2020-09-13

abseits.at

Teamanalyse: Das ist Rapid-Gegner KAA Gent!: Der SK Rapid trifft am Dienstagabend in der Champions-League-Qualifikation auf den belgischen Vizemeister KAA Gent. Wir analysieren den Gegner der Hütteldorfer im Detail. Die KAA Gent wurde bereits im Jahr 1864 gegründet – die Fußballsektion gibt es seit 1900, womit der Fußballverein heuer sein 120-jähriges Bestehen feiert. Die „Buffalos“, die... (15:31)

Bundesliga

3:0-Sieg von Liefering über Rapid II: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (14:59)

DerStandard

3:0-Sieg von Liefering über Rapid II: Remis zwischen Amstetten und Vorwärts Steyr (13:03)

DerStandard

Liefering mit einem 3:0-Sieg über Rapid II an die Tabellenspitze: Remis zwischen Amstetten und Vorwärts Steyr (13:03)

Krone

3:0! Jungbullen bringen Hofmann das Fürchten bei: Der FC Liefering hat am Sonntag in der 2. Fußball-Liga einen klaren Erfolg über die zweite Mannschaft des SK Rapid, mit Trainer Steffen Hofmann, eingefahren. Der Kooperationsclub von Red Bull Salzburg gewann gegen die Jung-Hütteldorfer durch Treffer von Chukwubuike Adamu (11.), Benjamin Sesko (45.+4) und Samuel Major (71.) mit 3:0 und ist damit ex aequo mit Wacker Innsbruck nach der ersten Runde Tabellenführer.  (12:54)

Krone

3:0! Jungbullen vermasseln Steffen Hofmanns Debüt: Der FC Liefering hat am Sonntag in der 2. Fußball-Liga einen klaren Erfolg über die zweite Mannschaft des SK Rapid eingefahren. Der Kooperationsclub von Red Bull Salzburg gewann gegen die Jung-Hütteldorfer durch Treffer von Chukwubuike Adamu (11.), Benjamin Sesko (45.+4) und Samuel Major (71.) mit 3:0 und ist damit ex aequo mit Wacker Innsbruck nach der ersten Runde Tabellenführer.  (12:50)

Krone

Rapid stöhnt: „Alles wurde über Bord geworfen“: Rapid durfte vorm Hit in Gent, wo am Dienstag der Einzug ins Play-off der Champions League her soll, mit 10.000 Fans tollen Ligastart feiern Geschäftsführer Christoph Peschek ist aber wie viele über das neue 3000er-Limit im Stadion verärgert: „Damit wurde alles über Bord geworfen.“ (06:41)

Kurier

Ex-Rapidler Bolingoli spielt künftig für den türkischen Meister: Der Erdogan-Klub leiht den 25-Jährigen für eine Saison von Celtic Glasgow aus und besitzt anschließend eine Kaufoption. (16:37)

Kurier

Rapid und Austria: Wiener Tanz auf dem Corona-Vulkan: Die Covid-Maßnahmen verschärfen die Finanzkrise der Wiener Klubs. Dabei wäre Stadtrat Hacker vom Zuschauer-Konzept begeistert. (05:00)

Laola1

Fan-Limit? Ärger bei Rapid und Austria: Die verschärften Corona-Maßnahmen bereiten so manchem Bundesligisten Kopfzerbrechen. Beispielsweise den beiden Wiener Vereinen, bei denen der Ärger über das neue Limit von 3000 Zuschauern bei den Heimspielen groß ist. "Natürlich ist eine Enttäuschung spürbar. So wie wir hatten sie über Monate gehofft und gewartet. Und nun diese Perspektivlosigkeit", erklärt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek in der "Krone" im Hinblick auf die Fans. Gegen die Admira waren 10.000 Anhänger in Hütteldorf zu Gast, ebensoviele Abos waren verkauft worden. Der Not-Plan sah 5000 Zuschauer vor, nun müssen weitere 2000 Fans enttäuscht werden. (09:32)

Laola1

Rapid ohne Druck ins Millionenspiel: Rapid ist am Dienstagabend (20.30 Uhr im LIVE-Ticker) erneut auswärts in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League gefordert. Ein Sieg beim belgischen Vizemeister KAA Gent würde nicht nur den Aufstieg ins Play-off, sondern auch eine Prämie von fünf Millionen Euro bringen. "Das wäre mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein", meinte Rapids Sportdirektor Zoran Barisic im Gespräch mit der "APA". In Zeiten der Coronakrise freut man sich bekanntlich über jeden Euro, den man erwirtschaften kann. "Aber es steht beim Spiel gegen Gent ausschließlich der sportliche Erfolg im Mittelpunkt", betonte Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek. Im Gegensatz zum Europacup-Auftaktmatch bei Lokomotiva Zagreb, das dank eines Tors von Ercan Kara 1:0 gewonnen wurde, steht Rapid diesmal nicht unter enormem Erfolgsdruck. Denn durch den Sieg in Kroatien hat Österreichs Vizemeister zumindest die Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase, die drei Millionen Startgeld bringt, bereits sicher. (10:49)

Laola1

Liefering fertigt Rapid II ab: Der SK Rapid II kassiert bei seinem ersten Auftritt in der 2. Liga eine Niederlage. Die Amateure der Hütteldorfer verlieren zum Saisonstart ihr Auswärtsspiel gegen den FC Liefering in Grödig mit 0:3. Bereits in der elften Minute bringt Junior Adamu die "Jung-Bullen" nach einem schweren Patzer des gegnerischen Tormanns in Führung - SCR-Keeper Niklas Hedl eilt bei einem ungefährlichen hohen Ball weit aus seinem Tor und unterläuft die Kugel, Adamu nutzt das Blackout eiskalt aus. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff legen die überlegenen Salzburger in Person von Benjamin Sesko nach - der Slowene staubt einen von Hedl nur kurz abgewehrten Ball aus kurzer Distanz ab. Auch nach dem Wiederanpfiff diktieren die Hausherren das Geschehen, lassen den von Steffen Hofmann interimistisch betreuten Aufsteiger Rapid II kaum ins Spiel kommen. Nach zahlreichen vergebenen Chancen gelingt in der 71. Minute Samuel Major der dritte Treffer der Partie. Der FC Liefering ist somit saisonübergreifend schon seit neun Partien ungeschlagen. (14:22)

Laola1

Celtic Glasgow gibt Ex-Rapidler Bolingoli ab: Das Kapitel Celtic Glasgow ist für Boli Bolingoli vorerst beendet. Wie der schottische Traditionsklub am Sonntag vermeldet, wird sich Bolingoli dem türkischen Meister Istanbul Basaksehir anschließen. Der Erdogan-Klub leiht den Ex-Rapidler für eine Spielzeit aus und besitzt anschließend eine Kaufoption. Nach zwei Saisonen beim SK Rapid schloss sich der 25-jährige Bolingoli im letzten Sommer Celtic an, wo er insgesamt 29 Pflichtspiele (vier Assists) absolvierte. Zuletzt fiel Bolingoli wegen eines Corona-Verstoßes negativ auf. Nach einer heimlichen Spanien-Reise begab er sich nicht in Isolation sondern wirkte beim 1:1 von Celtic bei Kilmarnock mit. Es sollte der letzte Auftritt von Bolingoli im Celtic-Trikot gewesen sein, da er wenige Tage darauf für drei Spiele gesperrt wurde. (17:54)

Österreich

Salzburg lässt WAC keine Chance: Salzburg lässt zum Saison-Start nichts anbrennen und schießt den WAC mit 3:1 ab. Red Bull Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga auf dem Weg zum achten Meistertitel in Folge einen Start nach Maß hingelegt. Der Double-Titelverteidiger behielt im Schlager der 1. Runde beim WAC in der Lavanttal-Arena verdient mit 3:1 (2:0) die Oberhand. Die Mozartstädter sind eines von vier Teams, die nach dem Auftak... Weiterlesen (20:19)

Österreich

Knalleffekt: Soldo tritt als Admira-Trainer zurück: Der Coach der Südtstädter gab seinen Rücktritt aus privaten Gründen bekannt. Fußball-Bundesligist Admira muss sich nur eine Runde nach Saisonstart um einen neuen Trainer umsehen. Der Kroate Zvonimir Soldo hat dem Club seinen Rücktritt angeboten. Diesem Gesuch sei man umgehend nachgekommen, gaben die Niederösterreicher am Sonntag bekannt. Die Gründe für Soldos Rücktrittsangebot liegen laut Admira-A... Weiterlesen (16:57)

Plinden

Schon Trainerwechsel: Platzt bei Admira nach Soldo die Herzog-Bombe?: Trainerwechsel nach nur einer Runde, das ist ungewöhnlich, eine Rarität. Für den sorgte die Admira: Sonntag Nachmittag  begannen in der Südstadt nach der desaströsen Vorstellung beim 1:4 gegen Rapid am Freitag die Beratungen, ob es mit Zvonimir Soldo weiter gehen kann. Der sich zudem mit der Behauptung, die Mannschaft habe ganz anders gespielt, als es […] Der Beitrag Schon Trainerwechsel: Platzt b... Weiterlesen (16:58)

Plinden

Salzburg „nur“ solid, aber das reichte! In Ried war es abenteuerlich: Rapid fliegt als Tabellenführer  Montag zur Qualifikation zur Champions League gegen Gent nach Oostende. Als einer von vier Siegern der Startrunde. Die anderen drei: Meister Red Bull Salzburg mit dem 3:1 (2:0) in Wolfsberg, Aufstieg Ried, der durch ein Tor in der 97.Minute WSG Swarovski Tirol 3:2 (1:2) bezwang und der LASK (1:0 gegen Austria). […] Der Beitrag Salzburg „nur“ solid, aber das reichte... Weiterlesen (20:33)

Plinden

0:3 beim Einstand von Steffen Hofmann als Trainer: Kein Erfolgserlebnis zum Auftakt der „Trainerkarriere“ von Steffen Hofmann, die er eigentlich nicht plante und wollte, die vor zwei Wochen durch einen Anruf von Rapids Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic begann. Zu einer ungewöhnlichen Anpfiffzeit, Sonntag um 12.30 Uhr, bezog der grünweiße Fußballgott mit Rapid II, dem Aufsteiger in die zweit Liga, bei sommerlichen, heißen Temperaturen in […] Der ... Weiterlesen (18:13)

Plinden

Schon Trainerwechsel: Platzt bei Admira die Herzog-Bombe?: Trainerwechsel nach nur einer Runde, das ist ungewöhnlich, eine Rarität. Für den sorgte die Admira: Sonntag Nachmittag  begannen in der Südstadt nach der desaströsen Vorstellung beim 1:4 gegen Rapid am Freitag die Beratungen, ob es mit Zvonimir Soldo weiter gehen kann. Der sich zudem mit der Behauptung, die Mannschaft habe ganz anders gespielt, als es […] Der Beitrag Schon Trainerwechsel: Platzt b... Weiterlesen (16:58)

SkySportAustria

“Perspektivlosigkeit” – Rapid und Austria über Fan-Reduzierung verärgert: Rapid Wien durfte am Freitag einen 4:1-Heimsieg über die Admira vor 10.000 Zuschauer bejubeln. Über die neue 3.000er Marke ist Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek verärgert, wie er gegenüber der “Krone” sagte: … (07:59)

SkySportAustria

Rapid II unterliegt Liefering: Der FC Liefering hat am Sonntag in der 2. Fußball-Liga einen klaren Erfolg über die zweite Mannschaft des SK Rapid eingefahren. Der Kooperationsclub von Red Bull Salzburg gewann gegen die … (12:38)

SkySportAustria

Rapid ohne großen Druck ins nächste Millionenspiel in Gent: Rapid ist am Dienstagabend (20.30 Uhr) erneut auswärts in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League gefordert. Ein Sieg beim belgischen Vizemeister KAA Gent würde nicht nur den Aufstieg ins Play-off, sondern auch … (06:19)

SN

Salzburg startet mit 3:1-Sieg beim WAC in Liga-Saison: Red Bull Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga auf dem Weg zum achten Meistertitel in Folge einen Start nach Maß hingelegt. Der Double-Titelverteidiger behielt im Schlager der 1. Runde beim WAC in der Lavanttal-Arena verdient mit 3:1 (2:0) die Oberhand. Die Mozartstädter sind eines von vier Teams, die nach dem Auftakt bei drei Punkten halten, und Zweiter hinter dem ersten Tabellenführer Rapid. (19:11)

SN

Rapid ohne großen Druck ins nächste Millionenspiel in Gent: Rapid ist am Dienstagabend (20.30 Uhr/live ORF 1) erneut auswärts in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League gefordert. Ein Sieg beim belgischen Vizemeister KAA Gent würde nicht nur den Aufstieg ins Play-off, sondern auch eine Prämie von fünf Millionen Euro bringen. "Das wäre mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein", meinte Rapids Sportdirektor Zoran Barisic im Gespräch mit der APA. (08:01)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Ex-Rapidler Bolingoli verlässt Celtic: Rapids Ex-Kicker Boli Bolingoli wird in Zukunft nicht mehr für den schottischen Meister Celtic Glasgow auflaufen. Stattdessen steht eine Leihe in die Türkei zu Istanbul Basaksehir an. (18:33)

Spox-Media

Fußball International: Ex-Rapidler Nuhiu verlässt Sheffield: Ex-Rapid-Stürmer Adthe Nuhiu verlässt nach sieben Jahren endgültig den englischen Zweitligisten Sheffield Wednesday. Der 31-Jährige schließt sich APOEL Nikosia an. (09:54)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Neues Zuschauerlimit sorgt für Kopfzerbrechen bei Austria und Rapid: Nachdem bereits Sturm Graz und Red Bull Salzburg das neue, reduzierte Zuschauerlimit bekrittelten, ließen auch die Wiener Vereine ihren Unmut über die Änderungen aus. (11:16)

Weltfußball

Rapid II zahlt Lehrgeld gegen Liefering: Zweitliga-Neuling Rapid II zieht beim FC Liefering klar mit 0:3 den Kürzeren. Amstetten und Steyr trennen sich 2:2 (12:55)

Weltfußball

Barišić: "Das ist jetzt ein Zusatzzuckerl": Rapids Sportdirektor Zoran Barišić sieht die Favoritenrolle in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation klar beim belgischen Vizemeister KAA Gent. Der Einzug ins Playoff würde auf einen Schlag fünf Millionen Euro bringen (08:39)

WienerZeitung

Titelverteidiger Salzburg startete mit 3:1 beim WAC in Liga: Red Bull Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga auf dem Weg zum achten Meistertitel in Folge einen Start nach Maß hingelegt. Der Double-Titelverteidiger behielt am Sonntag im Schlager und zum Abschluss der 1. Runde beim WAC verdient mit 3:1 die Oberhand. Die Mozartstädter liegen damit auf Rang zwei der Tabelle hinter dem ersten Leader Rapid, der bereits am Freitag die Admira mit 4:1 besiegt hatte. Dritter ist Aufsteiger Ried nach einem äußerst glücklichen 3:2-Heimerfolg gegen den... (17:18)