2019-12-09

abseits.at

Rapid-Fans: „Wahnsinn, wie wir von Taxi Fountas abhängig sind“: Das gestrige Wiener Derby endete mit einem 2:2-Unentschieden und die Fans auf den Rängen sahen zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten. Während die Gäste aus Favoriten in den ersten 45 Minuten klar stärker waren, dominierten die Hausherren nach einer Systemumstellung das Spiel im zweiten Durchgang. Wir wollen uns ansehen was die Rapid-Fans... (09:08)

abseits.at

Spielerbewertungen Derby: Sarkaria bester Mann am Platz: In der 17. Runde der österreichischen Bundesliga trennten sich im Wiener Derby Rapid und die Austria mit 2:2. Im Folgenden sollen die Spieler der beiden Mannschaften näher betrachtet werden. Daniel Mandl bewertet den SK Rapid, Dalibor Babic die Austria. Notenschlüssel: 1= sehr schwach 10 = sehr stark 0 = zu... (15:22)

abseits.at

Reichskriegsflagge: Austria verhängt Sanktionen: [ Pressemeldung FK Austria Wien ] Zu Recht herrschte rund um das Derby am Sonntag im Allianz Stadion von Rapid Empörung. Auslöser war ein Transparent im Fansektor von Austria Wien, auf das sehr rasch mit einem bei der Bundesliga beantragten Stadionverbot reagiert wurde. Das an rechte Symbolik angelehnte Transparent sorgte... (12:17)

abseits.at

Austria-Fans: „Die Jungen sind die Lichtblicke in dieser düsteren Saison“: Das gestrige Wiener Derby endete mit einem 2:2-Unentschieden und die Fans auf den Rängen sahen zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten. Nachdem wir uns bereits die Fanmeinungen der Rapid-Anhänger ansahen, wollen wir uns nun den Gästen aus Favoriten widmen. Wie sahen die Austria-Fas das Spiel? Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer... (09:33)

abseits.at

Analyse: Punkteteilung in taktisch hochinteressantem Derby:   Im 330. Wiener Derby trennten sich Rapid und die Austria in einem abwechslungsreichen Spiel mit zahlreichen taktischen Facetten mit 2:2. Daniel Mandl (Rapid) und Dalibor Babic (Austria) mit der traditionellen „Doppel-Derbyanalyse“. Didi Kühbauer schickte seine Grün-Weißen in einem 5-4-1/3-6-1-System aufs Feld, wobei Christoph Knasmüllner erneut einen offensiven Mittelfeldfreigeist gab... (11:56)

Admira

FC Flyeralarm Admira gegen SK Rapid Wien powered by Decathlon: Am 14.12.2019 ist es so weit – Decathlon sponsert das letzte FC Flyeralarm Admira Match vor der wohlverdienten Winterpause gegen den SK Rapid Wien. Neben einem spannenden Match der beiden Mannschaften steht ein sportliches und unterhaltsames Programm von Decathlon vor dem Match und während der Halbzeit am Programm. Am 3. Adventwochenende steht beim Fußballmatch FC... Mehr Info Der Beitrag FC Flyeralarm Admira gegen SK Rapid Wien powered by Decathlon erschien zuerst auf FC FLYERALARM ADMIRA . (07:26)

Austria

Übeltäter ausgeforscht und bereits sanktioniert: Zu Recht herrschte rund um das Derby am Sonntag im Allianz Stadion von Rapid Empörung. Auslöser war ein Transparent im Fansektor von Austria Wien, auf das sehr rasch mit einem bei der Bundesliga beantragten Stadionverbot reagiert wurde. (13:17)

DerStandard

Fußball-Fans in Wien von Wiederbetätigung freigesprochen: Inter-Fans sollen nach Match gegen Rapid "Sieg Heil!" gerufen haben – Fragwürdige Ermittlungsmethoden des Wiener LVT (13:35)

Heute

Rapid-Fans provozieren "krepierende" Austria: Beim 330. Wiener Derby zwischen Rapid Wien und Austria Wien gab es ein spannendes 2:2. Abseits des Rasens bohrte der harte Kern der Rapid-Fans in violetten Wunden. (08:44)

Heute

Rapid-Fans schießen scharf gegen Ikone Krankl: Rapid Wien und Austria Wien trennen sich im 330. Wiener Derby 2:2. Auch neben dem grünen Rasen ging es heiß her: Die Rapid-Fans kritisierten Klub-Legende Hans Krankl. (07:05)

Heute

Nazi-Flagge im Derby! So reagiert die Wiener Austria: Mit einer Reichskriegsflagge am Zaun ihres Sektors sorgten Austria-"Fans" im Derby gegen Rapid für einen Eklat. So reagieren die "Veilchen"... (06:10)

Heute

"Sieg Heil", Hitlergruß: Freispruch für Inter-Fans: Beim Europa-League-Spiel zwischen Rapid und Inter Mailand am 14. Februar sollen vier Fans "Sieg Heil" gerufen und den Hitlergruß gezeigt haben. Vor Gericht kamen die Inter-Fans ohne Strafe davon. (15:05)

Heute

Dibon über Lucic-Sager: "Kostet mich Schmunzler": Austria-Goalie Ivan Lucic sorgte im Derby gegen Rapid für einige Glanzparaden – und nach dem Spiel für einen provokanten "Sager der Runde". (20:37)

Krone

Ilzer: „Punkt im Derby kann noch Gold wert sein“: Auch im sechsten Spiel im Allianz-Stadion gab es keine Austria-Niederlage. Das packende 2:2 im Derby gegen Rapid war Werbung für den Wiener Fußball. Spannung gab es von Beginn an und der Sieg war sogar für beide Mannschaften möglich. (05:54)

Krone

Kühbauer nach Derby: „Dafür zahlt man Eintritt“: Rapids Trainer Did Kühbauer haderte nicht mit Fountas’ „Ausfall“, sondern freute sich für den Jungpapa. Aber seine Truppe wurde für eine starke zweite Hälfte beim 2:2 im Derby gegen die Austria nicht belohnt, womit der Sprung auf Platz drei wieder einmal verpasst wurde. (05:22)

Krone

Nicht strafbar! Staatsanwalt prüft „Nazi-Flagge“: Nachdem beim Wiener Fußball-Derby Rapid gegen Austria am Sonntag bei der Austria eine verfälschte Reichskriegsflagge im Stadion angebracht war, ist nun die Staatsanwaltschaft am Zug. Laut Polizei ist der Banner nicht strafbar. Dennoch habe man eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Wien eingebracht, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger am Montag. (10:05)

Kurier

Wiener Derby: "War wie Champions League gegen Regionalliga": Nach dem 2:2 beim 330. Wiener Derby trauerten sowohl die Austria als auch Rapid einem Sieg hinterher. (04:00)

Laola1

Wiener Landesgericht spricht Inter-Fans frei: Vier Männer sollen beim Europa-League-Spiel im Allianz-Stadion zwischen Rapid Wien und Inter Mailand am 14. Februar 2019 "Sieg Heil" gerufen und den Hitlergruß gezeigt haben. Die Staatsanwaltschaft hatte die vier im Alter zwischen 31 und 35 Jahren am Montag vor dem Wiener Landesgericht angeklagt. Den Geschworenen reichte die Beweislage allerdings nicht aus. Nach einer ausgesprochen kurzen Beratungszeit wurden die Inter Mailand-Fans, die eigens zur Verhandlung nach Wien gereist waren, einstimmig von der Anklage freigesprochen. (14:57)

Laola1

Reichskriegsfahne - Staatsanwaltschaft prüft: Nachdem beim Wiener Fußball-Derby Rapid gegen Austria am Sonntag bei der Austria eine verfälschte Reichskriegsflagge im Stadion angebracht war, ist nun die Staatsanwaltschaft am Zug. Laut Polizei ist der Banner nicht strafbar. Dennoch habe man eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Wien eingebracht, sagt Polizeisprecher Paul Eidenberger am Montag der APA. Die Flagge war im Auswärtssektor des Allianz Stadions zu sehen und wurde noch während des Spiels entfernt. Sie wird dem bei der Austria mit Hausverbot belegtem Fanclub "Unsterblich" zugerechnet. Dieser wurde wegen seiner Nähe zum Neonazismus 2013 aus der Generali Arena verbannt. Die Austria betont auf Twitter, dass es sich hierbei um keine Austria-Fans handle und der Banner in "keinster Weise mit unseren Werten" vereinbar sei. (11:25)

Laola1

Derby: Darum wurde Kühbauer in der Kabine laut: Wer beim 330. Wiener Derby zwischen dem SK Rapid und Austria Wien erst vier Minuten nach Anpfiff seinen Platz im Stadion oder vor dem TV eingenommen hatte, hat einiges verpasst. Mega-Pressing von Rapid in den ersten zweieinhalb Minuten mit einer Vielzahl von Balleroberungen am gegnerischen Strafraum, praktisch mit der ersten Befreiung das 1:0 für Austria und mit dem Wiederanpfiff das 1:1 für Rapid. Danach spielten bis zur Pause nur die Gäste aus Favoriten. Das schnelle 0:1 hätte jedoch bereits als Warnung für Rapid gelten müssen. "Das ist halt die Gefahr vom Pressing. Wenn du dann ein bisschen zu spät bist, nicht komplett durchattackierst, dann kann es eben sein, dass sowas dabei rauskommt", ärgerte sich Torhüter Richard Strebinger gegenüber LAOLA1. Trotz der postwendenden Antwort fanden die Hütteldorfer nur schwer ins Spiel. "Natürlich war der Ausgleich super, aber es hat sich einfach gezogen bis zur Halbzeit", so der Keeper, der einige Hochkaräter entschärfen musste, um nicht mit einem höheren Rückstand als einem 1:2 in die Kabine zu gehen. In den Katakomben des Allianz-Stadions wurde Trainer Didi Kühbauer dann etwas lauter - das zeigte Wirkung. (08:30)

Laola1

FAK-Shootingstar Pichler: No Academy, no Problem: Ein Derby ist für einen Spieler der beiden Wiener Erzrivalen Austria und Rapid noch immer etwas ganz Spezielles. "Unglaublich, man merkt schon den ganzen Tag, dass eine andere Stimmung herrscht, dass beide Fan-Gruppierungen richtig heiß sind. Da geht es um alles und beide Teams schenken sich keinen Zentimeter. Das ist richtig geil und ich hoffe, das werde ich noch öfter erleben", strahlte Benedikt Pichler nach dem 2:2 im Allianz-Stadion vor dem LAOLA1-Mikrofon. Der 22-Jährige steht sinnbildlich für den leichten Aufschwung bei den Veilchen in den vergangenen Wochen. Bundesliga-Debüt in der Schlussphase gegen die Admira mit zwei vergebenen Großchancen, beim Startelf-Debüt gegen Hartberg beim 5:0 an vier Toren beteiligt und nun sein erstes Derby-Tor - die vergangenen Wochen verliefen für den offensiven Außenbahnspieler wie im Traum. Auch Manprit Sarkaria ist in diesem Atemzug zu nennen. Der 23-jährige Gegenpart von Pichler auf der anderen Seite erzielte sein erstes Bundesliga-Tor und bereitete den Treffer von Pichler auch noch vor. "Das ist ein schönes Gefühl, ich werde den Moment nie vergessen." Doch beide stellen unisono klar: "Aber es wäre mir lieber gewesen, wir hätten gewonnen." (16:24)

Österreich

Nazi-Fahne: Austria forscht Fan aus: Die Austria hat den Fan gefunden, der für den Fahnen-Eklat beim Derby verantwortlich war. Durch gute und schnelle Zusammenarbeit der Wiener Rivalen Rapid und Austria konnte bereits 24 Stunden nach dem Derby festgestellt werden, wer für das Aufhängen der verfälschte Reichskriegsflagge am Zaun des Austria-Sektors verantwortlich war. Es handelt sich um eine Person, die schon lange Hausverbot bei den ... Weiterlesen (13:32)

Österreich

Nazi-Fahne: Staatsanwaltschaft ermittelt: Bei Derby Rapid gegen Austria angebrachtes Banner laut Polizei nicht strafbar. Nachdem beim Wiener Fußball-Derby Rapid gegen Austria am Sonntag bei der Austria eine verfälschte Reichskriegsflagge im Stadion angebracht war, ist nun die Staatsanwaltschaft am Zug. Laut Polizei ist der Banner nicht strafbar. Dennoch habe man eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Wien eingebracht, sagt... Weiterlesen (11:32)

Österreich

Hier die Highlights aller Bundesliga-Spiele: Alle Highlights der aktuellen Bundesliga-Runde hier im Video. (07:12)

Plinden

Nach Austausch von Joelinton ging´s mit Hasenhüttl bergab: Rapids ehemaliger „Chancentod“ aus Brasilien namens Joelinton findet sich nach einer starken Saison bei Hoffenheim in Englands Premier League bei Aufsteiger Newcastle, der ihn im Juli um 45 Millionen Euro verpflichtete, noch nicht zurecht. So auch  Sonntag im Heimspiel gegen Ralph Hasenhüttls FC Southampton im St. James´Park vor 42.000 Zuschauern. Solange Joelinton spielte, war Southampton […] Der... Weiterlesen (01:24)

Plinden

Das Derby und die Folgen: Austria hängt von Rapid ab – und umgekehrt: Das 330. Wiener Derby beschäftigt noch einen Tag danach. Deutschands Rekordspieler Lothar Matthäus ging es bei seiner Analyse für „Sky“  über das  2:2 wie viele anderen: Ihn überraschte am meisten, wie gut die Austria in den ersten 45 Minuten mit ihrer Situation umgehen konnte. Aber sie konnte in der zweiten die 2:1-Führung nicht halten, stand […] Der Beitrag Das Derby und die Folgen: Austria häng... Weiterlesen (21:45)

Plinden

Das Derby und die Folgen: Austria hängt von Rapid ab _ und umgekehrt: Das 330. Wiener Derby beschäftigt noch einen Tag danach. Deutschands Rekordspieler Lothar Matthäus ging es bei seiner Analyse für „Sky“  über das  2:2 wie viele anderen: Ihn überraschte am meisten, wie gut die Austria in den ersten 45 Minuten mit ihrer Situation umgehen konnte. Aber sie konnte in der zweiten die 2:1-Führung nicht halten, stand […] Der Beitrag Das Derby und die Folgen: Austria häng... Weiterlesen (21:45)

Rapid-Youtube

Dein Verein - SK Rapid | Folge 48: (18:00)

SkySportAustria

Staatsanwaltschaft prüft verfälschte Reichskriegsflagge im Austria-Sektor: (APA) – Nachdem beim Wiener Fußball-Derby Rapid gegen Austria am […] Der Beitrag Staatsanwaltschaft prüft verfälschte Reichskriegsflagge im Austria-Sektor erschien zuerst auf Sky Sport Austria: Sportnachrichten, Videos, Transfers, Live Ergebnisse | Live Sport schauen . (11:37)

SkySportAustria

Reichkriegsflagge im Austria-Sektor: Übeltäter ausgeforscht: Nachdem beim Wiener Fußball-Derby Rapid gegen Austria am Sonntag bei […] Der Beitrag Reichkriegsflagge im Austria-Sektor: Übeltäter ausgeforscht erschien zuerst auf Sky Sport Austria: Sportnachrichten, Videos, Transfers, Live Ergebnisse | Live Sport schauen . (11:37)

SkySportAustria

Die Stadion-Choreo vom 330. Wiener Derby im VIDEO: Das 330. Wiener Derby zwischen dem SK Rapid Wien und […] Der Beitrag Die Stadion-Choreo vom 330. Wiener Derby im VIDEO erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (15:49)

SkySportAustria

Dein Verein – SK Rapid Wien – Folge #48: Mit Lisa Insam und Rapid-Legende Michael Hatz. Highlights: Rückblick aufs Derby und die amüsante Beziehung Kühbauer / Hatz. Der Beitrag Dein Verein – SK Rapid Wien – Folge #48 erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (17:00)

SN

Staatsanwaltschaft prüft verfälschte Reichskriegsflagge: Nachdem beim Wiener Fußball-Derby Rapid gegen Austria am Sonntag bei der Austria eine verfälschte Reichskriegsflagge im Stadion angebracht war, ist nun die Staatsanwaltschaft am Zug. Laut Polizei ist der Banner nicht strafbar. Dennoch habe man eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Wien eingebracht, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger am Montag. (11:37)

SN

Rapid und Austria nach Derby-2:2 im Zwiespalt: Das 2:2 im 330. Wiener Fußball-Derby hat am Sonntag sowohl bei Rapid als auch bei der Austria zwiespältige Gefühle ausgelöst. Beide Clubs entgingen in einer teilweise dramatischen Partie vor 26.100 Zuschauern im ausverkauften Allianz Stadion einer Niederlage, trauerten aber auch einem möglichen Sieg nach. (06:20)

sportreport.biz

NS-Flagge im Austria Fan-Sektor beim Wiener Derby – Übeltäter ausgeforscht und bereits sanktioniert: © Sportreport Zu Recht herrschte rund um das Derby am Sonntag im Allianz Stadion von Rapid Empörung. Auslöser war ein Transparent im Fansektor von Austria Wien, auf das sehr rasch mit einem bei der Bundesliga beantragten Stadionverbot reagiert wurde. Das an rechte Symbolik angelehnte Transparent sorgte beim Wiener Derby für Gesprächsstoff. Die Flagge erinnerte vom Design her an eine Reichskriegsflagge, die wiederum in Österreich unter das Wiederbetätigungsverbot fällt. Zudem war dort „Unsterblich“ zu lesen. Ein früher Fanklub, dem aber bereits […] Der Beitrag NS-Flagge im Austria Fan-Sektor beim Wiener Derby – Übeltäter ausgeforscht und bereits sanktioniert erschien zuerst auf Sportreport . (12:24)

sportreport.biz

Rapid-Verteidiger Christopher Dibon über den Regionalligist-Sager von Ivan Lucic: „Wenn ich von Champions League höre, dann kostet mir das maximal einen Schmunzler“: © Sportreport Der Free-to-Air Montag auf Sky: Zu Gast bei „Dein Verein“ waren am Montag u. a. SK Rapid Legende Michael Hatz, Admiras Co-Trainer Joachim Standfest sowie der Sportliche Leiter der Fußballakademie Burgenland Manuel Takacs. Alle Stimmen zu „Dein Verein“: Michael Hatz (SK Rapid Wien Legende): …über das gestrige Derby: „Ein tolles und interessantes Spiel, das zwei unterschiedliche Halbzeiten geboten hat. In der ersten Halbzeit war die Austria sehr stark, am Schluss hätte Rapid noch gewinnen können. Alles in allem […] Der Beitrag Rapid-Verteidiger Christopher Dibon über den Regionalligist-Sager von Ivan Lucic: „Wenn ich von Champions League höre, dann kostet mir das maximal einen Schmunzler“ erschien zuerst auf Sportreport . (20:46)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid-Fans machen sich über Austria lustig: Rapid und Austria Wien haben sich im Sonntag-Schlager der Bundesliga mit einem unterhaltsamen 2:2 (1:2) getrennt. Während die Grünweißen durch das Remis im großen Wiener Derby bis auf einen Zähler an den Tabellendritten WAC heranrückten, liegen die Violetten als Siebenter nun sieben Zähler hinter einem Platz in der Meistergruppe zurück. (09:26)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Leipzig, BVB oder ManUnited? Fjörtofts Rat an Erling Haaland: Bisher äußerte sich gefühlt die halbe Fußballwelt zur Situation von Red-Bull-Salzburg-Senkrechtstarter Erling Haaland. Nun gesellte sich auch Landsmann und Rapid-Legende Jan Åge Fjørtoft dazu. (11:00)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Dietmar Kühbauer: "Dafür zahlt man Eintritt": Das 2:2 im 330. Wiener Derby hat am Sonntag sowohl bei Rapid als auch bei der Austria zwiespältige Gefühle ausgelöst. Beide Clubs entgingen in einer teilweise dramatischen Partie vor 26.100 Zuschauern im ausverkauften Allianz Stadion einer Niederlage, trauerten aber auch einem möglichen Sieg nach. (11:01)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Dietmar Kühbauer: "Das ist Rapid, dafür zahlt man Eintritt": Das 2:2 im 330. Wiener Derby hat am Sonntag sowohl bei Rapid als auch bei der Austria zwiespältige Gefühle ausgelöst. Beide Clubs entgingen in einer teilweise dramatischen Partie vor 26.100 Zuschauern im ausverkauften Allianz Stadion einer Niederlage, trauerten aber auch einem möglichen Sieg nach. (08:59)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Maximilian Wöber im Interview: "Wir spielen Karten, Erling liest wissenschaftliche Berichte": Maximilian Wöbers Wechsel vom FC Sevilla zur Red Bull Salzburg war die vielleicht größte Überraschung des heimischen Transfersommers. Rund elf Millionen Euro legten die Salzburger für den 21-Jährigen auf den Tisch - und sofort mutierte der einstige Rapid-Kicker zum Führungsspieler. (22:41)

Weltfußball

Starke 2. Rapid-Hälfte: "Dafür zahlt man Eintritt": Sowohl Rapid als auch die Wiener Austria ziehen nach dem 330. Stadtduell eine zwiespältige Derbybilanz. Die Punkteteilung geht in Ordnung, am Ende trauern aber beide Teams einem möglichen Sieg nach (09:21)

Weltfußball

Demirs letzte Chance auf den Rapid-Rekord: Sollte Rapid Wiens Supertalent Yusuf Demir zum Jahresabschluss bei der Admira zum Einsatz kommen, wäre der 16-Jährige der jüngste Spieler, der je für die Hütteldorfer in einem Bundesligaspiel aufgelaufen ist. Andernfalls bleibt dieser Rekord bei Veli Kavlak (13:58)