2021-04-15

SN

Rapid verlängert mit Sportdirektor Barisic bis 2024: Fußball-Bundesligist SK Rapid Wien hat am Donnerstag die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Zoran Barisic, der seit 16. Mai 2019 Geschäftsführer Sport der Hütteldorfer ist, bis Sommer 2024 bekanntgegeben. Der ursprüngliche Kontrakt des 50-Jährigen wäre noch ein Jahr gelaufen. Erst Anfang April hatte der aktuelle Tabellenzweite seinen Zusammenarbeit mit Cheftrainer Dietmar Kühbauer bis Sommer 2023 verlängert. (11:49)

2021-04-12

SN

Rapid sieht Salzburg schon als Meister, "Bullen" vorsichtig: Titelverteidiger Red Bull Salzburg hat die halbe Miete im Kampf um den achten Fußball-Bundesliga-Meistertitel in Folge eingefahren. Ein Plus von sieben Punkten auf Rapid nach dem völlig verdienten 3:0-Erfolg beim ersten Verfolger sind sehr beruhigend. Vorzeitige Gratulationen wollte man am Sonntag aber noch keine entgegennehmen. "Es ist ein ganz wichtiger Sieg und ein super Moment für uns, aber unsere Arbeit ist noch nicht vorbei", betonte Salzburg-Trainer Jesse Marsch. (05:12)

SN

Red Bull Salzburg trauert: Es ist fix, dass Patson Daka den Meister verlassen wird: Red Bull Salzburg ließ Rapid im Topspiel der Liga beim 3:0 nicht auf Touren kommen. Seit Sonntag ist aber klar, dass Torjäger Patson Daka, dem ein Tor verwehrt wurde, die Bullen verlässt. (04:02)

SN

Rapids Abwehrchef Hofmann für ein Spiel gesperrt: Rapid muss im Fußball-Bundesliga-Heimspiel gegen Sturm Graz am Sonntag auf Maximilian Hofmann verzichten. Der 27-Jährige wurde nach seiner Roten Karte im Sonntag-Schlager gegen Tabellenführer Red Bull Salzburg (0:3) wie bei Torraubfouls üblich am Montag vom Strafsenat für ein Spiel gesperrt. (18:39)

2021-04-11

SN

Salzburg gewinnt Bundesliga-Schlager bei Rapid 3:0: Red Bull Salzburg ist dem neuerlichen Gewinn des österreichischen Fußball-Meistertitels am Sonntag einen großen Schritt nähergekommen. Die Bullen feierten im Bundesliga-Schlager gegen Rapid einen 3:0-Auswärtssieg und liegen damit acht Runden vor dem Ende der Meistergruppe sieben Punkte vor dem ersten Verfolger aus Wien-Hütteldorf. Die Treffer erzielten Andre Ramalho (36.) und Karim Adeyemi (93., 95.). Lesen Sie das Match hier auch im SN-Liveticker nach. (19:10)

SN

Red Bull Salzburg ist Rapid weit voraus: (19:02)

2021-04-10

SN

Als Rapid noch siegte und das Debüt von Erling Haaland bei Red Bull Salzburg völlig danebenging: Dortmund-Star Erling Haaland feierte 2019 gegen Rapid sein Debüt für Red Bull Salzburg. Damals siegten die Hütteldorfer. Zum bisher letzten Mal. (04:02)

SN

Marsch macht Red Bull Salzburg vor dem Rapid-Match heiß: "Sind bereit für großen Kampf": Schon die zweite Runde der Meistergruppe könnte eine Vorentscheidung im Titelkampf bringen. Gewinnt Tabellenführer Salzburg auch beim ersten Verfolger Rapid, dann droht ein Alleingang. (04:02)

SN

Salzburg bei Rapid mit Chance auf Liga-Vorentscheidung: Bereits in der 2. Meistergruppen-Runde kommt es am Sonntag (17.00 Uhr) zum richtungsweisenden Bundesliga-Kracher im Titelkampf, wenn Verfolger Rapid den vier Punkte voranliegenden Tabellenführer aus Salzburg empfängt. "Wir freuen uns auf Sonntag, das wird ein Spitzenspiel", versprach am Freitag Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer, der auf den ersten Sieg gegen die "Roten Bullen" seit über zwei Jahren hofft. Die weiteren Paarungen (jeweils 14.30): LASK - WAC und Sturm - WSG Tirol. (14:35)

SN

Liefering fügt Leader Lafnitz höchste Saison-Niederlage zu: Der FC Liefering hat in der 2. Fußball-Liga den Schlager bei Leader Lafnitz mit 4:1 (1:0) gewonnen. Die "Jungbullen" fügten den Oststeirern am Samstag die höchste Saisonniederlage zu und liegen mit einem Spiel weniger nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer zurück. Zudem setzte sich am Samstag Austria Lustenau mit 3:2 gegen Rapid II durch. (16:46)

2021-04-09

SN

Salzburg bei Rapid mit Chance auf Liga-Vorentscheidung: Zehn der ersten elf Ligaspiele des Kalenderjahres hat Red Bull Salzburg gewonnen. Gelingt den Salzburgern am Sonntag (17.00 Uhr/live Sky) im großen Schlager bei Rapid mit Sieg Nummer elf ein neuer Bundesliga-Rekord, wären sie auch ihrem achten Meistertitel in Serie einen großen Schritt näher. Mit vier Punkten Vorsprung reisen die Bullen nach Hütteldorf. Nicht erst seit dem 8:1 der Grün-Weißen beim WAC sind sie aber vor Rapid gewarnt. (14:34)

SN

Rapid hofft gegen das "Nonplusultra" Salzburg auf Toptag: Bereits in der zweiten Meistergruppen-Runde kommt es am Sonntag (17.00 Uhr/live Sky) zum richtungsweisenden Fußball-Bundesliga-Kracher im Titelkampf, wenn Verfolger Rapid den vier Punkte voranliegenden Tabellenführer aus Salzburg empfängt. "Wir freuen uns auf Sonntag, das wird ein Spitzenspiel", versprach am Freitag Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer, der auf den ersten Sieg gegen die "Roten Bullen" seit über zwei Jahren hofft. (15:33)

SN

LASK bittet WAC zum Duell der Verlierer: Sowohl der LASK als auch der Wolfsberger AC hatten sich den Start in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga anders vorgestellt gehabt. Doch die Linzer rutschten in der Vorwoche in Tirol aus, während der WAC in ein historisches 1:8-Heimdebakel gegen Rapid schlitterte. Daher ist nun in Pasching für beide Wiedergutmachung angesagt. "Ich hoffe, dass wir am Sonntag endgültig unter Beweis stellen können, dass wir Meistergruppe können", sagte LASK-Cheftrainer Dominik Thalhammer. (15:43)

2021-04-08

SN

Rapid will mit Salzburg-Sieg Erinnerungen an 2008 wecken: Zumindest in den Tagen vor dem Kracher der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.00 Uhr) zwischen Rapid und Serienmeister Salzburg lebt der grün-weiße Traum vom Titel. Vier Punkte liegen die Hütteldorfer hinter den "Bullen", erst einmal in der Red-Bull-Ära standen sie am Saisonende vor dem Ligakrösus: 2007/08, als fast alle aktuellen Rapidler noch im Nachwuchs kickten. Gelingt Grün-Weiß am Sonntag aber der Coup, würden auch mit Blick auf das Punktekonto Erinnerungen an 2008 wach. (13:07)

SN

Barisic will vor Salzburg-Spiel nicht über Titel sprechen: Mit dem 8:1 beim WAC hat Rapid zum Meistergruppen-Auftakt der Fußball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Dennoch hält Geschäftsführer Sport Zoran Barisic vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den vier Punkte voranliegenden Spitzenreiter Red Bull Salzburg den Ball bewusst flach und verzichtete auf große Meister-Ansagen. "Das ist nicht notwendig. Es sind noch neun Spiele zu absolvieren", erklärte der Wiener gegenüber der APA. (05:06)

2021-04-07

SN

Red Bull Salzburg vertraut weiter Cican Stankovic: "Wer in Salzburg spielt, muss Qualität haben": Seine Ausbootung im österreichischen Fußball-Nationalteam scheint Cican Stankovic weggesteckt zu haben. Der Torhüter von Fußballmeister Red Bull Salzburg zeigte zum Start der Meistergruppe am vergangenen Sonntag gegen Sturm Graz eine ganz starke Leistung. Stankovic ist bereit für das Topspiel gegen Rapid Wien. (04:02)

2021-04-06

SN

Fußball: Rapid Wien - Red Bull Salzburg: Im zweiten Spiel der Meistergruppe könnte bereits eine Vorentscheidung um den Titel fallen: Tabellenführer Red Bull Salzburg trifft am Sonntag (17) in Hütteldorf auf den Tabellenzweiten Rapid Wien - verfolgen Sie das Match hier um Liveticker! (09:35)

SN

WAC drei Spiele ohne Rotsünder Lochoshvili: Fußball-Bundesligist WAC muss in den kommenden Partien gegen den LASK, die WSG Tirol und Sturm Graz ohne Innenverteidiger Luka Lochoshvili auskommen. Der Georgier wurde nach seiner Kung-Fu-Attacke gegen Ercan Kara am Sonntag bei der 1:8-Heimpleite gegen Rapid vom Strafsenat der Liga wegen rohen Spiels für drei Spiele gesperrt. Das gab die Bundesliga am Dienstagabend bekannt. (19:02)

2021-04-05

SN

Austria Klagenfurt kassiert Heimniederlage gegen Lafnitz: Für Austria Klagenfurt hat es am Montag im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag gesetzt. Die Kärntner verloren daheim gegen den nicht aufstiegswilligen Spitzenreiter Lafnitz 0:2 und könnten daher von Wacker Innsbruck überholt werden. Siege gab es außerdem für die Juniors OÖ (3:0 in Kapfenberg), Vorwärts Steyr (1:0 bei Rapid II), die Young Violets (3:0 bei Austria Lustenau) und Dornbirn (4:2 in Horn). Liefering und der FAC trennten sich 0:0. (16:45)

SN

Muss sich jetzt Salzburg vor Rapid fürchten?: (16:32)

SN

Niederlagen für Aufstiegsaspiranten A. Klagenfurt, Innsbruck: Für die beiden Anwärter auf den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat es am Montag in der 21. Runde der 2. Liga Niederlagen gesetzt. Austria Klagenfurt verlor daheim gegen Spitzenreiter Lafnitz 0:2, Wacker Innsbruck kassierte bei Blau Weiß Linz eine 1:2-Niederlage. Siege gab es außerdem für die Juniors OÖ (3:0 in Kapfenberg), Vorwärts Steyr (1:0 bei Rapid II), die Young Violets (3:0 bei Austria Lustenau) und Dornbirn (4:2 in Horn). Liefering und der FAC trennten sich 0:0. (16:45)

SN

LASK holpert weiter: "Quälen uns ein bisschen": Kaum hat die Meistergruppe begonnen, muss der LASK seine kleinen Titelhoffnungen wohl schon begraben. Nach dem 0:2 bei Außenseiter WSG Tirol am Sonntag liegen die Linzer in der Fußball-Bundesliga bereits acht Punkte hinter Leader Salzburg und sind auch gegenüber Rapid schon vier Zähler ins Hintertreffen geraten. Das Jahr 2021 gestaltet sich für die "Athletiker" weiterhin unrund. "Wir quälen uns ein bisschen durch das Frühjahr", gestand LASK-Coach Dominik Thalhammer. (05:07)

SN

Ein Tag wie ein Wunschfilm für Rapid-Trainer Kühbauer: Wäre der Ostersonntag 2021 ein Film, wäre er aus Sicht von Rapid-Trainer Didi Kühbauer "genau so, wie man ihn wünscht". An seinem 50. Geburtstag beschenkte ihn seine Mannschaft mit einem Spiel, das er lange nicht vergessen wird. Die Hütteldorfer deklassierten auswärts den WAC mit 8:1 (2:1) und können mit ganz breiter Brust in den Schlager mit Tabellenführer Red Bull Salzburg am kommenden Sonntag (17.00 Uhr) in Wien gehen. (05:07)

2021-04-04

SN

Sturm-Präsident Jauk weiter gegen Investoren-Modell: Fußball-Bundesligist Sturm Graz nimmt von möglichen Investoren-Modellen weiter Abstand. "Wir werden diesen Weg der Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit weitergehen", bekräftigte Clubpräsident Christian Jauk in einem Interview der "Kleinen Zeitung" (Sonntag-Ausgabe). Gemeinsam mit Rapid sei Sturm als Mitgliederverein mittlerweile "eine Rarität im Fußball" - auch in der Bundesliga. "Mit Sturm und Rapid gibt es in Wahrheit nur noch zwei unabhängige Mitglieder-Vereine." (13:20)

SN

Rapid feierte 50er von Kühbauer mit 8:1-Sieg beim WAC: Rapid-Trainer Didi Kühbauer darf sich über ein perfektes Osterwochenende freuen. Zwei Tage nach seiner Vertragsverlängerung bereitete ihm seine Mannschaft am Ostersonntag mit dem höchsten grün-weißen Bundesligasieg seit 13 Jahren das ideale Geschenk zu seinem 50. Geburtstag. Rapid deklassierte in der ersten Runde der Meistergruppe in Wolfsburg den ab der 29. Minute dezimierten WAC mit 8:1 (2:1). (16:35)

2021-04-02

SN

Trainer Kühbauer mit Rapid über Verlängerung bis 2023 einig: Dietmar Kühbauer bleibt noch länger Rapid-Trainer. Der Ex-Internationale hat sich mit dem aktuellen Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga auf eine Verlängerung seines im Sommer auslaufendes Vertrages geeinigt. Das gaben die Hütteldorfer am Freitag, zwei Tage vor Kühbauers 50. Geburtstag, bekannt. Demnach erhalte Kühbauer einen Vertrag bis Sommer 2023. Die formelle Unterschrift soll in den kommenden Tagen erfolgen. Alle Details seien aber bereits per Handschlag vereinbart. (12:45)

SN

Verlängerter Kühbauer mit Rapid-Rückenwind in Meistergruppe: Rapid-Coach Dietmar Kühbauer geht mit viel persönlichem Rückenwind in die am Sonntag beginnende Meistergruppe der Fußball-Bundesliga. Am Freitag gab der Tabellenzweite die Vertragsverlängerung mit dem Ex-Internationalen bekannt, sein im Sommer auslaufender Vertrag gilt nunmehr bis Sommer 2023. "Jetzt ist es endlich vorbei", atmete Kühbauer bei einem Medientermin am Freitag hörbar auf. (14:29)

SN

Red Bull Salzburg stellt Erfolg in Meistergruppe über Entwicklung: Mit dem Wissen, die Konkurrenz im Vorjahr in der Meistergruppe dominiert zu haben, startet Red Bull Salzburg am Sonntag (17.00 Uhr) in die entscheidende Phase der Fußball-Bundesliga. Vier Zähler Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid nimmt der Tabellenführer in die letzten zehn Runden mit. Der Auftakt- ist aber so etwas wie der Angstgegner. In der Liga hat der Serienmeister beide bisherigen Saisonduelle mit Sturm Graz verloren, im Cup-Halbfinale gab es dafür ein 4:0. (15:53)

SN

Rapid motiviert nach Kärnten: "Mit einem Sieg ist WAC weg": Gleich zum Auftakt in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga wartet auf den WAC und Rapid am Sonntag (14.30 Uhr) ein Spiel mit richtungsweisendem Charakter. Die Kärntner wollen mit dem ersten Saisonsieg über Rapid Platz zwei attackieren. Die Wiener hingegen könnten die "Wölfe" wohl nachhaltig abschütteln und zudem Trainer Dietmar Kühbauer im ersten Spiel nach der Vertragsverlängerung ein Geschenk zum 50. Geburtstag bereiten. Sechs Punkte trennen die Teams vor der Partie. (15:53)

SN

WSG will gegen LASK "gefährlicher Außenseiter" sein: Will der LASK seine kleine Titelchance nicht vorzeitig begraben, ist ein Sieg zum Auftakt der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga am Sonntag (14.30 Uhr) bei Außenseiter WSG Tirol Pflicht. Fünf Punkte liegen die Linzer hinter Leader Salzburg, vom Titel wollte LASK-Coach Dominik Thalhammer aber ohnehin nicht reden. "Wir haben gegen die Top-Zwei-Teams (Salzburg, Rapid) null Punkte gemacht", betonte er. Die Tiroler können die Sache jedenfalls entspannt angehen. (12:45)

SN

Zweitliga-Spitzenreiter Lafnitz bezog Niederlage gegen Rapid: In der zweiten Fußballliga ist die Tabellenspitze am Karfreitag zusammengerückt. Während Tabellenführer SV Lafnitz eine überraschende 0:1-Heimniederlage gegen Rapid II kassierte, gewannen die Verfolger Liefering und Blau Weiß Linz. Die Lieferinger besiegten im Schlager in Graz mit zehn Mann den GAK mit 2:1, die Linzer feierten nicht zuletzt dank eines Triplepacks von Fabian Schubert einen 4:1-Sieg beim FC Dornbirn. (20:54)

SN

Zweitliga-Spitzenreiter Lafnitz verliert gegen Rapid II: In der zweiten Fußballliga ist die Tabellenspitze am Karfreitag zusammengerückt. Während Tabellenführer SV Lafnitz eine überraschende 0:1-Heimniederlage gegen Rapid II kassierte, gewannen die Verfolger Liefering und Blau Weiß Linz. Die Lieferinger besiegten im Schlager in Graz mit zehn Mann den GAK mit 2:1, die Linzer feierten nicht zuletzt dank eines Triplepacks von Fabian Schubert einen 4:1-Sieg beim FC Dornbirn. (20:54)

2021-04-01

SN

Mit Meistergruppe beginnt auch Rennen um Europacupplätze: Spannung ist vor dem am Samstag beginnenden zweiten Akt der Fußball-Bundesliga garantiert, das Feld wieder kuschelig zusammengerückt. Der Titeltraum lebt für Rapid, das vier Punkte hinter Leader Salzburg liegt, aber auch für den LASK (+5). Bis zum Abschluss am 22. Mai geht es aber nicht nur um den Meisterteller, sondern auch vier Europacupplätze. Diesen haben nur die Top-Drei sicher, in Abhängigkeit vom Abschneiden des Cupsiegers eventuell auch der Vierte. (13:15)

2021-03-23

SN

Salzburg in VdF-"Pitch Competiton" wieder vor Rapid voran: Salzburg und Rapid Wien liegen in einer laufenden Umfrage der Vereinigung der Fußballer (VdF) zum besten Rasen der Fußball-Bundesliga wie im Vorjahr voran. Wie die VdF anlässlich des Ende des Grunddurchgangs bekannt gab, bewerteten die Spieler die Qualität in Wals-Siezenheim und Wien-Hütteldorf mit 9,55 bzw. 8,36 von 10 möglichen Punkten am besten. Schlusslicht ist Sturm Graz (3,65). Die Spielfläche in der Merkur Arena musste bekanntlich zwischendurch sogar gesperrt werden. (12:37)

SN

Salzburg gegen Sturm erster Schlager in Meistergruppe: Salzburg gegen Sturm Graz ist das Schlagerspiel der ersten Runde in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga. Der Tabellenführer und die viertplatzierten Steirer treffen am Ostersonntag (4. April) in Wals-Siezenheim zum Abschluss der 23. Runde (17.00 Uhr) aufeinander. Dies teilte die Bundesliga am Dienstag mit. Der Fünfte WAC trifft davor daheim auf Salzburgs Verfolger Rapid, die sechstplatzierte WSG Tirol bekommt es zum Auftakt mit dem Dritten LASK zu tun (beide 14.30 Uhr). (14:41)

2021-03-22

SN

Meistergruppen-Teilnahme für WSG Tirol ein Meilenstein: Dank später Schützenhilfe des SKN St. Pölten ist die WSG Tirol erstmals in der Meistergruppe der besten sechs Teams der Fußball-Bundesliga vertreten. Da die Niederösterreicher beim TSV Hartberg in der 94. Minute auf 3:3 stellten, beendeten die Tiroler nach einem schmeichelhaften 1:1 gegen Rapid den Grunddurchgang noch als Sechster. "Hitchcock hätte den Thriller nicht besser schreiben können. Es war eine richtige Achterbahnfahrt", sagte Sportdirektor Stefan Köck. (05:07)

2021-03-21

SN

WSG Tirol nach Heim-1:1 gegen Rapid in Meistergruppe dabei: WSG Tirol hat den Einzug in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga in einem dramatischen Finish geschafft. Der Truppe von Coach Thomas Silberberger reichte am Sonntag im Heimspiel der 22. Runde ein 1:1-Remis gegen den Zweiten Rapid, da der Siebente TSV Hartberg im Parallelspiel gegen SKN St. Pölten in der Nachspielzeit noch den 3:3-Ausgleich kassierte. Damit blieben die Tiroler am Ende des Grunddurchganges einen Punkt vor den Steirern Sechster. (20:40)

SN

Marsch freut sich über "riesige Statistik" im Grunddurchgang: Red Bull Salzburg geht als klare Nummer eins in die am Osterwochenende beginnende Meistergruppe. Die Mannschaft von Jesse Marsch wies am Samstag mit dem LASK einen der Herausforderer mit 1:0 in die Schranken und hat auch nach der Punkteteilung zumindest drei Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid. Obwohl der LASK das fünfte Duell mit dem großen Titelfavoriten hintereinander verlor, zogen die Linzer Selbstvertrauen und Motivation aus der Begegnung auf Augenhöhe. (05:07)

2021-03-19

SN

WSG Tirol vor "ultimativem Endspiel" gegen Rapid: Noch 90 Minuten fehlen zum Glücksmoment mit Planungsgarantie. So sieht Thomas Silberberger die Ausgangssituation seiner WSG Tirol vor dem Showdown in der Fußball-Bundesliga zuhause gegen Rapid am Sonntag (17.00). Als Tabellensechster haben die Tiroler den Einzug in die Meistergruppe selbst auf dem Fuß. Gewinnt Verfolger Hartberg gegen St. Pölten nicht, würde auch eine Niederlage den Coup des Jahres nicht gefährden. (14:27)

SN

Barisic: Verlängerung mit Kühbauer wohl in Länderspielpause: Die Vertragsverlängerung von Dietmar Kühbauer als Trainer von Fußball-Vizemeister Rapid dürfte laut Geschäftsführer Sport Zoran Barisic bereits in den kommenden Tagen erfolgen. "Ich gehe davon aus, dass wir das bald erledigen werden. Mein Wunsch wäre in der Länderspielpause", sagte Barisic am Freitag bei einem Online-Medientermin. Mit Kühbauer soll auch der komplette Trainerstab verlängern. "Das haben sie sich verdient", meinte der Sportchef der Hütteldorfer. (14:16)

2021-03-18

SN

Walter Knaller ab Mitte Mai Leiter der Admira-Akademie: Walter Knaller kehrt ab Mitte Mai innerhalb der Fußball-Bundesliga von Rapid zur Admira zurück. Der 63-Jährige wird in der Südstadt gemeinsam mit Dino Buric die sportliche Leitung der Admira-Akademie übernehmen, wie beide Clubs am Donnerstagvormittag mitteilten. Um diesen Posten übernehmen zu können, bat der Kärntner darum, dass sein auslaufender Vertrag als Rapid-Nachwuchscoach nicht verlängert wird. (11:00)

2021-03-15

SN

WAC trotz 3:5-Pleite in Top-Sechs-Fernkrimi in Pole Position: Der Kampf um die letzten zwei Tickets für die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga wird zum Fernkrimi zwischen dem WAC, WSG Tirol und TSV Hartberg. Die drei Teams sind vor der letzten Runde des Grunddurchganges nur durch zwei Zähler voneinander getrennt. Während die Tiroler mit einer 5:3-Torgala beim WAC samt Sprung nach "oben" viel Selbstvertrauen tankten, gab es für die Kärntner wie auch die bei Rapid 0:4 unterlegenen Hartberger klare Niederlagen. (05:12)

2021-03-14

SN

Rapid holt souveränen 4:0-Heimsieg über Hartberg: Rapid hat am Sonntag in der 21. Fußball-Bundesliga-Runde einen souveränen 4:0-Heimsieg über den TSV Hartberg eingefahren. Matchwinner für die weiterhin zweitplatzierten Hütteldorfer war Ercan Kara - der Stürmer traf in der 34. und 49. Minute und bereitete das dritte Tor durch Christoph Knasmüllner vor (69.). Für den Endstand sorgte Deni Alar (88.). (19:02)

2021-03-12

SN

Rapid-Coach Kühbauer warnte vor Hartbergs "riesigem Kader": Laut Papierform ist die Rollenverteilung vor dem Fußball-Bundesliga-Duell am Sonntag zwischen Rapid und Hartberg klar. Die zweitplatzierten Hütteldorfer gelten gegen den Tabellensechsten als Favorit, doch Trainer Dietmar Kühbauer hält wenig von derartigen Zuschreibungen. Der Burgenländer warnte vor den Qualitäten der Steirer und ortete bei deren Trainer Markus Schopp bewusstes Understatement. (15:42)

2021-03-11

SN

Spieler haben sich an Geisterstimmung in Stadien gewöhnt: Seit einem Jahr wird in Österreichs Fußball-Bundesliga zumeist nur unter komplettem Zuschauerausschluss gekickt. Die Profis Jakob Jantscher von Sturm Graz und Rapid-Goalie Richard Strebinger berichten gegenüber der APA von Gewohnheitseffekten in Spielen ohne Stimmung und mutiertem Verhalten auf dem Platz. (05:07)

2021-03-09

SN

VdF fordert mehr Sensibilität bei Kopfblessuren ein: Die Fußballer-Gewerkschaft VdF hat mehr Sensibilität bei Kopfverletzungen gefordert. Anlässlich eines Falles im Derby zwischen der Austria und Rapid am Sonntag hielt sie am Dienstag fest, dass die Entscheidung, ob ein Spieler nach einem Zusammenstoß weiterspielen kann, ausschließlich von einem fachkundigen Arzt getroffen werden sollte. Als Vorbild führte die VdF die NFL an. In der US-Football-Liga muss jeder Profi beim kleinsten Verdacht einer Kopfblessur untersucht werden. (15:03)

2021-03-08

SN

Salzburg marschiert an der Ligaspitze voraus: Fußball-Serienmeister Salzburg ist auch in der Bundesliga zurück auf der Siegerstraße. Beim 4:1-Heimsieg über St. Pölten hatten die "Bullen" am Sonntag zunächst zwar Probleme mit couragierten Gästen, sicherten sich dank ihrer Klasse schließlich aber einen souveränen Sieg. "Wenn wir schärfer vor dem Tor gewesen wären, hätten wir mehr Tore machen müssen", befand Trainer Jesse Marsch, dessen Leader den Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid auf fünf Punkte ausbaute. (05:07)

SN

Rapid verpasste erneut Derby-Sieg, Kühbauer: "Ärgert mich": Der SK Rapid hat sich auch im zweiten Derby gegen die Austria in dieser Saison mit einem Remis begnügen müssen. Während sich die Hütteldorfer nach einem auf mäßigem spielerischen Niveau angesiedelten 0:0 in Wien-Favoriten am Sonntagabend über vergebene Torchancen ärgern durften, mussten die Violetten hinnehmen, dass der Zug in die Meisterrunde der Fußball-Bundesliga erneut ohne sie abfahren dürfte. Vor und hinter den Kulissen warten auf die Austria nun entscheidende Wochen. (05:07)

2021-03-07

SN

Robert Ljubicic ab kommender Saison bei Rapid: Robert Ljubicic wechselt nach dieser Saison ablösefrei innerhalb der Fußball-Bundesliga vom SKN St. Pölten zu Rapid. Das gaben die Hütteldorfer am Sonntag bekannt. Der Mittelfeldspieler erhielt einen Vertrag bis 2024. Dass der 21-Jährige bei Rapid ab Sommer mit seinem Bruder Dejan zusammenspielen wird, erscheint eher unrealistisch. (17:12)

SN

Nullnummer im Wiener Derby - Top 6 für Austria weit entfernt: Das 332. Wiener Fußball-Derby hat am Sonntag mit einem 0:0 geendet. Die Nullnummer in einem weitgehend ereignisarmen Spiel in der Generali Arena schadet der Austria mehr als Rapid - die "Veilchen" liegen zwei Runden vor dem Ende des Grunddurchgangs als Tabellenachter drei Punkte hinter Platz sechs. Die Teilnahme an der Meistergruppe ist damit in weite Ferne gerückt. (19:00)

2021-03-06

SN

LASK festigt mit 1:0 in Altach Platz drei: Der LASK hat am Samstag Platz drei in der Fußball-Bundesliga gefestigt. Die Linzer setzten sich in der 20. Runde auswärts gegen den SCR Altach durch ein Eigentor von Neven Subotic (30.) 1:0 durch und liegen damit einen Punkt hinter dem Zweiten Rapid, der am Sonntag das Wiener Derby bei der Austria bestreitet. Der Vorsprung auf den Vierten Sturm Graz wurde auf vier Zähler ausgebaut. (19:01)

2021-03-05

SN

Stögers Zukunft bei Austria bleibt völlig offen: Die Zukunft von Peter Stöger bei der Austria ist entgegen vollmundiger Ankündigungen aus der Chefetage laut Angaben des Trainers völlig offen. "Es gibt noch Sachen, die wir durchbesprechen müssen. Es gibt schon das Gefühl, dass der Wunsch da ist, dass ich hier weitermachen soll. Aber es geht jetzt einmal darum, wie die Rahmenbedingungen ausschauen", sagte Stöger am Freitag beim Online-Pressetermin vor dem anstehenden Derby gegen Rapid. (13:39)

SN

Kühbauer sieht vor Derby mehr Druck bei der Austria: Laut Papierform hat das 332. Wiener Fußball-Derby am Sonntag in der Generali Arena einen klaren Favoriten. Rapid liegt als Tabellenzweiter 16 Punkte vor der achtplatzierten Austria, die noch um die Teilnahme an der Meisterrunde bangt. Eine Niederlage gegen den Erzrivalen würde den violetten Hoffnungen auf einen Sprung unter die Top sechs einen massiven Dämpfer versetzen, daher sieht Rapid-Coach Dietmar Kühbauer die Austria unter Zugzwang. (14:41)

2021-03-01

SN

Rapid-Legende Zlatko Kranjcar mit 64 Jahren verstorben: Zlatko Kranjcar, mit Rapid Wien als Spieler zweifacher österreichischer Fußball-Meister, ist tot. Der ehemalige Teamchef sei in Zagreb nach einer kurzen schweren Krankheit verstorben, bestätigte Kroatiens Fußballverband am Montag entsprechende Medienberichte. Er war 64 Jahre alt. Kranjcar lief im ersten Länderspiel von Kroatien als eigenständige Nation gegen die USA im Oktober 1990 als Kapitän der Auswahl ein. (11:28)

2021-02-28

SN

Salzburg kassiert auch in Liga Rückschlag - 1:2 bei Sturm: Für Red Bull Salzburg hat es nach dem Out in der Europa League auch in der Fußball-Bundesliga eine Enttäuschung gegeben. Der Serienmeister kassierte am Sonntagabend zum Abschluss der 19. Runde im Klagenfurter Wörthersee Stadion gegen Sturm Graz eine 1:2-Niederlage. Der Vorsprung des Tabellenführers auf Verfolger Rapid beträgt damit drei Spiele vor der Liga- und Punkteteilung nur noch drei Punkte. Sturm festigte Rang vier und rückte bis auf zwei Zähler an den LASK heran. (19:09)

SN

Dominanz ohne Zählbares - LASK beklagt "bittere" Niederlage: Vier Punkte hinter Rapid, am Sonntag vielleicht zehn hinter Bundesliga-Tabellenführer Salzburg: Der LASK hat mit der 1:2-Heimniederlage gegen Hartberg seine Position im Kampf um einen Spitzenplatz in der Fußballmeisterschaft geschwächt. Die "Athletiker" konnten den Ausfall mehrerer Stammspieler um Kapitän Gernot Trauner nicht kompensieren und gingen trotz Überlegenheit k.o. "Der große Unterschied war heute die Effizienz", resümierte LASK-Trainer Dominik Thalhammer. (05:07)

SN

Rapid dank Demirs "Goldfuß" zurück auf Siegerstraße: Fußball-Bundesligist Rapid hat dank Yusuf Demir das Gefühl des Siegens am Samstag wieder einmal auskosten dürfen. Beim 1:0-Heimsieg über Aufsteiger SV Ried erlöste der 17-Jährige sein Team erst in der 90. Minute mit einem Geniestreich und verhinderte den dritten sieglosen Auftritt in Folge nach einem 0:0 in Altach und 2:4 in Salzburg. "Der Junge hat wirklich einen Goldfuß, er ist ein unglaublicher Fußballer", lobte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer seinen Matchwinner. (05:07)

2021-02-27

SN

Rapid nach Demir-Last-Minute-Tor 1:0-Sieger gegen Ried: Yusuf Demir hat Rapid vor der dritten sieglosen Partie in der Fußball-Bundesliga in Folge bewahrt. Der 17-jährige ÖFB-U21-Teamspieler traf am Samstag beim 1:0-Heimsieg der Hütteldorfer gegen Aufsteiger SV Ried erst in der 90. Minute mit einem sehenswerten Weitschuss. Der Tabellenzweite rückte damit zumindest bis Sonntag bis auf drei Punkte an Leader Red Bull Salzburg heran. Rang zwei wurde um vier Punkte abgesichert, da der LASK zu Hause gegen Hartberg mit 1:2 verlor. (19:10)

2021-02-26

SN

Rapid peilt gegen Ried Erfolgserlebnis an: Nach nur einem Punkt aus den jüngsten zwei Spielen peilt Rapid in der Fußball-Bundesliga wieder einen vollen Erfolg an. Gegen den Tabellenzehnten SV Ried soll am Samstag ein Heimsieg her, um den zweiten Platz vor dem einen Zähler zurückliegenden LASK zu verteidigen. Spitzenreiter Salzburg ist den Hütteldorfern nach deren 2:4-Niederlage in der Vorwoche in Wals-Siezenheim schon um sechs Punkte enteilt. (15:03)

2021-02-25

SN

Hoffenheim scheitert in Europa League an Molde: Für 1899 Hoffenheim ist die Fußball-Europa-League-Saison nach dem Sechzehntelfinale zu Ende. Der deutsche Fußball-Bundesligist verlor am Donnerstagabend in Sinsheim gegen den norwegischen Club Molde mit 0:2 und zog damit nach dem 3:3-Krimi im Hinspiel in Villarreal den Kürzeren. Molde war in der Gruppenphase ein Gegner von Rapid, hatte da zu Hause mit 1:0 gewonnen und in Wien 2:2 gespielt. Matchwinner war Eirik Ulland Andersen mit einem Doppelpack (20., 95.). (21:10)

SN

Rapidler Kitagawa wegen Wadenverletzung mehrere Wochen out: Rapid muss in der Fußball-Bundesliga mehrere Wochen ohne Koya Kitagawa auskommen. Der japanische Offensivspieler muss aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade pausieren, wie der Tabellenzweite am Donnerstag bekanntgab. Der 24-Jährige hält in dieser Saison bei 23 Pflichtspieleinsätzen und erzielte dabei vier Tore. (17:22)

2021-02-24

SN

Canadi als Pastoor-Nachfolger neuer Trainer des SCR Altach: Damir Canadi ist neuer Trainer des SCR Altach. Das derzeitige Schlusslicht der Fußball-Bundesliga präsentierte den 50-Jährigen am Mittwoch als Nachfolger des am Vortag freigestellten Alex Pastoor. Canadi war bereits von Jänner 2013 bis November 2016 Trainer der Altacher, ehe er zu Rapid wechselte. Bis vor kurzem betreute der Wiener den griechischen Erstligisten Atromitos Athen. (13:00)

SN

Salzburg will nach Rapid-Gala auch "Gelbes U-Boot" versenken: Mit einem 0:2 aus dem Hinspiel, aber auch viel Selbstvertrauen nach der dominanten Vorstellung gegen Rapid fährt Fußball-Serienmeister Salzburg nach Villarreal. "Das war perfekt für uns, eines unserer besten Saisonspiele", schwärmte Coach Jesse Marsch vor dem Abflug. Auch ihm war freilich klar, dass eine Topleistung her muss, soll am Donnerstag (18.55 Uhr/live DAZN) der Aufstieg ins Achtelfinale der Europa League gelingen. "Wir müssen noch besser spielen", forderte Marsch. (15:00)

SN

Rückkehrer Canadi soll SCR Altach in Liga halten: Rückkehrer Damir Canadi soll den SCR Altach aus der sportlichen Talsohle führen. Der gebürtige Wiener wurde beim aktuellen Schlusslicht der Fußball-Bundesliga am Mittwoch als Nachfolger des am Vortag freigestellten Alex Pastoor präsentiert. Canadi war bereits von Jänner 2013 bis November 2016 Trainer der Altacher, ehe er zu Rapid wechselte. Bis vor kurzem betreute der 50-Jährige den griechischen Erstligisten Atromitos Athen. (13:00)

2021-02-23

SN

Rapid und Austria erhalten am meisten aus Corona-Hilfsfonds: Rapid und Austria haben in der zweiten Phase des Corona-Hilfsfonds für Sportligen von allen Fußball-Bundesligisten am meisten erhalten. Das geht aus Zahlen hervor, die das Internetportal "90minuten.at" recherchierte und am Dienstag veröffentlichte. Rapid bekam demnach 1,4 Mio. Euro ausbezahlt, die Austria 1,25 Mio. Von den beiden Wiener Clubs abgesehen hat kein anderer Verein die Millionengrenze übersprungen. Salzburg hatte wie auch in Phase eins keinen Antrag eingereicht. (15:36)

SN

Red Bull Salzburg rund drei Wochen ohne verletzten Okafor: Fußball-Meister Red Bull Salzburg muss in den kommenden Wochen auf Offensivspieler Noah Okafor verzichten. Der 20-jährige Schweizer, der seit seinem 11,2-Millionen-Euro-Transfer nach Salzburg vor einem Jahr noch auf den großen Durchbruch wartet, zog sich am Wochenende beim Aufwärmen für den Ligaschlager gegen Rapid (4:2) einen Muskelfaserriss am rechten Oberschenkeladduktor zu. Okafor werde rund drei Wochen pausieren müssen, bestätigten die Salzburger am Dienstag. (13:42)

2021-02-22

SN

Millionenregen aus Leipzig für Red Bull Salzburg: Bei Fußballmeister Red Bull Salzburg herrscht nach dem 4:2 gegen Rapid beste Stimmung. Die Tabellenführung wurde ausgebaut und dazu muss Leipzig über acht Millionen Euro überweisen. (15:30)

SN

Salzburg zeigt hoffnungsfrohen Rapidlern die Grenzen auf: Das Ergebnis war klar, die Botschaft ebenso. Nicht nur dank eines entfesselten Tripel-Packers Patson Daka hat Fußball-Serienmeister Red Bull Salzburg am Sonntag mit dem 4:2 im Ligaschlager gegen Verfolger Rapid ein klares Statement im Titelkampf abgegeben. Die Überlegenheit gegen den vermeintlichen Herausforderer war deutlich und konnte auch als Antwort auf das 0:2 der "Bullen" drei Tage zuvor gegen Villarreal gewertet werden. National jedenfalls bleibt man der klare Maßstab. (05:06)

SN

LASK rückt Rapid nahe, der WAC der Meistergruppe: Der LASK hat mit einem Sieg gegen den Lieblingsgegner Platz drei in der Fußball-Bundesliga abgesichert und ist mit Rapid auf Tuchfühlung gegangen. Dank des 2:1-Erfolgs am Sonntag bei der Admira und der gleichzeitigen 1:2-Niederlage von Sturm gegen den WAC haben sich die Linzer fünf Punkte Vorsprung auf die Grazer herausgespielt. Der WAC ist dem Ziel Meistergruppe einen großen Schritt näher gekommen. (05:06)

2021-02-21

SN

Daka-Triple krönt Salzburgs 4:2 im Schlager gegen Rapid: Fußball-Tabellenführer Red Bull Salzburg hat das Spitzenspiel der 18. Bundesliga-Runde gegen Rapid am Sonntag mit 4:2 (1:0) gewonnen und den Vorsprung auf die zweitplatzierten Wiener auf sechs Punkte ausgebaut. Patson Daka entschied die Partie mit einem Triple (30., 63., 70.) zugunsten der vor allem in der zweiten Hälfte klar überlegenen Hausherren im Alleingang. (19:03)

SN

Rapid wird zu Salzburgs Lieblingsgegner: Red Bull Salzburg setzte sich mit einem überzeugenden 4:2-Heimsieg gegen Rapid an der Tabellenspitze ab. Hattrick von Patson Daka. (19:18)

2021-02-20

SN

Fußball live: Red Bull Salzburg - Rapid Wien: Im Schlagerspiel der 18. Runde der Fußball-Bundesliga empfängt Tabellenführer Red Bull Salzburg am Sonntag (17 Uhr) den Tabellenzweiten Rapid Wien - verfolgen Sie den Hit hier im Liveticker! (10:06)

2021-02-19

SN

Rapid bei Salzburg vor Härtetest im Titelkampf: Der Schlager der 18. Fußball-Bundesliga-Runde wird wohl Aufschluss darüber geben, wie es um die Titelchancen von Rapid wirklich bestellt ist. Die zweitplatzierten Hütteldorfer treten am Sonntag beim drei Punkte voranliegenden Spitzenreiter Red Bull Salzburg an - ein Erfolgserlebnis in Wals-Siezenheim würde die Hoffnungen auf die erste Meisterschaft seit 2008 wachsen lassen, wie auch Trainer Dietmar Kühbauer bestätigte. (14:43)

SN

LASK auf Sieg Nummer acht gegen Admira aus: Der LASK will in Maria Enzersdorf Sieg Nummer acht gegen die Admira folgen lassen. Für die Südstädter gab es in den vergangenen Duellen gegen die Linzer nichts zu holen, auch im nächsten Vergleich am Sonntag (14.30 Uhr) spricht eigentlich alles für die Gäste. Die Athletiker wollen den dritten Tabellenrang in der Fußball-Bundesliga halten, bei einer Niederlage von Rapid in Salzburg würden sie den Wienern im Genick sitzen. Die Admira ist aktuell wieder Schlusslicht der Liga. (15:14)

2021-02-18

SN

Altach-Kapitän Netzer fällt drei bis vier Wochen aus: Fußball-Bundesligist SCR Altach muss mehrere Wochen auf Kapitän Philipp Netzer verzichten. Der 35-jährige Abwehrspieler habe sich vergangene Woche beim 0:0 gegen Rapid eine Zerrung im Adduktorenbereich zugezogen, gaben die Altacher nach einer MRT-Untersuchung am Donnerstag bekannt. "Er wird drei bis vier Wochen ausfallen", meinte Trainer Alex Pastoor in seiner Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Gastspiel am Samstag (17.00 Uhr/live Sky) bei der Wiener Austria. (15:03)

2021-02-17

SN

Der kometenhafte Aufstieg des Radstädter Stürmers Marco Grüll: Vor gut zwei Jahren spielte Marco Grüll noch in der Regionalliga bei St. Johann. In diesem Sommer wechselt der 22-Jährige zu Rapid Wien und ist damit der erste Pongauer beim Rekordmeister. (11:47)

2021-02-15

SN

Grüll-Förderer Lottermoser: "Wechsel zu Rapid der richtige Schritt": Ernst Lottermoser förderte Marco Grüll bereits in jungen Jahren und ist überzeugt, dass sich der Radstädter auch in Wien durchsetzen wird. (04:02)

2021-02-14

SN

Nullnummer in Altach als Selbstfaller von Rapid: Ausgerechnet im letzten Spiel vor dem großen Schlager gegen Red Bull Salzburg ist Rapids Siegesserie in der Fußball-Bundesliga gestoppt worden. Trotz langer Überzahl und einiger Topchancen reichte es am Samstag beim bisherigen Schlusslicht SCR Altach nur zu einem 0:0, weshalb sich der Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg auf drei Punkte vergrößerte. (05:06)

2021-02-13

SN

Rapid trotz Überzahl bei Schlusslicht Altach nur 0:0: Der Erfolgslauf von Rapid in der Fußball-Bundesliga ist nach fünf Siegen in Folge beendet. Die Hütteldorfer erreichten am Samstag in der 17. Runde auswärts gegen den SCR Altach nur ein 0:0 - und das trotz langer Überzahl nach Gelb-Rot für Emanuel Schreiner (23.). Damit vergrößerte sich der Rückstand des Tabellenzweiten auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg auf drei Zähler. Die Vorarlberger gaben durch den Punktgewinn die Rote Laterne wieder an die Admira ab. (19:04)

2021-02-12

SN

Kühbauer vor Rapid-Spiel in Altach: "Kein Spaziergang": Laut Papierform wäre alles andere als ein Sieg von Rapid am Samstag beim SCR Altach eine Überraschung. Während die zweitplatzierten Hütteldorfer ihre jüngsten fünf Partien gewonnen haben, setzte es für die Vorarlberger acht Niederlagen aus den vergangenen zehn Pflichtspielen. Das 1:3 am Mittwoch bei der Admira bedeutete den Rückfall ans Tabellenende, zudem wurden die jüngsten drei Kräftemessen mit den Grün-Weißen verloren. (15:29)

2021-02-10

SN

Rapid setzt trotz Erfolgslaufs weiter auf Bescheidenheit: Bei Rapid hat ein hohes Maß an Kontinuität Einzug gehalten. Die Hütteldorfer gewinnen ebenso regelmäßig wie sie danach beteuern, nicht an den Meistertitel zu denken. "Wir schauen nicht auf die Tabelle, nur von Spiel zu Spiel und genießen den Moment", erklärte Mittelfeldspieler Marcel Ritzmaier am Dienstag nach dem 1:0-Heimerfolg über den WAC. Coach Dietmar Kühbauer ergänzte: "Es kommt noch die Punktehalbierung, wir sprechen nicht von Titelträumen." (05:06)

SN

Salzburger Marco Grüll wechselt im Sommer von Ried zu Rapid: Rapid Wien bekommt mit ein bisschen Verspätung doch noch seinen Wunschstürmer. Marco Grüll wechselt im Sommer innerhalb der Fußball-Bundesliga von der SV Ried zu den Hütteldorfern, gaben die Wiener am Mittwoch bekannt. Der neunfache Nachwuchsteamspieler erhält - vorbehaltlich der medizinischen Tests - einen Vertrag bis Sommer 2024. (10:21)

SN

Salzburg schlägt aufmüpfige Austria nach Rückstand 3:1: Fußball-Meister Salzburg ist für die Wiener Austria letztlich doch wieder eine Nummer zu groß gewesen. Die Salzburger besiegten die Wiener in der 16. Runde der Fußball-Bundesliga am Mittwochabend zuhause nach Rückstand mit 3:1. Der Doublesieger übernahm damit wieder die Tabellenführung einen Punkt vor Rapid, die Austria hingegen blieb im Rennen um die Qualifikation für die Meistergruppe ohne Bonuspunkt. Weiterhin fehlen drei Punkte auf Platz sechs. (22:35)

2021-02-09

SN

Rapid stürmt mit 5. Liga-Sieg in Folge an Tabellenspitze: Rapid ist in der Fußball-Bundesliga derzeit nicht zu stoppen. Die Hütteldorfer setzten sich am Dienstagabend im Allianz Stadion gegen den WAC knapp mit 1:0 (1:0) durch, feierten den fünften Sieg in Folge und übernahmen zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung. Red Bull Salzburg wurde um zwei Punkte abgehängt, der Titelverteidiger kann Rang eins am Mittwoch mit einem Sieg zum Abschluss der 16. Runde zu Hause gegen die Austria aber wieder zurückerobern. (22:30)

SN

Rapid Wien bietet für Marco Grüll zu wenig: Ried lässt Marco Grüll im Winter nicht zum österreichischen Rekordmeister gehen. (04:02)

2021-02-08

SN

Rapid winkt im Heimspiel gegen den WAC fünfter Sieg in Folge: Der Hütteldorf-Express rollt derzeit durch die Fußball-Bundesliga, erstmals in der laufenden Saison könnte Rapid fünf Siege in Folge einfahren. In der 16. Runde kommt am Dienstag (20.30 Uhr) der WAC, mit einem weiteren Dreier winkt sogar die Tabellenführung. Leader Salzburg liegt vor seinem Duell mit der Austria nur einen Punkt voran. Doch auch Wolfsberg zeigt aufsteigende Tendenz und lechzt nach dem 2:0 gegen St. Pölten und dem Cup-Aufstieg nach weiteren Erfolgserlebnissen. (14:36)

SN

Stürmer Grüll bleibt trotz Rapid-Avancen in Ried: Stürmer Marco Grüll wird vorerst kein Rapidler. Der 22-Jährige wird auch noch im Frühjahr für den Fußball-Bundesligisten SV Ried auflaufen, nachdem sich beide Clubs über die Ablöse nicht einig geworden sind. "Er bleibt bis Sommer bei uns", bestätigte Ried-Coach Miron Muslic gegenüber der APA - Austria Presse Agentur. Der fünffache Saisontorschütze absolvierte am Montag mit den "Wikingern" das Abschlusstraining für die Bundesliga-Partie am Dienstag bei Sturm Graz. (17:47)

SN

Hoffenheims Europa-League-Hinspiel in Spanien statt Norwegen: Das Europa-League-Hinspiel des deutschen Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim gegen Molde FK findet wegen der norwegischen Corona-Regelungen in Spanien statt. Die Begegnung werde aufgrund von Norwegens geschlossenen Grenzen und Quarantänebestimmungen am 18. Februar um 21.00 Uhr Ortszeit im Stadion von Villareal ausgetragen, teilte der norwegische Verein, der in der Gruppenphase Rapid ausgeschaltet hatte, am Montag mit. (19:35)

2021-02-04

SN

Marco Grüll: Rapid statt deutscher Bundesliga: Der Pongauer Marco Grüll steht vor dem nächsten Karriereschritt. (04:02)

2021-02-01

SN

LASK scheitert am "Ping-Pong-Spiel" von Rapid: Fußball-Vizemeister Rapid hat am Sonntag seinen Ruf als Angstgegner des LASK untermauert. Das 2:1 der Hütteldorfer in Pasching bedeutete den fünften Sieg in Folge über die Oberösterreicher, die als Tabellenvierter schon sechs Punkte hinter Rapid und sieben Zähler hinter Spitzenreiter Red Bull Salzburg liegen und aus den jüngsten fünf Runden nur vier Punkte holten. (05:07)

SN

Blau-Weiß Linz verpflichtet Kristijan Dobras: Fußball-Zweitligist Blau-Weiß Linz hat am Montagabend die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Kristijan Dobras bekanntgegeben. Der 28-jährige Kroate trainierte bereits seit Oktober bei den Oberösterreichern und unterschrieb nun einen Vertrag bis Saisonende. Dobras gab sein Bundesliga-Debüt Mitte September 2012 für Rapid. Danach bestritt er von 2013 bis 2019 für Wiener Neustadt, Sturm Graz und Altach 130 weitere Partien in Österreichs höchster Spielklasse. (20:49)

2021-01-31

SN

Bullen-Wunschstürmer Grüll vor Wechsel zu Rapid: Der von Red Bull Salzburg umworbene Pongauer Marco Grüll (SV Ried) dürfte nun bei Rapid Wien landen. Die Verhandlungen befinden sich in der Endphase. (10:14)

SN

Bullen-Wunschstürmer Grüll bestätigt Kontakt zu Rapid: Der von Red Bull Salzburg umworbene Pongauer Marco Grüll (SV Ried) dürfte nun bei Rapid Wien landen. Die Verhandlungen befinden sich in der Endphase. (10:14)

SN

Rapid gewinnt Schlager beim LASK 2:1: Rapid hat sich zum Abschluss der 15. Fußball-Bundesliga als erster Verfolger von Spitzenreiter Red Bull Salzburg etabliert. Die Hütteldorfer feierten am Sonntag in Pasching einen 2:1-Auswärtssieg gegen den LASK und liegen damit weiterhin einen Punkt hinter dem Titelverteidiger. Dem Dritten Sturm Graz fehlen bereits fünf, dem Vierten LASK sechs Zähler auf die Rapidler, die das fünfte Duell in Folge mit den Linzern für sich entschieden. (19:02)

2021-01-29

SN

Ibrahimoglu wechselt von Rapid zu Heracles Almelo: Melih Ibrahimoglu ist von Rapid zum niederländischen Fußball-Erstligisten Heracles Almelo gewechselt. Der 20-jährige Offensivspieler war diese Saison sechsmal in Pflichtspielen für die Hütteldorfer im Einsatz, sein Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen. Damit konnten die Wiener zumindest noch eine Ablöse für den türkischen U21-Nationalspieler, der seit 2012 bei Rapid tätig war, lukrieren. Heracles liegt in der Liga auf Rang zehn, dort tätig ist Ex-Admira-Stürmer Sinan Bakis. (20:23)

SN

LASK hat vor Schlagerduell mit Rapid wieder "Blut geleckt": Pünktlich vor dem Schlager der 15. Runde der Fußball-Bundesliga am Sonntag bei Rapid (17.00 Uhr) ist der LASK wieder in Form gekommen. Nach dem misslungenen Jahresstart gegen Wattens haben die Linzer mit dem 3:0 beim WAC "Blut geleckt", wie Mittelfeldregisseur Peter Michorl betonte. Den Oberösterreichern fehlen nach dem souveränen Auftritt im Lavanttal nur drei Punkte auf die Hütteldorfer, an denen sie mit einem Sieg in Pasching vorbeiziehen würden. (14:25)

2021-01-28

SN

Rapid und LASK vor Sonntag-Schlager mit souveränen Siegen: Rapid führt das Verfolgertrio der Fußball-Bundesliga hinter Leader Salzburg auch nach der 14. Runde an. Mit einem hochverdienten 2:1 gegen St. Pölten und dem Maximum von neun Punkten aus den jüngsten drei Spielen wurde das Selbstvertrauen vor dem Schlager beim LASK am Sonntag weiter aufgebessert. Die Linzer legten allerdings nach der bitteren Auftakt-Niederlage gegen WSG Tirol am Mittwoch auch einen souveränen Auftritt hin, wiesen den WAC auswärts mit 3:0 in die Schranken. (05:06)

2021-01-27

SN

Edomwonyi wechselt von Austria leihweise zu Atromitos Athen: Fußball-Profi Bright Edomwonyi wechselt mit sofortiger Wirkung von der Wiener Austria auf Leihbasis bis Saisonende in die griechische Super League 1 zu Atromitos Athen, den Club von Ex-Rapid-Trainer Damir Canadi. Die Favoritner teilten am Mittwochvormittag mit, dass der 26-jährige Mittelstürmer aus Nigeria schon beim aktuellen Tabellenachten der griechischen Topliga trainiert. (09:36)

SN

Salzburg verteidigt Platz eins mit 3:0-Heimsieg über Ried: Salzburg hat den Platz an der Sonne in der Fußball-Bundesliga am Mittwoch verteidigt. Im Heimspiel gegen Ried setzte sich der Meister 3:0 durch und hielt damit Rapid in der Tabelle auf Ein-Punkt-Distanz. Die Hütteldorfer erkämpften sich nach 0:1-Rückstand gegen St. Pölten noch einen 2:1-Sieg. Der hinter Sturm viertplatzierte LASK gewann beim WAC 3:0 und feierte damit den ersten Sieg im Jahr 2021. Tirol fertigte Altach klar mit 3:1 ab. (20:44)

SN

Rapid feiert mit 2:1 gegen St. Pölten 3. Liga-Sieg in Folge: Rapid hat auch das zweite Spiel in der Fußball-Bundesliga im Jahr 2021 gewonnen. Die Hütteldorfer setzten sich in der witterungsbedingt von Dienstag auf Mittwoch verschobenen Partie der 14. Runde gegen den SKN St. Pölten verdient mit 2:1 durch. Mit dem dritten Sieg in Folge blieben die Hütteldorfer Tabellenführer Red Bull Salzburg auf den Fersen, der Abstand beträgt nach wie vor nur einen Zähler. St. Pölten ist als Achter weiter außerhalb der Meistergruppen-Plätze zu finden. (20:34)

2021-01-26

SN

Starker Schneefall verhinderte Rapid - SKN St. Pölten: Starker Schneefall hat am Dienstagabend die Fußball-Bundesliga-Partie der 14. Runde zwischen SK Rapid Wien und SKN St. Pölten vereitelt. Das Match wird bereits am (morgigen) Mittwochabend um 18.30 Uhr nachgeholt. SKN-Trainer Robert Ibertsberger begrüßte die Verschiebung "Es wäre viel zu gefährlich gewesen", betonte der Salzburger im Sky-Interview. "Man hat keinen Halt mehr in den Schuhen, das wäre eine reine Rutschpartie geworden." (21:06)

2021-01-25

SN

Sturm will gegen Hartberg den Kurs beibehalten: Am Wochenende von Rapid ausgebremst, will Sturm Graz in der Fußball-Bundesliga wieder Schwung aufnehmen. Im steirischen Derby gegen den TSV Hartberg ist die Mannschaft von Trainer Christian Ilzer am Dienstagabend (18.30 Uhr) Favorit, bangt aber um den Einsatz einiger Stammkräfte. Vonseiten der achtplatzierten Hartberger versprach Trainer Markus Schopp einen mutigen Auftritt. (14:55)

SN

Rapid hat gegen St. Pölten den Erfolgsdruck: Mit einem Heimsieg würde Rapid im Wettstreit um die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga wieder vorlegen. Als erster Salzburg-Verfolger empfangen die Wiener schon am Dienstagabend (20.30 Uhr) den SKN St. Pölten. Die siebentplatzierten Niederösterreicher rittern um die Teilnahme an der Meistergruppe der Top Sechs. Auf den vom WAC gehaltenen Platz fehlen aktuell zwei Punkte. (15:47)

SN

Sturm-Graz-Stürmer Balaj für ein Spiel gesperrt: Bekim Balaj (Sturm Graz) ist nach einer Tätlichkeit am vergangenen Freitag im Spiel gegen Rapid wegen unsportlichem Verhalten für ein Spiel gesperrt worden. Dies hat der Strafsenat der Fußball-Bundesliga am Montag entschieden. (18:42)

2021-01-24

SN

Salzburg nach 2:0 in Altach wieder Spitzenreiter: Red Bull Salzburg hat am Sonntag wieder die Tabellenführung in der österreichischen Fußball-Bundesliga übernommen. Der Titelverteidiger feierte in seinem ersten Pflichtspiel in diesem Jahr durch ein Eigentor von Jan Zwischenbrugger (48.) und einen Kopfball-Treffer von Patson Daka (62.) einen 2:0-Auswärtssieg gegen den SCR Altach und liegt damit wieder einen Punkt vor Rapid. (16:32)

2021-01-23

SN

Schaumgebremster Rapid-Jubel über Tabellenführung: Für Rapid hat die Frühjahrssaison der Fußball-Bundesliga mit dem Sprung auf Platz eins begonnen. Durch den 4:1-Heimsieg am Freitag über Sturm Graz stehen die Hütteldorfer zumindest bis Sonntag, wenn Red Bull Salzburg und der LASK erstmals in diesem Jahr ins Geschehen eingreifen, auf der Spitzenposition. (05:06)

2021-01-22

SN

Rapid nach 4:1-Heimsieg gegen Sturm Graz an Tabellenspitze: Rapid hat zum offiziellen Frühjahrsstart der Fußball-Bundesliga die Tabellenführung übernommen. Die Wiener feierten am Freitagabend im Schlager der 13. Runde gegen Sturm Graz einen 4:1-Heimerfolg und zogen um zwei Punkte an Titelverteidiger Salzburg und den Steirern vorbei. Die drittplatzierten Grazer sind damit nach dem 0:0 im Nachtragsspiel beim WAC vergangene Woche 2021 weiter sieglos. Die "Bullen" starten erst am Sonntag in Altach ins neue Pflichtspiel-Jahr. (21:00)

2021-01-21

SN

Duell Rapid gegen Sturm Graz als Kampf um Platz eins: Zum Auftakt der regulären Frühjahrssaison steht am Freitag im Fußball-Bundesliga-Duell zwischen Rapid und Sturm Graz Rang eins auf dem Spiel. Die gastgebenden Hütteldorfer würden die Spitzenposition mit einem Sieg einnehmen, Sturm Graz hätte den Platz an der Sonne schon bei einem Remis inne - zumindest bis Sonntag, wenn Red Bull Salzburg und der LASK ihre ersten Partien im neuen Kalenderjahr absolvieren. (14:43)

SN

Rapid in punkto Transfers in Warteposition: Fußball-Vizemeister Rapid befindet sich in der laufenden Transferzeit in der Warteposition. Die Hütteldorfer vermeldeten bisher weder Zu- noch Abgänge, und Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic ließ am Donnerstag keine Tendenz erkennen, ob sich daran demnächst etwas ändert. Der Wiener berichtete lediglich, dass seinem Club mehr Spieler als sonst angeboten werden und es auch immer wieder Anfragen für Rapid-Profis gibt. (16:37)

2021-01-20

SN

Ilzer: Fountas-Sperre möglicherweise kein Vorteil für Sturm: Fußball-Vizemeister Rapid muss am Freitag (19.00 Uhr/live und frei empfangbar auf Sky und www.skysportaustria.at) im Bundesliga-Schlager daheim gegen Sturm Graz auf seinen Topstürmer verzichten. Taxiarchis Fountas sitzt die erste Partie seiner Vier-Spiele-Sperre ab. Sturm-Coach Christian Ilzer ist sich nicht sicher, ob das Fehlen des Griechen den Steirern entgegenkommt oder nicht. (14:36)

2021-01-18

SN

Rapids Fountas droht nach Testspiel-Ausschluss lange Sperre: Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas droht eine längere Sperre. Gemäß Medienberichten wurde der Grieche im Testspiel gegen die Admira (3:1) am vergangenen Freitag nach einer Spuckattacke an Gegenspieler Lukas Malicsek ausgeschlossen. Die Fußball-Bundesliga wird den Fall in der Sitzung des Strafsenats am (heutigen) Montagnachmittag (ab 17.00 Uhr) behandeln. (11:38)

SN

Ullmann zum "Rapidler des Jahres 2020" gewählt: Maximilian Ullmann ist zum "Rapidler des Jahres 2020" gewählt worden. Der 24-jährige Linksverteidiger, der im Sommer 2019 vom LASK zu den Hütteldorfern gewechselt war, setzte sich in der Wahl unter den Usern von skrapid.at mit 6.889 bzw. 53 Prozent der fast 13.000 abgegebenen Stimmen klar vor Ercan Kara (2.050) und Vorjahressieger Taxiarchis Fountas (2.025, beide 16 Prozent) durch. Der Oberösterreicher Ullmann bestritt für Rapid bisher 55 Pflichtspiele (4 Tore, 7 Assists). (13:07)

SN

Rapids Fountas nach Testspiel-Eklat vier Spiele gesperrt: Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas wegen Tätlichkeit eine saftige Strafe von vier Spielen Sperre aufgebrummt. Das teilte die Liga am Montagabend mit. Gemäß Medienberichten wurde der Grieche im Test gegen die Admira (3:1) am vergangenen Freitag nach einer Spuckattacke an Gegenspieler Lukas Malicsek ausgeschlossen. Fountas fehlt Rapid damit im ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause am Freitag (19.00) zu Hause gegen Sturm Graz. (11:38)

2021-01-15

SN

Rapid gewinnt Test gegen Admira nach Rot für Fountas: Rapid Wien hat sein letztes Testspiel vor dem Frühjahrsstart der Fußball-Bundesliga erfolgreich gestaltet. Die Hütteldorfer besiegten die Admira am Trainingsgelände beim Ernst-Happel-Stadion 3:1, Ercan Kara (30.), Maximilian Hofmann (39.) und Dejan Ljubicic (55.) erzielten die Tore. Roman Kerschbaum hatte die Admira in der 27. Minute in Führung gebracht. Ein Wermutstropfen für die Grün-Weißen war die Rote Karte für Stürmer Taxiarchis Fountas (15.) wegen einer Tätlichkeit. (17:57)

2021-01-04

SN

Nach Kurzurlaub: Bundesligisten starten ins Frühjahr: Die Vorbereitung auf die schon Ende Jänner startende Frühjahrssaison hat bei den Fußball-Bundesligisten nach einem Kurzurlaub Fahrt aufgenommen. Bei der SV Ried präsentierte sich am Montag mit Miron Muslic ein neuer Chefcoach, der "heimliche" Winterkönig Sturm Graz nahm bereits das Nachtragsmatch am 17. Jänner in Wolfsberg ins Visier. Bei Rapid standen Kapitän Dejan Ljubicic und der seit langem verletzt fehlende Philipp Schobesberger wieder am Rasen. (16:38)

2020-12-24

SN

Spanische Medien spekulieren über Barca-Interesse an Demir: Spanische Medien haben am Heiligenabend über ein Interesse des FC Barcelona an Rapids Top-Talent Yusuf Demir spekuliert. Dem Internet-Portal www.fichajes.com zufolge hielt sich Demirs Berater Emre Öztürk zu Verhandlungen in der katalanischen Hauptstadt auf. Dieser dementierte allerdings, dass es bei den Gesprächen mit dem Fußball-Großclub um den 17-Jährigen gegangen sei. (12:26)

2020-12-20

SN

LASK verpasst mit 1:1 bei Austria Sprung an Tabellenspitze: Der LASK hat es verabsäumt, sich die "Winterkrone" in der Fußball-Bundesliga aufzusetzen. Die Oberösterreicher kamen zum Abschluss der 12. Runde bei der Wiener Austria über ein 1:1 nicht hinaus, konnten damit den Ausrutscher von Tabellenführer Salzburg (2:3 gegen WAC) nicht ausnutzen und beenden das Jahr 2020 in der Tabelle einen Zähler hinter den "Bullen" und punktegleich hinter Sturm Graz, das eine Partie weniger ausgetragen hat, sowie vor Rapid auf Rang drei. (19:09)

SN

Salzburg überwintert trotz Niederlage an Tabellenspitze: Red Bull Salzburg geht trotz einer Niederlage als Tabellenführer in die Winterpause der Fußball-Bundesliga. Die "Bullen" verloren zwar am Sonntag daheim gegen den WAC mit 2:3, profitierten aber vom Punkteverlust des LASK, der bei der Austria nur ein 1:1 holte. Die Linzer haben als Dritter ebenso wie Sturm Graz als Zweiter und Rapid als Vierter einen Zähler Rückstand auf den Titelverteidiger. Ried verbesserte sich mit einem 3:1 bei WSG Tirol an die neunte Stelle. (16:43)

SN

Sieg bei der Admira vor Winterpause "Genugtuung" für Rapid: Rapid hat zum Jahresabschluss die Kurve gekratzt und geht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Nach drei sieglosen Pflichtspielen und zwei Niederlagen in Folge wurde Fußball-Bundesliga-Schlusslicht Admira am Samstag nach klarer Überlegenheit auswärts mit 1:0 besiegt. Dadurch wurde das Konto auf 24 Punkte erhöht, so viele Zähler hatte man zu diesem Zeitpunkt zuletzt in der Saison 2009/10 zu Buche stehen. Eine bessere Ausbeute hatte man seit 2000 nur dreimal geschafft. (05:07)

2020-12-19

SN

Rapid kassiert Löwenanteil aus dem Sportligen-Fonds: Durch den Sportligen-Fonds der Bundesregierung sollen Österreichs Profi-Clubs in der Coronakrise unterstützt werden. Fast die Hälfte des gesamten Fördertopfes für acht Ligen aus verschiedenen Sportarten ging an Fußball-Bundesligist Rapid, wie Recherchen des Nachrichtenmagazins "profil" zeigen. Der mitgliederstärkste Sportverein des Landes kassierte demnach etwas unter zwei Millionen Euro im ersten Schadensquartal von März bis 30. Juni, in dem gesamt 4,4 Mio. Euro flossen. (16:38)

SN

Rapid verabschiedet sich mit 1:0 bei Admira in die Winterpause: Rapid hat sich über einen erfolgreichen Jahresabschluss freuen dürfen. Die Hütteldorfer feierten zum Auftakt der 12. Runde der Fußball-Bundesliga einen ungefährdeten 1:0-Erfolg und verbesserten sich damit zumindest für einen Tag vom vierten auf den dritten Tabellenrang. Nach dem jüngsten Aus im Europacup und ÖFB-Cup sowie der 0:3-Liga-Niederlage gegen WSG Tirol konnte die Truppe von Coach Dietmar Kühbauer vor der Weihnachtspause wieder einmal für Positiv-Schlagzeilen sorgen. (19:04)

2020-12-18

SN

Schweitzers Rieder gastieren bei siegesverwöhnter WSG: Die SV Ried will im zweiten Saisonauftritt unter Gerhard Schweitzer den zweiten Sieg einfahren. Stand der Co-Trainer der Innviertler anstelle des damals erkrankten Gerald Baumgartner beim Überraschungserfolg gegen Rapid hauptverantwortlich an der Seitenlinie, übernahm er den Aufsteiger nach Baumgartners Freistellung nun auch für den Jahresausklang. In Innsbruck wartet am Sonntag (14.30 Uhr) die vor Selbstvertrauen strotzende WSG Tirol. (11:31)

SN

Rapid kämpft gegen Admira um versöhnlichen Jahresabschluss: Aus sportlicher Sicht könnte Rapid eigentlich auf ein weitgehend zufriedenstellendes Fußballjahr 2020 zurückblicken - wären da nicht die vergangenen Tage, in denen man in der Europa League und im Cup ausschied und in der Liga auf Platz vier zurückrutschte. Nur ein Sieg schaute aus den jüngsten fünf Bewerbspartien heraus, Trainer Dietmar Kühbauer reagierte zuletzt sichtlich genervt auf Kritik und die Spieler gelobten Besserung. (15:31)

2020-12-17

SN

Pacult soll Zweitligist Klagenfurt zum Aufstieg führen: Eineinhalb Jahre nach seinem bisher letzten Engagement hat Peter Pacult einen neuen Job. Der 61-Jährige Rapid-Meistercoach 2008 übernimmt Fußball-Zweitligist Austria Klagenfurt von Robert Micheu. Die Kärntner sind vom Aufstiegspfad abgekommen und suchen in der Winterpause neuen Schwung. Man werde "den Ansprüchen nicht gerecht", begründete Geschäftsführer Sport Matthias Imhof in einer Aussendung am Donnerstag die Entscheidung. (11:25)

SN

Salzburg für Rapid im ÖFB-Cup wieder einmal zu stark: Gegen Salzburg ist für Rapid im Fußball-ÖFB-Cup kein Kraut gewachsen. Zum vierten Mal in den jüngsten fünf Auflagen mussten die Wiener dort gegen den Titelverteidiger frühzeitig die Segel streichen. Diesmal mit einer 2:6-Achtelfinal-Pleite in Wals-Siezenheim. Innerhalb weniger Tage wurde damit für Ercan Kara und Co. aus einer Dreifachbelastung eine volle Fokussierung auf die Liga. Die Salzburger tanzen hingegen weiter auf drei Hochzeiten, für sie läuft es wie geschmiert. (05:06)

2020-12-16

SN

6:2 - Red Bull Salzburg erledigte Rapid im Cup-Achtelfinale in sieben Minuten: Der Titelverteidiger stürmte mit einer 6:2-Gala ins Cup-Viertelfinale und zeigte dabei zeitweise Zauberfußball. (21:35)

SN

Salzburger klarer 6:2-Sieger im Cup-Achtelfinale gegen Rapid: Red Bull Salzburg ist für Rapid in der jüngsten Zeit einmal mehr zum Stolperstein im Fußball-ÖFB-Cup geworden. Nach den Final-Duellen 2017 (1:2) und 2019 (0:2) sowie der Zweitrunden-Begegnung vergangene Saison (1:2 nach Verlängerung) unterlagen die Wiener dem Titelverteidiger am Mittwochabend im Achtelfinale deutlich mit 2:6 (1:3). Für die Gäste war es der dritte Dämpfer innerhalb weniger Tage nach dem Out in der Europa League sowie dem Heim-0:3 in der Liga gegen WSG Tirol. (22:36)

SN

Red Bull Salzburg erledigte Rapid im Cup-Achtelfinale in sieben Minuten: Die Bullen feierten einen 6:2 (3:1)-Heimsieg über den Erzrivalen aus Wien und stehen im Viertelfinale des Bewerbs, den sie seit Jahren dominieren wie kein anderer Verein. (21:35)

2020-12-15

SN

Cup-Sieg bei Salzburg wäre "große Sache" für Rapid: Nach den jüngsten Rückschlägen hofft Rapid auf ein Erfolgserlebnis am Mittwochabend (20.30 Uhr/live ORF 1) im Fußball-Cup-Achtelfinalschlager in Salzburg. "Ein Cup-Sieg gegen Salzburg wäre eine große Sache, aber dafür brauchen wir eine unglaublich gute Leistung und Überzeugung", sagte Trainer Dietmar Kühbauer vor dem Duell mit dem Titelverteidiger und Bundesliga-Tabellenführer, der seit 2013 nur ein einziges Cup-Spiel - Finale 2018 gegen Sturm Graz (0:1 n.V.) - verloren hat. (13:56)

SN

Kühbauer empfindet Kritik an Rapid als "respektlos": Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer hat die Pressekonferenz am Dienstag vor dem Fußball-ÖFB-Cup-Schlager in Salzburg dazu genutzt, um die zuletzt aufkeimende Kritik zu kontern. Diese war nach den jüngsten Leistungen in den Heimspielen gegen Molde (2:2 in der Europa League) und WSG Tirol (0:3 in der Liga) aufgekommen. Der 49-Jährige empfindet diese Kritik als "respektlos gegenüber meiner Mannschaft und respektlos gegenüber meinem Trainerteam". (16:22)

SN

Dominik Szoboszlai: Abschiedstour beginnt mit Cup-Hit gegen Rapid: Red-Bull-Star Dominik Szoboszlai bestreitet noch zwei Spiele für Salzburg. Wo seine Zukunft liegt, bleibt vorerst ein Geheimnis. Aber sie wird glanzvoll sein, weiß Bullen-Trainer Jesse Marsch. (19:46)

2020-12-14

SN

Rapidler Stojkovic zwei Spiele gesperrt: Rapid-Verteidiger Filip Stojkovic ist am Montag vom Strafsenat der Fußball-Bundesliga für zwei Spiele gesperrt worden. Stojkovic ist am Sonntag bei der 0:3-Niederlage gegen WSG Tirol nach einer Tätlichkeit in der 49. Minute ausgeschlossen worden. (18:14)

SN

Rapid verteidigte gegen WSG Tirol "wie Schülermannschaft": In der Europa League ausgeschieden, in der Fußball-Bundesliga auf Rang vier zurückgefallen: Rapid hat in den vergangenen Tagen gleich zwei bittere Rückschläge hinnehmen müssen. Beim Heim-0:3 gegen WSG Tirol am Sonntag offenbarten die Hütteldorfer einmal mehr ihre Anfälligkeit bei Standardsituationen. Statt mit großem Selbstvertrauen reist die Truppe von Coach Dietmar Kühbauer nun mit vielen Problemen im Gepäck zum ÖFB-Cup-Achtelfinal-Schlager bei Titelverteidiger Salzburg. (07:56)

2020-12-13

SN

Deftiger Rapid-Rückschlag auch in Liga - 0:3 gegen Tirol: Drei Tage nach dem Aus in der Europa League hat Rapid auch auf der nationalen Bühne schwer enttäuscht. Die Hütteldorfer unterlagen am Sonntag zu Hause der WSG Tirol mit 0:3 und liegen bei Halbzeit des Grunddurchgangs der Fußball-Bundesliga nur auf Rang vier. Die Wattener stießen mit dem vierten Sieg in den jüngsten fünf Spielen auf Platz fünf vor und sind auf sehr gutem Weg Richtung Meistergruppe. (16:36)

SN

Ex-Teamchef Otto Baric mit 87 Jahren in Zagreb verstorben: Österreichs Ex-Teamchef Otto Baric ist mit 87 Jahren verstorben. Wie der kroatische Fußball-Verband am Sonntag bekannt gab, starb der Kroate in Zagreb. Baric war von April 1999 bis November 2001 Trainer der österreichischen Auswahl, sein Heimatland betreute er von 2002 bis 2004. In der österreichischen Liga holte er mit Wacker Innsbruck, dem SK Rapid und dem SV Salzburg insgesamt siebenmal den Meistertitel. (19:43)

SN

Ex-Teamchef Otto Baric mit 88 Jahren in Zagreb verstorben: Rund 30 Jahre hat Otto Baric Österreichs Fußballszene geprägt. Mit Erfolgen, Charisma und legendären Sagern. "Otto Maximale", benannt nach seiner inflationären Verwendung des Superlativs, wurde mit drei verschiedenen Teams im heimischen Oberhaus siebenmal Meister und stand mit Rapid (1985) und Austria Salzburg (1994) auch zweimal im Finale von Europacupwettbewerben. Am Samstag ist der Kroate im Alter von 88 Jahren gestorben. (19:43)

SN

Seriensieger Sturm Graz beschwört nach 3:0 Teamspirit: Sturm Graz reitet in der Fußball-Bundesliga auf der Erfolgswelle. Das 3:0 gegen die Admira war der fünfte Pflichtspiel-Sieg in Folge, viermal in Folge haben die Grazer kein Gegentor erhalten. In der Tabelle hat man sich im Spitzenquartett mit dem LASK, Salzburg und Rapid etabliert, im Vergleich zur Konkurrenz aber ein Spiel weniger ausgetragen. Viele Beobachter meinen, Großes sei im Entstehen. Kausal mitverantwortlich dafür soll der stark ausgeprägte Teamgeist sein. (07:51)

2020-12-12

SN

Sturm bezwingt Admira 3:0 - Vierter Liga-Sieg in Folge: Sturm Graz hat am Samstag nach Anlaufschwierigkeiten einen letztlich souveränen 3:0-(1:0)-Sieg über die Admira gefeiert. Die "Blackys" schafften damit den vierten Sieg in der Fußball-Bundesliga en suite, während die Niederösterreicher nach guter Leistung in der ersten Hälfte auf den letzten Tabellenplatz zurückfielen. Sturm wahrte den Anschluss zum Spitzentrio LASK, Salzburg und Rapid und überholte die Wiener vorerst sogar dank der besseren Tordifferenz. (19:06)

SN

Sturm nach 3:0 gegen Admira auf Rang drei: Sturm Graz hat am Samstag nach Anlaufschwierigkeiten einen letztlich souveränen 3:0-(1:0)-Sieg über die Admira gefeiert. Die "Blackys" schafften damit den vierten Sieg in der Fußball-Bundesliga en suite, während die Niederösterreicher nach guter Leistung in der ersten Hälfte auf den letzten Tabellenplatz zurückfielen. Sturm wahrte den Anschluss zum Spitzentrio LASK, Salzburg und Rapid und überholte die Wiener vorerst sogar dank der besseren Tordifferenz. (19:06)

2020-12-11

SN

Rapids Europa-League-Aus mit bitterem Nachgeschmack: Rapids internationale Fußball-Saison hat am Donnerstag mit dem Out in der Gruppenphase der Europa League geendet - und mit dem bitteren Nachgeschmack, dass mehr möglich gewesen wäre. Das 2:2 im Allianz Stadion gegen Molde reichte nicht zum Aufstieg ins Sechzehntelfinale, dabei hätten sich die Norweger im Kampf um Gruppenplatz zwei hinter Arsenal durchaus in Reichweite befunden, beteuerte Trainer Dietmar Kühbauer. (07:51)

SN

Rapid denkt nach EL-Pleite nur noch an Bundesliga und ÖFB-Cup: Nach dem Out in der Fußball-Europa-League verlagert sich der Fokus von Rapid auf die heimischen Bewerbe. In der Liga fehlen dem Tabellendritten nur zwei Punkte auf Spitzenreiter LASK und ein Zähler auf den Zweiten Red Bull Salzburg. Um weiter oben dran zu bleiben, ist am Sonntag ein Heimsieg über WSG Tirol eingeplant, das 2:2 gegen Molde ist abgehakt. "Wir müssen jetzt national denken und werden alles dafür tun, um einen Dreier einzufahren", sagte Coach Dietmar Kühbauer. (12:14)

SN

11. Bundesliga-Runde bringt Schlager Salzburg gegen LASK: Die 11. Runde der heimischen Fußball-Bundesliga wartet am Sonntag mit dem Schlager Zweiter gegen Erster auf. Meister Red Bull Salzburg empfängt Tabellenführer LASK (17 Uhr). Bereits am Samstag gastiert Schlusslicht Altach in Ried, während Sturm Graz die Admira zu Gast hat und St. Pölten auf Hartberg trifft (alle 17 Uhr). Am Sonntagnachmittag bekommt es Rapid daheim mit der WSG Tirol zu tun, während der WAC gegen die Austria punkten möchte (jeweils 14.30 Uhr). (17:35)

2020-12-10

SN

Nur 2:2 gegen Molde: Rapid verpasst Europa-League-Aufstieg: Rapid hat den Aufstieg ins Sechzehntelfinale der Fußball-Europa League verpasst. Die Hütteldorfer kamen am Donnerstag zu Hause im direkten Duell mit Molde FK nur zu einem 2:2 und beendeten die Gruppe B auf Rang drei hinter Arsenal und Molde. Magnus Wolff Eikrem schoss die Norweger mit einem Doppelpack (12., 46.) in die K.o.-Runde. (20:59)

2020-12-09

SN

Rapids Heimstärke als Trumpf im "Finalspiel" gegen Molde: Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien empfängt am Donnerstagabend (18.55 Uhr/live Puls 4 und DAZN) Norwegens Vorjahres-Champion Molde FK zum Entscheidungsspiel in der Europa League. Die Hütteldorfer stehen dabei unter Siegzwang, wollen sie das angepeilte Sechzehntelfinale noch erreichen. Dafür benötigt die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer entweder ein 1:0 oder einen Erfolg mit mindestens zwei Toren Unterschied, nachdem Molde zu Hause 1:0 gewonnen hat. (16:06)

2020-12-08

SN

Rapids "EL-Finalspiel" auch wirtschaftlicher Faktor: Rapid hat am Donnerstag (18.55 Uhr/live Puls 4, DAZN) im Heimspiel gegen Molde die Chance auf den Einzug ins Sechzehntelfinale der Fußball-Europa-League. Der Aufstieg in die K.o.-Phase wäre nicht nur aus sportlicher Sicht reizvoll, er hätte auch einen angenehmen finanziellen Nebenaspekt. In diesem Fall wäre nämlich von der UEFA eine zusätzliche Prämie in siebenstelliger Höhe zu erwarten. (15:15)

2020-12-07

SN

Rapid holte in Hartberg Punkte und Selbstvertrauen: Mit einer überzeugenden Vorstellung hat Rapid am Sonntag im Dreikampf an der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga Boden gutgemacht und Selbstvertrauen für das entscheidende Europa-League-Spiel getankt. Die Hütteldorfer siegten in Hartberg mit 3:1, liegen zwei Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter LASK und einen Zähler hinter Meister Red Bull Salzburg. Am Donnerstag können sie gegen Molde einen starken Herbst veredeln. (05:06)

2020-12-06

SN

Rapid rückte mit 3:1 in Hartberg an Salzburg heran: Dank optimaler Effizienz in der ersten Hälfte hat Rapid am Samstag in der Fußball-Bundesliga drei Punkte geholt. Die Wiener feierten beim TSV Hartberg einen 3:1-Sieg und liegen nur noch einen Punkt hinter Titelverteidiger Red Bull Salzburg. Kelvin Arase (2.) und Ercan Kara (35.) verwerteten die ersten zwei Chancen zur 2:0-Pausenführung der Grün-Weißen, die sich noch einmal Selbstvertrauen für die entscheidende Europa-League-Partie am Donnerstag gegen Molde holten. (16:31)

SN

Molde gewann Generalprobe für Rapid-Spiel 2:1 gegen Aalesund: Molde hat am Sonntag eine erfolgreiche Generalprobe für das Europa-League-Spiel in Wien gegen Rapid abgeliefert. Der norwegische Spitzenclub feierte einen 2:1-Heimerfolg über Schlusslicht Aalesund, die Treffer der Sieger erzielten Magnus Wolff Eikrem (31.) und Leke James (79.). Drei Runden vor dem Ende der Ganzjahresmeisterschaft steht Molde mit 19 Punkten Rückstand auf Meister Bodö/Glimt und 18 Zählern Vorsprung auf den Dritten Vaalerenga als Vize-Champion fest. (21:35)

2020-12-05

SN

Sturm nach 4:0 bei Austria vorerst Dritter: Christian Ilzer hat bei seiner Rückkehr nach Wien ein weiteres Erfolgserlebnis mit Sturm Graz gefeiert. Die Steirer setzten sich am Samstag bei der Austria klar mit 4:0 (1:0) durch und stießen nach dem dritten Ligasieg in Folge vorerst an Rapid vorbei auf den dritten Tabellenplatz vor. Die Austria läuft als Achter Gefahr, die Top Sechs vollends aus den Augen zu verlieren. (19:08)

2020-12-04

SN

Rapid steckt Kopf nach EL-1:4 bei Arsenal nicht in den Sand: Arsenal ist für Rapid am Donnerstag mindestens eine Klasse zu stark gewesen. In einem Fußball-Europa-League-Duell zweier alles andere als in Bestbesetzung angetretener Teams setzten sich die "Gunners" vor eigenem Publikum mit 4:1 durch. Die Hütteldorfer waren mit dem Ergebnis gut bedient, hatten die Niederlage aber bewusst in Kauf genommen, um Kräfte für die nächsten Aufgaben zu schonen. Kommenden Donnerstag wartet das "Aufstiegsfinale" im Allianz Stadion gegen Molde. (06:55)

SN

Video: Rapid in Europa League gegen Arsenal chancenlos: Für Rapid hat es in der Fußball-Europa-League bei Arsenal nichts zu holen gegeben. Die nicht in Bestbesetzung angetretenen Hütteldorfer zogen am Donnerstagabend im Emirates Stadium vor 2.000 zugelassenen Zuschauern gegen den in der Premier League schwächelnden Club klar mit 1:4 den Kürzeren. Für die "Gunners" war es der fünfte Sieg im fünften Spiel. Rapid kassierte hingegen die dritte Niederlage, hat aber nach wie vor Chancen, ins Sechzehntelfinale einzuziehen. (08:54)

SN

Rapid kämpft mit frischen Kräften um Sieg in Hartberg: Nach der heftigen Rotation gegen Arsenal peilt Rapid am Sonntag in der Fußball-Bundesliga wieder mit der stärksten zur Verfügung stehenden Formation einen Auswärtssieg gegen Hartberg an. Etwa sieben bis acht Spieler dürften im Vergleich zum Donnerstag neu in die Start-Elf kommen, sie sollen dem Tabellendritten den ersten Liga-Sieg nach zuletzt zwei Remis und einer Niederlage bescheren. (14:24)

SN

Fans in England wieder in Stadien - London-Derby am Sonntag: Arsenal hat im Europacup gegen Rapid den Auftakt gemacht, am Wochenende sind auch in der Premier League zumindest mancherorts wieder Fans in Englands Fußballstadien zugelassen. An das Tragen von Masken im Stadion sowie detaillierte Verhaltensregeln werden sich die Zuschauer in London oder Liverpool allerdings gewöhnen müssen. Der Schlager der Runde steigt am Sonntag mit einem Hauptstadt-Derby, in dem Leader Tottenham Arsenal empfängt. Liverpool spielt gegen Wolverhampton. (16:10)

2020-12-03

SN

Rapid in Europa League gegen Arsenal chancenlos: Für Rapid hat es in der Fußball-Europa-League bei Arsenal nichts zu holen gegeben. Die nicht in Bestbesetzung angetretenen Hütteldorfer zogen am Donnerstagabend im Emirates Stadium vor 2.000 zugelassenen Zuschauern gegen den in der Premier League schwächelnden Club klar mit 1:4 den Kürzeren. Für die "Gunners" war es der fünfte Sieg im fünften Spiel. Rapid kassierte hingegen die dritte Niederlage, hat aber nach wie vor Chancen, ins Sechzehntelfinale einzuziehen. (23:06)

2020-12-02

SN

Rapid bei Arsenal zu Gast: Rapids Gastspiel in der Fußball-Europa-League am Donnerstag (21.00 Uhr MEZ/live DAZN) bei Arsenal sorgt in den britischen Medien für deutlich mehr Schlagzeilen, als dies bei einem Duell zwischen einem englischen Club und einem heimischen Bundesligisten üblich ist. Grund dafür ist nicht die sportliche Brisanz, sondern die Tatsache, dass es sich dabei um die erste Bewerbspartie eines Premier-League-Vereins mit Zuschauern seit Pandemie-Beginn handelt. (14:48)

SN

Tottenham-Coach Mourinho warnt vor dem LASK: Europa League: Die Linzer brauchen eine Sensation gegen den Tabellenführer der Premier League. Der WAC und Rapid schielen schon auf die Gruppen-Endspiele. (16:34)

2020-11-30

SN

LASK schoss sich mit 3:0 für Tottenham warm - Frust bei WAC: Nach zwei Enttäuschungen hat der LASK wieder in souveräner Manier die Erfolgsformel gefunden und sich Selbstvertrauen für das Duell mit Tottenham geholt. Die Linzer festigten mit einem hochverdienten 3:0 gegen Altach Platz zwei in der Fußball-Bundesliga und zeigten als einziger des österreichischen Europa-League-Trios eine vollauf geglückte Generalprobe für Donnerstag. Rapid (1:1 gegen Austria) und der WAC (1:1 gegen Ried) mussten sich jeweils mit einem Punkt begnügen. (05:06)

SN

Salzburg erzielt höchsten Gewinn aller Bundesliga-Teams: Red Bull Salzburg ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 neuerlich die Nummer 1 der Fußball-Bundesliga gewesen. Bei stark wachsenden Erträgen wurde der Gewinn auf 40,36 Mio. Euro gesteigert. Deutlich im Plus lagen dank der Europacup-Teilnahmen auch der LASK und der WAC, während das Jahresergebnis von Austria, Rapid und Sturm Graz in der Pandemie-Saison laut der publizierten Bundesliga-Daten ins Minus rutschte. (15:28)

2020-11-29

SN

Rapid und Austria trennten sich im 331. Wiener Derby 1:1: Das 331. Wiener Fußball-Derby zwischen Rapid und der Austria hat am Sonntag mit einem 1:1 geendet. Die Gastgeber gingen zum Abschluss der neunten Bundesliga-Runde in der siebenten Minute in Führung, Patrick Wimmer gelang in der 19. Minute der Ausgleich. Rapid ist damit weiterhin Dritter, der Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg wuchs auf vier Punkte an. Der achtplatzierten Austria fehlt ein Zähler auf Rang sechs. (19:01)

2020-11-27

SN

Rapid nach erfüllter Pflichtaufgabe vor EL-"Finalspiel": Rapid hat am Donnerstag in der Fußball-Europa-League die Pflicht erfüllt, ohne eine Kür abzuliefern. Das 3:1 in Dublin gegen Dundalk beschert den Hütteldorfern am 10. Dezember im Allianz Stadion ein Entscheidungsspiel gegen Molde um den Aufstieg ins Sechzehntelfinale, unabhängig vom Ausgang der Partie in einer Woche in London gegen Arsenal. (06:20)

SN

Ried will mit WAC nächsten Europacup-Fighter zu Fall bringen: Die SV Ried peilt nach dem siegreich ausgegangenen Schlagabtausch mit Rapid den nächsten Erfolg gegen einen Europa-League-Teilnehmer an. Die Innviertler gastieren am Sonntag (14.30 Uhr) beim Wolfsberger AC. Die Lavanttaler sind mitten in ihren englischen Wochen, plagen sich aber mit den Auswirkungen der vor drei Wochen aufgetretenen Coronavirus-Infektionen. Mit einem Auswärtserfolg könnten die Rieder in die Top-Sechs vorstoßen. (14:35)

SN

Derby ohne Fans: Erzrivalen sehen dennoch "spezielles" Spiel: Nach zuletzt durchwachsenen Vorstellungen in der Bundesliga haben die Wiener Erzrivalen vor dem 331. großen Fußball-Derby Erfolgsgefühle verspürt. Machte Rapid in der Europa League mit einem 3:1 bei Dundalk einen Schritt Richtung K.o.-Phase, schraubte die Austria ihre zuvor magere Torausbeute mit einem 5:3 gegen Hartberg im Cup-Achtelfinale hoch. Als Favorit geht am Sonntag (17.00 Uhr) Grün-weiß ins Spiel. Die Austria hat im Allianz Stadion aber noch nie verloren. (16:08)

SN

Ehemaliger Oberhaus-Goalgetter Friedrich Cejka verstorben: Ein Goalgetter früherer Jahre in Österreichs Fußball-Oberhaus ist am Donnerstag nach Angaben seiner Tochter in Korneuburg verstorben. Friedrich "Fritz" Cejka erreichte das 93. Lebensjahr. Er spielte von den späten Vierzigern bis Mitte der Sechziger abseits der Großclubs Rapid und Austria bei der Admira, der Vienna und dem Wiener AC und brachte es auf eine Nationalteam-Einberufung und da auch einen Treffer. (17:00)

2020-11-26

SN

Rapid feiert in EL gegen Dundalk 3:1-Auswärtssieg: Rapid hat am Donnerstag die Chance auf den Aufstieg ins Sechzehntelfinale der Fußball-Europa-League gewahrt. Die Hütteldorfer feierten in Dublin gegen Dundalk dank Treffer von Christoph Knasmüllner (11.) und Ercan Kara (37., 58.) beziehungsweise Chris Shields (63./Elfmeter) einen 3:1-Auswärtssieg. Sie haben damit in zwei Wochen im Allianz Stadion ein Entscheidungsmatch um Platz zwei gegen Molde, unabhängig davon, wie das Gastspiel am kommenden Donnerstag bei Arsenal endet. (23:02)

2020-11-25

SN

Rapid in Europa League gegen Dundalk unter Siegzwang: Vor dem Fußball-Europa-League-Spiel am Donnerstag (21.00 Uhr/live Puls 4, DAZN) in Dublin gegen Dundalk muss sich Rapid nicht groß mit Rechenspielen beschäftigen. Den Hütteldorfern nützt gegen die noch punktelosen Iren nur ein Sieg, um die Chance auf den Aufstieg ins Sechzehntelfinale zu wahren. Gelingen soll dies ohne Cheftrainer Dietmar Kühbauer, der wegen einer Erkrankung nicht auf die Grüne Insel fliegen konnte. (16:14)

SN

Junuzovic-Tor gegen Rapid für FIFA Puskas Award nominiert: Der spektakuläre Treffer von Zlatko Junuzovic am 24. Juni gegen Rapid befindet sich in der Endauswahl für den FIFA Puskas Award, mit dem das schönste Tor des Jahres im Weltfußball ausgezeichnet wird. Der Ex-ÖFB-Teamspieler versenkte beim 7:2-Erfolg von Red Bull Salzburg im Allianz Stadion den Ball nach einem Corner von der Strafraumgrenze volley unter der Latte. (10:43)

2020-11-24

SN

Rapid ohne erkrankten Kühbauer nach Dublin: Rapid muss beim Europa-League-Auswärtsspiel am Donnerstagabend (21.00 Uhr MEZ/live Puls 4) in Dublin gegen Dundalk weiter auf seinen Trainer Dietmar Kühbauer verzichten. Der 49-jährige Burgenländer "fliegt krankheitsbedingt leider nicht mit nach Irland", teilte Österreichs Fußball-Vizemeister am Dienstagnachmittag mit. Wie schon am vergangenen Sonntag bei der 3:4-Niederlage in der Bundesliga in Ried wird Kühbauer von seinem Co-Trainer Manfred Nastl vertreten. (15:40)

SN

Barisic fordert vor Dundalk-Spiel "Fokus und Mentalität": Die Ausgangsposition von Rapid vor dem Fußball-Europa-League-Spiel am Donnerstag gegen Dundalk ist klar. Nur mit einem Sieg in Irland bleiben die Hütteldorfer im Rennen um einen Platz unter den Top zwei, der den Aufstieg ins Sechzehntelfinale bedeutet. Daher werden laut Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic drei Punkte angepeilt. "Wenn wir die Chance auf ein Endspiel haben wollen, sollten wir unbedingt gewinnen", sagte der Wiener der APA. (06:08)

2020-11-23

SN

Rapid beim Dundalk-Gastspiel ohne Petrovic: Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid reist ohne Mittelfeldspieler Dejan Petrovic zum Europa-League-Auswärtsmatch gegen Dundalk (Donnerstag, 21.00 MEZ/live Puls 4). Der 22-Jährige ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt, wie die Hütteldorfer am Montagnachmittag mitteilten, und "fällt somit bis auf Weiteres aus". (16:42)

SN

Corona-Zahlen in den USA steigen rapide und der Sport bangt: Wie in Österreich ist die Pandemie-Situation auch in den USA derzeit wieder viel schlechter als noch vor einigen Wochen - mit dem Unterschied, dass es in den Vereinigten Staaten von Amerika nie wirklich gut ausgesehen hat. Das ist auch für die großen US-Sportligen ein Problem. So veröffentlicht die National Football League (NFL) jede Woche die Zahl der positiv getesteten Spieler und weiterer Mitarbeiter der Teams. Sie vermeldete nun schon zwei Mal in Serie Höchstwerte. (11:35)

SN

Video: Ried fügte Rapid mit 4:3 erste Liga-Saisonniederlage zu: Statt die Tabellenspitze zu erklimmen, ist Rapid in der Fußball-Bundesliga auf den dritten Platz zurückgefallen. Die Hütteldorfer verloren eine verrückte Partie zum Abschluss der 8. Runde in Ried mit 3:4 und liegen weiter zwei Punkte hinter dem am Samstag Sturm Graz mit 1:3 unterlegenen Leader Salzburg zurück. Hinter den punktgleichen LASK fiel man wegen des schlechteren Torverhältnisses zurück. Die Generalprobe für das Europa-League-Donnerstag-Duell bei Dundalk misslang. (08:13)

SN

Ried bleibt für Rapid "schwerer" Boden: Rapid hat die Chance, zum zweiten Mal nach der 1. Runde die Tabelle der Fußball-Bundesliga anzuführen, leichtfertig liegen gelassen. Wegen einer 3:4-Niederlage in Ried am Sonntag konnten die Wiener von Salzburgs Samstag-Ausrutscher gegen Sturm Graz (1:3) nicht profitieren. Die erste Saisonniederlage nach fünf Siegen und zwei Remis tat daher besonders weh, auch da man vor dem Europa-League-"Rückspiel" in Irland bei Dundalk am Donnerstag einen Dämpfer hinnehmen musste. (07:10)

SN

Kampf um den "Strich": WSG im Hoch, Austria müht sich weiter: Der Kampf um die sechs Plätze über dem ominösen "Strich" in der Fußball-Bundesliga hat schon nach acht Runden Fahrt aufgenommen. Den Fünften St. Pölten und den Neunten Ried trennen nur zwei Zähler. Die Innviertler lieferten am Sonntagnachmittag mit einem Sieben-Tore-Spektakel gegen Rapid die nächste Überraschung der Runde ab. Bereits zuvor kostete die WSG Tirol das Gefühl von zwei Erfolge en suite aus. Die Wattener liegen als Sechster so weit vorne wie schon lange nicht. (07:05)

2020-11-22

SN

Ried fügte Rapid mit 4:3 erste Liga-Saisonniederlage zu: Statt die Tabellenspitze zu erklimmen, ist Rapid in der Fußball-Bundesliga auf den dritten Platz zurückgefallen. Die Hütteldorfer verloren eine verrückte Partie zum Abschluss der 8. Runde in Ried mit 3:4 und liegen weiter zwei Punkte hinter dem am Samstag Sturm Graz mit 1:3 unterlegenen Leader Salzburg zurück. Hinter den punktgleichen LASK fiel man wegen des schlechteren Torverhältnisses zurück. Die Generalprobe für das Europa-League-Donnerstag-Duell bei Dundalk misslang. (19:10)

2020-11-21

SN

LASK belohnte sich nicht für Dominanz - 1:1 in Hartberg: Die Länderspielpause hat den Erfolgslauf des LASK in der Fußball-Bundesliga etwas gebremst. Am Samstag mussten sich die Linzer in der achten Runde bei Hartberg trotz haushoher Überlegenheit in der ersten Hälfte mit einem 1:1-(1:0)-Remis zufriedengeben, machten auf den glücklosen Leader Salzburg aber immerhin einen Punkt gut. Zwei Zähler trennen den LASK von den "Bullen", zumindest bis zum Sonntag sind Gernot Trauner und Co. punktegleich mit den zweitplatzierten Rapidlern. (19:20)

2020-11-20

SN

Liga-Runde mit Schlagern Salzburg-Sturm und Ried-Rapid: Meister Salzburg will am Samstag im Heimspiel der 8. Bundesliga-Runde gegen Sturm Graz seine Tabellenführung festigen. Ebenfalls am Samstag gastiert der Tabellendritte LASK in Hartberg sowie der WAC in Altach (alle 17 Uhr). Salzburgs erster Verfolger Rapid tritt am Sonntag bei Aufsteiger Ried an (17 Uhr), schon um 14.30 Uhr spielen am Sonntag Austria gegen St. Pölten und WSG Tirol gegen Admira. (17:32)

SN

Rapid 2019/20 mit Minus von knapp 200.000 Euro: Fußball-Bundesligist Rapid hat die Coronakrise bisher halbwegs glimpflich überstanden. Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für das Geschäftsjahr 2019/20 ein Minus von 199.107 Euro und einen Umsatz von 42 Millionen Euro. Damit gab es zwar erstmals seit 2011/12 kein wirtschaftlich positives Ergebnis, allerdings fiel der Verlust auch deutlich geringer aus als ursprünglich befürchtet. (17:04)

SN

Rapid im Innviertel auf sechsten Saisonsieg aus: Zwei Wochen nach dem 1:1 gegen Serienmeister Salzburg peilt Rapid am Sonntag (17.00 Uhr) in Ried im Spiel der achten Bundesliga-Runde den sechsten Sieg der Saison an. Coach Dietmar Kühbauer, dessen Team als einziges neben den "Bullen" noch ohne Niederlage ist, gab sich im Vorfeld zuversichtlich, warnte aber auch vor den Innviertlern, die zuletzt mit dem 2:0 über Hartberg ihre Misere beendeten: "Es wird ein hartes Stück Arbeit." (16:23)

2020-11-19

SN

Austria läuft mit Sondertrikot mit Wien-Wappen ein: Die Austria wird in den kommenden beiden Bundesliga-Spielen mit dem herzförmigen Wien-Wappen auf dem Trikot einlaufen. Gemäß dem Motto "Stärker als Hass" stehe man für den Zusammenhalt ein, schrieb der Club am Donnerstag in einer Aussendung. Das Sondertrikot, das in den Spielen gegen St. Pölten am Wochenende und dann im Derby gegen Rapid getragen wird, wird auch verkauft. Ein Teil der dabei erzielten Einnahmen wird an Hilfsorganisationen gespendet. (12:18)

2020-11-09

SN

Rapid-Kapitän Ljubicic fällt bis Jahresende aus: Kapitän Dejan Ljubicic wird Rapid Wien in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Wie der Fußball-Vizemeister am Montagabend bekannt gab, zog sich der Mittelfeldspieler im Schlagerspiel gegen Meister Salzburg am Sonntag (1:1) einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zu. Ein operativer Eingriff sei nicht notwendig, Ljubicic werde aber mehrere Wochen ausfallen und somit in den restlichen Spielen in diesem Kalenderjahr fehlen, schrieb Rapid in einem Mitteilung. (20:57)

SN

Corona-Alarm: Das Virus lässt Red Bull Salzburg nicht los: Erneut meldet Österreichs Fußballmeister einen CoV-Cluster. Sechs Nationalspieler aus dem Bullen-Team sind mit dem Coronavirus infiziert. Die Mannschaft begab sich unmittelbar nach dem 1:1 gegen Rapid in Quarantäne. (16:02)

SN

Rapid erkämpfte dank "Energizer" 1:1-Remis gegen Salzburg: Rapid hat Titelverteidiger Salzburg die ersten Punkte in der Fußball-Bundesliga-Saison abgeknöpft. Durch das 1:1 in Hütteldorf gehen die Wiener mit nur zwei Punkten Rückstand sowie einem Plus von einem Zähler auf den LASK in die Länderspielpause. Die Truppe von Dietmar Kühbauer zeigte im Sonntag-Schlager der 7. Runde eine starke Mentalität und der Coach hatte mit der Einwechslung von Ercan Kara und Yusuf Demir in der 61. Minute ein "Goldenes Händchen". (06:55)

2020-11-08

SN

Rapid schließt die Lücke zu Salzburg: (19:17)

SN

Zum Geburtstag gab es für Marsch nur einen Punkt: Salzburgs Cheftrainer wurde am Sonntag 47 Jahre alt. Ein Sieg bei Rapid als Geburtstagsgeschenk blieb dem US-Amerikaner verwehrt. (19:15)

SN

Liga-Schlager Rapid gegen Salzburg endete 1:1: Der große Schlager der siebenten Fußball-Bundesliga-Runde zwischen Rapid und Red Bull Salzburg hat am Sonntag mit einem 1:1 geendet. Sekou Koita brachte die Gäste in der 29. Minute in Führung, Christoph Knasmüllner gelang in der 85. Minute der Ausgleich für die Hütteldorfer, die den "Bullen" damit den ersten Punkteverlust in dieser Saison zufügten. Außerdem endete Salzburgs Serie von saisonübergreifend zehn Meisterschaftssiegen in Folge. (19:05)

2020-11-06

SN

Bundesliga-Topspiel: Rapid Wien - Red Bull Salzburg: Nach der empfindlichen 2:6-Heimniederlage in der Champions League gegen Bayern München will Serienmeister Salzburg in der heimischen Liga in die Erfolgsspur zurückkehren. Dabei trifft die in der Liga noch ohne Punktverlust agierende Mannschaft von Trainer Jesse Marsch am Sonntag um 17 Uhr auswärts auf Rekordmeister Rapid Wien. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (11:09)

SN

Red Bull Salzburg oder Rapid Wien: Springt die Fußball-Ampel von rot auf grün?: Sieben Mal in Folge ist der Bundesliga-Meisterteller zuletzt an Red Bull Salzburg gegangen. Kann Rapid diese stolze Serie in dieser Saison durchbrechen? Im Sonntags-Schlager geht es um Platz eins. (19:46)

SN

Rapid-Urgestein Wöber kehrt ins Wohnzimmer zurück: (19:46)

SN

Rapid hat vor Schlager gegen Salzburg Steigerungsbedarf: Rapid fühlt sich für den großen Schlager der Fußball-Bundesliga gerüstet. Vor dem Gastspiel am Sonntag bei Red Bull Salzburg halten die Hütteldorfer bei fünf Siegen und einem Remis aus den ersten sechs Runden, der Rückstand auf den Titelverteidiger beträgt lediglich zwei Punkte. Zudem endete die Generalprobe am Donnerstag in der Europa League mit einem 4:3-Heimerfolg über Dundalk. (06:44)

SN

Rapid zittert sich zum Europa-League-Pflichtsieg: Rapid hat am Donnerstag im dritten Spiel der Europa-League-Gruppenphase die ersten Punkte geholt und damit die Chance auf den Aufstieg ins Sechzehntelfinale gewahrt. Die Art und Weise, wie der 4:3-Heimsieg über die irischen Underdogs des Dundalk FC zustande kam, ließ bei Trainer Dietmar Kühbauer allerdings keine Begeisterung aufkommen. "Ich habe schon schönere Tage gehabt", gab der Ex-ÖFB-Teamspieler zu. (06:29)

2020-11-05

SN

Corona-Alarm und Polizeischutz überschatten Auftritte von Wolfsberg und Rapid: Acht Fälle bei Wolfsberg - Rapid verstärkt Sicherheitsmaßnahmen. (04:02)

SN

Vier Neulinge in Österreichs U21-Kader für EM-Quali-Finale: Österreichs U21-Fußball-Nationalteam startet mit vier Neulingen im Kader die Vorbereitung auf die beiden letzten Spiele der EM-Qualifikation. Neben Tobias Lawal (LASK) kommen auch Leo Greiml (Rapid), Matthäus Taferner (WAC) und Patrick Wimmer (Austria Wien) zu ihrer ersten Einberufung, wie der ÖFB am Donnerstag mitteilte. (11:38)

SN

Rapid gewinnt EL-Heimspiel gegen Dundalk 4:3: Rapid hat in der Europa League im dritten Auftritt den ersten Sieg eingefahren. Beim hart erkämpften 4:3 gegen den irischen Außenseiter Dundalk mühten sich die Wiener am Donnerstagabend lange, ehe die ersten Punkte in der Gruppenphase fixiert waren. Maximilian Hofmann (87.) nach einem Fehler des gegnerischen Torhüters und der eingewechselte Yussuf Demir (90.) ließen die Grünweißen im leeren Allianz Stadion am Ende jubeln. (21:02)

2020-11-04

SN

EL-Spiel Rapid - Dundalk im Schatten des Terroranschlags: Dem SK Rapid bleibt es vorbehalten, das erste Fußball-Bewerbsspiel nach dem Terroranschlag in Wien zu absolvieren. Die Hütteldorfer empfangen am Donnerstag den irischen Club Dundalk und müssen dabei wohl gewinnen, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Der sportliche Aspekt der Partie ist aber in den Hintergrund gerückt, zu stark wirken die Ereignisse vom vergangenen Montag noch nach. Im Gedenken an die Opfer tritt Rapid mit Trauerflor an, vor dem Spiel gibt es eine Trauerminute. (16:14)

SN

Rapid, LASK und WAC im Europacup auf Punktejagd: Die drei österreichischen Fußball-Europa-League-Teilnehmer sind am Donnerstag wieder im Einsatz. Um 18.55 Uhr empfängt Rapid in Wien den irischen Club Dundalk. Es ist das erste Fußball-Bewerbsspiel nach dem Terroranschlag in Wien. Der LASK tritt um 21 Uhr bei Royal Antwerpen an. Zur gleichen Zeit spielt auch der Wolfsberger AC bei Dinamo Zagreb. Der WAC und Zagreb wurden indes von zahlreichen positiven Coronatests in den jeweiligen Teams überrascht. (11:41)

2020-11-03

SN

Irland-Legionär Kogler: Rapid gegen Dundalk Favorit: Nach zwei Niederlagen zum Auftakt stehen Rapids Chancen gut, erstmals in dieser Fußball-Europa-League-Saison anzuschreiben. Die Hütteldorfer bekommen es am Donnerstag im Allianz Stadion mit dem irischen Vertreter Dundalk zu tun, für den alleine schon die Teilnahme an der Gruppenphase ein Erfolg ist. (08:53)

2020-11-02

SN

LASK nach "Arbeitssieg" auf Antwerpen eingestimmt: Der LASK hat vor dem so wichtigen Europa-League-Auswärtsspiel am Donnerstag bei Royal Antwerpen den Kurs gehalten. Die Linzer liegen nach dem 2:0 am Sonntag bei Sturm Graz in der Fußball-Bundesliga weiter hinter Salzburg und Rapid auf Rang drei. Drei Pflichtspielsiege in Serie haben sie mittlerweile auf der Habenseite. Auch dem WAC gelang die Generalprobe für die Europa League, dank Michael Liendl fand man mit einem 3:1 bei der Admira auch in der Liga auf die Siegerstraße. (06:46)

SN

Rapid gab gegen Altach "richtig gute Antwort": Die Genugtuung war dem Rapid-Trainer ins Gesicht geschrieben. "Wir haben heute eine richtig gute Antwort gegeben", bekundete Dietmar Kühbauer nach dem ungefährdeten 3:1-Heimsieg gegen Tabellennachzügler Altach in der Fußball-Bundesliga. Drei Tage nach dem schwachen Europa-League-Auftritt gegen Molde (0:1) blieb bei den in der Liga weiter unbesiegten Grün-Weißen am Sonntag einzig die Chancenverwertung stark ausbaufähig. (06:46)

2020-11-01

SN

Rapid festigte mit 3:1 gegen Altach Rang zwei: Rapid hat die richtige Antwort auf den enttäuschenden Europa-League-Auftritt in Molde (0:1) gegeben. Die Wiener gewannen am Sonntag gegen Altach 3:1 (1:0), sind in der Fußball-Bundesliga weiter unbesiegt und mit zwei Punkten Rückstand erster Verfolger von Red Bull Salzburg. 1.500 Zuschauer im Allianz-Stadion bejubelten zum vorerst letzten Mal Rapid-Tore durch Christoph Knasmüllner (22.), Koya Kitagawa (54.) und Marcel Ritzmaier (81.). Für Altach traf Mario Stefel (83.). (16:35)

SN

Rapid-Torjäger Fountas muss nicht operiert werden: Rapid darf auf ein baldiges Comeback von Torjäger Taxiarchis Fountas hoffen. Der Grieche muss nach seinem Mittelhandknochenbruch nicht operiert werden, wie Trainer Dietmar Kühbauer nach dem 3:1-Sieg gegen Altach verriet. "Er wird nicht operiert, dadurch besteht die Möglichkeit, dass er eher wieder zum Einsatz kommt." Ob der achtfache Saisontorschütze schon für das Europa-League-Spiel gegen Dundalk am Donnerstag fit werden könnte, ließ Kühbauer offen. "Wir müssen abwarten." (17:47)