2017-11-30

90minuten

Goran Djuricin: "Wirklich selber schuld, wir haben Torchancen gehabt für zwei Spiele": Rapid-Trainer Goran Djuricin nach dem 1:2 gegen Altach im Interview mit Sky Sport Austria HD. (06:22)

90minuten

Negativrekord: Noch nie waren so wenig Fans im Allianz-Stadion: Nicht nur das sportliche Ergebnis des Spiels des SK Rapid Wien gegen den SCR Altach war unbefriedigend für die Hütteldorfer. Noch nie besuchten so wenige Fans ein Ligaspiel im Allianz Stadion. (19:00)

90minuten

Bundesliga-Negativrekord: Noch nie waren so wenig Fans im Allianz-Stadion: Nicht nur das sportliche Ergebnis des Spiels des SK Rapid Wien gegen den SCR Altach war unbefriedigend für die Hütteldorfer. Noch nie besuchten so wenige Fans ein Ligaspiel im Allianz Stadion. (19:00)

abseits.at

1:2 gegen Altach: Der grün-weiße Teufel steckte im Detail: Das 1:2 gegen den SCR Altach bedeutete die zweite Heimniederlage Rapids in nur vier Tagen. Trainer Goran Djuricin trauerte nach der Partie den vergebenen Chancen nach – allerdings hätte auch er Maßnahmen setzen können, die die Niederlage verhindert hätten. Rapid tat sich gegen gut stehende Altacher allgemein schwer. Die Innenverteidigung... (15:00)

abseits.at

Rapid-Fans nach Niederlage gegen Altach: „Ein verfluchtes Spiel“: Der SK Rapid verlor gestern überraschend das Heimspiel gegen den SCR Altach. Obwohl die Hausherren mit 1:0 in Führung gingen und drückend überlegen waren, drehte sich die Partie in der Schlussphase, als Schiedsrichter Schüttengruber zwei umstrittene Elfmeter für die Gäste pfiff und zwei Rapid-Akteure vom Platz stellte. Nachdem wir die... (15:13)

ASB-Rapid

Wolfsberger AC - SK Rapid Wien: Ich erlaube mir dann mal den Vorbesprechungsthread zu unserem Auswärtsspiel in Kärnten zu eröffnen.   Schiedsrichter: Rene Eisner Gesperrt: - bzw. Bolingoli, Petsos Gefährdet: Rnic, Sollbauer bzw. Kvilitaia, Sonnleitner (00:03)

Bundesliga

Umstrittene Szenen und keine Effizienz - Rapid reißt ab: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (11:30)

Bundesliga

Jeweils ein Spiel Sperre für Rapidler Petsos und Bolingoli: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (18:23)

DerStandard

Bundesliga - Rapid hadert mit Schirileistung und Abschlussschwäche: Schaub beurteilte die Ausschlüsse von Petsos und Bolingoli als "sehr, sehr hart" – Coach Djuricins Geduld mit ineffizienter Offensive neigt sich dem Ende zu (12:18)

DiePresse

Rapid: 23 Torschüsse gegen Altach, aber nur ein Treffer: Rapids Chancenauswertung war eine Katastrophe, sagt Trainer Goran Djuricin und stellt Stürmer Giorgi Kvilitaia die Rute ins Fenster. "Wir hatten fünf Topchancen, da müssen wir Altach rausschießen!" (14:57)

EwkiL/Freunde

Motivforschung: Zu ergründen, warum Menschen Fußballspiele besuchen, ist die Sache von Soziologen. Aus Anlass dieses letzten Spiels gegen Altach und der Kommentare danach, war es mir ein […] (18:23)

EwkiL/Freunde

Rapid-Altach: 1:2 (0:0) So sprachlos die Niederlage laut Rapid-Homepage auch macht, einen Elfer kann man sich immer „einfangen“, auch zwei. Das Spiel wurde daher – so wie […] (09:17)

Heute

Rapid-Coach sauer auf Stürmer: Djuricin: "Langsam keine Geduld mehr mit Kvilitaia!": Rapid traf gegen Altach aus 23 Schüssen nur einen ins Tor. Trainer Djuricin war vor allem sauer auf seine Stürmer, die zahlreiche Top-Möglichkeiten ausließen. (11:43)

Heute

"Kartenspiele" in Hütteldorf: Zwei Mal Rot: Referee erklärt seine Entscheidung: Beim Bundesliga-Schlager zwischen Rapid und Altach rückte der Schiedsrichter in den Mittelpunkt. Manuel Schüttengruber erklärte die zwei Ausschlüsse. (18:37)

Krone

Konsel: „Rapid bleibt weiter ein Titelkandidat!“: Es war eine turbulente 17. Bundesliga Runde, die für viel Gesprächsstoff sorgte! St. Pölten gewann zum ersten Mal und blamierte die Austria, Salzburg jubelte dank zweier Treffer kurz vor Schluss gegen Mattersburg, Sturm schoss die Admira vom Platz und LASK besiegte zu Hause den WAC. Zudem fügte Altach im Schlager Rapid eine bittere Heimpleite zu. Trotz der Niederlage der Grün-Weißen meint Krone-Experte Michael Konsel im krone.tv-Studio: Rapid bleibt weiter ein Titelkandidat! (14:39)

Krone

Rapids Elfer- und Rot-Drama HIER im Video!: Altach hat am Mittwochabend zum Abschluss der 17. Bundesliga-Runde einen 2:1-(0:0)-Sieg beim Tabellendritten Rapid gefeiert. Matchwinner für die Vorarlberger war der in der 62. Minute eingewechselte Hannes Aigner, der zwei Elfmeter (77., 91.) verwandelte. Für die Gastgeber, die das Match nach zwei Ausschlüssen nur zu neunt beendeten, hatte Louis Schaub zum 1:0 getroffen (72.). (09:54)

Krone

Schaub: „Schiris haben offenbar keine Regelkunde!“: Ein völlig verrückter Schlager zwischen Rapid und Altach geht mit 2:1 an die Vorarlberger. Matchwinner für Altach war Hannes Aigner, der zwei Elfmeter verwandelte. Für die Gastgeber, die das Match nach zwei Ausschlüssen nur zu neunt beendeten, hatte Louis Schaub zum 1:0 getroffen. Dieser war nach der Partie stinksauer auf den Schiedsrichter. (09:54)

Krone

Djuricin sauer: „Schiri hatte kleines Blackout“: Rapid verliert mit der 1:2-Pleite gegen Altach den Anschluss an das Top-Duo der Liga. Trainer Goran Djuricin war sauer: Der Schiri hatte ein kleines Blackout beim ersten Elfmeter, aber wir sind selbst schuld! (09:54)

Krone

Zwei Elfer, zweimal Rot! Rapid-Pleite gegen Altach: Altach hat am Mittwochabend zum Abschluss der 17. Bundesliga-Runde einen 2:1-(0:0)-Sieg beim Tabellendritten Rapid gefeiert. Matchwinner für die Vorarlberger war der in der 62. Minute eingewechselte Hannes Aigner, der zwei Elfmeter (77., 91.) verwandelte. Für die Gastgeber, die das Match nach zwei Ausschlüssen nur zu neunt beendeten, hatte Louis Schaub zum 1:0 getroffen (72.). (09:56)

Laola1

Schaub: "Ich weiß nicht, was da gegen uns läuft": Fassungslosigkeit beim SK Rapid nach der 1:2-Heimniederlage gegen Altach. Über weite Strecken waren die Wiener dominant, gaben 23 Torschüsse ab und gingen mit 1:0 in Führung. Doch dann nahm das Chaos seinen Lauf: 2 Elfmeter, 2 Rote Karten, 2 Gegentore und eine Rudelbildung – was schlussendlich die zweite Niederlage in Folge für die Djuricin-Elf bedeutete. Die Rot-Flut ist für Louis Schaub unerklärlich, wie er LAOLA1 verrät: „Ich weiß nicht, was da gegen uns läuft und ob man da jede geben muss.“ (00:26)

Laola1

Sperre für ausgeschlossenes Rapid-Duo fixiert: Die Bundesliga hat die Sperre für das bei der 1:2-Heimniederlage gegen Altach ausgeschlossene Rapid-Duo Thanos Petsos und Boli Bolingoli festgelegt. Demnach schauen sowohl der Deutsch-Grieche aus dem defensiven Mittelfeld, als auch der belgische Außenverteidiger wegen Verhinderung von offensichtlichen Torchancen je ein Spiel zu und fallen für das Gastspiel der Grün-Weißen beim Wolfsberger AC am Samstag (ab 16:00 Uhr im LIVE-Ticker) aus. Petsos sorgte mit einem umstrittenen Handspiel für den Elfmeter zum 1:1, Bolingolis Foul an Gebauer sorgte in der Nachspielzeit für den Strafstoß, der den Sieg der Vorarlberger herbeiführte. (18:35)

Laola1

Rapid verpokert sich auf Twitter: Ein Scherz des SK Rapid im Vorfeld des Heimspiels gegen den SCR Altach ist auf "Twitter" aufgrund der 1:2-Niederlage schließlich nach hinten losgegangen. Auf die Anspielung der Vorarlberger, sich im Allianz Stadion Punkte abzuholen, konterten die Wiener mit der Statistik von fünf ungeschlagenen Heimspielen und rieten ihnen zur Teilnahme am "Internationalen Spielanalysekongress der DFB-Akademie". Altach schaltete sich ein, spielte mit - doch am Ende lachte der SK Sturm Graz. (14:59)

Laola1

Rapid-Trainer Goran Djuricin zählt die Stürmer an: 23 Torschüsse, nur ein Tor! Rapid wusste genau, woran es - neben den zwei Elfmetern und zwei Roten Karten - lag, dass es am Ende eine 1:2-Heimniederlage gegen den SCR Altach setzte. "Wir sind selber schuld! Heute müssen wir alleine in der ersten Halbzeit Altach rausschießen. Wir hatten fünf Riesen-Möglichkeiten, da müssen wir fünf Tore machen. Wir sind selber schuld. Punkt", ärgerte sich Trainer Goran Djuricin über die Chancenverwertung. Seine Geduld ist am Ende, jetzt zählt er die Stürmer an. (12:32)

Österreich

Rapid-Scherz geht nach hinten los: Ein Rapid-Scherz auf Twitter ging aufgrund der Altach-Pleite in die Hose. Es sollte ein kleiner Scherz sein - der wegen der unerwarteten 1:2-Niederlage gegen Altach aber ordentlich in die Hose ging. Altach kam mit der Hoffnung nach Wien Punkte mitzunehmen und kommunizierte das im Vorfeld auch. (18:05)

Österreich

Nur 0:0! Was ist los mit Rapid?: Rapid enttäuscht erneut und schafft beim WAC nur ein mageres 0:0. (17:47)

Österreich

Regelkunde? Schaub kritisiert Schiris: Riesen-Enttäuschung und Wut bei Rapid nach Elfer-Drama gegen Altach. Fußball-Rekordmeister Rapid hat den Anschluss an das Bundesliga-Spitzenduo vorerst verloren. Nach dem bitteren 1:2 gegen Altach, der zweiten Heimniederlage in Folge, fehlen den Hütteldorfern nach 17 Runden bereits elf Punkte auf Titelverteidiger Salzburg und neun Zähler auf Sturm Graz. Betrübt waren die Wiener aus zweierlei Gründ... Weiterlesen (12:06)

Österreich

TV-Gelder: Rapid jubelt über Rekord-Deal: Verteilungsschlüssel aus den TV-Geldern wird verändert - Rapid profitiert. "Rapid hat immer darauf gedrängt, den Verteilungsschlüssel neu zu gestalten", betont Geschäftsführer Peschek. Nach "sehr intensiven Verhandlungen" mit den anderen neun Liga-Vertretern wurde die Aufteilung schließlich durchgesetzt. Diese ist auf 4 Säulen gebaut: 30 %der TV-Gelder werden an alle Teams aufgeteilt, 20 %für den ... Weiterlesen (13:52)

Österreich

Streit um Bundesliga: Puls 4 statt ORF?: Sky hat die Rechte, würde aber vier Spiele und eine Highlight-Sendung abtreten (09:58)

Plinden

Keine Idee bei Wiener Doppelnull: „Wir sind selbst schuld!“: Wiener Doppelnull in der englischen Woche: Rapids Hoffnungen auf einen Dreikampf im Titelrennen starben durch zwei Heimniederlagen in vier Tagen. Auf das 2:3 gegen Meister Red Bull Salzburg folgte im Schneetreiben vor 13.400 Zuschauer, der schwächsten Kulisse dieser Saison, die wegen der Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt nicht überraschend kam, ein unerwartetes 1:2 (0:0) gegen Altach.  […] Der Be... Weiterlesen (01:11)

Plinden

Die Wiener Doppelnull: „Wir sind selbst schuld!“: Wiener Doppelnull in der englischen Woche: Rapids Hoffnungen auf einen Dreikampf im Titelrennen starben durch zwei Heimniederlagen in vier Tagen. Auf das 2:3 gegen Meister Red Bull Salzburg folgte im Schneetreiben vor 13.400 Zuschauer, der schwächsten Kulisse dieser Saison, die wegen der Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt nicht überraschend kam, ein unerwartetes 1:2 (0:0) gegen Altach.  […] Der Be... Weiterlesen (01:11)

Rapid

Sperren für Bolingoli und Petsos: Da hat er ihn in der Hand, den roten Karton..... Nach den durchaus umstrittenen beiden Roten Karten beim 1:2 vor eigenem Publikum gegen den SCR Altach und den damit verbundenen Elfmetern folgt nun der nchste Teil der Dreifachbestrafung. Wie erwartet verhngt der Strafsenat (Senat 1) der sterreichischen Fuball Bundesliga sowohl gegen Boli Bolingoli als auch Thanos Petsos eine Sperre von einem Match ... Weiterlesen (18:15)

Rapid

Stimmen zum 1:2 gegen Altach: Am Mittwoch Abend mussten wir uns auch dem SCR Altach zuhause geschlagen geben. Dabei schlugen vor allem die beiden Elfmeterentscheidungen, die zum 1:2 führten, hohe Wellen und sorgten für Kontroversen. Nachfolgend findet ihr die Stimmen zur Partie via SKY: (10:16)

sportreport.biz

Strafsenat: Thanos Petsos und Boli Bolingoli (beide Rapid Wien) je 1 Spiel gesperrt: © Sportreport Das Bundesligaspiel Rapid Wien vs. SCR Altach hatte für das Hütteldorfer-Duo Thanos Petsos und Boli Bolingoli-Mbombo ein Nachspiel vor dem Strafsenat. Die beiden Rapidler mussten sich nach ihren Platzverweise vor dem Strafsenat verantworten. Dabei gab es das erwartete Urteil. Wie die Bundesliga am Donnerstagabend mittels Presseaussendung mitteilt erhielten beide Spieler eine Sperre von jeweils einem Spiel und stehen Trainer Goran Djuricin am Samstag beim WAC nicht zur Verfügung. Die Medieninfo entnehmen Sie der Infobox. Urteile – Strafsenat der […] Der Beitrag Strafsenat: Thanos Petsos und Boli Bolingoli (beide Rapid Wien) je 1 Spiel gesperrt erschien zuerst auf Sportreport . (21:23)

sportreport.biz

„Doppel-Elfer“ sorgt für Überraschung – SCR Altach gewinnt bei Rapid Wien: © Sportreport In der 17. Runde der tipico Bundesliga stand am Mittwoch das Spiel Rapid Wien vs. SCR Altach auf dem Programm. Nach einem wilden, turbulenten Spiel setzen sich am Ende die Gäste mit 1:2 (0:0) durch. Alle drei Treffer fielen dabei in den letzten 20 Minuten. Schneeregen und Temperaturen rund um den Gefrierpunkt. Die Witterungsbedingungen hätten für das Spiel eigentlich kaum schlechter sein können. Trotzdem entwickelte sich von Beginn an ein interessantes Spiel in dem Rapid Wien von der […] Der Beitrag „Doppel-Elfer“ sorgt für Überraschung – SCR Altach gewinnt bei Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (00:45)

sportreport.biz

Klaus Schmidt (SCR Altach): „Wir wollten da heute die Party crashen und das ist uns glücklicherweise gelungen.“: © Sportreport Der SCR Altacht schlägt Rapid Wien durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit mit 2:1. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD. SK Rapid Wien – CASHPOINT SCR Altach 1:2 (0:0) Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber Goran Djuricin (Trainer Rapid Wien): …über das Spiel und die beiden Elfmeter: „Ich bin sehr wütend, über die ganze Situation und dass wir zu dumm sind hier Tore zu schießen. Wir müssen Altach hier mit vier, fünf Toren wegschießen. Dann verlierst du noch […] Der Beitrag Klaus Schmidt (SCR Altach): „Wir wollten da heute die Party crashen und das ist uns glücklicherweise gelungen.“ erschien zuerst auf Sportreport . (00:54)

sportreport.biz

Rückblick auf die 17. Runde der Tipico Bundesliga: © Sportreport Die 17. Runde der Tipico Bundesliga ist absolviert. Im Rahmen der englischen Wochen gab es Überraschungen, zumal Rapid Wien eine Heimniederlage gegen SCR Altach einstecken musste und Austria Wien kassierte bei Schlusslicht SKN St. Pölten eine 0:1 Niederlage. Sturm Graz – Admira Wacker (6:1) – Christoph Knasmüllner erzielte sein 12. Tor in dieser Saison der heimischen Liga, so häufig traf zuvor kein Spieler von Admira Wacker innerhalb einer Saison seit dem Wiederaufstieg der Niederösterreicher. – Philipp Zulechner traf […] Der Beitrag Rückblick auf die 17. Runde der Tipico Bundesliga erschien zuerst auf Sportreport . (16:18)

sportreport.biz

Video: Pressekonferenz nach Rapid Wien vs. SCR Altach: Mit einer Überraschung endete das Bundesliga-Spiel Rapid Wien vs. SCR Altach. Die Vorarlberger setzen sich am Ende nach 0:1-Rückstand im Allianz-Stadion durch zwei Elfmeter-Tore von Aigner mit 2:1 durch. Nach dem Spiel standen die beiden Trainer Goran Djuricin (Rapid Wien) bzw. Klaus Schmidt (SCR Altach) den Journalisten bei der obligatorischen Pressekonferenz Rede und Antwort. Wir waren für euch – wie gewohnt – mit der Kamera dabei. Der Beitrag Video: Pressekonferenz nach Rapid Wien vs. SCR Altach erschien zuerst auf Sportreport . (00:56)

Spox-Media

Tipico-Bundesliga: Djuricin knöpft sich Kvilitaia vor: Nach der mageren 1:2-Pleite gegen Altach geraten beim SK Rapid Wien wieder einmal die Stürmer ins Kreuzfeuer der Kritik. Erst vier Tore konnten die grün-weißen Angreifer in dieser Saison insgesamt erzielen. (15:00)

Spox-Media

Tipico-Bundesliga: Schaub geht auf Schiedsrichter los: Nach Rapid Wiens 1:2-Pleite gegen den SCR Altach gingen in Hütteldorf die Wogen hoch. Insbesondere Torschütze Louis Schaub zeigte sich verärgert und übte nach dem Spiel deftige Kritik am Schiedsrichter. (10:00)

Spox-Media

Tipico-Bundesliga: Rapid: Sperren für Bolingoli und Petsos stehen fest: Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat am Donnerstag die Rapid-Profis Thanos Petsos und Boli Bolingoli jeweils für ein Spiel gesperrt. Das Duo war am Mittwoch beim Heim-1:2 der Hütteldorfer gegen Altach wegen Torraubs ausgeschlossen worden. (19:00)

Spox-Media

Tipico-Bundesliga: Rapid-Coach Djuricin ist "wütend, dass wir zu dumm sind": Beim SK Rapid herrscht nach der kuriosen Heimniederlage gegen Altach Unverständnis darüber. Trotz eines deutlichen Chancenplus stehen die Hütteldorfer am Ende ohne Punkt da. (00:01)

Spox-Media

Tipico-Bundesliga: Fünf Neue in Rapids Startelf: Für das Duell mit dem SCR Altach in der 17. Bundesliga-Runde stellt der SK Rapid Wien seine Startelf auf gleich fünf Positionen um. (00:01)

Spox-Media

Tipico-Bundesliga: 9 Rapidler unterliegen Altach durch zwei Elfmeter: Der SK Rapid muss sich zum Abschluss der 17. Bundesligarunde Altach vor heimischem Publikum 1:2 geschlagen geben. Eine strittige Schiedsrichter-Entscheidung bringt dabei die Wende zugunsten der Gäste. (00:01)

Weltfußball

Je ein Spiel Sperre für Rapid-Duo: Boli Bolingoli und Thanos Petos wurden am Mittwoch beim Heim-1:2 der Hütteldorfer gegen Altach wegen Torraubs ausgeschlossen. (18:23)

Weltfußball

Rapid: "Wer würde da nicht auszucken?": "Die Entscheidungen waren sehr, sehr hart", meinte Rapid-Trainer nach der 1:2-Pleite gegen Altach. Die Schuld suchen die Grün-Weißen aber auch bei sich selbst (11:30)

WienerZeitung

Rapid und Austria hadern mit ihren Niederlagen: Wien. Rekordmeister Rapid hat den Anschluss an das Bundesliga-Spitzenduo vorerst verloren. Nach dem bitteren 1:2 gegen Altach, der zweiten Heimniederlage in Folge, fehlen den Hütteldorfern nach 17 Runden bereits elf Punkte auf Titelverteidiger Salzburg und neun Zähler auf Sturm Graz. Betrübt waren die Wiener aus zweierlei Gründen - wegen der mangelnden Effizienz und der Schiedsrichterleistung. Thanos Petsos (76.) und Boli Bolingoli (90.) wurden wegen Torraubs von Manuel Schüttengruber... (17:03)