2022-05-24

SN

WSG Tirol vor "zwei absoluten Bonusspielen" gegen Rapid: Die WSG Tirol spekuliert im Europacup-Play-off der Fußball-Bundesliga mit dem großen Wurf. Nach dem 2:1-Heimsieg am Montag im Semifinale gegen den LASK geht es am Donnerstag wieder in Innsbruck und am Sonntag in Wien gegen Rapid um die erste Europacup-Teilnahme der Vereinsgeschichte. Die Linzer hingegen sind zum ersten Mal seit 2017/18 nicht international vertreten. (05:11)

SN

Rapid verpflichtet Klagenfurts Patrick Greil: Fußball-Bundesligist Rapid Wien hat am Dienstag Vollzug beim Transfer des Mittelfeldspielers Patrick Greil gemeldet. Der 25-Jährige kommt ablösefrei von Austria Klagenfurt und erhielt in Hütteldorf einen Vertrag bis Sommer 2025, wie die Grünweißen mitteilten. Rapid-Geschäftsführer Sport Zoran Barisic freute sich über die gelungene Verstärkung. "Er kann im Mittelfeld auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden und strahlt auch stets Torgefahr aus", meinte Barisic. (11:29)

SN

Rapid verpflichtet Salzburger Patrick Greil: Fußball-Bundesligist Rapid Wien hat am Dienstag Vollzug beim Transfer des Mittelfeldspielers Patrick Greil gemeldet. Der 25-Jährige kommt ablösefrei von Austria Klagenfurt und erhielt in Hütteldorf einen Vertrag bis Sommer 2025, wie die Grünweißen mitteilten. Rapid-Geschäftsführer Sport Zoran Barisic freute sich über die gelungene Verstärkung. "Er kann im Mittelfeld auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden und strahlt auch stets Torgefahr aus", meinte Barisic. (11:29)

2022-05-23

SN

WSG nach 2:1 gegen LASK im Europacup-Play-off-Finale: Die WSG Tirol ist am Montag ins Bundesliga-Play-off-Finale um einen Platz im Fußball-Europacup eingezogen. Die Wattener setzten sich im Tivoli-Stadion gegen den LASK durch Treffer von Giacomo Vrioni (22.) und Thomas Sabitzer (45.+1) beziehungsweise Thomas Goiginger (86./Elfmeter) mit 2:1 durch, nun geht es am Donnerstag in Innsbruck und am Sonntag in Wien gegen Rapid um die Teilnahme an der zweiten Runde der Conference-League-Qualifikation. (21:02)

2022-05-22

SN

Überstunden für Rapid - Saison ohne Europacup droht: Auf Rapid wartet in der Fußball-Bundesliga eine unfreiwillige Saisonverlängerung. Die Hütteldorfer schlossen die Meistergruppe am Samstag durch eine 1:2-Niederlage beim WAC nur als Fünfter ab und müssen damit gegen den Sieger des Duells zwischen der WSG Tirol und dem LASK um einen Platz in der zweiten Runde der Conference-League-Qualifikation kämpfen. (05:12)

SN

WSG Tirol und LASK wollen im Europacup-Rennen bleiben: Im Kampf um den letzten verbliebenen Europacup-Startplatz der Fußball-Bundesliga erfolgt am Montag (19.00 Uhr/live Sky) die erste Weichenstellung. Im Innsbrucker Tivoli-Stadion treffen Qualifikationsgruppen-Sieger WSG Tirol und der Zweite LASK aufeinander, der Gewinner matcht sich am Donnerstag daheim und am Sonntag auswärts mit Rapid um die Teilnahme an der zweiten Runde der Conference-League-Qualifikation. (13:44)

2022-05-21

SN

Austria Liga-Dritter vor WAC, Rapid muss ins Play-off: Die Wiener Austria hat die Saison der Fußball-Bundesliga auf dem dritten Platz vor dem WAC abgeschlossen, Rapid ist nur Fünfter. In der letzten Runde im oberen Tableau gewannen die Violetten am Samstag zu Hause gegen Vizemeister Sturm Graz 4:2 (2:1), der WAC besiegte Rapid 2:1 (0:1). Meister Salzburg und der Sechste Austria Klagenfurt trennten sich in der Red Bull Arena nach einem Tor von "Bullen"-Stürmer Sekou Koita in der 93. Minute 1:1 (0:0). (19:05)

SN

Fußball: WAC holte durch 2:1 gegen Rapid Endrang vier: Der WAC hat die Fußball-Bundesliga-Saison auf Platz vier abgeschlossen. Die Wolfsberger überholten Rapid durch einen 2:1-Heimsieg am Samstag im direkten Duell, verpassten aber Rang drei, weil die Austria gegen Sturm Graz gewann. Damit steigt der WAC am 4. August in die Conference-League-Qualifikation ein und muss zwei Runden überstehen, um es in die Gruppenphase zu schaffen. (19:00)

2022-05-20

SN

Austria fiebert "Millionenspiel" gegen Sturm Graz entgegen: Die Wiener Austria hat zum Ausklang der Fußball-Bundesliga am Samstag zuhause gegen Sturm Graz (17.00) ein wahres Millionenspiel. Gelingt es, Platz drei zu halten, sind dem finanziell angeschlagenen Club eine Europacup-Gruppenphase und damit erkleckliche Einnahmen sicher. Einen Punkt dahinter aber lauern Rapid und der WAC, die sich im Parallelspiel gegenüberstehen. Trainer Manfred Schmid war optimistisch: "Ich glaube, dass wir mit dieser Situation ganz gut umgehen können." (14:52)

SN

Rapid hat Platz vier im Visier und Platz drei im Hinterkopf: Der WAC und Rapid kämpfen am Samstag zum Abschluss der Fußball-Bundesliga-Meistergruppe gegen eine unfreiwillige Saisonverlängerung. Auf den Verlierer dieser Partie warten ein Hin- und Rückspiel gegen den Play-off-Sieger aus der Qualifikationsgruppe um einen Europacup-Platz, bei einem Remis würde die Wolfsberger dieses Schicksal treffen. Beide Teams haben aber auch noch die Chance auf Endrang drei, der die Teilnahme an einer europäischen Gruppenphase garantiert. (14:36)

SN

Bundesliga-Finale mit engem Kampf um Europacupplätze: Zum Abschluss der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga steht am Samstag (17.00 Uhr) der Kampf um die verbliebenen Europacupplätze im Fokus. Besonders begehrt ist der fix in eine Gruppenphase führende dritte Tabellenlatz, den die Wiener Austria zuhause gegen Vizemeister Sturm Graz verteidigt. Einen Punkt dahinter lauern Rapid Wien und der WAC, die ein direktes Duell bestreiten. Red Bull Salzburg kann sich im Heimspiel gegen Austria Klagenfurt auf die Meisterfeier fokussieren. (23:23)

2022-05-19

SN

Thorsten Schick verlängert bei Rapid bis 2024: Fußball-Bundesligist Rapid hat den Vertrag von Thorsten Schick bis 2024 verlängert. Der seit Donnerstag 32-jährige Flügelspieler kam 2019 zu den Hütteldorfern, für die er es seither auf 99 Pflichtspiele, 27 Assists und 3 Tore brachte. (11:13)

2022-05-18

SN

Österreichs U19 mit Demir zur Europameisterschaft: Mit Rapids Rohdiamant Yusuf Demir geht Österreichs U19-Fußballnationalteam in die Europameisterschaft in der Slowakei. Der heimische Verband ÖFB gab am Mittwoch das 20-köpfige Aufgebot von Teamchef Martin Scherb für das am 18. Juni startende Turnier bekannt. Bei der Endrunde trifft Rot-Weiß-Rot auf England (19. Juni), Israel (22. Juni) und den noch zu ermittelnden Gewinner der Eliterunde 6 (Niederlande, Ukraine, Norwegen oder Serbien/25. Juni). (12:02)

SN

Rapids Trainingszentrum vor Fertigstellung: Das neue Trainingszentrum von Fußball-Bundesligist Rapid unweit des Wiener Happel-Stadions nähert sich seiner Fertigstellung. Das große Funktionsgebäude für alle Teams von der Akademie bis zur Kampfmannschaft ist nahezu fertig, die Vorbereitung für die Errichtung von zwei Trainingsplätzen samt Rasenheizungen befindet sich in der Endphase. Diese Projekte sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. (16:47)

2022-05-17

SN

Sucic laut Salzburg von Rapid-"Fans" attackiert: "Fans" von Fußball-Bundesligist Rapid sollen nach der Niederlage gegen Salzburg (0:1) den Salzburg-Spieler Luka Sucic auf einer Raststätte nahe Wien attackiert haben. Die Polizei und Red Bull Salzburg bestätigten der APA einen Vorfall. Zunächst hatte die "Krone" darüber berichtet. Sucic und ein anwesender Club-Mitarbeiter blieben körperlich unverletzt, die Polizei nahm Anzeige und Ermittlungen gegen bisher unbekannte Täter auf. Rapid verurteilte "jegliche Übergriffe". (10:58)

SN

Raststätten-Streit zwischen Rapid-Fans und Salzburgs Sucic: Salzburg-Spieler Luka Sucic soll nach dem Salzburger Bundesliga-Sieg in Wien (1:0) von Rapid-Fans attackiert worden sein. Die Polizei und Red Bull Salzburg bestätigten der APA am Dienstag einen Vorfall. Zunächst hatte die "Kronenzeitung" von einer "Prügelattacke" berichtet. Später bekannte sich ein am Vorfall beteiligter Rapid-Fan in einem Fanforum, sprach von "Stänkereien" und dementierte Handgreiflichkeiten. Rapid indes verurteilte in einem Statement "jegliche Übergriffe". (10:58)

2022-05-16

SN

Austria hat im Rennen um Endrang drei die besten Karten: Das Rennen um den finanziell lukrativen Endrang drei in der Fußball-Bundesliga läuft auf ein Fotofinish hinaus. Vor der letzten Runde hat die Austria die besten Karten - durch das 2:1 bei Austria Klagenfurt und Rapids Heim-0:1 gegen Red Bull Salzburg können die "Veilchen" den dritten Platz am Samstag mit einem Heimsieg gegen Sturm Graz fixieren. Die Hütteldorfer und der WAC liegen jeweils einen Punkt hinter der Austria und sind daher auf Schützenhilfe der Steirer angewiesen. (05:11)

SN

Nico Mantl: Der größte Gewinner aus dem Siegerteam: Warum Torhüter Nico Mantl trotz seiner starken Vorstellung gegen Rapid verliehen wird und eine spätere Rückkehr zu Red Bull Salzburg Sinn hat. (14:13)

SN

Nico Mantl: Der größte Gewinner aus dem Siegerteam von Red Bull Salzburg: Warum Torhüter Nico Mantl trotz seiner starken Vorstellung gegen Rapid verliehen wird und eine spätere Rückkehr zu Red Bull Salzburg Sinn hat. (14:13)

2022-05-15

SN

Grahovac verlässt Rapid nach fast 200 Spielen mit Saisonende: Mittelfeldspieler Srdjan Grahovac verlässt Rapid Wien mit Saisonende. Wie der Fußball-Bundesligist am Sonntag bekanntgab, werde der auslaufende Vertrag des 29-jährigen Bosniers nicht verlängert. Grahovac war 2014 von Banja Luka zu Rapid gekommen, drei Jahre später wechselte er nach Kasachstan und später zu Rijeka, ehe er im Jänner 2019 nach Wien zurückkehrte. Er brachte es für die Hütteldorfer auf insgesamt 195 Pflichtspieleinsätze mit acht Toren. (14:30)

SN

Klarer 4:1-Sieg des WAC bei Sturm Graz: Aufgrund einer vor starken ersten Halbzeit hat der Wolfsberger AC am Sonntag einen überraschend klaren 4:1-Sieg bei Sturm Graz eingefahren. Damit sind die Kärntner vor der letzten Runde in der Fußball-Bundesliga noch voll im Kampf um Platz drei gegen Rapid und die Wiener Austria dabei. Aufgrund der Ergebnisse in den anderen Sonntagsspielen der Meistergruppe liegt die Elf von Robin Dutt nun einen Punkt hinter der Austria und punktegleich mit Rapid auf Rang fünf. (19:19)

SN

Effektive Wiener Austria gewinnt mit 2:1 in Klagenfurt: Die Wiener Austria hat am Sonntag in der 31. Runde der Fußball-Bundesliga einen 2:1-Sieg bei Austria Klagenfurt eingefahren und dabei wichtige Punkte im Kampf um einen Europacup-Fixplatz erzielt. Noah Ohio (1.) und Dominik Fitz (85.) fixierten den ersten vollen Erfolg der Favoritner nach sieben sieglosen Runden. Patrick Greil hatte das zwischenzeitliche 1:1 besorgt (68.). In der Tabelle schoben sich die Wiener an Rapid, das Salzburg 0:1 unterlag, vorbei auf Rang drei. (19:14)

SN

Rapid fand wieder in Red Bull Salzburg seinen Meister: Red Bull Salzburg verlängerte seine Erfolgsserie gegen den Erzrivalen und feierte mit einem 1:0 den 25. Sieg im 31. Bundesliga-Spiel. (19:08)

2022-05-14

SN

Red Bull Salzburg und Adeyemi sind gewarnt vor einer gereizten Rapid-Elf: Salzburg-Torjäger Karim Adeyemi bestreitet gegen Rapid sein letztes Auswärtsspiel in der Bundesliga. Er weiß, was auf ihn zukommt. (04:02)

2022-05-13

SN

Rapid-Mittelfeldspieler Petrovic erlitt Kreuzbandriss: Fußball-Bundesligist SK Rapid muss monatelang auf Mittelfeldspieler Dejan Petrovic verzichten. Der 24-jährige Slowene erlitt in dieser Woche im Training einen Kreuzbandriss und wird laut Trainer Ferdinand Feldhofer in diesem Kalenderjahr nicht mehr für die Hütteldorfer spielen können. (14:00)

SN

Rapid vor Spiel gegen Salzburg mit großen Personalsorgen: Vor dem Fußball-Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen Red Bull Salzburg spricht wenig für Rapid. Die Hütteldorfer sind seit vier Runden sieglos, haben seit elf Liga-Duellen gegen die "Bullen" nicht gewonnen und werden von großen Personalproblemen geplagt. Gleich elf Spieler fallen fix aus, so auch Dejan Petrovic, der wegen eines im Training erlittenen Kreuzbandrisses monatelang nicht zur Verfügung steht. (15:24)

SN

Red Bull Salzburg geht hochmotiviert ins Duell mit ganz besonderer Bedeutung: Rapid gegen Red Bull Salzburg verspricht Spannung, Brisanz und heiße Zweikämpfe, obwohl es für die Bullen um nichts mehr geht. (19:46)

2022-05-12

SN

Rapidler Ljubicic vor Wechsel zu Dinamo Zagreb: Robert Ljubicic vom Fußball-Bundesligisten Rapid Wien steht laut übereinstimmenden Medienberichten vor einem Wechsel zum kroatischen Topclub Dinamo Zagreb. Wie die "Krone" und der "Kurier" am Donnerstag berichteten, soll der Transfer des 22-jährigen Mittelfeldspielers unmittelbar bevorstehen. Die Ablösesumme soll 2,5 Millionen Euro betragen, außerdem gebe es für Rapid eine Beteiligung bei einem Weiterverkauf. (16:53)

SN

Red Bull Salzburg will Rapids Millionen-Coup verhindern: Am Sonntag gastiert Fußballmeister Red Bull Salzburg bei Rapid. Im Spiel um Millionen für die Hütteldorfer wollen die Salzburger zum Spielverderber werden. (19:46)

2022-05-11

SN

Rapid gegen Salzburg wohl ohne Stojkovic und Druijf: Rapid wird im Heimspiel gegen Red Bull Salzburg wohl auf Rechtsverteidiger Filip Stojkovic und Stürmer Ferdy Druijf verzichten müssen. Stojkovic, der im Derby gegen die Austria schon nach wenigen Minuten ausgewechselt werden musste, erlitt bei einem Aufprall auf den Rücken Zerrungen im Bereich der Halswirbelsäule, wie Rapid am Mittwoch mitteilte. Stojkovic arbeite derzeit intensiv mit dem Physiotherapeuten, ein Einsatz des Serben am Sonntag sei jedoch sehr fraglich. (15:39)

SN

Salzburg ist bei Rapid auf einen schönen Sieg aus: Fußball-Meister Salzburg will die Zügel im Bundesliga-Saisonfinish nicht schleifen lassen. Man fahre hoch motiviert zum Gastspiel bei Rapid am kommenden Sonntag, erklärte Sportchef Christoph Freund am Mittwoch. "Wir wissen auch, wie schön es ist, dort zu gewinnen. Die schönsten Siege sind fast immer in Wien." Sieben der jüngsten zehn Liga-Duelle mit Rapid in Wien gingen an die Salzburger. (16:26)

2022-05-09

SN

Jagd auf Rang 3: Rapid hält "Pole", Austria in Lauerstellung: Nach der vierten 1:1-Punkteteilung im vierten Derby der Saison sind die Positionen im Wiener Zweikampf um Platz drei in der Fußball-Bundesliga unverändert. Zwei Runden vor Saisonende liegt Rapid weiter zwei Zähler vor der in Lauerstellung verharrenden Austria. Das neuerliche Remis am Sonntag ließ beide Seiten verärgert über eine verpasste Chance zurück. Ferdinand Feldhofer wie auch Manfred Schmid bemängelten fehlende Durchschlagskraft - und blickten bereits nach vorne. (05:13)

SN

Ausschreitungen mit vier Verletzten nach Wiener Derby: Nach Krawallen zwischen Fans nach dem Wiener Fußball-Derby zwischen Austria und Rapid am Sonntagabend sind vier Personen verletzt worden. Dies teilte die Landespolizeidirektion Wien mit. Im Zuge des Abstroms der Anhänger nach dem 1:1 in der Generali Arena soll es demnach zu mehreren gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen sein. (10:49)

SN

Kein neuer Vertrag für Schobesberger bei Rapid: Philipp Schobesberger wird Rapid wie erwartet mit Auslaufen seines Vertrags in diesem Sommer verlassen. Das gab der Fußball-Bundesligist am Montag bekannt. Der Oberösterreicher kam 2014 von Pasching zu Rapid, wo er schnell zum Stammspieler wurde und es sogar bis zum ÖFB-Teamspieler brachte. In den vergangenen Jahren hatte der 28-Jährige aber immer wieder mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Der Flügelspieler absolvierte für Rapid 164 Pflichtspiele und erzielte dabei 31 Tore. (13:30)

2022-05-08

SN

Niederlagen für Kärntner Clubs im Europacup-Rennen: Der WAC und Austria Klagenfurt haben am Sonntag im Kampf um die letzten drei Europacup-Plätze in der Fußball-Bundesliga nicht punkten können. Die Wolfsberger standen beim 0:4 beim überlegenen Meister Red Bull Salzburg auch aufgrund einer numerischen Unterlegenheit ab der 40. Minute auf verlorenem Posten. Der Aufsteiger kassierte zu Hause gegen Vizemeister Sturm Graz eine bittere 1:2-Niederlage. Die 30. Runde wird mit dem Duell Austria - Rapid (17.00 Uhr) abgeschlossen. (16:40)

SN

Nächstes Remis im Wiener Derby - Austria gegen Rapid 1:1: Im 336. Wiener Fußball-Derby hat sich die Unentschieden-Tradition fortgesetzt. Die Partie am Sonntag in der Generali Arena brachte nach Toren des später ausgeschlossenen Bernhard Zimmermann (37.) beziehungsweise Noah Ohio (81.) ein 1:1 und damit das gleiche Resultat wie in den drei vorangegangenen Saisonduellen der beiden Erzrivalen. Die jüngsten sieben Kräftemessen zwischen Violett und Grün-Weiß endeten mit einem Remis. (19:10)

SN

Austria in Überzahl holte im Derby gegen Rapid 1:1: So wie die drei bisherigen Saisonduelle zwischen Rapid und der Austria hat auch das 336. große Wiener Fußball-Derby am Sonntag ein 1:1 gebracht. Die Austria holte nach 0:1-Rückstand zuhause gegen Rapid in Überzahl noch einen Punkt, blieb damit bis auf zwei Zähler an den drittplatzierten Hütteldorfern dran. Bereits zuvor besiegte Red Bull Salzburg den WAC mit 4:0 (3:0), Sturm Graz gewann bei Austria Klagenfurt 2:1 (0:0). In jeder Partie gab es je einen Platzverweis. (16:40)

2022-05-07

SN

LASK startet mit Heim-3:3 gegen Hartberg in Ära Kühbauer: Auch unter Neo-Trainer Dietmar Kühbauer bleibt der LASK in der Qualigruppe der Fußball-Bundesliga auf der Suche nach dem Erfolg. Zum Einstand des Ex-Rapid-Coaches mussten sich die Linzer am Samstag in Pasching gegen Hartberg mit einem 3:3-(2:2)-Remis zufriedengeben. Ein verschossener Elfer von Sascha Horvath (92.) wurde dem LASK in einer verrückten Partie ebenso zum Verhängnis wie drei Konter der Gäste, die zum dritten Mal in Folge ungeschlagen blieben. (19:24)

2022-05-06

SN

Enger Kampf in Bundesliga um letzte drei Europacup-Tickets: Der Kampf um die letzten drei Europacup-Tickets in der Fußball-Bundesliga wird ein ganz enger. Während der neuerliche Meistertitel von Salzburg souverän und vorzeitig eingefahren wurde und auch Sturm Graz schon als Vizemeister feststeht, liegen dahinter alle vier weiteren Teams der Meistergruppe innerhalb von vier Punkten. Rapid hat die beste Ausgangsposition im Rennen um Rang drei, der so wichtig ist, da er fix eine Teilnahme an einer Europacup-Gruppenphase bringt. (05:11)

SN

Wiener Derby im Zeichen des Kampfes um Platz drei: Das 336. große Wiener Fußball-Derby wird zum Millionenspiel. Rapid verteidigt am Sonntag (17.00 Uhr) in der Auswärtspartie bei der Austria nicht nur den dritten Platz in der Meistergruppe, sondern könnte den Stadtrivalen mit einem Erfolg in Wien-Favoriten auch entscheidend distanzieren. Zwei Zähler trennt Grün-Weiß drei Runden vor Saisonende von Violett. Die bisherigen drei Vergleiche dieser Saison endete jeweils mit 1:1-Unentschieden. (15:10)

2022-05-03

SN

Stürmer Druijf nächster Ausfall bei Rapid: Rapid-Stürmer Ferdy Druijf muss eine Pause einlegen. Wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag vermeldete, erlitt der Niederländer beim Heim-2:2 gegen Austria Klagenfurt eine starke Knochenprellung im Kniebereich. Laut Teamarzt Lukas Brandner muss Druijf die kommenden Tage Krücken verwenden. "Die nächste klinische Untersuchung steht in rund einer Woche auf dem Programm, danach werden wir sehen, wie der Heilungsverlauf vorangeht", wurde der Mediziner zitiert. (15:46)

SN

Kühbauer will beim LASK das "riesige Potenzial" ausschöpfen: Dietmar Kühbauer sagt, es wäre fahrlässig, ein Angebot von Fußball-Bundesligist LASK auszuschlagen. "Mir mich ist der LASK ein Club mit Riesenpotenzial." Dieses will der Burgenländer, der am Dienstag überraschend die Nachfolge von Andreas Wieland als LASK-Trainer antrat, schon bald wieder ausgeschöpft sehen. Natürlich weiß auch Kühbauer, dass sein Engagement in Linz aufgrund seiner Rapid-Vergangenheit kontrovers gesehen wird. Er will skeptische Fans mit Leistung überzeugen. (10:21)

SN

Kühbauer will Kritiker beim LASK mit Leistung überzeugen: Dietmar Kühbauer sagt, es wäre fahrlässig, ein Angebot von Fußball-Bundesligist LASK auszuschlagen. "Mir mich ist der LASK ein Club mit Riesenpotenzial." Dieses will der Burgenländer, der am Dienstag überraschend die Nachfolge von Andreas Wieland als LASK-Trainer antrat, schon bald wieder ausgeschöpft sehen. Natürlich weiß auch Kühbauer, dass sein Engagement in Linz aufgrund seiner Rapid-Vergangenheit kontrovers gesehen wird. Er will skeptische Fans mit Leistung überzeugen. (10:21)

SN

Salzburgs Cupsieg freut auch Rapid: Fünf ÖFB-Clubs spielen im Europacup, drei davon fix in der Gruppenphase. (19:46)

2022-05-02

SN

Saisonende für Admiraner Kerschbaum: Fußball-Bundesligist Admira muss den restlichen Abstiegskampf ohne Schlüsselspieler Roman Kerschbaum bestreiten. Der Mittelfeldspieler (28) verpasst die ausstehenden drei Runden nach einer Luxation der Peroneussehne im Knöchel, wie sein Club am Montag mitteilte. Kerschbaum, der nach Saisonende zu Ligakonkurrent Rapid wechselt, muss laut der "Kronen Zeitung" operiert werden. Den Eingriff wird demnach bereits ein Rapid-Clubarzt durchführen. Die Ausfalldauer ist unklar. (16:20)

SN

Rapid-Präsident Bruckner muss 2.500 Euro Strafe zahlen: Für eine verbale Entgleisung beim jüngsten Heimspiel gegen Austria Klagenfurt (2:2) muss Rapid-Präsident Martin Bruckner ins Tascherl greifen. Wie die Fußball-Bundesliga am Montag mitteilte, verurteilte der Liga-Strafsenat den 57-Jährigen wegen "Beleidigung eines Spieloffiziellen" zu einer Geldstrafe von 2.500 Euro bzw. weiteren 2.500 Euro bedingt. (19:40)

SN

Saisonende für Admiraner Kerschbaum - Galle kommt: Fußball-Bundesligist Admira muss den restlichen Abstiegskampf ohne Schlüsselspieler Roman Kerschbaum bestreiten. Der Mittelfeldspieler (28) verpasst die ausstehenden drei Runden nach einer Luxation der Peroneussehne im Knöchel, wie sein Club am Montag mitteilte. Kerschbaum, der nach Saisonende zu Ligakonkurrent Rapid wechselt, muss laut der "Kronen Zeitung" operiert werden. Den Eingriff wird demnach bereits ein Rapid-Clubarzt durchführen. Die Ausfalldauer ist unklar. (16:20)

2022-05-01

SN

Ex-Teamkapitän Fuchs traf bei Charlotte-Niederlage per Elfer: Österreichs Ex-Teamkapitän Christian Fuchs hat am Samstag in der Major League Soccer (MLS) per Elfmeter getroffen, sein Team Charlotte FC unterlag bei Orlando aber 1:2. Bei den zur Pause 2:0 vorangelegenen Siegern spielte Ex-Rapid-Stürmer Ercan Kara bis zur 66. Minute. Red Bull New York mit dem österreichischen Coach Gerhard Struber feierte mit einem 2:1 bei Chicago Fire seinen fünften Auswärtssieg in Folge, das war zum Saisonstart bisher nur LA Galaxy 1996 und 1998 gelungen. (15:16)

2022-04-28

SN

Rapid zeigt "einfach zu wenig", hält aber Pole Position: Die Meister- und Vizemeister-Entscheidung ist gefallen, der Kampf um Rang drei dafür an Spannung nicht zu überbieten: Drei Runden vor Schluss liegen in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga vier Teams innerhalb von vier Punkten. Rapid hält nach dem am Ende packenden 2:2 gegen den Sechsten Austria Klagenfurt bei der Pole Position, der Lokalrivale Austria und der WAC (1:1) lauern aber nur zwei Zähler dahinter. Für mächtig Spannung im Wiener Derby ist gesorgt. (05:13)

SN

Zumindest zwei Spiele Sperre für Rapid-Goalie Hedl: Rapid-Goalie Niklas Hedl muss zumindest zwei Partien pausieren. Der Wiener wurde am Donnerstag vom Strafsenat der Fußball-Bundesliga nach seiner Roten Karte wegen einer Tätlichkeit im Match gegen Austria Klagenfurt zu einer Drei-Spiele-Sperre verurteilt, ein Spiel davon ist bedingt. (18:50)

2022-04-27

SN

Rapid erkämpft bei Derby-Generalprobe 2:2 gegen Klagenfurt: Rapid hat vor dem Wiener-Fußball-Derby keinen Sieg feiern können. Die Hütteldorfer trennten sich am Mittwochabend in der 7. Runde der Bundesliga-Meistergruppe von Austria Klagenfurt mit 2:2. Der Punkt fühlte sich allerdings wie ein Sieg an, gelang vor 13.400 Zuschauern doch zweimal der Ausgleich. Rapid hielt Rang drei, da auch die Austria beim WAC (1:1) remisierte. Der Abstand beträgt weiter zwei Punkte, auch auf die Wolfsberger. Klagenfurt fehlen vier Zähler auf Rang drei. (20:46)

SN

Punkteteilung zwischen WAC und Austria: Im Kampf um die Europacupplätze haben sich der WAC und Austria Wien am Mittwoch in der Fußball-Bundesliga mit 1:1 (0:0) getrennt. Nachdem auch das Parallelspiel zwischen Rapid und Austria Klagenfurt Remis endete, bleibt in der Tabelle drei Runden vor Schluss alles unverändert. Die Wiener Austria ist weiterhin punktegleich (22) vor dem WAC auf Rang vier. Auf Rapid fehlen dem Duo zwei Punkte, der Vorsprung auf Klagenfurt bleibt ebenso bei zwei Punkten. (20:41)

2022-04-26

SN

Savic verlängert bei Rapid bis 2025: Fußball-Vizemeister Rapid hat den Vertrag von Dragoljub Savic bis 2025 verlängert. Der 21-jährige serbische Flügelspieler wurde zuletzt vom Zweitliga-Team zur Profi-Mannschaft hochgezogen, für die er Anfang April das Siegestor gegen den WAC erzielte. (13:41)

SN

Rapid gegen Klagenfurt mit Feldhofer als Tribünengast: Rapid war in dieser Saison permanent mit vielen Ausfällen konfrontiert, da sollte sich auch die Abwesenheit des Cheftrainers verkraften lassen - meint zumindest Ferdinand Feldhofer vor dem Fußball-Bundesliga-Heimspiel am Mittwoch gegen Austria Klagenfurt. Der Steirer erlebt die Partie wegen der Roten Karte am Sonntag gegen Sturm nicht von der Bank, sondern von der Tribüne aus, deshalb rücken seine Assistenten Thomas Hickersberger und Matthias Urlesberger in die erste Reihe. (13:41)

SN

Austria gastiert zu "Schlüsselspiel" um Europacup beim WAC: Dass es abseits der Meisterfrage im oberen Play-off der Fußball-Bundesliga spannend zugehen kann, zeigt das Mittwoch-Duell zwischen dem WAC und Austria Wien. Beide Teams liegen punktegleich zwei Zähler hinter dem Drittplatzierten Rapid. "Das Spiel in Wolfsberg ist ein direktes Duell um die Europacup-Plätze und ein Schlüsselspiel", weiß Austria-Trainer Manfred Schmid. (14:22)

SN

Ausgedünntes Sturm will Meister Salzburg Paroli bieten: Sturm Graz gegen Red Bull Salzburg ist das aktuelle Spitzenduell der Fußball-Bundesliga, der Zweite trifft auf den Ersten - und doch ist die Spannung im Vorfeld überschaubar. Die Salzburger stehen wieder vorzeitig als Meister fest, die Grazer haben Platz zwei mit einem 1:1 bei Rapid um acht Punkte abgesichert. Der Punkt war allerdings teuer erkauft, Sturm hat Personalsorgen. Ein Schaulaufen der Bankerldrücker ist am Mittwoch in Graz zu erwarten. (16:31)

2022-04-25

SN

Sturm Graz festigt Platz zwei mit "teurem Punkt" bei Rapid: Der Fußball-Meistertitel ist seit Sonntag an Red Bull Salzburg vergeben, und auch das Rennen um Endrang zwei ist so gut wie entschieden. Sturm Graz holte im Allianz Stadion ein 1:1 bei Rapid und liegt damit vier Runden vor Saisonende acht Punkte vor den drittplatzierten Hütteldorfern. Die beste Platzierung seit der Vizemeisterschaft 2018 und damit der Start in der Champions-League-Quali ist zum Greifen nahe, und dennoch zog Coach Christian Ilzer ein zwiespältiges Resümee. (05:06)

SN

Seitenbandriss bei Rapid-Verteidiger Dibon - Zwangspause: Die Befürchtungen beim Fußball-Bundesligisten SK Rapid haben sich bestätigt: Kapitän Christopher Dibon hat sich im Ligaspiel gegen Sturm Graz (1:1) im rechten Knie einen Riss des inneren Seitenbandes zugezogen und muss nun mehrere Wochen pausieren. Das teilte der Wiener Club am Montag mit. Laut einer MR-Untersuchung blieben die weiteren Bänder unversehrt, eine Operation ist nicht notwendig. (15:06)

SN

Rapid-Coach Feldhofer für eine Partie gesperrt: Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer ist nach seinem Rot-Verweis im Finish der Partie gegen Sturm Graz (1:1) am Sonntag für eine Partie gesperrt worden. Die Entscheidung des Strafsenats gab die Bundesliga am Montag bekannt. Feldhofer wurde wegen Schiedsrichterkritik auf die Tribüne verwiesen. Der 42-Jährige wird damit im Heimspiel gegen Austria Klagenfurt am Mittwochabend nicht an der Seitenlinie stehen dürfen. (18:58)

2022-04-24

SN

Kampf- und Krampf-Spiel Rapid gegen Sturm endet 1:1: Rapid und Sturm Graz haben sich zum Abschluss der sechsten Runde in der Fußball-Bundesliga-Meistergruppe mit einem 1:1 getrennt. Vor 20.200 Zuschauern im Allianz Stadion trafen zwei "Joker" - Manprit Sarkaria brachte die Gäste in der 75. Minute aus einem Elfmeter in Führung, Christoph Knasmüllner gelang am Sonntag in der 89. Minute der Ausgleich. (19:09)

2022-04-23

SN

Salzburg will sich vor Heimpublikum zum Meister krönen: In der Vorwoche ist man noch von Sturm Graz abhängig gewesen. Am Sonntag (14.30 Uhr) hat Salzburg es selbst in der Hand, den Sack in der Fußball-Bundesliga zuzumachen. Ein neuerlicher Erfolg über die Wiener Austria würde den "Bullen" in der heimischen Arena den neunten Meistertitel en suite bescheren, ganz egal, was Sturm Graz bei Rapid (17.00 Uhr) treibt. Austria Klagenfurt will im heimischen Wörthersee Stadion (14.30 Uhr) das Kärntner Derby gegen den WAC erneut gewinnen. (23:26)

2022-04-22

SN

Salzburg will sich vor Heimpublikum zum Meister krönen: In der Vorwoche noch war man von Sturm Graz abhängig. Am Sonntag (14.30 Uhr) hat Salzburg es selbst in der Hand, den Sack in der Fußball-Bundesliga zuzumachen. Ein neuerlicher Erfolg über die Wiener Austria würde den "Bullen" in ihrer heimischen Arena den neunten Meistertitel en suite bescheren, ganz egal, was Sturm danach bei Rapid treibt. "Wir sind hoch motiviert und wollen uns am Sonntag vor den eigenen Fans krönen", stellte Salzburg-Coach Matthias Jaissle klar. (14:05)

SN

Rapid hegt gegen Sturm Graz Revanchegelüste: Der SK Rapid sinnt am Sonntag im Fußball-Bundesliga-Heimspiel gegen Sturm Graz auf Revanche. Gegen die Steirer setzte es vor einer Woche eine 1:2-Auswärtsniederlage, womit Grün-Weiß gegen die "Blackys" schon seit fünf Partien auf einen Sieg wartet. Ein Ende dieser Serie wäre für Rapid nicht nur aus Prestigegründen wichtig. (15:12)

2022-04-20

SN

Jubilar Dokupil sieht keine rosige Zukunft für Rapid: Ernst Dokupil ist mit schöner Regelmäßigkeit bei Heimspielen von Rapid im Allianz Stadion anzutreffen. Das Duell mit Sturm Graz am Sonntag lässt der Wiener aber aus - auf diesen Tag fällt sein 75. Geburtstag, und den verbringt der Jubilar lieber im Kreis seiner Familie. "Sie besteht darauf, dass wir gemeinsam feiern, und ich habe ja keinen Vertrag mehr bei Rapid, also muss ich auch nicht hin", sagte Dokupil der APA. (05:07)

2022-04-19

SN

Red Bull Salzburg blüht in der Rapid-Viertelstunde auf: Dank eines Treffers von Luka Sučić in der Schlussphase beim 2:1 gegen Austria Wien hat Red Bull Salzburg am Sonntag im Rückspiel den ersten Matchball im Titelkampf der Bundesliga. (04:02)

2022-04-18

SN

Sturm macht gegen Rapid "großen Schritt" zu Platz zwei: Das von Christian Ilzer erträumte Ziel ist nah. Als "Best of the rest" hinter Branchenprimus Salzburg wollte der Trainer am Saisonende seinen SK Sturm in der Fußball-Bundesliga platziert wissen, am Ostersonntag legten die Steirer mit dem 2:1 im Emotions-Heimschlager gegen Rapid mehr als einen Grundstein dazu. Fünf Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den Dritten Rapid komfortable acht Punkte. Es winkt die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation. (05:07)

2022-04-17

SN

Sturm Graz distanziert Rapid mit 2:1-Heimsieg: Sturm Graz hat Rapid im Rennen um den zweiten Platz abgehängt. In einem umkämpften Bundesliga-Spitzenspiel besiegten die Grazer die Hütteldorfer am Ostersonntag mit 2:1 (1:0). Durch den vierten Erfolg in Serie sorgte Sturm für eine Vorentscheidung um Platz zwei und liegt bereits acht Punkte vor den drittplatzierten Hütteldorfern. Schon am nächsten Sonntag kommt es in Wien erneut zu diesem Duell. (16:39)

SN

Siege für Topduo Salzburg und Sturm, Wiener Clubs verlieren: Tabellenführer Red Bull Salzburg und der SK Sturm Graz sind am Ostersonntag in der Fußball-Bundesliga jeweils als Sieger vom Platz gegangen. Salzburg gewann bei der Wiener Austria mit 2:1 (0:0) und liegt weiter zwölf Punkte vor den Grazern, die ihrerseits zu Hause Rapid 2:1 (1:0) schlugen. Die Grün-Weißen sind als Dritter der Meistergruppe weiter einen Zähler vor dem Wiener Stadtrivalen Austria, der Rückstand auf Sturm beträgt nunmehr schon acht Punkte. (16:33)

SN

Salzburg nach 2:1 bei Wiener Austria vor Titelgewinn: Serienmeister Red Bull Salzburg ist die große Titel-Party am Ostersonntag verwehrt geblieben. Die Mannschaft von Trainer Matthias Jaissle feierte mit einem packenden 2:1 (0:0) bei der Wiener Austria zwar den fünften Sieg im fünften Meistergruppen-Spiel der Fußball-Bundesliga, bekam allerdings keine Schützenhilfe von Rapid. Die Wiener hätten bei Salzburg-Verfolger Sturm Graz gewinnen müssen, um den Mozartstädtern im Eiltempo die neunte Meisterschaft in Serie zu ermöglichen. (16:33)

2022-04-15

SN

Sturm - Rapid als Weichenstellung im Vizemeistertitel-Rennen: Im Bundesliga-Schlager am Sonntag (14.30 Uhr/live Sky) zwischen Sturm Graz und Rapid könnte indirekt der österreichische Fußball-Meister gekrönt werden. Sollten die Hütteldorfer gewinnen und gleichzeitig Red Bull Salzburg in Wien gegen die Austria drei Punkte einfahren, wäre der neuerliche Teller-Eintrag der "Bullen" auch rechnerisch fixiert. In der Merkur Arena steht aber nicht das Rennen um Platz eins, sondern jenes um Platz zwei im Mittelpunkt. (15:49)

SN

Salzburg schiebt mögliche Meisterkür in Wien beiseite: Ausgerechnet beim bisher letzten Titelträger, der nicht Salzburg heißt, könnte Österreichs Serienmeister am Sonntag (14.30 Uhr) die Sektkorken knallen lassen. Die Wiener Austria, 2013 der letzte Bundesliga-Champion vor dem Dauer-Erfolgslauf der "Bullen", will den Gästen aber keine Geschenke ins Osternest legen. Der überlegene Tabellenführer kann in der 27. von 32 Runden vorzeitig den neunten Meistertitel hintereinander fixieren. Wenn Rapid zeitgleich bei Sturm Graz gewinnt. (15:44)

SN

Lustenau baut Vorsprung mit Sieg bei Juniors vorläufig aus: Das Rennen um den Aufstieg in der 2. Fußballliga bleibt hoch spannend. Am Freitag setzte sich Tabellenführer Austria Lustenau bei Schlusslicht OÖ Juniors mit 1:0 (0:0) durch und baute den Vorsprung auf den einzig verbliebenen Konkurrenten FAC zumindest für rund zwei Stunden auf vier Punkte aus. Die Wiener hatten ab 20.25 Uhr mit einem Sieg bei den Rapid Amateuren die Chance, wieder auf einen Zähler zu verkürzen. (20:46)

SN

Lustenau mit Arbeits-, FAC mit Kantersieg im Gleichschritt: Im Kampf um den Aufstieg in der 2. Fußballliga marschieren Tabellenführer Austria Lustenau und der FAC weiter im Gleichschritt. Die Vorarlberger mühten sich am Freitag bei Schlusslicht Juniors OÖ zu einem 1:0-(0:0)-Erfolg, die Wiener gewannen bei Rapids Amateuren auch dank eines Triples von Anthony Schmid mit 4:0 (2:0). Damit sitzt der FAC den Lustenauern sechs Spieltage vor Schluss weiter mit einem Punkt Rückstand im Nacken. Schon am Ostermontag steigt die nächste Runde. (20:46)

2022-04-13

SN

Verteidiger Greiml ablösefrei von Rapid zu Schalke 04: Leo Greiml wechselt ablösefrei von Fußball-Rekordmeister Rapid zum deutschen Traditionsclub FC Schalke 04. Das gaben die aktuell in der zweiten Bundesliga spielenden "Königsblauen" am Mittwoch bekannt. Der österreichische U21-Teamspieler absolviert nach einem Kreuzbandriss aktuell die finale Rehaphase, der Innenverteidiger (20) unterschrieb im Ruhrgebiet einen ligaunabhängigen Dreijahresvertrag. (10:40)

2022-04-11

SN

Vor Rapid-Doppel: Sturm Graz winkt Titel "Best of the Rest": Der SK Sturm schickt sich an, den Titel "Best of the Rest" nach Graz zu holen. Der 1:0-Heimsieg gegen die heuer zuvor ungeschlagene Austria bescherte den Steirern einen guten Polster auf die Verfolger aus Wien. Der Vizemeistertitel und damit verbunden der Startplatz in der Qualifikation zur Champions League liegt für Sturm auf dem Serviertablett. In den kommenden beiden Runden könnten in der Bundesliga im Rennen ganz vorne Entscheidungen fallen. (05:07)

SN

Rapid mit erfolgreichem "Ritt auf scharfer Rasierklinge": Rapids letztes Aufgebot hat die Hoffnungen der Wiener auf den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga am Leben gehalten. Dank dem glücklichen 2:1-Erfolg gegen den in der Meistergruppe schwächelnden WAC blieb samt Vorstoß auf Rang drei der Zweite Sturm Graz in Sichtweite. Das war aufgrund der Personalprobleme alles andere als selbstverständlich. Viele junge Akteure nutzten ihre Chance, zudem präsentierte sich Rückkehrer Christopher Dibon als wichtige Abwehrsäule. (05:06)

SN

Abwehrspieler Greiml kehrt Rapid im Sommer den Rücken: Rapid muss ab Sommer ohne Leo Greiml auskommen. Der 20-jährige Abwehrspieler, der sich derzeit nach einer schweren Knieverletzung im Aufbautraining befindet, wird seinen auslaufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten nicht verlängern. "Wir wurden von Leo beziehungsweise seinem Management informiert, dass er ab der kommenden Saison bei einem anderen Verein seinen nächsten Karriereschritt machen möchte", sagte Rapids Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic in einer Aussendung. (16:02)

2022-04-10

SN

Salzburg mit Kantersieg in Klagenfurt, Rapid bezwingt WAC: Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga mit einem Kantersieg den nächsten Schritt zur Titelverteidigung getan. Der Meister gewann bei Austria Klagenfurt am Sonntag mit 6:0 (1:0), die Kärntner agierten nach einer Roten Karte eine Stunde lang in Unterzahl. Rapid siegte gegen den Wolfsberger AC mit 2:1 (1:0), das entscheidende Tor gelang Dragoljub Savic mit seinem ersten Liga-Treffer. Im Schlager der 26. Runde standen sich danach noch Sturm Graz und die Wiener Austria gegenüber. (16:41)

SN

Ersatzgeschwächte Rapidler holen glückliches 2:1 gegen WAC: Rapid ist trotz extremer Personalprobleme in der Fußball-Bundesliga auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Hütteldorfer setzten sich am Sonntagnachmittag im Allianz Stadion im vierten Spiel der Meistergruppe gegen den WAC glücklich mit 2:1 (1:0) durch und kletterten damit in der Tabelle vorerst auf Rang drei. Der Vorsprung auf die fünftplatzierten Kärntner, die auch das vierte Spiel nach dem Grunddurchgang verloren, konnte auf vier Punkte ausgebaut werden. (16:36)

SN

Sturm sichert Platz zwei mit 1:0 gegen Austria ab: Sturm Graz hat in der Fußball-Bundesliga den zweiten Platz hinter Meister Salzburg abgesichert. Die Steirer bezwangen die Austria am Sonntagnachmittag verdient mit 1:0 (0:0) und distanzierten den Rivalen aus Wien damit auf sechs Zähler. Erster Verfolger der Grazer - die ihrerseits weiter 12 Punkte hinter Salzburg liegen - ist nun Rapid mit fünf Zählern Rückstand. Jon Gorenc-Stankovic gelang in der 51. Minute nach idealer Vorlage von Otar Kiteishvili der entscheidende Treffer. (19:06)

SN

Salzburger Kantersieg, Erfolge von Sturm und Rapid: Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga mit einem Kantersieg den nächsten Schritt zur Titelverteidigung getan. Der Meister gewann bei Austria Klagenfurt am Sonntag mit 6:0 (1:0), die Kärntner agierten nach einer Roten Karte eine Stunde lang in Unterzahl. Für Salzburg war es der 21. Saisonsieg, der Vorsprung auf Verfolger Sturm, der die Wiener Austria zuhause 1:0 (0:0) besiegte, bleibt bei zwölf Punkten sechs Runden vor Schluss komfortabel. Rapid schlug den WAC mit 2:1 (1:0). (16:41)

2022-04-08

SN

Rapid kämpft vor Duell mit Feldhofers Ex-Club WAC mit Personaldecke: Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Salzburg in der Vorwoche will Rapid im Heimspiel gegen den WAC am Sonntag wieder anschreiben. Sperren, Verletzungen und Corona-Ausfälle trübten vor dem Match der Bundesliga-Meistergruppe allerdings die Stimmung von Trainer Ferdinand Feldhofer. "Wir sind weit weg von einem Cluster", betonte Feldhofer zwar, die Personalsituation sei aber insgesamt "weit weg von entspannt". Erstmals in dieser Saison fehlt Offensivmotor Marco Grüll. (13:31)

2022-04-04

SN

Junuzovic sorgt für Fortsetzung von Rapids Salzburg-Trauma: Acht Niederlagen in Folge in Salzburg, zudem zehn in den jüngsten elf sieglosen direkten Duellen: Für Rapid hat es gegen den klaren Fußball-Bundesliga-Tabellenführer am Sonntag einmal mehr kein Erfolgserlebnis gegeben. Ausgerechnet der ab Sommer ausgemusterte Zlatko Junuzovic verhinderte mit dem 2:1 in der 94. Minute einen Punktgewinn der Wiener. Während für die das Ziel Vizemeister in weitere Ferne rückte, sind die "Bullen" auf dem Titelweg weiter souverän unterwegs. (05:12)

2022-04-03

SN

Junuzovic Last-Minute-Schütze bei Salzburgs 2:1 gegen Rapid: Für Rapid hat es in der Red Bull Arena wieder nichts zu holen gegeben. Die Hütteldorfer hielten gegen Salzburg am Sonntagabend zwar bis zur Nachspielzeit ein 1:1, kassierten in der 94. Minute durch einen Treffer von Routinier Zlatko Junuzovic aber doch noch die achte Auswärtsniederlage gegen die "Bullen" in Folge. Die Truppe von Coach Matthias Jaissle liegt in der Tabelle nach der 3. Runde der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga weiter zwölf Punkte vor Verfolger Sturm Graz. (19:22)

SN

Salzburg ringt Rapid nieder - Sturm siegt, Austria remis: Fußball ist, wenn 22 Mann um den Ball kämpfen und am Ende immer Salzburg gewinnt - so könnte das Fazit der 25. Runde der Fußball-Bundesliga lauten. Denn der Serienmeister rang am Sonntag Rapid mit 2:1 nieder, das entscheidende Tor fiel in der 94. Minute. Zuvor hatte Sturm Graz in der Meistergruppe durch ein 2:0 in Wolfsberg seinen zweiten Rang gefestigt, während sich die Austrias aus Wien und Klagenfurt mit 1:1 trennten. Die "Bullen" liegen somit weiter 12 Punkte vor Sturm. (19:13)

SN

Stöger bestätigte Interesse am ÖFB-Teamchef-Posten: Peter Stöger hat sein Interesse am vakanten Posten des ÖFB-Teamchefs am Sonntag ebenso wie Kontakt mit Sportdirektor Peter Schöttel bestätigt. "Wenn er es möchte, dann ist der Job für mich interessant", sagte der derzeit als Experte für den TV-Sender Sky arbeitende Stöger am Sonntag im Rahmen des Bundesliga-Topspiels zwischen Salzburg und Rapid gegenüber "Sky". (19:08)

2022-04-02

SN

Rapid geht Hürde Salzburg an, Austria will weiter siegen: Rapid nimmt am Sonntag (17.00 Uhr) in der 25. Runde der Fußball-Bundesliga den nächsten Anlauf, um die Unserie gegen Red Bull Salzburg endlich zu beenden. Die "Bullen" haben neun der jüngsten zehn direkten Duelle gewonnen. Die Wiener Austria geht als Favorit ins Heimspiel gegen Klagenfurt (14.30 Uhr). Sechs Spiele in Folge ist man ungeschlagen. Der Wolfsberger AC empfängt Sturm Graz (14.30 Uhr). Die Kärntner wollen den ersten Sieg in der Meistergruppe seit der Liga-Teilung. (23:26)

SN

Red Bull Salzburg und Rapid trennen Fußballwelten: Meister gegen Vizemeister als ungleiches Duell: Warum Rapid schon seit zehn Spielen gegen Red Bull Salzburg sieglos ist. (04:02)

SN

Rapid-Trainer drückt Red Bull Salzburg die Daumen: Ferdinand Feldhofer, mit den Wienern fünf Spiele in Serie unbesiegt, hat eine besondere Beziehung zu Red Bull Salzburg. (04:02)

SN

Warum Rapid-Trainer Feldhofer auch Red Bull Salzburg die Daumen drückt: Ferdinand Feldhofer, mit den Wienern fünf Spiele in Serie unbesiegt, hat eine besondere Beziehung zu Red Bull Salzburg. (04:02)

2022-04-01

SN

Rapid denkt laut Peschek an Blitzturnier während Katar-WM: Mit der Winter-WM 2022 in Katar ist man in der heimischen Fußball-Bundesliga nicht glücklich. "Jetzt kann man politisch über Katar reden, das ist die zweite Dimension. Aber schon unmittelbar was den Meisterschaftsrhythmus anbelangt, halte ich das für eine dramatische Fehlentscheidung", sagte Rapids Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek der APA. In Wien-Hütteldorf denkt man daher laut über ein Alternativprogramm nach - etwa in Form eines internationalen Blitzturniers. (05:11)

SN

Fußballbundesliga: Red Bull Salzburg - Rapid Wien: Im Schlagerspiel der 25. Runde der Fuballbundesliga empfängt Tabellenführer Red Bull Salzburg am Sonntag (17 Uhr) den SK Rapid Wien - verfolgen Sie das Match hier im Liveticker! (13:55)

SN

Rapid nimmt nächsten Anlauf um Hürde Salzburg umzustoßen: Rapid nimmt am Sonntag (17.00 Uhr) den nächsten Anlauf, um die Unserie gegen Red Bull Salzburg endlich zu beenden. Die "Bullen" haben neun der jüngsten zehn direkten Duelle in der Fußball-Bundesliga gewonnen - bei einem Remis. In Salzburg verloren die Hütteldorfer zudem zuletzt sieben Mal in Folge. Die Gastgeber können als überlegener Tabellenführer gelassen in die Partie in Wals-Siezenheim gehen, die Wiener benötigen im Kampf um Rang zwei als derzeit Vierter jeden Punkt. (15:27)

SN

Wiener Austria will Serie gegen Klagenfurt fortsetzen: Als Favorit geht die Wiener Austria am Sonntag (14.30 Uhr) ins Heimspiel gegen Klagenfurt. Sechs Spiele in Folge ist man ungeschlagen, zuletzt mussten Patrick Pentz und Co. beim 1:1 gegen Rapid zum ersten Mal 2022 Punkte abgeben. Mit einem Sieg gegen das Meistergruppen-Schlusslicht aus Kärnten soll die Chance auf Platz zwei gewahrt bleiben, Trainer Manfred Schmid ist nach Corona-Infektion wieder mit dabei und höchstmotiviert. (15:27)

SN

Feldhofer für österreichische ÖFB-Teamchef-Lösung: Würde es nach Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer gehen, würde der Nachfolger von Franco Foda als Teamchef des ÖFB-Fußball-Nationalteams aus Österreich kommen. "Wir haben einen Schweizer gehabt, dann einen Deutschen. Wir Österreicher brauchen uns aber nicht verstecken. Es wäre sicher gut, wieder einmal einen österreichischen Trainer zu nehmen", schilderte der 42-jährige Steirer am Freitag seine Sicht. Namen wollte er allerdings keine nennen. (16:39)

2022-03-31

SN

WM-Ticket in der Tasche: Moralinjektion vor dem Duell mit Rapid: (19:46)

2022-03-24

SN

Arase wechselt im Sommer ablösefrei von Rapid zu Karlsruhe: Kelvin Arase verlässt Rapid Wien im Sommer ablösefrei und wechselt zum Karlsruher SC in die zweite deutsche Fußball-Liga. Der 23-jährige Flügelspieler absolvierte in der laufenden Saison in der Bundesliga, im Europacup und im ÖFB-Cup insgesamt 36 Spiele für die Hütteldorfer, in denen er ein Tor und sechs Torvorlagen anschrieb. Der ehemalige U21-Teamspieler unterzeichnete bei Karlsruhe einen Vertrag über drei Jahre, wie der deutsche Club bekannt gab. (17:21)

2022-03-22

SN

Kerschbaum wechselt im Sommer ablösefrei von Admira zu Rapid: Roman Kerschbaum wechselt mit kommender Saison ablösefrei von der Admira zu Rapid. Das gaben beide Fußball-Bundesligisten am Dienstag bekannt. Der 28-jährige Mittelfeldspieler erhielt bei den Hütteldorfern einen Vertrag bis 2025. Der mehrfache ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler absolvierte seit Jänner 2015 bei Grödig (2015/16), Wacker Innsbruck (2016/17, 2017/18, 2018/19) und Admira (seit 2019/20) 130 Partien in der obersten Spielklasse und weitere 60 in der 2. Liga. (11:18)

2022-03-21

SN

Fountas mit sofortiger Wirkung von Rapid zu DC United: Taxiarchis Fountas wechselt mit sofortiger Wirkung von Rapid in die Major League Soccer zu DC United. Das gab der österreichische Fußball-Vizemeister am Montag bekannt. Fountas kam im Sommer 2019 ablösefrei vom SKN St. Pölten und erzielte danach für die Hütteldorfer in 91 Pflichtspielen 45 Tore. Der Kontrakt des Griechen wäre im Sommer ausgelaufen, nun dürfte Rapid noch eine sechsstellige Ablösesumme erhalten, wobei über die Details Stillschweigen vereinbart wurde. (16:55)

SN

Derby-Tradition fortgesetzt - Rapid im neuen Stadion sieglos: Das Wiener Fußball-Derby steht für Tradition - auch bei den Ergebnissen. Das 1:1 am Sonntag im 335. Kräftemessen zwischen Rapid und Austria war das dritte 1:1 und das sechste Unentschieden in Folge. Und auch eine für die Hütteldorfer äußerst unangenehme Serie fand ihre Fortsetzung. Grün-Weiß hat seit der Eröffnung im Sommer 2016 noch nie im Allianz Stadion gegen Violett gewonnen, die Bilanz steht bei drei Niederlagen und sechs Remis. (05:12)

2022-03-20

SN

Austria-Trainer Schmid verpasst Derby wegen Corona: Austria-Trainer Manfred Schmid, der am Montag dieser Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden war, wird das Wiener Fußball-Derby gegen Rapid am (heutigen) Sonntag verpassen. Wie der Club mitteilte, erhielt Schmid am Sonntag in der Früh ein positives PCR-Testergebnis mit einem Ct-Wert von 29. Der 51-Jährige konnte sich dadurch nicht vorzeitig aus der Quarantäne freitesten, dafür hätte es einen Wert von mindestens 30 gebraucht. (09:07)

SN

Rapid und Austria trennen sich im Wiener Derby 1:1: Rapid und die Austria haben sich am Sonntag im 335. Wiener Fußball-Derby mit einem 1:1 (1:1) getrennt. Robert Ljubicic brachte die Hütteldorfer vor 26.000 Zuschauern im ausverkauften Allianz Stadion in der 14. Minute in Führung, den Gästen glückte durch Marco Djuricin in der 28. Minute der Ausgleich. In der Tabelle der Bundesliga-Meistergruppe fiel die Austria an die dritte Stelle zurück, einen Punkt dahinter rangiert Rapid auf Platz vier. (18:58)

2022-03-18

SN

Rapid sehnt ersten Derby-Sieg im Allianz Stadion herbei: Das 335. Wiener Fußball-Derby bietet für Rapid die Gelegenheit, eine schmerzhafte Misserfolgsserie gegen den Erzrivalen zu beenden. Nach den bisherigen acht Spielen gegen die Austria im Allianz Stadion steht die Bilanz bei fünf Unentschieden und drei Niederlagen, nun soll am Sonntag in der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga-Meisterrunde der erste Sieg in der neuen Heimstätte her. (15:00)

2022-03-17

SN

Rapid hofft auf ersten Derby-Sieg im Allianz Stadion: Für Rapid läuft es in Heimspielen gegen die Austria seit der Eröffnung des Allianz Stadions im Jahr 2016 alles andere als wunschgemäß. In den bisherigen acht Wiener Fußball-Derbys in der neuen Arena steht die Bilanz aus Hütteldorfer Sicht bei drei Niederlagen und fünf Unentschieden, die jüngsten drei Duelle mit dem Erzrivalen brachten ein Remis. Gegen 14 Clubs trat Rapid bisher in der Bundesliga im neuen Stadion an, nur gegen die Austria konnte noch nicht gewonnen werden. (05:06)

SN

Kein LASK-Wunder in Conference League trotz 4:3 gegen Slavia: Für den LASK ist das Fußball-Abenteuer Europa-Conference-League nach dem Achtelfinale zu Ende. Die Linzer gewannen zwar das Rückspiel gegen Tschechiens Serienmeister Slavia Prag am Donnerstagabend in der NV Arena von St. Pölten dank zweier später Tore noch mit 4:3, zogen aber nach der 1:4-Niederlage in der ersten Partie gesamt mit 5:7 den Kürzeren. Damit ist Österreich in der laufenden Europacup-Saison nicht mehr vertreten, da zuvor auch Rapid und Salzburg gescheitert waren. (23:08)

2022-03-15

SN

Austria-Coach Schmid Corona-positiv, Derby-Teilnahme wackelt: Ausgerechnet am 111. Geburtstag der Wiener Austria hat der Fußball-Bundesligist wenig Erfreuliches zu vermelden. Cheftrainer Manfred Schmid wurde am Montag positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich in Quarantäne, wie der Club am Dienstag mitteilte. Der 51-Jährige könnte damit das Derby gegen Rapid am kommenden Sonntag (17.00 Uhr) in Hütteldorf verpassen. An der Seitenlinie kann Schmid nur stehen, wenn er sich rechtzeitig freitesten kann. (11:55)

2022-03-14

SN

Austria und Rapid tanken vor Derby Selbstvertrauen: Die Ausgangslage vor dem Wiener Fußball-Derby am kommenden Sonntag könnte spannender nicht sein. Sowohl die Austria als auch Rapid tankten mit Siegen weiteres Selbstvertrauen und blicken dem Duell mit Vorfreude entgegen. Die "Veilchen" kommen gar als Zweiter der Meistergruppe nach Hütteldorf, die Brust ist nach dem 2:1 über den WAC und dem fünften Sieg in Folge breit wie schon lange nicht mehr. Rapid hält nach dem 3:1 bei Austria Klagenfurt bei drei Liga-Siegen en suite. (05:13)

2022-03-13

SN

Rapid startet mit 3:1 in Klagenfurt in Meistergruppe: Rapid ist mit einem Auswärtssieg gegen Austria Klagenfurt in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga gestartet. Die Hütteldorfer setzten sich am Sonntag im Wörthersee Stadion mit 3:1 durch, die Tore erzielten Marco Grüll (27.), Bernhard Zimmermann (35.) und Yusuf Demir (49.). Der in der 53. Minute ausgeschlossene Turgay Gemicibasi hatte in der 41. Minute aus einem Elfmeter für den Anschlusstreffer der Hausherren gesorgt. (16:33)

2022-03-12

SN

807 Tore - Ronaldo nun (wohl) bester Torschütze überhaupt: Mit seinem Triplepack beim 3:2 gegen Tottenham hat Cristiano Ronaldo am Samstag den FIFA-Rekord für die meisten Tore der Fußball-Geschichte geknackt. Der 37-jährige Superstar von Manchester United hält nach dem 49. Dreierpack seiner Club-Karriere nun bei 807 Toren in allen Wettbewerben und übertrumpfte damit den in Wien geborenen Josef Bican (805), der von 1928 bis 1955 u.a. für Rapid und die Vienna spielte und im Nationalteam für Österreich und die Tschechoslowakei einlief. (23:52)

SN

Meistergruppen-Auftakt mit Schlager Salzburg gegen Sturm: In der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga startet am Sonntag der Kampf um die Europacup-Plätze. Fünf der sechs Teams sind nur durch drei Punkte getrennt. Der Titel liegt aber erneut für den weit voranliegenden Serienmeister Salzburg bereit. Die "Bullen" empfangen zum Auftakt den Verfolger Sturm Graz zum Schlagerspiel (17.00 Uhr). Rapid muss nach Klagenfurt, Austria Wien empfängt den WAC. Zudem gibt es mit LASK - WSG Tirol noch ein Quali-Gruppenspiel (jeweils 14.30 Uhr). (23:25)

2022-03-11

SN

Rapid verlängert mit Verteidiger Moormann bis 2025: Fußball-Bundesligist Rapid Wien hat den mit Saisonende auslaufenden Vertrag mit Verteidiger Martin Moormann bis 2025 verlängert. Das gaben die Hütteldorfer am Freitag im Vorfeld des Meistergruppenauftakts bei Austria Klagenfurt (Sonntag, 14.30 Uhr) bekannt. Der 20-jährige Verteidiger kam 2018 aus St. Pölten zu Rapid und gehört seit Ende des Vorjahres - auch wegen diverser Ausfälle - zur Stammelf. (12:35)

SN

Klagenfurt will zum Meistergruppenauftakt Revanche an Rapid: Nur sieben Tage nach dem Grunddurchgangskrimi zwischen Rapid und Austria Klagenfurt kommt es am Sonntag (14.30 Uhr) zum Wiedersehen am Wörthersee - diesmal zum Auftakt der zweiten Saisonphase der Fußball-Bundesliga. Der 3:0-Sieg Rapids am vergangenen Sonntag brachte beide Teams in die Meistergruppe, der Blick ist auf die internationalen Startplätze gerichtet. "Wir denken ganz klar europäisch. Das ist unser Ziel, aber kein Selbstläufer", sagte Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer. (15:06)

2022-03-08

SN

Rapid-"Dalton" Mandreko verstarb 50-jährig nach Krankheit: Der ehemalige Rapid-Spieler Sergej Mandreko ist am Dienstag im Alter von 50 Jahren verstorben. Der frühere Mittelfeldspieler litt seit Jahren an der Nervenkrankheit ALS, die Nervenzellen schädigt, die für Muskelbewegungen benötigt werden. Gemeinsam mit dem aktuellen Rapid-Geschäftsführer Zoran Barisic sowie Dietmar Kühbauer und Stephan Marasek bildete er in den 1990er-Jahren ein legendäres Quartett, das als die grün-weißen "Daltons" in die Rapid-Geschichte einging. (15:48)

2022-03-07

SN

Rapid dank Zimmermann oben dabei -"Unbeschreibliches Gefühl": Debüt, Vertragsverlängerung und dann Matchwinner im entscheidenden Spiel um die Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga: Rapids Stürmertalent Bernhard Zimmermann wird die letzten Tage so schnell nicht vergessen. Der 20-Jährige schoss Austria Klagenfurt am Sonntag beim 3:0-Sieg zum Abschluss des Grunddurchganges in seinem erst zweiten Pflichtspiel bei den Profis mit einem Doppelpack fast im Alleingang k.o. Es könnte der Start einer großen Karriere gewesen sein. (05:12)

SN

Rapid versteigert Shirts zugunsten der Flüchtlingshilfe: Rapid Wien versteigert die vor dem Ligaspiel gegen Austria Klagenfurt getragenen Aufwärmleibchen mit der Botschaft "Stop War" zugunsten der ukrainischen Flüchtlinge. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag bekannt gab, kommt der gesamte Erlös der Aktion der Volkshilfe zugute. Die Versteigerung der Shirts findet online statt (rapidshop.at/auktionen.htm) und läuft bis Freitagabend. Bisher sind mehr als eine Million Menschen aus der von Russland angegriffenen Ukraine geflohen. (11:44)

SN

Meistergruppe startet mit Schlager Salzburg gegen Sturm Graz: Der erste Schlager der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga lautet Red Bull Salzburg gegen Sturm Graz. Wie die Liga nach der Auslosung am Montag bekannt gab, treffen der Tabellenführer und sein erster Verfolger am kommenden Sonntag zum Abschluss der 23. Runde (17.00 Uhr) in Wals-Siezenheim aufeinander. Bereits davor bekommt Austria Klagenfurt im Heimspiel gegen Rapid die Chance auf Revanche, die Austria trifft daheim auf den WAC (beide 14.30 Uhr). (16:10)

2022-03-06

SN

Rapid, Austria Wien und Klagenfurt in Meistergruppe: Rapid sowie die beiden Austrias aus Wien und Klagenfurt haben sich am Sonntag in der finalen Grunddurchgangsrunde der Fußball-Bundesliga die letzten Plätze in der Meistergruppe der Top-Sechs gesichert. Die Wiener Austria holte sich mit einem 2:1 bei der Admira Platz vier, Rapid schloss die erste Meisterschaftsphase nach einem Heim-3:0 gegen Klagenfurt auf Rang fünf ab. Der Aufsteiger sicherte sich dennoch Platz sechs, weil Ried im Heimspiel gegen Sturm Graz nur 2:2 spielte. (19:14)

SN

Zimmermann großer Held bei Rapids 3:0-Sieg gegen Klagenfurt: Rapid hat aus eigener Kraft den Sprung in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga geschafft. Die Wiener feierten am Sonntag zum Abschluss der 22. Runde auch dank eines Doppelpacks von Bernhard Zimmermann (15., 57.) einen 3:0-Heimerfolg gegen Austria Klagenfurt und beendeten den Grunddurchgang mit 31 Punkten auf Rang fünf. Der Aufsteiger aus Kärnten konnte die Niederlage verschmerzen, schaffte er doch einen Zähler dahinter als Sechster auch den Sprung ins "obere Play-off". (19:14)

2022-03-04

SN

Szenarien im Meistergruppen-Rennen der Bundesliga: Das Rennen um die Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga entscheidet sich in der letzten Runde des Grunddurchgangs am Sonntag. Salzburg, Sturm Graz und der WAC stehen bereits fix in den Top sechs. Aus dem Quartett Austria Klagenfurt (30 Punkte), Austria (30), Rapid (28) und Ried (28) werden drei Mannschaften den Sprung schaffen. Klagenfurt trifft im Allianz Stadion auf Rapid, die Austria gastiert bei der Admira und Ried spielt zu Hause gegen Sturm Graz. (05:11)

SN

Rapid vor "Finale" um Meistergruppen-Ticket zuversichtlich: Auf Rapid wartet am Sonntag das entscheidende Spiel im Kampf um die Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga. Mit einem Heimsieg gegen Austria Klagenfurt zum Abschluss des Grunddurchgangs wären die Hütteldorfer fix unter den Top sechs, eventuell könnten sogar ein Punkt oder eine Niederlage reichen. Auf Rechenspiele will man sich aber nicht einlassen, betonte Trainer Ferdinand Feldhofer. "Wir wollen drei Punkte und das werden wir auch schaffen", sagte der Steirer. (14:00)

SN

Mit Cup-"Booster" will Ried nun in die Meistergruppe: Wenige Tage nach dem Einzug ins Cupfinale hat die SV Ried erneut Großes vor. Mit einem Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Sturm Graz stünden die Oberösterreicher zum ersten Mal in der seit 2019 in der Fußball-Bundesliga ausgespielten Meistergruppe, selbst ein Remis könnte bei einer Rapid-Niederlage zuhause gegen Klagenfurt zum vorzeitigen Klassenerhalt reichen. Verliert das Team von Robert Ibertsberger gegen Sturm, spielt es die Saison in der Qualifikationsgruppe zu Ende. (15:23)

2022-03-03

SN

LASK setzt Serie prominenter Meistergruppen-Abwesender fort: 2019 Rapid (Achter), 2020 (Siebenter) und 2021 (Achter) die Wiener Austria und diesmal zumindest der LASK: Die Serie prominenter Abwesender in der Meistergruppe seit Umstellung auf den neuen Modus in der Fußball-Bundesliga setzt sich fort. Den Linzern half auch eine starke Vorstellung bei der Nullnummer gegen den überlegenen Leader Salzburg im Nachtragsspiel der 21. Runde am Mittwochabend nichts, da drei Punkte Pflicht gewesen wären, um die Minichance am Leben zu halten. (05:07)

2022-03-02

SN

Wie Trimmel beim Kultclub zum Kultspieler wurde: Im Duell der Ex-Rapidler mit Guido Burgstaller jubelt im Viertelfinale des DFB-Cups ÖFB-Nationalspieler Christopher Trimmel. (19:07)

2022-02-28

SN

Je ein Spiel Sperre für Austria-Coach Schmid und Pecirep: Austria-Trainer Manfred Schmid und Austria-Klagenfurt-Stürmer Darijo Pecirep sind am Montag vom Strafsenat der Fußball-Bundesliga jeweils für ein Spiel gesperrt worden. Der gegen den WAC ausgeschlossene Schmid fehlt damit am Sonntag im Auswärtsmatch gegen die Admira, wenn es für die "Veilchen" um den Einzug in die Meistergruppe geht. Pecirep versäumt das "Finalspiel" der Klagenfurter um einen Top-sechs-Platz bei Rapid. (18:02)

SN

Rapid nach EC-Out in Liga mit 2:0-Sieg und "super Reaktion": Rapid hat sich das erhoffte Endspiel im Kampf um einen Platz in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga erarbeitet. Nach einem 2:0-Erfolg bei WSG Tirol am Sonntag gehen die Hütteldorfer als Sechster in das letzte Spiel des Grunddurchganges kommenden Sonntag gegen den Vierten Austria Klagenfurt. In Sicherheit wiegen können sich die Wiener nicht, sie benötigen weitere drei Punkte, um die dahinter lauernde Konkurrenz fix auf Distanz zu halten. (05:12)

2022-02-27

SN

Austria und Rapid mit wichtigen Siegen Richtung Top sechs: Die Wiener Clubs Austria und Rapid haben am Sonntag im Kampf um den Einzug in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga wichtige Siege eingefahren. Die Austria rang den WAC in der vorletzten Runde des Grunddurchganges in einem dramatischen Spiel zu Hause mit 1:0 nieder und zog nach Punkten mit dem Tabellenvierten Austria Klagenfurt gleich. Rapid fuhr dank zweier Tore in der ersten Hälfte mit 2:0 bei WSG Tirol den erhofften Pflichtsieg ein und ist zwei Zähler dahinter Sechster. (19:12)

SN

Rapid nach 2:0 bei WSG Tirol zurück in Top sechs der Liga: Rapid hat den Frust vom Europacup-Out abgeschüttelt und ist am Sonntag in der Fußball-Bundesliga auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Drei Tage nach der bitteren 0:2-Niederlage bei Vitesse Arnheim im Europa-Conference-League-Sechzehntelfinale setzten sich die Wiener bei WSG Tirol völlig verdient mit 2:0 (2:0) durch und verbesserten sich damit im engen Kampf um die letzten freien Plätze in der Meistergruppe vom siebenten auf den sechsten Tabellenplatz, punktegleich vor Ried. (19:07)

2022-02-25

SN

Rapid gegen WSG Tirol um Wiedergutmachung bemüht: Nach dem Out im Fußball-Europacup muss Rapid in der Bundesliga gleich den nächsten Rückschlag verhindern. Die Hütteldorfer stehen drei Tage nach dem 0:2 bei Vitesse Arnheim beim Gastspiel bei der WSG Tirol am Sonntag im Kampf um einen Platz in der Meistergruppe unter Zugzwang. Ein Verpassen der Top sechs wäre noch bitterer als das Ausscheiden im Conference-League-Sechzehntelfinale, da man zuvor das internationale Saisonziel schon erreicht hatte. (14:04)

SN

Sturm peilt gegen Hartberg ersten Sieg in diesem Jahr an: Im dritten Fußball-Bundesliga-Spiel dieses Jahres will Sturm Graz endlich den ersten Sieg einfahren. Nach Unentschieden gegen WSG Tirol und Rapid soll es für den Tabellendritten nun am Sonntag im Heimspiel gegen den TSV Hartberg klappen. Die Oststeirer haben seit der Vorwoche keine realistische Chance mehr auf die Meistergruppe, hoffen aber auf ein ähnliches Husarenstück wie am 3. Oktober des Vorjahres, als ein 3:2-Heimsieg gegen die "Blackies" gelang. (15:32)

2022-02-24

SN

Rapid nach 0:2 bei Vitesse in Conference League out: Für Rapid ist der Europacup zu Ende. Die Wiener verloren am Donnerstagabend das Sechzehntelfinal-Rückspiel der Fußball-Europa-Conference-League bei Vitesse Arnheim mit 0:2 (0:2) und mussten nach einem 2:1 vor einer Woche damit das Aus zur Kenntnis nehmen. Österreichs Internationaler Adrian Grbic (3.) und Matus Bero (19.) trafen schon in den ersten 20 Minuten entscheidend für die Niederländer. (23:06)

2022-02-23

SN

Rapid vor ECL-Rückspiel bei Vitesse in "besserer Position": Rapid hat im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europa-Conference-League die Trümpfe in der eigenen Hand. Im Rückspiel bei Vitesse Arnheim am Donnerstag (21.00 Uhr/live ServusTV und Sky) im GelreDome wollen sich die Wiener nach dem Hinspiel-2:1 die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Ein Aufstieg wäre "etwas Historisches", wie Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer betonte. Tatsächlich wäre Rapid zum ersten Mal seit 1997 in einem Europacup-Achtelfinale dabei. (12:55)

SN

Rapid hat erstes Europacup-Achtelfinale seit 1997 im Visier: Rapid hat im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europa-Conference-League die Trümpfe in der eigenen Hand. Im Rückspiel bei Vitesse Arnheim am Donnerstag (21.00 Uhr/live ServusTV und Sky) im GelreDome wollen sich die Wiener nach dem Hinspiel-2:1 die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Ein Aufstieg wäre "etwas Historisches", wie Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer betonte. Tatsächlich wäre Rapid zum ersten Mal seit 1997 in einem Europacup-Achtelfinale dabei. (12:55)

2022-02-22

SN

Rapids Gartler und Schick reisen nach Arnheim mit: Für Fußball-Rekordmeister Rapid hat sich die Personalproblematik vor dem Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa Conference League am Donnerstag (21.00 Uhr/live ServusTV und Sky) bei Vitesse Arnheim leicht verbessert. Die zuletzt verletzt fehlenden Einsergoalie Paul Gartler und Außenspieler Thorsten Schick werden am Mittwoch in Wien ins Flugzeug steigen. Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer bezeichnete das am Dienstag bei einem Pressetermin als "sehr gute Nachrichten". (14:06)

2022-02-21

SN

Rapid im Meistergruppe-Rennen nach 2:2 bei Sturm unter Druck: Für Rapid wird der Kampf um die Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga zur absoluten Zitterpartie. Mit einem 2:2 am Sonntag beim Dritten Sturm Graz fielen die Wiener zwei Runden vor Ende des Grunddurchganges aus den Top Sechs und sind Siebenter. Das Gute ist allerdings, dass sie ihr Schicksal nach wie vor in den eigenen Händen haben. Zwei Siege bei WSG Tirol am Sonntag und gegen Austria Klagenfurt am 6. März bringen fix einen Platz im "oberen Play-off". (05:07)

2022-02-20

SN

Torhüter Strebinger wechselt von Rapid zu Legia Warschau: Richard Strebinger verlässt den Fußball-Bundesligisten SK Rapid Wien in Richtung Polen. Der langjährige Stammtorhüter wechselt zu Legia Warschau. Der 29-Jährige erhielt vorerst einen Vertrag bis Ende Juni 2022, allerdings mit Option auf Verlängerung, gab sein neuer Club am Sonntag bekannt. Strebinger war im Sommer 2015 von Werder Bremen nach Hütteldorf gekommen, verlor sein Einserleiberl in dieser Saison aber auch in Folge von Verletzungen an Paul Gartler. (12:40)

SN

Klagenfurt mit 2:0 über Altach auf Meistergruppen-Kurs: Austria Klagenfurt bleibt auf Kurs Richtung Meistergruppe der Fußball-Bundesliga. Zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs feierte die Truppe von Peter Pacult am Sonntag einen 2:0-(2:0)-Heimsieg über Schlusslicht Altach und hat - je nach dem Ausgang der Spätpartie zwischen Sturm Graz und Rapid - zwischen fünf und zwei Punkte Vorsprung auf Platz sieben. Für die Tore sorgten Alex Timossi Andersson (4.) und Darijo Pecirep (27.). (16:31)

SN

Rapid nach 2:2 bei Sturm Graz nur Bundesliga-Siebenter: Rapid ist zwei Runden vor dem Ende des Grunddurchganges in der Fußball-Bundesliga aus den Top sechs gefallen. Die Hütteldorfer trennten sich am Sonntagabend zum Abschluss der 20. Runde vom Dritten Sturm Graz 2:2 und sind zwei Punkte hinter dem Fünften Austria Wien und Sechsten SV Ried nur Siebenter. Damit konnte die Generalprobe für das Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa Conference League bei Vitesse Arnheim am Donnerstag (21.00 Uhr) nicht als gelungen bezeichnet werden. (19:11)

2022-02-19

SN

Salzburg empfängt WAC - Rapid und Klagenfurt unter Druck: Red Bull Salzburg empfängt am Sonntag in der 20. Fußball-Bundesliga-Runde den Wolfsberger AC. Es ist das Duell Erster gegen Zweiter, "Bullen"-Trainer Matthias Jaissle spricht zurecht von einem "Topspiel". Viel Spannung versprechen die Spiele der Meistergruppen-Anwärter Rapid Wien und Austria Klagenfurt nach erfolgreichen Auftritten der direkten Konkurrenz am Samstag. Im Kampf um die Top sechs sollte Rapid bei Sturm Graz ebenso punkten wie Klagenfurt gegen Altach. (23:23)

2022-02-18

SN

Österreich holt Rekordpunkte-Anzahl in Fünfjahreswertung: Die jüngsten Erfolge von Red Bull Salzburg (1:1 in der Champions League gegen den FC Bayern) und Rapid (2:1 in der Conference League gegen Vitesse Arnheim) haben Österreich einen neuen Rekord in der UEFA-Fünfjahreswertung beschert. Die heimischen Clubs holten in der laufenden Saison exakt 10 Punkte und damit so viel wie noch nie in der Geschichte des Fußball-Europacups. (10:55)

SN

Klagenfurt verteidigt Platz "oben" gegen Nachzügler Altach: Austria Klagenfurt führt das dichte Feld der Kandidaten auf den Sprung in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga an. Drei aus sieben lautet die Rechnung vor den finalen drei Runden des Grunddurchgangs. Hinter den Violetten reihen sich von Rapid bis zur WSG Tirol sechs Mannschaften ein, die Differenz zwischen dem Vierten und dem Zehnten beträgt nur sechs Zähler. Für Klagenfurt zählt im Heimauftritt gegen Schlusslicht Altach am Sonntag (14.30 Uhr) wohl nur ein Sieg. (14:52)

SN

Rapid hofft bei Sturm auf nächstes Erfolgserlebnis: Auf Rapid wartet am Sonntag das vierte Schlüsselspiel innerhalb von 16 Tagen. Nach bitteren Niederlagen gegen Hartberg (Cup) und Salzburg (Meisterschaft) sowie dem Sieg über Vitesse Arnheim (Conference League) geht es nun bei Sturm Graz um die Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga. Bei einer Niederlage gegen den Tabellendritten droht den fünftplatzierten Hütteldorfern zwei Runden vor der Teilung der Abschied aus den Top sechs. (15:54)

2022-02-17

SN

Rapid gewinnt in Conference League gegen Vitesse Arnheim 2:1: Rapid hat sich im Kampf um den Aufstieg ins Achtelfinale der Fußball-Europa-Conference-League eine gute Ausgangsposition geschaffen. Die Wiener feierten am Donnerstagabend im Sechzehntelfinal-Hinspiel im Allianz Stadion gegen Vitesse Arnheim einen schmeichelhaften 2:1-(2:0)-Erfolg und würden damit am 24. Februar (21.00 Uhr) schon bei einem Remis in den Niederlanden das Ticket für die nächste Runde buchen. Dort fix vertreten ist der LASK nach dem Gruppensieg im Herbst. (20:50)

2022-02-16

SN

Salzburg erreicht in CL Heim-1:1 gegen Bayern: Red Bull Salzburg ist am Mittwoch um ein Haar an einem historischen Erfolg vorbeigeschrammt. Österreichs Serienmeister führte im Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League gegen den FC Bayern nach einem Tor von Junior Adamu (21.) lange 1:0, ehe Kingsley Coman in der 90. Minute noch der Ausgleich gelang. Damit verpassten die "Bullen" den ersten Europacup-Sieg eines heimischen Clubs über den deutschen Rekordmeister seit Rapid 1967. (23:07)

2022-02-12

SN

Salzburgs CL-Generalprobe geglückt - Fehlstart von Rapid: Red Bull Salzburgs Generalprobe für das Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League am Mittwoch gegen den FC Bayern ist geglückt. Der Titelverteidiger feierte am Freitag zum Bundesliga-Jahresauftakt einen 2:1-Auswärtssieg gegen Rapid, was für die Hütteldorfer mehr als nur ein verlorenes Prestigeduell bedeutet. Nach dem Cup-Out in der Vorwoche müssen die Grün-Weißen nun auch um die Teilnahme an der Meistergruppe bangen. (05:12)

2022-02-11

SN

Rapid spielt gegen Red Bull Salzburg auch mit der Wut im Bauch: Zum Auftakt der Frühjahrssaison in der Fußballbundesliga am Freitag darf Rapid gegen Red Bull Salzburg nur 2000 Zuschauer in die Allianz-Arena lassen. Samstag wäre das Stadion voll gewesen. (04:02)

SN

Red Bull Salzburg bei Rapid gefordert: Adeyemi in der Startelf, Druijf noch nicht: Der Salzburger Starstürmer ist wieder einsatzbereit, Rapids Neuerwerbung hat Trainingsrückstand. (04:02)

SN

Fußball: Rapid Wien - Red Bull Salzburg: Zum Auftakt des Bundesligajahres 2022 treffen am Freitag (19.30 Uhr) Rekordmeister Rapid Wien und Serienmeister Red Bull Salzburg aufeinander - verfolgen Sie das Match hier im Liveticker! (08:57)

SN

Admira startet Unternehmen Klassenerhalt in Hartberg: Nicht runderneuert, aber mit frischem Biss versucht die Admira, sich dem Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga noch zu entziehen. Vor der Punkteteilung sind noch vier Runden zu absolvieren, zum Frühjahrsauftakt gastiert der Vorletzte am Sonntag in Hartberg. Die Oststeirer eliminierten im Cup-Viertelfinale auswärts Rapid und sind nicht zuletzt wegen überstandener Corona-Probleme zu favorisieren. Ziel der Mannschaft von Trainer Kurt Russ ist das Erreichen der Meistergruppe. (12:30)

SN

Fußball live: Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:0: Zum Auftakt des Bundesligajahres 2022 treffen am Freitag (19.30 Uhr) Rekordmeister Rapid Wien und Serienmeister Red Bull Salzburg aufeinander - verfolgen Sie das Match hier im Liveticker! (08:57)

SN

Red Bull Salzburg fand gegen Rapid doch noch das Sieger-Rezept und gewann 2:1: Zum Auftakt des Bundesligajahres 2022 treffen Rekordmeister Rapid Wien und Serienmeister Red Bull Salzburg aufeinander - verfolgen Sie das Match hier im Liveticker! (08:57)

SN

Salzburg startet mit 2:1-Sieg bei Rapid ins Liga-Frühjahr: Red Bull Salzburg hat das Fußball-Bundesliga-Frühjahr standesgemäß mit einem Sieg eröffnet. Der Serienmeister lag am Freitag bei Rapid zum Auftakt der 19. Runde zwar mit 0:1 zurück, behielt am Ende aber noch mit 2:1 die Oberhand. Damit gelang der Truppe von Coach Matthias Jaissle die Generalprobe vor dem Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen Bayern München am Mittwoch, jene der Wiener vor dem Europa-Conference-League-Duell mit Vitesse Arnheim misslang hingegen. (21:35)

2022-02-10

SN

Rapid gegen Salzburg und das Gesetz der Serie: Viel spricht nicht für einen erfolgreichen Jahresstart von Rapid in die Fußball-Bundesliga. In der Vorwoche setzte es im Cup-Viertelfinale ein bitteres Heim-1:2 gegen den TSV Hartberg, nun wartet am Freitag (19.30 Uhr/live und frei empfangbar auf Sky) wieder im Allianz Stadion ein zuletzt übermächtiger Kontrahent. Gegen Red Bull Salzburg gelang in den vergangenen 22 Meisterschaftsduellen nur ein Sieg, dazu kommen in jüngerer Zeit noch vier Niederlagen im Cup. (14:01)

2022-02-08

SN

Aufhebung der Personengrenze freut heimische Fußballklubs: Die Aufhebung der Personenobergrenze bei Freiluftveranstaltungen ab kommenden Samstag (12. Februar) freut die heimischen Fußballklubs. Als einer der ersten profitiert Fußball-Serienmeister FC Red Bull Salzburg, der am Mittwoch kommender Woche im Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel Bayern München vor vollem Haus (30.000 Besucher) in der Red Bull Arena empfangen darf. Rapid will unterdessen das Spiel gegen Salzburg vom Freitag auf das Wochenende verschieben. (15:48)

SN

Millionenregen für Red Bull Salzburg und Nein zu Spielverlegung gegen Rapid: Red Bull Salzburg atmet auf: Beim Heimspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Bayern München am 16. Februar dürfen 30.000 Zuschauer in die Arena. Da füllt sich auch die Clubkassa. Salzburg sagt Nein zu Spielverlegung gegen Rapid von Freitag auf Samstag. (12:36)

2022-02-07

SN

Galvao verstärkt Austria-Abwehr - Rückkehr in Bundesliga: Lucas Galvao kehrt in die Fußball-Bundesliga zurück. Der 30-jährige Brasilianer wechselte am Montag vom griechischen Erstligisten Atromitos Athen zur Wiener Austria. Bei Atromitos kam der Innenverteidiger in der laufenden Saison in zwölf Pflichtspielen zum Einsatz. Von 2015 bis 2017 hatte er für Altach 45 Einsätze im österreichischen Oberhaus absolviert, in der Saison 2017/18 vor seinem Wechsel nach Deutschland zu Ingolstadt waren es zudem 26 für Rekordmeister Rapid. (17:27)

2022-02-06

SN

Salzburg zieht mit 3:1 gegen LASK ins ÖFB-Cup-Halbfinale ein: Red Bull Salzburg hat den Kurs zum vierten Titel im Fußball-ÖFB-Cup in Folge gehalten. Der Serien-Double-Champion setzte sich am Sonntag im letzten Viertelfinale in Wals-Siezenheim vor 2.000 Zuschauern gegen den Bundesliga-Rivalen LASK nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1 durch. In der Vorschlussrunde vertreten sind auch Rapid-Bezwinger Hartberg, der WAC und Ried. Salzburg trifft zwischen 1. und 3. März auswärts auf den WAC, wie die Auslosung ergab. (18:35)

2022-02-05

SN

Rapid im ÖFB-Cup-Viertelfinale out - 1:2 gegen Hartberg: Rapid hat sich am Samstag aus dem Fußball-ÖFB-Cup verabschiedet. Die Hütteldorfer kassierten im Viertelfinale gegen den TSV Hartberg eine 1:2-Heimniederlage und müssen damit weiterhin auf ihren ersten Pokal-Triumph seit 1995 warten. Christoph Knasmüllner brachte die Hausherren in der siebenten Minute in Führung, die Steirer sorgten noch vor der Pause durch Jürgen Heil (23.) und Philipp Sturm (45.+2) für die Wende. (18:38)

2022-02-04

SN

WAC und Ried ziehen ins Cup-Halbfinale ein: Mit den Fußball-Bundesligisten Wolfsberger AC und SV Ried stehen die ersten beiden Halbfinalisten des ÖFB-Cups fest. Der WAC mühte sich im Viertelfinale am Freitag gegen den letzten verbliebenen Zweitligisten FAC zu einem 4:2-Heimsieg nach Verlängerung. Die Rieder setzten sich zuhause gegen Austria Klagenfurt mit 2:0 durch. Die zwei weiteren Halbfinalisten werden am Wochenende in den Partien Rapid Wien - TSV Hartberg (Samstag) und Red Bull Salzburg - LASK (Sonntag) ermittelt. (19:55)

2022-02-03

SN

FAC hofft als letzter Unterhausclub im Cup auf Historisches: Mit dem FAC greift zum Auftakt des Viertelfinales am Freitag (17.00 Uhr) der letzte im Fußball-Cup verbliebene unterklassige Club in den Bewerb ein. Der Zweitligist gastiert beim WAC und hofft auf den ersten Halbfinaleinzug seit 1946, die zweite Partie bestreiten danach (19.20/beide live ORF Sport +) die SV Ried und Austria Klagenfurt. Abgeschlossen wird die Phase mit den Duellen Rapid - Hartberg (Samstag) und Salzburg - LASK (Sonntag) erst am Wochenende. (12:46)

2022-02-02

SN

Rapid holt Stürmer Druijf leihweise von Alkmaar: Fußball-Vizemeister Rapid hat am Mittwoch die Verpflichtung des Niederländers Ferdy Druijf unter Dach und Fach gebracht. Der 1,90 Meter große, bald 24-jährige Stürmer kommt leihweise bis Saisonende von AZ Alkmaar. Eine Kaufoption wurde vereinbart, deren Höhe jedoch nicht verlautbart. Druijf soll die Nachfolge des zu Orlando City abgewanderten Ercan Kara antreten. (16:26)

2022-02-01

SN

Rapid löst Leihvertrag mit Thierno Ballo auf: Fußball-Vizemeister Rapid hat den Leihvertrag mit Thierno Ballo vorzeitig aufgelöst. Der ÖFB-U21-Internationale war im Sommer ursprünglich für ein Jahr von Chelsea ausgeliehen worden. Danach absolvierte der 20-jährige Offensivspieler 14 Bewerbspartien für die Hütteldorfer und brachte es dabei auf einen Assist. Aufgrund der Rückkehr von Yusuf Demir und weiterer guter Alternativen seien viele Einsatzminuten für Ballo eher unwahrscheinlich, sagte Rapids Sportchef Zoran Barisic. (11:29)

SN

Rapids Sportchef Barisic von Transferzeit geschlaucht: Fußball-Vizemeister Rapid befindet sich inmitten einer äußerst turbulenten Transferzeit. Ercan Kara, Maximilian Ullmann und zuletzt Thierno Ballo wurden abgegeben, Yusuf Demir zurückgeholt. Dazu stehen in den kommenden Tagen und Wochen noch weitere wichtige Entscheidungen an, etwa die Verpflichtung eines neuen Stürmers oder die möglichen Abgänge von Taxiarchis Fountas und Richard Strebinger. (14:51)

2022-01-27

SN

ÖFB-Teamstürmer Kara von Rapid in MLS zu Orlando City: Ercan Kara wechselt von Grün-Weiß zu Violett. Der österreichische Fußball-Teamspieler wird künftig für den Orlando City SC in der Major League Soccer spielen. Dies gaben sein bisheriger Verein Rapid und der Club aus Florida am Donnerstag bekannt. Kara erhält laut Angaben von Orlando einen Vertrag bis Ende 2024 mit Option auf eine Verlängerung 2025 und 2026. Für Rapid war der seit kurzem 26-Jährige seit zwei Jahren im Einsatz. Sein Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen. (16:24)

2022-01-25

SN

Auch Rapids Fountas vor dem Absprung - DC United ruft: Rapid könnte in der Winter-Übertrittszeit neben Ercan Kara mit Taxiarchis Fountas eine weitere Offensiv-Stütze abhandenkommen. Dem 26-jährigen Griechen liegt laut einem Bericht der "Washington Post" ein finanziell sehr lukrativer Vorvertrag über drei Jahre ab Sommer beim Major-League-Soccer-Club DC United vor. Der Vertrag des Stürmers bei den Hütteldorfern läuft im Sommer aus, wollen sie noch Geld lukrieren, müsste es daher zu einem Verkauf noch im Winter kommen. (11:15)

2022-01-23

SN

Rapid verlängert Vertrag von Abwehrchef Hofmann bis 2025: Während der Transfer von Ercan Kara in die Major League Soccer unmittelbar bevorsteht, hat Rapid einen Leistungsträger langfristig gebunden. Der mit Saisonende auslaufende Vertrag von Abwehrchef Maximilian Hofmann wurde um drei Jahre bis Sommer 2025 verlängert. Das verlautete der derzeit im Trainingslager in Belek weilende Fußball-Bundesligist am Sonntag. Hofmann ist neben Christopher Dibon, Filip Stojkovic und Srdjan Grahovac einer der aktuellen Kapitäne der Hütteldorfer. (11:42)

2022-01-22

SN

Rapid-Stürmer Kara verlässt Trainingslager für Verhandlungen: Ercan Kara hat von Fußball-Bundesligist Rapid Wien die Freigabe für finale Verhandlungen mit einem möglichen neuen Arbeitgeber erhalten. Der Stürmer habe das Trainingslager im türkischen Belek bereits verlassen, teilte der Club am Samstag mit. In den beiden Testspielen gegen Pogon Stettin (1:2-Niederlage) und FK Teplice wirkte der im Sommer ablösefrei erhältliche Kara nicht mehr mit. Medienberichten zufolge könnte der ÖFB-Teamstürmer in der nordamerikanischen MLS andocken. (16:07)

2022-01-20

SN

Admira und Defensivspieler Auer lösten Vertrag auf: Die Admira hat den Kontrakt mit Stephan Auer einvernehmlich aufgelöst. Der Defensivspieler wäre bei den Südstädtern noch bis Sommer unter Vertrag gestanden. Der 31-jährige Auer kam im Herbst nur auf drei Einsätze in der Fußball-Bundesliga und einen im ÖFB-Cup. Zur Admira war er im Sommer 2020 nach fünf Jahren bei Rapid zurückgekehrt. (10:26)

2022-01-19

SN

Rapid feierte 2:1-Sieg über Cracovia bei Demir-Comeback: Rapid hat am Mittwoch im ersten Testspiel des Trainingslagers in Belek einen 2:1-(1:0)-Sieg über Cracovia Krakau gefeiert. Koya Kitagawa (30.) und Moritz Oswald (85.) erzielten die Treffer für den Fußball-Bundesligisten, der nach Gelb-Rot für Cracovia-Kicker Michal Rakoczy (65.) in Überzahl agierte. In der zweiten Hälfte war erstmals auch wieder der vom FC Barcelona zurückgekehrte Yusuf Demir für Grün-Weiß im Einsatz. (15:21)

2022-01-18

SN

Ullmann wechselt von Rapid nach Venedig: Fußball-Vizemeister Rapid hat den Wintertransfer von Maximilian Ullmann zum italienischen Erstligisten Venezia fixiert. Das teilte der Bundesligist am Dienstag mit. Der 25-jährige Linksverteidiger erhielt in der Lagunenstadt, wo er auf Landsmann Michael Svoboda trifft, einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Über die Höhe der Ablösesumme für Ullmann, dessen Kontrakt bei Rapid mit Ende der aktuellen Saison ausgelaufen wäre, gaben beide Vereine nichts bekannt. (14:18)

2022-01-15

SN

Rapid ohne Ballo ins Belek-Trainingslager: Mit rund 30 Spielern, aber ohne Chelsea-Leihgabe Thierno Ballo ist der SK Rapid am Samstag ins Trainingslager nach Belek (Türkei) aufgebrochen. Der 20-jährige Offensivspieler werde "bis auf Weiteres bei der zweiten Mannschaft trainieren", teilte der Fußball-Bundesligist ohne Angabe von näheren Gründen mit. ÖFB-U21-Teamspieler Ballo, im vergangenen Sommer-Transferfenster von Chelseas U23-Team ausgeliehen, kam bei Rapid bisher nur auf 580 Spielminuten (kein Tor). (10:27)

SN

Ullmann nicht im Rapid-Trainingscamp - Transfer steht bevor: Maximilian Ullmann ist am Samstag nicht mit Rapid ins Trainingslager nach Belek gereist. Wie der Fußball-Vizemeister bekanntgab, blieb der Linksverteidiger in Absprache mit der sportlichen Leitung zumindest vorerst in Wien. Der Oberösterreicher, dessen Vertrag mit Saisonende ausläuft, führe noch Gespräche über seine kurz- beziehungsweise mittelfristige Zukunft, hieß es. Ullmann gilt als Kandidat für einen Wechsel in die Serie A. (20:57)

2022-01-14

SN

Rapid verpflichtet Stürmer Kriwak vom Wiener Sport-Club: Fußball-Vizemeister Rapid hat am Freitag die Verpflichtung des 22-jährigen Rene Kriwak vermeldet. Der 1,98 Meter große Stürmer kam aus der Regionalliga Ost vom Wiener Sport-Club und erhielt einen Vertrag bis 2024. In der Herbstsaison erzielte Kriwak in 13 Partien elf Tore für die Dornbacher. (11:31)

2022-01-13

SN

Demir-Rückkehr vom FC Barcelona zu Rapid fixiert: Das Rätselraten um die Zukunft von Yusuf Demir ist beendet. Wie Fußball-Bundesligist Rapid am Donnerstag mitteilte, wird der 18-jährige nach einem halben Jahr beim FC Barcelona zu seinem Stammverein nach Hütteldorf zurückkehren. Der Leihvertrag mit den Katalanen wurde beendet, zugleich verlängerte Rapid den Kontrakt mit dem Offensivmann bis Ende der Saison 2023/24. (12:01)

SN

Rapid bei Tests gegen Zweitligisten mit Sieg und Niederlage: Noch ohne den nach Wien zurückgekehrten Yusuf Demir hat der SK Rapid bei einem Testspiel-Doppel gegen Fußball-Zweitligisten Sieg und Niederlage eingefahren. Eine personell stärker besetzte Elf der Hütteldorfer gewann am Donnerstagnachmittag im Wiener Prater gegen den SV Lafnitz zunächst mit 4:0. Danach setzte sich Vorwärts Steyr gegen Grünweiß mit 4:2 durch. (20:50)

2022-01-12

SN

Demir-Rückkehr zu Rapid offenbar konkreter: Das Rätselraten um die Zukunft von Yusuf Demir geht weiter, ein Ende scheint aber in Sicht. Aus Katalonien hieß es am Dienstagabend, dass die Rapid-Leihgabe in Diensten des FC Barcelona bereits wieder nach Wien abgereist sei. Demir wolle künftig wieder bei Rapid trainieren und spielen, schrieb die in Barcelona ansässige Zeitung "Sport". Der Radiosender Cadena Cope berichtete, dass die Registrierung des 18-Jährigen für das Profi-Team bereits aufgehoben wurde. (11:25)

2022-01-03

SN

Rapids Frühjahrsstart: Drei Ausfälle und Fragezeichen Demir: Bei frühlingshaften Temperaturen, mit drei Corona-Absenzen und Rätselraten um Yusuf Demir ist Rapid in die Wintervorbereitung eingestiegen. Die Wiener kamen am Montagnachmittag am Trainingsfeld neben dem Ernst-Happel-Stadion erstmals im neuen Jahr zusammen. Auf der Spielerseite konnte Sportchef Zoran Barisic keinen Neuen vermelden. Im Betreuerfeld gab es bei Rapid II Bewegung: Stefan Kulovits kehrte nach einigen Jahren in Deutschland als Coach der zweiten Mannschaft zurück. (16:21)

2021-12-31

SN

Mit Neo-Coaches und Omikron-Sorgen: Liga startet in Frühjahr: Austria Klagenfurt, Rapid, die Wiener Austria und die SV Ried machen den Anfang. Nach dreiwöchiger Liga-Pause starten die Fußball-Bundesligisten ab Montag in die Vorbereitung auf die Frühjahressaison. Neben Robert Ibertsberger im Lager der Innviertler wird auch in Altach mit Ludovic Magnin ein neues Gesicht auf dem Trainer-Posten das Tempo vorgeben. Ein unliebsamer Begleiter könnte Omikron werden. (05:06)

2021-12-28

SN

Ex-Rapidler: Maradonas jüngerer Bruder Hugo verstorben: Etwas mehr als ein Jahr nach dem Ableben von Diego Maradona ist auch sein jüngerer Bruder Hugo verstorben. Der erst 52-Jährige erlag am Montagabend in seinem Haus in Monte di Procida bei Neapel einem Herzinfarkt, wie seine Angehörigen am Dienstag mitteilten. Hugo, der jüngste der Maradona-Brüder, hatte sich nach einer kurzen Fußballkarriere in der Gegend von Neapel niedergelassen. 1990 spielte er auch wenig erfolgreich für Rapid Wien in Österreich. (18:23)

2021-12-23

SN

Abschied von Demir vom FC Barcelona laut "Marca" besiegelt: Yusuf Demir muss den FC Barcelona offenbar demnächst verlassen. Wie die spanische Zeitung "Marca" am Donnerstagabend berichtete, teilten die Katalanen dem österreichischen Fußball-Teamspieler bereits mit, dass sie nicht mehr mit ihm planen. Der von Rapid ausgeliehene Demir absolvierte bisher neun Pflichtspiele für Barca, bei einem zehnten Einsatz für die "Blaugrana" müsste er fix um zehn Millionen Euro von den Hütteldorfern verpflichtet werden. (22:07)

2021-12-20

SN

Rapid in Conference-League-Sechzehntelfinale gegen Arnheim: Rapids Gegner im Sechzehntelfinale der Fußball-Conference-League heißt wie erwartet Vitesse Arnheim. Die Niederländer beendeten die Gruppe G als Zweiter, weil für die Partie Tottenham - Stade Rennes kein Austragungstermin gefunden werden konnte. Wie die UEFA am Montag vermeldete, wird das Match nun mit einem 0:3 aus Sicht der Londoner gewertet. Die "Spurs" hätten zum Weiterkommen einen Sieg gegen Rennes benötigt. (11:26)

2021-12-18

SN

Barcelona müht sich ohne Demir zu Heim-3:2 gegen Elche: Der FC Barcelona hat sich am Samstag zum siebenten Saisonsieg in der spanischen Fußball-Meisterschaft gemüht. Die Katalanen bezwangen Elche zu Hause nur mit 3:2, nahmen damit aber in einer bisher durchwachsenen Saison zumindest vier Punkte aus den jüngsten beiden Partien mit. Keine Rolle dürfte bei der Truppe von Coach Xavi in Zukunft der Wiener Yusuf Demir spielen, der von Rapid ausgeliehene Stürmer soll Medienberichten zufolge schon im Winter den Verein wieder verlassen. (21:03)

2021-12-17

SN

Schlager Rapid gegen Salzburg als Frühjahrsauftakt: Die Fußball-Bundesliga erwacht mit dem Schlagerspiel zwischen Rapid und Salzburg aus dem Winterschlaf. Die Partie wird am Freitag, 11. Februar (19.30 Uhr), über die Bühne gehen. Das gab die Bundesliga bekannt. Das Finale des Grunddurchgangs (22. Runde) findet fast ausschließlich am Sonntag, dem 6. März (17.00 Uhr) statt. Einzig die Partie zwischen Leader Red Bull Salzburg und Schlusslicht Altach wird am Samstag ausgetragen. (14:34)

2021-12-14

SN

Marco Grüll feierte einen großartigen Einstand: Vor drei Jahren kickte der Radstädter Marco Grüll noch in St. Johann. Heute ist er Nationalspieler und einer der wichtigsten Akteure bei Rapid Wien. (13:35)

2021-12-13

SN

Feldhofer führt Rapid in den ruhigen Winterhafen: Rechtzeitig zum Jahresabschluss hat Neo-Coach Ferdinand Feldhofer Rapid in den ruhigen Winterhafen geführt. Im dritten Pflichtspiel mit Grün-Weiß feierte er am Samstag wenige Tage nach dem 1:0 in Genk bei der Admira einen 2:1-Erfolg und hat die grün-weißen Hoffnungen auf einen Platz in der Meistergruppe neu entfacht. "Es war ein enorm wichtiger Dreier, der unsere Ausgangslage wesentlich verbessert hat", freute sich Feldhofer. (05:12)

SN

Rapid in Conference League gegen Tottenham oder Vitesse: Rapid Wien trifft im Play-off zur Teilnahme am Achtelfinale der Fußball-Conference League auf Tottenham oder Vitesse Arnheim. Dies ergab die am Montag in Nyon durchgeführte UEFA-Auslosung. Rapid hat am 17. Februar zunächst Heimvorteil, das Rückspiel findet eine Woche später statt. Die Grünweißen waren als Dritter der Gruppenphase der Europa League in den dritthöchsten europäischen Clubbewerb umgestiegen. (14:44)

SN

Tottenham oder Vitesse - Rapid muss auf Gegner warten: Rapid Wien muss warten. Wer Gegner im Play-off zur Teilnahme am Achtelfinale der Fußball-Conference League sein wird, dürfte sich am grünen Tisch entscheiden. Tottenham aus der englischen Premier League oder Vitesse Arnheim aus der niederländischen Ehrendivision wird sich den Grünweißen am 17. und 24. Februar gegenüberstellen. Rapid hat im ersten Duell Heimvorteil. (14:44)

2021-12-12

SN

Rapid endlich auch auswärts erfolgreich - 2:1 bei Admira: Rapid bleibt unter Ferdinand Feldhofer auf der Erfolgsschiene. Drei Tage nach dem 1:0-Europa-League-Sieg in Genk legte Grün-Weiß zum Bundesliga-Jahresabschluss bei der Admira nach und festigte mit einem 2:1 (1:1) den Platz in den Top-Sechs. Taxiarchis Fountas (14.) und "Joker" Ercan Kara (63.) brachen auch den Auswärtsfluch der Hütteldorfer, die mit dem ersten Saisonsieg in der Fremde ihren Anspruch auf einen Platz in der Meistergruppe untermauerten. (16:43)

2021-12-10

SN

Rapid schaffte mit Kraftakt Europacup-Verbleib: Ein Kraftakt im vorletzten Spiel einer kräfteraubenden Herbstsaison hat Rapid den Verbleib im Fußball-Europacup beschert. Das 1:0 der Hütteldorfer am Donnerstag in Genk bedeutete Endrang drei in der Europa-League-Gruppe H und damit den Wechsel ins Conference-League-Sechzehntelfinale, das am 17. und 24. Februar ausgetragen wird. Rapid bestreitet das Hinspiel im eigenen Stadion, der Gegner wird am Montag bei der Auslosung in Nyon ermittelt. (05:07)

SN

Dank Platz acht in Fünfjahreswertung winkt CL-Fixplatz 2023: Dass mit Salzburg, Rapid und dem LASK erstmals seit Einführung von Gruppenphasen drei heimische Clubs im Fußball-Europacup überwintern, findet auch in der UEFA-Fünfjahreswertung ihren Niederschlag. Österreich, das im September auf Platz acht vorgerückt war, verteidigte diesen nicht nur, sondern baute mit nunmehr 37,85 Punkten den Vorsprung auf die Verfolger Russland (34,282) und Schottland (34,1) aus. Der Champions-League-Fixplatz des Meisters für 2023 ist quasi sicher. (12:36)

SN

Auswärtsschwache Rapid gastiert bei heimschwacher Admira: Rapid will nach einem Herbst mit wenigen Höhen und einigen Tiefen mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause gehen. Der geschaffte Europacup-Verbleib soll dem Team von Neo-Trainer Ferdinand Feldhofer einen Schub geben, um am Sonntag (14.30 Uhr) bei der Admira in der Fußball-Bundesliga zum erst sechsten Mal in dieser Saison voll anzuschreiben. Das beinahe auswärtsschwächste Team der Liga gastiert beim beinahe heimschwächsten. (14:45)

2021-12-09

SN

Admira gegen Rapid findet vor Zuschauern statt: Die Admira wird im abschließenden Heimspiel der Herbstsaison der Fußball-Bundesliga wieder Zuschauer in der heimischen Arena begrüßen. In der Partie gegen Rapid am Sonntag (14.30 Uhr) sind nach Ende des Lockdowns in Niederösterreich in der Nacht auf Sonntag wieder Zuschauer zugelassen. Maximal 4.000 Besucher dürfen auf zugewiesenen Sitzplätzen Platz nehmen, wie die Admira am Donnerstag nach "intensiven Gesprächen mit Behörden und der Bundesliga" bekannt gab. (12:31)

SN

Admira und Austria spielen am Sonntag wieder vor Zuschauern: Die Admira und auch die Austria werden in ihren abschließenden Heimspielen der Herbstsaison der Fußball-Bundesliga wieder Zuschauer in den heimischen Arenen begrüßen. Nach Ende des Lockdowns in Niederösterreich und Wien in der Nacht auf Sonntag sind wieder Fans zugelassen. Bei Admira gegen Rapid am Sonntag (14.30 Uhr) werden ebenso maximal 4.000 Besucher auf zugewiesenen Sitzplätzen Platz nehmen dürfen wie beim Spiel der Austria gegen den LASK (17.00 Uhr). (12:31)

SN

Rapid schafft Umstieg in Conference League - 1:0 in Genk: Rapid spielt auch im kommenden Jahr im Fußball-Europacup. Die Hütteldorfer feierten am Donnerstag dank eines Treffers von Robert Ljubicic (29.) einen 1:0-Auswärtssieg gegen KRC Genk, beendeten damit die Europa-League-Gruppe H noch vor den Belgiern auf Rang drei und steigen nun ins Conference-League-Sechzehntelfinale um. Dort geht es im Februar 2022 weiter, der Gegner der Wiener wird am Montag ermittelt. (23:05)

2021-12-08

SN

Austria, Admira und Klagenfurt dürfen für Zuschauer öffnen: Mit dem Ende des Lockdowns für Geimpfte und Genesene am 12. Dezember dürfen unter bestimmten Voraussetzungen auch größere Veranstaltungen wieder stattfinden. Rechtlich möglich ist etwa, dass die drei Bundesliga-Spiele am Sonntag (Admira-Rapid, Austria Klagenfurt-Sturm Graz, Austria-LASK) vor maximal 4.000 Zuschauern stattfinden. Die betroffenen Heimvereine sammeln derzeit Informationen und bewerten die Situation. (17:29)

SN

Rapid kämpft bei schwächelndem Genk um Europacup-Verbleib: Für Rapid zählt am Donnerstag (21.00 Uhr/live ServusTV und Sky) im Kampf um das Überwintern im Fußball-Europacup nur ein Sieg. Da der Europa-League-Aufstieg vor dem Gastspiel bei KRC Genk nicht mehr möglich ist, ist Platz drei und der Umstieg in die K.o.-Phase der Conference League das große Ziel. Ferdinand Feldhofer gab sich vor seinem zweiten Pflichtspiel als Rapid-Trainer optimistisch - nicht zuletzt wegen guter Europacup-Erinnerungen. (13:33)

SN

Genk mit Neo-Coach Storck in Entscheidungsspiel gegen Rapid: Der belgische Fußball-Erstligist KRC Genk hat unmittelbar vor dem entscheidenden Europa-League-Heimspiel gegen Rapid einen neuen Trainer eingesetzt. Der ungarische Ex-Teamchef Bernd Storck übernimmt nach einer sportlichen Talfahrt den Club. Der 58-jährige Deutsche tritt die Nachfolge des Niederländers John van den Brom an, von dem sich die Belgier am Montag nach sieben Pflichtspielen ohne Sieg getrennt hatten. (13:01)

2021-12-07

SN

Rapid reist ohne Hofmann zum Europa-League-Duell nach Genk: Rapid muss am Donnerstag (21.00 Uhr) im abschließenden Fußball-Europa-League-Gruppe-H-Spiel bei KRC Genk auf Maximilian Hofmann verzichten. Der Kapitän und Abwehrchef wird die Reise nach Belgien aufgrund einer eben erst überstandenen Corona-Erkrankung nicht antreten. "Hofmann ist heute zur Mannschaft gestoßen, hat das ganze Training mitgemacht, ist für Donnerstag aber kein Thema. Er wird zu Hause bleiben", sagte Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer am Dienstagabend. (18:53)

2021-12-06

SN

Rapid und Austria verbessern Situation mit 1:1 im Derby: Ein Remis im Wiener Fußball-Derby kommt selten alleine: Bereits zum fünften Mal in Folge gab es im Prestigeduell zwischen Rapid und Austria keinen Sieger. Nach dem 1:1 am Sonntag im Allianz Stadion konnten sich trotzdem beide Teams und vor allem auch Rapids Neo-Trainer Ferdinand Feldhofer als kleine Gewinner fühlen. Die Hütteldorfer schafften in der 17. Runde den Sprung von Rang acht auf fünf, die Favoritner arbeiteten sich von Position sieben auf sechs nach vor. (05:06)

SN

Saisonende für Austria-Verteidiger El Sheiwi: Die Wiener Austria muss für den Rest der Fußball-Bundesligasaison auf Linksverteidiger Ziad El Sheiwi verzichten. Der 17-Jährige hat sich am Sonntag im Derby gegen Rapid (1:1) einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Der Eigenbauspieler müsse operiert werden, falle zumindest bis Ende der Saison aus und werde voraussichtlich erst in der Sommervorbereitung in das Training einsteigen können, gab die Austria am Montag bekannt. (17:53)

2021-12-05

SN

Austria holt nach Blitzstart im Wiener Derby 1:1 bei Rapid: Das 334. Wiener Fußball-Derby hat ein 1:1 (1:1) und damit Neo-Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer zumindest einen Teilerfolg gebracht. Im Geisterspiel in Hütteldorf musste Grün-Weiß am Sonntag schon nach 49 Sekunden die Führung der Austria durch Matthias Braunöder verdauen, war in der Folge aber zumindest leicht tonangebend und kam durch den Foulelfer von Ercan Kara (25.) zu einem verdienten Punkt. Für beide Teams reichte eine mäßige Leistung zum Sprung in die Top Sechs. (19:00)