2017-05-29

abseits.at

Erfolgreicher Saisonabschluss gegen St.Pölten: Was im Cup-Finale für Rapid spricht: Die Hütteldorfer Schützenhilfe für die SV Ried war für die Innviertler am Ende wertlos. Der SKN St.Pölten hält trotz einer Niederlage in Wien die Klasse und präsentierte sich phasenweise gut. Rapid holte sich im Schongang und dank zweier Standards Selbstvertrauen für das Cup-Finale. Es ist schon eine tadellose Bilanz, die... (11:00)

abseits.at

Acht Liga-Spiele unter Djuricin: Die „Gogo-Tabelle“: Seit der 29.Runde sitzt Goran Djuricin als Chef auf der Rapid-Bank. Fünf seiner acht Ligaspiele gewann er, drei gingen verloren. Rapid rettete sich damit spät aber doch vor einem möglichen Abstieg – und wir errechneten für euch die Gogo-Tabelle. Die Tabelle gibt natürlich ein leicht verfälschtes Bild an, weil einige... (11:36)

abseits.at

Die Rapid-Fans nach dem 2:1-Sieg gegen St. Pölten: „Gogos Heimbilanz kann sich sehen lassen“: Der SK Rapid gewann gestern gegen den SKN St. Pölten mit 2:1 und sicherte sich damit am letzten Spieltag den fünften Tabellenplatz. Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgehört was die Fans zum letzten Meisterschaftsspiel dieser schwierigen Saison zu sagen haben. Starostyak: „Top-Leistungen von Strebinger (bitte wieder zur Nr.... (12:20)

Bundesliga

Rapid feierte Hofmann und versöhnlichen Liga-Abschluss: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (12:09)

DerStandard

SV Ried - Ried-Manager Schiemer: "Wir wollen sofort wieder aufsteigen": Innviertler konnten Schützenhilfe von Rapid nicht nutzen: "Wir hätten es schaffen können" (11:16)

DerStandard

ÖFB-Cupfinale Live - RB Salzburg vs. Rapid, 20.30 Uhr: (18:50)

DerStandard

ÖFB-Cupfinale Live - RB Salzburg vs. Rapid, Do., 20.30 Uhr: (18:50)

DerStandard

ÖFB-Cupfinale Live - Cup-Finale: RB Salzburg vs. Rapid, ab 20.30 Uhr: Die Hütteldorfer wollen dem österreichischen Meister in Klagenfurt das vierte Double in Folge verderben (18:50)

DerStandard

ÖFB-Cupfinale Live - Cup-Finale: RB Salzburg vs. Rapid, 20.30 Uhr: (18:50)

EwkiL/Freunde

Karriereplanung, gibts die?: Hätte jemand am 5. Juni 2016 gefragt, wer ein Jahr später Rapid-Trainer sein würde, niemand hätte es erraten. Damals, am 5. Juni war noch nicht einmal bekannt, dass es Zoki definitiv nicht sein würde. Aber auch noch mehrere Monate später, sogar noch in der Winterpause hätte niemand voraussagen können, dass der frühere Trainer de ASK Ebreichsdorf … Karriereplanung, gibts die? weiterlesen (22:59)

Kicker

Steffen Hofmann hat den Rapid-Rekord: Rapid Wien hat einen neuen Rekordspieler: Steffen Hofmann zog am Sonntag mit seinem 527. Pflichtspieleinsatz für die Hütteldorfer mit Peter Schöttel gleich. Schon am 1. Juni könnte der gebürtige Würzburger mit einem Einsatz im österreichischen Pokalfinale gegen Meister RB Salzburg allein an der Spitze der Liste thronen. (10:39)

Krone

Djuricin: "Titel ist jetzt keine Illusion": Vor dem Pokal-Finale am Donnerstag gegen Meister Salzburg in Klagenfurt ist der Glaube bei Rapid zurück. Trainer Goran Djuricin tüftelt an einem Extraplan für Salzburg. (Im Video oben die Highlights von Rapids 2:1-Sieg gegen St. Pölten.) (16:47)

Krone

Steffen Hofmann: Rekordspieler kämpfte mit Tränen: Nicht nur im Video war Rapids Steffen Hofmann der Star. Beim 2:1-Sieg gegen St. Pölten (siehe Video oben) kämpfte der Rekordspieler vor seinen Assists mit den Tränen. (09:06)

Laola1

Matic-Rückkehr in die Steiermark: Für das Team des SK Sturm geht es nach dem abschließenden 0:1 gegen den WAC erst einmal in den Urlaub. Wann die Blackies wieder ins Training einsteigen, ist vom Ausgang des Cup-Finales Rapid gegen RB Salzburg (Donnersrtag, 20:30 Uhr im LAOLA1-LIVE-Ticker) abhängig, da sich in diesem Spiel entscheidet, ob Sturm in der ersten (bei Cup-Sieger Rapid) oder zweiten (bei Cup-Sieger Salzburg) Quali-Runde der Europa League einsteigt. Fix ist hingegen ein Wiedersehen mit Uros Matic, der im Winter zum FC Kopenhagen wechselte. Gegen die Dänen testen die Schwarz-Weißen am 2. Juli um 17 Uhr im steirischen Großklein. (12:17)

Laola1

Ein Plädoyer für Steffen Hofmann: Steffen Hofmann ist nun Rapids Rekordspieler. Zu Tränen gerührt, wurde er im Allianz Stadion gefeiert - ein emotionaler Abend. Die Entscheidung über sein Karriereende bleibt jedoch weiter offen. Seine Teamkollegen sprechen sich ganz klar für eine Fortsetzung seiner Laufbahn aus. "Steff ist Mr. Rapid", meint etwa Andreas Dober. "Sein Standing ist unglaublich", holt Christoph Schösswendter bei LAOLA1 zum Plädoyer aus. "Er ist der absolute Leader, sein Wort hat das größte Gewicht." (16:08)

Laola1

Emotionaler Abschied von Fabiano: Nach fünf Jahren verabschiedet sich Stürmer Fabiano vom LASK und vom österreichischen Fußball - der 32-Jährige, der seine Karriere beendet und nach Brasilien zurückkehrt, spielte auch für Rapid und Wacker Innsbruck. In einem Posting auf der Facebook-Seite des Fan-Portals "Seit1908" verabschiedet sich Fabiano mit emotionalen und auch ehrlichen Worten. "In diesen 5 Jahren habe ich mein Bestes gegeben, in allen Spielen, aber mein Körper ist schon müde und oft reagiert er nicht mehr so, wie ich will. Ich weiß, dass mein Fußball nicht allen gefällt. Ich bin auch nicht perfekt und entschuldige mich für vergebene Tore und Fehlpässe", so der Angreifer, der beim letzten Saisonspiel in Horn frenetisch gefeiert wurde. "Wie ihr in Horn das Plakat für mich präsentiert habt, war unglaublich und sehr emotional für mich. Ich fühle mich geehrt und dieser Moment wird für immer in meiner Erinnerung bleiben. Bei der Verabschiedung in Horn war ich so gerührt, dass mir die Tränen kamen, und jetzt, als ich den Brief der Fans las, kamen mir wieder die Tränen. Ich bin zwar nicht mehr Spieler vom LASK, aber dafür hat der Verein einen fanatischen Fan gewonnen." (18:15)

Laola1

Erlöst! SKN-Dank an Mattersburg: Mit Hängen und Würgen, am letzten Spieltag. Doch der SKN St. Pölten hat den Klassenerhalt geschafft, während die SV Ried den bitteren Gang in die Erste Liga antreten muss. "Es war noch nie so schön nach einer Niederlage. Wir nehmen sie gerne, weil sie zum Klassenerhalt gereicht hat", freute sich Trainer Jochen Fallmann nach dem 1:2 bei Rapid. Michael Ambichl gab die Glückwünsche nach dem 3:2 des SVM gegen Ried weiter: "Wir müssen Mattersburg Dank aussprechen, dass sie uns oben gehalten haben." (11:04)

Laola1

Wattens holt Spieler von Rapid: Erste-Liga-Klub Wattens gibt den ersten Neuzugang für die neue Saison bekannt. Die Tiroler verpflichten ablösefrei Dino Kovacec (23) von den Rapid-Amateuren. Der auf beiden Seiten einsetzbare Mittelfeldspieler absolvierte 77 Spiele in der Regionalliga Ost, traf 17 Mal und legte 14 Tore auf. In der Saison 2015/16 durfte der Kroate auch zwei Minuten in der Bundesliga ran. "Dino ist ein äußerst interessanter Spieler, der mit seiner Dynamik und seinem Zug zum Tor eine Bereicherung für unser Team sein wird", so WSG-Manager Stefan Köck. (17:17)

Laola1

Lust auf mehr? Dober wäre bereit: Kaum jemand hätte es für möglich gehalten. Auch Andreas Dober nicht, dass der Erz-Rapidler im abschließenden Heimspiel gegen den SKN St. Pölten noch einmal eine Chance bei den Profis bekommt. Bei den Wölfen wurde er im Winter aussortiert. Um zu seinem Herzensklub zurückzukehren, ließ er sich auf die zweite Mannschaft in der Ostliga ein - um sich nebenbei als Nachwuchstrainer auch etwas aufzubauen. Doch dann kam der Anruf von Goran Djuricin und sein 150. Einsatz für die Grün-Weißen war perfekt. (22:48)

Österreich

Für Bullen zählt nur Champions League: Red Bull Salzburg muss heuer endlich in die Champions League. Ich gratuliere den Salzburgern zum Titel. Sie haben ihre Pflichtaufgabe auch heuer wieder souverän erledigt. Sie haben sich nach einer schwächeren Phase mit einigen Spielerverkäufen im Herbst schnell gefunden und im Frühjahr noch einmal den Turbo gezündet. Das reichte für den vierten Titel in Folge. Denn die "Bullen" haben einfach den q... Weiterlesen (08:36)

Österreich

Dieses Video rührte Hofmann zu Tränen: Hofmann stellte gegen St. Pölten Schöttels Rapid-Rekord ein. Steffen Hofmann ist seit Sonntag gemeinsam mit Peter Schöttel der Spieler mit den meisten Pflichtspieleinsätzen für Rapid. Der 36-jährige Deutsche stand im Heimspiel der letzten Bundesliga-Runde gegen St. Pölten in der Startformation und absolvierte damit seine 527. Bewerbspartie für den Rekordmeister. Zum alleinigen Rekordmann könnte er... Weiterlesen (11:08)

Österreich

So baute Djuricin Rapid-Stars auf: Was Canadi nicht gelang, scheint für Djuricin kein Problem. Er klärt auf: Die Übungseinheit war schon lange beendet, da befand sich Goran Djuricin noch auf dem Rasen: Er saß neben Stefan Schwab, einem Führungsspieler. Sie plauderten. Ganz zwanglos. Das ist dem neuen Cheftrainer des SK Rapid wichtig. Er könne zwar Tacheles reden, sagt er über sich selbst, aber: Dafür müsse er kein Arschloch sein. (17:10)

Weltfußball

Rapid feiert Steffen Hofmann: Die zahlreichen Tiefschläge der vergangenen Monate waren bei Rapid am Sonntag zumindest für wenige Stunden vergessen. Nicht zuletzt dank Steffen Hofmann (12:10)

Weltfußball

Die grüne Wand von Klagenfurt: Ab in Süden! Der Sonne hinterher. Der SK Rapid macht vor dem Finale des ÖFB-Cups am Donnerstag in Klagenfurt mobil und wird dabei von einer "grünen Wand" nach Kärnten begleitet. (10:00)

Weltfußball

Salzburg mit Rückenwind ins Cupfinale: RB Salzburg hat noch nicht genug. Nach den Feierlichkeiten zum vierten Bundesliga-Meistertitel in Serie gilt die Konzentration längst dem Cupfinale gegen Rapid (07:35)

Weltfußball

Bullen mit gutem Finish - Rapid verbessert: Der alte und neue Champion ist mit RB Salzburg schon seit der 33. Runde festgestanden, zwei Entscheidungen der 43. Bundesliga-Saison fielen Sonntag (12:00)