2018-09-19

DerStandard

Europa League Rapid - Rapids nächstes Schlüsselspiel und das zweite Gesicht: Rapid, daheim gebeutelt, möchte international aufzeigen. In der Europa League kommt Spartak Moskau auf Besuch. Es ist ein weiteres Schlüsselspiel für Trainer Goran Djuricin (17:26)

DiePresse

Djuricin: "Viele Leute haben den Respekt verloren": Rapid-Coach Goran Djuricin rechnet vor dem Europa-League-Spiel gegen Spartak Moskau mit Fans und Sozialen Netzwerken ab. (21:10)

Herzrasen

Fragen an den Rapid-Trainer.: Was genau wurden denn eigentlich in der Länderspielpause verbessert und verfeinert?   Ich habe in zahlreichen Interviews vor dem letzten Wiener Derby immer wieder gelesen, wie gut die Zeit genutzt… (14:32)

Heute

Wasserdampf aus Kabine: Feuer am Dach? Alarm stoppt Rapid-Training: Aus der Gästekabine ist Wasserdampf ausgetreten und hat für einen Feueralarm im Allianz Stadion gesorgt. Das Rapid-Training wurde gestoppt. (18:27)

Kleine Zeitung

"Der eine oder andere Fan sollte sich hinterfragen": Rapid-Trainer Goran Djuricin reicht es mit den ständigen Beschimpfungen und spricht jetzt Klartext. Dem 43-Jährigen fehlt der Respekt in den sozialen Plattformen. (14:15)

Krone

Ex-Rapidler Prosenik stürmt jetzt für Mattersburg: Der SV Mattersburg hat am Mittwoch die Verpflichtung von Philipp Prosenik bis Saisonende bekanntgegeben. Der 25-Jährige ging schon für Rapid Wien und den Wolfsberger AC in der Bundesliga auf Torjagd. Im vergangenen Winter war der Angreifer zu Ried gewechselt, wo sein Vertrag aber nach der Saison aufgelöst wurde. In insgesamt 77 Bundesliga-Spielen schoss er 15 Tore. (13:30)

Kurier

Sergei und Sergej: Die Schawlos zwischen Hütteldorf und Moskau: Rapid trifft morgen in der Europa League auf Spartak Moskau. Eine Familie weiß besonders gut Bescheid. (07:23)

Laola1

Rapid-Gegner suspendiert Spieler: Russischen Medienberichten zufolge bekommt es der SK Rapid zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase nicht mit der gesamten Bestbesetzung von Spartak Moskau zu tun. Wie die Nachrichten-Agentur "Associated Press" berichtet, hat Trainer Massimo Carrera die Spieler Denis Glushakov und Andrey Eshchenko suspendiert. Der Hintergrund ist pikant. Die beiden Leistungsträger sollen auf Instagram ein Spottgedicht gegen ihren eigenen Trainer geliked haben, weshalb dieser vor der Wien-Reise Konsequenzen zog. (13:42)

Laola1

Rapid-Gegner: This is Sparta(k)!: Am Donnerstag (ab 18:55 Uhr LIVE bei DAZN und im LIVE-Ticker) erfolgt der Startschuss für den SK Rapid in der Gruppenphase der UEFA Europa League. Eine wichtige Partie aus Sicht der Grün-Weißen nach den unzufriedenstellenden Ergebnissen der vergangenen Wochen. Der erste Prüfstein im heimischen Allianz Stadion ist der russische Rekordmeister Spartak Moskau. Ein Verein mit 120 Millionen Dollar Budget, einem Conte-Schüler als Trainer, unbelehrbaren Fans und Österreich-Connections: This ist Sparta(k)! (15:38)

Laola1

FAK-Stellungnahme zu Grabschändung: Die Wiener Austria reagiert auf die Berichterstattung über die Grabschändung eines ermordeten Rapid-Fans und die Vermutung, dass die Täter aus dem Umfeld des Austria-Anhangs kommen. "Vorweg möchten wir ganz klar festhalten, dass wir Vorfälle wie jenen auf dem Stammersdorfer Friedhof auf das Schärfste verurteilen. Allerdings möchten wir auch darauf hinweisen, dass es bislang in keinster Wiese erwiesen ist, dass es sich bei dem oder den Tätern um Anhänger des FK Austria Wien handelt", heißt es per Aussendung. (21:24)

Laola1

So siehst du Rapid und Salzburg in Europa League: Mit dem SK Rapid Wien und FC Red Bull Salzburg starten am Donnerstag zwei ÖFB-Vertreter in die UEFA Europa League und gehen auf Punktejagd für Österreich. Den Anfang macht SK Rapid im Heimspiel im Allianz Stadion gegen den russischen Rekordmeister Spartak Moskau. Das Spiel sieht du ab 18:55 Uhr live und exklusiv bei DAZN und kannst es auch im LIVE-Ticker verfolgen. Danach steht Salzburg im Red-Bull-Duell mit RB Leipzig auf dem Prüfstand. Anpfiff ist um 21 Uhr, die Partie ist bei Puls 4 zu sehen. (16:35)

Laola1

Djuricin rechnet mit Internet-Hooligans ab: Am Donnerstag startet für Rapid die Europa-League-Gruppenphase mit dem Heimspiel gegen Spartak Moskau (18:55 Uhr im LAOLA1-Ticker). Bei den Russen wurden im Vorfeld Denis Glushakov und Andrey Eshchenko suspendiert, weil sie ein Schmähgedicht gegen Trainer Massimo Carrera auf Social Media geliked hatten. Angesprochen darauf lässt SCR-Coach Goran Djuricin ordentlich Dampf ab: "Ich hoffe, dass jetzt keiner böse auf mich ist, aber ich muss das jetzt sagen: Ich finde diese Sachen, die in den Sozialen Medien passieren, sehr respektlos. Es fehlt der Respekt den Menschen gegenüber. Es ist irrsinnig unfair, sich irgendwo zu verstecken, Cola zu trinken, Popcorn zu essen und irgendeinen Scheiß zu schreiben - über Leute, die man gar nicht kennt." (17:26)

Laola1

Grab von Rapid-Fan geschändet: Die Feindschaft der beiden Wiener Großklubs Austria und Rapid Wien schreibt ein weiteres dunkles Kapitel. Am Stammersdorfer Friedhof in Wien-Floridsdorf wird der Grabstein eines ermordeten Rapid-Anhängers möglicherweise von Austria-Sympathisanten geschändet, wie Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Mittwoch gegenüber der "APA" bestätigt. So sei der Grabstein mit mehreren purpurfarbenen Hakenkreuzen und dem Schriftzug "Viola" beschmiert worden. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. (17:41)

Laola1

Neuer Klub für Philipp Prosenik: Philipp Prosenik ist zurück in der österreichischen Bundesliga. Der 25-Jährige stürmt künftig für den SV Mattersburg. Die Burgenländer hatten den Angreifer schon seit einiger Zeit als Trainingsgast, nun haben sie ihn mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet. Prosenik war seit seinem Vertragsende bei der SV Ried im Sommer vereinslos. Davor kickte der Wiener beim SK Rapid und beim Wolfsberger AC. Im Nachwuchs war er unter anderem bei Chelsea und AC Milan engagiert. (14:52)

Laola1

Spartak-Coach dementiert Suspendierungs-Berichte: Die russischen Medienberichte, wonach Rapids kommender Europa-League-Gegner Spartak Moskau Denis Gluschakow und Andrej Eschenko aus disziplinären Gründen nicht mit nach Wien genommen hat, dürften sich als falsch herausgestellt haben. Zumindest wenn es nach Spartak-Coach Massimo Carrera geht: "Es gab Falschinformationen. Andere sind körperlich in besserer Verfassung, deshalb sind die beiden nicht mitgekommen." Ganz zufrieden dürfte der Italiener mit den beiden Russen, die ein Schmähgedicht gegen ihren eigenen Trainer auf Instagram gelikt haben, dennoch nicht sein: "Vielleicht ist es auch an der Trainingseinstellung gelegen." Beide sollen sich nicht zu 100% fit fühlen, verlautbart Carrera auf der Abschluss-Pressekonferenz. (18:35)

Österreich

Djuricin schießt gegen Hass-Poster: Rapid-Coach Djuricin machte Ärger über Social Media Luft. Rapids Fußball-Europa-League Gegner Spartak Moskau verzichtet am Donnerstag in Wien freiwillig auf Denis Gluschakow und Andrej Eschenko. Das Duo hatte auf Social Media ein Schmähgedicht gegen Trainer Massimo Carrera geliked und wurde deshalb nicht berücksichtigt. Rapid-Coach Goran Djuricin machte darauf angesprochen seinem Ärger über die Ar... Weiterlesen (17:33)

Österreich

Trainingsschock: Feueralarm bei Rapid: Rapids Abschlusstraining verzögerte sich wegen eines Feueralarms. Während eines Live-Berichts des ORF im Weststadion hallte es plötzlich über den Rasen: "Achtung, Achtung. Dies ist ein Notfall, bitte bewahren Sie Ruhe und verlassen Sie sofort das Gebäude über die gekennzeichneten Wege". Rapids Abschlusstraining in Hütteldorf verzögerte sich daraufhin. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen a... Weiterlesen (20:06)

Österreich

Rapid & Salzburg gefordert: Meine Prognose ging auf: Rapid als auch Salzburg sind in die K.-o.-Phase aufgestiegen.  Nach der Europa-League-Auslosung habe ich prognostiziert, dass sowohl Rapid als auch Salzburg in die K.-o.-Phase aufsteigen werden. Voraussetzung dafür ist aber heute ein gelungener Auftakt. Sowohl Rapid als auch Salzburg traue ich einiges zu. (23:14)

Österreich

Rapid-Gegner Spartak sieht 'Fake News': Spartaks Carrera über Medienberichte: 'Falschinformationen'. Spartak Moskaus Trainer Massimo Carrera hat Denis Gluschakow und Andrej Eschenko nicht aus disziplinären Gründen nicht mit nach Wien zum Europa-League-Gruppe-G-Auftaktspiel am Donnerstag im Allianz Stadion gegen Rapid genommen. "Es gab Falschinformationen. Andere sind körperlich in besserer Verfassung, deshalb sind die beiden nicht mitge... Weiterlesen (19:08)

Plinden

„Hütter passt abolut“: Start mit Geisterspiel: Ausser Red Bull Salzburg und Rapid gibt´s noch vier Klubs mit Österreicher-Beteiligung in der Europa League: Eintracht Frankfurt mit Adi Hütter  auf der Trainerbank, Bayer Leverkusen nach seinem bisher schlechtesten Start in der Bundesliga mit Aleksandar Dragovic und Ramazan Özcan, erst ab November wieder mit Julian Baumgartlinger gegen Ludogorez Rasgrad aus Bulgarien, den FC Zürich […] Der Beitra... Weiterlesen (21:12)

Plinden

„Stani“ glaubt eher an Spartak Moskau als an Rapid: Keine Milliarden schüttet  die UEFA an die Teilnehmer der Europa League aus. „Nur“ 510 Millionen. Jeder Teilnehmer der Gruppenphase bekommt daher 2,92 Millionen. Auch nicht schlecht. Jeder Sieg bringt 570.000 Euro, jedes Unentschieden 190.000. Der Gruppensieg bringt eine Million, Platz zwei 500.000. So hoch ist auch das Startgeld im Sechzehntelfinale. Dazu  kassieren Red Bull Salzburg […] Der Beit... Weiterlesen (08:33)

Rapid

Rapid TV: Stefan Schwab vor dem Duell gegen Spartak: So jubelte der Kapitän beim Heimsieg im Playoff gegen FCSB - (c) SK Rapid / Chaluk Am Donnerstag ist es soweit, der SK Rapid startet zum bereits 7. Mal in die Gruppenphase der UEFA Europa League , nur ein Klub war einmal mehr dabei. Dies sind unsere Mitbewerber aus Salzburg, die einmal fter qualifiziert waren, meist ber den Umweg einer verpassten Teilnahme an der Knigsklasse, wobei die Bilanz in d... Weiterlesen (20:30)

Rapid

Rapid TV: Pressekonferenz und Abschlusstraining: Großes Medieninteresse gab es bei der internationalen Pressekonferenz des SK Rapid am Tag vor dem Duell gegen Spartak Moskau - Foto (c) GEPA Pictures Viel los war am Mittwoch in Htteldorf vor dem Start in die UEFA Europa League-Gruppenphase 2018! Mit Rapid TV waren wir fr Euch natrlich live dabei und findet Ihr auf unserer Videoplattform prsentiert von IMMOunited bereits zahlreiche Videos. Das Mat... Weiterlesen (22:15)

Rapid-Youtube

Der Kapitän vor dem Start in die Europa League: (23:28)

SkySportAustria

Sonnleitner vor EL-Auftakt: “Jeder Gegner ist zu schlagen”: Rapid startet am Donnerstag im Rekordmeisterduell mit Spartak Moskau in die Fußball-Europa-League. Die Rollen vor dem Gastspiel der Russen im Allianz Stadion sind verteilt, die Hütteldorfer versuchen als Außenseiter im Auftaktspiel der Gruppe G Punkte zu sammeln. Nach der 0:1-Niederlage im Derby gegen die Austria wäre ein Erfolgserlebnis enorm wichtig. “Es ist ein Vorteil wenn […] (15:01)

SkySportAustria

Mattersburg verpflichtet weiteren Stürmer: Nach Martin Pusic verpflichtet der SV Mattersburg einen weiteren Stürmer. Die Burgenländer statten Philipp Prosenik mit einem Vertrag bis zum Saisonende aus. Der 25-Jährige war bereits seit mehreren Wochen Trainigsgast beim Vorletzten der tipico Bundesliga. Prosenik stand bis zum Sommer beim SV Ried unter Vertrag, zuvor spielte er für Rapid und Wolfsberg in der tipico […] (13:06)

SkySportAustria

Djuricin macht seinem Ärger Luft: “Respektlos, was in Sozialen Medien passiert”: Rapids Fußball-Europa-League Gegner Spartak Moskau verzichtet am Donnerstag in Wien freiwillig auf Denis Gluschakow und Andrej Eschenko. Das Duo hatte auf Social Media ein Schmähgedicht gegen Trainer Massimo Carrera geliked und wurde deshalb nicht berücksichtigt. Rapid-Coach Goran Djuricin machte darauf angesprochen seinem Ärger über die Art und Weise wie in sozialen Medien kommuniziert wird Luft. […] (15:09)

SkySportAustria

Diese Rekorde hält Salzburg in der Europa League: (APA) – Red Bull Salzburg ist in der Fußball-Europa-League in vieler Hinsicht die Nummer eins. Österreichs Meister ist diese Saison bereits zum achten Mal in der Gruppenphase vertreten. Kein anderes Team nahm so oft am zweitwichtigsten Europacupbewerb teil. Erster Verfolger ist da unter anderen Teams wie Villarreal oder Lazio Rom Österreichs Rekordchampion Rapid, der siebenmal […] (06:42)

SN

Salzburg hält in Europa-League-Gruppenphase viele Rekorde: Red Bull Salzburg ist in der Fußball-Europa-League in vieler Hinsicht die Nummer eins. Österreichs Meister ist diese Saison bereits zum achten Mal in der Gruppenphase vertreten. Kein anderes Team nahm so oft am zweitwichtigsten Europacupbewerb teil. Erster Verfolger ist da unter anderen Teams wie Villarreal oder Lazio Rom Österreichs Rekordchampion Rapid, der siebenmal die Quali überstanden hat. (08:07)

SN

Stürmer Prosenik unterschrieb bei Mattersburg bis Saisonende: Der SV Mattersburg hat am Mittwoch die Verpflichtung von Philipp Prosenik bis Saisonende bekanntgegeben. Der 25-Jährige ging schon für Rapid Wien und den Wolfsberger AC in der Fußball-Bundesliga auf Torjagd. Im vergangenen Winter war der Angreifer zu Ried gewechselt, wo sein Vertrag aber nach der Saison aufgelöst wurde. In insgesamt 77 Bundesliga-Spielen schoss er 15 Tore. (15:24)

SN

Rapid startet gegen Spartak als Außenseiter in Europa League: Rapid startet am Donnerstag (18.55 Uhr/live DAZN) im Rekordmeisterduell mit Spartak Moskau in die Fußball-Europa-League. Die Rollen vor dem Gastspiel der Russen im Allianz Stadion sind verteilt, die Hütteldorfer versuchen als Außenseiter im Auftaktspiel der Gruppe G Punkte zu sammeln. Nach der 0:1-Niederlage im Derby gegen die Austria wäre ein Erfolgserlebnis enorm wichtig. (16:34)

SN

Rapid-Coach Djuricin machte Ärger über Social Media Luft: Rapids Fußball-Europa-League Gegner Spartak Moskau verzichtet am Donnerstag in Wien freiwillig auf Denis Gluschakow und Andrej Eschenko. Das Duo hatte auf Social Media ein Schmähgedicht gegen Trainer Massimo Carrera geliked und wurde deshalb nicht berücksichtigt. Rapid-Coach Goran Djuricin machte darauf angesprochen seinem Ärger über die Art und Weise wie in sozialen Medien kommuniziert wird Luft. (17:11)

SportLive

Schießt sich Rapid gegen Spartak aus der Krise?: Am Mittwoch startet der SK Rapid zum bereits 7. Mal in die Gruppenphase der UEFA Europa League, am Sonntag steht in Salzburg bereits das nächste Schlagerspiel im Rahmen der tipico Bundesliga auf dem Programm. Rapid-Routinier  Mario Sonnleitner bestreitet gegen Spartak Moskau sein 51. Europacupmatch für Grün-Weiß. Damit verdrängt er in der Klubrangliste internationaler Einsätze Bundesliga-Rekordspieler Peter Schöttel auf Rang 3.  Für das Spiel (Ankick 18:55 Uhr, exklusiv live bei DAZN) sind bereits über 19.000 Karten weg, Tickets gibt es im Fancorner im Allianz Stadion, in den Fanshops in St. Pölten und im Stadion Center sowie unter rapidshop.at. (PM/RED) (09:14)

sportreport.biz

Video: Pressekonferenz von Spartak Moskau vor dem Europa League-Heimspiel bei Rapid Wien: Am Donnerstag trifft Spartak Moskau in der Europa League auf Rapid Wien. Knapp 26 Stunden vor dem Ankick stand die Pressekonferenz der Gäste auf dem Programm. Trainer Massimo Carrera und Verteidiger Georgiy Dzhikiya stellten sich den Fragen der Journalisten. Wir waren mit der Kamera für euch dabei. Der Beitrag Video: Pressekonferenz von Spartak Moskau vor dem Europa League-Heimspiel bei Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (18:16)

sportreport.biz

SV Mattersburg nimmt Philipp Prosenik unter Vertrag: © Sportreport Die sportliche Zukunft von Philipp Prosenik ist geklärt. Der Ex-Rapidler wird bis zum Saisonende für den SV Mattersburg auf dem Spielfeld stehen. Weitere Details zum Kontrakt des 25-Jährigen sind nicht bekannt. Philipp Prosenik absolvierte bisher 77 Bundesliga-Spiele für Rapid Wien und den WAC. Dabei steuerte er 15 Tore bei. Der Beitrag SV Mattersburg nimmt Philipp Prosenik unter Vertrag erschien zuerst auf Sportreport . (18:03)

sportreport.biz

Video: Pressekonferenz von Rapid Wien vor dem Europa League-Heimspiel gegen Spartak Moskau: Am Donnerstag steht für Rapid Wien das Europa League-Heimspiel gegen Spartak Moskau auf dem Programm. Knapp 29 Stunden vor dem Ankick luden die Hütteldorfer zur obligatorischen Pressekonferenz vor dem Spiel. Den Fragen der Journalisten stellten sich neben Trainer Goran Djuricin auch Innenverteidiger Mario Sonnleitner. Wir waren für euch – wie gewohnt – mit der Kamera dabei. Der Beitrag Video: Pressekonferenz von Rapid Wien vor dem Europa League-Heimspiel gegen Spartak Moskau erschien zuerst auf Sportreport . (13:30)

sportreport.biz

Bereits über 19.000 Tickets für Rapid Wien vs. Spartak Moskau weg: © Sportreport Am Donnerstag steht das Europa League-Spiel Rapid Wien vs. Spartak Moskau auf dem Programm. Der Vorverkauf lässt auf ein ausverkauftes Allianz Stadion schließen. Wie die Hütteldorfer am Mittwochvormittag in einer Presseaussendung mitteilen, sind bereits über 19.000 Tickets für dieses Spiel abgesetzt. Karten sind für dieses Spiel sind im Fancorner im Allianz Stadion und den Fanshops der Hütteldorfer in St. Pölten und im Stadion Center im zweiten Bezirk, sowie online unter rapidshop.at erhältlich. Sportreport berichtet ab 18:30 Uhr im […] Der Beitrag Bereits über 19.000 Tickets für Rapid Wien vs. Spartak Moskau weg erschien zuerst auf Sportreport . (08:24)

Spox-Media

Europa League: Spartak Moskau vogelwild: Zwei Spieler raus: Am Tag vor dem Europa-League-Duell zwischen dem SK Rapid Wien und Spartak Moskau (Donnerstag ab 18:55 Uhr LIVE auf DAZN) geht es bei den Russen rund. (16:27)

Spox-Media

Europa League: Barac im Interview: "Mein Weg war wirklich nicht einfach": Im Interview mit SPOX spricht Barac über eine unangenehme Erfahrung in Amsterdam, seinen Transfer nach Hütteldorf und Ziele mit Rapid. (09:35)

Spox-Media

Europa League: Vor Rapid-Duell: Spartak suspendiert zwei Spieler: Am Tag vor dem Europa-League-Duell zwischen dem SK Rapid Wien und Spartak Moskau (Donnerstag ab 18:55 Uhr LIVE auf DAZN) geht es bei den Russen rund. (13:55)

Spox-Media

Europa League: Spartak dementiert Spieler-Suspendierungen: Spartak Moskaus Trainer Massimo Carrera hat Denis Gluschakow und Andrej Eschenko nicht aus disziplinären Gründen nicht mit nach Wien zum Europa-League-Gruppe-G-Auftaktspiel am Donnerstag im Allianz Stadion gegen Rapid genommen. "Es gab Falschinformationen. Andere sind körperlich in besserer Verfassung, deshalb sind die beiden nicht mitgekommen", sagte der Italiener am Mittwoch in Wien. (19:45)

Spox-Media

Europa League: Djuricin: "...schreiben irgendeinen Scheiß ohne dich zu kennen": Vor dem Europa-League-Duell zwischen Rapid Wien und Spartak Moskau ließ Rapid-Coach Goran Djuricin seinen Frust vor überzogener Kritik in sozialen Medien seinen Lauf. (16:21)

Transfermarkt-A

Russische Medienberichte | Gedicht gegen Coach geliked: Spartak suspendiert Glushakov & Eshchenko: Denis Glushakov (31, Foto) und Andrey Eshchenko (34) fehlen Spartak Moskau laut bereinstimmenden russischen Medienberichten in der Europa League gegen Rapid Wien. Weil sie ein Spottgedicht... (13:12)

Transfermarkt-A

Bundesliga | Stürmer Prosenik unterschreibt bei Mattersburg bis Saisonende: Der SV Mattersburg hat am Mittwoch die Verpflichtung von Philipp Prosenik bis Saisonende bekanntgegeben. Der 25-Jhrige ging schon fr Rapid Wien und den Wolfsberger AC in der Bundesliga... (15:30)

UEFA

Rapid sieht Chancen gegen Spartak: Trotz zuletzt durchwachsener Leistungen geht der SK Rapid gegen Spartak Moskva optimistisch ans Werk. Man sieht sich als Außenseiter, geht es aber nach Trainer Djuricin, kann man einen oder sogar drei Punkte holen. Wenn alles passt. (11:25)

Weltfußball

Djuricin: "Leute haben den Respekt verloren": Rapid-Coach Goran Djuricin machte vor dem Spiel gegen Spartak seinem Ärger über die Art und Weise wie in sozialen Medien kommuniziert wird Luft (15:04)

Weltfußball

Prosenik unterschreibt in Mattersburg: Der 25-Jährige ging schon für Rapid Wien und den Wolfsberger AC in der Fußball-Bundesliga auf Torjagd. Im vergangenen Winter war der Angreifer zu Ried gewechselt (17:24)

WienerZeitung

Rapid will gegen Spartak die Wende herbeiführen: Wien. Rapid startet am Donnerstag (18.55 Uhr/live Dazn) im Rekordmeisterduell mit Spartak Moskau in die Fußball-Europa-League. Die Rollen vor dem Gastspiel der Russen im Allianz Stadion sind verteilt, die Hütteldorfer versuchen als Außenseiter im Auftaktspiel der Gruppe G Punkte zu sammeln. Nach der 0:1-Niederlage im Derby gegen die Austria wäre ein Erfolgserlebnis enorm wichtig. "Es ist ein Vorteil, wenn man englische Runden hat, dass man sich schnell wieder auf ein anderes Ziel fokussieren... (15:06)