2019-04-24

12terMann

Manuel Schüttengruber pfeift ÖFB-Cup-Finale: FIFA-Schiedsrichter Manuel Schüttengruber wurde heute als Final-Referee des UNIQA ÖFB-Cups zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem SK Rapid (16:24)

abseits.at

Rapid-Fans nach Auswärtssieg in Hartberg: „Murg ist schon ein Ausnahmefußballer“: Der SK Rapid gewann das Auswärtsspiel in Hartberg mit 4:2, wobei die mitgereisten Fans zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen. Während in den ersten 45 Minuten kaum brauchbare Aktionen gelangen und auch der Treffer nach einem Geschenk von Tormann René Swete zustande kam, wurde im zweiten Durchgang die Schlagzahl erhöht und... (06:43)

ASB-Rapid

FC Red Bull Salzburg - SK Rapid Wien: UNIQA ÖFB CUP Finale 1. Mai 2019, 16:30 Wörthersee Stadion, Klagenfurt   FC Red Bull Salzburg SK Rapid Wien Schiedsrichter   Schiedsrichter: Schüttengruber Manuel     Assistent: Mag. (FH) Kühr Stefan     Assistent: Schüttengruber Clemens     4. Offizieller: Eisner Rene   Sperren Keine Keine (07:44)

Bundesliga

Kühbauer machte müde Rapidler in der Pause munter: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (06:50)

DerStandard

Qualifikationsgruppe - Kühbauer machte müde Rapidler in der Pause munter: 4:2-Sieg in Hartberg – Rapid-Coach: "Sehr statisch gespielt" in erster Hälfte – Hartberger Hoffnung auf Klassenerhalt intakt (11:29)

DerStandard

Don Didi - Kühbauer machte müde Rapidler in der Pause munter: Rapid-Coach nach 4:2 in Hartberg: "Sehr statisch gespielt" in erster Hälfte – Hartberger Hoffnung auf Klassenerhalt intakt (11:29)

DiePresse

René Gartler: Früher hast du gehofft, bei Rapid nicht 0:4 unterzugehen [premium]: St. Pöltens Stürmer René Gartler spricht im Presse"-Interview über die Entwicklung der Wiener Großklubs, das neue Liga-Format und die Schiedsrichterleistungen in Österreich. (07:59)

EwkiL/Freunde

Grün-weißes Darts-Turnier: Die Grün-Weißen Hornissen veranstalten ein Benefiz-Darts-Turnier; Details im folgenden Bild: (15:54)

EwkiL/Freunde

Halbe Liga, halbes Interesse: Jeder Verein spielt seit fünf Runden nur mehr in einer Sechser-Liga. Und es dürfte egal sein, in welcher der beiden Gruppen, der Meistergruppe oder der Qualifikationsgruppe […] (19:48)

GreenLions

Man kann also in Hartberg auch gewinnen.: → (10:54)

Heute

27. April @ Allianz Stadion: 10 x 2 Karten für Rapid vs. Hartberg zu gewinnen: "Heute" und Wien Energie verlosen 10 x 2 Karten für das Spiel SK Rapid – TSV Hartberg am 27. April 19 im Allianz Stadion, Wien. (14:22)

Heute

Peinliches Hoppala: Sender Sky macht Hans Krankl zu Austria-Legende: TV-Panne bei Sky! Rapid-Ikone Hans Krankl wurde in einer Einblendung vom eigenen Arbeitgeber kurzerhand zur Austria-Legende gemacht. (05:44)

Kleine Zeitung

Schopp: "Individuelle Fehler begleiten uns schon die ganze Saison": Gegen Rapid zeigte der TSV Hartberg teilweise guten Fußball und kam auch zu mehreren Chancen. Doch wieder einmal sorgten individuelle Fehler in der Defensive für eine Niederlage. (03:50)

Kleine Zeitung

Ist Kresimir Kovacevic Hartbergs Trumpf im Abstiegskampf?: Gegen Rapid feierte Kresimir Kovacevic in der Bundesliga sein Startelfdebüt. Der Stürmer glaubt ganz fest an den Klassenerhalt. (15:19)

Krone

Faule Eier: Tormann-Patzer sorgen für Aufsehen: Was war das denn? Die 3919 Zuschauer rieben sich die Augen, konnten es nicht glauben. Schließlich war Knasmüllners Eckball harmlos. Am „Fünfer“ war ja weit und breit kein Rapidler, nur die Hartberger Blauensteiner und Swete. Und Letzterer, der Goalie, faustete sich das Leder ins eigene Netz - 0:1 (14.). (03:44)

Krone

Rapid: Ein „Neuer“ im Kühbauer-Kader ist fix!: Nach seinem Knorpelschaden kämpft sich Tamas Szanto bei Rapid zurück. Spätestens im Sommer soll der 23-Jährige die Elf von Didi Kühbauer wieder verstärken. „Ich habe gelernt, geduldig zu bleiben!“ (06:49)

Kurier

Kabinenansprache: Nicht nur die Rapidler hörten Kühbauer: Nach der fürchterlichen ersten Hälfte gegen Hartberg wurde Rapid-Trainer Kühbauer deutlich und laut. (10:45)

Laola1

Strebinger scherzt nach Patzer gegen Hartberg: An Richard Strebinger lag es in dieser Saison bisher nicht, dass der SK Rapid seine angestrebten Ziele, wie etwa die Meister-Gruppe, verpasste. Der 26-Jährige strahlte Ruhe und Souveränität aus und war zuletzt auch immer im ÖFB-Teamkader dabei. Doch beim 4:2-Erfolg gegen Hartberg muss er das zwischenzeitliche 1:1 durch Rajko Rep eindeutig auf seine Kappe nehmen. "Ich denke der Ball ist zwar schon ein bisschen rübergezogen, aber trotzdem, das soll keine Ausrede sein. Den muss ich festhalten oder den Ball anders abwehren. Der darf nicht ins Tor gehen", gibt Strebinger gegenüber "RapidTV" zu. Im Nachhinein kann er über seinen Patzer aber sogar schon wieder schmunzeln. (09:39)

Laola1

Wechsel von Hartberg-Spieler zu Union Berlin fix?: Da gibt es wohl nichts mehr dran zu rütteln! Für einen Spieler des TSV Hartberg dürfte der Traum von der 2. oder sogar der deutschen Bundesliga ab Sommer in Erfüllung gehen. Der Wechsel von Florian Flecker zu Union Berlin scheint fix zu sein - zumindest wenn man seinem Instagram-Posting traut. Kaffetrinken in Berlin dürfte nicht nur im Zuge eines Kurztrips nach dem 2:4 gegen Rapid geplant gewesen sein, sondern durchaus, um Nägel mit Köpfen in puncto Zukunft zu machen. Als Hashtags verlinkt Flecker etwa #eisern und #followyourdream - klare Hinweise auf Union und die Erfüllung eines Traums. Mitspieler gratulieren ihm unter dem Social-Media-Eintrag bereits zu diesem Schritt. Mittlerweile ist das Posting aber nicht mehr online. (15:29)

Laola1

ER pfeift das ÖFB-Cup-Finale Salzburg gegen Rapid: Nach der langwierigen Entscheidung, wo das ÖFB-Cup-Finale 2019 überhaupt stattfinden soll, ist eine weitere Wahl getroffen werden. Der Schiedsrichter für das Duell zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem SK Rapid Wien steht nun offiziell fest. Wie der ÖFB mitteilt, wird FIFA-Schiedsrichter Manuel Schüttengruber die brisante Partie am 1. Mai, ab 16:30 Uhr im Klagenfurter Wörthersee-Stadion leiten. Für den 35-Jährigen ist es das erste Cup-Finale in seiner bisherigen Laufbahn. Der Oberösterreicher wird von den beiden Schiedsrichterassistenten Stefan Kühr und Clemens Schüttengruber an den Linien unterstützt. Als 4. Offizieller fungiert Rene Eisner. (15:11)

Laola1

Überraschung in RBS-Startelf: Mit einem Heimsieg gegen den WAC (ab 19 Uhr im LIVE-Ticker) möchte Tabellenführer Red Bull Salzburg den nächsten Schritt in Richtung Meistertitel machen. In Anbetracht der englischen Bundesliga-Woche ändert Salzburg-Coach Marco Rose seine Startelf im Vergleich zum vergangenen Liga-Spiel gegen St. Pölten auf fünf Positionen - die größte Überraschung gibt es auf der Torhüter-Position: Alexander Walke ersetzt Stammkeeper Cican Stankovic. Andreas Ulmer spielt nach der Einstellung des Verfahrens nach seiner Roten Karte von Beginn an. Walkes Vorzug gegenüber Stankovic begründet Marco Rose im "Sky"-Interview im Hinblick auf das Cup-Finale gegen Rapid: "Wir spielen nächste Woche Mittwoch das Pokalfinale – wir glauben, dass es wichtig ist, dass Alex einen gewissen Rhythmus bekommt. Wir vertrauen beiden. Beide haben in der laufenden Saison richtig gut gespielt." Die Aufstellung von Red Bull Salzburg: Walke - Lainer, Vallci, Onguene, Ulmer - Schlager, Samassekou, Junuzovic - Wolf - Gulbrandsen, Dabbur Die Aufstellung des WAC: Kofler - Novak, Sollbauer, Rnic, Gollner - Leitgeb - Wernitznig, Ritzmaier - Liendl - Koita, Friesenbichler (18:21)

Österreich

Rapid: Darum musste Kühbauer sehr aut werden: Trainer machte müde Rapidler in der Pause munter (08:32)

Österreich

Rapid: Darum musste Kühbauer sehr laut werden: Trainer machte müde Rapidler in der Pause munter (08:32)

Plinden

Vertrag ohne Ausstiegsklausel: Murgs Manager „checkt“ vorerst nur: Letzten September jubelte Rapid über die vorzeitige Verlängerung des ohnehin noch drei Jahre laufenden Vertrags mit Thomas Murg bis 2022, in der es keine Ausstiegsklausel gab: „Er hat noch lange nicht seinen Leistungsplafond erreicht“, urteilte Sportchef Fredy Bickel über den inzwischen 24jährigen Steirer. Und behielt recht. Sieben Monate später ist es nicht zu übersehen: Murg […] Der Beitrag Vert... Weiterlesen (16:52)

Rapid

SK Rapid II: Auftakt in die finale Saisonphase: Anpfiff: In der 24. Runde bekommt es Rapid II am Freitagabend in Htteldorf mit dem FCM ProfiBox Traiskirchen zu tun ( Anpfiff: 19:00 Uhr , wir halten euch auch ber twitter.com/skrapid auf dem Laufenden). Ausgangslage: Am vergangenen Wochenende wurde die kleine Siegesserie von unseren jungen Htteldorfer in Neusiedl gestoppt. Das Ende eines Erfolgslaufs, kann bekanntlich auch der Startschuss fr eine... Weiterlesen (13:11)

Rapid

Infos zum VVK für Ligaspiele : Generelle Info: Karten fr unsere Heimpiele bekommt ihr online und in unserem Fancorner (ffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:00 -18:00 Uhr) oder direkt am Spieltag beim Allianz Stadion . Zudem zu den ffnungszeiten in den Fanshops Stadioncenter und St. Plten . Verkaufsbeginn ist bei den Spielen immer ab 10:00 Uhr. Karten fr Auswrtsspiele gibt es im Fancorner und bentigen eine Personalisierung (Lic... Weiterlesen (07:13)

Rapid

In Grün-Weiß nach Klagenfurt: Reise-Infos zum Cupfinale: Das Objekt der Begierde: In Klagenfurt geht es um den Pokalsieg! Liebe Rapid-Fans, mit groen Schritten naht das Finale des UNIQA-FB-Cups, denn genau in einer Woche ist es soweit: Unsere Mannschaft gastiert im groen Schlager in Klagenfurt und will gegen Salzburg den Pokal endlich wieder nach Htteldorf holen! Wir merken es selbst: Die Vorfreude und das gewisse Kribbeln setzen immer strker ein, wenng... Weiterlesen (08:01)

SkySportAustria

Schiedsrichter für ÖFB-Cup-Finale steht fest: FIFA-Schiedsrichter Manuel Schüttengruber wird das Finale des UNIQA ÖFB Cups 2019 zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem SK Rapid leiten. Gespielt wird am kommenden Mittwoch, 1. Mai, ab 16.30 Uhr im Klagenfurter Wörthersee Stadion. Der Oberösterreicher wird von den beiden Schiedsrichterassistenten Stefan Kühr und Clemens Schüttengruber an den Linien unterstützt. Als 4. Offizieller […] Der Beitrag Schiedsrichter für ÖFB-Cup-Finale steht fest erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (15:25)

SN

Kühbauer machte müde Rapidler in der Pause munter: Wenig ist bei Rapid Wien beim Gastspiel in Hartberg am Dienstagabend in der ersten Hälfte zusammengelaufen. Das kam auch deswegen, weil die Grün-Weißen sich laut Trainer Dietmar Kühbauer selbst zu wenig bewegten. "Wir haben sehr statisch gespielt", sagte Kühbauer. Nach der Pause holten seine Männer aber noch einen 4:2-Erfolg heraus und damit den vierten Sieg in fünf Spielen nach der Punkteteilung. (06:56)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Zieht Rapid die Kaufoption für Andrei Ivan, Herr Bickel?: Im vergangenen Sommer lieh der SK Rapid Flügelspieler Andrei Ivan von FK Krasnodar aus. Seither zeigte der 22-Jährige gemischte Leistungen. Manchmal zeigte der Rumäne seine Explosivität und Dribbelstärke, oft war Ivan aber auch eher Kategorie Rohrkrepierer mit frappierenden Schwächen im Abschluss. (08:24)