2024-02-01

abseits.at

Hannes Wolf bis 2027 in New York, neuer Klub für Ex-Rapidler Badji: Die Winter-Transferzeit 2024 ist im Gange und wir liefern euch regelmäßig Updates für die interessantesten Transfers aus dem In- und Ausland – jeweils in Form eines handlichen Viererpakets. Diese Übertritte wurden in den letzten Stunden und Tagen offiziell gemacht! Aliou Badji ST, 26, SEN | Girondins Bordeaux – > Gaziantep... (09:27)

abseits.at

James Jeggo und einstiger Rapid-Wunschspieler wechseln nach Melbourne: Die Winter-Transferzeit 2024 ist im Gange und wir liefern euch regelmäßig Updates für die interessantesten Transfers aus dem In- und Ausland – jeweils in Form eines handlichen Viererpakets. Diese Übertritte wurden in den letzten Stunden und Tagen offiziell gemacht! Marco Tilio RA, 22, AUS | Celtic Glasgow – > Melbourne... (08:52)

abseits.at

Robert Ljubicic unterschreibt langfristig in Athen – Ex-Klubs schneiden mit: Der langjährige St. Pöltner und spätere Rapid-Stammspieler Robert Ljubicic verlässt Dinamo Zagreb nach 1 ½ Jahren und wechselt nach Griechenland. Auch seine Ex-Klubs in Österreich dürften sich im Zuge des Transfers über Körberlgeld freuen. Stamm in der linken Verteidigung Der 24-jährige Austro-Kroate spielte bei Rapid eine zentrale Rolle auf der... (08:26)

Laola1

Ex-Rapidler auf Klubsuche vor Österreich-Rückkehr?: Mario Pavelic könnte vor einer Rückkehr nach Österreich stehen. Einmal mehr ist er wenige Tage vor Transferschluss auf Klubsuche. Nach seiner Vertragsauflösung beim litauischen Klub Zalgiris Vilnius vor mehr als drei Monaten ist er weiter vereinslos. In seiner Zeit im Baltikum gewann er zweimal das nationale Double und war in der UEFA Conference League im Einsatz. Gegenüber der "Krone" sieht er seine Situation locker: "Ich bin es gewöhnt." Pavelic: "Für gewisse Klubs nicht mehr interessant" An Interessenten mangelt es dem rechten Verteidiger nicht. Klubs aus der heimischen Admiral 2. Liga, aber auch aus Polen und Ungarn sollen angefragt haben. Pavelic gibt aber zu, dass er nicht zu wählerisch sein dürfe: "Dann muss ich auch ehrlich zu mir selbst sein, dass ich für gewisse Teams wohl nicht mehr wirklich interessant bin." Allzu lange darf sich der 30-Jährige mit seiner Entscheidung nicht Zeit lassen, denn auch vereinslose Spieler dürfen nach Transferschluss nicht mehr wechseln. Pavelic begann seine Profi-Karriere bei Rapid, absolvierte bei den Hütteldorfern 134 Spiele. Im Ausland spielte er zuvor für Sarpsborg in Norwegen und Rijeka, die Kroaten verliehen ihn zwischenzeitlich an die Admira. 2020/21 folgte eine Saison beim Wolfsberger AC. (16:59)

Laola1

Burgstaller: "Ich pokere nicht, nur weil ich ablösefrei bin": Nach einer von Verletzungsproblemen beeinträchtigten Herbstsaison befindet sich Rapid-Kapitän Guido Burgstaller vor dem Start ins neue Fußball-Jahr wieder im Vollbesitz seiner Kräfte. Der Goalgetter zog die Winter-Vorbereitung voll durch und sprüht nun mit Blick auf das Heimspiel im Cup-Viertelfinale am Sonntag gegen den SKN St. Pölten (18:10 Uhr im LIVE-Ticker) voller Tatendrang.   (09:16)

Laola1

Fix: Robert Ljubicic wechselt zu griechischem Top-Klub: ÖFB-Legionär Robert Ljubicic wechselte 2022 für drei Millionen Euro vom SK Rapid zu Dinamo Zagreb. Jetzt zieht der Austro-Kroate von dort weiter nach Griechenland. Der Ex-Rapidler wechselt zum griechischen Meister AEK Athen, wie der Klub nun bekanntgibt. Er trifft dort auf den österreichischen Schlussmann Cican Stankovic.  (13:23)

Laola1

Sturm Graz: Zwischen Euphorie und "Fußball-Nörglern": Auch vor einem Jahr stand für den SK Sturm Graz zum Frühjahrs-Start ein Kracher auf dem Programm - sogar der größtmögliche. Im ÖFB-Cup wartete das Gastspiel beim FC Red Bull Salzburg, bei dem die Steirer letztlich einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Gewinn dieses Titels tätigten. Selbiger war vor einem Jahr das deutlich formulierte Ziel. Diesmal könnte man vor dem Viertelfinale gegen Austria Wien (20:30 Uhr im LIVE-Ticker) den Eindruck bekommen, dass dieser Wettbewerb als einer von deren drei, in denen Sturm noch Ambitionen hat, ein wenig nebenher mitläuft. Ganz so ist es allerdings auch wieder nicht. Denn natürlich schielen die "Blackies" nach dem Finalsieg 2023 gegen Rapid auf einen erneuten Auftritt in Klagenfurt. "Da wollen wir wieder hin!" Für Geschäftsführer Sport Andreas Schicker ist die Titelverteidigung ein Ziel, wie er im Gespräch mit LAOLA1 betont: "Wir hatten voriges Jahr in Klagenfurt ein Erlebnis, das aus meiner Sicht von der Stimmung her das beste Fußball-Spiel war, das es in Österreich je gegeben hat. Da wollen wir wieder hin! Und wenn wir schon in Klagenfurt sind, wollen wir natürlich nicht ohne Pokal heimfahren, sondern wenn möglich mit. Wir wissen aber natürlich, dass wir davor noch drei große Spiele vor uns hätten." (22:45)

Österreich

Knalleffekt: Rapid-Star dachte an Rücktritt: Er ist der erklärte Publikumsliebling beim heimischen Rekordmeister. Vor dem Cup-Viertelfinale gegen St. Pölten sprach er nun Klartext.  Die Wintervorbereitung neigt sich dem Ende zu und die Rapid-Fans sind froh, dass ihr Torjäger wieder voll fit ist und vor Tatendrang strotzt. Der Cup ist die einzige Chance der Hütteldorfer auf den ersten Titel seit der Meisterschaft 2008, daher ruhen alle Offens... Weiterlesen (11:32)

Podcast

1899FM - Folge 91 - Bilanz und Aussicht - Im Gespräch mit Christian Podoschek und Stefan Kjaer: Ein Jahr ist das Präsidium nun im Amt und nach Fr. Hanappi-Egger ziehen nun Christian Podoschek und Stefan Kjaer ein wenig Bilanz. Was ist gelungen, was ist nicht gelungen und was wird 2024 passieren. Auch das Thema Transfers wird unter anderem besprochen. Allerdings eher mit einem Blick hinter die Kulissen. (08:00)

SN

Burgstaller vor Rapids Jahresauftakt fit und zuversichtlich: Nach einer von Verletzungsproblemen beeinträchtigten Herbstsaison befindet sich Rapid-Kapitän Guido Burgstaller vor dem Start ins neue Fußball-Jahr wieder im Vollbesitz seiner Kräfte. Der Goalgetter zog die Winter-Vorbereitung voll durch und sprüht nun mit Blick auf das Heimspiel im Cup-Viertelfinale am Sonntag gegen den SKN St. Pölten voller Tatendrang. (05:12)

Weltfußball

Burgstaller vor Auftakt voller Tatendrang: Nach einer von Verletzungsproblemen beeinträchtigten Herbstsaison befindet sich Rapid-Kapitän Guido Burgstaller vor dem Start ins neue Fußball-Jahr wieder im Vollbesitz seiner Kräfte. (07:20)