2020-07-06

SN

WAC jubelte über neuerliche Teilnahme an EL-Gruppenphase: Der 3:1-Sieg über Rapid und die gleichzeitige Schützenhilfe von Red Bull Salzburg gegen den LASK waren für den WAC Millionen wert. Die Wolfsberger schafften zum Abschluss der Bundesliga-Meistergruppe den Sprung auf Platz drei und lösten damit wie im Vorjahr das Ticket für die am 22. Oktober beginnende Gruppenphase der Fußball-Europa-League. (07:25)

2020-07-05

SN

WAC nach Heim-3:1 über Rapid als Dritter in EL-Gruppenphase: Der WAC hat sich in der letzten Meistergruppen-Runde der Fußball-Bundesliga einen Platz in der Europa-League-Gruppenphase gesichert. Die Kärntner feierten am Sonntag einen 3:1-Heimsieg über Rapid und beendeten damit die Saison auf Platz drei, weil der LASK gegen Red Bull Salzburg verlor. Rapid war schon zuvor als Vizemeister festgestanden. (19:01)

SN

LASK nach 0:3 gegen Salzburg nur Abschluss-Vierter: Für den LASK ist die Saison mit dem letztlich enttäuschenden Platz vier zu Ende gegangen. Am Sonntag mussten sich die Oberösterreicher im letzten Saisonspiel Meister Salzburg mit 0:3 (0:0) geschlagen geben. Platz drei und der Fixplatz in der Europa-League-Gruppenphase ging damit im Fernduell an den WAC, der die Linzer mit dem 3:1 über Rapid im letzten Moment noch überholte. (19:38)

2020-07-04

SN

LASK für "Millionenspiel" gegen Salzburg hochmotiviert: Den Kampf um den Meisterteller hat der LASK verspielt, nun soll am Sonntag (17.00 Uhr) Platz drei gesichert werden - am besten mit einem Sieg über Meister Salzburg. Die Linzer empfangen den Serienmeister und wollen im Fernduell mit dem WAC gar nicht erst nach Wolfsburg blicken. Die Kärntner könnten mit einem Sieg gegen Rapid die Linzer noch verdrängen. (14:26)

2020-07-03

SN

LASK will Platz drei gegen Meister Salzburg verteidigen: Der LASK wollte zum Saisonabschluss eigentlich um den Titel kämpfen. Doch weil die Linzer nach der Corona-Pause zu wenig punkteten, geht es im Heimspiel gegen Meister Salzburg am Sonntag nur um Platz drei. Im Fernduell mit dem WAC hat der LASK einen Punkt Vorsprung. Der WAC bekommt es mit Rapid zu tun, für Sturm und Hartberg geht es im steirischen Duell nur um die Ehre (alle Spiele 17.00 Uhr). (15:45)

SN

Verlorene Punkte in Hartberg - WAC muss "Köpfe hochkriegen": Dem WAC bleibt nach den verlorenen Punkten im Nachtragsspiel gegen den TSV Hartberg (3:3) keine Zeit. Im Kampf um Platz drei und den damit verbundenen Fixplatz in der Europa-League-Gruppenphase hilft den Kärntnern am Sonntag (17.00 Uhr/live ORF 1) in der Fußball-Bundesliga daheim gegen Rapid nur ein Sieg. Gleichzeitig müssen die Wolfsberger auf Schützenhilfe von Meister Salzburg beim LASK hoffen. (06:55)

SN

Rapid muss wegen sexistischem Transparent 5.000 Euro zahlen: Das Ethikkomitee der Fußball-Bundesliga hat Rapid wegen des sexistischen Transparents, das vor dem Heimspiel des Vizemeisters gegen Hartberg am 21. Juni vor dem Fan-Sektor zu sehen war, zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt. 15.000 Euro davon sind allerdings bis 21. Juni 2021 bedingt. Das gab die Liga am Freitag bekannt. (15:00)

SN

WAC im Fernkampf um Platz drei vor Pflichtsieg gegen Rapid: Drei Tage nach dem bitteren 3:3 in Hartberg muss der WAC im letzten Saisonspiel gegen Vizemeister Rapid am Sonntag (17.00) nicht nur selbst gewinnen, sondern auch auf Schützenhilfe Salzburgs gegen den LASK hoffen. Einen Zähler liegen die Kärntner hinten, der Punktverlust in Hartberg nagte vor allem an der psychischen Substanz. Trainer Ferdinand Feldhofer scheint vor allem als Psychologe gefragt. (14:34)

2020-07-02

SN

Sexismus-Affäre in Hütteldorf: Wien Energie droht Rapid mit Vertragsauflösung: Die Transparent-Causa beim SK Rapid hat auch seinem Hauptsponsor offenbar mehr als missfallen. In einem Schreiben an den Fußball-Bundesligisten vom 23. Juni, das der APA vorliegt, stellte das Energieunternehmen Wien Energie klar, dass die Situation in den kommenden Monaten "sehr genau" beobachtet werde. Man sehe sich gezwungen, "im Anlassfall entsprechende Schritte einzuleiten". (14:36)

SN

Rapid verwertete Vizemeistertitel-Matchball: "Richtig geil": Rapid geht in der Fußball-Bundesliga als Zweiter durch die Ziellinie. Der erste Vizemeistertitel seit 2015/16 wird bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben, gelang der doch in einer durch die Corona-Pandemie geprägten Saison und trotz zahlreicher Verletzungsprobleme. "Wir genießen den Vizemeistertitel, das ist richtig, richtig geil", sagte Rapid-Kapitän Stefan Schwab nach dem 3:1 gegen den LASK. (07:57)

2020-07-01

SN

Rapid nach 3:1-Heimsieg über den LASK Vizemeister: Rapid hat den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga sicher. Am Mittwoch feierten die Wiener in der 31. Runde einen 3:1-Heimsieg über den LASK, der damit fünf Punkte Rückstand auf Grün-Weiß und ein Spiel vor Schluss keine Chance mehr auf Platz zwei hat. Rapid steht dort erstmals seit der Saison 2015/16 und hat sich damit auch ein Ticket für die Champions-League-Qualifikation erspielt. (22:41)

SN

Rapid, Austria und Tirol prägen Bundesliga-Team der 1980er: Die Fußball-Bundesliga hat das Team der 1980er-Jahre ermittelt. In der von Journalisten und Sporthistorikern gewählten Elf sind je vier Ex-Kicker von Rapid und Austria, dazu drei Spieler, die mit dem FC Tirol für Furore sorgten. Den Sturm bilden Toni Polster und Hans Krankl. Trainer der Auswahl ist Otto Baric, der in dem Jahrzehnt mit Rapid dreimal die Meisterschaft gewann. (09:55)

2020-06-30

SN

Rapid will im Schlager gegen LASK Vizemeistertitel fixieren: Grüner Rasen statt "Grüner Tisch": Nach der Ankündigung des LASK auf weitere Rechtsmittel bezüglich des Punkteabzugs zu verzichten, wird der Kampf um den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga fix sportlich geklärt. Rapid hat die Chance, bereits eine Runde vor Saisonende alles klar zu machen, Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg am Mittwoch (20.30 Uhr) im Schlager gegen den LASK. (15:59)

2020-06-29

SN

Rapid nach "Schlacht" bei Sturm Graz zurück auf Rang zwei: Rapid hat sich im Kampf um den Fußball-Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Pole Position gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach der Pause entscheidend. "Es war eine richtige Schlacht in der zweiten Halbzeit. Wir haben ein paar Gänge raufgeschaltet und alles reingehauen", sagte Rapids Maximilian Ullmann. (07:27)

SN

Bundesliga bleibt Dreikampf um Europa-Zuckerl: Wenige Stunden nach der endgültig verpassten Wachablöse verlor der LASK auch noch Platz zwei. Rapid zog mit einem späten 3:2 bei Sturm Graz an den Linzern vorbei und verteidigt im Mittwochduell in Wien zwei Punkte Vorsprung. Zwei Runden vor Schluss ist die Fußball-Bundesliga auf einen brisanten Endspurt abgebogen, die Europacup-Plätze drohen aber erst später festzustehen. (07:21)

2020-06-28

SN

Rapid dank Last-Minute-3:2-Sieg in Graz zurück auf Rang zwei: Rapid ist in der Fußball-Bundesliga zurück auf Vizemeisterkurs. Die Hütteldorfer machten am Sonntagabend zum Abschluss der 30. Runde aus einem 0:2-Rückstand bei Sturm Graz noch einen 3:2-Last-Minute-Sieg und zogen damit um zwei Punkte am nun drittplatzierten LASK vorbei, der gegen den WAC eine 0:1-Niederlage kassierte. Für Sturm rückte die Europacup-Teilnahme in noch weitere Ferne. (21:49)

2020-06-26

SN

Salzburg will sich auch von Hartberg nicht stoppen lassen: Salzburg will am Sonntag (17.00 Uhr) mit einem Heimsieg gegen Hartberg dafür sorgen, dass man vorzeitig als Fußball-Bundesliga-Meister feststeht, sofern der LASK nicht weitere Punkte am "Grünen Tisch" zurückerhält. Die acht Zähler dahinter liegenden Linzer hoffen gegen den WAC auf den vierten Sieg in Folge. Der Dritte Rapid kämpft bei Sturm Graz um Rehabilitation für das Heim-2:7 gegen Salzburg. (16:49)

SN

Nach historischer 2:7-Niederlage ist Rapid in Graz gefordert: Nach dem historischen 2:7-Debakel am Mittwoch in Wien gegen Red Bull Salzburg gastiert Rapid am Sonntag (19.30 Uhr) in der 30. Runde der Fußball-Bundesliga in Graz bei Sturm. "Wir müssen wieder nach vorne schauen und wollen in der Tabelle oben dranbleiben", lautet die Zielsetzung von Trainer Dietmar Kühbauer angesichts der Tatsache, dass aktuell nur ein Punkt auf den zweitplatzierten LASK fehlt. (16:18)

SN

Höseles Kurzzeit-Mission bei Sturm beginnt gegen Rapid: Im ersten Spiel von Thomas Hösele als Cheftrainer trifft Sturm Graz am Sonntag auf Rapid. Beide Teams haben Niederlagen zu verdauen, Sturm steckt nach dem Abgang von Nestor El Maestro noch dazu am Beginn eines Umbruchs. Bei der Suche nach dem neuen Trainer werde man nichts überstürzen, sagte Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker. "Er muss deutschsprachig sein", verriet er die Minimalanforderung. (16:18)

2020-06-25

SN

Rapid mit sieben Toren düpiert: "Das war purer Wahnsinn": Ostersonntag 2008: Red Bull Salzburg schlittert gegen Rapid in ein 0:7-Heimdebakel. Zwölf Jahre später gelingt den Bullen beim 7:2 in Hütteldorf die eindrucksvolle Revanche. (19:46)

SN

Salzburg trotz 7:2 bei Rapid noch nicht in Meisterpartylaune: Seit Mittwoch besteht wohl kein mehr Zweifel daran, wer sich in dieser Saison zum österreichischen Fußball-Meister kürt. Red Bull Salzburg brauste im Allianz Stadion mit 7:2 über Rapid hinweg und hat drei Runden vor Schluss acht Punkte Vorsprung auf den LASK. Vorzeitige Gratulationen lehnte Trainer Jesse Marsch dennoch ab. "Wir sind noch nicht fertig", betonte der US-Amerikaner. (08:22)

SN

Rapids Meisterhoffnungen nach Debakel beendet: Rapids letzte leise Hoffnungen auf den Fußball-Meistertitel sind am Mittwoch mit einer historischen Niederlage beendet worden. Das Heim-2:7 gegen Red Bull Salzburg bedeutete auf nationaler Ebene die höchste Niederlage seit einem 0:6 gegen die Austria 1969. Noch nie seit der Gründung der Bundesliga 1974 kassierten die Hütteldorfer sieben Gegentore. (08:22)

SN

LASK nach 5:1-Sieg in Hartberg erster Salzburg-Verfolger: Für den LASK läuft es nach einem Tief zu Beginn der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga wieder so richtig rund. Der 5:1-Kantersieg beim TSV Hartberg war am Mittwoch der dritte Sieg in Folge, mit dem sich die Athletiker auf Vizemeisterkurs begaben. Die mit 2:7 Tabellenführer Salzburg in Wien unterlegenen Rapidler konnten überholt werden, der Vorsprung beträgt drei Runden vor Schluss einen Punkt. (08:22)

SN

Rapids höchste Niederlagen in der Liga-Geschichte: Für den SK Rapid Wien war das 2:7-Debakel am Mittwochabend gegen Red Bull Salzburg die bisher höchste Heim-Niederlage in der Meisterschaft seit einem 0:6 gegen die Austria im Oktober 1969. Sieben Gegentore kassierten die Hütteldorfer in der Zeitspanne seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum ersten Mal. (10:42)

2020-06-24

SN

LASK holt 5:1-Kantersieg in Hartberg: Der LASK hat sich in der Fußball-Bundesliga zumindest für wenige Stunden auf Rang zwei vorgearbeitet. Die Oberösterreicher setzten sich am Mittwochabend beim TSV Hartberg klar mit 5:1 durch, feierten den dritten Sieg in Folge und zogen um einen Punkt an Rapid vorbei. Die zweitplatzierten Hütteldorfer trafen erst in der Folge im Schlager der 29. Runde in Wien auf Tabellenführer Red Bull Salzburg. (20:42)

SN

Bundesliga LIVE: Red Bull Salzburg gelingt gegen Rapid Wien der schnelle Ausgleich: In der siebten Runde der Meistergruppe trifft Serienmeister Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts auf Verfolger Rapid Wien. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge will der Tabellenführer aus Salzburg wieder drei Punkte einfahren und damit einen entscheidenden Schritt zur Meisterschaft machen. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (10:42)

SN

Bundesliga LIVE: Red Bull Salzburg zeigt Rapid Wien im Topspiel die Grenzen auf: In der siebten Runde der Meistergruppe trifft Serienmeister Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts auf Verfolger Rapid Wien. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge will der Tabellenführer aus Salzburg wieder drei Punkte einfahren und damit einen entscheidenden Schritt zur Meisterschaft machen. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (19:46)

SN

Salzburg nach historischem 7:2 bei Rapid vor Titelgewinn: Red Bull Salzburg steht nach einem beeindruckenden Auftritt unmittelbar vor dem Gewinn des Fußball-Meistertitels. Die Mozartstädter feierten am Mittwoch einen 7:2-Kantersieg gegen Rapid und liegen damit drei Runden vor Schluss acht Punkte vor dem neuen ersten Verfolger LASK. Den Hütteldorfern fehlen neun Zähler auf Salzburg, der dritte Platz ist nur noch vier Punkte vor dem WAC abgesichert. (22:41)

SN

Bundesliga: Rapid reizte die Bullen und kassierte Debakel: Red Bull Salzburg schoss Rapid aus dem Titelrennen und muss nur noch den LASK und das Ständige Neutrale Schiedsgericht fürchten. (19:46)

SN

Austria geht aufs "Maximum" - Verletzte trüben Sieg: Die Austria hat das erste Teilstück auf dem Weg zur Rettung einer Saison mit vielen Tiefs geschafft. Das 2:0 bei der Admira am Dienstagabend bedeutete die fixe Teilnahme am Europa-League-Play-off. Ähnlich wie Stadtrivale Rapid in der Vorsaison eilt Violett derzeit von Sieg zu Sieg in der Qualifikationsgruppe. Bis zum Play-off-Startschuss am 8. Juli will die Austria nun keinesfalls nachlassen. (07:16)

SN

Bundesliga LIVE: Rapid Wien - Red Bull Salzburg: In der siebten Runde der Meistergruppe trifft Serienmeister Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts auf Verfolger Rapid Wien. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge will der Tabellenführer aus Salzburg wieder drei Punkte einfahren und damit einen entscheidenden Schritt zur Meisterschaft machen. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (10:42)

2020-06-23

SN

Scharfe Kühbauer-Kritik an Reduzierung des LASK-Punkteabzugs: Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Fußball-Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. Die Entscheidung sei für ihn "nicht nachvollziehbar", erklärte der Burgenländer am Dienstag im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Mittwoch-Heimspiel gegen Red Bull Salzburg. (14:46)

SN

Salzburg greift im Rapid-Stadion nach dem Meisterteller: Für Red Bull Salzburg bietet sich am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF 1 und Sky) die erste Gelegenheit, die letzten Zweifel am neuerlichen Gewinn des Fußball-Meistertitels zu beseitigen. Bei einem Auswärtssieg gegen Rapid und einem Punkteverlust des LASK zwei Stunden zuvor in Hartberg wären die "Bullen" drei Runden vor Schluss quasi Champion. (14:25)

SN

Rapid will Salzburgs Titelparty verschieben: Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Fußball-Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist für Rapid wenig verlockend. Daher hätte Trainer Dietmar Kühbauer nichts dagegen, wenn sein Team am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins und Sky) zumindest einen Punkt gegen die "Bullen" holt. (15:48)

SN

Windtner kritisiert Fan-Transparent von Rapid: ÖFB-Präsident Leo Windtner hat sich am Dienstag mit Kritik am von Rapid-Fans gestalteten Transparent gemeldet, das am Sonntag im Allianz Stadion aufgehängt worden war. Auf dem vor dem Match gegen den TSV Hartberg präsentierten Spruchband war eine derbe, sexistische Botschaft zu lesen. (16:09)

SN

Liga-Verfahren gegen Rapid wegen sexistischem Transparent: Die Fußball-Bundesliga hat wegen des sexistischen Transparents, das vor Rapids Heimspiel gegen Hartberg am Sonntag vor dem Fan-Sektor zu sehen war, ein Verfahren eingeleitet. Das Ethikkomitee der Liga werde prüfen, "ob der Klub die im Leitbild festgelegten Grundwerte der Bundesliga und somit das Ansehen und den Ruf des Verbandes gefährdet oder verletzt hat", teilte die Liga am Dienstag mit. (17:16)

SN

Nur die Bullen können Titelchaos verhindern: Siegt Salzburg bei Rapid, sind die Wiener aus dem Titelrennen. Nur wenn die Bullen erfolgreich bleiben, steht der Meister am 5. Juli fest. (19:46)

SN

LASK-Urteil wird scharf kritisiert: Rapid-Trainer ärgert sich maßlos, Red Bull Salzburg reagiert zurückhaltender. (19:46)

2020-06-22

SN

Rapid ließ Chance auf "Finalspiel" aus: Rapid hat am Sonntag in der Fußball-Bundesliga die Chance auf ein Spiel mit Final-Charakter ausgelassen. Bei einem Heimsieg über den TSV Hartberg wären die Hütteldorfer mit drei Punkten Rückstand auf Red Bull Salzburg in das Mittwoch-Spiel im Allianz Stadion gegen den Spitzenreiter gegangen. (06:50)

SN

Salzburgs Schlendrian blieb unbestraft: Salzburg strebt in der Fußball-Bundesliga Richtung Titelverteidigung. Das dichte Programm der vergangenen Wochen zeigt aber auch bei den "Roten Bullen" Wirkung. Beim 2:2 gegen den Wolfsberger AC riss beim Meister am Sonntag der Schlendrian ein. Salzburg wurde prompt bestraft. Vor dem Liga-Hit bei Verfolger Rapid am Mittwochabend ging Trainer Jesse Marsch mit seinem Team aber milde ins Gericht. (06:45)

SN

Rapid entschuldigt sich für sexistisches Fan-Transparent: Rapid hat sich am Montag für das laut Aussendung "geschmacklose" Fan-Transparent entschuldigt, das vor dem Heimspiel stundenlang auf der Tribüne des "Block West" des Allianz Stadions angebracht war. "Der Inhalt des Banners widerspricht dem Leitbild des SK Rapid. Wir bedauern, dass dieser sexistische Spruch den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat", hieß es in der Mitteilung. (15:25)

SN

Liga-Protestkomitee reduziert Punkteabzug für den LASK: Der LASK hat auf dem Grünen Tisch zwei Punkte zurückerhalten. Das Protestkomitee der Fußball-Bundesliga reduzierte den Punkteabzug wegen der Durchführung von verbotenen Mannschaftstrainings während der Corona-Pause am Montagabend von sechs auf vier Zähler. Die Linzer liegen dadurch als Tabellendritter nur noch zwei Punkte hinter dem Zweiten Rapid - und acht hinter Leader Salzburg. (21:00)

2020-06-21

SN

Sturm verliert "Rückspiel" gegen LASK 0:2: Der LASK hat am Sonntag auch das "Rückspiel" der Meistergruppe gegen Sturm Graz gewonnen. Zum Abschluss der 28. Runde der Fußball-Bundesliga setzten sich die Linzer vier Tage nach dem klaren 4:0 in Pasching diesmal in Graz mit 2:0 (1:0) durch und kamen den zweitplatzierten Rapidlern bis auf vier Punkte nahe. Die Tore erzielten Marko Raguz per Foulelfer (45.+2) und Samuel Tetteh (83.). (21:44)

SN

Barisic geht die Rapid-Entwicklung zu schnell: Rapids Sportdirektor Zoran Barisic steigt kurz vor dem Saisonfinish der Fußball-Bundesliga noch einmal auf die Euphoriebremse. "Wir müssen bescheiden bleiben. Mir geht die Entwicklung zu schnell. Man darf nicht vergessen, dass wir gegen den LASK und WAC auch Glück hatten", sagte Barisic gegenüber dem "Kurier". (11:11)

SN

Rapid leistete sich Selbstfaller - 0:1 gegen Hartberg: Die ohnehin schon kleinen Hoffnungen von Rapid auf den Gewinn des österreichischen Fußball-Meistertitels sind am Sonntag noch einmal kleiner geworden. Die Hütteldorfer kassierten gegen den TSV Hartberg eine 0:1-Heimniederlage und liegen vier Runden vor Schluss sechs Punkte hinter Spitzenreiter Red Bull Salzburg. (19:14)

SN

Dezimiertes Sturm verliert "Rückspiel" gegen LASK 0:2: Der LASK hat am Sonntag auch das "Rückspiel" der Meistergruppe gegen Sturm Graz gewonnen. Zum Abschluss der 28. Runde der Fußball-Bundesliga setzten sich die Linzer vier Tage nach dem klaren 4:0 in Pasching diesmal in Graz mit 2:0 (1:0) durch und kamen den zweitplatzierten Rapidlern bis auf vier Punkte nahe. Die Tore erzielten Marko Raguz per Foulelfer (45.+2) und Samuel Tetteh (83.). (21:44)

SN

Sexistisches Transparent bei Rapid - "Sehe keinen Skandal": Rapid-Fans sorgen bei Fußball-Bundesliga-Partien selbst dann für Aufregung, wenn sie gar nicht im Stadion sind. Bei der "Block West"-Tribüne im Allianz Stadion wurde am Sonntag rund drei Stunden vor dem Beginn des Geisterspiels gegen Hartberg ein Transparent mit frauenfeindlichem Inhalt angebracht, das schließlich etwa 15 Minuten vor Anpfiff abgehängt wurde. (23:02)

2020-06-19

SN

Salzburgs Tormaschine soll daheim gegen WAC wieder anlaufen: Red Bull Salzburg will sich vom 0:0 am Mittwoch in Wolfsberg nicht außer Tritt bringen lassen. Am Sonntag (17.00) ist der Vierte WAC in Wals-Siezenheim zu Gast. Der Fünf-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Rapid soll gehalten werden. Die Wiener wollen wie am Mittwoch gegen Hartberg (17.00) siegreich bleiben. Der drittplatzierte LASK hofft darauf, Sturm Graz (19.30) wieder in die Schranken zu weisen. (16:58)

SN

Rapid holt in Bundesliga zum Doppelschlag gegen Hartberg aus: Rapid greift am Sonntag im Allianz Stadion nach dem zweiten Sieg gegen den TSV Hartberg binnen fünf Tagen. Ein Erfolg über die Steirer wäre gleichzeitig der fünfte Dreier der Hütteldorfer en suite in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga und würde die fünf Punkte hinter Red Bull Salzburg liegenden Grün-Weißen im Titelrennen halten. Am Mittwoch hatten diese in der Steiermark mit 1:0 gewonnen. (14:16)

SN

Salzburgs Maschine soll daheim gegen WAC wieder anlaufen: Fußball-Meister Red Bull Salzburg will sich von seinem torlosen Remis am Mittwoch in Wolfsberg nicht außer Tritt bringen lassen. Am Sonntag (17.00 Uhr) ist der WAC in Wals-Siezenheim zu Gast. Einen neuerlichen Punkteverlust gegen den Tabellenvierten wollen sich die Salzburger nicht leisten, um Rapid vor dem direkten Duell am Mittwoch nicht noch am Titel schnuppern zu lassen. (16:07)

2020-06-18

SN

Bundesliga-Finale: Solo für Salzburg oder doch ein Dreikampf?: Verfolger Rapid ist im Flow und der LASK legte Einspruch gegen den Sechs-Punkte-Abzug ein. (19:46)

SN

WAC brachte wieder etwas Spannung in Liga: Der WAC hat es als erste Mannschaft in der Fußball-Bundesliga-Meistergruppe geschafft, Salzburg Punkte abzuknöpfen. Durch das harterkämpfte Heim-0:0 der Kärntner schrumpfte der Vorsprung des Tabellenführers auf Verfolger Rapid auf fünf Punkte. Die Wiener gewannen mit einem 1:0 in Hartberg zum vierten Mal in Folge und dürfen dadurch zumindest noch ein bisschen mit dem ganz großen Coup spekulieren. (07:16)

SN

WAC bringt wieder etwas Spannung in die Liga: Der WAC hat es als erste Mannschaft in der Fußball-Bundesliga-Meistergruppe geschafft, Salzburg Punkte abzuknöpfen. Durch das harterkämpfte Heim-0:0 der Kärntner schrumpfte der Vorsprung des Tabellenführers auf Verfolger Rapid auf fünf Punkte. Die Wiener gewannen mit einem 1:0 in Hartberg zum vierten Mal in Folge und dürfen dadurch zumindest noch ein bisschen mit dem ganz großen Coup spekulieren. (07:16)

2020-06-17

SN

Salzburg-Siegesserie endete bei WAC - Kärntner holten 0:0: Die Siegesserie von Red Bull Salzburg ist am Mittwochabend gerissen. Nach sieben Pflichtspiel-Erfolgen en suite kamen die Mozartstädter im fünften Spiel der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga beim WAC über ein torloses Remis nicht hinaus. Der Vorsprung des Tabellenführers und Titelverteidigers auf Verfolger Rapid schrumpfte deshalb fünf Runden vor Saisonende auf fünf Zähler. (20:37)

SN

Rapid festigt mit 1:0 in Hartberg Platz zwei: Rapid hat in der Fußball-Bundesliga Platz zwei gefestigt. Die Hütteldorfer gewannen am Mittwoch das Auswärtsspiel gegen den TSV Hartberg dank eines Treffers von Taxiarchis Fountas (24.) mit 1:0 und liegen damit bereits acht Punkte vor dem WAC. Außerdem wurde der Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg (0:0 bei WAC) auf fünf Zähler reduziert. (20:37)

2020-06-16

SN

Salzburg zu Gast beim WAC - Rapid gastiert in Hartberg: In der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga gastiert am Mittwoch ab 18.30 Uhr Tabellenführer Red Bull Salzburg beim Wolfsberger AC. Die Salzburger haben ihre vergangenen sieben Pflichtspiele gewonnen und sind nach der Corona-Pause noch makellos. Zur gleichen Zeit empfängt Hartberg den Liga-zweiten Rapid. Ab 20.30 Uhr peilt der LASK gegen Sturm Graz seinen ersten Sieg in der Meistergruppe an. (21:07)

SN

Rapid will in Hartberg-Spielen Rang zwei festigen: Für Rapid bietet sich in den beiden Fußball-Bundesliga-Spielen am Mittwoch und Sonntag gegen den TSV Hartberg die Chance, Tabellenrang zwei weiter abzusichern. Sechs Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung der zunächst in der Oststeiermark antretenden Hütteldorfer auf den Dritten WAC, der es zweimal mit Red Bull Salzburg zu tun bekommt, sechs Punkte. (15:02)

2020-06-15

SN

Salzburg zieht nach Sieg gegen LASK davon: Red Bull Salzburgs siebenter Fußball-Meistertitel in Folge nimmt konkrete Formen an. Nach dem 3:1-Heimsieg am Sonntag über den LASK gehen die "Bullen" mit sieben Punkten Vorsprung auf Rapid in die letzten sechs Runden der Bundesliga-Meistergruppe. "Wir ziehen das jetzt durch", kündigte Zlatko Junuzovic an. (08:01)

SN

Rapid sichert Rang zwei mit "enorm wichtigem Sieg" ab: Rapid ist dem Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga am Sonntag sehr nahe gerückt. Durch den glücklichen 2:1-Heimerfolg gegen den WAC konnte der Zweite den Polster auf den Dritten aus dem Lavanttal sechs Runden vor Schluss auf sechs Punkte ausbauen. "Wir wussten, dass es ein Schlüsselspiel sein kann. Der Sieg war wieder enorm wichtig", sagte Rapid-Tormann Tobias Knoflach. (07:56)

2020-06-14

SN

Rapid sichert Liga-Rang zwei mit 2:1-Sieg gegen WAC ab: Rapid hat auf dem Weg zum Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga am Sonntag den nächsten Schritt gemacht. Die Hütteldorfer feierten im Allianz Stadion gegen den WAC einen knappen 2:1-(1:0)-Heimsieg und sicherten den zweiten Platz damit ordentlich ab. Der Vorsprung in der Meistergruppe auf die drittplatzierten Wolfsberger konnte sechs Runden vor Schluss auf sechs Punkte ausgebaut werden. (19:17)

SN

Salzburgs nächster Schritt zum Titel - 3:1 gegen LASK: Red Bull Salzburg ist dem neuerlichen Gewinn des Fußball-Meistertitels am Sonntag wieder einen Schritt näher gekommen. Der Titelverteidiger gewann im eigenen Stadion gegen den LASK mit 3:1 (2:0) und liegt damit sechs Runden vor Schluss sieben Punkte vor dem ersten Verfolger Rapid. Den viertplatzierten Linzern fehlen bereits 14 Zähler auf die "Bullen". (21:46)

2020-06-13

SN

Rapids Ljubicic: Statt USA-Legionär nun Abwehrchef: Rapid geht in der entscheidenden Phase der Fußball-Bundesliga personell auf dem Zahnfleisch. Mit Christopher Dibon, Mateo Barac und Mario Sonnleitner fehlen gleich drei etatmäßige Innenverteidiger verletzt. Trainer Dietmar Kühbauer beorderte deshalb Dejan Ljubicic zum Abwehrchef auf Zeit. Dabei war dieser eigentlich schon so gut wie weg. (09:44)

2020-06-12

SN

Rapid-Trainer Kühbauer warnt vor WAC und wittert Räume: Rapid ist mit einem ordentlichen Schuss Pragmatismus auf Rang zwei der Fußball-Bundesliga geklettert. Am Sonntag (17 Uhr/live ORF1 und Sky) empfangen die Wiener den drei Punkte zurückliegenden Verfolger WAC. Nach dem rustikalen Kampfspiel gegen den LASK soll es laut Trainer Dietmar Kühbauer wieder ansehnlicher werden. Weil Rapid mehr Räume wittert. (15:10)

2020-06-10

SN

Rapid fuhr dank Wiesinger-Patzer "Big Points" gegen LASK ein: Einen glücklichen Sieger hat es am Mittwoch im Meistergruppen-Duell zwischen dem LASK und Rapid in Pasching gegeben. In einer kampfbetonten, intensiven Partie gewannen die Gäste aus Wien-Hütteldorf dank eines Treffers von Taxiarchis Fountas in der 87. Minute 1:0 (0:0). Dem vorausgegangen war ein Fauxpas von LASK-Verteidiger Philipp Wiesinger. Rapid setzte sich auf den zweiten Tabellenplatz. (20:51)

SN

Hartberg nach 0:2 noch 4:2-Sieger in Wolfsberg: Hartberg hat in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga im zweiten Auswärtsspiel den zweiten Sieg geholt. Trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand beim WAC siegten die Oststeirer am Mittwoch noch 4:2 (1:2). Der Tabellenfünfte schob sich damit bis auf drei Zähler an die nun drittplatzierten Wolfsberger heran. Der WAC kassierte die erste Niederlage nach vier Spielen und musste Rapid ziehen lassen. (20:46)

2020-06-09

SN

LASK will mit Heimsieg gegen Rapid in Meistergruppe ankommen: Der Schlager der 25. Runde der Fußball-Bundesliga steigt am Mittwochabend (18.30 Uhr), wenn der LASK in Pasching den nur einen Punkt vor ihm liegenden Tabellendritten Rapid empfängt. Das bisher jüngste Duell brachte am 1. Dezember einen klaren 4:0-Auswärtserfolg der Wiener, die auch zuletzt am Sonntag gegen Sturm zu Hause einen 4:0-Kantersieg feierten. (15:29)

2020-06-08

SN

Salzburg-Gala in Hartberg war "Schritt in Richtung Titel": 5:0 im ÖFB-Cup-Finale gegen Austria Lustenau, 2:0 gegen Rapid und nun am Sonntag 6:0 in Hartberg: Red Bull Salzburg ist nach der Corona-Pause mächtig in Fahrt und scheint auf dem Weg zur erfolgreichen Double-Verteidigung nicht zu stoppen. Der Vorsprung auf die ersten Bundesliga-Verfolger WAC und Rapid wuchs acht Runden vor Schluss auf sieben Zähler an. (07:20)

SN

Rapid erstarkt im Jugendstil - Sturm in der Krise: Rapid hat die passende Antwort auf den missratenen Start in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga gegeben. Dem 0:2 in Salzburg samt drei Verletzten ließen die Hütteldorfer am Sonntag gegen Sturm Graz einen 4:0-Heimsieg folgen. Dabei war Jugend Trumpf. Katzenjammer hingegen bei Sturm: Die Grazer gingen zum dritten Mal in Folge als Verlierer vom Platz. (07:15)

2020-06-07

SN

Der erste Werbestar des Fußballs: "Heut' spielt der Uridil ...": Josef Uridil scheffelte viel Geld als Vorreiter für Hirscher und Co. Der Rapid-Stürmer war vor 100 Jahren die erste Werbe-Ikone - sogar weit über die Karriere hinaus. (16:51)

SN

Rapid einige Spiele ohne Murg und Sonnleitner: Fußball-Bundesligist Rapid muss einige Spiele auf Thomas Murg und Mario Sonnleitner verzichten. Wie die Hütteldorfer am Sonntag kurz vor dem Anpfiff der Heimpartie gegen Sturm Graz vermeldeten, laboriert Murg an einer Innenbandverletzung im linken Knie, auch das Syndesmoseband im Sprunggelenk ist lädiert. Sonnleitner erlitt einen Muskelfasereinriss im Oberschenkel. (19:24)

SN

Rapid nach 4:0 gegen Sturm Graz auf Platz drei: Rapid hat sich am Sonntag in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga auf Platz drei verbessert. Die Hütteldorfer zogen mit einem 4:0-Heimsieg über Sturm Graz um einen Punkt am LASK vorbei und liegen nur aufgrund der um einen Treffer schlechteren Tordifferenz hinter dem zweitplatzierten WAC. Der Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg beträgt weiterhin sieben Punkte. (21:33)

2020-06-06

SN

Der erste Werbestar des Fußballs: "Heut' spielt der Uridil ...": Josef Uridil scheffelte viel Geld als Vorreiter für Hirscher und Co. Der Rapid-Stürmer war vor 100 Jahren die erste Werbe-Ikone - sogar weit über die Karriere hinaus. (04:02)

2020-06-05

SN

Rapid im Schlager angeschlagen, Sturm unter Druck: Schon unter gewissem Druck stehen Rapid und Sturm Graz im Sonntagsschlager (19.30 Uhr) der Meistergruppe der 24. Runde der Fußball-Bundesliga. Beide blieben zum Auftakt am Mittwoch ohne Punkt, vor allem die Steirer müssen anschreiben. Rapid wiederum muss sich nicht nur vom 0:2 gegen Salzburg erholen, sondern auch ein Trio verletzungsbedingt vorgeben. (15:35)

SN

Nach Dibon fallen auch Rapidler Murg und Sonnleitner aus: Der Verletzungsteufel hat bei Fußball-Bundesligist Rapid gleich zum Auftakt der Meistergruppe voll zugeschlagen. Wie seit Donnerstag bekannt, ereilte Christopher Dibon (Kreuzbandriss) bei der 0:2-Niederlage in Salzburg am Mittwoch das vorzeitige Saisonende. Ähnliches droht auch Thomas Murg und Mario Sonnleitner, die zumindest für das Sonntagsheimspiel gegen Sturm Graz fix ausfallen. (14:22)

2020-06-04

SN

Rapid-Verteidiger Dibon fällt mit Kreuzbandriss lange aus: Rapid-Verteidiger Christopher Dibon hat sich am Mittwoch im ersten Spiel nach der langen Corona-Pause gegen Salzburg einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und fällt für den Rest des Jahres aus. Das gab der Fußball-Bundesligist am Donnerstag bekannt. Der auch schon davor immer wieder von Verletzungen geplagte Stammspieler werde in den kommenden Tagen von Clubarzt Andreas Mondl operiert. (18:45)

SN

Salzburg jubelt über "Super-Sieg" - Rapid nach 0:2 geschockt: Cup-Sieg in der Tasche, Liga-Führung auf fünf Punkte ausgebaut: Für Double-Verteidiger Red Bull Salzburg hätte der Fußball-Start nach der Corona-Pause nicht besser verlaufen können. Mit dem 2:0-Heimsieg gegen Rapid nahmen die "Bullen" die Wiener fast schon aus dem Meisterrennen. Noch mehr schmerzten aufseiten der Gäste die Verletzungen von Christopher Dibon, Mario Sonnleitner und Thomas Murg. (07:37)

2020-06-03

SN

Bundesliga: Red Bull Salzburg besiegt Rapid mit 2:0 und setzt einen Meilenstein zum Meistertitel: Mit einem 2:0-Heimsieg beim Neustart der Fußball-Bundesliga gegen Rapid machten die Bullen einen Riesenschritt zum siebten Titelgewinn in Serie. Auch, weil der LASK strauchelte. (19:46)

SN

Bundesliga LIVE: Red Bull Salzburg geht gegen Rapid Wien früh in Führung: Österreichs Fußballbundesliga geht nach der Corona-Zwangspause in das Finale: In der ersten Runde der Meistergruppe empfängt Titelverteidiger Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) den SK Rapid Wien - verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (19:46)

SN

Bundesliga: Red Bull Salzburg besiegt Rapid Wien und setzt einen Meilenstein zum Meistertitel: Mit einem 2:0-Heimsieg beim Neustart der Fußball-Bundesliga gegen Rapid machten die Bullen einen Riesenschritt zum siebten Titelgewinn in Serie. Auch, weil der LASK strauchelte. (19:46)

SN

Red-Bull-Trainer Jesse Marsch zu Dortmund? "Über Gerüchte rede ich nicht": Der US-Amerikaner freute sich nicht nur über das 2:0 gegen Rapid, sondern auch über das "Kompliment" ein Thema beim deutschen Großclub zu sein. Die Spekulationen wollte er weder bestätigen, noch dementieren. (23:05)

SN

Salzburg baute Tabellenführung mit 2:0-Sieg gegen Rapid aus: Red Bull Salzburg hat sich zum Auftakt der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga gleich einmal von der Konkurrenz etwas abgesetzt. Der Titelverteidiger gewann den Geisterspiel-Schlager gegen Rapid am Mittwoch in Wals-Siezenheim mit 2:0 (1:0) und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger auf fünf Punkte aus. Neuer Zweiter ist der WAC, der einen Zähler vor dem LASK und zwei Punkte vor Rapid liegt. (22:54)

SN

Salzburg vs. Rapid: Zwei Erzrivalen entdecken ihre Gemeinsamkeiten: Red Bull Salzburg und Rapid verkörpern zwei völlig unterschiedliche Fußballwelten und verfolgen dennoch dieselben Ziele. In einer Sache ist man überhaupt vereint. (04:02)

2020-06-02

SN

LASK verpflichtet Jungtormann Polster von Rapid: Nikolas Polster wechselt vom Nachwuchs von Rapid zum LASK. Der 17-jährige Tormann unterzeichnete beim Fußball-Bundesligisten einen bis Sommer 2023 gültigen Vertrag, wie die Linzer am Dienstag verlauteten. Polster ist seit der U15 österreichischer Nationalspieler, zuletzt bestritt der Goalie vier Spiele für die ÖFB-U18. (12:57)

SN

Kracher Salzburg - Rapid zum Start der Meistergruppe: Der Geisterspiel-Kracher Salzburg gegen Rapid bringt gleich zum Start der Meistergruppe am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins) einen ersten Fingerzeig im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. Grün-Weiß darf nach dem LASK-Urteil wieder Titel-Hoffnungen hegen. Für Salzburg-Coach Jesse Marsch ist das Spiel "vielleicht das wichtigste in der Meisterrunde". Der LASK empfängt Hartberg, Sturm Graz den WAC. (16:31)

SN

Salzburg - Rapid für RB "vielleicht das wichtigste" Spiel: Der Geisterspiel-Kracher Salzburg gegen Rapid bringt gleich zum Start der Meistergruppe am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins) einen ersten Fingerzeig im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. Grün-Weiß darf nach dem LASK-Urteil wieder Hoffnungen hegen, man könnte den "Bullen" bis auf einen Punkt nahekommen. Für Salzburg-Coach Jesse Marsch ist das Spiel "vielleicht das wichtigste in der Meisterrunde". (16:28)

SN

"Wer mehr Persönlichkeit hat, gewinnt": Salzburgs Cheftrainer Jesse Marsch erwartet gegen Rapid "Kampf pur". (19:46)

2020-06-01

SN

Auch in Österreichs Liga rollt ab Dienstag wieder der Fußball: Den Auftakt macht die Qualifikationsgruppe. Die Meistergruppe startet am Mittwoch mit dem TV-Spiel Red Bull Salzburg gegen Rapid. (12:08)

SN

Serienchampion Salzburg: Der Cupsieg dient auch als Moralinjektion: Die Profis von Red Bull Salzburg fühlen sich nach dem Kantersieg im Cupfinale bereit für die Bundesliga-Meistergruppe und Rapid. (16:24)

2020-05-30

SN

Fußball: Red Bull Salzburg - Rapid Wien: Österreichs Fußballbundesliga geht nach der Corona-Zwangspause in das Finale: In der ersten Runde der Meistergruppe empfängt Titelverteidiger Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) den SK Rapid Wien - verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (00:02)

2020-05-29

SN

Bundesliga und Vorstand Landthaler trennen sich: Die Zusammenarbeit zwischen der Fußball-Bundesliga und Vorstand Raphael Landthaler endet schon nach kurzer Zeit wieder. Wie die Bundesliga am Freitag bekannt gab, ist der ehemalige Rapid-Finanzchef "ab sofort dienstfrei gestellt". Landthaler hatte sein Amt erst im Februar dieses Jahres angetreten. (18:23)

SN

Ein Saalfeldner führt Rapid ins heiße Finale: Der Salzburger Stefan Schwab ist bei Rapid Kapitän und Antreiber. Im Finish der Bundesliga ist für den Rekordmeister auch Platz eins möglich. (19:46)

2020-05-28

SN

Rapid gewann Generalprobe für Liga-Neustart gegen Horn 3:0: Rapid hat am Donnerstag eine erfolgreiche Generalprobe für den Neustart der Fußball-Bundesliga hingelegt. Die Hütteldorfer gewannen im Allianz Stadion gegen den Zweitligisten SV Horn mit 3:0 (2:0), die Tore erzielten Taxiarchis Fountas (18.), Thomas Murg aus einem Freistoß (26.) und Ercan Kara (76.). Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, die Grün-Weißen ließen einige hochkarätige Chancen aus. (19:07)

2020-05-26

SN

Rapid schielt vor dem Liga-Neustart nach ganz oben: Auch wenn es bei Rapid niemand groß hinausposaunt - bei den Hütteldorfern lebt vor dem Neustart nach der Corona-Pause die Hoffnung auf den 33. Fußball-Meistertitel. Sollte der LASK aufgrund der verbotenen Mannschaftstrainings mit einem deftigen Punkteabzug belegt werden, wären die Grün-Weißen nur noch vier Punkte hinter dem dann wohl an der Spitze liegenden Titelverteidiger Red Bull Salzburg. (09:44)

2020-05-23

SN

Rapid verlängerte auslaufende Spielerverträge bis Juli: Rapid hat alle nach dieser Spielzeit auslaufenden Verträge bis zum letzten Saisonmatch der Fußball-Bundesliga im Juli verlängert. Diese Maßnahme betrifft Kapitän Stefan Schwab, die Goalies Tobias Knoflach und Paul Gartler sowie Stephan Auer und Marko Bozic. Deren Arbeitspapiere hätten ursprünglich am 31. Mai geendet. (13:47)

SN

Rapid verlängert auslaufende Spielerverträge bis Juli: Rapid hat alle nach dieser Spielzeit auslaufenden Verträge bis zum letzten Saisonmatch der Fußball-Bundesliga im Juli verlängert. (13:47)

2020-05-22

SN

Rapid-Jahreskartenbesitzer erhalten Sky-X-Abo: Rapid-Abonnenten können die Fußball-Bundesliga-Geisterspiele ihres Clubs auf Sky mitverfolgen. Wie die Hütteldorfer am Freitag vermeldeten, erhalten alle Jahreskarten-Besitzer ein Sky-X-Abo bis Saisonende. Ermöglicht worden sei dies "durch ein Entgegenkommen von Sky und die Unterstützung unseres langjährigen Präsidenten Michael Krammer mit Rapid Mobil powered by ventocom". (15:50)

SN

15 Spiele im Free-TV kosten ORF Millionen: Der Poker um die Fernsehrechte ist beendet. ORF zeigt Geisterspiele der Fußballbundesliga live. Zum Start am 3. Juni Salzburg gegen Rapid. (19:46)

2020-05-19

SN

Rapid und Austria fordern "drakonische" LASK-Strafe: In seltener Einigkeit fordern die beiden Wiener Großclubs Rapid und Austria Sanktionen für das Vorgehen von Bundesliga-Konkurrent LASK. Nach Rapid-Präsident Martin Bruckner erwartet sich auch Austria-Vorstand Markus Kraetschmer "eine drakonische Strafe" für den Tabellenführer aus Oberösterreich, der die Branche wegen der Abhaltung von verbotenen Mannschaftstrainings gegen sich aufgebracht hat. (10:24)

2020-05-15

SN

Zusammenstoß bei Rapid-Training: "Niemand ist perfekt": Kurz nach der Verfahrens-Einleitung gegen den LASK wegen der angeblichen Durchführung von Mannschaftstrainings hat ein Video von einem Rapid-Training für Aufsehen gesorgt. In der für Medien zugänglichen Einheit am Donnerstagvormittag waren Filip Stojkovic und Paul Gobara, ein 20-jähriger Spieler der zweiten Mannschaft, aufeinandergeprallt, wie ein Video auf krone.at zeigt. (14:19)

SN

Djuricin nicht mehr Grasshoppers-Coach - Kadar neuer Trainer: Die kurze Amtszeit von Goran Djuricin als Trainer von Grasshoppers Zürich ist zu Ende. Der Schweizer Fußball-Zweitligist entschied sich gegen eine Verlängerung des mit Ende Mai auslaufenden Vertrags des Ex-Rapid-Coaches. Die Trennung erfolgt aber nicht erst in zwei Wochen, sondern mit sofortiger Wirkung. Neuer Chefcoach wird der bisherige Assistent Zoltan Kadar. (14:39)

2020-05-14

SN

Rapid will "so hoch wie möglich in Endtabelle stehen": Österreichs Fußball-Rekordmeister SK Rapid Wien steigt am Freitag wieder ins Mannschaftstraining ein und startet dann in zweieinhalb Wochen am 3. Juni mit dem Schlager auswärts gegen Titelverteidiger Red Bull Salzburg in die Meistergruppe. "Wir wollen so hoch wie möglich in der Endtabelle stehen", betonte Rapids Sportdirektor Zoran Barisic, dessen Team aktuell Tabellendritter ist. (15:31)

2020-05-13

SN

Österreichs Fußball startet am 29. Mai: Red Bull Salzburg spielt erst das Cupfinale gegen Austria Lustenau, am 3. Juni dann den Bundesliga-Klassiker gegen Rapid. (17:57)

SN

Dichter Liga-Terminplan bringt Polster für "worst case": Der am Mittwoch in der Clubkonferenz der Fußball-Bundesliga angenommene dichte Terminplan bringt den heimischen Clubs bei der Saison-Fortsetzung nach der Corona-Pause einen gewissen Polster. "Wir haben für den 'worst case' noch ein bisschen Spielraum", sagte Rapids Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek danach im ORF-TV. "Er ist mit großer Mehrheit angenommen worden." (20:03)

2020-05-09

SN

Rapid-Jungprofi Schuster brach sich bei Waldlauf Mittelfuß: Fußball-Jungrofi Lion Schuster von Rapid Wien fällt einige Wochen verletzt aus. Der 19-Jährige habe sich bei einem Waldlauf in seiner Freizeit einen Bruch des linken Mittelfußknochens zugezogen, wie der Bundesligaclub am Samstag bekanntgab. (12:19)

2020-05-07

SN

Chefs von Austria und Rapid verspüren wieder Optimismus: Für Markus Kraetschmer und Christoph Peschek hat der Donnerstag den Optimismus in die Fußball-Bundesliga zurückgebracht. Austria-Vorstandsvorsitzender Kraetschmer sprach nach den jüngsten Gesprächen mit den Ministerien von einem "wichtigen Schritt", Rapids Geschäftsführer Wirtschaft Peschek äußerte "große Hoffnung und Zuversicht, dass wir (...) die Meisterschaft sportlich zu Ende bringen können". (20:11)

2020-05-03

SN

Fußball: Rapid-Spieler Wunsch am Knie arthroskopiert: Rapid-Eigenbau- und ÖFB-Nachwuchsteamspieler Nicholas Wunsch hat sich einem Eingriff am Kniegelenk unterzogen. Wie der Fußball-Bundesligaclub mitteilte, wurde der 19-Jährige wegen wiederholter Probleme von Klubarzt Andreas Mondl im Evangelischen Krankenhaus in Wien arthroskopiert. Der Eingriff verlief erfolgreich, Wunsch wird ein paar Wochen nicht am Training teilnehmen können. (14:00)

2020-04-30

SN

WSG Tirol bei Liga-Neustart-Frage "übervorsichtig": Zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Fußball-Bundesliga gibt es unter den zwölf Clubs unterschiedliche Auffassungen. Während etwa Red Bull Salzburg, Rapid, Austria oder Sturm Graz auf einen baldigen Neustart hoffen, gelten der LASK oder Admira als jene Vereine, die diesbezüglich eher auf der Bremse stehen. Zu letzterer Gruppe gehört auch WSG Tirol, wie Sportmanager Stefan Köck bestätigte. (14:38)

2020-04-22

SN

Austria-Trainer Ilzer erfreut über "Stück zur Normalität": Nach den Bundesliga-Topclubs LASK, Salzburg, Rapid und Sturm Graz ist am Mittwoch auch die Wiener Austria in Kleingruppen wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Trainer Christian Ilzer freute sich, "wieder ein Stück zur Normalität zurückzukommen". Mit dem Fitnesszustand seiner Fußball-Profis war der Steirer nach fünf Wochen Heimtraining zufrieden. (17:25)

2020-04-21

SN

Rapid absolviert erstes Kleingruppentraining: Einen Tag nach Tabellenführer LASK ist neben Titelverteidiger Red Bull Salzburg mit Rekordmeister Rapid ein weiterer Fußball-Bundesliga-Spitzenclub ins Kleingruppentraining eingestiegen. "Es ist sicher nicht so, dass es im Hinblick auf ein Spiel eine große Aussagekraft hat, aber es ist jetzt einmal wichtig, dass die Burschen wieder mit dem Ball am Rasen arbeiten können", so Coach Dietmar Kühbauer. (16:11)

2020-04-20

SN

Rapid lädt zu "Heimkinoabend": Angesichts der Coronakrise lädt Fußball-Bundesligist Rapid am 30. April zu einem "Heimkinoabend". Via RAPID TV ist die ORF-Dokumentation über die Europacup-Saison 1995/96 zu sehen, in der die Hütteldorfer bis ins Finale im Cup der Cupsieger vorstießen, wo sie schließlich gegen Paris Saint Germain 0:1 verloren. (16:51)

2020-04-08

SN

Rapid-Trainer Kühbauer hofft auf Rückkehr auf Trainingsplatz: Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer hofft, trotz der anhaltenden Coronavirus-Krise bald wieder mit seiner Mannschaft auf dem Trainingsplatz stehen zu können. "Der Fußball fehlt mir brutal", erklärte der Ex-Internationale am Mittwoch in einem Interview auf der Clubwebsite. (16:21)

2020-04-06

SN

Fußball-Clubs bieten Schutzmasken in Clubfarben an: Auch im gemeinsamen Kampf gegen die Corona-Pandemie sollen Österreichs Fußballfans Flagge zeigen. Nach Rapid bieten nun auch Austria Wien und Sturm Graz Schutzmasken in den Clubfarben an. Die Austria will mit jedem Kauf der um 6 Euro erhältlichen, wiederverwendbaren Maske einen Euro an den Samariterbund Favoriten spenden. (12:18)

SN

Salzburg und Rapid in "Pitch Competiton" der VdF voran: Red Bull Salzburg und Rapid Wien haben laut einer laufenden Umfrage der Vereinigung der Fußballer (VdF) den besten Rasen der Fußball-Bundesliga. Wie die VdF in ihrer aufgrund der Corona-Zwangspause als Zwischenstand geführten Statistik am Montag bekannt gab, bewerteten die Spieler die Qualität in Wals-Siezenheim und Wien-Hütteldorf fast gleichauf mit 9,09 bzw. 9,05 von 10 möglichen Punkten. (16:00)

2020-04-02

SN

Rapid-Profis und -Führung verzichten auf Gehalts-Drittel: Die Profikicker und das Trainerteam von Rapid verzichten ebenso wie die beiden Geschäftsführer Christoph Peschek und Zoran Barisic in der Corona-Krise auf ein Drittel ihres Gehalts. Wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag bekanntgab, haben die Genannten nicht nur ihre Zustimmung zur Kurzarbeit erteilt, sondern nehmen freiwillig zusätzliche Einbußen hin. (14:39)

2020-03-31

SN

Rapid bietet Schutzmasken in Clubfarben an: Der Fußball-Rekordmeister SK Rapid bietet seinen Fans Schutzmasken in den Clubfarben zum Kauf an. Diese Microfasermasken werden im Online-Shop um 5,95 Euro angeboten, der Versand erfolgt laut Verein ab 15. April. Die Anhänger unterstützen durch den Erwerb auch den Club, heißt es auf der Website. (10:37)

2020-03-30

SN

Offener Brief von Rapid-Präsident Bruckner: Club-Präsident Martin Bruckner hat sich am Montag anlässlich der Coronavirus-Pandemie mit einem offenen Brief an die "Rapid-Familie" gewandt. Der Chef von Österreichs Fußball-Rekordmeister betonte, dass mit dem Virus ein unsichtbarer Gegner das gesamte Leben regelrecht auf den Kopf gestellt habe. In dieser wirtschaftlich schwierigen Situation des Clubs müssten alle ihren Beitrag leisten. (18:54)

2020-03-26

SN

Rapid läuft offiziell im Notbetrieb: Als einer der letzten Bundesliga-Clubs arbeitet nun auch der "im Notbetrieb" laufende SK Rapid offiziell an der Einführung des Corona-Kurzarbeitsmodells. "Wir bedanken uns auch beim Trainerteam und bei unserem Spielerrat um Kapitän Stefan Schwab für die Bereitschaft zur Unterstützung", erklärten die beiden Geschäftsführer Christoph Peschek (Wirtschaft) und Zoran Barisic (Sport) am Donnerstag. (13:33)

2020-03-15

SN

BL-Clubs bereiten sich auf wirtschaftliche Folgen vor: Die Clubs der Fußball-Bundesliga kämpfen auch mit den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise. "Rapid wurde gegründet, um Fußball zu spielen - wenn dies nicht der Fall ist, fehlt uns unsere Grundlage", erklärte etwa Rapids Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek, der den möglichen Schaden für den Club bis Ende Juni in einem Facebook-Posting auf bis zu sechs Millionen Euro bezifferte. (12:30)

2020-03-13

SN

Rapid stoppte Trainingsbetrieb bei Nachwuchs, Amateuren: Fußball-Bundesligist Rapid hat am Freitag wegen des Coronavirus den Trainingsbetrieb bei sämtlichen Nachwuchsteams und bei der zweiten Mannschaft gestoppt. Diese Entscheidung wurde getroffen, "um die verständlichen Maßnahmen der Bundesregierung zu unterstützen". (12:21)

2020-03-12

SN

Rapid-Routinier Sonnleitner am Kiefer operiert: Rapids Abwehr-Routinier Mario Sonnleitner wird einige Wochen pausieren müssen. Der 33-jährige Innenverteidiger prallte im Training unglücklich mit einem Mitspieler zusammen und erlitt dabei erhebliche Verletzungen im Kieferbereich, teilten die Hütteldorfer am Donnerstagnachmittag mit. "Der Steirer wurde umgehend bei einem Kieferchirurgen operiert und erhält nun drei Zahnimplantate", schrieb Rapid. (14:42)

2020-03-09

SN

Fußball LIVE: Red Bull Salzburg - SK Rapid Wien: Start frei für die Meisterrunde: Red Bull Salzburg empfängt am Sonntag zum Auftakt Rekordmeister Rapid Wien. Verfolgen Sie die Partie im Liveticker. (11:17)

2020-03-08

SN

Rapid "behäbig", als Ligadritter aber guter Dinge: Rapid geht trotz einer mäßigen Leistung in Wolfsberg zuversichtlich in die Meisterrunde der Fußball-Bundesliga. Die Hütteldorfer retteten am Samstag im Kampf um die Europacup-Plätze ihren kleinen Vorteil gegenüber dem WAC. Nach dem 2:2 im Lavanttal und der folgenden Punkteteilung haben die Grün-Weißen einen Zähler mehr auf dem Konto als die viertplatzierten Kärntner. (08:14)

2020-03-07

SN

Später Ausgleichstreffer: Rapid rettet Punkt und Platz drei: Rapid Wien hat Platz drei nach dem Grunddurchgang der Fußball-Bundesliga behauptet. Die Hütteldorfer erkämpften sich am Samstag beim direkten Konkurrenten WAC ein 2:2 (1:1). Der Ausgleich gelang dem eingewechselten Maximilian Hofmann erst in der Nachspielzeit (91.). Zuvor hatte WAC-Torjäger Shon Weissman mit zwei Kopfbällen (45.+3, 73.) die Rapid-Führung durch Taxiarchis Fountas (45.+1) gedreht. (19:21)

2020-03-06

SN

WAC gegen Rapid als Duell um Platz drei: Zum Abschluss des Grunddurchganges in der Fußball-Bundesliga steigt am Samstag in der Lavanttal-Arena das Duell um Platz drei. Der viertplatzierte WAC empfängt den zwei Punkte voranliegenden Tabellendritten Rapid und kann dabei auf eine stolze Bilanz verweisen. Bereits seit sieben Heimpartien und insgesamt vier Spielen sind die Kärntner gegen Grün-Weiß ungeschlagen. (14:56)

SN

Salzburg empfängt Sturm zum ungleichen Verfolgerduell: Zwei Verfolger haben im letzten Spiel vor der Punktehalbierung in der Fußball-Bundesliga unterschiedliche Ziele im Auge: Salzburg hat gegen Sturm Graz die nächste Gelegenheit, seinen Schwung für den Titelkampf mit dem LASK zurückzuholen. Sturm hingegen möchte die Tuchfühlung zum derzeit von Rapid gehaltenen Platz drei wahren. Gespielt wird am Sonntag (14.30 Uhr). (14:51)

2020-03-02

SN

Rapid-Sieg mit Chancenwucher als Schönheitsfehler: Rapid scheint in der Fußball-Bundesliga immer besser in Schwung zu kommen. Beim 3:1-Heimsieg am Sonntag über den SV Mattersburg zeigten sich die Hütteldorfer über weite Strecken spielfreudig wie selten zuvor in dieser Saison und sind nun bereits seit acht Partien ungeschlagen. Nur ein Makel blieb - der fahrlässige Umgang mit Großchancen. (06:36)

2020-03-01

SN

Rapid gewann rasante Partie gegen Mattersburg 3:1: Rapid liegt auch nach der 21. Fußball-Bundesliga-Runde auf Platz drei. Die Hütteldorfer feierten am Sonntag einen 3:1-Heimsieg über den SV Mattersburg, sind damit bereits seit acht Partien ungeschlagen und haben weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf den viertplatzierten WAC. Die Burgenländer liegen als Tabellenneunter zwei Punkte vor dem neuen Schlusslicht SKN St. Pölten. (19:14)

2020-02-29

SN

Austria in Quali-Gruppe: Weniger Einnahmen, keine Prämien: Die Chance lebt noch, hinter den Kulissen stellt sich die Austria aber bereits auf die Teilnahme an der Qualifikationsgruppe der Fußball-Bundesliga ein. Erwischte es bei der Premiere der Zwölferliga im Vorjahr Rapid, drohen nun die Favoritner, die Top Sechs zu verpassen. Finanziell wird die Austria dies spüren. Gespart wird dann allerdings bei den Prämien. (06:04)

2020-02-28

SN

Rapid rechnet wieder mit "Geduldsspiel" gegen Mattersburg: Rapid will die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga als Tabellendritter in Angriff nehmen. Zwei Runden vor Ende des Grunddurchganges ist daher ein Heimsieg gegen den SV Mattersburg am Sonntag (17.00 Uhr/live Sky) im Allianz Stadion fix eingeplant. Das Unterfangen wird aber nicht das leichteste, da die Burgenländer mit vier Punkten aus zwei Spielen gut ins Frühjahr gestartet sind. (16:19)

SN

Offensivmann Arase bleibt bis 2022 bei Rapid: Kelvin Arase hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Fußball-Rekordmeister Rapid bis Ende Juni 2022 verlängert. Der 21-Jährige, der bereits mit 17 bei den Wienern debütiert hatte, schaffte in dieser Saison den Durchbruch und hält nach 17 Pflichtspielen bei drei Toren. "Auch wenn er ein junger Spieler ist, hat er uns diese Saison sehr viel Energie gegeben", sagte Rapid-Coach Dietmar Kühbauer. (15:05)

2020-02-24

SN

Hartberg trennt nach 2:2 gegen Rapid noch ein Punkt vom Ziel: Nur wenige Augenblicke haben dem TSV Hartberg zum vorzeitigen Einzug in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga gefehlt. Weil Rapid in der 93. Minute das 2:2 gelang und danach Austria Wien gegen Salzburg spät einen Punkt holte (2:2), brauchen die Steirer in den ausstehenden Partien gegen den LASK und WSG Tirol noch einen Punkt, um fix zum Kreis der Top sechs zu gehören. (06:25)

2020-02-23

SN

Hartberg nach 2:2 gegen Rapid vor Sprung in Meistergruppe: Der TSV Hartberg steht unmittelbar vor der Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga. Die Steirer erreichten am Sonntag in der 20. Runde vor eigenem Publikum gegen Rapid ein 2:2 (1:1) und sind damit fix unter den Top sechs, wenn die Austria im Abendspiel gegen Red Bull Salzburg verliert. (16:46)

SN

LASK-Sieg gegen St. Pölten - Hartberg 2:2 gegen Rapid: Der LASK hat seine Führung in der Fußball-Bundesliga behauptet. Die Linzer besiegten am Sonntag den SKN St. Pölten mit einem Anfangsfurioso 4:1 (3:1) und lagen damit vor dem Abschluss der 20. Runde von Salzburg bei Austria Wien vier Punkte vor den "Bullen". St. Pölten ist mit einem Punkt Vorsprung auf Schlusslicht WSG Tirol Tabellen-Zehnter. Hartberg und Rapid trennten sich im Parallelspiel 2:2. (16:35)

2020-02-22

SN

WAC verlor bei WSG 0:2 - Tiroler Niederlagenserie zu Ende: Der WAC hat im zweiten Fußball-Bundesliga-Spiel unter Neo-Trainer Ferdinand Feldhofer die erste Niederlage kassiert. Die Kärntner verloren am Samstag zum Auftakt der 20. Runde bei Aufsteiger WSG Tirol mit 0:2 (0:2) und verabsäumten es, zumindest für einen Tag in der Tabelle am Dritten Rapid vorbeizuziehen. Die Tiroler beendeten ihre Niederlagenserie, sind aber nach wie vor Schlusslicht. (19:15)

2020-02-21

SN

Hartberg gegen Rapid im Duell mit Torgarantie: Der TSV Hartberg verteidigt am Sonntag (14.30 Uhr) seine Positiv-Bilanz gegen Rapid. Die Steirer, die in torreichen Duellen mit dem Rekordmeister zumeist gut aussahen, könnten in der 20. Fußball-Bundesliga-Runde auch das große Saisonziel fixieren. Mit dem finanziell lukrativen Einzug in die Meisterrunde wäre für die Truppe von Coach Markus Schopp nämlich auch der erneute Klassenerhalt fix. (14:26)

SN

Austria empfängt geschlagenen Meister, Rapid gegen Hartberg: Die Wiener Austria bekommt es am Sonntag (17.00 Uhr) zum Abschluss der 20. Bundesliga-Runde mit dem schwach in das Frühjahr gestarten Meister aus Salzburg zu tun. Für die Salzburger geht es nach der Pleite in Frankfurt um Wiedergutmachung, die Wiener Austria will die Chance auf den Aufstieg in die Meistergruppe wahren. Zuvor (14.30 Uhr) gastiert Rapid bei Hartberg, der LASK empfängt St. Pölten. (16:43)

2020-02-17

SN

Rapid beschenkte Marek mit Sieg - Marschrichtung stimmt: Rapid hat zum Frühjahrsstart am Sonntag den erhofften Pflichtsieg gegen Schlusslicht WSG Tirol eingefahren. Das 2:0 zum Abschluss der 19. Runde der Fußball-Bundesliga war nicht nur aus sportlicher Sicht wichtig. Die Mannschaft schenkte damit ihrem scheidenden Club-Service-Leiter und Stadionsprecher Andreas "Andy" Marek, der seine Tätigkeit nach 599 Pflichtspielen beendete, zum Abschied einen Sieg. (06:31)

2020-02-16

SN

Rapid verabschiedet Marek und Körner mit 2:0 gegen WSG Tirol: Rapid ist mit einem glanzlosen 2:0-Heimsieg gegen WSG Tirol in das Frühjahr der Fußball-Bundesliga-gestartet. Die Hütteldorfer eroberten dank einer starken ersten Hälfte gegen den Aufsteiger den dritten Tabellenplatz vom WAC zurück. Die Tiroler gaben in einer Partie, die im Zeichen zweier Abschiede stand, den höflichen Gast und bezogen inklusive Cup die achte Pflichtspiel-Niederlage in Serie. (19:24)

2020-02-14

SN

Rapid verlängerte Vertrag mit Verteidiger Dibon bis 2022: Fußball-Bundesligist Rapid hat den Vertrag mit Verteidiger Christopher Dibon vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Sommer 2022 verlängert. Der Niederösterreicher war 2013 von Red Bull Salzburg nach Wien-Hütteldorf gewechselt. Nach mehreren schweren Verletzungen in den Jahren davor ist der 29-Jährige in der laufenden Saison in der Innenverteidigung des Tabellendritten gesetzt. (14:08)

SN

Marek-Agenden bei Rapid verteilt - Sohn wird Stadionsprecher: Nach dem gesundheitlich bedingten Rückzug von Clubservice-Leiter Andreas "Andy" Marek verteilt Rapid dessen Aufgaben auf mehrere Schultern. Das Stadionmikrofon übergibt der Waldviertler nach seinem 599. und letzten Auftritt am Sonntag (17.00 Uhr) im Fußball-Bundesliga-Heimspiel gegen WSG Tirol an seinen Sohn Lukas Marek. Das gab Rapid am Freitag bekannt. (14:40)

SN

Rapid vor Etappenziel - Ticket für Meisterrunde liegt bereit: Für Rapid Wien wird es ein Abend der Abschiede. Abseits der Emotionen rund um den Rücktritt des omnipräsenten Clubservice-Leiters Andreas "Andy" Marek und des Ablebens von Clublegende Alfred "Fredi" Körner geht es am Sonntag (17.00 Uhr/live Sky) beim Frühjahrsauftakt gegen Schlusslicht WSG Tirol aber auch sportlich um einiges. Das Ticket für die Meisterrunde der Fußball-Bundesliga liegt bereit. (15:48)

SN

Stefan Maierhofer kehrt zurück nach Hütteldorf: Gegen seinen Ex-Club Rapid startet der Heimkehrer den Abstiegskampf mit Wattens. (16:21)

2020-02-13

SN

WSG-Tirol-Tormann Oswald fehlt wegen Sperre gegen Rapid: Fußball-Bundesliga-Schlusslicht WSG Tirol muss am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Rapid auf Stammtormann Ferdinand Oswald verzichten. Der 29-jährige Deutsche wurde am Donnerstagabend vom Strafsenat wegen unsportlichen Verhaltens bei der Cup-Viertelfinal-Niederlage nach Elfmeterschießen bei Zweitligist Austria Lustenau für zwei Spiele, davon eines bedingt, gesperrt. (18:53)

2020-02-12

SN

Marek nimmt nach 599 Heimspielen Abschied von Rapid: Mit dem Fußball-Bundesliga-Match am Sonntag gegen WSG Tirol geht bei Rapid eine Ära zu Ende. Andreas "Andy" Marek greift in dieser Partie nach über 27 Jahren im Dauereinsatz ein letztes Mal zum Stadionmikrofon, ehe er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückzieht. Der Abschied des 57-Jährigen bedeutet für die Hütteldorfer viel mehr als nur den Verlust des Stadionsprechers. (07:37)

SN

Rapid-Boss Bruckner erwartet emotionales Spiel gegen WSG: Bei Rapids Start in die Frühjahrssaison der Fußball-Bundesliga sind Emotionen garantiert. Die Heimpartie am Sonntag gegen WSG Tirol steht ganz im Zeichen von Alfred Körner und Andreas Marek - zwei Persönlichkeiten, die für den Verein in den vergangenen Jahrzehnten eine immense Bedeutung hatten. "Deswegen wird dieses Spiel für uns ein ganz besonderes", kündigte Club-Präsident Martin Bruckner an. (08:29)

2020-02-11

SN

Der WAC kommt Feldhofer recht: "Logischer Schritt": Nach 2.456 Tagen und einem Abstecher in die Privatwirtschaft kehrt Ferdinand Feldhofer in sein langjähriges Habitat zurück. Nach dem Karriereende als Fußball-Profi von Sturm Graz, Rapid und Wacker Innsbruck hat sich der inzwischen 40-Jährige als Jungtrainer auf der Spielwiese SV Lafnitz ausgetobt. Sein Engagement beim Bundesligisten WAC sieht er als nächsten, logischen Schritt. (06:30)

SN

Manuel Martic wechselt von Rapid in kroatische Liga: Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid hat am Dienstag den Vertrag mit Mittelfeldspieler Manuel Martic einvernehmlich aufgelöst. "Der 24-Jährige wechselt zu Inter Zapresic in die erste kroatische Liga", teilten die Hütteldorfer in einer Aussendung mit. Martic war im Sommer 2018 vom SKN St. Pölten zu Rapid gekommen und absolvierte 22 Pflichtspiele für die Profi-Mannschaft der Grün-Weißen. (14:53)

2020-02-07

SN

Admira verpflichtete Ex-Rapidler Pavelic: Fußball-Bundesligist Admira hat am letzten Tag der heimischen Transferzeit noch einen Defensivspieler verpflichtet. Der ehemalige Rapid-Profi Mario Pavelic wechselte von HNK Rijeka zu den Südstädtern, wie diese Freitagfrüh bekannt gaben. Der 26-jährige Pavelic war seit Sommer 2018 bei den Kroaten unter Vertrag, im vergangenen Herbst wurde der Rechtsverteidiger nach Norwegen zu Sarpsborg verliehen. (09:41)

2020-02-06

SN

Rapid holte slowenischen Jung-Mittelfeldspieler Petrovic: Wenige Stunden vor dem Schließen des Winter-Transferfensters (17.00 Uhr) in der Fußball-Bundesliga hat sich Rapid mit dem slowenischen U21-Nationalteamspieler Dejan Petrovic verstärkt. Wie die Hütteldorfer am Donnerstag bekanntgaben, unterzeichnete der 22-jährige zentrale Mittelfeldakteur von Erstligist NK Aluminij einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2022/23. (14:00)

SN

Kein Transfer - Ljubicic kehrte zu Rapid zurück: Mittelfeldspieler Dejan Ljubicic ist wieder bei Rapid. Der 22-Jährige durfte am Sonntag das Trainingslager der Profimannschaft des Tabellendritten der Fußball-Bundesliga verlassen, um mit einem möglichen neuen Club Gespräche zu führen. Da es aber keine Einigung gab, kehrte Ljubicic nun wieder zu Rapid zurück, wie die Hütteldorfer am Donnerstag mitteilten. (18:33)

2020-02-03

SN

Landthaler trat Amt als Bundesliga-Vorstand an: Raphael Landthaler hat am Montag das Amt als Vorstand der Fußball-Bundesliga angetreten. Der ehemalige Rapid-Finanzchef wurde im Dezember als Nachfolger von Reinhard Herovits auserkoren, der den Posten Ende September 2019 auf eigenem Wunsch zurückgelegt hatte. Landthaler will zunächst Gespräche mit Clubvertretern suchen sowie sich in der Geschäftsstelle einarbeiten. (14:35)

2020-01-27

SN

Rapid holte Ercan Kara von Horn: Fußball-Bundesligist Rapid hat am Montag die Verpflichtung von Ercan Kara bekanntgegeben. Der 24-jährige Stürmer kommt von Zweitligist SV Horn und erhielt bei den Wienern einen Vertrag bis Sommer 2022. Kara erzielte in der Herbstsaison in 16 Spielen für Horn 13 Tore. (12:47)

2020-01-24

SN

WSG Tirol verpflichtet 28-jährigen Ex-Rapidler Petsos: Thanos Petsos ist zurück in der Fußball-Bundesliga. Der Ex-Rapidler unterzeichnete am Freitag bei Aufsteiger WSG Tirol einen vorerst bis Saisonende gültigen Vertrag. Der 28-jährige Mittelfeldspieler war nach dem Ende seines Engagements bei Werder Bremen seit Sommer vereinslos. Für die Tiroler soll der Deutsch-Grieche trotzdem zu einem Trumpf im Kampf um den Ligaverbleib werden. (18:02)

2020-01-23

SN

Rapid-Legende und Ex-WM-Dritter Alfred Körner verstorben: Der frühere österreichische Fußball-Nationalspieler Alfred "Fredi" Körner ist am Donnerstag in der Früh nach kurzer Krankheit im 94. Lebensjahr verstorben. Das gab sein Ex-Club Rapid Wien, für den Körner von 1942 bis 1959 gespielt hatte, am Donnerstag bekannt. Bei der WM 1954 in der Schweiz holte er mit dem ÖFB-Team Rang drei und damit den größten Erfolg der heimischen Fußball-Geschichte. (10:30)

2020-01-16

SN

Stürmer Badji wechselte von Rapid zu Al Ahly Sports Club: Aliou Badji und der SK Rapid gehen nach etwas weniger als einem Jahr bereits wieder getrennte Wege. Der 22-jährige Stürmer wechselte am Donnerstag vom Tabellendritten der Fußball-Bundesliga fix zum in Kairo beheimateten ägyptischen Meister Al Ahly Sports Club. Der Vertrag des Senegalesen bei den Hütteldorfern wäre noch bis 2022 gelaufen, über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. (14:57)

2020-01-12

SN

Rapid-Stürmer Badji trug Red-Bull-Trikot: Rapid-Profi Aliou Badji hat sich am Sonntag via Instagram bei den Fans der Hütteldorfer für seinen Trikot-Fehlgriff entschuldigt. Der Stürmer hatte vor knapp drei Wochen ein Foto veröffentlicht, das ihn im Auswärtstrikot von Fußball-Meister Red Bull Salzburg zeigte. Badji hatte das Leiberl von seinem bei den "Bullen" engagierten Freund Patson Daka geschenkt bekommen. (15:32)

SN

Rapid-Stürmer Aliou Badji bat nach Red-Bull-Fauxpas um Entschuldigung: Rapid-Profi Aliou Badji hat sich am Sonntag via Instagram bei den Fans der Hütteldorfer für seinen Trikot-Fehlgriff entschuldigt. Der Stürmer hatte vor knapp drei Wochen ein Foto veröffentlicht, das ihn im Auswärtstrikot von Fußball-Meister Red Bull Salzburg zeigte. Badji hatte das Leiberl von seinem bei den "Bullen" engagierten Freund Patson Daka geschenkt bekommen. (15:32)

SN

Rapids Badji entschuldigte sich für Trikot-Aufreger: Rapid-Profi Aliou Badji hat sich am Sonntag via Instagram bei den Fans der Hütteldorfer für seinen Trikot-Fehlgriff entschuldigt. Der Stürmer hatte vor knapp drei Wochen ein Foto veröffentlicht, das ihn im Auswärtstrikot von Fußball-Meister Red Bull Salzburg zeigte. Badji hatte das Leiberl von seinem bei den "Bullen" engagierten Freund Patson Daka geschenkt bekommen. (15:32)

2020-01-07

SN

WAC-Neo-Coach Feldhofer verschafft sich ein Bild: So wie Hartberg, Admira, Mattersburg, Altach, St. Pölten, WSG Tirol und Rapid ist am Dienstag auch Fußball-Bundesligist WAC ins Frühjahr gestartet. Neo-Coach Ferdinand Feldhofer soll den Tabellenvierten in ruhigen Erfolgsgewässern halten, der ehemalige ÖFB-Teamkicker will die WAC-Philosophie fortführen. "Von der Grundidee her ändert sich nicht viel", betonte der Nachfolger von Gerhard Struber. (14:42)

SN

Rapid will auch 2020 beim "Konzert der Großen dabei bleiben": Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid Wien ist am Dienstagnachmittag mit dem ersten Training ins neue Jahr gestartet. In diesem ist laut Chefcoach Dietmar Kühbauer "ein internationaler Startplatz am Saisonende" das vorrangige Ziel. Aktuell überwintern die Grün-Weißen auf dem dritten Rang und haben damit im Gegensatz zum Vorjahr ihren Platz in der Meisterrunde der Top 6 bereits sicher. (16:43)

2020-01-03

SN

1. FC Köln stellte ÖFB-Teamspieler Schaub frei: Der österreichische Fußball-Teamspieler Louis Schaub muss sich einen neuen Club suchen. Wie mehrere deutsche Medien am Freitag übereinstimmend berichteten, wurde der Ex-Rapidler beim 1. FC Köln freigestellt und wird am Samstag nicht ins Trainingscamp nach Benidorm mitreisen. Unter dem neuen Köln-Trainer Markus Gisdol brachte es der 25-jährige Schaub nur auf 48 Einsatzminuten. (17:32)

2019-12-16

SN

Jeder.mann - des is Soizburg: Englische Wochen: Nach dem Auftaktsieg gegen Rapid ist die Stimmung bestens. Mit Chelsea wartet eine große Herausforderung in einem Testspiel. (04:02)

2019-12-15

SN

Jeder.mann - des is Soizburg: Auftakt: Im zweiten Teil erleben die Zuschauer den Transfer von Rasmus Kristensen von Ajax Amsterdam zu Red Bull Salzburg mit. Der Ligastart bei Rapid Wien steht bevor. (04:00)

SN

Rapid in der Bundesliga als "Auswärtsmacht": Rapid fühlt sich in der Fremde sichtlich wohler als im eigenen Stadion. Das 3:0 am Samstag bei der Admira war der siebente Auswärtssieg im neunten Spiel in dieser Fußball-Bundesliga-Saison. Die 22 von 27 möglichen Punkten werden nur vom LASK überboten (27), Red Bull Salzburg hat außerhalb von Wals-Siezenheim drei Zähler weniger geholt. (08:29)

2019-12-14

SN

Rapid verbesserte sich durch 3:0 bei Admira auf Platz drei: Rapid hat sich in der Fußball-Bundesliga zumindest für einen Tag auf Platz drei geschoben. Die Hütteldorfer feierten am Samstag in der 18. Runde einen 3:0-Auswärtssieg über die Admira und liegen damit zwei Punkte vor dem WAC, der am Sonntag bei der Wiener Austria antritt. (19:13)

2019-12-13

SN

Rapid peilt gegen Admira Sprung auf Ligaplatz drei an: Rapid hat am Samstag die Chance, in der Fußball-Bundesliga auf Platz drei vorzustoßen. Die Hütteldorfer benötigen dafür einen Sieg bei der zehntplatzierten Admira in der BSFZ Arena, der in der 18. und letzten Runde vor der Winterpause klar angepeilt wird. "Es ist für uns notwendig einen Sieg zu holen, das wäre ein wunderbarer Abschluss zum Jahresende", sagte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer. (15:53)

SN

Hartberg empfängt Salzburg, Rapid in der Südstadt im Einsatz: Für Red Bull Salzburg geht ein intensiver Herbst am Samstag (17.00 Uhr) mit der Auswärtspartie gegen den TSV Hartberg zu Ende. Die Mozartstädter wollen noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um den zwei Punkte zurückliegenden LASK in der Bundesliga auf Distanz zu halten. Rapid gastiert bei der Admira, nur ein Punkt trennt die Wiener vom drittplatzierten WAC. St. Pölten empfängt Altach. (16:52)

2019-12-09

SN

Rapid und Austria nach Derby-2:2 im Zwiespalt: Das 2:2 im 330. Wiener Fußball-Derby hat am Sonntag sowohl bei Rapid als auch bei der Austria zwiespältige Gefühle ausgelöst. Beide Clubs entgingen in einer teilweise dramatischen Partie vor 26.100 Zuschauern im ausverkauften Allianz Stadion einer Niederlage, trauerten aber auch einem möglichen Sieg nach. (06:20)

SN

Staatsanwaltschaft prüft verfälschte Reichskriegsflagge: Nachdem beim Wiener Fußball-Derby Rapid gegen Austria am Sonntag bei der Austria eine verfälschte Reichskriegsflagge im Stadion angebracht war, ist nun die Staatsanwaltschaft am Zug. Laut Polizei ist der Banner nicht strafbar. Dennoch habe man eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Wien eingebracht, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger am Montag. (11:37)

2019-12-08

SN

LASK und WAC vor EL-Spielen mit unterschiedlichen Formkurven: Vor dem Abschluss der Gruppenphase in der Fußball-Europa-League am Donnerstag zeigen die Formkurven des LASK und des WAC in unterschiedliche Richtungen. Die Linzer feierten am Samstag im Duell der beiden Europacup-Starter einen 3:1-Erfolg in Wolfsberg, rehabilitierten sich damit für das Heim-0:4 in der Vorwoche gegen Rapid und haben alle neun Bundesliga-Auswärtspartien in dieser Saison gewonnen. (08:43)

SN

Rasantes Wiener Derby endete mit 2:2-Remis: Eine Punkteteilung hat das 330. Wiener Fußball-Derby am Sonntag gebracht. Rapid und die Austria trennten sich nach einem intensiven, unterhaltsamen Match im Allianz Stadion 2:2 (1:2). Die Violetten begannen äußerst stark und zeigten vor der Pause ihr vielleicht bestes Saisonspiel. Nach der Pause ließen die Gäste aber nach. Die Heimbilanz von Rapid in dieser Saison ist weiter bescheiden. (19:07)

SN

Banner im Reichskriegsflaggen-Design bei Derby zu sehen: Im großen Wiener Fußball-Derby gegen Rapid am Sonntag hat ein Banner einer bei der Wiener Austria verbotenen Fan-Gruppierung für Aufsehen gesorgt. Wie in sozialen Medien zu sehen war, wurde im Auswärtssektor des Allianz Stadions eine Flagge angebracht, die in ihrem Design an die Reichskriegsflagge erinnert. Sie wurde noch während des Spiels entfernt. (20:56)

2019-12-07

SN

Große Derby-Vorfreude bei Rapids Neo-Präsident Bruckner: Auf Martin Bruckner wartet eine besondere Premiere. Der 55-Jährige erlebt am Sonntag sein erstes Heimspiel als Rapid-Präsident, und das noch dazu gegen den Erzrivalen. Im 330. Wiener Fußball-Derby gegen die Austria hofft Bruckner auf einen erfolgreichen Einstand als Clubchef. (06:04)

2019-12-06

SN

Austria will Serie im Wiener Derby wahren: Die Austria will im großen Wiener Fußball-Derby die Serie beim Erzrivalen wahren. In Rapids neuer Heimstätte sind die Violetten in fünf Spielen noch ungeschlagen, drei Siege und zwei Remis stehen zu Buche. Ein Erfolg am Sonntag (17.00 Uhr) wäre für die Austria nicht nur ein prestigeträchtiger, die Favoritner würden auch ihre nur noch kleine Chance auf das Erreichen der Meistergruppe wahren. (12:49)

SN

Rapid hofft auf doppelt süßen Derbysieg: Ein Sieg im 330. Wiener Fußball-Derby würde für Rapid doppelt süß schmecken. Zum einen wäre es der erste Sieg im sechsten Spiel gegen den Erzrivalen im Allianz Stadion, zum anderen könnte man Austrias Chancen auf eine Teilnahme an der Meistergruppe weiter reduzieren. "Wir wissen, dass wir ihre Situation verschärfen, wenn wir gewinnen, und das ist unser Ziel", sagte Rapid-Coach Dietmar Kühbauer. (15:53)

2019-12-02

SN

Spitzentrio rutschte am ersten Adventsonntag aus: Tief im Herbst hat erstmals niemand aus Österreichs Fußball-Top-Trio Salzburg, LASK und WAC gewonnen. Am besten zog sich in der 16. Runde am Sonntag noch Tabellenführer Salzburg mit einem 1:1 bei Admira aus der Affäre, der LASK (0:4 gegen Rapid) und WAC (1:2 in Altach) verloren. Die Niederlagen, das betonten die Trainer, würden an den Endplatzierungen aber wenig ändern. (06:20)

SN

LASK-Fans bewarfen Rapid-Goalie Strebinger mit Fischen: "Leider ernähre ich mich vegan": Rapids Richard Strebinger hat auf Wurfgeschoße beim 4:0 der Wiener beim LASK am Sonntag mit Humor reagiert. In Pasching wurde der Torhüter mit Fischen beworfen. "Leider ernähre ich mich unter der Saison eigentlich nur mehr vegan. Ich habe zweimal ich glaube eine Forelle auf den Rücken geschmissen bekommen. Ein nettes Gastgeschenk, aber leider kann ich es nicht brauchen", sagte Strebinger. (11:11)

SN

Zwei Spiele Sperre für LASK-Stürmer Goiginger: LASK-Stürmer Thomas Goiginger ist wegen Beleidigung des Unparteiischen im Sonntag-Spiel gegen Rapid (0:4) vom Strafsenat der Fußball-Bundesliga zu einer unbedingten Sperre von zwei Partien verurteilt worden. Ein weiteres Match ist Goiginger bedingt gesperrt. Das gab die Liga am Montag bekannt. (19:02)

2019-12-01

SN

Austria darf nach Kantersieg hoffen - Junge Garde überzeugte: Die Austria darf wieder hoffen. Der unerwartet klare 5:0-Heimsieg gegen Hartberg im "Spiel der letzten Chance" um den Sprung in die Meistergruppe ließ auch so manches Fanherz höherschlagen. "Rapid wir kommen" hallte es Samstagabend im Finish der Partie zaghaft von den Rängen. Eine Woche vor dem großen Wiener Derby empfahl sich vor allem die junge Garde der Violetten. (07:11)

SN

Salzburg patzte wieder - Nur 1:1 bei Ex-Schlusslicht Admira: Red Bull Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga zum zweiten Mal in Folge nicht voll gepunktet. Nach dem Heim-2:2 gegen St. Pölten kam die Truppe von Chefcoach Jesse Marsch am Sonntag beim bisherigen Schlusslicht Admira über ein 1:1 nicht hinaus. Damit drohte dem Titelverteidiger im Falle eines LASK-Sieges gegen Rapid der erstmalige Verlust der Tabellenführung seit der 1. Runde (4. Platz). (16:46)

SN

LASK lief gegen Rapid in ein 0:4-Debakel: Der LASK hat den möglichen Sprung an die Tabellenspitze am Ende deutlich verpasst. Die Linzer unterlagen zum Abschluss der 16. Runde am Sonntag zuhause Rapid 0:4 (0:1). Den Wienern gelang damit die Revanche für die 1:2-Heimniederlage im August. Die zuletzt erfolgsverwöhnten Oberösterreicher schlugen aus dem 1:1 von Leader Salzburg bei der Admira kein Kapital. (19:11)

2019-11-30

SN

Beim LASK gibt es vor dem Duell mit Rapid "keine Müdigkeit": Der LASK hat am Donnerstag mit dem vorzeitig fixierten Aufstieg in die K.o.-Phase der Fußball-Europa-League einen Meilenstein in der Club-Geschichte gesetzt. Drei Tage später wartet in der Bundesliga das Heimduell mit Rekordmeister Rapid. "Es geht uns sehr gut. Wir sind ins Europa-League-Sechzehntelfinale aufgestiegen, da gibt es keine Müdigkeit", sagte Mittelfeldspieler Peter Michorl am Samstag. (15:08)

2019-11-29

SN

LASK will auch gegen Rapid Momentum behalten: Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Rapid befindet sich der LASK auf der Erfolgswelle. In der Fußball-Bundesliga wurden die vergangenen sieben Partien allesamt gewonnen, die jüngsten vier davon ohne Gegentor. Zum Drüberstreuen fixierten die Linzer am Donnerstag mit dem 2:1 bei Rosenborg Trondheim vorzeitig den Einzug ins Sechzehntelfinale der Europa League. (13:55)

2019-11-26

SN

Rapids Neo-Präsident Bruckner will "Gräben wieder zumachen": Für Martin Bruckner hat am Montagabend ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Nach seiner durchaus knappen Wahl zum neuen Präsidenten von Fußball-Rekordmeister Rapid wartet auf den 54-Jährigen in den nächsten drei Jahren viel ehrenamtliche Arbeit. "Wir wollen den Weg konsequent weitergehen und die Veränderungen, die wir in unser Konzept geschrieben haben, Schritt für Schritt umsetzen", so Bruckner. (07:07)

2019-11-25

SN

Club-Service-Leiter Andy Marek zieht sich bei Rapid zurück: Fußball-Rekordmeister Rapid kommt Club-Service-Leiter Andy Marek abhanden. Die "Stimme Rapids" zieht sich mit Februar 2020 bei den Hütteldorfern aus gesundheitlichen Gründen zurück. "Ich merke, dass mein Körper nicht mehr bereit ist, das muss ich zur Kenntnis nehmen und akzeptieren", erläuterte der 57-Jährige im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung im Allianz Stadion am Montagabend. (20:04)

SN

Bruckner hatte im Rapid-Präsidenten-Rennen die Nase vorne: Martin Bruckner ist ab sofort der neue starke Mann bei Fußball-Rekordmeister Rapid. Der 54-Jährige ging am Montagabend bei der Präsidentenwahl im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung der Hütteldorfer als knapper Sieger hervor. Im Kampf um die Nachfolge von Michael Krammer setzte sich der bisherige Rapid-Finanzreferent mit 1.059 Stimmen gegen seinen Herausforderer Roland Schmid (926) durch. (22:52)

SN

Rapids Heimbilanz nach 1:1 und "Horrorwoche" weiter mager: Weiter nur zwei Siege und magere neun Punkte aus acht Spielen: Durch das 1:1 im Schlager gegen Sturm Graz ist es Rapid auch am Sonntag nicht gelungen, die Heimbilanz in der Fußball-Bundesliga-Saison aufzufetten. Immerhin konnte der einen Zähler dahinter auf Rang fünf liegende Konkurrent aus der Steiermark auf Distanz gehalten werden. Zumindest ein Teilerfolg vor der Präsidentenwahl am Montag. (06:16)

SN

Zehn Hartberger die großen Sieger im Kampf um Meisterrunde: In der vergangenen Saison hat TSV Hartberg den Einzug in die Meisterrunde der Fußball-Bundesliga knapp verpasst. Diesmal haben die Steirer nach einem Kraftakt am Sonntag alle Trümpfe in der Hand. Sieben Runden vor der Punkteteilung hat die auf Platz sechs liegende Elf von Markus Schopp acht Punkte Vorsprung auf den Strich. Nach Rapid droht diesmal der Austria der Sturz in die Qualifikationsgruppe. (06:06)

2019-11-24

SN

Müdes 1:1 von Rapid gegen Sturm Graz im Wahlkampf-Finish: Am Montagabend steht bei Fußball-Rekordmeister Rapid die Neuwahl des Präsidiums an, am Sonntag haben die Wiener zum Abschluss der 15. Bundesliga-Runde nur ein 1:1 gegen Sturm Graz geschafft. Die Heimbilanz liest sich damit weiter bescheiden: nur zweimal durfte Rapid in der laufenden Saison im Westen Wiens über drei Punkte jubeln. (19:06)

SN

Bruckner vs. Schmid - Spannende Rapid-Präsidenten-Wahl: Martin Bruckner oder Roland Schmid: Am Montagabend fällt im Allianz-Stadion bei der Ordentlichen Hauptversammlung die Entscheidung, wer bei Fußball-Rekordmeister Rapid das Ruder von Michael Krammer als Präsident übernimmt. Zuletzt nahm das Rennen um den Chefposten bei den Hütteldorfern Dimensionen eines politischen Wahlkampfs an. Favoriten gibt es keinen, für viel Spannung ist gesorgt. (07:58)

2019-11-22

SN

Rapids Schobesberger mit Kreuzbandriss monatelang out: Philipp Schobesberger hat das Verletzungspech schon wieder eingeholt. Der Offensivspieler von Fußball-Rekordmeister Rapid erlitt am Mittwoch im Training der Hütteldorfer ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss und wird nach der Operation am Sonntag monatelang ausfallen und damit diese Saison nicht mehr zum Einsatz kommen können. Ebenfalls pausieren muss Dalibor Velimirovic. (13:58)

SN

Rapid peilt vor Präsidentenwahl Sieg gegen Sturm Graz an: Bei Fußball-Rekordmeister Rapid steht dieser Tage der Kampf um das Präsidentenamt im Vordergrund. Am Sonntag (17.00 Uhr) wollen die Hütteldorfer im Heimspiel gegen Sturm Graz dafür sorgen, dass kurzzeitig wieder sportliche Schlagzeilen das Duell zwischen Martin Bruckner und Roland Schmid überstrahlen. Dafür muss dem Vierten gegen den nur einen Zähler dahinter liegenden Fünften ein Sieg gelingen. (15:49)

2019-11-21

SN

Video: Rapids Krammer zum Abschied: "Lasst Team weiterarbeiten": Mit der umkämpften Wahl geht bei Fußball-Bundesligist Rapid am Montag auch die Ära von Präsident Michael Krammer zu Ende. Der 59-Jährige nützte die Gelegenheit, um am Freitag einen Appell an seinen Nachfolger zu richten. "Lasst dieses Team weiterarbeiten und diesen Weg weitergehen", erklärte Krammer, der ein höchst positives Resümee seiner sechsjährigen Amtszeit zog, aber auch Fehler eingestand. (14:20)

SN

Rapids Krammer zum Abschied: "Lasst Team weiterarbeiten": Mit der umkämpften Wahl geht bei Fußball-Bundesligist Rapid am Montag auch die Ära von Präsident Michael Krammer zu Ende. Der 59-Jährige nützte die Gelegenheit, um am Freitag einen Appell an seinen Nachfolger zu richten. "Lasst dieses Team weiterarbeiten und diesen Weg weitergehen", erklärte Krammer, der ein höchst positives Resümee seiner sechsjährigen Amtszeit zog, aber auch Fehler eingestand. (14:02)

SN

Bruckner vor Rapid-Wahl: "Evolution statt Revolution": Der Kampf um das Präsidentenamt bei Fußball-Bundesligist Rapid geht in die letzte Runde: Evolution statt Revolution, nicht aber "more of the same" hat am Donnerstag Präsidentschaftskandidat Martin Bruckner versprochen. Vier Tage vor der Wahl präsentierte sich die "Liste Leitbild" in Wien den Medien und versuchte dabei, auch ihre Unterschiede zu Konkurrent Roland Schmid herauszuarbeiten. (14:39)

2019-11-15

SN

Rapid-Geschäftsführer weisen Kritik von Schmid zurück: Die Äußerungen von Roland Schmid im Präsidentschaftswahlkampf lassen im Rapid-Umfeld einiges an Reibung entstehen. Die beiden Geschäftsführer Zoran Barisic und Christoph Peschek geloben zwar Neutralität, scheinen aktuell aber nicht auf Linie mit dem Kandidaten, der zuletzt auch Coach Dietmar Kühbauer öffentlich anzählte. "Ich sehe schon eine positive Entwicklung", verteidigte Barisic den Trainer. (07:12)

2019-11-14

SN

Engländer Michael Oliver leitet Österreich - Nordmazedonien: Der Engländer Michael Oliver leitet am Samstag im Wiener Happel-Stadion das Fußball-EM-Qualifikationsspiel zwischen Österreich und Nordmazedonien. Der 34-Jährige pfiff im August 2018 Rapids 1:2-Niederlage in Bukarest bei FCSB, das den Aufstieg der Hütteldorfer in die Europa-League-Gruppenphase bedeutete. (18:18)

SN

Rapid erwirtschaftete Rekordumsatz und schmalen Gewinn: Sportlich ist man beim SK Rapid Wien weiter hinter den eigenen Erwartungen, wirtschaftlich gedeiht der Verein jedoch. Laut dem am Donnerstag vorgelegten Finanzbericht schloss der Fußball-Bundesligist das vergangene Geschäftsjahr 2018/19 mit einem neuen Rekordumsatz von 50,7 Millionen Euro ab. Dazu kommt ein knapper Gewinn von 179.989 Euro. Zum Vergleich: 2017/18 waren es 2.372.210 Euro gewesen. (14:41)

2019-11-11

SN

Vor 50 Jahren gelang Austria Salzburg der erste Sieg gegen Rapid Wien: (19:46)

2019-11-10

SN

Rehabilitation für Rapid und Sturm, Platz "oben" abgesichert: Nach enttäuschenden Vorstellungen in der vergangenen Woche haben sich Rapid und Sturm Graz in der 14. Runde der Fußball-Bundesliga rehabilitiert. Die Wiener feierten auch dank haarsträubender Abwehrfehler des Gegners nach langer Zeit wieder einmal einen Auswärtserfolg in Altach (3:0), die Steirer behielten dank eines überragenden Kiril Despodow im Steiermark-Duell mit Hartberg (3:1) die Oberhand. (07:58)