2019-07-19

SportLive

Fußball hat wieder Saison: An diesem Wochenende beginnt mit dem ÖFB-Cup die neue Bundesliga-Saison, schon nächste Woche gehen Österreichs beste zwölf Klubs in der Meisterschaft auf Punktejagd. Gleich der Auftakt verspricht ein Highlight zu werden. Denn am Freitag, 26. Juli, empfängt Rapid Wien im Allianz Stadion Meister und Champions-League-Teilnehmer Red Bull Salzburg. Mit dabei in neuer Rolle wird auch Ex-ÖFB-Teamkapitän Mark Janko sein. Der 68-fache österreichische Internationale hat kürzlich seine Karriere beendet und fungiert nun als Sky-Experte. Rapid – Salzburg wird der ehemalige Goalgetter gemeinsam mit Hans Krankl, dem legendären rotweißroten Barcelona-Stürmer, analysieren. Beide haben übrigens Salzburg-Vergangenheit, Krankl freilich gilt hauptsächlich als Rapid-Ikone. Zwei Partien der Tipico Bundesliga stehen dann am Samstag auf dem Programm. Die Wiener Austria gastiert dabei bei Aufsteiger Wattens. Der […] (11:45)

2019-07-17

SportLive

Tipico Bundesliga startet wieder – wer hat die besten Chancen?: In der vergangenen Saison konnte Red Bull Salzburg einmal mehr den Titel in der Tipico Bundesliga ergattern. Am 26.07 wird die Saison 2019/2020 mit dem Spiel zwischen Rekordmeister SK Rapid Wien und dem Serienmeister der vergangenen Saisons RB Salzburg eröffnet. Aktuell läuft noch die Vorbereitung. Die Vereinsverantwortlichen arbeiten auch noch an den Kadern ihrer Teams. Bis zum zweiten September können noch neue Spieler transferiert werden. Aber wer kann sich in der kommenden Saison durchsetzen und sich den Titel in der höchsten österreichischen Spielklasse sichern? Wird der RB Salzburg die Meisterschaft, der vergangenen Saison verteidigen oder kann sich dieses Jahr eine andere Mannschaft durchsetzen? Die Favoriten Der Favoritenkreis der kommenden Bundesliga-Saison in Österreich bleibt im Großen und Ganzen unverändert. Diese Teams […] (08:57)

2019-05-28

SportLive

„Finale“ um einen Platz in Europa: Der 2:0 (2:0)-Heimsieg über Mattersburg im Playoff-Halbfainale am Dienstag lässt Rapid weiter auf eine Teilnahme an der Europa-League hoffen. Christoph Knasmüllner (8. Minute) und Aliou Badji (13. Minute) erzielten die Tore. Am Donnerstag und am Sonntag stehen nun die beiden entscheidenden Partie gegen den Fünften der Tipico-Bundesliga, Sturm Graz, auf dem Programm. Zusätzlich verleiht der Tipico bonus Code Spannung. Für beide wäre die erfolgreiche Europacup-Qualifikation Balsam auf die Wunden einer letztlich enttäuschenden Saison. Rapid-Kapitän Stefan Schwab zu Sky: „Gegen Mattersburg war heute die Energie gut, es war wirklich jeder voll da. Man hat gesehen, dass wir energisch waren, dass wir aggressiv waren. Jetzt müssen wir versuchen, in diesen nächsten zwei Spielen das nochmals auf den Platz zu bringen. Aber ich […] (13:03)

2019-05-16

SportLive

Fix: Zoran Barisic zurück bei Rapid: Der 48jährige Zoran Barisic wird mit sofortiger Wirkung Geschäftsführer Sport beim SK Rapid und erhält einen Vertrag bis Sommer 2022. Der Wiener, der am 22. Mai seinen 49. Geburtstag feiert, gilt zurecht als grün-weißes Urgestein. Er war bereits als junger Kicker im Hütteldorfer Nachwuchs aktiv, feierte als Profi in Grün-Weiß einen Cupsieg (1995), einen Meistertitel (1996) und den Einzug ist Finale des Europacups der Pokalsieger (1996). Zwischen 1993 und 1996 bestritt er 98 Pflichtspiele für die Profimannschaft und erzielte dabei 15 Treffer. Präsident Michael Krammer meint zur Rückkehr von Zoran Barisic nach Hütteldorf: „Im Rückspiegel der Vergangenheit ist sehr bewusst geworden, dass Zoran Barisic bereits als Cheftrainer sehr wie ein Sportdirektor oder Geschäftsführer Sport an seine Aufgabe herangegangen ist. (…) […] (15:20)

2019-05-11

SportLive

Rapid gewinnt Quali-Gruppe und bleibt im EL-Rennen: Rapid hat die Qualifikationsgruppe der tipico-Bundesliga für sich entschieden. Der Rekordmeister schlug Wacker Innsbruck daheim vor 14.000 Zusehern durch ein Tor von Badji (64.) mit 1:0 und kann in den letzten beiden Runden nicht mehr überholt werden. Innsbruck ist nun wieder Letzter. Rapid-Trainer Didi Kühbauer zu Sky: „Wir haben bis zum 1:0 Chancen auf einige Tore gehabt. Wir haben dann FC Wacker mitspielen lassen und es verpasst, das zweite Tor zu schießen. Schlussendlich ist es ein verdienter Sieg. Eine Null ist immer schön.“ Bundesliga-Tabelle (PM/RED) (19:41)

2019-05-06

SportLive

Salzburger CL-Flehen: Alle, nur nicht Ajax!: Wer sagt, bei Red Bull Salzburg gäbe es keine Konstanz? Saison für Saison verlassen Spieler – oder Trainer – den Klub und dennoch vergrößert man Jahr für Jahr seine Titelsammlung. Am Sonntag war es wieder so weit. Nach dem Cupsieg (2:0 im Finale gegen Rapid) hat man nun auch den Meistertitel (2:1 bei der Austria) unter Dach und Fach gebracht. Es ist bereits der 6. Meisterpokal in Folge, den die Salzburger Bullen holen konnten. Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund zu Sky: „Meister zu werden, ist immer schwierig. Es ist gigantisch, dass wir es nun sechsmal hintereinander geschafft haben. Wunderschön! Ich ziehe den Hut vor der ganzen Saison und auch davor, wie das die Mannschaft im Frühjahr mit der neuen Punkteteilung durchgezogen hat.“ […] (14:36)

SportLive

Salzburger CL-Flehen: Jeder, nur nicht Ajax!: Wer sagt, bei Red Bull Salzburg gäbe es keine Konstanz? Saison für Saison verlassen Spieler – oder Trainer – den Klub und dennoch vergrößert man Jahr für Jahr seine Titelsammlung. Am Sonntag war es wieder so weit. Nach dem Cupsieg (2:0 im Finale gegen Rapid) hat man nun auch den Meistertitel (2:1 bei der Austria) unter Dach und Fach gebracht. Es ist bereits der 6. Meisterpokal in Folge, den die Salzburger Bullen holen konnten. Ob sie es nach dem Double nun aber auch tatsächlich in die Champions League schaffen? Darauf ließen sich spannende Wetten abschließen. Ein umfangreiches Service zum Wett-Thema haben übrigens die Buchmacher von Wetten.com auf Lager: kompetent und übersichtlich. „Meister zu werden“ , stellte Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund gegenüber […] (14:36)

2019-05-03

SportLive

Salzburg will bei Austria Titel fixieren: In der 29. tipico-Bundesliga-Runde gastiert Cup-Finalist Rapid (0:2 gegen Red Bull Salzburg) bei der Admira. Am vergangenen Wochenende mussten die Hütteldorfer ihre erste Niederlage im Finaldurchgang hinnehmen. Ob das 3:4 gegen Hartberg nur ein Ausrutscher war, zeigt Sky live und exklusiv auf Sky Sport 8 HD. Währenddessen trifft Mattersburg auf Altach. Die Hartberger sind nach ihrem Erfolgserlebnis gegen Rapid am Samstag zu Gast in Innsbruck. Der Bundesliga-Sonntag startet um 13.30 Uhr. Die formstarken Wolfsberger sind diesmal zu Gast in Linz. Ob sie nach Tabellenführer Salzburg nun auch den Zweiten besiegen können? Sky-Reporter Jörg Künne moderiert den gesamten Bundesliga-Sonntag live aus der Generali-Arena. Dort treffen im Top-Spiel der 29. Runde Austria Wien und Salzburg aufeinander. Den Veilchen ist vergangenes Wochenende mit […] (14:21)

2019-04-30

SportLive

Neuer Pokal für neuen ÖFB-Cup-Sieger: Am Mittwoch geht ab 16.30 Uhr das UNIQA ÖFB Cup Finale zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem SK Rapid im Klagenfurter Wörthersee Stadion in Szene. Die Hütteldorfer fiebern einem möglichen ersten ÖFB Cup-Titel seit 24 Jahren entgegen. Salzburg konnte zuletzt 2017 den ÖFB Cup gewinnen. Im Vorjahr musste man sich nach vier Titeln in Folge in der Verlängerung dem SK Puntigamer Sturm Graz mit 0:1 geschlagen geben. Die Salzburger peilen den ersten Titel der Saison an, nachdem die Meister-Entscheidung in der Tipico Bundesliga am Wochenende vertagt wurde. Anlässlich der Jubiläumssaison zum 100-jährigen Bestehen des ÖFB Cups wird der Sieger eine neu geschaffene Trophäe überreicht bekommen. Die Trophäe erzählt auch eine Geschichte, beinhaltet die Namen der 83 bisherigen ÖFB […] (14:27)

2019-04-29

SportLive

Salzburg – Rapid um Cup-Titel: Zum mittlerweile sechsten Mal in Serie steht der FC Red Bull Salzburg im Endspiel des UNIQA ÖFB Cups, wo es am Mittwoch, den 1. Mai 2019 um 16:30 Uhr (live auf ORFeins) im Wörthersee Stadion von Klagenfurt gegen den SK Rapid Wien geht. Das Spiel wird von Schiedsrichter Manuel Schüttengruber geleitet. Nach vier Erfolgen in Serie gab es im letzten Jahr in Klagenfurt eine (späte) Niederlage (in der Verlängerung) gegen Sturm Graz. Heuer, anlässlich der Jubiläumssaison zum 100-jährigen Bestehen des ÖFB Cups, werden die Roten Bullen alles dafür tun, wieder erfolgreich zu sein, wie Trainer Marco Rose erklärt: „Wir freuen uns auf dieses Spiel in einem schönen Stadion und werden alles dran setzen, den Titel zu holen. Es wird sicher […] (13:11)

2019-04-22

SportLive

Rapid will Hartberg knacken: Keine Osterferien in der tipico Bundesliga: Drei Tage nach dem dramatischen 2:2 beim SCR Altach gastiert der SK Rapid in der fünften Runde der Qualifikationsgruppe beim TSV Hartberg (Dienstag, 23. April ab 19:00 Uhr live auf Sky): Bei den Obersteirern setzte es im Oktober eine bittere 0:3-Schlappe, im Kalenderjahr 2019 trafen die beiden Teams bereits zweimal aufeinander, Mitte Februar im UNIQA ÖFB Cup endete die Partie mit einem klaren 5:2-Heimsieg für Grün-Weiß, ein Monat später wurden im Allianz Stadion bei einem 2:2 nach einer 2:0-Führung für Rapid die Punkte redlich geteilt. Man kennt sich also bestens, wie auch Cheftrainer Dietmar Kühbauer bestätigt: „Klar ist, dass uns abermals ein Gegner erwartet, der nicht mit ganz offenem Visier spielen wird. Wir wollen […] (08:12)

2019-02-25

SportLive

„Haben es immer noch nicht in der eigenen Hand“: Zu Gast bei „Talk & Tore“ im Sky Studio waren am Montag u.a. Rapid-Geschäftsführer Feddy Bickel (SK Rapid), Rainer Bortenschlager (Kronen Zeitung) und Gerhard Weber (Sportzeitung). Sie sprachen über Rapids Situation nach dem 2:0-Heimsieg über Red Bull Salzburg, Bickels Vertragsverlängerung und den Streit über die Bundesliga-TV-Gelder Stimmen aus „Talk & Tore“  Fredy Bickel (Geschäftsführer Sport SK Rapid): …über den intensiven Frühjahrsauftakt: „Das hat uns gestern sehr gut getan (der 2:0-Sieg über Salzburg), es hat aber keinen Wert, wenn wir es in einer Woche nicht bestätigen. Wir haben es immer noch nicht in der eigenen Hand. Es war nicht unverdient, ich bin auch sicher, dass wir nicht verloren hätten, wenn die rote Karte nicht gekommen wäre. Schon während der ganzen Woche […] (14:23)

2018-12-16

SportLive

6:1! Austria fegt Rapid aus der Generali Arena: Die Wiener Austria hat im ersten Derby  in der neuen Generali Arena den höchsten Sieg gegen Rapid seit Gründung der Bundesliga im Jahr 1974 eingefahren und die Grünweißen vor 17.000 Zusehern mit 6:1 (4:1) aus dem Stadion geschossen! Die Gäste waren seit der 33. Minute nur zu zehnt: Ljubicic wurde wegen Torraubs des Feldes verwiesen. Nach dem Ausschluss netzte die Austria innerhalb von sechs Minuten dreimal ein! Rapid tritt nun die Winterpause mit sechs Punkten Rückstand auf eine Meister-Playoff-Teilnahme an. Im Frühjahr wird es wohl kein Derby geben… Vor dem Spiel musste die Südosttangenten gesperrt werden, weil sie Rapid-Gruppierungen mit Gegenständen bewarfen.. Tore: 1:0 Schoissengeyr (22.) 1:1 Potzmann (29.) 2:1 Jeggo (35.) 3:1 Monschein (36.) 4:1 Klein (41.) 5:1 Barac (57./Eigentor) […] (18:20)

2018-12-13

SportLive

Nach Salzburg auch Rapid in K.o.-Runde: Mit Rapid und Salzburg überwintern zwei österreichische Mannschaften in der UEFA Europa League! Während Red Bull Salzburg schon vor dem 2:1-Auswärtssieg über Celtic Glasgow fix weiter war, gab es für Rapid gegen die Glasgow Rangers ein Endspiel im ausverkauften Allianz-Stadion. Die Hütteldorfer lieferten vor allem eine kämpferisch gute Leistungen und gewannen durch einen Treffer des eingewechselten Ljubicic (84.) mit 1:0. Am Sonntag wartet auf die Grünweißen mit dem Derby gegen die Austria schon die nächste große Aufgabe. Für beide Klubs geht es um die Teilnahme an der Meisterrunde. Salzburg hat in der Europa League-Gruppenphase alle sechs Spiele gewonnen. Hut ab. (22:36)

2018-12-09

SportLive

Die doppelte Brisanz des nächsten Wiener Derbys: Geht die Meisterrunde der tipico Bundesliga im Frühjahr ohne Rekordmeister Rapid Wien in Szene? Der größte Zuschauermagnet der Liga nicht mit dabei im Kampf um die Meisterschaft? Das wäre nicht nur für die Hütteldorfer, sondern auch für die Top-6-Mannschaften ein wirtschaftlicher Schaden. Der Fight um einen Platz unter den sechs besten Teams nach dem Grunddurchgang nimmt also immer mehr Fahrt auf. Das 0:0 zwischen Rapid und Sturm Graz am Sonntag in der 17. Bundesliga-Runde bringt Sturm, das derzeit den beim neuen Modus so wichtigen sechsten Platz inne hat, mehr als Rapid, das sich aktuell nur auf Platz acht befindet. Die Mannschaft von Trainer Didi Kühbauer hält bei 20 Punkten, liegt damit drei Punkte hinter Aufsteiger Hartberg (2:2-Remis gegen Wacker Innsbruck) […] (08:55)

2018-11-29

SportLive

Salzburg schlägt Leipzig erneut und ist weiter: Auch das 2. Europa-League-Duell mit dem Dosen-Bruder-Klub Leipzig geht an Salzburg. Österreichs Meister siegte am Donnerstag durch ein toll herausgespieltes Tor von Gulbrandsen (74.) mit 1:0. Damit haben die Mozartstädter bislang alle fünf Spiele der Gruppenphase gewonnen, stehen als Gruppensieger fest und haben es nun schon  zum 6. Mal in die K.o.-Phase der Europa League geschafft. Ebenfalls noch Chancen auf eine K.o.-Runden-Teilnahme hat Rapid, das nach einem 0:1-Rückstand in Moskau durch späte Tore von Müldür (80.) und Schobesberger (91.) noch gewann. Dadurch hat Grünweiß gegen die Glasgow Rangers nun vor eigenem Publikum ein Endspiel um den Aufstieg. (08:54)

2018-11-26

SportLive

Rapid-Chef Krammer tritt 2019 nicht mehr an: Michael Krammer bleibt bis 2019 Rapid-Präsident, kandidiert dann aber nicht mehr für eine dritte Amtszeit. Im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung des SK Rapid gab der 58-Jährige am Montagabend im Allianz Stadion bekannt, dass er im November 2019 nicht mehr für eine dritte Amtsperiode antritt. Der Niederösterreicher wurde erstmals im November 2013 und dann ein weiteres Mal drei Jahre später großer Mehrheit zum Präsidenten gewählt. Krammer: „Mir liegt der SK Rapid unglaublich am Herzen und daher habe ich mir diesen Schritt nicht leicht gemacht. Es stehen – gerade in der aktuell unbefriedigenden sportlichen Situation, aber auch durch das geplante neue Trainingszentrum – große Herausforderungen vor uns, deren Bewältigung ich auch bis zum letzten Tage meiner Amtszeit mit dem gleich großen Engagement […] (19:35)

SportLive

Rapid-Chef Krammer tritt nicht mehr an: Michael Krammer bleibt bis 2019 Rapid-Präsident, kandidiert dann aber nicht mehr für eine dritte Amtszeit. Im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung des SK Rapid gab der 58-Jährige am Montagabend im Allianz Stadion bekannt, dass er im November 2019 nicht mehr für eine dritte Amtsperiode antritt. Der Niederösterreicher wurde erstmals im November 2013 und dann ein weiteres Mal drei Jahre später großer Mehrheit zum Präsidenten gewählt. Krammer: „Mir liegt der SK Rapid unglaublich am Herzen und daher habe ich mir diesen Schritt nicht leicht gemacht. Es stehen – gerade in der aktuell unbefriedigenden sportlichen Situation, aber auch durch das geplante neue Trainingszentrum – große Herausforderungen vor uns, deren Bewältigung ich auch bis zum letzten Tage meiner Amtszeit mit dem gleich großen Engagement […] (19:35)

2018-11-11

SportLive

Rapid unterliegt WAC, Hartberg siegt schon wieder: Bei Rapid geht es weiterhin auf und ab. Am Sonntag setzte es für die Grünweißen wieder eine Niederlage: 1:3 beim WAC. Murg brachte den Rekordmeister in der 37. Minute in Führung, Orgill glich aber in der 46. Minute aus und Liendl besiegelte dann die Pleite der Wiener durch zwei Tore in der Nachspielzeit. In der 93. Minute verwandelte er einen umstrittenen Elfmeter, in der 95. traf er zum Endstand. Die Hütteldorfer müssen immer mehr um einen Platz in der Meisterrunde bangen. Konstant spielt hingegen Hartberg. Der Aufsteiger gewann in Mattersburg 2:1, feierte damit den fünften Sieg in Folge. ÖFB-Team vereint Teamchef Franco Foda hat am Sonntag Stefan Hierländer nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Florian Grillitsch in den ÖFB-Kader nachnominiert. Das […] (16:33)

SportLive

Niederlagen für Rapid und Austria, Hartberg siegt weiter: Bei Rapid geht es weiterhin auf und ab. Am Sonntag setzte es für die Grünweißen wieder eine Niederlage: 1:3 beim WAC. Murg brachte den Rekordmeister in der 37. Minute in Führung, Orgill glich aber in der 46. Minute aus und Liendl besiegelte dann die Pleite der Wiener durch zwei Tore in der Nachspielzeit. In der 93. Minute verwandelte er einen umstrittenen Elfmeter, in der 95. traf er zum Endstand. Die Hütteldorfer müssen immer mehr um einen Platz in der Meisterrunde bangen. Konstant spielt hingegen Hartberg. Der Aufsteiger gewann in Mattersburg 2:1, feierte damit den fünften Sieg in Folge. Die Austria zog daheim gegen Tabellenführer Red Bull Salzburg durch zwei späte Treffer (Schlager 86., Minamino 94.) mit 0:2 den Kürzeren. ÖFB-Team […] (16:33)

2018-11-09

SportLive

Die Bullen kommen! Austria daheim gegen Salzburg: Zum Auftakt der 14. Runde der Tipico Bundesliga empfängt Vizemeister Sturm Graz den SKN St. Pölten. Im ersten Auftritt nach dem Abgang von Trainer Heiko Vogel wollen die seit sechs Bundesligaspielen sieglosen Blackies den ersten ,,Dreier‘‘ einfahren. In der zweiten Samstagspartie reist der SCR Altach nach Innsbruck. Welcher Mannschaft gelingt der Befreiungsschlag? Im dritten Samstagsduell treffen der LASK und die Admira aufeinander. Beide Teams warten seit nun fünf Runden auf einen Sieg. Am Bundesliga-Sonntag überträgt Sky bereits ab 13.30 Uhr live aus der Generali Arena. Die ersten beiden Partien werden bereits um 14.30 Uhr angepfiffen. Der WAC in Topform empfängt Rapid, das am Donnerstag daheim in der Europa League mit dem 0:0 gegen Villarreal einen Achtungserfolg feiern konnte. Im Cup […] (17:43)

2018-10-28

SportLive

Sonnleitner-Doppelpack sichert Rapid den Pflichtsieg: Rapid hat den Pflichtsieg eingefahren, die Admira am Sonntag vor 14.300 Zusehern im Allianz-Stadion (Saison-Minusrekord) mit 2:0 bezwungen. Innenverteidiger-Routinier erzielte die Tore jeweils nach Standards aus kurzer Distanz. Damit rückt der Rekordmeister, diesmal wieder mit einem 4-2-3-1-System,  auf Rang 7 vor und ist punktegleich mit dem Sechsten, Aufsteiger Hartberg (je 15 Zähler). Platz sechs berechtigt zur Teilnahme am Oberen Playoff. Der WAC schlug – ebenfalls daheim – St. Pölten mit 1:0. Die St. Pöltner sind damit seit dem Abgang von Trainer Didi Kühbauer zur Rapid unter ihrem Neo-Coach Ranko Popovic sieglos (2 Partien). Mario Sonnleitner zu Sky-Austria: …über die letzte Zeit bei SK Rapid Wien: „Es war nicht immer einfach in den letzten zwei Jahren. Ich bin nie ein Mensch gewesen, […] (16:19)

2018-10-25

SportLive

LASK – Salzburg als Schlager der Runde:  Zum Auftakt der zwölften Runde wartet das brisante Steirer-Derby zwischen dem TSV Hartberg und dem SK Sturm Graz. Nach dem Sensationssieg gegen Rapid am vergangenen Wochenende wollen die Gastgeber den nächsten Coup landen. Die ,,Blackies‘‘ hingegen sind zum Siegen verdammt, wollen sie den eigenen Ansprüchen gerecht werden.  In der zweiten Samstagspartie ist die Wiener Austria zu Gast bei Wacker Innsbruck. Nach schwachem Saisonstart konnten die Tiroler zuletzt überzeugen und dem bis dato makellosen Tabellenführer sogar einen Punkt abknöpfen. Das dritte Samstagsduell lautet Mattersburg – Altach. Der Bundesliga Sonntag startet bereits ab 13.30 Uhr. Im Allianz Stadion empfängt der SK Rapid Wien die Admira. Nach der Pleite in Hartberg stehen die Hütteldorfer um Neo-Coach Dietmar Kühbauer unter Erfolgsdruck. Im zweiten Sonntag-Spiel treffen […] (16:42)

2018-10-20

SportLive

Rapid blamiert sich beim Aufsteiger: Auch unter Didi Kühbauer ist Rapid nach wie vor verunsichert. Am Samstag gab es in der 11. Runde am vor 5300 Zusehern ausverkauften Fußballplatz in Hartberg eine 0:3-Niederlage beim Aufsteiger. Es war Rapids erste Niederlage unter Kühbauer im zweiten Spiel und die vierte in der Meisterschaft in den vergangenen fünf Partien! Tabellenführer Red Bull Salzburg gab daheim beim 1:1 gegen Wacker Innsbruck erstmals in der laufenden tipico Bundesliga Punkte ab, ist aber nun schon das 50. Heimspiel hindurch ohne Niederlage. tipico Bundesliga: Spielplan, Tabelle (PM/RED) (18:04)

2018-10-01

SportLive

Kühbauer wird Rapid-Trainer: Didi Kühbauer ist neuer Rapid-Trainer! Der 47-jährige ehemalige Rapid-Spieler erhält einen Vertrag bis 2021. Das wurde am Montagabend nach einer Präsidiumssitzung bekannt. Kühbauer war heuer als St. Pölten-Trainer höchst erfolgreich. Er folgt Goran Djuricin nach. (20:09)

2018-09-29

SportLive

0:2 daheim gegen St. Pölten: Djuricin nicht mehr Rapid-Trainer: Ausschließlich Auswärtssiege gab es am Samstag in der tipico-Bundesliga. Das krisengeschüttelte Altach feierte gegen die Admira beim 4:2 seinen ersten Saisonsieg, Red Bull Salzburg schlug den WAC mit 4:1 (=neuer Liga-Startrekord) und St. Pölten setzte sich im Allianz-Stadion gegen Rapid mit 2:0  durch, womit Goran Djuricins Trainertage in Hütteldorf gezählt waren. Schon in der Anfangsphase verweigerten die Rapid-Fans der Mannschaft die Unterstützung und schwiegen einen Viertelstunde lang. Kommt jetzt ausgerechnet St. Pölten-Trainer Didi Kühbauer? tipico Bundesliga: Spielplan, Tabelle (PM/RED) (17:01)

SportLive

0:2 daheim gegen St. Pölten: Djuricin wohl vor Freistellung: Ausschließlich Auswärtssiege gab es am Samstag in der tipico-Bundesliga. Das krisengeschüttelte Altach feierte gegen die Admira beim 4:2 seinen ersten Saisonsieg, Red Bull Salzburg schlug den WAC mit 4:1 (=neuer Liga-Startrekord) und St. Pölten setzte sich im Allianz-Stadion gegen Rapid mit 2:0  durch, womit Goran Djuricins Trainertage in Hütteldorf gezählt sein dürften. Schon in der Anfangsphase verweigerten die Rapid-Fans der Mannschaft die Unterstützung und schwiegen einen Viertelstunde lang. Kommt jetzt ausgerechnet St. Pölten-Trainer Didi Kühbauer? (17:01)

2018-09-27

SportLive

Bei Rapid sind auch Siege nicht genug: Rapid und Austria können doch noch siegen, im ÖFB-Cup sind die beiden Wiener Großklubs immerhin weiter gekommen. Austria stoppte und entthronte Titelverteidiger Sturm Graz mit einem 2:0-Heimsieg. Rapid setzte sich gegen Mattersburg nach einem 1:1 im Elfmeterschießen durch. Die Lage in Hütteldorf bleibt aber angespannt. Selbst wenn Rapid gewinnt, gibt es immer noch „Gogo Raus Rufe“, die Situation ist für den Trainer unerträglich, Goran Djuricin kann nicht in Ruhe arbeiten, er ist gereizt und wird selber angriffslustig. So bleibt Rapid ein „Pulverfass“ statt eine Konstante zu werden. (10:40)

2018-09-23

SportLive

Bullen lassen auch gegen Rapid nichts liegen: Red Bull Salzburg gewann am Sonntag den Schlager der 8. Tipico-Bundesliga-Runde gegen Rapid 2:1. Der Meister und Tabellenführer behielt so seine weiße Weste, während die Hütteldorfer als Siebente bereits 15 Punkte Rückstand aufweisen. Erster Verfolger dervMozartstädter bleibt der LASK (3:0 bei der Austria), vor St. Pölten (3:0 vs. Hartberg). Wolfsberg (1:0 in Altach) verbesserte sich auf Rang vier, da auch Cupsieger Sturm verlor (1:2 vs. Mattersburg). Die Admira ist Achter (3:1 in Innsbruck). Die Stimmen zum Schlager von Sky Sport Austria Marco Rose (Trainer FC Red Bull Salzburg): „Die Jungs machen das bis jetzt herausragend. Sie haben heute wieder die richtige Einstellung gefunden, guten Fußball gespielt und sind marschiert. Deswegen haben wir, finde ich, sehr verdient gewonnen.“ Goran Djuricin (Trainer […] (20:10)

2018-09-20

SportLive

Rapid schlägt Spartak zum EL-Auftakt: Ausgezeichneter Auftakt von Rapid in der Europa-League-Gruppenphase! Die Grünweißen schlugen am Donnerstag Spartak Moskau im Allianz-Stadion mit 2:0 (0:0). Die Tore erzielten Timofeev (Eigentor, 50.) und Murg nach Vorarbeit von Schwab (68.). (18:52)

SportLive

Rapid schlägt Spartak, Salzburg besiegt Leipzig: Ausgezeichneter Auftakt von Rapid in der Europa-League-Gruppenphase! Die Grünweißen schlugen am Donnerstag Spartak Moskau im Allianz-Stadion mit 2:0 (0:0). Die Tore erzielten Timofeev (Eigentor, 50.) und Murg nach Vorarbeit von Schwab (68.). Auch Salzburg gewann sein erstes EL-Gruppenspiel der Saison! Die Mozartstädter setzten sich im Dosen-Duell gegen RB-Leipzig nach 2:0-Führung und einer bärenstarken Leistung, vor allem in Hälfte eins, mit 3:2 (2:0) durch. Munas Dabbur (20.), Amadou Haidara (22.) und Fredrik Gulbrandsen (89.) schossen die Tore der Salzburger, Konrad Laimer (70.) und  Yussuf Poulsen (82.) trafen für die Gastgeber. Dabbur verzeichnete in der 2. Hälfte auch noch einen Stangenschuss. (PM/RED) (18:52)

2018-09-19

SportLive

Schießt sich Rapid gegen Spartak aus der Krise?: Am Mittwoch startet der SK Rapid zum bereits 7. Mal in die Gruppenphase der UEFA Europa League, am Sonntag steht in Salzburg bereits das nächste Schlagerspiel im Rahmen der tipico Bundesliga auf dem Programm. Rapid-Routinier  Mario Sonnleitner bestreitet gegen Spartak Moskau sein 51. Europacupmatch für Grün-Weiß. Damit verdrängt er in der Klubrangliste internationaler Einsätze Bundesliga-Rekordspieler Peter Schöttel auf Rang 3.  Für das Spiel (Ankick 18:55 Uhr, exklusiv live bei DAZN) sind bereits über 19.000 Karten weg, Tickets gibt es im Fancorner im Allianz Stadion, in den Fanshops in St. Pölten und im Stadion Center sowie unter rapidshop.at. (PM/RED) (09:14)

2018-09-16

SportLive

Austria schlägt im Allianz-Stadion zu: Rapid verlor am Sonntag vor 26.000 Zusehern im ausverkauften Allianz-Stadion das 327. Derby gegen die Austria mit 0:1. Das Tor schoss Grünwald in der 57. Minute. Die Fans sahen eine tolle erste Hälfte, in der Rapid mehr Chancen vorfand, nach der Pause war das Spiel schwächer, am Ende hektisch. Ein Vater des Austria-Sieges war Austria-Goalie Patrick Pentz. Rapid ist nun Siebenter, wäre also derzeit nicht in der Meisterrunde der Top6. Austria ist Vierter. Thomas Murg (Rapid): „Das Spiel hätten wir nie und nimmer verlieren dürfen, sondern hoch gewinnen müssen.“ Thomas Ebner (Austria): „Man hat gesehen, dass wir den Sieg mehr wollten.“ tipico Bundesliga: Spielplan, Tabelle (17:00)

SportLive

Austria biegt Rapid: Rapid verlor am Sonntag vor 26.000 Zusehern im ausverkauften Allianz-Stadion das 327. Derby gegen die Austria mit 0:1. Das Tor schoss Grünwald in der 57. Minute. Die Fans sahen eine tolle erste Hälfte, in der Rapid mehr Chancen vorfand, nach der Pause war das Spiel schwächer, am Ende hektisch. Ein Vater des ersten Austria-Auswärtssieges der Saison war Austria-Goalie Patrick Pentz. Er wehrte 6 Schüsse ab. Zudem blieb er in dieser Runde als einziger eingesetzter Torhüter ohne Gegentor. Rapid, im Allianz-Stadion weiter ohne Derby-Sieg, ist nun Siebenter, wäre also derzeit nicht in der Meisterrunde der Top6. Austria ist Vierter. Nach der Partie stürmten einige Personen das Spielfeld. Die Polizei musste aufmarschieren. Thomas Murg (Rapid): „Das Spiel hätten wir nie und nimmer […] (17:00)

2018-09-15

SportLive

Barisic „Man kann nicht nur warten, dass ein Großklub anruft“: Am kommenden Sonntag beginnt für Zoran Barisic, den ehemaligen Rapid-Trainer, das Abenteuer Olimpia Laibach in Slowenien. Zuvor sprach er mit Wolfgang Wiederstein. Wie ist der Kontakt zustande gekommen? Barisic: Kontakte hat es schon länger gegeben, aber da hat es nicht gepasst. Jetzt schon und ich bin voller Tatendrang. Ein sportlicher Abstieg? Warum? Laibach ist ein Spitzenklub, der Verein liegt zwar aktuell nur auf Rang vier, aber da ist noch viel möglich. Ihre Ziele? Den Abstand zur Spitze reduzieren. Ich möchte, dass meine Philosophie umgesetzt wird: Offensiv-Fußball, Attraktivität. Wie im letzten Testspiel, das 4:0 gewonnen wurde? Nein, da geht noch mehr, das Team war müde vom harten Training. Körperliche Fitness ist ein Muss! Wie bewerten Sie Sloweniens Fußball? Es gibt keinen […] (10:00)

SportLive

Matthäus beim 327. Wiener Derby: Das 327. Wiener Derby steht vor der Tür: Rapid empfängt am Sonntag die Wiener Austria. Sky Moderator Thomas Trukesitz begrüßt dabei nicht nur „Goleador“ Hans Krankl an seiner Seite, sondern auch einen ehemaligen Weltfußballer und Rapid-Trainer: Lothar Matthäus wird als Sky Experte im Einsatz sein. Für den 150-fachen deutschen Teamspieler hat das Derby dabei eine ganz besondere Bedeutung: „Natürlich freue ich mich auf das Wiener Derby, wieder zurück zu den Wurzeln. Rapid war eine emotionale Geschichte für mich, auch wenn es für viele nicht so erfolgreich war, wie man sich das vorgestellt hat. Mir hat es trotzdem sehr viel Spaß gemacht, und ich freue mich zum ersten Mal ins neue Stadion zu kommen.“ Matthäus stand nach dem Ende seiner eindrucksvollen […] (13:11)

2018-09-02

SportLive

Alar rettet Rapid Punkt gegen Sturm: Sturm Graz und Rapid trennten sich am Sonntag zum Abschluss der 6. Bundesligarunde mit einem 1:1. Peter Zulj brachte die Grazer in der 37. Minute durch einen fragwürdigen Elfmeter mit 1:0 in Führung. In der 78. Minute sorgte aber Deni Alar, der Ex-Sturm-Star, für den Endstand. Im zweiten Spiel gewann Tabellenführer Red Bull Salzburg daheim gegen die Admira 3:1. tipico Bundesliga: Spielplan, Tabelle (PM/RED) (17:09)

2018-08-31

SportLive

EL-Auslosung: Salzburg trifft auf Leipzig: Die Auslosung der Europa-League-Gruppenphase am Freitag hat für Red Bull Salzburg ein überaus interessantes Los gebracht. Die Mozartstädter treffen nämlich auf ihren Bruder-Klub aus der deutschen Bundesliga: RB Leipzig! Weitere Gegner sind Celtic Glasgow und Rosenborg Trondheim. Rapid bekommt es mit FC Villarreal, Spartak Moskau und den Glasgow Rangers zu tun. Leipzig hat es erst durch einen Last-Minute-Elfer (Forsberg/90.) in die Gruppenphase geschafft. Nach einer Nullnummer bei Sorja Luhansk (UKR) zitterte man sich schlussendlich mit einem 3:2 in die Gruppenphase… (11:42)

SportLive

Austria hofft auf 3. Sieg im 3. Heimspiel: Die Tipico Bundesliga geht am Samstag bereits in die sechste Runde. Die Wiener Austria will gegen den SV Mattersburg den dritten Sieg im dritten Heimspiel einfahren. Allerdings fügten die Burgenländer den Veilchen in der vergangenen Saison zwei empfindliche Heimniederlagen zu. Der TSV Hartberg empfängt in der zweiten Samstagspartie den FC Wacker Innsbruck. Beide Teams stehen nach zuletzt zwei Niederlagen in der Bringschuld. Im dritten Duell am Samstag treffen der SCR Altach und SKN St. Pölten aufeinander. Die Vorarlberger hoffen dabei auf den ersten Saisonsieg, doch Überraschungsteam St. Pölten reist mit breiter Brust ins Ländle. Am Sonntag kommt es zu einem waschechten Bundesliga-Schlager: der SK Rapid Wien ist zu Gast beim SK Sturm Graz. Beide Teams laufen ihren Ansprüchen in der […] (12:27)

2018-08-30

SportLive

Rapid zittert sich in Europa-League-Gruppenphase: Neben Red Bull Salzburg hat es auch Rapid in die Europa-League-Gruppenphase geschafft. Die Hütteldorfer verloren zwar am Donnerstag in Bukarest mit 1:2 (0:2), sind aber nach dem 3:1-Heimsieg weiter. Richard Strebinger hat einmal mehr stark gehalten und im Finish einen Ball toll über die Latte gedreht. Rapid war vor der Pause schwach, konnte sich danach aber steigern. Die Tore erzielten Harlem-Eddy Gnohere (11.), Mihai Roman (45.) bzw. Mihai Roman (ET/63.) nach Mithilfe des Steau-Tormanns und „Vorarbeit“ von Sonnleitner. Der Aufstieg ist rund 8 Millionen Euro wert. Rapid-Trainer Goran Djuricin: „In der ersten Halbzeit ist alles schief gelaufen, was schieflaufen konnte. Dann haben wir öfters mit längeren Bällen gespielt und zwei große Chancen gehabt. Ich bin völlig fertig, aber das ist […] (20:30)

2018-08-28

SportLive

Fodas Auserwählte gegen Schweden und Bosnien: ÖFB-Teamchef Franco Foda („Man wird auch bei Testspielen am Erfolg gemessen“ – Sport und Talk aus dem Hangar-7) hat am Dienstag seinen 23-Mann-Kader für das Burgenland-Länderspiel gegen Schweden am 6. September in der Wiener Generali Arena und die Auswärtspartie zum Auftakt der UEFA Nations League am 11. September in Bosnien-Herzegowina präsentiert. TOR: Heinz LINDNER (Grasshopper Club Zürich/CH; 19 Länderspiele), Cican STANKOVIC (FC Red Bull Salzburg; 0); Richard STREBINGER (SK Rapid; 0) VERTEIDIGUNG: David ALABA (FC Bayern München/GER; 63/12 Tore), Aleksandar DRAGOVIC (Bayer 04 Leverkusen/GER; 65/1), Martin HINTEREGGER (FC Augsburg/GER; 31/3), Stefan LAINER (FC Red Bull Salzburg; 7/0), Sebastian PRÖDL (FC Watford/ENG; 69/4), Andreas ULMER (FC Red Bull Salzburg; 5/0), Kevin WIMMER (Hannover 96/GER; 8/0) MITTELFELD: Florian GRILLITSCH (TSG 1899 Hoffenheim/GER; […] (09:52)

SportLive

Die Auserwählten gegen Schweden und Bosnien: ÖFB-Teamchef Franco Foda („Man wird auch bei Testspielen am Erfolg gemessen“ – Sport und Talk aus dem Hangar-7) hat am Dienstag seinen 23-Mann-Kader für das Burgenland-Länderspiel gegen Schweden am 6. September in der Wiener Generali Arena und die Auswärtspartie zum Auftakt der UEFA Nations League am 11. September in Bosnien-Herzegowina präsentiert. TOR: Heinz LINDNER (Grasshopper Club Zürich/CH; 19 Länderspiele), Cican STANKOVIC (FC Red Bull Salzburg; 0); Richard STREBINGER (SK Rapid; 0) VERTEIDIGUNG: David ALABA (FC Bayern München/GER; 63/12 Tore), Aleksandar DRAGOVIC (Bayer 04 Leverkusen/GER; 65/1), Martin HINTEREGGER (FC Augsburg/GER; 31/3), Stefan LAINER (FC Red Bull Salzburg; 7/0), Sebastian PRÖDL (FC Watford/ENG; 69/4), Andreas ULMER (FC Red Bull Salzburg; 5/0), Kevin WIMMER (Hannover 96/GER; 8/0) MITTELFELD: Florian GRILLITSCH (TSG 1899 Hoffenheim/GER; […] (09:52)

SportLive

Djuricin vor EL-Rückspiel: „Es wird für uns sehr anspruchsvoll“: Nach der Bundesliga ist wieder vor der europäischen Bühne: Die vorerst letzte englische Woche führt den SK Rapid Wien am Mittwoch nach Bukarest, wo es am Donnerstag Abend im Play-Off-Rückspiel der UEFA Europa League gegen den FCSB geht (Anpfiff: 20:30 Uhr MEZ, 21:30 Uhr Ortszeit). Rapid möchte den bereits siebenten Einzug in die Gruppenphase des Bewerbs fixieren und hat nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel im Allianz Stadion auch die besten Chancen dazu. Mit dem 2:1-Erfolg gegen Wacker Innsbruck am vergangenen Sonntag gelang es zudem, den ersten Liga-Heimsieg der Saison zu verbuchen. Rapid reist am Mittwoch nach Bukarest, im Aufgebot stehen dabei 20 Spieler (davon drei Tormänner). Ebenfalls die Reise mit macht Veton Berisha – zwar ist die norwegische Offensivkraft im […] (13:00)

2018-08-24

SportLive

„Haben in St. Pölten etwas gutzumachen“: Austria Wien gastiert am Samstag in der fünften Bundesliga-Runde beim SKN St. Pölten. Austria-Chefcoach Thomas Letsch: „Wir haben in St. Pölten etwas gutzumachen, wollen das Spiel unbedingt gewinnen.“ Der SKN St. Pölten holte in der Tipico Bundesliga bislang 12 Punkte gegen die Austria. Gegen kein anderes Team haben die Niederösterreicher mehr Punkte gemacht. Tabellenführer Red Bull Salzburg muss zu Altach. Der FC Red Bull Salzburg gewann gegen den CASHPOINT SCR Altach die vergangenen 7 Spiele der Tipico Bundesliga. Rapid Wien, in der Europa League-Quali am Donnerstag gegen Bukarest mit 3:1 erfolgreich, empfängt am Sonntag den FC Wacker Innsbruck. Christoph Knasmüllner war an 4 der 5 Tore des SK Rapid Wien in dieser Saison der Tipico Bundesliga direkt beteiligt. Alle Torbeteiligungen […] (18:29)

2018-08-19

SportLive

Djuricin: „Ich kann nicht immer verlangen, dass wir gewinnen“: In der 4. Runde der tipico-Bundesliga feierte die Wiener Austria am Sonntag vor 8000 Zusehern einen 4:0-Heimsieg über die Admira. Sturm Graz kam vor eigenem Publikum über ein 1:1 gegen Altach nicht hinaus und der LASK setzte sich in Pasching gegen Rapid mit 2:1 durch. Sky-Stimmen: Oliver Glasner (Trainer LASK): „Was die Spieler immer wieder leisten, ist toll, Strebinger hat uns mit drei, vier Großtaten zum Verzweifeln gebracht. Aus dem Nichts ist dann das 1:1 gefallen, die Spieler brechen nicht zusammen und stehen immer wieder auf. Dann gelingt der Siegtreffer, ich ziehe meinen Hut vor den Spielern, wirklich toll. Es war das achte Spiel in 24 Tagen und wieder über 30 Grad. Mit dem Auftritt war ich heute sehr, sehr […] (19:17)

2018-08-09

SportLive

Rapid verliert in Bratislava, LASK bei Besiktas: Rapid verlor im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League-Gruppenphase bei Slovan Bratislava 1:2. Dabei hatte es gut für die Grünweißen begonnen. Stefan Schwab erzielte bereits in der 12. Minute das Führungstor. Vasil Bozhikov besorgte allerdings nach einer halben Stunde den Ausgleich. Ein Eigentor von Mateo Barac (49.) brachte die Wende. Eine unnötige Niederlage der Rapidler: Zu viele Chancen wurden liegengelassen. So vergab Deni Alar einen Elfmeter, den Nachschuss rettete ein Bratislava-Spieler wohl erst hinter der Linie… Die Chance auf den Playoff-Auftakt ist für die Hütteldorfer freilich weiter intakt. Vizemeister Sturm Graz zog im Heimspiel gegen AEK Larnaka (CYP) 0:2 den Kürzeren. Überschattet wurde die Partie von einem Becherwurf in Minute 78. Der getroffene Linienrichter erlitt eine Platzwunde. Die Partie […] (20:20)

2018-08-06

SportLive

Kommt Rapid weiter, wartet Hajduk oder FCSB: In Nyon wurde am  Montag wieder ausgelost. So Rapid wie angestrebt die dritte Qualifikationsrunde gegen Slovan Bratislava übersteht, wartet in den Playoff-Partien (23. August/heim; 30. August/auswärts) der Sieger des Duells Hajduk Split vs FCSB. Trainer Goran Djuricin: „Es wäre vermessen, schon jetzt eine detaillierte Einschätzung der beiden möglichen Gegner abzugeben. Auf alle Fälle werden wir beide ab sofort genau beobachten. Beide sind bekannte Namen im europäischen Fußball, aufgrund der Leistungen in der jüngeren Vergangenheit ist wahrscheinlich die Mannschaft aus Bukarest leicht zu favorisieren, aber wir werden uns auf beide Mannschaften mit der gleichen Gewissenhaftigkeit vorbereiten.“ Nachdem Maximilian Hofmann am Samstag kurzfrstig wegen Schmerzen an der Wade für das Heimspiel gegen Altach passen musste, unterzog sich der ab Dienstag 25jährige Verteidiger […] (15:59)

2018-07-30

SportLive

Rapid als Salzburg-Herausforderer?: Red Bull Salzburg, der Meister der Fußball-Bundesliga, ist souverän in die neue Saison gestartet. Auch ohne Neuzugang Junuzovic wurde der LASK klar bezwungen, manche befürchten daher erneut einen Allleingang von Salzburg. In Hütteldorf freilich nicht, erstmals seit langer Zeit steht man in der Tabelle ganz oben, eine geschwächte und desolate Admira konnte deutlich bezwungen werden. Geht es nach Sky-Experten Alfred Tatar, dann könnte Rapid heuer der erste Herausforderer von Salzburg werden. In der Offensive hat man beim 3:0 gegen Admira einen starken Eindruck hinterlassen. Joelinton und Kvilitaja wird so schnell niemand nachtrauern. (09:19)

2018-07-29

SportLive

Rapid und Salzburg zum Auftakt souverän: Rapid führt die Tipico-Bundesliga-Tabelle nach der ersten Runde an. Die Hütteldorfer schlugen am Sonntag Flyeralarm Admira 3:0. Die Tor erzielten Thomas Murg (6.), Neuzugang Andrei Ivan (23.) und Boli Bolingoli-Mbombo (44.). Titelverteidiger Red Bull Salzburg ließ beim 3:1-Heimsieg über den LASK nichts anbrennen. Der erste Treffer (22.) wurde als Eigentor von Linz-Goalie Alexander Schlager gewertet. Munas Dabbur sorgte mit einem Doppelpack (31., 38.) schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Maximilian Ullmann besorgte vom Elfmeterpunkt den Ehrentreffer (69.). Gleich sieben Tore fielen in der NV Arena. st. Pölten startete mit einem 4:3-Heimsieg über den WAC. Tore: Pak Kwang-Ryong (18.), Rene Gartler (30., 88./P) und Husein Balic (92.) bzw. Marc Andre Schmerböck (31.),  Manfred Gollner (43.) und Christopher Wernitznig (59.). Tipico […] (17:01)

2018-07-28

SportLive

Sturm müht sich zu drei Punkten: Vizemeister Sturm Graz gewann sein Bundesliga-Auftaktspiel gegen Aufsteiger Hartberg 3:2 (1:1). Es trafen Spendlhofer (19.), Pink (25.) und Hosiner (82.) bzw. Avlonitis (6./Eigentor) und Tadic (47.). Mattersburg siegte in Altach ebenfalls. 3:2 (1:1). Kerschbaumer (20.), Höller (52.) und Kvasina (70.) erzielten die Tore der Gäste, Aigner (26., 65./Elfmeter) konnte zweimal ausgleichen. Bereits am Freitag hatte die Wiener Austria gegen Wacker Innsbruck drei Punkte eingefahren, das erste Bewerbsspiel in der neuen Generali-Arena 2:1 (1:1) gewonnen. Tore:  Alexander Grünwald (38.) und Alon Turgeman (52.) bzw. Zlatko Dedic (19.). Am Sonntag empfängt Meister Red Bull Salzburg den LASK, Rapid gastiert bei der Admira und Wolfsberg in St. Pölten. Spielbeginn ist jeweils 17 Uhr. tipico Bundesliga (PM/RED) (22:20)

2018-07-05

SportLive

Galvao von Rapid zum FC Ingoldstadt: Verteidiger Lucas Galvao verlässt Rapid und wechselt mit sofortiger Wirkung nach Deutschland. Der 27jährige Brasilianer, der vergangenen August vom SCR Altach in die Bundeshauptstadt kam und für Rapid 28 Pflichtspiele bestritten hat (1 Tor), schließt sich dem FC Ingoldstadt (Vertrag bis Sommer 2021) an. Galvao hätte beim SK Rapid noch einen Vertrag bis Sommer 2020 gehabt, daher wird eine Transfersumme fällig, wobei über die Ablösemodalitäten Stillschweigen vereinbart wurde. Fredy Bickel, Geschäftsführer Sport: „Wir lassen Lucas Galvao nur schweren Herzens ziehen, da er sowohl sportlich als auch charakterlich sehr gut zu uns gepasst hat. Wir bedauern, dass er seinen klaren Wechselwunsch deponiert hat und kommen diesem nun entgegen, da die weiteren Rahmenbedingungen für den Transfer nun auch für uns zufriedenstellend sind. […] (08:21)

2018-05-13

SportLive

Rapid chancenlos gegen Salzburg: In der 26. Minute stand es bereits 0:3… Schlussendlich musste sich Rapid Red Bull Salzburg einmal mehr geschlagen geben, zog am Sonntag  zum Abschluss der 34. Runde vor 22.000 Zusehern im Allianz Stadion mit 1:4 den Kürzeren. Eine klare Niederlage, die auch bedeutet, dass die Träume der Hütteldorfer vom 2. Platz und der Champions-League-Qualifikation geplatzt sind. Sky-Stimmen: Goran Djuricin (Trainer SK Rapid Wien) „Meiner Meinung nach hat das nichts mit auf die Fragen, ob  es taktische Fehler waren, die zu den Gegentoren geführt haben: System zu tun. Weil, wenn wir zu weit aufrücken und zu zweit hinten stehen, haben sie es noch leichter. Wir sind zu dritt gestanden. Ich glaube viele Leute verwechseln Bananen mit Äpfeln.“ Marco Rose (Trainer FC […] (17:27)

2018-05-11

SportLive

Rapid – Salzburg als Highlight der Runde: Die Entscheidungen an der Tabellenspitze und am Tabellenende sind bereits gefallen, dazwischen jedoch sind auch vor der 34. Runde noch einige Fragen in der tipico Bundesliga offen. Sturm empfängt zum Rundenauftakt am Samstag ab 15.30 Uhr den LASK und kann mit einem Sieg der Vizemeisterschaft und damit der Champions League Qualifikation zum Greifen nahe kommen. Doch auch der LASK braucht drei Punkte, um den vierten Platz abzusichern und zumindest vorübergehend wieder an Rapid vorbeizuziehen. Wer sich in diesem Duell um Europa durchsetzen kann, sehen Sky Zuschauer exklusiv auf Sky Sport Austria HD. Auch in der Konferenz ab 18.00 Uhr steht das Rennen um die Europa League in einer Partie im Mittelpunkt: die Admira empfängt Mattersburg. Die Südstädter brauchen nur noch […] (15:27)

2018-05-05

SportLive

Rapid stoppt den LASK: Rapid hat am Samstag in der tipico-Bundesliga beim LASK mit 2:0 gewonnen und damit von den Oberösterreichern den dritten Platz zurückerobert. Kvilitaia (41.) und Kuen (93.) erzielten die Tore. Es war die erste Niederlage des besten Aufsteigers in der bisherigen österreichischen Bundesliga-Geschichte nach sieben Siegen in Folge. Rapid wiederum ist nun schon sieben Spiele gegen den LASK unbesiegt und gewann davon die vergangenen fünf Duelle. Der LASK hält somit weiterhin bei 57 Punkten: Der Punkterekord eines Aufsteigers in einer gesamten (!) Saison der Tipico Bundesliga liegt bei 59 Punkten (CASHPOINT SCR Altach 2014/15 unter Damir Canadi). tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (PM/RED) (16:15)

2018-04-29

SportLive

Rapid holt Serben Pavlovic von Kopenhagen: Erster namhafter Neuzugang beim SK Rapid für die Saison 2018/19 und darüber hinaus: Der fünffache serbische Nationalteamspieler Andrija Pavlovic, 24, wird vom dänischen Spitzenklub FC Kopenhagen verpflichtet und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2021. Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel über den Stürmer: „Pavlovic passt aufgrund seiner fußballerischen Qualitäten bestens in unsere Mannschaft und zeichnet sich durch gute Abschlussstärke aus, hat aber auch immer ein gutes Auge für den Nebenmann und ist ein mannschaftsdienlicher Spieler. Auch durch seine Körpergröße (189 cm, Anm.) ist er mit dem Kopf ein steter Gefahrenherd.“ (PM/RED) (14:48)

SportLive

Rapid verliert in Graz und holt Serben Pavlovic von Kopenhagen: Rapid schlitterte am Sonntag bei Sturm Graz in eine 2:4 (1:2)-Niederlage. Die Steirer zementierten damit ihren 2. Tabellenplatz ein und sorgten auch dafür, dass Salzburg heute in St. Pölten noch nicht Meister werden kann. Für die Wiener war es die erste Niederlage nach zuvor fünf siegreichen Liga-Spielen. In der Tabelle ist man auf Rang vier gerutscht. Neuer Dritter ist der LASK. Zuvor war Rapids erster namhafter Neuzugang für die Saison 2018/19 und darüber hinaus bekannt gegeben worden: Der fünffache serbische Nationalteamspieler Andrija Pavlovic, 24, wird vom dänischen Spitzenklub FC Kopenhagen verpflichtet und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2021. Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel über den Stürmer: „Pavlovic passt aufgrund seiner fußballerischen Qualitäten bestens in unsere Mannschaft und zeichnet sich durch gute Abschlussstärke […] (16:23)

2018-04-22

SportLive

Rapid löst Europacup-Ticket mit 5. BL-Sieg in Serie: Rapid hat am Sonntag zum Abschluss der 35. Runde den 5. tipico-Bundesliga-Sieg in Folge eingefahren und damit ein Europacup-Ticket fix in der Tasche. Die Hütteldorfer stehen nun wieder auf Rang drei. Zuvor hatte Tabellenführer Salzburg Altach mit 3:1 besiegt. In den letzten 20 Minuten kam bei Rapid Steffen Hofmann zur Freude der 18.000 Fans im Allianz-Stadion zum Einsatz. Das vierte Tore der Gastgeber erzielte Stefan Schwab per Kopf nach einem Eckball von Steffen Hofmann. Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel kündigte für kommende Woche ein Gespräch mit Goran Djuricin zum Thema Vertragsverlängerung an. tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (PM/RED) (16:23)

2018-04-14

SportLive

Die Generali Arena wartet schon: Noch einmal im Happel-Oval: Die tipico Bundesliga geht schön langsam in die entscheidende Phase. Am kommenden Wochenende steht bereits der 30. Spieltag an. Am Sonntag dürfen sich Fans auf einen echten Fußball-Leckerbissen freuen: Austria Wien empfängt im Ernst-Happel-Stadion den ewigen Rivalen SK Rapid. Da sich beide Mannschaften mitten im Kampf um die begehrten Europacup-Plätze befinden, hat das Spiel eine ganz besondere Brisanz. Wer das Wiener Derby für sich entscheiden kann, ist ab 16.00 Uhr live auf Sky Sport Austria HD zu sehen. Zum Abschluss der Runde fordert die Admira Tabellenführer Red Bull Salzburg. Wie sich die Salzburger drei Tage nach dem Europa-League-Rückspiel präsentieren, ist ab 18.30 Uhr exklusiv auf Sky Sport Austria HD zu sehen. Das Wiener Derby wird wohl zum letzten Mal im […] (13:40)

2018-04-07

SportLive

2:0 in Graz! Austria unter Letsch auf dem Vormarsch: Ein Dopppelpack von Raphael Holzhauser (5. 34.) bescherte der Wiener Austria vor 11.000 Zusehern in der Merkur-Arena einen 2:0-Auswärtssieg bei Sturm Graz. Während die Veilchen damit auf ein Europacup-Ticket hoffen dürfen, sind die Titelträume für die Steirer wohl ausgeträumt. Es war der vierte Sieg im fünften Spiel unter Neo-Austria-Trainer Thomas Letsch, nur gegen Salzburg schlitterte man in eine (klare) Niederlage. Rapid besiegte Schlusslicht St. Pölten (erstmals unter Didi Kühbauer) daheim mit 2:1. Nur 9200 Zuseher waren im teil-gesperrten Allianz-Stadion. Altach zog vor eigenem Publikum gegen die Admira mit 1:2 den Kürzeren. Wolfsberg unterlag Mattersburg mit 0:2. Am Sonntag folgt noch LASK – Salzburg. Salzburg-Trainer Marco Rose: „Linz spielt insgesamt als Aufsteiger bisher eine sehr gute und stabile Saison. Sie verfügen […] (18:30)

2018-04-01

SportLive

Schaub: „Wir haben gezeigt, was wir draufhaben!“: Rapid hat seine vor der Länderspielpause (5:1 über Wolfsberg) gezeigte Form gut konserviert und am Sonntag zum Abschluss der 28. tipico-Bundesligarunde gegen den SV Mattersburg einen souveränen 4:2 Auswärtserfolg gefeiert. Die Wiener gingen durch Tore von Schaub  (17.), Murg (21., 37.) und Schwab (28.) binnen 20 Minuten mit 4:0 in Führung und waren rund um den starken Schaub klar tonangebend. Die Tore der Burgenländer schossen Pink (45.) und Okugawa (85.). Rapid behauptete damit hinter Salzburg und Sturm Graz den dritten Tabellenplatz. Louis Schaub zu Sky: „Wir haben heute richtig guten Fußball gespielt, uns gut bewegt und gezeigt, was wir alles draufhaben!“ Schlusslicht St. Pölten hat sich von Trainer Oliver Lederer getrennt und Didi Kühbauer unter Vertrag genommen. tipico Bundesliga: Ergebnisse, […] (17:39)

2018-03-31

SportLive

Salzburg lässt weiter nichts anbrennen: Der LASK setzte sich am Samstag zum Auftakt der 28. tipico-Bundesliga-Runde auswärts gegen die Admira mit 1:0 durch und bleibt damit auf Europacup-Kurs. Den Siegestreffer erzielte Tetteh in der 24. Minute. Den nächsten Schritt zum erneuten Meistertitel machte Red Bull Salzburg durch einen 2:0-Heimsieg über den WAC und ist nun bereits seit 36 Pflichtspielen ohne Niederlage. Ebenfalls einen Heimerfolg eingefahren hat die Wiener Austria: 2:1 gegen Altach. Sturm Graz landete den 4. Sieg in Folge, schlug St. Pölten auswärts mit 5:1. Am Sonntag steigt noch Mattersburg – Rapid. tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (17:08)

2018-03-17

SportLive

Rapid fertigt WAC ab: Rapid eröffnete mit einem Kantersieg die 27. Tipico-Bundesliga-Runde, fertigte im Allianz-Stadion den Wolfsberger AC 5:1 (3:0) ab. Die Tore für die Grünweißen erzielten Giorgi Kvilitaia (8./P, 49., 89.) und Veton Berisha (25., 29.). Der WAC Treffer resultierte aus einem Eigentor Kvilitaias (79.). Tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (17:20)

2018-03-10

SportLive

Altach – Rapid endet 0:0: Altach und Rapid trennten sich am Samstag zum Auftak der 26. Runde der tipico-Bundesliga mit einem 0:0. Tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (PM/RED) (17:11)

SportLive

Altach – Rapid endet 0:0, Austria fertigt St. Pölten ab: Altach und Rapid trennten sich am Samstag zum Auftak der 26. Runde der tipico-Bundesliga mit einem 0:0. Sturm Graz drehte bei der Admira das Spiel und gewann schließlich mit 4:2. Die Austria siegte zum zweiten Mal in Serie, fertigte daheim St. Pölten mit 4:0 ab. Der WAC unterlag vor eigenem Publikum dem LASK mit 0:3. Goran Djuricin (Trainer SK Rapid) zu Sky: „Es war kein Trauerspiel, so übertreiben braucht man nicht. Wir haben die ersten 45 Minuten dominiert, da war von Altach gar nichts. Wir haben drei Riesenchancen wieder nicht gemacht, hätten das Spiel in der ersten Halbzeit entscheiden können. Der letzte Punch hat vor dem Tor gefehlt. Unsere Stürmer sind gut, sie treffen nur nicht – ich weiß, dass […] (17:11)

SportLive

Bickel droht einigen Spielern mit der 2. Mannschaft: Altach und Rapid trennten sich am Samstag zum Auftak der 26. Runde der tipico-Bundesliga mit einem 0:0. Sturm Graz drehte bei der Admira das Spiel und gewann schließlich mit 4:2. Die Austria siegte zum zweiten Mal in Serie, fertigte daheim St. Pölten mit 4:0 ab. Der WAC unterlag vor eigenem Publikum dem LASK mit 0:3. Sky-Stimmen: Goran Djuricin (Trainer SK Rapid): „Es war kein Trauerspiel, so übertreiben braucht man nicht. Wir haben die ersten 45 Minuten dominiert, da war von Altach gar nichts. Wir haben drei Riesenchancen wieder nicht gemacht, hätten das Spiel in der ersten Halbzeit entscheiden können. Der letzte Punch hat vor dem Tor gefehlt. Unsere Stürmer sind gut, sie treffen nur nicht – ich weiß, dass das […] (17:11)

2018-03-09

SportLive

Reif und ohne Schwächen: Mit dem Salzburger Triumph haben auch Sturm Graz, Austria und Rapid aufgeatmet, Nicht nur ob der wertvollen Punkte im Europa-Ranking, sondern die Niederlagen in der Bundesliga gegen den Meister erscheinen nun in einem etwas anderen Licht. Wenn nicht einmal die Dortmunder in der Europa League die Salzburger schlagen können, wie sollten es dann die heimischen Spitzenklubs? Salzburg ist eine reife Mannschaft, sie hat einen perfekten Trainer, kaum eine Schwachstelle. Zumindest dürfte auch Peter Stöger keine entdeckt haben. Dem österreichischen Meister winkt der Aufstieg ins Viertelfinale. Der Sieg in Deutschland war historisch, Salzburg ist weit mehr als ein Dosen-Klub. Wer in Dortmund siegt, der kann auch andere Hürden nehmen. Auch Dortmund kann Salzburg nicht stoppen (18:23)

SportLive

Reif und fast ohne Schwächen: Mit dem Salzburger Triumph haben auch Sturm Graz, Austria und Rapid aufgeatmet. Nicht nur ob der wertvollen Punkte im Europa-Ranking, sondern wohl auch deshalb, weil die Niederlagen in der Bundesliga gegen den Meister nun in einem etwas anderen Licht erscheinen. Wenn nicht einmal die Dortmunder in der Europa League die Salzburger schlagen können, wie sollten es dann die heimischen Spitzenklubs? Salzburg ist eine reife Mannschaft. Sie hat einen perfekten Trainer und kaum eine Schwachstelle. Zumindest dürfte auch Dortmund-Coach Peter Stöger keine wirkliche entdeckt haben. Dem österreichischen Meister winkt nun  der Aufstieg ins Viertelfinale. Der 2:1-Sieg in Deutschland war historisch, weil der erste Europacup-Auswärtserfolg einer österreichischen Mannschaft gegen einen deutschen Verein. Salzburg ist weit mehr als ein Dosen-Klub. Wer in Dortmund […] (18:23)

2018-03-05

SportLive

Ein plumper Versuch: In Österreich ist Salzburg der Titel wohl nicht mehr zu nehmen, auch das zweite Spitzenspiel binnen weniger Tage konnte gewonnen werden. Das 1:0 gegen Rapid bedeutete eine gelungene Generalprobe für den Achtelfinalschlager in der Europa League in Dortmund gegen die Borussia, Euphorie aber kam keine auf. Die Hütteldorfer hatten dem Meister das Leben schwer gemacht, das Match hätte auch anders ausgehen können. Aber die Salzburger haben eben den besseren Berisha. Und die bessere Mannschaft. Ob das für Dortmund reicht, wird sich erst weisen. Es wäre vor allem dem österreichischen Fußball (Stichwort Champions League-Platz) zu wünschen. Rapid leckt die Wunden, Trainer Goran Djuricin machte Werbung für seinen Torhüter, Strebinger hätte sich eine Chance im Nationalteam verdient. Mag sein, aber mögliche Teamspieler […] (15:28)

2018-03-04

SportLive

Salzburg biegt Rapid: Der FC Red Bull Salzburg hat seine Serie gegen den SK Rapid Wien verlängert. Die Bullen gewannen am Sonntag den Schlager der 25. Runde vor den Augen von Dortmund-Trainer Peter Stöger mit 1:0 und sind nun schon zehn Meisterschaftsspiele gegen die Hütteldorfer ohne Niederlage, inklusive des ÖFB-Cup-Endspiels 2017 sind es sogar schon elf Partien. Den letzten Sieg über die Salzburger feierten die Wiener im Auswärtsspiel am 1. August 2015 mit 2:1. Salzburg ist als einzige Mannschaft in dieser Saison daheim noch ungeschlagen (9 Siege, 4 Remis). In der Bundesliga hat der Meister nun schon die letzten 19 Spiele nicht verloren. Am Sonntag zeigte Rapid eine brave Leistung, kämpfte gegen den Tabellenführer wacker, musste dann aber durch den ziemlich allein stehenden […] (17:23)

2018-03-01

SportLive

Frostige Fahrlässigkeiten: Wenn man davon ausgeht, dass Fußball kein Selbstzweck ist, sondern auch zum Gaudium von Zuschauern gespielt wird, dann muss man die Ansetzung der jüngsten Cup-Runde in Österreich bei frostigsten Temperaturen schwer in Frage stellen. Mehr noch: man muss sie kritisieren. Vom gesundheitlichen Aspekt für die Spieler ganz abgesehen. Sogar ein Langlaufrennen wird bei solchen Bedingungen abgesagt bzw. verschoben. Gespielt wurde in Österreich trotzdem, die Favoriten haben sich durchgesetzt. Salzburg und Sturm Graz agierten souverän, sogar Rapid ist eine Runde weiter. In einem Heimspiel, in dem zum Zweitligisten Ried mit freiem Auge kein Unterschied zu erkennen war. Wie die Hütteldorfer siegen konnten, wissen sie wahrscheinlich selbst nicht so genau. Immerhin treffen endlich die Stürmer. Alle sind glücklich. Zumindest bis zum nahenden […] (10:07)

2018-02-28

SportLive

Rapid, Salzburg und Sturm weiter: Am Mittwoch fanden drei Spiele im UNIQA ÖFB Cup Viertelfinale statt. SK Puntigamer Sturm Graz feiert einen ungefährdeten 4:0 Sieg, FC Red Bull Salzburg sichert sich durch einen 7:0 Kantersieg ein Ticket im Semifinale. Komplettiert wird das Halbfinale im heimischen Cupbewerb durch die Mannschaft des SK Rapid, die sich im vierten Cupspiel mit 2:1 gegen die SV Guntamtatic Ried durchsetzen konnte. Bereits am Dienstag zog SV Bauwelt Koch Mattersburg durch einen 4:1 Erfolg gegen TSV Prolactal Hartberg in das Semifinale des UNIQA ÖFB Cup ein. Am Sonntag, 4. März, werden die beiden Halbfinalduelle im Rahmen der Sendung Sport am Sonntag, ab 18.30 Uhr, ausgelost. (PM/RED) (21:53)

2018-02-17

SportLive

Wieder kein Sieg für Rapid, erster Punkt für Sturm unter Vogel: Rapid kommt weiterhin nicht aus den Startlöchern. Auch am Samstag gab es keinen Sieg für den Rekordmeister, sondern ein 1:1 (0:1) im Allianzstadion gegen Sturm Graz. Vor 20.000 Zusehern brachte Thorsten Röcher die Steirer in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Erst in der 88. Minute gelang Boli Bolingoli-Mbombo der Ausgleich. Rapid hält in der Frühjahrsrunde bei zwei Remis und einer Niederlage. Für Sturm bedeutet das 1:1 in Wien den ersten Punkt unter seinem neuen Trainer Heiko Vogel. Tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (17:02)

SportLive

Wieder kein Sieg für Rapid, Austria verliert auch gegen Mattersburg: Rapid kommt weiterhin nicht aus den Startlöchern. Auch am Samstag gab es keinen Sieg für den Rekordmeister, sondern ein 1:1 (0:1) im Allianzstadion gegen Sturm Graz. Vor 20.000 Zusehern brachte Thorsten Röcher die Steirer in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Erst in der 88. Minute gelang Boli Bolingoli-Mbombo der Ausgleich. Rapid hält in der Frühjahrsrunde bei zwei Remis und einer Niederlage. Für Sturm bedeutet das 1:1 in Wien den ersten Punkt unter seinem neuen Trainer Heiko Vogel. Die zweite Niederlage in Folge setzte es für die Austria, die sich in Mattersburg mit 1:2 geschlagen geben musste. Für die Burgenländer war es der 4. Ligasieg in Folge. Der WAC verlor daheim gegen die Admira mit 1:3, der LASK gewann […] (17:02)

2018-02-11

SportLive

Joelinton trifft einfach nicht ins Tor, dafür Pavelic ins eigene: Zum Abschluss der 22. tipico-Bundesliga-Runde hat die Admira Rapid in der Südstadt vor 3000 Zusehern mit 2:1 (0:0) besiegt. Marco Hausjell (69.) brachte die Gastgeber in Führung, Philipp Schobesberger (86.) glich aus, ehe Mario Pavelic (92.) den Ball bei einem Abwehrversuch nach einem Admira-Freistoß ins eigene Tor köpfelte. Die Hütteldorfer fanden nach einer schwachen ersten Hälfte nach der Pause gut ins Spiel, dominierten dann die Partie. Joelinton  – einmal aus 6m, einmal knapp per Kopf – vergab zwei Großchancen. Sky-Stimmen: Ernst Baumeister (Trainer Admira): „Es ist eine unglaubliche Geschichte, ich muss den Jungs ein Kompliment machen, wie sie als Mannschaft aufgetreten ist. In dieser Formation hat sie noch nie gespielt. So ist Fußball, es war nicht unverdient – Rapid hat […] (17:29)

SportLive

Joelinton trifft das Tor nicht, dafür Pavelic ins eigene: Zum Abschluss der 22. tipico-Bundesliga-Runde hat die Admira Rapid in der Südstadt vor 3000 Zusehern mit 2:1 (0:0) besiegt. Marco Hausjell (69.) brachte die Gastgeber in Führung, Philipp Schobesberger (86.) glich aus, ehe Mario Pavelic (92.) den Ball bei einem Abwehrversuch nach einem Admira-Freistoß ins eigene Tor köpfelte. Die Hütteldorfer fanden nach einer schwachen ersten Hälfte nach der Pause gut ins Spiel, dominierten dann die Partie. Joelinton  – einmal aus 6m, einmal knapp per Kopf – vergab zwei Großchancen. tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (PM/RED) (17:29)

SportLive

Joelinton trifft nicht ins Tor, dafür Pavelic ins eigene: Zum Abschluss der 22. tipico-Bundesliga-Runde hat die Admira Rapid in der Südstadt vor 3000 Zusehern mit 2:1 (0:0) besiegt. Marco Hausjell (69.) brachte die Gastgeber in Führung, Philipp Schobesberger (86.) glich aus, ehe Mario Pavelic (92.) den Ball bei einem Abwehrversuch nach einem Admira-Freistoß ins eigene Tor köpfelte. Die Hütteldorfer fanden nach einer schwachen ersten Hälfte nach der Pause gut ins Spiel, dominierten dann die Partie. Joelinton  – einmal aus 6m, einmal knapp per Kopf – vergab zwei Großchancen. Sky-Stimmen: Ernst Baumeister (Trainer Admira): „Es ist eine unglaubliche Geschichte, ich muss den Jungs ein Kompliment machen, wie sie als Mannschaft aufgetreten ist. In dieser Formation hat sie noch nie gespielt. So ist Fußball, es war nicht unverdient – Rapid hat […] (17:29)

2018-02-06

SportLive

„Leider sind einige dabei, die sich wichtig machen müssen“: Rapid-Trainer Goran Djuricin appellierte am Montag in der ServusTV-Sendung „Sport und Talk aus dem Hangar-7″  nach den Skandal-Szenen gegen die Austria an die Fans. „Die Rapid Fans sind toll. Aber leider sind einige dabei, die sich wichtig machen müssen.“ Goran Djuricin über die Derby-Szenen gegen die Austria, die zu einer langen Unterbrechung führten. „Wir waren in einem Fluss drinnen, aber nach der Unterbrechung irritiert. Ich hoffe, die Fans im Westsektor wissen das jetzt.“ Goran Djuricin setzt auf die Vernunft der Zuschauer. „Wir alle wissen, wie die Mechanismen im Fußball funktionieren. Wenn ich die nächsten vier Spiele verliere, werde ich trotzdem rausgeschmissen.“ Goran Djuricin drängt seinen Arbeitgeber nicht zur Vertragsverlängerung. „Ich bin weit von dem entfernt, was ich erreichen will.“ Goran Djuricin […] (16:07)

SportLive

Josef Hickersberger wieder bei Rapid: Bei Rapid ist spätestens seit dem Wiener Derby Feuer am Dach, die (unsportlichen) Übeltäter müssen erst ausgeforscht werden. Rein sportlich betrachtet, hat Präsident Michael Krammer bereits am Dienstag reagiert: Wie der üblicherweise gut informierte Peter Linden erfuhr, steht Josef Hickersberger vor der Rückkehr nach Hütteldorf. Nicht als Trainer, sondern im sportlichen Vorstand. Der Ex-Teamchef, Nachbar von Sportdirektor Fredddy Bickel, soll den Laden wieder flottmachen. Notfalls kann ihn auch sein Sohn Tommy auf dem Laufenden halten. Der Hickersberger-Clan wird keine Wunderdinge vollbringen können, aber zumindest der Stil wird sich ändern. Beim Rekordmeister haben sich seltsame Sitten eingeschlichen. Auch in der sportlichen Führung: Einen Trainer, der spuckt oder es auch nur andeutet, hat es im Westen Wiens bisher noch nicht gegeben. Josef […] (16:20)

2018-02-05

SportLive

Wohlfahrt: „Unser Sport wird mit Füßen getreten“: Unschöne Szenen wie es sie bereits nach fünf Minuten am Sonntag im Allianz Stadion gegeben hat, haben im Fußball nichts verloren. Darüber lässt auch Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt in einer Presseaussendung keine Zweifel aufkommen. Die Vorfälle rund um 325. Wiener Derby zwischen Rapid und dem FK Austria Wien sind noch immer sehr präsent. „Ich erwarte mir, dass die Gremien der Bundesliga angemessen reagieren“, sagte Wohlfahrt. Dem war vorausgegangen, dass Kapitän Raphael Holzhauser kurz nach dem Anpfiff bei der Corner-Fahne von mehreren Feuerzeugen aus dem Block der Heimfans getroffen wurde. In der 27. Minute wurden erneut Feuerzeuge und Gegenstände auf Austria-Spieler geworfen, daraufhin unterbrach Schiedsrichter Rene Eisner die Begegnung für fast zehn Minuten. Wohlfahrt: „Wir sind auch für die Sicherheit unserer Spieler […] (16:17)

2018-02-04

SportLive

1:1 bei Rapid – Austria: Ein über weite Strecken erschreckend schwaches 325. Wiener Derby sahen am Sonntag rund 25.000 Zuseher im Allianz-Stadion. Das Spiel endete 1:1. Christoph Monschein brachte die Austria in der 62. Minute in Führung, Dejan Ljubicic erzielte zwei Minuten später den Ausgleich. In der ersten Hälfte musste Schiedsrichter Rene Eisner die Partie zehn Minuten unterbrechen, weil die Austrianer Holzhauser und Pires bei Eckbällen mit Gegenständen beworfen worden waren. Es stand sogar der endgültige Abbruch im Raum. In diesem Fall wäre das Spiel mit 3:0 für die Austria gewertet worden. Werbung für den Fußball sieht anders aus. Rapid wartet noch immer auf den ersten Derby-Sieg im Allianz-Stadion. tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine (17:34)

SportLive

Wer auf Fairness pfeift…: Was Rapid und die Wiener Austria am Sonntag im Großen Derby geboten haben, war großteils erbärmlich, einen Sieger hatte sich dieses vermeintliche Spitzenspiel der österreichischen Bundesliga auch nicht verdient. Dass die Spieler unmittelbar nach der Winterpause nicht in Hochform agieren, war zu erwarten. Das Verhalten einiger Rapid-Fans war diesmal wieder beschämend und muss klar angeprangert werden, Zwei Austria-Profis (Holzhauser, Pires, Anm.) wurden mehrmals mit Feuerzeugen beworfen und getroffen. Im Fall von Raphael Holzhauser waren die Spuren am Körper klar zu sehen. Das Derby stand am Rande des Abbruchs, solche Anhänger haben im Spitzenfußball nichts verloren. Rapid wäre gut beraten, diese Übeltäter auszuforschen, sie schaden nicht nur ihrem Verein, sondern dem ganzen österreichischen Fußball. Das 1:1 hatte also keinen Sieger, aber […] (18:10)

2018-02-03

SportLive

Sturm verliert bei Vogel-Debüt in Mattersburg: Der SK Sturm legte einen klassischen Fehlstart in die Frühjahrssaison hin. Der Winterkönig der Tipico-Bundesliga verlor zum Auftakt der 21. Runde beim SV Mattersburg 0:1. Den entscheidenden Treffer beim Pflichtspieldebüt von Neo-Graz-Coach Heiko Vogel erzielte Markus Pink (31.). Tipico-Bundesliga, 21. Runde 03.02.: SV Mattersburg – SK Puntigamer Sturm Graz 1 : 0 03.02., 18.30: FC Red Bull Salzburg – FC Flyeralarm Admira 03.02., 18.30: RZ Pellets Wolfsberg – Cashpoint SCR Altach 03.02., 18.30: LASK – SKN St. Pölten 04.02., 16.30: SK Rapid Wien – FK Austria Wien Ergebnisse, Tabelle, Termine [PM/RED] (17:45)

2018-01-03

SportLive

Rapid und Prosenik vor Trennung: Seit Mittwoch ist der kurze Weihnachtsurlaub für die Rapid-Profis schon wieder zu Ende, lediglich die Legionäre aus Brasilien (Joelinton, Lucas Galvao) und Georgien (Giorgi Kvilitaia) bekamen von Cheftrainer Goran Djuricin noch 24-Stunden Sonderurlaub. Am Mittwoch bat der Rapid-Cheftrainer, erstmals mit dem zurückgekehrten Co-Trainer Thomas Hickersberger, seine Mannen im Trainingszentrum Happel-Stadion in die Kraftkammer und zudem auch zu einer kurzen Bewegungstherapie für ein paar Minuten auf den Trainingsplatz. Beim Trainingsauftakt nicht mit dabei ist Stürmer Philipp Prosenik. Der 24jährige wurde auf eigenen Wunsch vom Trainingsbetrieb freigestellt und wird in Bälde seinen bis Saisonende laufenden Vertrag auflösen und hat bis dahin die Möglichkeit, mit interessierten Vereinen über ein Engagement zu sprechen.  Ergebnisse, Tabelle, Termine (18:11)

2017-12-09

SportLive

Rapid muss sich wieder mit Remis begnügen: Was nützt es, wenn man erneut das Spiel gemacht hat, aber wieder keinen vollen Erfolg eingefahren hat? Aus Sicht Rapids wenig. Immerhin konnte der Rekordmeister am Samstag zum Auftakt der 19. Runde der tipico-Bundesliga gegen Mattersburg noch einen Zähler retten, nachdem Masaya Okugawa (58.) und Michael Perlak (61.) die Burgenländer gegen den Spielverlauf mit 2:0 in Führung geschossen hatten.  Joelinton (71.) und der eingewechselte Philipp Prosenik (87.) retteten den Grünweißen aber schließlich doch noch zumindest ein Remis. Ergebnisse, Tabelle, Termine Sky-Stimmen: Philipp Prosenik (SK Rapid Wien): …über das Spiel: „Wir hätten in der ersten Halbzeit schon 3:0 führen müssen. Durch dumme Eigenfehler geht Mattersburg 2:0 in Führung und wir müssen kämpfen, dass wir noch einen Punkt mitnehmen. Es ist für […] (19:05)

2017-12-08

SportLive

Rapid eröffnet Rückrunde gegen SVM: Rapid eröffnet am Samstag um 16 Uhr die Tipico Bundesliga-Rückrunde mit einem heimspiel gegen den SV Mattersburg. Der SK Puntigamer Sturm Graz, mit Herbstmeister und Titelverteidiger Red Bull Salzburg punktegleich an der Tabellenspitze, empfängt Schlusslicht SKN St. Pölten. Der FC Flyeralarm Admira gastiert beim Aufsteiger LASK (beide Spiele ab 18.30 Uhr). Am Sonntag tritt die Wiener Austria beim Cashpoint SCR Altach an (14 Uhr) und der RZ Pellets Wolfsberg hofft, gegen die Bullen bestehen zu können (16.30 Uhr). Die 19. Runde ist die vorletzte im Jahr 2017. Alle Spiele live bei Sky. Rapid hat nach drei sieglosen Spielen in Folge den Kontakt zum Spitzenduo verloren, die Gäste aus dem Burgenland blicken hingegen auf drei Erfolge in den letzten fünf Partien […] (16:38)

2017-12-07

SportLive

Strebinger verlängert mit Rapid bis Sommer 2022: Der SK Rapid verlängerte den Vertrag mit Torhüter Richard Strebinger vorzeitig um drei Jahre bis Sommer 2022. Der 24-jährige Niederösterreicher brachte es bisher auf 72 Pflichtspiele für Grün-Weiß, darunter acht Partien in der UEFA Europa League. Nachdem er in seinen ersten beiden Saisonen noch mit Jan Novota und Tobias Knoflach um den Platz in der Startformation kämpfte, etablierte sich Strebinger in dieser Spielzeit als Stamm-Torhüter. „Ich möchte mich für den Vertrauensbeweis, den diese vorzeitige und langfristige Vertragsverlängerung dokumentiert, sehr herzlich bei der sportlichen Leitung des SK Rapid bedanken. Ich fühle mich hier sehr wohl und möchte unbedingt mit starken Leistungen das in mich gesetzte Vertrauen zurückzahlen. Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser Mannschaft Einiges erreichen können, mein Ehrgeiz nach […] (19:04)

2017-12-02

SportLive

Heribert Weber: „Not gegen Elend!“: Der WAC und Rapid trennten sich am Samstag zum Auftakt der 18 Runde der tipico-Bundesliga in einem ereignisarmen Spiel mit einer Nullnummer. Für die Wiener war es der erste Punkt nach zwei Niederlagen. Kritik kam von den Sky-Experten. Heribert Weber:  „Man kann die Begegnung heute ohne Weiteres als Not gegen Elend bezeichnen. Das muss man ganz klar sagen, wobei die Not für den WAC nicht annähernd so groß ist wie das Elend für Rapid. Man hat von beiden Seiten sehr wenig gesehen, von beiden Seiten nur eine Torchance. Für den WAC zählt dieser Punkt natürlich um vieles mehr als für Rapid.“ Auch Michael Konsel sah es ähnlich: „Rapid hat man schon lange nicht mehr so gesehen, wie sie heute aufgetreten sind. […] (19:37)

2017-11-29

SportLive

[kom:pakt] Altach siegt durch zwei Torraub-Elfmeter bei Rapid: Fußball: Rapid musste sich im Allianz-Stadion zum Abschluss der 17. Tipico Bundesliga-Runde Altach 1:2 geschlagen geben. Die Hütteldorfer waren durch Louis Schaub (72.) verdient in Führung gegangen. Zwei vom Hannes Aigner verwandelte Elfmeter (77., 91.) ließen allerdings am Ende den Außenseiter jubeln. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber hatte beide Male wegen Torraubs auf den Punkt gezeigt. Thanos Petsos und Boli Bolingoli-Mbombo  wurden für ihr Vergehen mit der Roten Karte bedacht. Meister Red Bull Salzburg siegte durch zwei späte Tore gegen Mattersburg und führt zwei Punkte vor Sturm, das bereits am Dienstag die Admira mit 6:1 deklassierte. Für die größte Überraschung der Runde sorgte Schlusslicht St. Pölten, das gegen die Austria mit 1:0 den ersten Saisonsieg einfahren konnte. Der LASK setzte sich gegen […] (23:58)

2017-11-26

SportLive

Salzburg biegt Rapid mit 3:2: Im wohl besten Bundesliga-Spiel der Saison musste sich Rapid am Sonntag Red Bull Salzburg nach 1:0-Führung mit 2:3 geschlagen geben. 25.000 Zusehern sahen eine packende, dramatische Begegnung mit hohem Tempo und kaum Fehlern. Im Finish feierte der grünweiße Anhang schon kurz das 3:3, ehe Schiedsrichter nach Rückfrage bei seinem Assistenten den 2. Kvilitaia-Treffer  wegen Handspiels doch nicht gab. Salzburg hat damit die Tabellenführung von Sturm Graz wieder übernommen. Den ersten Sieg nach fünf sieglosen Spielen hat die Austria beim WAC eingefahren. Den Siegestreffer  zum 2:1 schoss Raphael Holzhauser in der Nachspielzeit. Sky-Stimmen: Heimo Pfeifenberger (Trainer RZ Pellets WAC): …über das Spiel und darüber, dass seine Spieler jetzt Zeit brauchen, um das zu verkraften: „Ich habe jetzt selbst gebraucht, muss ich […] (18:29)

SportLive

„Das war das Beste, das wir in Österreich sehen können“: Im wohl besten Bundesliga-Spiel der Saison musste sich Rapid am Sonntag Red Bull Salzburg nach 1:0-Führung (Ljubicic, 28.) mit 2:3 geschlagen geben. 25.300 Zuseher sahen eine packende, dramatische Begegnung mit hohem Tempo und kaum Fehlern. Im Finish feierte der grünweiße Anhang nach 1:3-Rückstand schon kurz das 3:3, ehe Schiedsrichter nach Rückfrage bei seinem Assistenten den 2. Kvilitaia-Treffer  wegen Handspiels doch nicht gab. Salzburg hat damit Sturm Graz wieder an der Tabellenspitze abgelöst. Die Mozartstädter sind nun schon 17 Pflichtspiele ohne Niederlage. Für Rapid war es die erste Niederlage nach 12 Partien. Den ersten Sieg nach fünf sieglosen Spielen hat die Austria beim WAC eingefahren. Den Siegestreffer  zum 2:1 schoss Raphael Holzhauser in der Nachspielzeit. Ergebnisse, Tabelle, Termine 16. Runde der […] (18:29)

2017-11-25

SportLive

UEFA Pro Lizenz-Diplomverleihung vor dem großen Schlager: Im Großen Spiegelsaal des Haus des Sports fand am Samstag die VERLEIHUNG DER STAATLICHEN SPORTLEHRER- UND TRAINERDIPLOME der Bundes-Sportakademie Wien statt. Auch die frischgebackenen Inhaber der UEFA Pro Lizenz erhielten ihre Diplome. Einen Tag vor dem großen Schlager SK Rapid Wien – Red Bull Salzburg gab es die Urkunden für die höchste Trainerausbildung im Fußballbereich für Rapid-Trainer Goran Djuricin sowie seinen morgigen Kontrahenten Rene Aufhauser und Alexander Zickler, ihres Zeichens Co-Trainer bei Meister Salzburg. Djuricin („Die Ausbildung war sehr herausfordernd, ich habe alles aufgesaugt“) versprach „gegen aktuell stark spielende Salzburger eine mutige, entschlossene Rapid-Mannschaft und einen tollen Fight!“ Ähnlich sah es auch Rene Aufhauser: „Rapid“, meinte der ehemalige ÖFB-Teamspieler, „hat uns gegenüber einen Vorteil: ein volles Stadion… Wir freuen uns […] (14:34)

2017-11-24

SportLive

Rapid fordert Tabellenführer Salzburg: Im Sonntagsschlager der 16. Tipico Bundesliga-Runde der Tipico Bundesliga geht es für Tabellenführer FC Red Bull Salzburg nach Wien, wo das Duell mit dem Tabellendritten Rapid auf dem Programm steht (16:30 Uhr live auf Sky und ORF eins). Die Roten Bullen sind seit sechs Auswärtsspielen bei Rapid ungeschlagen. Beide Teams holten im zweiten Saisonviertel bisher je 16 Punkte. Dabei erzielten die Salzburger die meisten Tore (16), die Wiener kassierten die wenigsten Gegentreffer (1). „Ich denke, dass wir uns alle auf ein absolutes Topspiel freuen können. Rapid ist im Moment sehr stabil und hat diese Punkteausbeute verdient eingefahren. Sie haben im zweiten Saisonviertel erst ein Gegentor erhalten, das spricht für sie. Wir haben in dieser Phase die meisten Tore geschossen, das […] (17:38)

2017-11-21

SportLive

Schobesberger verlängert beim SK Rapid!: Der SK Rapid gab bekannt, dass der mit Ende der laufenden Spielzeit auslaufende Vertrag von Philipp Schobesberger bis zum Ende der Saison 2021/22 vorzeitig verlängert wurd. Über die Vertragsmodalitäten abseits der Laufzeit wurde Stillschweigen vereinbart. Der 23-jährige Oberösterreicher kam im Sommer 2014 vom damaligen Regionalligisten FC Pasching. Bereits in seiner ersten Saison wurde der Offensivspieler Stammspieler, im Frühjahr 2015 stellte er einen Klubrekord von Hans Krankl ein. Damals erzielte er in sieben Bundesliga-Spielen en suite einen Treffer. In der vergangenen Saison war Schobesberger wegen einer schweren Verletzung über Monate außer Gefecht. Fredy Bickel, Geschäftsführer Sport: „Schobesberger ist ein außergewöhnlicher Spieler, dessen Schnelligkeit und Unbekümmertheit, die auch durch seine lange Verletzungspause nicht getrübt wurde, für uns enorm wichtig ist. Aufgrund seines unkonventionellen […] (15:19)

2017-11-18

SportLive

Rapid nun schon zwölf Spiele ohne Niederlage: Rapid bleibt weiter auf der Siegerstraße, schlug am Samstag zum Auftakt der 15. Runde der tipico-Bundesliga den LASK auswärts auch ohne den erkrankten Louis Schaub mit 2:1. Der Rekordmeister ging durch Tore von Thomas Murg (25./Vorlage Schwab) und Stefan Schwab (37./volley) 2:0 in Führung. Den Treffer der Linzer erzielte  Mergim Berisha (68.). Rapid ist in der Liga nun schon zehn Spiele ungeschlagen, insgesamt blickt man bereits auf 12 Partien ohne Niederlage zurück. Ergebnisse, Tabelle, Termine (PM/RED) (18:21)

SportLive

„Jetzt haben wir eine richtig gute Serie!“: Rapid bleibt weiter auf der Siegerstraße, schlug am Samstag zum Auftakt der 15. Runde der tipico-Bundesliga den LASK auswärts auch ohne den erkrankten Louis Schaub mit 2:1. Der Rekordmeister ging durch Tore von Thomas Murg (25./Vorlage Schwab) und Stefan Schwab (37./volley) 2:0 in Führung. Den Treffer der Linzer erzielte  Mergim Berisha (68.). Rapid ist in der Liga nun schon zehn Spiele ungeschlagen, insgesamt blickt man bereits auf 12 Partien ohne Niederlage zurück. Die Austria hingegen steckt weiter in der Liga-Krise: am Samstag setzte es eine 2:3-Heimniederlage gegen die Admira. Mattersburg schlug Altach 1:0, St. Pölten – WAC endete mit einer Nullnummer. Am Sonntag steigt das Gipfeltreffen zwischen Red Bull Salzburg und Sturm Graz. Sky-Stimmen:  Stefan Schwab (Rapid Wien): …über das […] (18:21)

2017-11-17

SportLive

Gipfeltreffen zwischen Salzburg und Sturm Graz: Am Samstag kehrt die tipico Bundesliga wieder aus der länderspielbedingten Pause zurück und Fans erwartet zum Auftakt der Runde direkt ein Traditionsduell: der LASK empfängt den SK Rapid. Die Linzer finden sich nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen auf Rang 4 wieder, Rapid ist sogar bereits seit neun Spielen ungeschlagen und will sich mit einem Auswärtserfolg weiter an das Spitzenduo annähern. Wer sich in diesem packenden Duell durchsetzt, sieht man auf Sky ab 15.30 Uhr auf Sky Sport Austria HD. Ab 18.00 Uhr folgen dann wieder drei Spiele parallel. Die Wiener Austria will sich zuhause gegen die Admira nach der 1:3 Niederlage zuletzt gegen Mattersburg rehabilitieren und Selbstvertrauen für die kommende Europa League Partie beim AC Milan sammeln. […] (23:58)

2017-11-07

SportLive

Thomas Hickersberger verstärkt Rapid-Trainerteam: Mit Trainingsbeginn im Jänner 2018 kehrt ein bekanntes Gesicht zu Rapid zurück: Thomas Hickersberger, derzeit noch beim SC Rheindorf Altach als Assistenztrainer beschäftigt, wird das Betreuerteam des Rekordmeisters verstärken. Der 44-Jährige kennt Rapid genau, durchlief zahlreiche Nachwuchsteams bis hin zur damaligen U21-Mannschaft in Hütteldorf und war von Sommer 2011 an bis November 2016 bereits als Co-Trainer von Peter Schöttel, Zoran Barisic und Mike Büskens tätig. „Wir wollten Thomas Hickersberger, der als großartiger Experte und charakterlich einwanderfreier Mensch bekannt ist, schon vor seinem Engagement in Altach beim SK Rapid halten. Umso mehr freut es mich, dass er nun mit Beginn der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison zurückkehrt und wir uns auf einen Vertrag bis Sommer 2020 einigen konnten. Ich bin überzeugt, dass […] (21:29)

2017-11-06

SportLive

Alaba fällt für Fodas Teeamchef-Debüt aus: ÖFB-Star David Alaba zog sich am vergangenen Samstag beim 3:1-Auswärtssieg seines FC Bayern gegen Borussia Dortmund eine Muskelverletzung im linken hinteren Oberschenkel zu. Der 25-jährige Wiener steht daher für das freundschaftliche Länderspiel gegen Uruguay am 14. November in Wien (20.45 Uhr, live in ORF eins) nicht zur Verfügung. An Alabas Stelle nominierte Neo-Teamchef Franco Foda den Rapidler Stefan Schwab nach. Während Foda auf Alaba nur gegen Uruguay verzichten muss, werden dem Deutschen zwei weitere Team-Fixgrößen der vergangenen Jahre gar nicht mehr zur Verfügung stehen. Erst am Sonntag erklärte Martin Harnik, seine Nationalteam-Karriere nach zehn Jahren zu beeenden. Einige Wochen zuvor hatte mit Zlatko Junuzovic ein weiterer erst 30-Jähriger bekanntgegeben, sein Teamtrikot für immer abzustrreifen. [PM/RED] (15:27)

SportLive

Alaba fällt für Fodas Teamchef-Debüt aus: ÖFB-Star David Alaba zog sich am vergangenen Samstag beim 3:1-Auswärtssieg seines FC Bayern gegen Borussia Dortmund eine Muskelverletzung im linken hinteren Oberschenkel zu. Der 25-jährige Wiener steht daher für das freundschaftliche Länderspiel gegen Uruguay am 14. November in Wien (20.45 Uhr, live in ORF eins) nicht zur Verfügung. An Alabas Stelle nominierte Neo-Teamchef Franco Foda den Rapidler Stefan Schwab nach. Während Foda auf Alaba nur gegen Uruguay verzichten muss, werden dem Deutschen zwei weitere Team-Fixgrößen der vergangenen Jahre gar nicht mehr zur Verfügung stehen. Erst am Sonntag erklärte Martin Harnik, seine Nationalteam-Karriere nach zehn Jahren zu beeenden. Einige Wochen zuvor hatte mit Zlatko Junuzovic ein weiterer erst 30-Jähriger bekanntgegeben, sein Teamtrikot für immer abzustrreifen. [PM/RED] (15:27)

2017-11-05

SportLive

Cup: Mayer zieht Salzburg – Klagenfurt: Am Sonntag fand im Rahmen der ORF-Sendung Sport am Sonntag die UNIQA ÖFB Cup Viertelfinal-Auslosung statt. Die Ziehung wurde von Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer vorgenommen und ergab folgende Paarungen: SK Rapid – SV Guntamatic Ried FC Red Bull Salzburg – SK Austria Klagenfurt SV Mattersburg – TSV Prolactal Hartberg SK Puntigamer Sturm Graz – SV Wimpassing Spieltermin für die 4. Runde im UNIQA ÖFB Cup ist 27./28. Februar 2017. (PM/RED) (17:25)

2017-11-04

SportLive

Nullnummer zwischen Sturm Graz und Rapid: Der Schlager der 14. tipico-Bundesliga-Runde zwischen Tabellenführer Sturm Graz und dem Tabellendritten Rapid in der mit 16.000 Zusehern ausverkauften Merkur-Arena endete am Samstag mit einem 0:0. Ergebnisse, Tabelle, Termine         (17:56)

SportLive

Foda über den Hit gegen Rapid: „Wir waren einen Tick besser“: Der Schlager der 14. tipico-Bundesliga-Runde zwischen Tabellenführer Sturm Graz und dem Tabellendritten Rapid endete am Samstag in der mit 16.000 Zusehern ausverkauften Merkur-Arena mit einem 0:0. Ebenfalls eine Nullnummer gab es bei Admira – WAC. Altach unterlag dem LASK daheim mit 2:4. Sky-Stimmen: Sturm-Trainer und Neo-ÖFB-Teamchef Franco Foda: „Ich glaube, dass wir über neunzig Minuten schon einen Tick besser waren. Wir hatten die besseren Tormöglichkeiten, schon in der ersten Halbzeit. In der zweiten dann noch eine klare Möglichkeit von Deni. Ein, zwei knifflige Situationen, das Tor war ganz knapp abseits, eventuell in der zweiten Halbzeit noch ein Elfmeter an Hierländer. Ich bin sehr zufrieden mit der Truppe und wie sie heute aufgetreten ist. Ich glaube, es war ein besseres 0:0. Es […] (21:11)

2017-11-03

SportLive

Hit der Runde: Rapid gastiert bei Tabellenführer Sturm: Vor der länderspielbedingten Pause wartet die tipico Bundesliga in der 14. Runde noch einmal mit einem absoluten Leckerbissen auf: der SK Sturm empfängt den SK Rapid im Traditionsduell zum Auftakt der Runde. Die Partie ist dabei auch eine ganz besondere für den Trainer des Tabellenführers aus Graz: Franco Foda steht erstmals nach seiner Berufung zum ÖFB-Teamchef an der Seitenlinie. Ob sein Team bei dieser Gelegenheit die zuletzt fünf Mal in Folge siegreichen Wiener bezwingen kann, zeigt Sky exklusiv ab 15.30 Uhr auf Sky Sport Austria HD. In der Sky-Konferenz trifft dann ab 18.00 Uhr das Mittelfeld der Tabelle aufeinander. Sechs Punkte trennen die Plätze fünf bis acht vor ihren direkten Duellen. Die Admira bekommt es in der Südstadt mit dem […] (13:22)

2017-10-28

SportLive

Rapid bleibt auf der Siegerstrasse: Rapid hat zum Auftakt der 13. tipico-Bundesliga-Runde die Admira im Allianz-Stadion vor 17.000 Zusehern mit 1:0 (1:0) besiegt. Den Treffer schoss Schaub in der 26. Minute. Dazu traf Murg auch einmal Aluminium. Es ist bereits der fünfte Sieg in Folge für die Hütteldorfer, die seit der 5. Runde ungeschlagen sind. Für die Admira war es die erste Niederlage nach zuvor sechs Partien ohne Niederlage. Ergebnisse, Tabelle, Termine (17:51)

2017-10-25

SportLive

Rapid gewinnt auch Cup-Derby: Am Mittwoch fanden fünf Spiele im UNIQA ÖFB Cup-Achtelfinale statt. In der Auftaktpartie feierte SK Puntigamer Sturm Graz einen 4:1-Heimerfolg gegen Bundesligakonkurrent Cashpoint SCR Altach. Zu einer Überraschung kam es beim Duell zwischen SV Wimpassing und RZ Pellets WAC. Der Gastgeber aus dem Burgenland setzte sich gegen den Kärntner Bundesligaklub mit 1:0 durch. Einen Arbeitssieg feierte Titelverteidiger FC Red Bull Salzburg, der TUS Bad Gleichenberg mit 3:0 aus dem Bewerb schoß. FC Wacker Innsbruck musste sich im Wörthersee-Stadion dem SK Austria Klagenfurt mit 4:2 geschlagen geben. Zum Abschluss sicherte sich Rapid bei Austria Wien durch einen 2:1-Erfolg einen Platz im UNIQA ÖFB Cup Viertelfinale. Im zweiten Wiener Derby innerhalb von vier Tagen versuchten die Gäste aus Hütteldorf, die Defensive der […] (22:55)

2017-10-24

SportLive

Erstes Wiener Derby im Cup seit 2005: Weniger als 75 Stunden nachdem der SK Rapid das 323. Wiener Derby im Ernst-Happel-Stadion mit einem 1:0-Sieg beenden konnte, folgt an gleicher Stelle und im Rahmen des UNIQA ÖFB Cup-Achtelfinales schon die nächste Auflage des ewig jungen Schlagers zwischen Grün-Weiß und Violett. Zuletzt trafen Austria und Rapid im Pokal im Juni 2005 im Endspiel aufeinander, damals hatten die „Veilchen“ gegen den seinerzeit frischgebackenen Meister das bessere Ende für sich. Daher können am Mittwoch ab 20:30 Uhr (live in ORFeins) beide Vereine eine Revanche anstreben. Rapid-Cheftainer Goran Djuricin weiß, dass eine harte Aufgabe auf seine Mannschaft wartet. „Im Cup gibt es immer nur ein Ziel und das heißt Aufstieg! Doch wir haben schon am Sonntag trotz unseres schlussendlich verdienten Sieges gesehen, […] (18:36)

2017-10-22

SportLive

Rapid biegt die Austria: Rapid hat am Sonntag das 323. Wiener Derby vor 14.000 Zusehern im Happel-Stadion gegen die Austria mit 1:0 (0:0) für sich entschieden. Das Tor in einer phasenweise rassigen Partie erzielte Philipp Schobesberger per Kopf, wobei er den Ball nur leicht berührte. Es war sein erstes Kopfball-Tor überhaupt. Der Austria wurde ein Elfer vorenthalten. Schobesberger: „Ich glaube, dass der Sieg verdient war, weil wir mehr Chancen gehabt haben.“ Rapid ist in der tipico Bundesliga bereits seit sieben Spielen ohne Niederlage, feierte den vierten Sieg in Serie. Es war der erste Derby-Erfolg der Grünweißen seit August 2016. Lucas Galvao Da Costa Souza (Rapid), in der 80. Minute ausgeschlossen, wurde vom Strafsenat für 1 Spiel wegen der Verhinderung einer offensichtlichen Torchance gesperrt. Schon am Mittwoch steigt […] (18:23)

SportLive

Rapid biegt die Austria im Derby: Rapid hat am Sonntag das 323. Wiener Derby vor 14.000 Zusehern im Happel-Stadion gegen die Austria mit 1:0 (0:0) für sich entschieden. Das Tor in einer phasenweise rassigen Partie erzielte Philipp Schobesberger per Kopf, wobei er den Ball nur leicht berührte. Es war sein erstes Kopfball-Tor überhaupt. Der Austria wurde ein Elfer vorenthalten. Schobesberger: „Ich glaube schon, dass der Sieg verdient war, weil wir mehr Chancen gehabt haben.“ Rapid ist in der tipico Bundesliga bereits seit sieben Spielen ohne Niederlage, feierte den vierten Sieg in Serie. Es war der erste Derby-Sieg der Grünweißen seit August 2016. Schon am Mittwoch steigt im Happel-Stadion das nächste Wiener Derby. Dann geht es im UNIQA Cup-Achtelfinale zur Sache. Im ersten Spiel des Sonntags lieferte die […] (18:23)

2017-10-21

SportLive

Ein mögliches Offensivspektakel und das 323. Wiener Derby: Am Sonntag rollt der Ball in der tipico-Bundesliga bereits zu ungewohnter Zeit: ab 13.30 Uhr überträgt Sky Sport Austria HD das Spiel der Admira gegen Salzburg. Die Südstädter zeigen auf Tabellenplatz 5 bisher eine überzeugende Saison, doch mit dem Meister aus Salzburg kommt eine schwierige Aufgabe auf das Team von Ernst Baumeister zu. Dabei dürfen sich die Fans auch auf ein Offensivspektakel freuen: mit jeweils 23 Saisontreffern teilen sich beide Teams die Ehre der besten Offensive der Liga. Abgerundet wird die 12. Runde ab 16.00 Uhr mit dem ewig jungen Duell in der Bundeshauptstadt: die Austria empfängt Rapid zum 323. Wiener Derby. Haben die Violetten die Rückschläge der jüngeren Vergangenheit verkraftet oder setzen die Grünweißen ihren Aufwärtstrend fort? Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa […] (14:06)

2017-10-14

SportLive

Salzburg beendet LASK-Serie, Sturm besiegt die Austria: Red Bull Salzburg hat die tolle Heimserie von Aufsteiger LASK zum Auftakt der 11. tipico-Bundesliga-Runde beendet. 31 Heimspiele hindurch waren die Oberösterreicher vor eigenem Publikum unbesiegt. Am Samstag aber mussten sie sich dem Meister nach einem 1:1 zur Pause schlussendlich mit 1:3 geschlagen geben. Rapid setzte sich im Allianz-Stadion vor 24.000 Zusehern gegen St. Pölten mit 1:0 durch, feierte den 3. Sieg in Folge. Murg vergab einen Elfmeter. Altach spielte daheim gegen die Admira 2:2, selbiges Ergebnis gab es zwischen dem WAC und Mattersburg. Am Sonntag fuhr Sturm Graz einen 3:0-Heimsieg über die Austria ein und verdrängte die Salzburger, die 24 Stunden geführt hatten, wieder zurück auf Platz zwei. Sky-Stimmen: Oliver Glasner (Trainer LASK Linz): … über die Heimniederlage: „Ich kenne das noch […] (18:29)

2017-09-30

SportLive

Rapid siegt in Mattersburg und ist vorerst Dritter: Tabellenführer Sturm Graz ist nach drei sieglosen Spielen wieder zurück auf der Siegerstraße. Die Steirer schlugen am Samstag zum Auftakt der 10. Runde der tipico-Bundesliga St. Pölten auswärts mit 3:0 (2:0). Das Schlusslicht muss somit weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten, hat heuer erst zwei Punkte auf seinem Konto. Siege gab es auch für Rapid und die Admira. Während die Südstädter Aufsteiger LASK daheim mit 4:2 bezwangen, setzten sich die Hütteldorfer in Mattersburg mit 1:0 durch und sind vorerst Tabellendritter. Das Siegestor erzielte Schwab in der 29. Minute – mit der Hand. Drei Treffer der Gastgeber wurden wegen Abseits aberkannt. Am Sonntag empfängt die Austria ab 16:30 Uhr Altach. Salzburg hat den WAC zu Gast (19 Uhr). tipico Bundesliga: Ergebnisse, […] (18:36)

2017-09-23

SportLive

Salzburg und Austria trennen sich torlos, Rapid gewinnt gegen WAC: Der SK Rapid feierte zum Auftakt der 9. tipico-Bundesligarunde einen 4:2 (2:1)-Heimsieg über den WAC. Die Tore vor 20.600 Zuschauern im Allianz-Stadion erzielten Schwab (37., 45.), Murg (53.) und Schobesberger (69.) bzw. Gschweidl (19.) und Orgill (88.). Die Hütteldorfer halten nach dem ersten Saisonviertel bei 13 Punkten. Sturm – Altach endete 0:0, bei LASK – Mattersburg gab es ein 2:2. Auch St. Pölten – Admira  remisierten (1:1). Am Sonntag traf Red Bull Salzburg daheim auf die Austria. Die Bullen kamen über eine Nullnummer nicht hinaus und verpassten es, Sturm Graz von der Tabellenspitze zu verdrängen. Ergebnisse, Tabelle, Spielplan [PM/RED] (18:59)

2017-09-16

SportLive

Rapid rettet Remis in letzter Sekunde: Mit dem letzten Corner hat Rapid am Samstag in Altach zum Auftakt der 8. tipico-Bundesliga-Runde noch den Ausgleich zum 2:2 erzielt! Ausgerechnet der Ex-Altacher Galvao bewahrte die Wiener in der 93. Minute vor einer Niederlage. Schwab hatte Rapid unmittelbar nach der Pause (46.) in Führung gebracht. Nach Altachs Ausgleich durch Honsak (59.) schoss Tekpetey (66.) die Vorarlberger mit seinem ersten Bundesliga-Tor in Front. Als die 6000 Zuseher in der Cashpoint Arena schon an den vierten Saisonsieg glaubten, schlug aber doch noch Galvao zu. Ebenfalls in der 93. Minute fixierte die Admira den Endstand. Und zwar das 2:1 durch Knasmüllner daheim gegen Tabellenführer Sturm Graz! Die Grazer waren seit der 30. Minute (Alar) in Führung. Erst in der 85. Minute gelang der Admira der […] (20:08)

2017-09-15

SportLive

Rapid will ersten Sieg in Altach seit Mai 2015: Mit einem Gastspiel beim SCR Altach leitet der SK Rapid am Samstag (Ankick 16 Uhr) die 8. Runde der tipico-Bundesliga ein. Die Mannschaft von Cheftrainer Goran Djuricin machte sich bereits am Freitag in den Morgenstunden per Bus auf den Weg ins Ländle. Nach dem 2:2 am vergangenen Sonntag beim Meister in Salzburg blickt Djuricin der Aufgabe mit Zuversicht entgegen: „Natürlich wollen wir in Altach an die Leistung von letzter Woche anknüpfen. Wir sind gut drauf und ich erwarte ein interessantes Match. Die Gastgeber haben zuletzt ein anderes Gesicht gezeigt, sie haben nicht nur ein hervorragendes Positionsspiel, sondern attackieren weiter vorne als in der vergangenen Saison und wollen aktiv Fußball spielen“, so der 42jährige Wiener, der ergänzt: „Nach dem gelungenen Comeback […] (11:43)