2023-02-05

SN

LASK nach 1:0 über Austria Klagenfurt im Cup-Semifinale: Nach Rapid, Sturm Graz und Ried ist am Sonntag auch der LASK ins Semifinale des österreichischen Fußball-Cups eingezogen. Die Linzer feierten im Viertelfinale in ihrem letzten Spiel in der Paschinger Raiffeisen Arena durch ein Tor von Robert Zulj (50.) einen 1:0-Sieg über Austria Klagenfurt und dürfen damit weiterhin auf ihre zweite Cup-Trophäe nach 1965 hoffen. Die Vorschlussrunde wird Anfang April ausgetragen, das Finale steigt am 1. Mai im Klagenfurter Wörthersee Stadion. (20:11)

2023-02-02

SN

Ried verpflichtet Ex-Rapid-Goalie Strebinger: Die SV Ried ist nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Samuel Sahin-Radlinger auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der Fußball-Bundesligist gab am Donnerstag die Verpflichtung von Richard Strebinger bekannt. Der 29-jährige Ex-Rapidler kehrt damit ins österreichische Oberhaus zurück. Der Niederösterreicher war in den vergangenen Monaten vereinslos, nachdem sein Engagement bei Legia Warschau nach nur vier Monaten im Juni 2022 wieder zu Ende gegangen war. (13:15)

SN

Neuer Barisic-Vertrag lässt bei Rapid weiter auf sich warten: Rapid startet mit einem Coach ins neue Fußball-Jahr, der eigentlich nur einen Vertrag als Geschäftsführer Sport besitzt. Im Cup-Viertelfinale am Freitag auswärts gegen den WAC wird Zoran Barisic auf der Bank Platz nehmen, ohne dass er ein Arbeitspapier besitzt, das seinem neuen Aufgabengebiet entspricht. Seit Wochen wird der neue Kontrakt als Formalakt dargestellt, Nägel mit Köpfen wurden bisher aber noch nicht gemacht. (12:48)

2023-02-01

SN

Sturm-Sportchef Schicker vor Highlight-Wochen zuversichtlich: Nach der monatelangen Winterpause warten auf Fußball-Vizemeister Sturm zum Frühjahrsauftakt gleich mehrere Highlight-Wochen. Am Freitag (20.45 Uhr/live ORF 1) müssen die Grazer im Viertelfinale des ÖFB-Cups zu Serienmeister Salzburg, eine Woche später gastiert Rapid im ersten Bundesligaspiel des neuen Jahres in der Steiermark. "Es geht mit zwei richtigen Krachern los", betonte Sturms Sportdirektor Andreas Schicker im Rahmen der Auftaktpressekonferenz der Liga am Dienstag. (05:12)

2023-01-31

SN

Längste Bundesliga-Winterpause seit 23 Jahren: Wenn am 10. Februar um 20.30 Uhr das Spiel Sturm Graz gegen Rapid Wien angepfiffen wird, endet die längste Winterpause der österreichischen Fußball-Bundesliga seit 23 Jahren. Aufgrund der Winter-WM in Katar wurde die Saison nach den Spielen am 13. November unterbrochen, nach 88 Tagen wird die Liga fortgesetzt. In der Saison 1999/2000 pausierte die damalige Zehnerliga von 1. Dezember bis zum Frühjahrsstart am 3. März, also 92 Tage. (05:12)

2023-01-30

SN

Hofmann macht neue Rapid-Rolle "unheimlich viel Spaß": Profi, Talentemanager, Sportkoordinator, Chef- und Co-Trainer der zweiten Mannschaft, Interimscoach und Assistenzcoach der Kampfmannschaft - all diese Funktionen bekleidete Steffen Hofmann bei Rapid, bevor er Mitglied des Präsidiums und zuletzt auch Geschäftsführer der Hütteldorfer wurde. Im Gespräch mit der APA machte sich Rapids Rekordspieler Gedanken über seine neue Aufgabe, die Fans und die Zusammenarbeit mit Trainer Zoran Barisic und Geschäftsführer Sport Markus Katzer. (05:14)

SN

Ex-Profi Kavlak übernimmt Nachwuchstrainerposten bei Rapid: Der ehemalige österreichische Fußballteamspieler Veli Kavlak kehrt zu Rapid Wien zurück und wird Trainer im Nachwuchsbereich der Hütteldorfer. Der 34-Jährige, der im Sommer seine Profikarriere verletzungsbedingt beendet hat, wird Co-Trainer der U15 und individueller Positionstrainer für die Talente im Projekt-12 von Rapid. (15:58)

2023-01-27

SN

Austria Klagenfurt holt Stürmer Binder von Rapid: Fußball-Bundesligist Austria Klagenfurt hat sich am Freitag im Angriff verstärkt. Die Kärntner engagierten von Rapid den 21-jährigen Nicolas Binder, der in sieben Pflichtspieleinsätzen für die Hütteldorfer ein Tor erzielt und drei vorbereitet hat. Der 1,93 m große Mittelstürmer erhielt einen Vertrag bis Juni 2026. (13:27)

SN

ÖFB-Goalie Pentz wechselt zu Bayer Leverkusen: Österreichs Fußball-Nationaltorhüter Patrick Pentz hat bei Bayer Leverkusen in der deutschen Bundesliga unterschrieben. Wie Bayer am Freitag mitteilte, erhielt der Ersatzmann für Kapitän Lukas Hradecky einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. Im Rheinland ersetzt der 26-jährige Salzburger, der einen möglichen Wechsel zu den Colorado Rapids in die MLS ausgeschlagen hat, den verletzten russischen Schlussmann Andrei Lunjow. Das Kapitel Stade Reims ist für Pentz damit beendet. (17:56)

2023-01-26

SN

Rechtsverteidiger Kasius leihweise von Bologna zu Rapid: Fußball-Rekordmeister Rapid hat auf die Verletzungen von Martin Koscielnik und Thorsten Schick reagiert. Die Hütteldorfer nahmen leihweise bis Sommer den 20-jährigen Rechtsverteidiger Denso Kasius unter Vertrag. Der Niederländer war zuletzt Teamkollege von Marko Arnautovic und Stefan Posch beim italienischen Serie-A-Club Bologna, wo er zu Beginn der Saison regelmäßig zum Zug kam, seit Oktober abgesehen von einem Kurzeinsatz allerdings auch verletzungsbedingt nicht mehr. (10:21)

SN

Jugend ist Trumpf am österreichischen Fußball-Transfermarkt: Die Winterpause der österreichischen Fußball-Bundesliga hat mit Alexander Wrabetz (Rapid) einen neuen Club-Präsidenten und mit Michael Wimmer (Austria Wien) und Markus Schopp (Hartberg) zwei neue Cheftrainer gebracht. Auf dem Transfermarkt herrschte wenig Aktivität. Die zwölf Clubs haben bis dato nur 20 neue Spieler geholt, rund die Hälfte kam auf Leihbasis. Gefragt war vor allem Jugend: 75 Prozent der Zugänge sind zwischen 19 und 22 Jahre alt. (05:13)

2023-01-25

SN

Rapid holt U21-Teamspieler Wydra zurück aus Köln: Rapid hat den österreichischen U21-Teamspieler Philipp Wydra aus Köln zurück nach Wien geholt. Der 20-Jährige erhielt einen Vertrag bis Sommer 2026 und ist vorerst für Rapid II vorgesehen, wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte. Wydra war als 16-Jähriger von Rapid in die Domstadt gewechselt, wo er schnell Fuß fasste. Im vergangenen Sommer bremste ein Meniskuseinriss jedoch seine Entwicklung, er kam im Herbst dann in der zweiten Mannschaft der Kölner zum Einsatz. (12:00)

2023-01-24

SN

Testspiel-Siege für Rapid und LASK in Belek: Die Fußball-Bundesligisten Rapid und LASK haben am Dienstag in ihren Trainingscamps in Belek Testspiel-Siege eingefahren. Die Hütteldorfer setzten sich bei ihrer Generalprobe für den Pflichtspiel-Auftakt am 3. Februar im Cup beim WAC gegen Dynamo Kiew mit 4:0 (2:0) durch, die Oberösterreicher behielten gegen den bulgarischen Tabellenführer ZSKA Sofia mit 3:1 (2:0) die Oberhand. (15:21)

2023-01-17

SN

Ex-Rapid-Mann Peschek heuert bei Blau-Weiß Linz an: Der frühere Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek heuert beim Fußball-Zweitligisten Blau-Weiß Linz an. Der Aufstiegsaspirant gab die Bestellung des 39-jährigen Wieners zum neuen Geschäftsführer am Dienstagabend bekannt. Blau-Weiß startet als Tabellenzweiter mit einem Punkt Rückstand ins Frühjahr. Das neue Donauparkstadion soll im Sommer bezogen werden. (21:34)

2023-01-16

SN

Rapid verliert ersten Test in Belek - Comeback von Petrovic: Rapid Wien hat das erste von drei Testspielen im Trainingslager in Belek mit 2:3 gegen den polnischen Erstligisten Slask Wroclaw verloren. Die Tore für den Fußball-Bundesligisten schossen Guido Burgstaller und Leo Querfeld kurz vor der Pause zum 2:2-Halbzeitstand. Christopher Dibon musste nach einer halben Stunde vom Feld, der Verteidiger ist aber nicht verletzt, wie Rapid vermeldete. Dejan Petrovic gab nach Seitenwechsel sein Comeback nach knapp einem Jahr Verletzungspause. (15:33)

SN

Rapid verliert ersten Test in Belek - Salzburg gewinnt: Rapid Wien hat das erste von drei Testspielen im Trainingslager in Belek mit 2:3 gegen den polnischen Erstligisten Slask Wroclaw verloren. Die Tore für den Fußball-Bundesligisten schossen Guido Burgstaller und Leo Querfeld. Christopher Dibon musste nach einer halben Stunde vom Feld, der Verteidiger ist aber nicht verletzt, wie Rapid vermeldete. Dejan Petrovic gab sein Comeback nach knapp einem Jahr Verletzungspause. Red Bull Salzburg schlug indes Sparta Prag in Marbella 2:1. (15:33)

2023-01-14

SN

Rapid nimmt Youngster Bajlicz ins Trainingslager mit: "Mit viel Elan" ist Fußball-Bundesligist Rapid am Samstag ins Trainingslager nach Belek (Türkei) abgereist. Trainer Zoran Barisic nahm aber nicht nur Schwung, sondern auch einen Neuen mit. So darf sich der 18-jährige Nicolas Bajlicz bei den Profis präsentieren, der Amateure-Kicker krönte sich jüngst beim U19-Hallentturnier in Sindelfingen zum besten Spieler. (11:46)

2023-01-10

SN

Rapidler Koscelnik und Schick müssen verletzt pausieren: Fußball-Bundesligist Rapid Wien muss derzeit auf seine zwei etatmäßige Rechtsverteidiger Martin Koscelnik und Thorsten Schick verzichten. Der Slowake Koscelnik hat sich im Training einen Seitenbandeinriss zugezogen und fällt mehrere Wochen aus, gab Rapid am Dienstag bekannt. Der 14-fache Teamspieler muss nicht operiert werden und wird konservativ behandelt. Schick laboriert an einer hartnäckigen Schambeinentzündung, die Dauer seiner Pause ist nicht abzuschätzen. (13:30)

2023-01-06

SN

Rapid startet mit 25 Spielern die Vorbereitung: Nach drei Wochen Weihnachtspause hat Rapid Wien am Freitag die Vorbereitung für die Frühjahrssaison gestartet. Vor den Augen der neuen Chefs Stefan Hofmann (Geschäftsführer) und Markus Katzer (Geschäftsführer Sport) absolvierte Cheftrainer Zoran Barisic mit 25 Spielern eine 90-minütige Einheit. (14:24)

2023-01-05

SN

Neo-Sportchef Katzer will mit Rapid wieder in Erfolgsspur: Rapids neuer Sport-Geschäftsführer Markus Katzer hat sich am Donnerstag bei seiner offiziellen Präsentation im Allianz Stadion voller Tatendrang präsentiert. Er wolle mit den Hütteldorfern so schnell wie möglich erfolgreich sein, erklärte der 43-Jährige und betonte, dass mit Trainer Zoran Barisic und Geschäftsführer Steffen Hofmann eine produktive Zusammenarbeit zu erwarten sei. (15:53)

2023-01-04

SN

Dank Red Bull Salzburg kassiert auch Rapid Wien kräftig mit: Über Red Bull Salzburg schaffte Max Wöber den Sprung in die Premier League. Wie davon auch Österreichs Rekordmeister aus Wien profitiert. (16:12)

2022-12-30

SN

Katzer Sport-Geschäftsführer von Rapid: Markus Katzer übernimmt mit Jahresbeginn die Position des Geschäftsführers Sport bei Rapid Wien. Das gab der Fußball-Bundesligist am Freitag bekannt. Der 43-jährige Ex-Rapid-Spieler war bis dato beim Zweitligaclub Vienna als Sportdirektor tätig. (16:16)

2022-12-17

SN

Steffen Hofmann ab sofort Geschäftsführer bei Rapid: Steffen Hofmann wird mit sofortiger Wirkung die Funktion als Geschäftsführer SK Rapid beim Fußball-Bundesligisten übernehmen. Das gaben die Hütteldorfer am Samstag via Aussendung bekannt. Der 42-jährige Ehrenkapitän werde künftig der Sprecher der Geschäftsführung sein und die Gesamtverantwortung für die strategische und sportliche Ausrichtung übernehmen. Zeitnah stehen große Aufgaben an, gilt es doch etwa einen neuen Geschäftsführer Sport zu finden. (15:06)

2022-12-09

SN

Rapid trennt sich im Testspiel von Schalke 2:2: Der SK Rapid hat am Freitagabend im Testspiel im Allianz Stadion gegen den deutschen Fußball-Bundesligisten Schalke 04 ein 2:2 erkämpft. Im letzten Match der Hütteldorfer in diesem Jahr glichen Christoph Knasmüllner via Freistoß (49.) und Roman Kerschbaum per Handelfmeter (62.) vor 9.100 Fans eine 2:0-Halbzeitführung der Gelsenkirchener noch aus. "Ich bin zufrieden mit der Leistung, vor allem weil wir den Zuschauern etwas geboten haben", resümierte Rapid-Coach Zoran Barisic. (21:39)

SN

Ried-Präsident Daxl ersetzt Bruckner im Liga-Aufsichtsrat: Roland Daxl, Präsident von Oberhausclub SV Ried, ist bei der Clubkonferenz der Fußball-Bundesliga in den achtköpfigen Aufsichtsrat gewählt worden. Daxl folgt auf den ehemaligen Rapid-Präsidenten Martin Bruckner, der von seinem Amt zurücktrat. Bruckners Nachfolger bei den Grün-Weißen, Alexander Wrabetz, stand am Mittwoch ebenfalls zur Wahl, musste sich laut Medienberichten aber knapp geschlagen geben. (11:00)

2022-11-26

SN

Wrabetz neuer Rapid-Präsident - Liste erhielt 87,7 Prozent: Alexander Wrabetz ist am Samstag zum neuen Rapid-Präsidenten gewählt worden. Die Liste des früheren ORF-Generaldirektors - die einzige, die zur Wahl stand - erhielt im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung des Fußball-Bundesligisten im Allianz Stadion 87,7 Prozent der Stimmen. 1.284 der insgesamt 17.791 Mitglieder waren anwesend. Wrabetz bedankte sich und meinte in einer ersten Reaktion: "Wir sehen das als großen Vertrauensvorschuss." (17:31)

2022-11-17

SN

Gerhard Rodax: Ehemaliger Fußball-Teamspieler mit 57 Jahren gestorben: Der ehemalige österreichische Fußball-Teamspieler Gerhard Rodax ist tot. Der 57-jährige Niederösterreicher ist am Mittwoch auf der Südbahnstrecke von einem Zug erfasst worden. Das wurde der APA am Donnerstag bestätigt. Rodax absolvierte 246 Bundesliga-Spiele für Admira und Rapid, war Österreichs Fußballer des Jahres 1989, Torschützenkönig 1989/90 und Legionär bei Atletico Madrid. Übereinstimmenden Medienberichten und auch einem Rapid-Tweet zufolge war Rodax schwer krank. (11:44)

2022-11-16

SN

Sturms Sportchef Schicker "Sport-Manager des Jahres": Andreas Schicker ist am Dienstag vom Sport Business Magazin als "Sport-Manager des Jahres" ausgezeichnet worden. Der Sport-Geschäftsführer von Fußball-Bundesligist Sturm Graz erhielt dafür in Salzburg den zum fünften Mal verliehenen "Victor" in der Hauptkategorie. Erst am Montag hatte der 36-Jährige nach Gerüchten über einen möglichen Wechsel zum Ligarivalen Rapid seinen Vertrag bei den Steirern vorzeitig bis 2026 verlängert. (10:08)

SN

Positives Eigenkapital von Rapid auf Rekordhöhe: Der SK Rapid hat im Geschäftsjahr 2021/22 einen Umsatz von rund 49,63 Millionen Euro erwirtschaftet und damit wieder das Niveau vor dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie erreicht. Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, den der Fußball-Bundesligist am Mittwoch veröffentlichte. Demnach betrug der Gewinn 5,76 Millionen, während das positive Eigenkapital auf den Rekordwert von 21,36 Millionen geschraubt wurde. In der Transferbilanz steht ein Plus von 2,77 Millionen. (12:00)

2022-11-15

SN

Sturm empfängt Rapid am 10. Februar zum Frühjahrsauftakt: Die Fußball-Bundesliga hat die Spieltermine für das Finale des Grunddurchganges (17. bis 22. Runde) bekanntgegeben. Der Frühjahrsauftakt erfolgt am Freitag dem 10. Februar 2023 um 20.30 Uhr mit dem Duell von Sturm Graz mit Rapid Wien. Abgeschlossen wird der Grunddurchgang am Sonntag dem 19. März 2023 unter anderem mit dem Wiener-Derby Austria gegen Rapid. Danach erfolgt die Auslosung des Finaldurchgangs. (12:20)

2022-11-14

SN

Sport-Chef Schicker bleibt Sturm erhalten - Vertrag bis 2026: Fußball-Vizemeister Sturm Graz hat den 2024 auslaufenden Vertrag von Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker vorzeitig bis 2026 verlängert. Das gab der Tabellenzweite am Montag anlässlich seiner Mitgliederversammlung bekannt. Der seit 2020 als Sportchef der Steirer tätige Schicker war zuletzt mit Bundesligakonkurrent Rapid Wien in Verbindung gebracht worden. (21:44)

SN

Bayern-Ausnahmetalent Wanner stößt erstmals zum ÖFB-Team: Paul Wanner stößt diese Woche in Marbella erstmals zum österreichischen Fußball-Nationalteam. Der 16-Jährige von Bayern München werde in den beiden Testspielen am Mittwoch in Malaga gegen Andorra und am Sonntag in Wien gegen Italien aber nicht eingesetzt, gab der ÖFB am Montag bekannt. Neben Wanner nominierte Teamchef Ralf Rangnick aufgrund der Ausfälle von Daniel Bachmann, Patrick Wimmer und Karim Onisiwo auch Muhammed Cham sowie erstmals Rapid-Torhüter Niklas Hedl nach. (12:53)

SN

Bayern-Ausnahmetalent Wanner erstmals beim ÖFB-Team: Paul Wanner trainiert diese Woche in Marbella erstmals mit dem österreichischen Fußball-Nationalteam. Der 16-Jährige von Bayern München werde in den Testspielen am Mittwoch in Malaga gegen Andorra und am Sonntag in Wien gegen Italien aber nicht eingesetzt, gab der ÖFB am Montag bekannt. Neben Wanner nominierte Teamchef Ralf Rangnick aufgrund der Ausfälle von Daniel Bachmann, Patrick Wimmer und Karim Onisiwo auch Muhammed Cham sowie erstmals Rapid-Torhüter Niklas Hedl nach. (12:53)

2022-11-13

SN

Auswärtssiege für Salzburg und WAC: Red Bull Salzburg und der WAC haben am Sonntag in der letzten Fußball-Bundesliga-Runde vor der Winterpause Auswärtssiege gefeiert. Der Titelverteidiger und Spitzenreiter kam bei Austria Klagenfurt zu einem 1:0, mit dem gleichen Resultat setzten sich die Kärntner bei der Wiener Austria durch. Bereits am Samstag hatte Rapid in Hartberg 2:1 gewonnen. Die WSG setzte sich gegen Ried 2:0 durch, zudem behielt Austria Lustenau gegen Altach mit 3:0 die Oberhand. (16:31)

SN

1:1 im Liga-Schlager LASK gegen Sturm zum Herbstabschluss: Der LASK und Sturm Graz sind zum Abschluss des Herbstdurchganges in der Fußball-Bundesliga sieglos geblieben. Die Linzer und Steirer trennten sich am Sonntag im Schlager der 16. Runde mit 1:1. Damit überwintert Sturm mit einem Rückstand von sechs Punkten auf Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg. Der drittplatzierte LASK konnte sechs Zähler auf Distanz gehalten werden. Drei Punkte hinter den Athletikern lauern mit Rapid und der WSG Tirol zwei Teams. (19:11)

SN

Sturm-Sportchef Schicker dementiert Kontakte zu Rapid: Andreas Schicker hat angebliche Kontakte zum SK Rapid Wien dementiert. "Es ist ein Gerücht. Es gibt noch keinen Kontakt und ich fühle mich sehr, sehr wohl in der Steiermark", sagte der Sportchef von Fußball-Bundesligist Sturm Graz am Sonntag bei Sky nach dem Spiel der Steirer gegen den LASK. (20:14)

SN

Rapid feiert die Schlussviertelstunde, die WSG den Herbst: Die punktgleich überwinternden SK Rapid und WSG Tirol gehen mit Erfolgsserien in die Pause. Während man in Wattens nach starken Wochen einen Top-6-Platz feiert, hat in Hütteldorf ein durchwachsener Herbst immerhin die grün-weißen Traditionalisten zufriedengestellt. Der späte 2:1-Sieg der Wiener am Samstag in Hartberg war weitere Werbung für Interimstrainer Zoran Barisic, unter dessen Leitung Rapid aus den letzten vier Spielen vor der Winterpause zehn Punkte holte. (05:13)

2022-11-12

SN

Rapid schafft in Hartberg spät versöhnlichen Jahresabschluss: Rapid hat in Hartberg spät den versöhnlichen Jahresabschluss fixiert. Die Hütteldorfer siegten am Samstag durch ein Abstauber-Tor von Bernhard Zimmermann (88.) mit 2:1 und gehen damit wohl als Tabellenvierter in die Winterpause. Hartberg um den angezählten Trainer Klaus Schmidt erlebt die Jahreswende indes am Tabellenende. (19:17)

2022-11-11

SN

Rapid gastiert beim Aufbaugegner Hartberg: Aus dem "Krisengipfel" am Nationalfeiertag ging nur ein Team gestärkt hervor. Hartberg war vor knapp drei Wochen bei Rapids 5:1 ein idealer Aufbaugegner. Während sich Grün-Weiß dank weiterer Erfolgserlebnisse als Vierter mittlerweile wieder nach oben orientiert, stecken die Steirer am Tabellenende fest. Im letzten Pflichtspiel vor der langen Winterruhe treffen die beiden Mannschaften am Samstag (17.00 Uhr) erneut aufeinander - diesmal in der Oststeiermark. (13:36)

2022-11-10

SN

Künftiger Rapid-Präsident Wrabetz hat ambitionierte Ziele: Alexander Wrabetz hat am Donnerstag im Allianz Stadion erstmals auf einer Pressekonferenz seine Ziele als künftiger Rapid-Präsident skizziert. An oberster Stelle stehe ein möglichst rascher sportlicher Erfolg, betonte der ehemalige ORF-Generaldirektor. Gelingen soll dies unter anderem durch eine Budget-Erhöhung und eine Verbesserung im Scouting-Bereich. Keine konkreten Ansagen gab es im Personalbereich. (14:04)

2022-11-08

SN

OP-Roboter rasiert Rapidler für die Prostatakrebs-Vorsorge: Was der LASK am vergangenen Wochenende nicht schaffte, ist dem Operationsroboter "da Vinci" am Dienstag gelungen, und die Gegenwehr war praktisch nicht vorhanden. Rapidler wurden rasiert. Präsident Martin Bruckner, Cheftrainer und Geschäftsführer Sport Zoran Barisic sowie Kapitän Christopher Dibon ließen sich freiwillig von "da Vinci" rasieren. Die Aktion im Allianz Stadion der Hütteldorfer sollte auf die Vorsorge gegen den Prostatakrebs hinweisen. (17:12)

2022-11-07

SN

Rapid steuert in ruhigere Gewässer: Nach turbulenten Monaten scheint sich die Situation bei Rapid schön langsam zu beruhigen - sowohl im sportlichen als auch im administrativen Bereich. Am Freitag wurde offiziell bekannt, dass es bei der Wahl des neuen Präsidiums keine Kampfabstimmung geben wird, zwei Tage später gelang den Kickern ein 1:0-Heimsieg über den LASK samt Vorstoß auf Fußball-Bundesliga-Rang vier. (05:29)

2022-11-06

SN

Rapid stößt durch 1:0 gegen LASK auf Platz vier vor: Rapid hat sich am Sonntag in der Fußball-Bundesliga auf Platz vier verbessert. Die Hütteldorfer feierten vor eigenem Publikum gegen den LASK dank eines Treffers von Guido Burgstaller (40.) einen 1:0-Sieg und holten damit den fünften Heimerfolg en suite gegen die Linzer. Der frühere Rapid- und nunmehrige LASK-Coach Dietmar Kühbauer musste bei seiner Rückkehr ins Allianz Stadion die Heimreise ohne Punkte antreten, sein Team liegt weiterhin auf Rang drei. (18:57)

SN

Sturm nur 1:1 in Altach - Rapid besiegte den LASK 1:0: Sturm Graz hat nach dem bitteren Europacup-Aus unter der Woche auch am Sonntag in der Fußball-Bundesliga Punkte liegen gelassen. Die Mannschaft von Trainer Christian Ilzer kam in der 15. Runde bei SCR Altach über ein 1:1 nicht hinaus und verlor damit Boden auf Tabellenführer Red Bull Salzburg. Auch keinen Sieger gab es zwischen der WSG Tirol und Austria Wien, die Partie endete 0:0. Rapid gewann zum Abschluss der Runde gegen den LASK mit 1:0 und kletterte damit auf Platz vier. (16:38)

SN

Keine Freude in Hartberg trotz Ende von Niederlagenserie: Niederlagenserie gestoppt, aber kein Freudentaumel: Im Lager von Hartberg hat es nach dem Heim-1:1 gegen Aufsteiger Austria Lustenau vor allem hängende Gesichter gegeben. Die Steirer verabsäumten es, nach Punkten mit dem Fußball-Bundesliga-Vorletzten Ried gleichzuziehen und sind auch vor der letzten Runde vor der Winterpause im Besitz der "Roten Laterne". Klaus Schmidt kann seinen Trainersessel wohl nur mit einem Sieg am Samstag gegen Rapid retten. (09:46)

2022-11-04

SN

Rapid bestätigte: Nur eine Liste steht zur Wahl: Bei der Hauptversammlung von Rapid am 26. November im Allianz Stadion steht wie erwartet nur eine Liste zur Wahl. Dies bestätigte der Fußball-Bundesligist am Freitag. Zuletzt hatte es eine Fusion von Listen gegeben, womit eine Kampfabstimmung wie vor drei Jahren vermieden wird. Präsidentschaftskandidat ist der frühere ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, seinem Team gehört auch noch die als Vizepräsidentin vorgesehene WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger an. (11:45)

SN

Rapid gegen den LASK und die eigene Heimschwäche: Im letzten Heimspiel des Jahres will Rapid die magere Heimbilanz noch einmal aufpolieren. Mit dem LASK um Ex-Rapid-Coach Dietmar Kühbauer gastiert am Sonntag (17.00 Uhr) jedoch ein "unangenehmer Gegner" in Wien-Hütteldorf, wie Kühbauers langjähriger Weggefährte Zoran Barisic anmerkte. Die Linzer kommen als Tabellen-Dritter mit acht Zählern Vorsprung auf den grünweißen Siebenten ins Allianz Stadion, wo Rapid in dieser Fußball-Bundesliga-Saison erst zweimal gewonnen hat. (13:38)

SN

St. Pölten gewinnt in 2. Liga - Vienna und FAC remisieren: Zum Auftakt der 15. Runde in der 2. Fußball-Liga hat sich am Freitag der SKN St. Pölten an die Tabellenspitze gesetzt. Die Niederösterreicher bezwangen den SV Lafnitz daheim mit 2:1 und bleiben zumindest bis Sonntag vorne, wenn der SV Horn gegen Amstetten ins Geschehen eingreift. Die Vienna verwandelte gegen Rapid II einen Zwei-Tore-Rückstand noch in ein 2:2, während der FAC bei den Young Violets nicht über ein 0:0 hinauskam. (20:18)

SN

SKN St. Pölten in 2. Liga vor furiosem Blau Weiß Linz voran: In der 15. Runde der 2. Fußball-Liga hat sich am Freitag der SKN St. Pölten an die Tabellenspitze gesetzt. Die Niederösterreicher bezwangen den SV Lafnitz daheim mit 2:1 und bleiben zumindest bis Sonntag vorne, wenn der SV Horn gegen Amstetten ins Geschehen eingreift. Blau Weiß Linz ist nach einem 4:0 über die Admira Zweiter. Die Vienna verwandelte gegen Rapid II einen Zwei-Tore-Rückstand noch in ein 2:2, während der FAC bei den Young Violets nicht über ein 0:0 hinauskam. (20:18)

2022-11-03

SN

Künftiger Rapid-Chef Wrabetz will kein "Ober-Trainer" sein: Alexander Wrabetz hat sich schon im Vorwahlkampf durchsetzt. Der frühere ORF-Generaldirektor wird sich am 26. November zum neuen Präsidenten von Fußball-Bundesligist Rapid wählen lassen. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht. Die Pläne der nun einzigen Liste werden der Öffentlichkeit ab Freitag präsentiert, das größte Ansinnen ist schon spruchreif: Das Flaggschiff Kampfmannschaft soll, mit mehr Mitteln ausgestattet, zurück auf Erfolgskurs gebracht werden. (05:29)

SN

Finale Arbeiten an Rapids Trainingszentrum schreiten voran: Rapids scheidende Clubspitze hat am Donnerstag ein Update zum Großprojekt Trainingszentrum gegeben. Während im Hintergrund schweres Gerät über die künftigen Trainingsplätze rollte, gaben Präsident Martin Bruckner und Wirtschaft-Geschäftsführer Christoph Peschek noch einmal Einblick in die finalen Arbeiten an der knapp 10 Millionen Euro teuren Anlage. Spätestens im Frühjahr sollen alle Teams des Bundesligisten am Areal nahe des Happel-Stadions ihre Einheiten absolvieren. (16:54)

2022-11-02

SN

WU-Chefin Hanappi-Egger künftig im Rapid-Präsidium: Nach der Vereinigung der beiden Wahl-Listen hat der designierte neue Rapid-Präsident Alexander Wrabetz seine Nummer zwei öffentlich gemacht. Der ehemalige ORF-Generaldirektor nominiert demnach Uni-Chefin Edeltraud Hanappi-Egger, wie der "Kurier" am Mittwoch berichtete. Damit bekäme Rapid erstmals eine Vizepräsidentin. (13:04)

2022-10-30

SN

Einigung auf Wrabetz für Rapid-Präsidentenwahl: Bei der Wahl des Präsidiums von Fußball-Rekordmeister Rapid Wien am 26. November wird nur eine Liste mit Alexander Wrabetz an der Spitze antreten. Das berichteten am Sonntag mehrere Medien übereinstimmend. Demnach ist nach einer Einigung der beiden noch im Rennen befindlichen Listen nur noch der ehemalige ORF-Generaldirektor als Kandidat für das Präsidentenamt im Rennen. (20:30)

SN

Rapid bejubelt "erzwungenen" Punkt in Lustenau: Ein irrwitziges Finish hat am Ende Rapid und Lustenau Mut gemacht. Beim 3:3 teilten die beiden Mannschaften die Punkte - nach drei Toren in der Nachspielzeit. Die Vorarlberger, die den ersten Ligasieg seit August hauchzart verpassten, nahmen das Wissen mit, "einem starken Gegner" drei Tore einschenken zu können. Rapid deutete das dreimalige Aufholen eines Rückstandes als Zeichen von intakter "Moral". (05:17)

2022-10-29

SN

Blau Weiß Linz hält in Spitzengruppe der 2. Liga Anschluss: Mit einem 4:0-Erfolg gegen Liefering hat Blau Weiß Linz in der 2. Fußball-Liga die Pflicht erfüllt. Matthias Seidl glänzte am Samstag mit einem Dreierpack (32., 48. und 58.), davor hatte Fabian Windhager (22.) getroffen. Die Linzer liegen damit aktuell - wie auch die Vienna und Amstetten - einen Punkt hinter Leader St. Pölten. Der FAC unterlag daheim dem FC Dornbirn 0:3 und fiel auf Rang sechs zurück. Den erst dritten Liga-Sieg feierte Rapid II mit einem 2:1 gegen die Admira. (16:08)

SN

Zweite Liga: Blau Weiß Linz hält Anschluss an Spitzengruppe: Mit einem 4:0-Erfolg gegen Liefering hat Blau Weiß Linz in der 2. Fußball-Liga die Pflicht erfüllt. Matthias Seidl glänzte am Samstag mit einem Dreierpack (32., 48. und 58.), davor hatte Fabian Windhager (22.) getroffen. Die Linzer liegen damit aktuell - wie auch die Vienna und Amstetten - einen Punkt hinter Leader St. Pölten. Der FAC unterlag daheim dem FC Dornbirn 0:3 und fiel auf Rang sechs zurück. Den erst dritten Liga-Sieg feierte Rapid II mit einem 2:1 gegen die Admira. (16:08)

SN

Rapid und Lustenau trennen sich nach Drama-Finish 3:3: Drei Tage nach dem Befreiungsschlag hat Rapid in Lustenau keinen Sieg nachgelegt. Nach dem verrückten Finish gegen den Aufsteiger bejubelte Grün-Weiß am Samstag das 3:3 aber fast wie einen Sieg: Bernhard Zimmermann setzte in der zehnten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt, nachdem Lustenau nach einem in der 96. Minute von Bryan Teixeira verwandelten Elfmeter schon wie der Sieger ausgesehen hatte. Guido Burgstaller hatte erst in der 92. Minute zum 2:2 getroffen. (19:19)

SN

Salzburg baut Liga-Führung aus, Rapid-Remis in Lustenau: Red Bull Salzburg hat seine Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga vorerst auf fünf Punkte ausgebaut. Der Titelverteidiger setzte sich am Samstag in der 14. Runde zu Hause gegen Schlusslicht TSV Hartberg mit 1:0 durch. Der erste Verfolger Sturm Graz ist erst am Sonntag (17.00 Uhr) gegen Ried im Einsatz. Rapid rettete in einem dramatischen Spiel bei Aufsteiger Austria Lustenau nach dreimaligem Rückstand ein 3:3. Der letzte Treffer gelang Bernhard Zimmermann in Minute 100. (19:08)

SN

Video: Dramatisches Ende: Rapid und Lustenau trennen sich 3:3: Drei Tage nach dem Befreiungsschlag hat Rapid in Lustenau keinen Sieg nachgelegt. Nach dem verrückten Finish gegen den Aufsteiger bejubelte Grün-Weiß am Samstag das 3:3 aber fast wie einen Sieg: Bernhard Zimmermann setzte in der zehnten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt, nachdem Lustenau nach einem in der 96. Minute von Bryan Teixeira verwandelten Elfmeter schon wie der Sieger ausgesehen hatte. Guido Burgstaller hatte erst in der 92. Minute zum 2:2 getroffen. (20:05)

SN

Dramatisches Ende: Rapid und Lustenau trennen sich 3:3: Drei Tage nach dem Befreiungsschlag hat Rapid in Lustenau keinen Sieg nachgelegt. Nach dem verrückten Finish gegen den Aufsteiger bejubelte Grün-Weiß am Samstag das 3:3 aber fast wie einen Sieg: Bernhard Zimmermann setzte in der zehnten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt, nachdem Lustenau nach einem in der 96. Minute von Bryan Teixeira verwandelten Elfmeter schon wie der Sieger ausgesehen hatte. Guido Burgstaller hatte erst in der 92. Minute zum 2:2 getroffen. (19:19)

2022-10-27

SN

"Parade-Rapidler" Burgstaller sorgt für grün-weiße Ruhe: Mit einem 5:1-Schützenfest gegen Hartberg hat sich Rapid den Frust von der Seele geschossen und wieder für etwas Ruhe im grün-weißen Kosmos gesorgt. Der erste Dreier nach drei Liga-Niederlagen in Folge, der erste Heimsieg in der Fußball-Bundesliga seit drei Monaten, dazu eine spielerisch dominante Darbietung bis zum Schlusspfiff sowie ein Triplepack von "Parade-Rapidler" Guido Burgstaller - all das stimmte Interimstrainer Zoran Barisic am Nationalfeiertag zufrieden. (05:17)

SN

Coach Barisic appelliert im Rapid-Wahlkampf an Zusammenhalt: Sport-Geschäftsführer und Interimscoach Zoran Barisic hat im Rennen um die Präsidentschaft beim Fußball-Bundesligisten SK Rapid Wien an den Zusammenhalt appelliert. "Wie die da politisieren im Hintergrund, kommt es mir langsam so vor, als ob die Rapid-Präsidentschaftswahl populärer ist als der Bundespräsidentschaftswahlkampf", sagte Barisic am Donnerstag vor Journalisten. Dabei sei "das Allerwichtigste", dass der Club nach der Hauptversammlung am 26. November zur Ruhe komme. (14:42)

2022-10-26

SN

Rapid schießt sich mit 5:1 gegen Hartberg aus der Krise: Rapid hat dank eines Triplepacks von Guido Burgstaller den Krisengipfel der Fußball-Bundesliga gegen den TSV Hartberg gewonnen und damit den ersehnten Befreiungsschlag geschafft. Die Hütteldorfer setzten sich am Nationalfeiertag im Nachtragsspiel der 5. Runde hochverdient mit 5:1 (1:1) gegen die Oststeirer durch und holten den ersten Ligasieg nach drei Niederlagen hintereinander. Nach 13 Runden kletterte die Mannschaft von Interimstrainer Zoran Barisic wieder auf Platz fünf. (18:07)

2022-10-25

SN

Rangnick gibt Tauziehen um Ljubicic noch nicht auf: Teamchef Ralf Rangnick hat im Tauziehen um Legionär Robert Ljubicic noch nicht aufgegeben und sich hoffnungsvoll geäußert. "Dass er sich schon entschieden hätte, für Kroatien zu spielen, stimmt definitiv nicht", sagte der Trainer des Fußball-Nationalteams am Montagabend bei "Sport und Talk aus dem Hangar-7" auf ServusTV. Der 23-jährige Ljubicic war im Sommer von Rapid zum kroatischen Meister Dinamo Zagreb gewechselt und überzeugte zuletzt oft als Linksverteidiger. (09:49)

SN

Rapid im Krisengipfel gegen Hartberg gefordert: Im "Krisengipfel" am Nationalfeiertag wollen Rapid und Hartberg in der Fußball-Bundesliga wieder zurück auf die Siegerstraße finden. Am Mittwoch (16.00 Uhr/Sky) geht es im Nachtragsspiel der 5. Runde in Wien-Hütteldorf nicht nur um drei Punkte, sondern auch um ein dringend benötigtes Erfolgserlebnis für die weitere Saison. "Wir wissen, in welcher Situation wir sind. Das Wichtigste ist, dass wird den ganzen Dreck wegschaufeln", sagte Rapids Interimstrainer Zoran Barisic. (14:15)

2022-10-23

SN

Rapid sinkt immer tiefer - Barisic beschwört Zusammenhalt: Rapid schafft es inmitten einer veritablen Krise immer wieder, einen neuen Tiefpunkt zu erreichen. Die Leistung am Samstag in der ersten halben Stunde gegen Austria Klagenfurt war ein einziger Offenbarungseid, das 0:1 gegen die Kärntner bedeutete die fünfte Pflichtspiel-Heimniederlage in Folge. Das Minimalziel, der Einzug in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga, rückt in immer weitere Ferne. (05:14)

SN

Salzburg gegen Sturm im Cup-Viertelfinale: Die beiden momentan besten Fußball-Clubs des Landes treffen im Cup-Viertelfinale aufeinander. Salzburg bekommt es im Februar 2023 mit Sturm Graz zu tun. Das ergab die Auslosung am Sonntag im Rahmen der ORF-Sendung "Sport am Sonntag". Die Grazer haben dem Serienmeister im Finale 2018 die bisher letzte Cup-Niederlage zugefügt. Der LASK trifft in einem weiteren Bundesliga-Duell auf Austria Klagenfurt, Rapid muss zum WAC. (18:30)

SN

Red Bull Salzburg gegen Sturm im Cup-Viertelfinale: Die beiden momentan besten Fußball-Clubs des Landes treffen im Cup-Viertelfinale aufeinander. Salzburg bekommt es im Februar 2023 mit Sturm Graz zu tun. Das ergab die Auslosung am Sonntag im Rahmen der ORF-Sendung "Sport am Sonntag". Die Grazer haben dem Serienmeister im Finale 2018 die bisher letzte Cup-Niederlage zugefügt. Der LASK trifft in einem weiteren Bundesliga-Duell auf Austria Klagenfurt, Rapid muss zum WAC. (18:30)

2022-10-22

SN

Kein Sieger im Schlager Salzburg-Sturm, Rapid verlor: Red Bull Salzburg ist nach einem torlosen Spitzenspiel gegen Sturm Graz weiter Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Die Salzburger liegen damit weiter zwei Punkte vor den Grazern. Rapid Wien bezog gegen den Tabellenvierten Austria Klagenfurt eine 0:1-Heimniederlage und rutschte beim Bundesliga-Comeback von Zoran Barisic als Trainer auf Rang acht zurück. WSG Tirol gewann bei Schlusslicht TSV Hartberg mit 5:1. (19:14)

SN

4. Heimniederlage in Folge für Rapid - 0:1 gegen Klagenfurt: Rapid hat am Samstag in der Fußball-Bundesliga die vierte Heimniederlage in Folge kassiert. Die Hütteldorfer verloren beim ersten Trainer-Auftritt von Zoran Barisic im Allianz Stadion gegen Austria Klagenfurt durch ein Tor von Markus Pink (6.) mit 0:1 und verlieren damit als Tabellenachter die Top sechs der Meistergruppe immer mehr aus den Augen. Die Kärntner hingegen festigten mit ihrem fünften Pflichtspiel-Auswärtssieg en suite Platz vier. (19:03)

2022-10-21

SN

Sturm fordert Salzburg im Duell um Platz eins: Vor den internationalen Highlights nächste Woche geht es für Red Bull Salzburg und Sturm Graz in der nationalen Fußball-Meisterschaft im direkten Duell um die Tabellenführung. Der Titelverteidiger empfängt am Samstag den Verfolger aus Graz, der mit einem Sieg die Salzburger an der Spitze ablösen kann. Zoran Barisic feiert gleichzeitig sein Heimdebüt als Rapid-Trainer gegen Austria Klagenfurt. Schlusslicht Hartberg empfängt die WSG Tirol. Anstoß ist jeweils und 17.00 Uhr. (23:25)

SN

WSG Tirol will in Hartberg Cup-Frust abschütteln: Für die WSG Tirol bietet sich am Samstag im Fußball-Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den TSV Hartberg die Möglichkeit zur Frustbewältigung. Die 1:4-Heimniederlage am Dienstag im Cup-Achtelfinale gegen Rapid schmerzte, soll nun aber mit einem Erfolg in der Oststeiermark wettgemacht werden. Der TSV wiederum will mit einem Sieg die Rote Laterne abgeben. (13:07)

SN

Rapid-Kapitän Hofmann fällt nach Hüft-OP monatelang aus: Fußball-Bundesligist Rapid muss laut Trainer und Sportchef Zoran Barisic monatelang auf Kapitän Maximilian Hofmann verzichten. Der 29-jährige Innenverteidiger, der zuletzt nach Club-Angaben "unter erheblichen Schmerzen" spielte, wird sich Anfang kommender Woche in Tirol einer Hüftoperation unterziehen. (13:54)

SN

Barisic freut sich auf Allianz-Stadion-Debüt als Rapid-Coach: Zoran Barisic hat bei Rapid in vielen Jahren und in vielen Funktionen schon einiges erlebt, und doch steht er am Samstag vor einer Premiere - gegen Austria Klagenfurt fungiert der 52-Jährige erstmals im Allianz Stadion als Trainer der Hütteldorfer. Die Rückkehr als Coach verlief mit dem 4:1 im Cup-Achtelfinale bei der WSG Tirol erfolgreich, nun soll nachgelegt werden - und das ausgerechnet gegen das Team von Peter Pacult, mit dem Barisic einst als Assistent bei Rapid werkte. (15:13)

2022-10-20

SN

VAR gesteht falschen Eingriff bei Ried - Rapid ein: Sechsmal ist der Video-Schiedsrichter (VAR) am vergangenen Wochenende bei den Spielen der Fußball-Bundesliga aktiv geworden. Fünfmal lag VAR richtig, ergab eine Analyse auf der VAR-Homepage, im Spiel Ried - Rapid (1:0) lag der Video-Schiedsrichter aber auch einmal falsch. Demnach war die Rote Karte für den Rapidler Leopold Querfeld in der 88. Minute nicht berechtigt. (12:12)

2022-10-19

SN

Robert Ljubicic will laut Bericht für Kroatien spielen: Der ehemalige Nachwuchs-Teamspieler Robert Ljubicic soll laut Medienberichten künftig für Kroatien einlaufen wollen. Wie die Sportzeitung "Sportske novosti" am Mittwoch berichtete, entschied sich der 23-Jährige demnach, für das Heimatland seiner Eltern zu spielen. Der Technische Direktor des kroatischen Verbandes, Stipe Pletikosa, soll Ljubicic und dessen Familie demnach von diesem Schritt überzeugt haben. Der Profi wechselte erst im Sommer von Rapid Wien zu Dinamo Zagreb. (14:17)

2022-10-18

SN

Rapid bei Barisic-Comeback mit 4:1-Cuperfolg bei WSG Tirol: Zoran Barisic hat seine Rückkehr auf die Trainerbank des SK Rapid erfolgreich gestaltet. Die Wiener zogen am Dienstag im ersten Spiel nach der Ablöse von Ferdinand Feldhofer ins Viertelfinale des ÖFB-Cups ein. Rapid bezwang die WSG Tirol in Wattens mit 4:1 (1:1). WSG-Torschütze Thomas Sabitzer vergab beim Stand von 1:1 einen Elfmeter (55.). Für Rapid trafen Marco Grüll (6.) sowie die eingewechselten Roman Kerschbaum (74.), Ferdy Druijf (76.) und Bernhard Zimmermann (84.). (20:06)

2022-10-17

SN

Barisic-Comeback als Rapid-Trainer bei Cup-Partie in Wattens: Das Achtelfinale des ÖFB-Cups geht diese Woche über die Bühne und den Auftakt machen am Dienstag die Bundesligisten WSG Tirol und der SK Rapid Wien (18.00 Uhr/live ORF 1). Bei den dauerkriselnden Hütteldorfern bestreitet Zoran Barisic nach der Trennung von Coach Ferdinand Feldhofer in Wattens sein Comeback auf der grün-weißen Trainerbank. Austria Klagenfurt, die SV Ried sowie der LASK treten allesamt bei Zweitligisten an und müssen dort ihre Favoritenrolle beweisen. (15:07)

2022-10-16

SN

Rapid weiter im Tief - Trainer Feldhofer muss gehen: Rapid kommt in dieser Fußball-Saison einfach nicht auf die Beine. Das 0:1 am Samstag in Ried bedeutete nach der Derby-Heimniederlage am vergangenen Sonntag die zweite bittere Pleite in Folge, womit die Hütteldorfer in der Bundesliga außerhalb der Top sechs liegen. Aufgrund dieser Bilanz zog der Club laut übereinstimmenden Medienberichten die Reißleine, trennte sich von Coach Ferdinand Feldhofer und setzte den Geschäftsführer Sport Zoran Barisic als Interimsnachfolger ein. (05:27)

SN

Feldhofer nicht mehr Rapid-Coach, Barisic Nachfolger: Fußball-Bundesligist Rapid hat am Sonntagvormittag die Trennung von Coach Ferdinand Feldhofer bestätigt. Wie die Hütteldorfer außerdem mitteilten, übernimmt Geschäftsführer Sport Zoran Barisic die Trainer-Agenden. Erstmals auf der Bank sitzt der 52-Jährige bereits am Dienstag im Cup-Achtelfinale auswärts gegen die WSG Tirol. Feldhofer hatte den Job Ende November des Vorjahres von Dietmar Kühbauer übernommen und Rapid zu Saison-Endrang fünf geführt. (10:42)

2022-10-15

SN

Rapid trennt sich von Trainer Feldhofer - Medien: Fußball-Bundesligist Rapid trennt sich laut übereinstimmenden Medienberichten vom Samstagabend von Trainer Ferdinand Feldhofer. Demnach übernimmt Geschäftsführer Sport Zoran Barisic als Interims-Nachfolger. Feldhofer hatte den Job Ende November des Vorjahres von Dietmar Kühbauer übernommen und Rapid zu Saison-Endrang fünf geführt. Nach dem 0:1 in Ried liegen die Grün-Weißen mit vier Siegen, zwei Remis und fünf Niederlagen nur an siebenter Stelle. (22:31)

SN

Rapid trennt sich von Trainer Feldhofer: Fußball-Bundesligist Rapid trennt sich laut übereinstimmenden Medienberichten vom Samstagabend von Trainer Ferdinand Feldhofer. Demnach übernimmt Geschäftsführer Sport Zoran Barisic als Interims-Nachfolger. Feldhofer hatte den Job Ende November des Vorjahres von Dietmar Kühbauer übernommen und Rapid zu Saison-Endrang fünf geführt. Nach dem 0:1 in Ried liegen die Grün-Weißen mit vier Siegen, zwei Remis und fünf Niederlagen nur an siebenter Stelle. (22:31)

SN

Rapid trennt sich von Trainer Feldhofer - Barisic übernimmt: Fußball-Bundesligist Rapid trennt sich laut übereinstimmenden Medienberichten vom Samstagabend von Trainer Ferdinand Feldhofer. Demnach übernimmt Geschäftsführer Sport Zoran Barisic als Interims-Nachfolger. Feldhofer hatte den Job Ende November des Vorjahres von Dietmar Kühbauer übernommen und Rapid zu Saison-Endrang fünf geführt. Nach dem 0:1 in Ried liegen die Grün-Weißen mit vier Siegen, zwei Remis und fünf Niederlagen nur an siebenter Stelle. (22:31)

SN

Nächste Ohrfeige für Rapid - 0:1 in Ried: Sechs Tage nach der Derby-Heimniederlage hat es für Rapid in der Fußball-Bundesliga den nächsten Tiefschlag gesetzt. Die Hütteldorfer kassierten bei der SV Ried durch ein Elfmeter-Tor von Christoph Monschein (50.) eine 0:1-Niederlage und liegen damit weiterhin außerhalb der Top sechs. Die Innviertler verbesserten sich dank ihres zweiten Sieges in Folge zumindest bis Sonntag vom letzten auf den zehnten Platz. (19:07)

SN

Nächste Ohrfeige für Rapid: Niederlage gegen Ried: Sechs Tage nach der Derby-Heimniederlage hat es für Rapid in der Fußball-Bundesliga den nächsten Tiefschlag gesetzt. Die Hütteldorfer kassierten bei der SV Ried durch ein Elfmeter-Tor von Christoph Monschein (50.) eine 0:1-Niederlage und liegen damit weiterhin außerhalb der Top sechs. Die Innviertler verbesserten sich dank ihres zweiten Sieges in Folge zumindest bis Sonntag vom letzten auf den zehnten Platz. (19:07)

2022-10-14

SN

Noch zwei Listen im Rapid-Präsidentschaftsrennen: Das Wahlkomitee des SK Rapid hat die Zahl der Bewerberlisten für die Präsidiumswahl von vier auf zwei reduziert. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Freitag mit. Demnach zog eine Liste ihre Kandidatur zurück. "Eine weitere Bewerbergruppe wurde ausgeschieden, da ihr Konzept weder mit dem Leitbild noch mit der bestehenden Satzung des SK Rapid vereinbar war. Darüber hinaus erschien das präsentierte wirtschaftliche Konzept weder nachvollziehbar noch plausibel", hieß es. (12:14)

SN

Rapid strebt in Ried Rehabilitierung für Derby-Niederlage an: Rapid strebt am Samstag in der Fußball-Bundesliga eine zumindest teilweise Wiedergutmachung für die Derby-Niederlage an. Auf das Heim-1:2 am vergangenen Sonntag gegen die Austria soll nun ein Auswärtserfolg gegen die SV Ried folgen, um wieder in die Top sechs vorzustoßen. Die Innviertler sind zwar Tabellenletzter, zeigten sich zuletzt aber deutlich verbessert, wie der 2:1-Sieg beim WAC bewies. (14:50)

SN

Horn besiegt Rapid II 1:0 - FAC gegen Kapfenberg nur 1:1: Der SV Horn hat Freitagabend die Tabellenführung in der Zweiten Fußball-Liga erfolgreich verteidigt. Die Waldviertler feierten in der 12. Runde einen 1:0-Auswärtserfolg bei Rapid II und stehen mit 26 Punkten an der Spitze. Der FAC hatte zuvor gegen Schlusslicht Kapfenberg Federn lassen müssen und nur 1:1 gespielt. Die Floridsdorfer (22) sind vorerst Dritter. St. Pölten und der GAK trennten sich 0:0. Die Niederösterreicher (20 Punkte) sind Fünfte, die Grazer (18) Siebente. (22:37)

2022-10-11

SN

Salzburg in CL 1:1 bei Dinamo Zagreb - Aufstiegschance lebt: Red Bull Salzburg hat am Dienstag in der Fußball-Champions-League bei Dinamo Zagreb ein 1:1 erreicht und damit einen Punkt eingefahren, der noch Goldes wert sein könnte. Die "Bullen" liegen in Gruppe E nach vier von sechs Runden mit sechs Punkten an zweiter Stelle - so lebt die Chance auf ein Überwintern im Europacup, wofür man zumindest Dritter werden muss. Nicolas Seiwald hatte Salzburg in Führung gebracht (12.), Ex-Rapidler Robert Ljubicic gelang der Ausgleich (40.). (22:59)

2022-10-10

SN

Austria erlebt "großartigen Tag" - Rapid "nicht gefestigt": Die Austria ist die aktuelle Nummer eins in Wien. Die Favoritner entschieden am Sonntag das 337. Fußball-Derby bei Rapid trotz der Europacup-Strapazen im Vorfeld mit 2:1 für sich und zogen um einen Zähler an den nur noch siebentplatzierten Hütteldorfern, die ein Spiel weniger ausgetragen haben, vorbei auf Platz fünf. "Die drei Punkte tun uns extrem gut", betonte 2:0-Torschütze Dominik Fitz. Das Selbstvertrauen konnte so vor einer sehr schwierigen Woche aufgebessert werden. (05:24)

2022-10-09

SN

Austria gewinnt Derby gegen Rapid, Sturm besiegt Tirol: Die Austria hat am Sonntag das Wiener Derby auswärts gegen Rapid mit 2:1 (2:0) gewonnen und ist im Allianz Stadion damit weiter ohne Niederlage. Die Violetten überholten den Erzrivalen in der Tabelle der Fußball-Bundesliga und schoben sich auf Rang fünf vor. Sturm Graz bleibt Red Bull Salzburg an den Fersen. Die Grazer besiegten zu Hause WSG Tirol mit 2:1 (2:1) und liegen wieder zwei Punkte hinter dem am Vortag erfolgreichen Titelverteidiger auf Rang zwei. (16:35)

SN

Austria gewinnt Wiener Derby bei Rapid verdient 2:1: Nach sieben Remis hat es im Wiener Fußball-Derby endlich wieder einen Sieger gegeben. Die Austria setzte sich am Sonntag im 337. Prestigeduell zum Abschluss der 11. Bundesliga-Runde im mit 26.000 Zuschauern ausverkauften Allianz Stadion bei Rapid mit 2:1 (2:0) durch. Muharem Huskovic (4.) und Dominik Fitz (17./Elfmeter) fixierten eine vor der Pause verdiente Gäste-Führung. Rapids Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte brachte nur das Anschlusstor von Ante Bajic (91.). (19:13)

2022-10-07

SN

Rapid gegen die Austria und das Gesetz der Derby-Unserie: Die Zeichen für den ersten Wiener Fußball-Derbysieg von Rapid im Allianz Stadion scheinen so günstig wie noch nie zu stehen. Während die Hütteldorfer seit dem 5:0 am vergangenen Samstag bei der WSG Tirol spielfrei waren, setzte es für die Austria am Sonntag ein Heim-0:3 gegen Sturm und am Donnerstag ein 0:5 bei Villarreal. Zudem herrscht bei den "Veilchen" eine prekäre Personalsituation, Trainer Ferdinand Feldhofer hingegen kann fast auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. (15:45)

SN

0:1-Heimpleite für Zweitliga-Leader Amstetten gegen Lafnitz: Der SKU Amstetten hat am Freitag in der 11. Runde der Zweiten Fuball-Bundesliga sein Heimspiel gegen den SV Lafnitz mit 0:1 verloren. Den Mostviertlern droht damit der Verlust der Tabellenführung an Horn oder die Vienna, die beide erst am Sonntag spielen. Der SKN St. Pölten feierte bei Vorwärts Steyr einen 1:0-Erfolg, Blau Weiß Linz behielt in Dornbirn mit 5:2 die Oberhand. Im Kellerduell kassierte Schlusslicht Kapfenberg eine 0:2-Niederlage gegen SK Rapid II. (20:23)

2022-10-05

SN

Rapids U21-Teamspieler Oswald erleidet Bänderriss im Knöchel: Rapid muss einige Wochen auf Moritz Oswald verzichten. Der österreichische Fußball-U21-Teamspieler erlitt einen Bänderriss im Knöchel, teilten die Hütteldorfer am Mittwoch mit und ergänzten, ein Comeback des Mittelfeldspielers noch in diesem Jahr sei im Gegensatz zu den Langzeitverletzten Dejan Petrovic und Lion Schuster möglich. Wieder fit ist der zuletzt von Muskelproblemen geplagte Martin Moormann. (16:32)

2022-10-04

SN

Wiener Derby am Sonntag mit 26.000 Zuschauern ausverkauft: Das 337. Wiener-Fußball-Derby zwischen Rapid und der Austria am Sonntag ist ausverkauft, wie die Hütteldorfer am Dienstag vermeldeten. Demnach werden 26.000 Fans im Allianz Stadion erwartet. (16:05)

2022-10-03

SN

Ermittlungen in Linz gegen Hans Krankl eingestellt: Die Staatsanwaltschaft Linz hat die Ermittlungen gegen Fußball-Ikone Hans Krankl eingestellt. Der Vorwurf, der 69-Jährige sei im August im Anschluss an das Bundesligaspiel zwischen LASK und Rapid (2:1) mit seinem Auto auf einen Polizisten losgefahren und habe damit eine "Amtshandlung zu verhindern" versucht, habe sich nicht erhärtet, bestätigte ein Staatsanwaltschaftssprecher am Montag einen Bericht von "krone.at". (18:15)

2022-10-02

SN

Rapid findet Effizienz wieder -5:0 in Tirol "Ausrufezeichen": Acht Tore in acht Spielen und dann fünf Treffer in einer Partie: Bei Rapid ist am Samstag beim 5:0-Kantersieg bei WSG Tirol in der 10. Runde der Fußball-Bundesliga der Offensivknoten richtig geplatzt. Dass das ausgerechnet im Duell mit den Tirolern gelang, kam nicht überraschend, konnte der Gegner doch bereits zum siebenten Mal in Folge besiegt werden. Die Formkurve der Hütteldorfer vor dem Wiener Heim-Derby am kommenden Sonntag zeigt also klar nach oben. (05:12)

2022-10-01

SN

Salzburg rettet 1:1 gegen LASK - Rapid-Kantersieg gegen WSG: Tabellenführer Salzburg hat gegen Verfolger LASK im Samstag-Hit der Fußball-Bundesliga die zweite Saisonniederlage gerade noch abgewendet. Die Linzer führten beim 1:1 (0:0) in Wals-Siezenheim nach einem Tor von Marin Ljubicic (78.) bis zur 96. Minute, ehe Oumar Solet noch der Ausgleich gelang. Salzburg liegt in der Tabelle damit weiter vier Punkte vor dem LASK. Rapid setzte sich bei der WSG Tirol deutlich mit 5:0 (1:0) durch. Der WAC siegte bei Austria Lustenau mit 3:1 (1:1). (19:16)

SN

WSG bleibt Rapid-Lieblingsgegner - 5:0 war 7. Sieg in Folge: WSG Tirol bleibt für Rapid ganz klar ein Lieblingsgegner. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag im Tivoli Stadion in Innsbruck im Spiel der 10. Runde der Fußball-Bundesliga gegen die Gastgeber mit 5:0 (1:0) durch und nahmen damit zum siebenten Mal in Folge im Duell mit der WSG drei Punkte mit. Durch den Kantersieg verbesserten sich die Wiener in der Tabelle vorerst auf den fünften Platz. Die Tiroler sind drei Zähler dahinter Neunter. (19:05)

2022-09-30

SN

Salzburg empfängt LASK zum Topspiel: Nach der Länderspielpause steht am Wochenende die 10. Runde der Fußball-Bundesliga auf dem Programm. Am Samstag empfängt Tabellenführer Salzburg im Topspiel Verfolger LASK, der seit drei Runden sieglos ist. Rapid Wien, das sich zuletzt beim 1:1 in Salzburg verbessert zeigte, will bei der WSG Tirol einen weiteren Schritt aus der Krise machen. Der Wolfsberger AC muss zu Aufsteiger Austria Lustenau. Anstoß ist jeweils um 17.00 Uhr. (23:27)

SN

Rapid will bei gern gesehener WSG "nächsten Schritt" machen: Sechs Siege in Folge: Gegen WSG Tirol hätte es für Rapid in letzter Zeit nicht besser laufen können. Die Tiroler könnten daher für die Wiener am Samstag zur rechten Zeit kommen. Nach dem beachtlichen 1:1 in Salzburg vor der Länderspielpause gilt es für Grün-Weiß in Innsbruck unbedingt nachzulegen, um vor dem Wiener Derby für Ruhe zu sorgen. "Demütig sein, hart arbeiten, Grundtugenden auf den Platz bringen und Punkte sammeln", forderte Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer. (13:48)

2022-09-29

SN

Bei Rapid war es in der Ligapause "um ein Alzerl ruhiger": Mit einem 1:1 in Salzburg hat Rapid vor der Länderspielpause wieder einmal für Positiv-Schlagzeilen gesorgt. Dadurch konnte Ferdinand Feldhofer in den vergangenen Tagen ruhig auf das Fußball-Ligaspiel bei WSG Tirol am Samstag (17.00) hinarbeiten. "Intern ist es bei uns gar nicht so unruhig wie es nach außen scheint, das hat sich in den zwei Wochen nicht verändert, aber es war um ein Alzerl ruhiger als zuvor, weil der ganze Fokus auf dem ÖFB-Team war", sagte der Rapid-Coach. (15:15)

2022-09-25

SN

Katar - Vom unbedeutenden Wüstenstaat zum Hotspot des Sports: Am 20. November beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Vor einigen Jahrzehnten wäre das unmöglich gewesen, erzählt der Experte für die Golfregion, Sebastian Sons, in Doha. Lange sei Katar nicht besonders wichtig gewesen. Doch mit der Entdeckung von Öl in den 1930er Jahren und besonders seit der kommerziellen Produktion von Erdgas Anfang der 1990er Jahre habe das Land "eine absolut rapide Entwicklung durchlaufen" und sei "in eine andere Sphäre katapultiert worden". (05:12)

2022-09-21

SN

Rapid reduziert Bewerbungen für Präsidiumswahl auf vier: Für die Wahl des neuen Präsidiums von Fußball-Bundesligist Rapid sind nur noch vier Listen im Rennen. Das sechsköpfige Wahlkomitee befand bei einer Sitzung am Dienstag, dass vier der sechs Bewerbungen "sowohl den formellen als auch den inhaltlichen Voraussetzungen entsprechen", hieß es in einer Mitteilung des Vereins am Mittwoch. Zwei Bewerbungen erfüllten die Bedingungen nicht und schieden aus. (15:23)

2022-09-20

SN

Rapid sondiert für Präsidiumswahl - Eine Liste ist das Ziel: Bei Fußball-Bundesligist Rapid werden derzeit die Weichen für die Wahl des neuen Präsidiums gestellt. Gemäß APA-Informationen sind zwei Listen im Rennen um die Nachfolge von Martin Bruckner und dessen Team zu favorisieren. Zum einen jene um den früheren Langzeit-Kapitän Steffen Hofmann und Unternehmer Martin Tojner, an deren Spitze Ex-ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz als Präsident zur Verfügung stehen würde, dazu die Gruppierung von Präsidiumsmitglied Stefan Singer. (11:24)

2022-09-19

SN

Matthias Jaissle: "Unsere Idee von Fußball auf den Platz gebracht": Bullen-Trainer Matthias Jaissle ärgerte sich über das 1:1 gegen Rapid, seine Bilanz nach dem ersten Saisonblock fällt dennoch sehr positiv aus. (13:57)

SN

Rapid tankte Moral - Salzburg haderte mit Chancenverwertung: Inmitten stürmischer Zeiten hat sich Rapid mit einem sportlichen Erfolg zumindest ein bisschen Ruhe verschafft. Das 1:1 am Sonntag in der Fußball-Bundesliga bei Red Bull Salzburg brachte einen Schub an Selbstvertrauen, Trainer Ferdinand Feldhofer sprach von einem "Punkt der Moral" und einem gelungenen Charaktertest. Bei Salzburg haderte man hingegen mit den vielen in der zweiten Hälfte vergebenen Chancen, zudem droht der Abgang von Sportdirektor Christoph Freund zu Chelsea. (05:12)

2022-09-18

SN

Fünf Listen sprechen für Rapid-Wahl vor: Im Wahlverfahren um das Präsidentenamt bei Rapid Wien ist Sonntagmittag die Bewerbungsfrist abgelaufen. Sechs Listen ließen sich aufstellen, wie der Fußball-Bundesligist danach mitteilte. "Eine war unvollständig, die übrigen entsprachen formal den vorgegebenen Anforderungen", hieß es vom Wahlkomitee weiter. (14:51)

SN

Salzburg gegen Rapid 1:1 - Heimsiege für Sturm und Austria: Der Schlager der neunten Fußball-Bundesliga-Runde zwischen Red Bull Salzburg und Rapid hat am Sonntag ein 1:1 gebracht. Kurz zuvor hatten Sturm Graz und die Wiener Austria Heimsiege gefeiert. Die Steirer setzten sich gegen den fünftplatzierten Aufsteiger Austria Lustenau 2:0 durch und liegen damit als Dritter punktegleich mit dem Zweiten LASK vier Zähler hinter Salzburg. Die "Veilchen" stießen dank eines 3:0 gegen den Vorletzten SV Ried auf Rang vier vor. (19:15)

2022-09-17

SN

Die Kluft zwischen Red Bull Salzburg und Rapid wird immer größer: Mittlerweile trennen die Erzrivalen Fußballwelten: Vor dem Bundesliga-Klassiker am Sonntag befinden sich die Bullen im Höhenflug, Rapid steckt sportlich und strukturell in einer tiefen Krise. (04:02)

SN

Salzburg will auch gegen Rapid "richtig Gas geben": Auf die Champions-League-Fighter von Red Bull Salzburg wartet nach der Herkulesaufgabe gegen Chelsea ein Highlight in der heimischen Fußball-Bundesliga. Am Sonntag (17.00 Uhr) besucht Rekordmeister Rapid den Tabellenführer - die Ausgangssituation ist dabei klar. Von seinem Team erwarte niemand etwas, brachte es der angezählte Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer auf den Punkt. Schon ab 14.30 Uhr spielen die Wiener Austria gegen SV Ried und Sturm Graz gegen Austria Lustenau. (23:24)

2022-09-16

SN

Salzburg will auch gegen Rapid "richtig Gas geben": Auf die Champions-League-Fighter von Red Bull Salzburg wartet nach der Herkulesaufgabe gegen Chelsea ein Highlight in der heimischen Fußball-Bundesliga. Am Sonntag (19.00 Uhr) besucht Rekordmeister Rapid den Tabellenführer - die Ausgangssituation ist dabei klar. Von seinem Team erwarte niemand etwas, brachte es der angezählte Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer auf den Punkt. Sein Gegenüber Matthias Jaissle sagte dennoch: "Wir müssen wieder so richtig Gas geben." (15:11)

2022-09-15

SN

Fußball live: Red Bull Salzburg - Rapid Wien: Am Sonntag trifft Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg in der heimischen Bundesliga auf Rapid Wien. Im Duell mit dem Erzrivalen wollen die Salzburger den nächsten Sieg feiern - zu sehen ab 17 Uhr hier im Liveticker! (11:40)

2022-09-11

SN

Rapid verharrt im Krisenmodus: Das Heimspiel gegen den WAC hätte für Rapid zum Befreiungsschlag werden können, doch anstatt mit einem Sieg auf Platz drei vorzustoßen, steckt man wieder tief in der Krise. Das 1:3 am Samstag gegen die Wolfsberger hinterließ Ratlosigkeit in der Mannschaft und der sportlichen Führung sowie Verärgerung in der organisierten Fanszene. Diese Mixtur, gepaart mit dem Machtvakuum aufgrund des bevorstehenden Präsidiumswechsels, lässt für die nähere Zukunft nichts Gutes erahnen. (05:12)

2022-09-10

SN

Rapid kriselt weiter - Heim-1:3 gegen den WAC: Der WAC hat die allgemeine Krisensituation bei Rapid verschärft. Die Wolfsberger feierten am Samstag dank der Treffer von Tai Baribo (10./Hand-Elfmeter) und Maurice Malone (14., 65.) einen 3:1-Auswärtssieg gegen die Hütteldorfer und verbesserten sich von der vorletzten an die siebente Stelle. Die Rapidler, für die Bernhard Zimmermann erst in der 91. Minute traf, rangieren auf Platz fünf und liegen in der Tabelle der Fußball-Bundesliga schon elf Punkte hinter Salzburg. (19:02)

SN

Rapid verliert auch gegen den WAC: Der WAC hat die allgemeine Krisensituation bei Rapid verschärft. Die Wolfsberger feierten am Samstag dank der Treffer von Tai Baribo (10./Hand-Elfmeter) und Maurice Malone (14., 65.) einen 3:1-Auswärtssieg gegen die Hütteldorfer und verbesserten sich von der vorletzten an die siebente Stelle. Die Rapidler, für die Bernhard Zimmermann erst in der 91. Minute traf, rangieren auf Platz fünf und liegen in der Tabelle der Fußball-Bundesliga schon elf Punkte hinter Salzburg. (19:02)

2022-09-09

SN

Rapid sieht sich vor Heimspiel gegen WAC im Aufwärtstrend: Der SK Rapid befindet sich laut Trainer Ferdinand Feldhofer seit dem blamablen Out im Conference-League-Play-off gegen den Vaduz leicht im Aufwind. Die darauffolgenden Auftritte gegen Sturm Graz (1:2), Allerheiligen (Cup/2:0) und Altach (1:0) lassen den Steirer dem Heimspiel der Fußball-Bundesliga am Samstag gegen den WAC optimistisch entgegenblicken. "Wir müssen an die positive Reaktion nach Vaduz anschließen", forderte Feldhofer. (15:54)

SN

Galatasaray bestätigt 6-Millionen-Euro-Ablöse für Demir: Galatasaray hat die medial kolportierte Ablöse für Yusuf Demir bestätigt. Wie der türkische Fußball-Spitzenclub am späten Donnerstagabend vermeldete, kassiert Rapid für den Offensivspieler insgesamt sechs Millionen Euro, verteilt auf fünf Raten und vier Saisonen. Zu möglichen Boni oder einer Beteiligung von Rapid im Falle eines Weiterverkaufs wurden keine Angaben gemacht - dafür aber zum Gehalt von Demir. (09:47)

SN

Galatasaray bestätigte 6-Millionen-Euro-Ablöse für Demir: Galatasaray hat die medial kolportierte Ablöse für Yusuf Demir bestätigt. Wie der türkische Fußball-Spitzenclub am späten Donnerstagabend vermeldete, kassiert Rapid für den Offensivspieler insgesamt sechs Millionen Euro, verteilt auf fünf Raten und vier Saisonen. Zu möglichen Boni oder einer Beteiligung von Rapid im Falle eines Weiterverkaufs wurden keine Angaben gemacht - dafür aber zum Gehalt von Demir. (09:47)

2022-09-08

SN

Demirs Millionenwechsel von Rapid zu Galatasaray fixiert: Yusuf Demirs Wechsel von Rapid zu Galatasaray ist offiziell besiegelt. Wie die Hütteldorfer am Donnerstagabend mitteilten, wechselt der Offensivspieler mit sofortiger Wirkung zum türkischen Fußball-Spitzenclub, der für den 19-Jährigen laut Medienberichten rund sechs Millionen Euro bezahlt. Die Summe soll sich durch diverse Klauseln noch auf bis zu zehn Millionen Euro steigern können. Von Rapid gab es dazu keine Bestätigung. (22:54)

2022-09-07

SN

Rapids Demir offenbar vor 6-Mio.-Euro-Wechsel zu Galatasaray: Rapid-Mittelfeldspieler Yusuf Demir steht laut türkischen Medienberichten vor einem Transfer zu Galatasaray. Demnach soll der Club aus Istanbul für den 19-jährigen, der bisher viermal für das österreichische Fußball-Nationalteam gespielt hat, eine Ablösesumme von sechs Millionen Euro bezahlen. Demir erhält angeblich einen Vierjahresvertrag. Von Rapid-Seite gab es in dieser Angelegenheit keinen Kommentar. Das Transferfenster in der Türkei schließt am Donnerstag. (19:23)

2022-09-05

SN

Rapid verschafft sich mit Arbeitssieg in Altach etwas Luft: Eine solide erste Hälfte und etwas Glück haben Rapid am Sonntag den ersten Bundesliga-Sieg nach drei Partien mit nur einem Punkt gebracht. Ferdinand Feldhofer durfte nach dem 1:0 in Altach dank eines frühen Treffers von Yusuf Demir (9.) aufatmen. "Das tut gut, ganz klar", sagte der Trainer nach schwierigen Tagen. Der Leistungsabfall nach Seitenwechsel ließ ihn freilich nachdenklich werden, genau so wie Altach-Coach Miroslav Klose über eine schwache erste Hälfte rätselte. (05:13)

2022-09-04

SN

Rapid bringt frühes 1:0 in Altach über die Zeit: Rapid ist mit einem mühsamen 1:0-(1:0)-Erfolg bei Schlusslicht Altach nach drei Partien mit nur einem Punkt auf die Siegerstraße der Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Yusuf Demir sorgte mit dem einzigen Treffer (9.) für die frühe Entscheidung, dank der das Team von Ferdinand Feldhofer weiterhin Fünfter ist. Altach, das nach einer schwachen ersten eine starke zweite Hälfte nicht nutzen konnte, ist nach der vierten Niederlage en suite weiterhin Tabellenletzter. (16:48)

SN

Rapid-Sieg in Altach - Kärntner Derby an Klagenfurt: Der SK Rapid hat am Sonntag in der 7. Runde der Fußball-Bundesliga einen wichtigen 1:0-Auswärtserfolg in Altach gefeiert. Yusuf Demir erzielte gegen das Ligaschlusslicht das Tor des Tages (9.) für die Elf von Coach Ferdinand Feldhofer, für die es ein erster Schritt aus der Vereinskrise sein könnte. Das Kärntner Derby zwischen dem WAC und Austria Klagenfurt in Wolfsberg gewannen die Gäste aus der Landeshauptstadt mit 4:3. Markus Pink schnürte dabei einen Doppelpack. (16:38)

2022-09-02

SN

Rapid im Duell der kriselnden Clubs in Altach gefordert: Rapid und Altach hätten sich den Saisonstart in der Fußball-Bundesliga anders vorgestellt. Sowohl der Fünfte aus Hütteldorf als auch das Schlusslicht aus Vorarlberg verspüren daher vor dem direkten Duell am Sonntag (14.30 Uhr/live Sky) in der Cashpoint Arena sehr viel Druck. Die Wiener hoffen, dass der Cup-Aufstieg gegen Regionalligist Allerheiligen am Donnerstag ein "Turnaround" war, haben allerdings in Altach seit dem 9. November 2019 (3:0) nicht mehr gewinnen können. (15:42)

2022-09-01

SN

Rapid nach 2:0 in Allerheiligen im Cup-Achtelfinale: Der krisengebeutelte Fußball-Bundesligist Rapid hat am Donnerstag mit dem Aufstieg ins Achtelfinale des ÖFB-Cups wieder zurück auf die Erfolgsspur gefunden. Die Mannschaft von Trainer Ferdinand Feldhofer setzte sich beim Drittligisten SV Allerheiligen hochverdient mit 2:0 (0:0) durch. Gegen den noch sieglosen Vorletzten der Regionalliga Mitte mussten die Hütteldorfer etwas zittern, ehe Ferdy Druijf (66.) und Kevin Wimmer (79.) zur Erlösung trafen. (19:34)

SN

Rapid nach 2:0 in Allerheiligen verdient im Cup-Achtelfinale: Der krisengebeutelte Fußball-Bundesligist Rapid hat am Donnerstag mit dem Aufstieg ins Achtelfinale des ÖFB-Cups wieder zurück auf die Erfolgsspur gefunden. Die Mannschaft von Trainer Ferdinand Feldhofer setzte sich beim Drittligisten SV Allerheiligen hochverdient mit 2:0 (0:0) durch. Gegen den noch sieglosen Vorletzten der Regionalliga Mitte mussten die Hütteldorfer etwas zittern, ehe Ferdy Druijf (66.) und Kevin Wimmer (79.) zur Erlösung trafen. (19:34)

2022-08-31

SN

Tojner kein Kandidat für Rapid-Präsidentenamt: Unternehmer Michael Tojner wird nach der zurückgezogenen Kandidatur von Martin Bruckner für die Funktion des Präsidenten beim Fußball-Bundesligisten Rapid Wien nicht zur Verfügung stehen. "Für mich ist klar, dass ich das Präsidentenamt nicht übernehmen kann, aber ich möchte mit aller Kraft mithelfen, die personelle Neuaufstellung zu schaffen", sagte der 56-Jährige in einem Statement am Mittwoch. Tojner ist seit Jahrzehnten glühender Rapid-Fan und Förderer des Clubs. (13:05)

2022-08-29

SN

Bruckner über Rapid: "Muss im dritten Jahrtausend ankommen": Rapids baldiger Ex-Präsident Martin Bruckner stellt dem Club zum Abschied kein positives Zeugnis aus. Laut dem 57-Jährigen braucht es strukturelle Reformen, wenn der Fußball-Rekordmeister in Österreich erweiterte Spitze bleiben will. "Dieser Mitgliederverein muss im dritten Jahrtausend ankommen! Der Mitgliederverein, so wie er im Moment ist, ist nicht führbar", sagte Bruckner am Sonntag. Tags zuvor hatte er erklärt, seine Kandidatur für eine zweite Amtszeit zurückzuziehen. (05:13)

SN

Rapid-Coach Feldhofer: "Wir sind in einem sehr tiefen Tal": Bei Rapid ist seit dem Europacup-Out gegen Vaduz Feuer am Dach. Die Chance, etwas vom verlorenen Kredit sportlich wieder zurückzugewinnen, wurde am Sonntag im Bundesliga-Duell mit Sturm Graz vertan. Die Gäste gewannen in Wien-Hütteldorf wegen eines umstrittenen Elfmeters 2:1 (1:1). Trainer Ferdinand Feldhofer fand die Dramaturgie des Spiels sinnbildlich für Rapids momentane Situation. "Wir sind in einem sehr tiefen Tal", sagte der Steirer, der vorerst sicher im Sattel sitzt. (05:13)

SN

Ilzer will "Mischung aus Haas und Krankl" als Höjlund-Ersatz: Die Nachfolgesuche läuft. Dass Sturm Graz nach dem Abgang von Stürmer-Juwel Rasmus Höjlund Bedarf an einem Ersatz hat, machte der 2:1-Sieg bei Rapid Wien am Sonntag deutlich. Sturm-Coach Christian Ilzer wünschte sich im Scherz "eine Mischung aus Mario Haas und Hans Krankl", und wurde dann doch ernst: "Wir haben eine genaue Profilbeschreibung. Natürlich schaut die so ähnlich aus wie Rasmus Höjlund, wir werden ihn aber nicht eins zu eins kriegen." (05:13)

SN

Köpferollen bei Rapid - Kooperation mit Kuhn wird beendet: Das Köpferollen bei Fußball-Bundesligist SK Rapid geht weiter. Nachdem Clubpräsident Martin Bruckner seine Kandidatur zur Wiederwahl zurückgezogen hat und Christoph Peschek seine Funktion als Geschäftsführer Wirtschaft zurücklegt, wird nun der Vertrag mit dem einstigen General Manager Werner Kuhn nicht mehr verlängert. Die "Kronen Zeitung" berichtete am Montag von einer fristlosen Kündigung der bis Jahresende laufenden Kooperation. (16:37)

2022-08-28

SN

Peschek wirft als Rapids Geschäftsführer Wirtschaft hin: Wie Präsident Martin Bruckner wird Christoph Peschek seine Funktion bei Fußball-Bundesligist Rapid Wien zurücklegen. Nach Anfeindungen gegen seine Person sei eine Fortsetzung der Arbeit "nicht zielführend", sagte der Geschäftsführer Wirtschaft am Sonntagvormittag bei einer Pressekonferenz im Allianz Stadion unter Tränen. Der Traditionsclub ist nach dem Europacup-Out gegen Vaduz in heftige Turbulenzen geraten. (12:09)

SN

Sturm dank spätem Elfmeter 2:1-Sieger bei Rapid: Rapid kommt auch in der Fußball-Bundesliga nicht in ruhiges Fahrwasser. Die Hütteldorfer mussten sich am Sonntag Sturm Graz zu Hause 1:2 (1:1) geschlagen geben. Rapid hatte sich in der über weite Strecken ausgeglichenen Partie davor mit guten Ansätzen präsentiert, am Ende entschieden eine Rote Karte und ein Elfmeter. Sturm rückte durch den dritten Saisonsieg auf Platz drei der Tabelle vor, Rapid ist mit einem Spiel weniger Fünfter. (19:09)

SN

Rapid hält nach 1:2 gegen Sturm an Feldhofer fest: Rapids Sportchef hält an Trainer Ferdinand Feldhofer fest. "Er bleibt", sagte Zoran Barisic lapidar am Sonntag im Anschluss an die 1:2-Heimniederlage gegen Sturm Graz gegenüber "Sky". Drei Tage nach dem blamablen Europacup-Aus gegen Vaduz und dem Beben in der Führungsebene musste sich Grün-Weiß im Bundesliga-Prestigeduell durch einen umstrittenen Elfmeter in der 86. Minute geschlagen geben. Nach fünf Spielen hält Rapid bei zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen. (19:40)

2022-08-27

SN

Rapid-Pleite: Eine Blamage mit bösen Folgen: (04:02)

SN

Rücktritt von Rapid-Präsident Bruckner - keine Wiederwahl: Rapid-Präsident Martin Bruckner hat zwei Tage nach der Blamage gegen Vaduz seine Kandidatur zur Wiederwahl in drei Monaten zurückgezogen. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Samstag mit. "Ich übernehme für die derzeitige Situation unseres Vereins die Gesamtverantwortung", sagte Bruckner. "Ich habe sowohl am Tag des Spiels gegen Vaduz als auch danach sehr viele Gespräche geführt, die schlussendlich zu dieser Entscheidung geführt haben." (14:48)

SN

Rapid gegen Hartberg wird am 26. Oktober nachgetragen: Die Fußball-Bundesliga hat das nachzutragende Match der 5. Runde zwischen SK Rapid und TSV Hartberg für den Nationalfeiertag am 26. Oktober (16.00 Uhr) neu angesetzt. Die Partie war am vergangenen Wochenende auf Antrag Rapids nicht gespielt worden, damit sich die Hütteldorfer besser auf das Rückspiel im Conference-League-Play-off gegen FC Vaduz vorbereiten konnten. Die Liechtensteiner setzten sich allerdings am Donnerstag mit 2:1 durch, Rapid schied so aus dem Europacup aus. (15:56)

SN

Rapid-Präsident Martin Bruckner tritt zurück: Rapid-Präsident Martin Bruckner hat zwei Tage nach der Blamage gegen Vaduz seine Kandidatur zur Wiederwahl in drei Monaten zurückgezogen. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Samstag mit. "Ich übernehme für die derzeitige Situation unseres Vereins die Gesamtverantwortung", sagte Bruckner. "Ich habe sowohl am Tag des Spiels gegen Vaduz als auch danach sehr viele Gespräche geführt, die schlussendlich zu dieser Entscheidung geführt haben." (14:48)

2022-08-26

SN

Rapid nach Vaduz-Fiasko gegen Sturm in der Bringschuld: Ferdinand Feldhofer wird den SK Rapid als Trainer auch ins Liga-Match gegen seinen Ex-Verein Sturm Graz am Sonntag führen. Nach dem peinlichen Aus im Conference-League-Play-off gegen Vaduz will man bei den Grün-Weißen eine Trainerdiskussion im Keim ersticken. Dazu wird aber eine Leistungssteigerung vonnöten sein. "Nach so einem K.o. gilt es jetzt, sehr schnell aufzustehen", sagte Feldhofer. Die Grazer müssen hingegen den Abgang von Topstürmer Rasmus Höjlund auffangen. (16:08)

SN

Rapid-Chef Bruckner und Peschek vor Rücktritt? - Berichte: Das blamable Ausscheiden von Rapid gegen Vaduz hallt offenbar nach. Laut den Online-Portalen der "Kronenzeitung", von "Österreich" und dem "Kurier" steht der Kreis um Club-Präsident Martin Bruckner sowie auch Wirtschaftsgeschäftsführer Christoph Peschek vor dem Rücktritt. Demnach könnte das gesamte Präsidium des Fußball-Bundesligisten seinen Hut nehmen. Rapid wollte am Freitag dazu keine Stellungnahme abgeben. (19:31)

2022-08-25

SN

Rapid-Blamage gegen Vaduz ist nach Heimniederlage perfekt: Der SK Rapid ist am Donnerstagabend gegen den FC Vaduz in ein veritables Debakel geschlittert. Die Mannschaft von Trainer Ferdinand Feldhofer unterlag im Play-off-Rückspiel zur Fußball-Conference-League vor 15.100 entsetzten Zuschauern im Allianz Stadion dem Schweizer Zweitligisten mit 0:1 (0:1) und schied mit einem Gesamtscore von 1:2 aus. Die Hütteldorfer verpassten die Gruppenphase und die damit verbundene Prämie von fast drei Millionen Euro. (23:07)

2022-08-19

SN

Rapid-Präsident Bruckner stellt sich der Wiederwahl: Was das Präsidentenamt beim SK Rapid betrifft, stehen die Zeichen auf Wiederwahl. Wie der Fußballclub aus Wien-Penzing bekanntgab, langte bis zum Ende der Frist in dieser Woche nur eine Bewerbung ein. Dabei handelt es sich um die Liste des 2019 gewählten Amtsinhabers Martin Bruckner. Für die formelle Zulassung der Liste zur Wahl Ende November benötigt es nun noch eine Mehrheit innerhalb des sechsköpfigen Wahlkomitees. Die nächste Amtszeit läuft bis Ende November 2025. (16:55)

2022-08-18

SN

Rapid von Vaduz erst überrumpelt, aber Druijf-Tor bringt 1:1: Die diesjährige Teilnahme von Rapid an der Fußball-Conference-League entscheidet sich im Play-off-Rückspiel im Allianz Stadion in Wien. Im Hinspiel beim FC Vaduz aus Liechtenstein kam die Feldhofer-Truppe am Donnerstag nur zu einem 1:1 (0:1) und konnte sich mit dem Resultat sogar glücklich schätzen. Denn speziell in der ersten Hälfte gaben die Liechtensteiner klar den Ton an. Der nach der Pause eingewechselte Ferdy Druijf traf für Grün-Weiß in der 53. Minute. (22:02)

2022-08-15

SN

Bier-Belohnung für Kühbauer - Rapid mit erster Liga-Pleite: Das Siegerbier zur Belohnung schmeckte Dietmar Kühbauer nach dem gewonnenen Schlager gegen seinen Ex-Club besonders gut. "Ich bin oben in meinem Trainerkammerl gesessen und habe ein Zipfer-Bier getrunken. Das ist ganz selten bei mir, aber heute war es notwendig", sagte der gut gelaunte LASK-Coach nach dem souveränen 2:1 im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen Rapid. Sky-Experte Hans Krankl scherzte: "Er wird geweint haben vor Freude. Das Bier hat er sich verdient." (05:11)

SN

Hans Krankl nach Bundesliga-Match festgenommen: Fußball-Ikone Hans Krankl ist am Sonntag im Anschluss an das Bundesligaspiel zwischen LASK und Rapid (2:1) vorübergehend von der Polizei festgenommen worden. Einen diesbezüglichen Bericht der "Kronenzeitung" bestätigte die Polizei der APA. Demnach soll Krankl am VIP-Parkplatz des Paschinger Stadions mit seinem Auto auf einen Polizisten losgefahren sein. Der "Goleador" war zuvor als TV-Experte von "Sky" im Einsatz gewesen. (17:47)

2022-08-14

SN

LASK verteidigt Tabellenführung mit 2:1 gegen Rapid: Der LASK hat das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen Rapid souverän 2:1 (2:0) gewonnen und damit die Tabellenführung eindrucksvoll verteidigt. LASK-Trainer Didi Kühbauer erlebte am Sonntag ein freudiges Wiedersehen mit seinem Ex-Club, nach dem seine Mannschaft mit zehn Punkten nach vier Spielen weiter von der Spitze lacht. Für die durchgewürfelten Hütteldorfer war es drei Tage nach dem mühevollen Europacup-Aufstieg gegen Neftci Baku die erste Liga-Niederlage der Saison. (19:08)

2022-08-13

SN

Amstetten erkämpft sich 2:2 bei Rapid II in 2. Liga: Fußball-Zweitligist SKU Amstetten hat sich in der vierten Runde einen Punkt bei Rapid II erkämpft. Die Niederösterreicher holten am Samstagabend nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2 (0:1) und blieben damit auch im vierten Ligaspiel ungeschlagen. Die zweite Mannschaft der Hütteldorfer verpasste nach einem Doppelpack von Nicolas Binder (44./56.) hingegen den ersten Saisonsieg, für Grün-Weiß war es das dritte Unentschieden. (22:05)

2022-08-12

SN

Ligaspiel Rapid - Hartberg wird auf Herbst verschoben: Das Fußball-Bundesligaspiel der 5. Runde zwischen Rapid und dem TSV Hartberg wird auf Wunsch der Hütteldorfer in den Herbst verschoben. Wie die Bundesliga am späten Donnerstagabend bekanntgab, haben die Grün-Weißen aufgrund ihres Weiterkommens in der Conference-League-Qualifikation einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Partie hätte eigentlich am 21. August (17.00 Uhr) stattfinden sollen, einen Ersatztermin gibt es noch nicht. (00:03)

SN

"Zu viel Tamtam": LASK-Trainer Kühbauer trifft auf Rapid: Das Wiedersehen mit seiner alten Liebe ist für LASK-Trainer Didi Kühbauer im Topspiel der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.00 Uhr) zweitrangig. "Es spielt der LASK gegen Rapid und nicht Didi Kühbauer gegen Rapid", betonte der 51-Jährige vor dem Duell des Tabellenführers aus Linz gegen den punktgleichen Verfolger aus Hütteldorf mit Nachdruck. "Das ist mir zu viel Tamtam. Die Spieler sollen im Vordergrund stehen, das ist mir wichtiger." (14:36)

SN

Bundesliga-Premiere zwischen Lustenau und Hartberg: Austria Lustenau will den Schwung des 1:1-Unentschiedens bei Rapid in das kommende Heimspiel mitnehmen. Der Aufsteiger empfängt am Sonntag (17:00 Uhr) in der vierten Runde der Fußball-Bundesliga den TSV Hartberg. Die Gäste aus der Steiermark mussten nach einem Auftaktsieg zwei Niederlagen einstecken, gegen Serienmeister Salzburg gab es zuletzt aber durchaus positive Erkenntnisse. (14:35)

2022-08-11

SN

Rapid verpflichtet Sohn von Lazio-Sportdirektor Tare: Der SK Rapid Wien hat Stürmer-Talent Etienne Tare von Lazio Rom verpflichtet. Der 18-jährige deutsche Staatsbürger unterschrieb bei den Grün-Weißen einen Einjahresvertrag mit Option auf eine längerfristige Zusammenarbeit und soll zunächst bei Rapid II entwickelt werden. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt. Der Vater von Etienne Tare, Igli Tare, war lange Jahre Profi-Fußballer in Deutschland und Italien und ist seit einiger Zeit Sportdirektor von Lazio. (16:52)

SN

Rapid nach Krimi im Play-off der Conference-League-Quali: Rapid ist nach einer Europacup-Nacht mit Überstunden ins Play-off der Conference-League-Qualifikation aufgestiegen. Die Hütteldorfer setzten sich am Donnerstagabend nach einem Krimi gegen den aserbaidschanischen Fußball-Vizemeister Neftci Baku hochverdient mit 2:0 (1:0,0:0) nach Verlängerung durch und kamen mit einem Gesamtscore von 3:2 weiter. Rückkehrer Ferdy Druijf (112.) wurde mit einem Kopfball ins Glück zum Aufstiegshelden, zuvor hatte Marco Grüll (66.) getroffen. (23:16)

2022-08-10

SN

Rapid kämpft im Showdown gegen Baku gegen Europacup-Aus: Bereits im Hochsommer muss Rapid um den Europacup-Verbleib zittern. Im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Fußball-Conference-League am Donnerstag (20.30 Uhr/live ORF 1) will das Team von Ferdinand Feldhofer das enttäuschende 1:2 vom Hinspiel gegen Neftci Baku wettmachen, um weiterhin die Hoffnung auf die Teilnahme an der Gruppenphase zu wahren. (05:07)

2022-08-08

SN

Rapid hadert mit Schiedsrichter - Austria weiter im Minus: Wiener Frust nach Ländle-Comebacks: Während Rapid nach dem 1:1 gegen Aufsteiger Austria Lustenau mit einer streitbaren Schiedsrichter-Entscheidung haderte und die weiße Weste in der Fußball-Bundesliga verspielte, war die Enttäuschung bei der Wiener Austria nach dem fahrlässig verpassten ersten Saisonsieg riesengroß. Die "Veilchen" mussten sich beim SCR Altach trotz 2:0-Führung noch mit 2:3 geschlagen geben und stehen nach drei Runden weiter im Minus. (05:12)

2022-08-07

SN

Rapid stolpert mit 1:1 gegen Aufsteiger Austria Lustenau: Rapid hat gegen Aufsteiger Austria Lustenau den dritten Sieg im dritten Ligaspiel überraschend verpasst und die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga aus der Hand gegeben. Die Hütteldorfer mussten sich am Sonntag gegen die Vorarlberger mit einem enttäuschenden 1:1 (1:0) zufrieden geben und verpatzten damit auch die Generalprobe für den Europacup-Showdown gegen Neftci Baku am Donnerstag. (19:03)

2022-08-05

SN

Rapids Aiwu wechselt zu Serie-A-Aufsteiger US Cremonese: Innenverteidiger Emanuel Aiwu wechselt vom Fußball-Bundesligisten Rapid zum italienischen Serie-A-Aufsteiger US Cremonese. Wie die Hütteldorfer am Freitag mitteilten, unterschrieb der 21-Jährige in der Lombardei einen Dreijahresvertrag. Damit dürfen sich die Wiener über einen Millionenregen freuen, laut Medien beläuft sich die Ablösesumme auf 3,5 Millionen Euro sowie möglicher Boni in Höhe von 500.000 Euro. (15:24)

SN

Rapid will nach Reisestrapazen perfekte Ligabilanz halten: Rapid geht erstmals seit fast zwei Jahren als Tabellenführer in ein Fußball-Bundesligaspiel. Das Selbstvertrauen der Wiener ist trotzdem vor dem Gastspiel von Aufsteiger Austria Lustenau am Sonntag (17.00 Uhr) im Allianz Stadion nicht das Größte. Das bittere 1:2 in der Conference-League-Quali am Donnerstag bei Neftci Baku hat Spuren hinterlassen, auch aufgrund der Reisestrapazen. Die gilt es abzuschütteln, um auch das siebente Bundesliga-Heimspiel gegen Lustenau zu gewinnen. (17:17)

2022-08-04

SN

Rapid muss nach 1:2 bei Neftci Baku in ECL-Quali zittern: Rapid muss nach einer Hinspiel-Niederlage bei Neftci Baku um den Einzug ins Play-off der Conference-League-Qualifikation zittern. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga unterlag am Donnerstagabend in der dritten Quali-Runde beim aserbaidschanischen Vizemeister verdient mit 1:2 (0:1) und verpasste damit die angepeilte gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) in Wien. (21:09)

2022-08-03

SN

Rapid-Verteidiger Aiwu vor Absprung aus Hütteldorf: Rapids Innenverteidiger Emanuel Aiwu steht unmittelbar vor einem Wechsel. Der 21-Jährige trat nach Angaben des Wiener Fußball-Bundesligisten die Reise zum Auswärtsspiel nach Baku in der Conference-League-Qualifikation am Mittwoch nicht mit an. Stattdessen erhielt der Defensivmann die Erlaubnis, für Vertragsgespräche bzw. medizinische Untersuchungen zu seinem möglichen neuen Verein zu reisen. Bei diesem soll es sich um den italienischen Serie-A-Aufsteiger US Cremonese handeln. (11:42)

2022-08-02

SN

Machbare mögliche Gegner für Rapid und WAC in ECL-Play-off: Rapid und WAC müssen zwar erst den Einzug ins Play-off der Europa-Conference-League schaffen, die Auslosung für diese Runde ist für die beiden Fußball-Bundesligisten aber am Dienstag in Nyon positiv verlaufen. Auf die Hütteldorfer würde der türkische Vertreter Konyaspor oder der FC Vaduz aus Liechtenstein warten, die Kärntner müssten sich mit dem norwegischen Club Molde oder dem ungarischen Verein Kisvarda messen. Beide österreichischen Clubs würden zuerst auswärts antreten. (14:43)

2022-08-01

SN

"Noch Luft nach oben": Rapid lacht von der Tabellenspitze: Nach dem zweiten Minimalsieg in Folge lacht Rapid etwas unverhofft als einziges makelloses Team von der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga. Erst feierte die Mannschaft von Ferdinand Feldhofer ein glückliches 1:0 zum Auftakt gegen Ried, dann einen 1:0-Zittersieg bei Austria Klagenfurt. "Es klingt ein bisschen kitschig", sagte der Rapid-Trainer am Sonntagabend, aber: "Das tut auch einmal gut. Ich freue mich riesig, dass wir ergebnistechnisch das Maximum herausgeholt haben." (05:07)

2022-07-31

SN

Rapid übernimmt mit 1:0 in Klagenfurt die Tabellenführung: Rapid hat mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernommen. Nach dem 1:0 zum Auftakt gegen die SV Ried setzten sich die Hütteldorfer am Sonntag bei Austria Klagenfurt ebenfalls mit 1:0 (0:0) durch. Rückkehrer Guido Burgstaller avancierte mit einem verwandelten Handelfmeter (67.) zum Matchwinner für die Wiener, die als einziges Team der Liga nun sechs Punkte auf dem Konto haben. (19:08)

2022-07-30

SN

WSG Tirol holt Rechtsverteidiger Sulzbacher von Rapid: Fußball-Bundesligist WSG Tirol hat Defensivmann Lukas Sulzbacher von Ligarivale Rapid verpflichtet. Wie die beiden Clubs am Samstag bekanntgaben, erhält der 22-Jährige in Wattens einen "längerfristigen" Vertrag bei der WSG, wo er die vakante Position rechts in der Viererkette einnehmen soll. In den vergangenen beiden Saisonen kickte der vielfache ÖFB-Nachwuchsteamspieler vornehmlich für Rapids Amateure, für die Profis stehen sechs Einsätze zu Buche. (10:22)

SN

Heimsieg von Ried, erster Punkt für Kloses Altacher: Die SV Ried hat am Samstag die ersten drei Punkte in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga eingefahren. Die Innviertler, die sich schon zum Auftakt vor einer Woche gegen Rapid (0:1) stark präsentiert hatten, setzten sich im Heimspiel der 2. Runde gegen Aufsteiger Austria Lustenau 1:0 (1:0) durch. Im Westen trennten sich Altach und der WAC 2:2 (1:0), der neue Altach-Coach Miroslav Klose holte damit den ersten Punkt an seiner ersten Cheftrainer-Wirkungsstätte. (19:17)

SN

Ried feiert knappen 1:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Lustenau: Die SV Ried hat am Samstag in der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga ihren ersten Dreier in der noch jungen Saison eingefahren. Die Innviertler besiegten vor 3.664 Zuschauern in der heimischen josko Arena Aufsteiger Austria Lustenau mit 1:0 (1:0). Julian Wießmeier (20.) erzielte in einer engen Partie das einzige Tor. Beide Mannschaften halten nun bei jeweils drei Zählern. Ried hat nächsten Samstag gegen Sturm Graz erneut Heimrecht. Die Lustenauer reisen am Sonntag zu Rapid. (19:07)

2022-07-29

SN

Klagenfurter Wörtherseestadion wird zur "28 Black Arena": Das Wörtherseestadion in Klagenfurt ist vorläufig Geschichte. Denn ab Sonntag heißt das Heimstadion des Fußball-Bundesligisten SK Austria Klagenfurt offiziell "28 Black Arena". Die Vereinbarung mit dem neuen Namenssponsor, einem Energy Drink, läuft vorerst über drei Jahre. 28 BLACK ist seit dieser Saison neuer Hauptpartner der Klagenfurter. Das Team von Trainer Peter Pacult absolviert am Sonntag (17.00 Uhr) das erste Heimspiel der neuen Saison gegen Rapid. (11:45)

SN

Ried erhofft gegen "topmotivierten Aufsteiger" erste Punkte: Aufsteiger Lustenau will seine "grandiose Geschichte" (Trainer Markus Mader) vom Saisonauftakt auch in der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga am Samstag (17.00 Uhr) fortschreiben. Der 2:1-Auftaktsieg über die WSG Tirol soll die Ländle-Truppe auch sechs Tage danach bei der SV Ried beflügeln. Ried wiederum tankte trotz der späten 0:1-Niederlage bei Rapid Selbstvertrauen. (12:42)

SN

Klagenfurt gegen Rapids "Eurofighter" um erste Saison-Punkte: Nach dem Aufstieg im Europacup am Donnerstag gegen Lechia Gdansk will der SK Rapid in der Fußball-Bundesliga nachlegen. Am Sonntag steht das Gastspiel bei Austria Klagenfurt in der "28 Black Arena", dem einstigen Wörtherseestadion, auf dem Programm (17.00 Uhr). Während die Wiener in der noch jungen Saison ungeschlagen sind (drei Siege, ein Remis bei nur einem Gegentreffer in vier Pflichtspielen), möchte die Truppe von Trainer Peter Pacult die ersten Liga-Punkte einfahren. (16:52)

SN

Aufstieg geschafft, aber: Rapid sucht noch den Flow: Nach dem Zitteraufstieg wartet in der Conference League Neftçi Baku. (19:46)

2022-07-28

SN

Liga-Partie Austria Klagenfurt gegen Rapid wackelt: Übersteht der SK Rapid die 2. Quali-Runde der UEFA Conference League, könnte es eine Verschiebung in der Fußball-Bundesliga geben. Sollte sich nämlich am (heutigen) Donnerstagabend neben Rapid auch Aris Limassol gegen Neftci Baku durchsetzen, müsste die Mannschaft aus Zypern wegen einer Doppelnutzung des bei der UEFA genannten Stadions das Rapid-Hinspiel am Dienstag, 2. August, austragen. Dann würde die Liga-Partie Austria Klagenfurt gegen Rapid an diesem Sonntag verschoben. (14:42)

SN

Rapid nach 2:1-Sieg bei Gdansk in 3. ECL-Qualifikationsrunde: Rapid bleibt in der Fußball-Europacup-Saison 2022/23 weiter im Geschäft. Im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde zur Conference League gewannen die Hütteldorfer am Donnerstagabend in Danzig gegen Lechia Gdansk mit 2:1 (2:0) und stiegen damit nach dem 0:0 im Hinspiel vor einer Woche in Wien auf. Nicolas Kühn (16.) und Marco Grüll per Foulelfmeter (18.) sorgten früh für klare Verhältnisse sowie für intakte Chancen auf die Gruppenphase. (21:52)

SN

Liga-Partie Klagenfurt - Rapid findet wie geplant statt: Die Fußball-Bundesligapartie von Rapid bei Austria Klagenfurt findet wie geplant am Sonntag (17.00 Uhr) statt. Zwar gelang den Hütteldorfern mit einem 2:1-Erfolg bei Lechia Gdansk am Donnerstagabend der Aufstieg in die dritte Qualifikationsrunde der Conference League, trifft dort aber erst nächsten Donnerstag auf Neftci Baku. Das Team aus Aserbaidschan eliminierte Aris Limassol mit einem 3:0-Sieg. Wären die Zyprioten weitergekommen, hätte das Spiel am Dienstag stattgefunden. (14:42)

2022-07-27

SN

Rapid will im "Hexenkessel" bei Lechia Gdansk bestehen: Rapid hat auf dem Weg in die dritte Qualifikationsrunde der Fußball-Europa-Conference-League noch ein hartes Stück Arbeit vor sich. Nach dem 0:0 in Wien ist vor dem Rückspiel beim polnischen Vertreter Lechia Gdansk am Donnerstag (19.45 Uhr/live ORF 1) noch alles völlig offen. Die Hütteldorfer konnten nach dem erfolgreichen Start in die Meisterschaft am Sonntag mit einem positiven Gefühl am Mittwoch ins Flugzeug steigen. Die Polen waren am Wochenende spielfrei. (05:12)

2022-07-25

SN

Rapid macht Salzburg nach: Feldhofer-Joker bringen Startsieg: Mit Glück und den richtigen Antworten in schwieriger Lage hat Rapid zum Saisonstart die anvisierten Zähler eingefahren. Das 1:0 gegen Ried ließ das Wiener Publikum am Sonntag lange um den eingeplanten Sieg gegen einen vermeintlich "Kleinen" zittern. Anders als die Innviertler konnte Grünweiß aber von der Bank entscheidend nachlegen. Dank des entscheidenden Treffers von Bernhard Zimmermann ersparte sich Ferdinand Feldhofer erste Diskussionen. (05:07)

2022-07-24

SN

Heimsiege für Rapid, Hartberg und Aufsteiger Lustenau: Rapid Wien hat eine weitere Nullnummer und damit den Fehlstart in die neue Saison der Fußball-Bundesliga abgewendet. In einem ausgeglichenen Spiel setzen sich die Grün-Weißen am Sonntag gegen SV Ried durch einen Treffer des eingewechselten Bernhard Zimmermann in der 77. Minute mit 1:0 (0:0) durch. Einen Heimsieg feierte auch der TSV Hartberg, der gegen den SCR Altach ebenso 2:1 (1:0) gewann wie Aufsteiger Austria Lustenau gegen die WSG Tirol. (19:16)

SN

Fußball: Rapid holt glücklichen 1:0-Auftaktsieg gegen Ried: Rapid hat den Auftakt in die neue Bundesliga-Saison erfolgreich gestaltet. Dank eines Treffers des eingewechselten Bernhard Zimmermann bezwangen die Grünweißen die SV Ried am Sonntag nach einer lange durchwachsenen Vorstellung im heimischen Allianz Stadion mit 1:0 (0:0). Die Oberösterreicher trafen dabei zweimal die Stange. Für Rapid war es ein Motivationsschub vor dem Rückspiel in der Conference-League-Quali gegen Lechia Gdansk. (19:11)

2022-07-22

SN

Rapid braucht mehr Mut - Heimserie gegen Ried soll halten: Drei Tage nach dem eher enttäuschenden Europacup-Auftakt steigt Rapid auch in die Fußball-Bundesliga mit einem Heimspiel ein. Gegner am Sonntag (17.00 Uhr) ist die SV Ried, gegen die der Rekordmeister eine beeindruckende Heimserie zu verteidigen hat: 42 Spiele ohne Niederlage, zuletzt 13 Siege in Folge. "Was ich mir wünsche, ist, dass wir selbstbewusst agieren, mutiger und von Anfang an ein schnelleres Passspiel zeigen", sagte Trainer Ferdinand Feldhofer. (15:04)

2022-07-21

SN

Rapid in Conference-League-Quali nur 0:0 gegen Gdansk: Rapid hat auf dem langen Weg in die Conference-League-Gruppenphase einen glanzlosen Start hingelegt. Die Hütteldorfer kamen am Donnerstag im Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde gegen Lechia Gdansk nicht über ein 0:0 hinaus, womit die Wiener im Rückspiel beim polnischen Fußball-Erstligisten eine Leistungssteigerung benötigen. (21:04)

2022-07-20

SN

Salzburg vor Rekord-Transferfenster - Wiener Clubs im Umbau: Mit Erlösen von über 70 Millionen Euro im Rücken hat Red Bull Salzburg im Sommer-Transferfenster für einen heimischen Rekord gesorgt. Um kolportierte 15 Millionen Euro sicherte sich der Fußball-Serienmeister die Dienste des französischen U19-Teamkapitäns Lucas Gourna-Douath. Die Konkurrenz kann ob solcher Summen nur staunen. Sturm Graz setzte in den vergangenen Wochen auf mehr Breite im qualitativ guten Kader, in Wien bauten Rapid und die Austria ordentlich um. (05:08)

2022-07-19

SN

Rapid vor Saisonstart finanziell gut aufgestellt: Vor dem Start in die neue Bundesliga- und Europacup-Saison kann Rapid mit positiven finanziellen Kennzahlen aufwarten. Wie Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek am Montag bekanntgab, wurde die Spielzeit 2021/22 mit einem Umsatz von rund 45 Millionen Euro und einem "deutlichen Jahresgewinn" abgeschlossen. Zudem verfüge man über das höchste Eigenkapital der Vereinsgeschichte. (11:04)

2022-07-18

SN

Wolfsberger AC in ECL-Quali gegen Malta-Club Gzira oder Nis: Der Wolfsberger AC trifft in der 3. Qualifikationsrunde zur Fußball-Conference League (4. und 11. August) entweder auf den maltesischen Club Gzira oder den den serbischen Vertreter Radnicki Nis. Die Auslosung am UEFA-Sitz in Nyon bescherte am Montag auch Rapid Gewissheit: Nimmt Grün-Weiß an diesem bzw. kommenden Donnerstag die Hürde Lechia Gdansk, trifft man in der dritten Qualirunde entweder auf Aris Limassol (Zypern) oder Neftci Baku (Aserbaidschan). (15:05)

SN

Rapid geht mit Hedl als Einsergoalie in neue Saison: Rapid geht mit Niklas Hedl als Einsergoalie in die neue Fußball-Saison. Das erklärte Trainer Ferdinand Feldhofer am Montagabend. Der 21-Jährige war bereits in der vergangenen Spielzeit ab Februar Stammkeeper, versäumte dann die drittletzte und vorletzte Partie wegen einer Sperre und saß in der letzten Runde auf der Bank. Hedl erhält den Vorzug gegenüber Paul Gartler. (19:36)

2022-07-15

SN

Salzburg nimmt Hürde Fügen mit 3:0-Sieg - Rapid müht sich: Titelverteidiger Salzburg hat die erste Hürde im ÖFB-Fußball-Cup mit einem hochverdienten Sieg genommen, Rapid musste für den Aufstieg indes lange arbeiten. Der Serienmeister schoss sich am Freitag im Finish zu einem klaren 3:0-(1:0)-Sieg über den SV Fügen. Der Außenseiter aus der Regionalliga Tirol stemmte sich in Zell am Ziller lange dagegen. Benjamin Sesko (19.), Junior Adamu (76.) und Ignace van der Brempt (83.) münzten die Salzburger Überlegenheit aber in Tore um. (18:29)

2022-07-12

SN

Rapid hat vor Saisonstart Integrationsbedarf: Bei Rapid ist vor dem Start in die neue Fußball-Saison rasche Integration gefragt. Zehn Zugänge und acht Abgänge verzeichneten die Hütteldorfer in diesem Sommer, der Kader scheint so breit wie lange nicht mehr aufgestellt. Nun liegt es an Trainer Ferdinand Feldhofer, so schnell wie möglich eine schlagkräftige Truppe zu formen. Diesbezüglich zeigte sich der Steirer optimistisch. "Ich sehe jeden Tag im Training eine positive Entwicklung", sagte Feldhofer der APA. (05:13)

2022-07-11

SN

WAC verpflichtet Offensivmann Thierno Ballo: Fußball-Bundesligist WAC hat Thierno Ballo verpflichtet. Der 20-jährige Offensivmann wechselt ablösefrei vom Nachwuchsteam des FC Chelsea nach Wolfsberg, wo er einen Zweijahresvertrag erhielt. In der vergangenen Saison hatte Ballo bis Februar leihweise für Rapid Wien (13 Einsätze) gespielt, im Frühjahr war er dann wieder für die U23 von Chelsea tätig. In verschiedenen ÖFB-Nationalmannschaften absolvierte der Oberösterreicher bisher 53 Spiele und erzielte 18 Treffer. (15:36)

SN

Bruckner und Riegler neu im Bundesliga-Aufsichtsrat: Die Fußball-Bundesliga hat am Montag bei einer außerordentlichen Hauptversammlung den neuen Aufsichtsrat bestellt, dessen Funktionsperiode über vier Jahre läuft. Neu in das Gremium, dessen Vorsitzender weiter Admira-Präsident Philip Thonhauser ist, wurden Rapid-Präsident Martin Bruckner und WAC-Präsident Dietmar Riegler gewählt. Nicht mehr vertreten sind LASK-Clubchef Siegmund Gruber und Gerhard Stocker, der bis zuletzt von Wacker Innsbruck entsandt war. (14:54)

2022-07-09

SN

Sturm und Kärntner Clubs siegen - Niederlagen für Salzburg: Neun Fußball-Bundesligisten haben am Samstag Testspiele im Hinblick auf die am kommenden Wochenende beginnende Pflichtspiel-Saison absolviert, drei von ihnen gelang ein Sieg. Sturm Graz gewann gegen Galatasaray 2:1, der WAC setzte sich gegen Sparta Prag mit 1:0 durch und Austria Klagenfurt schlug eine Kärntner Auswahl 8:1. Niederlagen gab es für Red Bull Salzburg, WSG Tirol, Altach und Hartberg. Rapid und der LASK remisierten gegen prominente Gegner. (21:40)

2022-07-08

SN

Schönster Bundesliga-Rasen liegt laut Umfrage in Hütteldorf: Der schönste Rasen in der Bundesliga liegt in Wien-Hütteldorf. Wie die Fußballer-Gewerkschaft VdF am Freitag bekannt gab, wurde Rapids Grün von den Spielern in der abgelaufenen Saison am besten bewertet. Die Wiener (durchschnittlich 8,56 von 10 möglichen Punkten) gewannen die "Pitch Competition" knapp vor dem SCR Altach (8,38) und Red Bull Salzburg (8,31). Schlusslicht der Bewertung war die im Innsbrucker Tivoli-Stadion eingemietete WSG Tirol (5,31). (14:45)

2022-07-06

SN

Kanuric wechselt von Rapid zu Bielefeld: U19-Fußball-Teamspieler Benjamin Kanuric wechselt nach Deutschland. Der 19-jährige Mittelfeldspieler, der mit 16 Jahren in die Akademie des Rapid Wien kam und in der Vorsaison Stammspieler in der zweiten Mannschaft war sowie auch zweimal in der Profimannschaft auflief, wurde vom deutschen Zweitligisten Arminia Bielefeld verpflichtet. (18:41)

2022-07-01

SN

Rapid fixiert Verpflichtung von Stürmer Ferdy Druijf: Fußball-Bundesligist Rapid hat am Freitag die Verpflichtung von Ferdy Druijf offiziell gemacht. Der niederländische Stürmer, der bereits im Frühjahr leihweise für die Hütteldorfer spielte und dabei in 13 Partien sechs Tore erzielte, wurde fix von AZ Alkmaar geholt und erhielt einen Vertrag bis 2025. (18:15)

2022-06-29

SN

Frauenfußball: Red Bull Salzburg in der Evaluierungsphase: Rapid gründet nach 123 Jahren ein Frauenteam, der Männer-Serienmeister bleibt vorerst ein Spielverderber. (04:02)

SN

Rapid findet mit Slowaken Koscelnik neuen Rechtsverteidiger: Rapid ist auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger fündig geworden und hat den Slowaken Martin Koscelnik unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige erhält bei den Wienern einen Vertrag bis Sommer 2025, wie der Club am Dienstag bekannt gab. Koscelnik wechselte vom tschechischen Erstligisten Slovan Liberec nach Wien. (13:57)

2022-06-28

SN

Kaltenbrunner neuer Ehrenpräsident bei SK Rapid: Günter Kaltenbrunner ist am Montag im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung zum Ehrenpräsidenten des SK Rapid ernannt worden. Der 78-Jährige wurde in seiner aktiven Laufbahn einmal Meister und zweimal Cupsieger mit den Grün-Weißen. In der Saison 1993/94 wurde er Präsidium des SK Rapid und 1995 zum Präsidenten gewählt, das Amt übte er bis 1999 aus. Er blieb dem Club verbunden und ist noch Mitglied des Kuratoriums. (12:28)

2022-06-27

SN

Rapid kündigt Gründung eines Frauenteams an: Fußball-Bundesligist Rapid macht mit der Gründung eines Frauenteams ernst. "Wir haben im Präsidium einstimmig beschlossen, dass wir, die Zustimmung unserer Vereinsmitglieder vorausgesetzt, als SK Rapid in Zukunft einen Platz in der österreichischen Frauenfußball-Landschaft einnehmen werden", erklärte Clubpräsident Martin Bruckner bei der Ordentlichen Hauptversammlung am Montagabend. Ende November wolle man den Mitgliedern einen präzisen Vorschlag vorlegen, 2024 dann loslegen. (21:08)

2022-06-26

SN

Titelverteidiger Salzburg in erster Cuprunde gegen SV Fügen: Titelverteidiger Salzburg bekommt es in der ersten Runde des ÖFB-Fußballcups mit dem Tiroler Regionalligist (3.) SV Fügen zu tun. Das ergab die Auslosung durch "Glücksfee" Christa Kummer am Sonntag im Sportstudio des ORF. Vorjahresfinalist SV Ried trifft auf den SV Stadlau (4. Liga), Sturm Graz auf den SC Röthis (4.), Austria Wien auf den FC Wels (4.) und Rapid auf den SK Treibach (3.). Gespielt wird von 15. bis 17. Juli und damit eine Woche vor Start der Bundesligasaison. (20:32)

2022-06-25

SN

Rapid testet am 9. Juli im Allianz Stadion gegen Celtic: Rapid absolviert als Generalprobe für die neue Fußball-Saison ein Testspiel am 9. Juli (18.00 Uhr) im Allianz Stadion gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow. Der Ticket-Verkauf startet am 4. Juli, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. (13:21)

SN

Testspiel-Siege für Rapid, Sturm, WSG und Hartberg: Die Fußball-Bundesligisten Rapid, Sturm Graz, WSG Tirol und Hartberg haben am Samstag Testspiel-Siege gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich gegen Neusiedl 3:1 durch, die Steirer gewannen gegen Voitsberg 11:0, der TSV wies Heiligenkreuz mit 5:0 in die Schranken und die Tiroler fuhren ein 14:1 gegen Kirchberg ein. Niederlagen gab es für die Austria (2:4 gegen St. Pölten), Altach (0:1 gegen Luzern), Austria Lustenau (0:4 gegen Wil) und Austria Klagenfurt (1:4 gegen Osijek). (19:53)

2022-06-20

SN

Rapids Barisic zieht positive Transfer-Zwischenbilanz: Einen Tag vor dem Trainingsauftakt des kompletten Rapid-Kaders hat Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic zufrieden eine erste Transfer-Zwischenbilanz gezogen. Die umfangreichen Kader-Veränderungen bewertete der Wiener sehr positiv, die Basis für eine erfolgreiche Saison sei gelegt, erklärte Barisic am Montag anlässlich der Präsentation des neuen Heimtrikots der Hütteldorfer. (15:00)