2020-11-28

Austria

Eigener Brustsponsor für Pentz im Derby: Das Wiener Derby am Sonntag (Anpfiff um 17:00 Uhr) wird in jedem Fall etwas ganz Spezielles an sich haben. Denn Patrick Pentz wird mit einem eigenen Brustsponsor beim SK Rapid auflaufen. (07:54)

Bundesliga

Salzburg schoss sich mit 8:2 in St. Pölten Frust von Seele: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (21:07)

Bundesliga

Wacker Innsbruck drehte Partie gegen Rapid II und siegte 2:1: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (16:41)

DerStandard

Wacker Innsbruck dreht Partie gegen Rapid II und siegt 2:1: Steyr gewann OÖ-Derby gegen Juniors 3:1 (16:04)

DerStandard

331. Wiener Derby: Austrias Anspruch, Stögers Realität: Rapid am Sonntag Gastgeber. Austrias Trainer Peter Stöger blickt voraus, spricht über Corona, den Sparkurs bei den Violetten, den Verlust von Visionen (09:29)

DiePresse

Salzburg schoss sich mit 8:2 in St. Pölten Frust von Seele: Ein Kantersieg nach vier sieglosen Pflichtspielen gibt Jesse Marsch wieder Zuversicht. Szoboszlai und Koita trafen dreimal, der Vorsprung auf LASK und Rapid wurde auf fünf Punkte ausgebaut. Gelingt aber am Dienstag ein Sieg in Moskau? (18:02)

Krone

Wacker Innsbruck dreht Partie gegen Rapid: Wacker Innsbruck bleibt im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga. Am Samstag gerieten die Tiroler zuhause gegen Rapids Amateure durch ein Eigentor von Alexander Joppich (12.) in Rückstand, sicherten sich dank Atsushi Zaizen (25.) und Markus Wallner (51.) aber noch einen 2:1-(1:1)-Erfolg.  (15:45)

Krone

Im Torrausch! Salzburg nahm St. Pölten auseinander: Red Bull Salzburg ist zurück in der Erfolgsspur. Nach vier sieglosen Pflichtspielen in Folge feierte der Fußball-Bundesliga-Tabellenführer am Samstag zum Auftakt der 9. Runde beim SKN St. Pölten einen 8:2-Kantersieg und baute den Vorsprung auf den LASK und Rapid zumindest für einen Tag auf fünf Punkte aus. Die „Bullen“ schossen sich auch warm für den Auswärtsauftritt bei Lok Moskau am Dienstag in der Champions League, bei dem im fünften Match der erste Sieg angepeilt wird. (17:54)

Krone

Marsch. „Mannschaft war so motiviert wie noch nie“: Red Bull Salzburg hat in Fußball-Bundesliga den Vorsprung auf die Verfolger zumindest bis Sonntag ausgebaut. Der Titelverteidiger feierte am Samstag in St. Pölten einen 8:2-(4:1)-Kantersieg und liegt vorerst fünf Punkte vor dem LASK und Rapid. Jesse Marsch war, ob des Torspektakels fast selbst ein wenig überrascht. Hier die Stimmen der beiden Trainer. (19:36)

Krone

Darum hat Kara mit der Austria eine Rechnung offen: Nach seinem Doppelpack in Dublin ist Ercan Kara jetzt besonders heiß auf seine Derby-Premiere gegen seinen Ex-Verein - bei Violett soll Rapids Torgarant nicht fit genug gewesen sein. Kara ist mittlerweile bei den Türken am Radar. (07:08)

Kurier

Rapid gegen Austria: Der Fluch über dem Geister-Derby: 331. Derby: Rapid konnte noch nie im neuen Stadion die Austria schlagen. Morgen folgt der siebente Versuch, erstmals ohne Fans. (04:00)

Laola1

LIVE-Stream: Wacker Innsbruck - Rapid II: In der 11. Runde der 2. Liga empfängt Aufstiegskandidat Wacker Innsbruck die zweite Mannschaft des SK Rapid im heimischen Tivoli (ab 14:30 Uhr). Die Tiroler mussten unter der Woche das knappe Cup-Aus gegen Bundesligist Sturm Graz verkraften, nun will sich die Mannschaft von Coach Daniel Bierofka mit einem Erfolg auf dem dritten Tabellenrang festsetzen.  Die zweite Mannschaft Rapids braucht unbedingt Punkte am Tivoli, will man nicht den Anschluss an die Nicht-Abstiegsränge verlieren. Die 2. Liga siehst du HIER im kostenlosen LAOLA1-LIVE-Stream: (13:10)

Laola1

Salzburg rotiert in St. Pölten: Nach der "Haubenküche" Champions League wartet auf Spitzenreiter Salzburg wieder das "tägliche Brot" Bundesliga. Die Marsch-Elf will nach vier sieglosen Partien in Folge im Bundesliga-Auswärtsmatch beim spusu SKN St. Pölten (Samstag ab 17:00 im Live-Ticker) wieder zurück auf der Siegerstraße. Neben den beiden Champions-League-Niederlagen gegen Bayern München konnten die Bullen zuletzt auch gegen Rapid und Sturm nicht voll punkten und gehen mit einem ungewohnten Negativlauf ins Spiel in der NV-Arena. Auch die St. Pöltner sind nach einem starken Saisonstart etwas ins Straucheln gekommen und konnten von den letzten fünf Spielen nur eines gewinnen. Trotzdem will die Ibertsberger-Elf den Salzburgern bei deren Generalprobe vor dem wichtigen Champions-League-Duell mit Lok Moskau einen Strich durch die Rechnung machen. Salzburg-Coach Jesse Marsch baut seine Startelf im Vergleich zum Champions-League-Match gegen die Bayern auf fünf Positionen um. Salzburgs Startelf: Stankovic; Vallci, Onguene, Wöber, Ulmer; Sucic, Junuzovic, Ashimeru, Szoboszlai; Adeyemi, Berisha. St. Pöltens Startelf: Riegler; Blauensteiner, Maranda, Muhamedbegovic, Schulz; Schütz, Pokorny, Ljubicic; Meister, Schmidt, Hugi. (15:50)

Laola1

Wacker-Heimsieg gegen Rapid II: Der FC Wacker bleibt in der 2. Liga zum fünften Mal in Folge ungeschlagen. Die Innsbrucker gewinnen in der 11. Runde ihr Heimspiel gegen den SK Rapid II mit 2:1. Dabei gehen die Gäste aus Hütteldorf in der zwölften Minute sogar in Führung, Alexander Joppich bugsiert eine Hereingabe von Enes Tepecik aus kurzer Distanz ins eigene Tor. In der 25. Minute gelingt den Tirolern der Ausgleich - Atsushi Zaizen trifft nach einem schönen Doppelpass mit Ronivaldo. In der zweiten Hälfte übernehmen die Innsbrucker dann das Kommando und jubeln bereits in der 51. Minute durch Markus Wallner über den spielentscheidenden Treffer. In der 83. Minute muss Wackers Darijo Grujcic mit Gelb-Rot vom Feld. Die Tiroler schieben sich damit, zumindest vorübergehend, auf den vierten Rang. Aufsteiger Rapid II, wo mit Almir Oda, Enes Tepecik, Nikolas Sattlberger, Leopold Querfeld und Marvin Zwickl fünf 16-Jährige in der Startelf stehen, liegt mit nur fünf Punkten auf dem letzten Platz, hat nun schon fünf Spiele in Folge verloren. (16:20)

Laola1

Wer ersetzt Austria-Kapitän Grünwald im Derby?: Emotional kann es kaum einen ungünstigeren Zeitpunkt für eine Rotsperre geben. Auch für die Wiener Austria wird der Ausfall von Kapitän Alexander Grünwald für das 331. Wiener Derby beim SK Rapid Wien am Sonntag (ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker) Spuren hinterlassen. Peter Stöger ist dazu angehalten, den 31-Jährigen anderweitig zu ersetzen. Dabei ist das zentrale Mittelfeld nicht unbedingt jener Bereich und Grünwald nicht jener Spieler, der adäquat be- und ersetzt werden kann. Die Rückkehr von Dominik Fitz nach einem knappen halben Jahr Pause kommt da gerade zum rechten Zeitpunkt. Mit einem Tor und einem Assist beim 5:3 gegen Hartberg konnte der Youngster auch gleich wieder scoren. Als Vollzeit-Ersatz für Grünwald über 90 Minuten ist aber noch Vorsicht geboten. "Ein topfitter Fitz ist immer eine Alternative. Aber es ist eine gute Frage, ob er schon für die Startformation bereit ist. Wir müssen vorsichtig sein, dass wir ihn nicht überpowern, darum sind wir viel in Gesprächen mit ihm, um ihn heranzuführen", berichtet Stöger. "Wir könnten ihn von Anfang an bringen und schauen, wie lange er kann - er kann auch später etwas beitragen. Was die richtige Antwort war, kann ich nach dem Spiel sagen..." (15:18)

Laola1

Ercan Kara: "Habe mit Austria noch Rechnung offen": Das 331. Wiener Derby wirft seine Schatten voraus. Rapid gegen Austria (So., ab 17 Uhr im LIVE-Ticker), die alte Rivalität flammt für 90 Minuten wieder auf. Ein Spiel wie jedes andere ist es für keinen der Beteiligten. Allerdings ist es für einige auch nichts Neues mehr. Für Ercan Kara schon. Der Goalgetter der Hütteldorfer ist einer jener Akteure, die die aktuelle Spielzeit bisher prägen. Noch dazu steht er vor seinem ersten Wiener Derby - etwas ganz Spezielles, wie der Stürmer zugibt. Noch dazu hat er eine zwischenzeitliche Flaute von fünf Spielen ohne Tor mit einem Doppelpack gegen Dundalk wieder beendet. "Das ist ein sehr schönes Gefühl, wir fahren mit drei Punkten heim. Meine ersten zwei Europa-League-Tore - ich bin glücklich", strahlte Kara nach dem Auswärtsspiel in Irland bei "Puls 4". Dieses positive Gefühl will der 24-Jährige auch ins Duell mit der Austria mitnehmen. "Jetzt fokussieren wir uns auf das nächste Spiel, das ist ein Derby – und ich freue mich, es ist mein erstes Derby." Als wäre das nicht schon genug, gibt es eine Vorgeschichte, die Kara noch mehr auf den Showdown mit dem violetten Erzrivalen hinfiebern lässt. "Mit der Austria habe ich noch eine Rechnung offen!", heizt der Angreifer das Derby an. (21:59)

Laola1

LASK erhält halbe Million weniger an EL-Prämien: In der vergangenen Europa-League-Saison erreichte der LASK das Achtelfinale, bevor man dort gegen den englischen Großklub Manchester United sang- und klanglos ausschied. Finanziell sollten sich diese Leistungen auszahlen, allerdings fielen die Prämien nicht so hoch aus wie ursprünglich erwartet. Den Linzern werden 450.000 € weniger an Prämien ausgeschüttet, diese Summe behält sich der europäische Fußballverband für den Solidaritätsfond. LASK-Finanzchefin Barbara Niedermayr erklärt in der "Krone": "Die UEFA informierte uns, dass man diesen Betrag für einen Corona-Solidaritätsfond einbehalten wird." Insgesamt lukrierte die UEFA in der vergangenen Spielzeit rund 3,25 Milliarden € an Bruttoeinnahmen. Entschädigungen für die Geisterspiele in der Europa League sowie Champions League von Salzburg, LASK, WAC und Rapid gab es keine. Der LASK kassierte auch von der Bundesregierung für das unter Ausschuss der Öffentlichkeit ausgetragene Spiel gegen die "Red Devils" in der Vorsaison keine Vergütung. Damals galt noch das alte Epidemiegesetz. (12:10)

NÖN

meinfussball.at - St. Pölten geht 2:8 gegen Salzburg unter: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (19:01)

Österreich

Rapid gegen Austria: Geister-Derby elektrisiert Wien: Derby-Time! Wer holt sich die Vorherrschaft in Wien? Didi Kühbauer kehrt nach Krankheit auf die Trainerbank zurück - Austria ohne Kapitän Grünwald. (20:02)

Österreich

Innsbruck dreht Partie gegen Rapid II - Steyr gewinnt OÖ-Derby: Wacker Innsbruck bleibt im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga.  (17:29)

Plinden

Die Austria-Erinnerungen von Andi Ogris an Rapids Derby-Neuling Ercan Kara: Sonntag erstmals seit 8. Dezember 2019 ein Wiener Derby. Das erste von insgesamt 331 ohne Zuschauer. Die fast einjährige Pause nach dem 2:2 im Hütteldorfer Allianz-Stadion entstand, weil Austria im Frühjahr 2020 nicht in der Meisterrunde spielte. Auch ein Jahr davor gab´s eine Derbypause, weil damals Rapid nicht den Sprung unter die ersten sechs  nach […] Der Beitrag Die Austria-Erinnerungen von A... Weiterlesen (13:49)

SkySportAustria

Vorwärts gewinnt OÖ-Derby – Wacker-Heimsieg gegen Rapid II: Wacker Innsbruck bleibt im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga. Am Samstag gerieten die Tiroler zuhause gegen Rapids Amateure durch ein Eigentor von Alexander Joppich (12.) in Rückstand, sicherten sich dank Atsushi … (15:37)

sportreport.biz

Eigener Brustsponsor für Austria Wien-Torhüter Patrick Pentz im 331. Wiener Derby: © Sportreport Das Wiener Derby am Sonntag (Anpfiff um 17:00 Uhr) wird in jedem Fall etwas ganz Spezielles an sich haben. Denn Patrick Pentz wird mit einem eigenen Brustsponsor beim SK Rapid auflaufen. Jürgen Leidner ist seit Kindesbeinen an Austria-Fan mit Leib und Seele, besucht seit 30 Jahren so oft es geht die Heim- und Auswärtsspiele, ließ sich auch Reisen wie nach Rom, Udine oder Amsterdam nicht entgehen. „Ich besuche die Spiele regelmäßig seit den 90er Jahren“, sagt Leidner, der […] Der Beitrag Eigener Brustsponsor für Austria Wien-Torhüter Patrick Pentz im 331. Wiener Derby erschien zuerst auf Sportreport . (08:29)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: 8:2! Salzburg schießt sich gegen SKN Frust von der Seele: Red Bull Salzburg ist zurück in der Erfolgsspur. Nach vier sieglosen Pflichtspielen in Folge feierte der Bundesliga-Tabellenführer am Samstag zum Auftakt der 9. Runde beim SKN St. Pölten einen 8:2-Kantersieg und baute den Vorsprung auf den LASK und Rapid zumindest für einen Tag auf fünf Punkte aus. Die "Bullen" schossen sich auch warm für den Auswärtsauftritt bei Lok Moskau am Dienstag in der Champions League, bei dem im fünften Match der erste Sieg angepeilt wird. (19:02)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Monscheins "Wunder"-Heilung: "Im Derby gibt es wegen dem Adrenalin keinen Schmerz“: Am Sonntag geht einmal mehr das Wiener Derby über die Bühne - diesmal ist es die 321. Ausgabe. Knapp ein Jahr trafen der SK Rapid und FK Austria nicht aufeinander. Wieder mit dabei: Christoph Monschein, der eine Art "Wunder"-Heilung erlebte. (09:46)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Monscheins "Wunder"-Heilung: "Im Derby keinen Schmerz“: Am Sonntag geht einmal mehr das Wiener Derby über die Bühne - diesmal ist es die 331. Ausgabe. Knapp ein Jahr trafen der SK Rapid und FK Austria nicht aufeinander. Wieder mit dabei: Christoph Monschein, der eine Art "Wunder"-Heilung erlebte. (13:31)

Tiroler Tageszeitung

In der Spur bleiben heißt für den Wacker Rapid schlagen: Der Wacker-Aufwärtstrend soll heute ab 14.30 Uhr gegen Schlusslicht Rapid II fortgesetzt werden. „Unterschätzen darf man die jungen Rapidler nicht", sagt Trainer Daniel Bierofka. (09:18)

Tiroler Tageszeitung

Wacker Innsbruck drehte Partie gegen Rapid II und gewann mit 2:1: Die Elf von Coach Daniel Bierofka liegt mit 19 Punkten gleichauf mit BW Linz (3.) auf Rang vier der Tabelle. (16:51)

Transfermarkt-A

Ried will mit WAC nächsten Europacup-Fighter zu Fall bringen: Die SV Ried peilt nach dem siegreich ausgegangenen Schlagabtausch mit Rapid den nchsten Erfolg gegen einen Europa-League-Teilnehmer an. Die Innviertler gastieren am Sonntag (14.30 Uhr) beim... (09:40)

Transfermarkt-A

2. Liga: Wacker Innsbruck drehte Partie gegen Rapid II und siegte 2:1: Wacker Innsbruck bleibt im Aufstiegsrennen der 2. Fuball-Bundesliga. Am Samstag gerieten die Tiroler zuhause gegen Rapids Amateure durch ein Eigentor von Alexander Joppich (12.) in... (17:32)

Transfermarkt-A

Derby ohne Fans: Erzrivalen sehen dennoch "spezielles" Spiel: Nach zuletzt durchwachsenen Vorstellungen in der Bundesliga haben die Wiener Erzrivalen vor dem 331. groen Derby Erfolgsgefhle versprt. Machte Rapid in der Europa League mit... (14:18)

Weltfußball

Wacker Innsbruck bleibt im Aufstiegsrennen dabei: Wacker Innsbruck bleibt im Aufstiegsrennen der 2. Liga. Am Samstag gerieten die Tiroler zuhause gegen Rapids Amateure durch ein Eigentor von Alexander Joppich (12.) in Rückstand, sicherten sich dank Atsushi Zaizen (25.) und Markus Wallner (51.) aber noch einen 2:1-(1:1)-Erfolg. (15:49)