2020-04-20

12terMann

VIDEO: Heute vor 12 Jahren krönt sich Rapid zum Meister: Heute vor 12 Jahren, am 20.04.2008, krönte sich der SK Rapid Wien zum 32. und bis dato letzten Mal zum (16:57)

Brucki

Ya Basta! 42: Rezension Ya Basta! Ausgabe 42 April 2015 156 S. Im April 2015, vor fünf Jahren, erschien eine Ausgabe des 2017 eingestellten Nürnberger Fanzines Ya Basta! mit einem lesenswerten Schwerpunkt zur Nürnberger Fanzine-Geschichte. Dem Thema nähert man sich hier mit einer Einführung und einer Periodisierung in drei Abschnitte. Einleitend wird zunächst eine Definition eines Fanzines gegeben und eine allg... Weiterlesen (06:00)

Heute

Rapid startet ohne Corona-Tests ins erste Training: Nach dem LASK startet auch Rapid ins Training für den Re-Start der Bundesliga. In Wien-Hütteldorf geht man die Sache aber ein wenig anders an, als in Oberösterreich. (21:09)

Krone

„Stand-by-Profi“ Kulovits verlängert in Sandhausen: Stefan Kulovits bleibt eine weitere Saison Co-Trainer beim deutschen Zweitligisten Sandhausen. Mittlerweile ist der Ex-Rapidler 37 Jahre alt. (13:35)

Krone

„Sache von 10 Minuten“ - Matthäus-Kritik an Bayern: Weltmeister und Ex-Rapid-Trainer Lothar Matthäus fordert einen anderen Umgang mit Manuel Neuers Vertragsverlängerung bei den Bayern. Dabei kritisierte der derzeit als Fußball-Experte fungierende Medien-Star seinen Ex-Klub. Denn, wie er meint: Es würde auch ganz anders gehen. Und Matthäus gab seine Meinung nicht zum ersten Mal in der Neuer-Causa zum Besten. (09:44)

Laola1

Stefan Kulovits verlängert seinen Vertrag: Stefan Kulovits bleibt dem SV Sandhausen treu. Einem Bericht des "Kicker" zufolge hat er seinen Vertrag als Co-Trainer beim deutschen Zweitligisten um eine weitere Saison verlängert. Der langjährige Rapid-Profi, der am Sonntag seinen 37. Geburtstag feierte, bestritt sein letztes Spiel für Sandhausen im Jänner 2019. "In der laufenden Saison ergänzte Kulovits das Trainerteam und hielt sich als Stand-by-Profi bereit", schreibt das deutsche Fachblatt. Andreas Herzog verlieh Kulovits einst den Spitznamen "Kampfgelse". Mikayil Kabaca, der Sportliche Leiter Sandhausens, sagte zur Rolle des fünffachen ÖFB-Teamspielers: "Stefan ist Motivator und Identifikationsfigur." (15:26)

Laola1

Rapid veranstaltet "Heimkinoabend": Angesichts der Coronakrise lädt der SK Rapid am 30. April zu einem "Heimkinoabend". Via RAPID TV ist die ORF-Dokumentation über die Europacup-Saison 1995/96 zu sehen, in der die Hütteldorfer bis ins Finale im Cup der Cupsieger vorstießen, wo sie schließlich gegen Paris Saint Germain 0:1 verloren. Der Stream ist kostenlos, allerdings kann man über den Onlineshop https://www.rapidshop.at virtuelle Kinokarten in drei "Stadion"-Kategorien kaufen - diese bekommt man später als personalisierte print@home-Version zur Erinnerung zugeschickt. Zudem besteht die Möglichkeit, sich an einem digitalen Buffet einzudecken. Bei allen Produkten handelt es sich um rein symbolische Preise, die für den Kinoabend vergünstigt wurden. Zehn Prozent des Reinerlöses aller abgesetzten Karten und der fiktiv umgesetzten Kulinarik werden an das Projekt "Kinderzukunft: Die Rapid-Familie hilft" gespendet, das gemeinsam mit der Volkshilfe ins Leben gerufen wurde. (16:58)

Laola1

So läuft Rapids erstes Training ab: Der SK Rapid beginnt am Dienstag wieder mit dem Training - wie bei allen Bundesliga-Klubs unter besonderen Bedingungen.  Wie die Hütteldorfer mitteilen, stehen für die Profis mehrere Nachwuchskabinen zur Verfügung, diese sind direkt von der Tiefgarage aus erreichbar. Jeder Spieler wird bei der Ankunft mit eigener Schutzmaske, eigenem Desinfektionsmittel und eigener Trinkflasche versorgt. Zudem wird vor Betreten der Kabine die Temperatur gemessen. Dazu wird jeder Spieler mit zwei Garnituren frischer Trainingskleidung versorgt, eine davon für die Heimfahrt, da alle Spieler erst nach der Rückkehr in ihre Wohnungen duschen werden. Die insgesamt fünf Kleingruppen kommen jeweils zu unterschiedlichen Zeitpunkten beim Allianz Stadion an und verlassen das Gelände auch getrennt. Die Einheiten finden teilweise parallel auf den Plätzen West 1 (erste Einheit 9:30 Uhr) und Nord (erste Einheit 10:00 Uhr) statt und werden von den Assistenztrainern des Profiteams bzw. Walter Knaller (Cheftrainer SK Rapid Akademie) und Zeljko Radovic (Cheftrainer SK Rapid II) geleitet. Chefcoach Dietmar Kühbauer und Tormanntrainer Jürgen Macho können der Verordnung entsprechend bei allen Trainingsgruppen dabei sein. Die Kabinen werden immer von den selben Kleingruppen belegt und täglich professionell gereinigt. Alle Wege, außer jener direkt zum Training, werden mit Nasen-Mund-Schutz-Masken zurückgelegt. Spieler, Trainer und Betreuer sind angehalten, bei etwaigen Krankheitssymptomen sofort telefonisch Kontakt mit der medizinischen Abteilung aufzunehmen und zuhause auf weitere Anweisungen zu warten. (22:48)

Plinden

Keiner denkt positiver als Jesse Marsch: Schon bei der  Diskussion im ORF-„Sport am Sonntag“ hörte man aus jedem Wort von Salzburg-Trainer Jesse Marsch sein positives Denken heraus. Auch bei dem Satz, er sei froh, jetzt in Österreich und nicht in seiner amerikanischen Heimat zu sein. Er klang jedenfalls optimistischer als seine Kollegen Dietmar Kühbauer von Rapid und Thomas Silberberger von WSG […] Der Beitrag Keiner denkt positiver als ... Weiterlesen (19:54)

Plinden

Das detaillierte Rapid-Konzept für 30 Spieler!: Mit sechs Spielern mehr als Meister Red Bull Salzburg, mit 30, steigt Rapid Dienstag um 9.30 Uhr früh im Allianz-Stadion ins Training ein. Was bei Grün-Weiß im Vergleich zum LASK und Salzburg, auch zum Lokalrivalen Austria fehlt, ist das Testen auf  Corona-Virus vor dem Start, das vom Gesundheitsministerium nicht angeordnet wurde. Rapid belässt es vorerst […] Der Beitrag Das detaillierte Rapid-Kon... Weiterlesen (22:46)

SkySportAustria

Rapid wieder zurück am Rasen: Erstes Training am Dienstag: Der SK Rapid Wien beginnt am Dienstag mit dem Training. Für die Profis stehen mehrere Nachwuchskabinen zur Verfügung, diese sind direkt von der Tiefgarage aus erreichbar. Jeder Spieler wird bei … (20:16)

SkySportAustria

Rückblick auf Europacup-Highlights: Rapid lädt zu “Heimkinoabend”: Angesichts der Coronakrise lädt Fußball-Bundesligist Rapid am 30. April zu einem “Heimkinoabend”. Via RAPID TV ist die TV-Dokumentation über die Europacup-Saison 1995/96 zu sehen, in der die Hütteldorfer bis ins … (15:06)

SkySportAustria

VIDEO: Rückpass – Der Blick ins Archiv: Heute vor zwölf Jahren – Rapid ist Meister!: Der 20. April 2008 ist ein Tag, der mit Sicherheit in die Fußball-Geschichtsbücher eingeht. Angesichts des heutigen Jubiläums blicken wir noch einmal zurück auf den Tag, an dem Rekordmeister Rapid … (06:30)

SN

Rapid lädt zu "Heimkinoabend": Angesichts der Coronakrise lädt Fußball-Bundesligist Rapid am 30. April zu einem "Heimkinoabend". Via RAPID TV ist die ORF-Dokumentation über die Europacup-Saison 1995/96 zu sehen, in der die Hütteldorfer bis ins Finale im Cup der Cupsieger vorstießen, wo sie schließlich gegen Paris Saint Germain 0:1 verloren. (16:51)

Spox-Media

Fußball Österreich: Rapid-Trainer Kühbauer unglücklich über Restart: "Zeit ist definitiv zu kurz": Österreichs Bundesliga macht ab Montag durch die Möglichkeit von Kleingruppentrainings trotz der Coronavirus-Pandemie einen ersten Schritt auf dem Weg zur Saisonfortsetzung. Geht es nach Salzburg-Trainer Jesse Marsch, so wird der Meister auf dem Platz gekürt. "Ich bin positiv und rechne zu 100 Prozent damit, dass die Saison fertiggespielt werden kann", sagte der USA-Amerikaner am Sonntag. (08:35)

Weltfußball

Stefan Kulovits verlängert in Sandhausen: Stefan Kulovits bleibt einem Bericht des "Kicker" zufolge eine weitere Saison Co-Trainer beim deutschen Zweitligisten Sandhausen. Der langjährige Rapid-Profi, der erst am Sonntag seinen 37. Geburtstag feierte, bestritt sein letztes Spiel für Sandhausen im Jänner 2019. "In der laufenden Runde ergänzte Kulovits das Trainerteam und hielt sich als Stand-by-Profi bereit", schrieb das Fachblatt. (13:25)

WienerZeitung

Austria und Rapid starten ins Kleingruppentraining: Rapid beginnt am Dienstag mit dem Training. Für die Profis stehen mehrere Nachwuchskabinen zur Verfügung, diese sind direkt von der Tiefgarage aus erreichbar. Jeder Spieler wird bei der Ankunft mit eigener Schutzmaske, eigenem Desinfektionsmittel und eigener Trinkflasche versorgt, hieß es in einer Aussendung. Zudem wird vor Betreten der Kabine die Temperatur gemessen. Dazu wird jeder Spieler mit zwei Garnituren frischer Trainingskleidung versorgt, eine davon für die Heimfahrt... (20:46)