus dem Krone-Keller dem sympathischen Tanzschul-Besitzer heiße Fragen stellt: Ist Dirty Talking beim Sex eigentlich höflich? Oder: Hat Sie der ORF bei Dancing Stars rausgeworfen?, Darf man im Wald an einen Baum pinkeln?. (06:00)

Krone

Canadi-Rauswurf: Jetzt schaltet sich Altach ein: Zum Thema Damir Canadi und Rapid ist alles gesagt - dachten viele. Am Montagvormittag klinkte sich Canadis Ex-Klub, der SCR Altach, in die mediale Dauererregung ein. Altach erwarte sich eine seriösere Berichterstattung, lassen die Vorarlberger via Presseaussendung wissen. (Im Video oben Bickels Statement zu Canadis Rauswurf.) (11:49)

Krone

Rapid: Wer übernimmt den Chaos-Haufen?: Goran Djuricin ist bis Saisonende neuer Cheftrainer bei Rapid (seine Vorstellung sehen Sie im Video oben). Was danach passiert, ist derzeit völlig offen. Wer übernimmt den grün-weißen Chaos-Haufen? (07:32)

Laola1

Kabinenparty? Das sagt Altach: Nach der Entlassung von Damir Canadi beim SK Rapid Wien wurde viel Staub aufgewirbelt. Unter anderem berichtete der "Kurier", dass Spieler von Ex-Klub SCR Altach eine Kabinenparty gefeiert haben sollen, als der 46-Jährige bei den Grün-Weißen anheuerte. Nun melden sich die Vorarlberger zu dieser Causa zu Wort: "CASHPOINT SCR Altach distanziert sich von den in verschiedenen Medien kolportierten Zusammenhängen zwischen dem damaligen Abgang von Damir Canadi und einer 'angeblichen' Kabinenparty." (12:47)

Laola1

"Sonst wäre ich ein Vollidiot!": Ein Duo soll den SK Rapid vor dem Untergang bewahren. Auf der einen Seite: Goran Djuricin. 42 Jahre alt, mit 18 Jahren Trainer-Erfahrung eine Institution im Fußball-Unterhaus, Cup-Achtelfinalist mit Ebreichsdorf und selbst Spieler und Trainer im Rapid-Nachwuchs, aber auch mit 15 Pflichtspielen für Austria. Auf der anderen Seite: Martin Bernhard. 45 Jahre alt aus Vorarlberg, mit Erfahrungen als Jugendtrainer bei Vienna und Austria sowie danach als Assistent von Damir Canadi in Altach und bei Rapid. (19:49)

Laola1

So arg war Canadi wirklich: Damir Canadi ist nicht mehr Rapid-Trainer - und viele werden darüber nicht traurig sein. In einer ausführlichen Abrechnung fasst der "Kurier" nun zusammen, wie arg der "Sturschädl" wirklich war und mit welchen Ausrastern und Aktionen sich der 46-jährige Wiener selbst ins Aus katapultierte. Einem wichtigen Mitarbeiter drohte er zur Begrüßung, er "soll aufpassen", sofern er den Job behalten will. Christoph Schösswendter demütigte er vor versammelter Mannschaft: "Schössi, du kannst nicht kicken." (09:08)

Laola1

Krankl greift Rapid-Führung an: Hart ins Gericht geht die grün-weiße Vereins-Legende Hans Krankl am Montagabend in der TV-Sendung „Sport & Talk aus dem Hangar-7“ auf ServusTV mit der Rapid-Führung. „Es hat scheinbar von Anfang an nicht gepasst“, meint der ehemalige Goleador zur am Sonntag erfolgten Beurlaubung von Trainer Damir Canadi. „Canadi ist verantwortlich für die schwachen Auftritte der Mannschaft, aber nicht der Alleinschuldige. Die Rapid-Führung hat mit seiner Verpflichtung eine falsche Entscheidung getroffen, wie sie es in den letzten acht Monaten immer wieder getan hat.“ (23:04)

Laola1

Austria: "Wir brauchen Rapid": Bei der Wiener Austria ist trotz der Krise bei Erzfeind Rapid keine Spur von Schadenfreude.  "Ein Abstieg wäre für den österreichischen Fußball eine sportliche und wirtschaftliche Katastrophe. Kein vernünftiger Mensch wünscht sich das", sagt FAK-Vorstand Markus Kraetschmer im "Standard" klar. "Die Austria braucht Rapid. Was wäre unser Fußball ohne das Wiener Derby."  In Wien-Favoriten ist man sich bewusst: "Der mediale Fokus liegt zwar auf Rapid, aber das bringt uns gar nicht weiter. Wir müssen vor der eigenen Türe kehren." (18:54)

ÖFB

ORFeins und Puls 4 übertragen je ein Spiel im Samsung Cup: Am kommenden Mittwoch, 26. April 2017, werden im Semifinale die beiden Finalisten fr das Samsung Cup Finale ermittelt. Ab 18.00 Uhr rollt der Ball zwischen FC Flyeralarm Admira und FC Red Bull Salzburg. Im Anschluss spielen ab 20.30 Uhr SK Rapid Wien und LASK um den Einzug ins Finale. (15:49)

ÖFB

Semifinale SK Rapid Wien - LASK am 26.4. ab 20.30 Uhr: (15:49)

Österreich

Altach distanziert sich von bösem Canadi-Gerücht: Die Vorwürfe gegen den jetzt ehemaligen Rapid-Trainer werden immer abstruser. Damir Canadi ist seit Sonntag bei Rapid Geschichte.  Die Vorwürfe gegen den Wiener nach der sportlichen Talfahrt sind heftig. Jetzt schaltet sich sogar Ex-Verein Altach in die Berichterstattung ein. (13:19)

Österreich

Die irren Ausraster des Damir Canadi: Nach dem Aus bei Rapid kommen unglaubliche Zwischenfälle ans Licht. Die Ära Damir Canadi bei Rapid Wien ist nach wenigen Monaten schon wieder zu Ende. Dabei wurde dem Wiener nicht nur die sportliche Talfahrt zum Verhängnis, sondern auch seine teilweise völlig irren Ausraster: (10:31)

Österreich

Das sind die Rapid-Trainerkandidaten: Nach der Beurlaubung von Canadi dreht sich bei Rapid das Trainerkarussell. Canadi und Rapid – ein einziger Irrtum! Sein ehemaliger Co-Trainer Djuricin soll die Hütteldorfer jetzt vor dem Abstieg retten. Er ist vorerst Interimstrainer - wenn er sich gut anstellt, wird er bleiben dürfen. Doch das dürfte ihm wohl nur mit einem Cup-Sieg vergönnt sein. Sportdirektor Bickel aht angekündigt, dass er sich... Weiterlesen (07:46)

Österreich

Rapid bereitet sich auf Abstieg vor: Sollte der Rekordmeister wirklich erstmals absteigen, droht das totale Chaos. Rapid Wien hat am Sonntag die Reißleine gezogen. Nach nur drei Siegen in 17 Spielen wurde Trainer Damir Canadi gefeuert. Bis Saisonende übernehmen seine Co-Trainer Goran Djuricin und Martin Bernhard. Während Fans und Mannschaft den Turnaround herbeisehnen, bereitet man sich hinter den Kulissen schon auf das Unvorstellbar... Weiterlesen (11:09)

Weltfußball

Rapid-Abstieg "wäre der Supergau": Für Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek wäre ein Abstieg des österreichischen Rekordmeisters aus dem Oberhaus "der absolute Supergau". (12:55)

Weltfußball

Rechnung für verfehlte Rapid-Personalpolitik: Rapid hat mit Goran Djuricin/Martin Bernhard die Trainer Nummer fünf und sechs binnen eines Jahres. Weltfussball blickt auf eine Personalpolitik, die den Verein vom Titelaspiranten zum Abstiegskandidaten machte. (08:10)

Weltfußball

Kraetschmer: "Austria braucht Rapid": Trotz eigener Krise beschäftigt der Absturz des Stadtrivalen auch die Wiener Austria. Vorstand Markus Kraetschmer stellte gegenüber dem "Standard" klar, dass ein Abstieg Rapids der gesamten Liga schaden würde. (20:24)