2023-09-18

abseits.at

Analyse: Fehlende Cleverness bringt Rapid um drei Punkte gegen den WAC: Nach einer turbulenten Schlussphase im Heimspiel gegen den Wolfsberger AC machte sich bei Rapid Ernüchterung breit. Das Last-Minute-Ausgleich von Thomas Sabitzer sorgte dafür, dass Rapid auch das dritte Ligaheimspiel in Serie nicht gewinnen konnte. 0:1 gegen Hartberg, 1:1 gegen die WSG Tirol, jetzt 3:3 gegen den WAC. Aus drei Heimspielen,... (15:09)

abseits.at

Rapid-Fans: „Verschenken viel zu viele Punkte in Heimspielen“: Der SK Rapid trennte sich gestern mit einem 3:3-Unentschieden vom Wolfsberger AC. Nach einer 2:0-Führung glitt den Hütteldorfern das Spiel aus der Hand, nachdem Kongolo bei einem umstrittenen Elfer-Foul ausgeschlossen wurde und die Grün-Weißen in Unterzahl agieren mussten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 gelang nach einer Standardsituation der Führungstreffer,... (09:47)

abseits.at

So schlugen sich die neuen Rapidler im ersten Spiel!: Die Rapid-Fans durften beim 3:3 gegen den Wolfsberger AC gleich drei neuen Spielern auf die Beine schauen. Einen uneingeschränkt positiven Eindruck hinterließ keiner der drei Neuen. Wir machen den Faktencheck zur ersten Partie von Kongolo, Kasanwirjo und Grgic. Das unglücklichste Debüt gab natürlich Terence Kongolo, der mit einem Fehler als... (17:04)

DerStandard

Der Herbst ist da, und damit auch Rapids Krise: "Wir müssen schnell lernen, es abstellen": Jährlich grüßt das grün-weiße Murmeltier. Grüll nach dem 3:3 gegen den WAC: "Schlauer sein, die Zeit runterspielen" (08:08)

DiePresse

Rapid, zu grün für die Bundesliga: Jährlich grüßt das grün-weiße Murmeltier, Neuerwerbung Kongolo war die tragische Figur beim 3:3 gegen WAC. Hütteldorf sucht nach Antworten. (12:14)

Kleine Zeitung

Sturm-Co Uwe Hölzl wird Duell mit Rapid verpassen: Sturm-Co-Trainer Uwe Hölzl wurde von der Bundesliga nach seiner Roten Karte gegen Salzburg für ein Spiel gesperrt. Auch der Rapid-Co Thomas Hickersberger verpasst den Schlager. (17:19)

Kleine Zeitung

Sturm-Co-Trainer Uwe Hölzl wird Duell mit Rapid verpassen: Sturm-Co-Trainer Uwe Hölzl wurde von der Bundesliga nach seiner Roten Karte gegen Salzburg für ein Spiel gesperrt. Auch der Rapid-Co-Trainer Thomas Hickersberger verpasst den Schlager. (17:19)

Krone

Rapid- und Sturm-Cotrainer fassen Sperren aus!: Im kommenden Bundesliga-Schlager zwischen Rapid Wien und Sturm Graz wird die Betreuerbank beider Mannschaften eine kürzere sein!  (17:37)

Krone

Alarm bei Rapid: „Abstand schon wieder sehr groß!“: Rapid kommt in der Bundesliga nicht vom Fleck. „Es müssen jetzt dann die Ergebnisse irgendwann einmal passen auch. Es wird nicht leichter, der Abstand ist schon wieder sehr groß. Das sieht man an der Tabelle“, schlägt Marco Grüll Alarm.  (05:34)

Laola1

Sperren für Rapid- und Sturm-Co-Trainer: Im kommenden Bundesliga-Schlager zwischen Rapid Wien und Sturm Graz wird die Betreuerbank beider Mannschaften eine kürzere sein. Rapids Co-Trainer Thomas Hickersberger und Sturms Co-Trainer Uwe Hölzl wurden nach ihren verbalen Aussetzern gegen den WAC beziehungsweise Salzburg vom Ligasenat 1 jeweils für ein Spiel gesperrt und zu einer auf sechs Monate bedingten Geldstrafe von 500 Euro verurteilt. Rapid-Verteidiger Terence Kongolo wird die Partie wegen seiner Roten Karte (Verhinderung einer offensichtlichen Torchance), für die er eine Sperre von einem Match ausfasste, ebenfalls verpassen. (20:26)

Laola1

Die Zuschauer-Bilanz der 7. Bundesliga-Runde: Exakt 49.107 Zuschauer fanden in der 7. Runde der Admiral Bundesliga den Weg ins Stadion. Das ergibt einen Schnitt von 8.185 Fans pro Spiel. Die meisten Fans wohnten am Sonntag der Partie zwischen Rapid Wien und dem Wolfsberger AC bei. 17.200 Zuschauer pilgerten ins Allianz Stadion. Beim offiziell ausverkauften Topspiel zwischen Sturm Graz und Red Bull Salzburg waren 15.500 Fans mit dabei.  Eng beisammen liegen die übrigen Partien. Nur durch 30 Zuschauer getrennt liegt die Partie von Austria Lustenau und der WSG Tirol vor jener von Austria Klagenfurt und dem LASK. Weitere 99 Besucher weniger hatte Hartberg gegen Austria zu bieten. Die Zuschauerzahlen der 7. Bundesliga-Runde im Überblick: (09:27)

Österreich

Rapid kämpft gegen Ergebniskrise: Rapid kommt in der Tabelle nicht vom Fleck. Und der Abstand zu Red Bull Salzburg wird immer größer. Mit Sturm Graz und der angeschlagenen Austria warten zwei harte Brocken auf die Hütteldorfer. Platz sechs in der Tabelle, zehn Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Salzburg. Und dass der Sieg beim 3:3 gegen WAC in letzter Minute (97./Sabitzer) aus der Hand gegeben wurde, ist fast schon symptomatisch f... Weiterlesen (13:15)

Plinden

Die Meisterrunde erstmals ohne Austria und Rapid?: Es ist schon schlimm, dass Donnerstag kein Wiener Klub in der Gruppenphase der Europa oder Conference League vertreten ist. Aber es kann durchaus noch eine „Steigerung“ dieses Szenarios geben: Es sind zwar erst sieben der 22 Runden des Grunddurchgangs gespielt, aber ganz unvorstellbar ist es derzeit nicht, dass die Meisterrunde erstmals ohne Wiener Beteiligung, also […] Der Beitrag Die Meisterrund... Weiterlesen (21:47)

SN

"Wir müssen schnell lernen" - Rapid zu grün für Liga-Spitze: Rapid kommt in der Fußball-Bundesliga nicht vom Fleck. Bezeichnend für die bisherige Heimspiel-Saison der Wiener war das 3:3 am Sonntag gegen den WAC, das von Pech, Unvermögen und wohl auch Naivität gekennzeichnet war. Zweimal erweckten die Grün-Weißen die schon besiegt geglaubten Kärntner noch zum Leben. "Wir müssen schnell lernen. Wir müssen es abstellen", kommentierte Trainer Zoran Barisic die Ergebniskrise. Als Sechster hat Rapid zehn Punkte Rückstand auf Leader Salzburg. (05:12)

SN

Co-Trainer Hölzl und Hickersberger für ein Spiel gesperrt: Im kommenden Bundesliga-Schlager zwischen Rapid Wien und Sturm Graz wird die Betreuerbank beider Mannschaften eine kürzere sein. Rapids Co-Trainer Thomas Hickersberger und Sturms Co-Trainer Uwe Hölzl wurden nach ihren verbalen Aussetzern gegen den WAC beziehungsweise Salzburg vom Ligasenat 1 jeweils für ein Spiel gesperrt und zu einer auf sechs Monate bedingten Geldstrafe von 500 Euro verurteilt. (19:06)

sportreport.biz

Admiral Bundesliga – 7. Runde: Fakten & Wissenswertes zu Austria Klagenfurt – LASK, Blau-Weiß Linz – SCR Altach, Sturm Graz – Red Bull Salzburg, Austria Lustenau – WSG Tirol, TSV Hartberg – Austria Wien, Rapid Wien – WAC: © Sportreport Am vergangenen Wochenende stand die 7. Runde in der Admiral Bundesliga auf dem Programm. Die Liga hat am Montag Fakten und Wissenswertes zu den sechs Duellen des abgelaufenen Spieltags veröffentlicht! Dies geschah – wie gewohnt – per Presseaussendung. Die Medieninfo im Wortlaut gibt es in der Infobox. Rückblick der 07. Runde – ADMIRAL Bundesliga 2023/24 SK Austria Klagenfurt – LASK (1:3) – Marin Ljubicic erzielte sein 13. Tor in der ADMIRAL Bundesliga, vier davon gegen den SK Austria […] Der Beitrag Admiral Bundesliga – 7. Runde: Fakten & Wissenswertes zu Austria Klagenfurt – LASK, Blau-Weiß Linz – SCR Altach, Sturm Graz – Red Bull Salzburg, Austria Lustenau – WSG Tirol, TSV Hartberg – Austria Wien, Rapid Wien – WAC erschien zuerst auf Sportreport . (18:59)

Weltfußball

Rapid instabil: "Wir müssen schnell lernen": Rapid kommt in der Bundesliga nicht vom Fleck. Bezeichnend für die bisherige Heimspielsaison der Wiener war das 3:3 am Sonntag gegen den WAC, das von Pech, Unvermögen und wohl auch Naivität gekennzeichnet war (06:30)

Weltfußball

Co-Trainer Hölzl und Hickersberger für ein Spiel gesperrt: Im kommenden Bundesliga-Schlager zwischen Rapid Wien und Sturm Graz wird die Betreuerbank beider Mannschaften eine kürzere sein (17:00)