2021-06-08

abseits.at

Rapid verlängert mit Top-Talent Fallmann: [ Presseinfo SK Rapid ] Mit der Verlängerung des auslaufenden Vertrags von Pascal Fallmann nimmt der Kader für die kommende Zweiligasaison von Rapid II weiter Formen an. Der eingeschlagene Weg mit jungen, talentierten Spielern in der zweiten Mannschaft des SK Rapid wird auch damit einmal mehr bestätigt. Nach seiner langen... (09:31)

abseits.at

Fuchs ab 2022 in der MLS, Ex-Rapidler Kvilitaia bleibt auf Zypern: Die Sommertransferzeit beginnt erst im Juli, aber schon jetzt gibt es einige fixe Übertritte ab der neuen Saison. Wir fassen die abgeschlossenen Deals der nationalen und internationalen Fußballbühne regelmäßig und kompakt für euch zusammen. Giorgi Kvilitaia ST, 27, GEO | Anorthosis Famagusta – > APOEL Nikosia In der abgelaufenen Spielzeit... (06:00)

Laola1

Grün-weißes Eigengewächs verlängert bei Rapid: Der SK Rapid Wien treibt seine Personalplanungen für die kommende Spielzeit weiter voran. Nachdem bereits einige Nachwuchshoffnungen langfristig an die Grün-Weißen gebunden werden konnten, bleibt auch Pascal Fallmann weiterhin in Wien-Hütteldorf. Der Außenverteidiger ist in der kommenden Saison für die Mannschaft von Rapid II in der 2. Liga vorgesehen, dort soll er nach längerer Verletzungspause wieder zu alter Stärke finden. Eine Knorpelverletzung setzte ihn monatelang außer Gefecht, in der vorletzten Runde der ÖFB-Jugendliga feierte er sein Comeback. Der 17-Jährige, der schon seit der U9 für Rapid spielt, bedankt sich für das Vertrauen des Vereins: "Ich freue mich sehr weiter bei meinem Herzensverein, dem SK Rapid bleiben zu dürfen. Ein großes Dankeschön gilt auch dem Verein und alle Verantwortlichen für das Vertrauen nach meiner schweren Knieverletzung." Geschäftsführer Sport Zoran Barisic zeigt sich über die Verlängerung mit dem jahrelangen ÖFB-Nachwuchsteamspieler in einer Presseaussendung erfreut. "Pascal Fallmann trägt das Rapid Gen in sich. Trotz seiner Verletzung war er bei nahezu jedem Auswärtsspiel von Rapid II dabei, er lebt diesen Verein. Bleibt er gesund, dann wird er seine nächsten großen Entwicklungsschritte beim SK Rapid machen." Über die Vertragslaufzeit wurde vonseiten des Vereins keine Angabe gemacht. (10:33)

Laola1

Ried verpflichtet alten Bekannten für Offensive: Neuzugang für die SV Ried! Und dabei handelt es sich um einen alten Bekannten im Innviertel: Seifedin Chabbi, bereits in der Saison 2017/18 für die SV im Einsatz, stürmt ab sofort wieder in der Josko-Arena. Der 27-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis Juni 2023 und soll den Abgang des zu Rapid gewechselten Marco Grüll auffangen. "Seifedin Chabbi hat eine sehr erfolgreiche Vergangenheit in Ried. Wir freuen uns alle sehr, dass er wieder zur SV Guntamatic Ried zurückkommt. Mit Seifedin Chabbi haben wir jetzt einen richtigen Neuner verpflichtet, der für die nötigen Tore sorgen soll", erklärt SVR-Sportkoordinator Wolfgang Fiala. Für Chabbi selbst ist es ein Rückkehr an einen Ort, an den er gute Erinnerungen hat. "Ich freue mich, dass ich jetzt wieder nach Ried zurückkehre. Ich hatte meine erfolgreichste Profi-Saison in Ried und hoffe, dass ich daran anknüpfen kann. Ich weiß, was mich in Ried erwartet. Deshalb freue ich mich schon sehr auf viele schöne Spiele mit den tollen Fans im Rieder Stadion. Unser Ziel muss sein, dass wir viele Punkte holen und so schnell wie möglich mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Und wir wollen unseren Fans im Stadion etwas bieten", betont der Angreifer. Der Vorarlberger spielte zuletzt für den TSV Hartberg in der Bundesliga, dort läuft sein Vertrag aber mit Ende Juni aus, weshalb Ried keine Ablöse in die Oststeiermark überweisen muss. In 25 Pflichtspielen für die Schopp-Elf erzielte Chabbi sechs Tore und leistete zu drei weiteren Treffern die Vorarbeit. Neben seinen Stationen in Ried und Hartberg stand Chabbi in Österreich auch bei Austria Lustenau und Sturm Graz unter Vertrag. Außerdem versuchte er sich im Nachwuchsbereich der TSG Hoffenheim, sowie beim FC St. Gallen, Gaziantep in der Türkei und St. Mirren in Schottland. (14:53)

Laola1

U21-EM-Quali: ÖFB-Auswahl feiert Auftaktsieg: In der Rieder Josko Arena feiert Österreichs U21-Auswahl einen gelungenen Start in die Qualifikation für die kommende U21-Europameisterschaft 2023. Gegen Estland gelingt dem ÖFB-Team ein hochverdienter 2:0-Heimerfolg zum Auftakt. Den Anfang machen die Österreicher bereits nach nur sieben Spielminuten. Der Rapidler Yusuf Demir erkämpft sich stark den Ball, den er in Folge an Bremen-Legionär Romano Schmid abgibt. Dieser nimmt sich aus gut 20 Metern ein Herz und platziert die Kugel unhaltbar ins rechte Eck. Die Gregoritsch-Elf nimmt den Schwung mit und trifft noch im ersten Abschnitt einmal durch den Austrianer Wimmer und ein zweites Mal durch den Torschützen Schmid jeweils die Stange. Im zweiten Abschnitt ist es dann Yusuf Demir (56.) selbst, der den Ball nach einer Wimmer-Vorlage mit links ins lange Eck spitzelt und den Endstand herstellt. Weiter geht es für Demir, Adamu und Co. in der EURO-Quali am 3. September mit dem Gastspiel in Norwegen. (21:12)

Österreich

U21 startet mit Sieg in EM-Quali: Österreichs U21 gewann am Dienstag den EM-Quali-Auftakt gegen Estland mit 2:0. Österreichs U21-Fußball-Nationalteam ist erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. Die Truppe von Teamchef Werner Gregoritsch feierte am Dienstagabend in Ried gegen Estland einen 2:0-Erfolg und setzte sich damit gleich einmal an die Spitze der Gruppe A. Werder Bremens Romano Schmid (7.) und Rapids Yusuf Demir (56.)... Weiterlesen (22:50)

SN

ÖFB-U21 startet mit 2:0-Sieg gegen Estland in EM-Quali: Österreichs U21-Fußball-Nationalteam ist erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. Die Truppe von Teamchef Werner Gregoritsch feierte am Dienstagabend in Ried gegen Estland einen 2:0-Erfolg und setzte sich damit gleich einmal an die Spitze der Gruppe A. Werder Bremens Romano Schmid (7.) und Rapids Yusuf Demir (56.) münzten die klare Überlegenheit der ÖFB-Auswahl in die Tore um. Damit wurden alle bisherigen vier Länderspiele im Jahr 2021 von Schmid und Co. gewonnen. (21:19)

sportreport.biz

Pascal Fallmann bleibt beim SK Rapid Wien: © Sportreport Mit der Verlängerung des auslaufenden Vertrags von Pascal Fallmann nimmt der Kader für die kommende Zweiligasaison von Rapid II weiter Formen an. Der eingeschlagene Weg mit jungen, talentierten Spielern in der zweiten Mannschaft des SK Rapid wird auch damit einmal mehr bestätigt. Nach seiner langen Verletzungspause soll der 17-Jährige ab Sommer ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Saison in der 2. Liga werden. Seit der U9 trägt Pascal Fallmann das grün-weiße Trikot. In Hütteldorf durchlief er den gesamten […] Der Beitrag Pascal Fallmann bleibt beim SK Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (18:13)

Transfermarkt-A

Rapid Wien: Eigengewächs Pascal Fallmann verlängert – „Sind überzeugt“: Eigengewchs Pascal Fallmann hat seinen auslaufenden Vertrag bei Rapid Wien verlngert und soll nach Klubangaben ein wichtiger Teil der zweiten Mannschaft in der 2. Liga werden. Aufgrund... (10:17)

Weltfußball

Rapid verlängert mit Fallmann-Sohn: Beim SK Rapid bastelt man weiter am Kader der Zukunft und bindet mit Pascal Fallmann das nächste Talent an sich. Der Sohn von Amstetten-Coach Jochen Fallmann, der seit der U9 das grüne-weiße Trikot trägt, soll nach langer Verletzungspause in der kommenden 2. Liga-Saison eine wichtige Rolle einnehmen. (11:16)